Nachrichten

Morden ist legal, ein Referendum illegal

Sonntag, 11. Mai 2014 , von Freeman um 12:05

Nach dem Massaker von Odessa vom 2. Mai sollen neben den offiziellen Todesopfern noch weitere 42 Namen auf die Totenliste hinzugekommen sein. Als Todesursachen werden genannt: Schusswunden, Erstickung, Brandwunden, Sturzverletzungen und Vergiftungen. Die meisten im Gewerkschaftsgebäude in Odessa ums Leben gekommenen Menschen sind nicht verbrannt, sondern totgeschlagen worden. Die Leichen wurden dann mit Brennflüssigkeit begossen und angezündet, um den Mord zu vertuschen. So wie es aussieht haben weder die lokalen Behörden, das Regime in Kiew, noch die westlichen Regierungen ein Interesse diesen Massenmord aufzuklären. Klar, wenn die Neo-Nazis in der Ukraine wüten, dann ist das schon in Ordnung. Stattdessen regen sich die westlichen Medien und Politiker mächtig über das Referendum in Donezk and Lugansk auf, nennen es illegal. Das Ermorden und Erschiessen von Zivilisten ist legal, ein Referendum abzuhalten ist illegal und der Westen unterstützt das. Wer jetzt nicht erkennt, was für heuchlerische Verbrecher wir als Staatsführung haben, will es nicht wissen.

In Odessa wurde an die über 100 Opfer des Massakers
erinnert und Trauer gezeigt

Dauernd schwafeln die Politiker was von "Demokratie" daher, von "europäischen Werten", von "Menschenrechten" und von "Schutz der Zivilbevölkerung". Mit diesen Begriffen haben sie uns schon oft getäuscht und Interventionen in Länder begründet, die Notwendigkeit für einen Regimewechsel uns schmackhaft gemacht, so wie in Afghanistan, im Irak, Libyen und Syrien. Auch in Tunesien und Ägypten mussten die "bösen Diktatoren" deshalb mit dem arabischen Frühling gestürzt werden. Auch Präsident Janukowitsch wurde deswegen mit einem gewaltsamen vom Westen inszenierten Putsch in der Ukraine entfernt. Was ist in all den aufgezählten Ländern herausgekommen? Nichts von dem was sie versprochen haben, eine blühende Demokratie, sondern nur Chaos, Zerstörung und der Ersatz durch ein anderes antidemokratisches Regime, so wie in Kiew. Der Unterschied ist nur, die neuen Machthaber sind Marionetten der USA, EU und NATO. Darum ging’s ja eigentlich. Die dürfen dann genau die Verbrechen gegen die Bevölkerung begehen, weswegen die Vorgänger angeklagt wurden. Sind ja "unsere" Kriminelle und dann ist das OK.

Das faschistische Putsch-Regime in Kiew darf die eigene Bevölkerung ermorden, darf Panzer, Kampfhelikopter und Eliteeinheiten gegen wehrlose Zivilisten einsetzen. Sie dürfen auch Nazi-Banden für sich wüten lassen, jede Opposition gegen das Regime totschlagen. Die westlichen Medien erzählen uns dann, was in Odessa passierte ist nicht schlimm, war ein Unfall, die Opfer sind selber schuld, darum weitergehen, hier gibt’s nichts zu sehen. Wir sollen uns lieber über die Frechheit der Menschen in der Südostukraine aufregen, die es wagen eine Volksabstimmung abzuhalten. Die Referenden sind laut US-Aussenamtssprecherin Jen Psaki nicht rechtmässig, und ihre Ergebnisse werden nicht anerkannt. Demokratie wird vom Westen nur dann akzeptiert, wenn es in die geopolitische Strategie passt. Sie bringen dann die absurdesten Begründungen.

"Wenn diese Referenden stattfinden, verstossen sie gegen das Völkerrecht und die territoriale Integrität der Ukraine. Die USA werden die Ergebnisse dieser rechtswidrigen Referenden nicht anerkennen", sagte Psaki gegenüber der Presse im Weissen Haus.

Die "territoriale Integrität" von Serbien und des Sudan spielt andererseits keine Rolle. Der Kosovo und der Südsudan durften sich abspalten, wurden sofort vom Westen als legitime Staatsgebilde anerkannt. Dabei fanden dort gar keine Volksabstimmungen über eine Sezession statt. Eine Trennung wurde einfach vom oben herab beschlossen und Basta. Diese künstlichen Minigebilde die nicht überlebensfähig sind werden dann am Tropf gehalten, werden von der EU und USA subventioniert. Es werden auch sofort dort Militärbasen errichtet oder die Ressourcen geplündert, was ja der eigentliche Sinn der Trennung war. In der Ukraine ist das anders, dort darf es keine Verselbstständigung von Regionen geben, egal was die Bevölkerung will. Notfalls wird mit Panzern gewaltsam der Volkswille gebrochen. Ausserdem ist sowieso grundsätzlich das böse Russland und der neue Hitler Putin an allem schuld.


Das Referendum über den Status der Gebiete Donezk und Lugansk im Osten der Ukraine hat am Sonntagmorgen begonnen, trotz der ganzen Drohungen des Fascho-Regimes in Kiew und des ach so demokratischen Westen. 1'500 Wahlbezirkskommissionen wurden gebildet und Organisatoren des Referendums im Gebiet Donezk liessen 3,198 Millionen Stimmzettel drucken, was der Anzahl der Wahlberechtigten entspricht. Im Gebiet Lugansk wurden für die Stimmberechtigten rund 1,7 Millionen Stimmzettel gedruckt und 1'610 Wahllokale eingerichtet. Der "Volksgouverneur" des Gebietes Lugansk, Valeri Bolotow, äusserte am Samstag, nach den tragischen Ereignissen in Odessa, Slawjansk und Kramatorsk erwarte er eine Beteiligung von bis zu 90 Prozent. Das Gebiet Lugansk zählt 2,4 Millionen Einwohner.

Die Ergebnisse des Referendums sollen am Montag bzw. Dienstag bekannt gegeben werden. Zur Abstimmung in beiden Gebieten steht die Frage: "Unterstützen Sie den Akt über die staatliche Unabhängigkeit der Volksrepublik?"

Die Behauptung aufzustellen, die Referenden verstossen gegen das Völkerrecht, ist ein Lüge und völlig absurd. Erstens hat der Internationale Gerichtshof in Den Haag festgestellt: "Das internationale Recht kennt kein Verbot von Unabhängigkeitserklärungen". Auch in der UN-Charta steht als oberstes Gebot, das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Ausserdem ist die Mehrheitsentscheidung bei einer Volksabstimmung immer richtig und hat man zu akzeptieren, denn das Volk ist der Souverän und nicht Politiker, schon gar nicht ein illegales Putsch-Regime oder nicht gewählte selbst ernannte Gremien irgendwo, wie die EU-Kommission. Es geht sie doch einen feuchten Dreck an was die Menschen in der Südostukraine entscheiden. Wenn die Mehrheit eine Trennung und eine eigene Republik will dann ist das so, Punkt!

Ich möchte daran erinner, dass die Vereinigten Staaten von Amerika selber aus einer Unabhängigkeitserklärung entstanden sind. Am 4. Juli 1776 verkündeten die 13 Kolonien sich unabhängig von Grossbritannien und nicht mehr als Teil des Britischen Empire. Dieser Tag wird doch jedes Jahr gross in den USA gefeiert. Wie kann dann ausgerechnet Washington eine Volksabstimmung über eine Unabhängigkeit als illegal bezeichnen? Wie kann man auf "territorialer Integrität" im Falle der Ukraine bestehen? Hallo, dann sind die USA auch illegal und noch Teil von England oder was? Obama ist gar kein Präsident, sondern Königin Elisabeth ist immer noch das Staatsoberhaupt. Ist doch lächerlich!

Morden ist legal, aber ein Referendum illegal. Wir leben in einem kriminellen System, in dem die Heuchelei und die Doppelmoral extreme Formen angenommen hat. Es ist alles auf den Kopf gestellt. Krieg ist Frieden, die Lüge ist die Wahrheit, Amoral ist eine Tugend, Perversionen sind Normalität ... und Volksabstimmungen werden nicht anerkannt. Wann bewegen die Menschen endlich ihren Arsch weg vom Sofa und gehen in Massen auf die Strasse, um gegen dieses unmenschliche Dreckspack zu demonstrieren und ihnen den Mittelfinger zu zeigen? Erst wenn die Gestapo ihnen die Tür eintritt und sie am eigenen Leib die Schmerzen spüren? Dann ist es zu spät. Keiner kann heute sagen, er hätte von nichts gewusst. Wer sich jetzt nicht für Frieden und Verständigung einsetzt, wer nicht eine komplette Änderung der Politik verlangt, der ist Teil des Problems und Mittäter!

Wer will wieder einen Konflikt und einen Krieg? Wer erfindet neue Feindbilder und schürt Hass? Wer lügt ständig und stellt die Tatsachen falsch dar? Wer beschuldigt andere Verbrechen zu begehen und ist selber der Täter? Wer ist der wirklich Aggressor und der Feind der Menschheit? Wer unterdrückt, versklavt und beutet aus? Wer verlangt von anderen sich an die Gesetze zu halten, bricht sie aber selber die ganze Zeit? Wer täuscht und verschleiert seine wahren Absichten? Wer beschimpft die welche Frieden wollen und beschmeisst sie mit Dreck? Na der, der sich selber und seine kriminellen Taten immer als gut hinstellt und mit dem Finger auf die anderen zeigt.

Und, schon an den Mahnwachen und Montagsdemos teilgenommen? Nein? Warum nicht? Auf was wartest Du? Ach die anderen sollen alles machen aber Du nicht. Du bist zu faul und träge Dich aus Deiner "Komfortzone" zu bewegen, denn Dir geht’s ja noch gut. Fragt sich nur wie lange noch. Deine Ausreden interessieren mich einen Scheiss. Hör auf Ausflüchte zu erfinden und tu was! Die Menschen in der Südostukraine stellen sich sogar vor die Panzer und Gewehre, haben keine Angst. Und wir sind zu feige an eine Demo zu gehen?


Was willst Du Deinen Kindern später erzählen wenn sie Dich fragen, was hast Du gegen Krieg und für Frieden getan? Ach ich war zu Hause, hab die Glotze geguckt und mich weggeduckt.

Aristoteles sagte schon vor 2'400 Jahren: "Wer seine Ängste überwindet wird wirklich frei sein." Und Malcom X sagte 1965: "Man kann Frieden und Freiheit nicht von einander trennen, weil niemand in Frieden leben kann ohne Freiheit".

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Das ewige Spiel namens Katz und Maus. In Afghanistan waren die Gotteskrieger zuerst die Guten und Freunde, solange es gegen die Sowjetrussen ging. Später wurden die Gotteskrieger zu Terroristen umgetauft, als schnell ein Sündenbock her musste für Falschflagge 9./11. Jetzt aktuell werden die zumeist unbewaffneten Ukrainer, welche wie durch ein Zufall auch russisch sprechen, zu Terroristen und Russland-Separatisten erklärt, so kann das Spiel in die nächste Runde gehen. Tausend Mal eine Lüge wiederholt, wird diese Lüge mit der Zeit im Langezeitgedächtnis als "die Wahrheit" abgespeichert, siehe da die Manipulation ist perfekt. Das ist das "Spiel" der Global-Imperialismus-Politik. Da die Masse der Menschen zumeist mit sich selbst beschäftigt ist und den Schwindel oft aus reiner Bequemlichkeit nicht rechtzeitig bemerkt, kommt dann die Massenantwort auf die Massenfragen warum, wieso, weshalb: "Wir haben es ja alle nicht gewusst, wir mussten ja mitmachen, wir konnten es nicht anders sehen". Ist schon sehr traurig, dass viele Ukrainer sich verführen lassen haben, und noch mehr Ukrainer, immer mehr auf beiden Augen blind werden. Sie beugen sich vollkommen der Kiewer-Propaganda und fressen denen fast schon aus der Hand. Die NATO, EU sollten ihre Bemühungen Russland zu bändigen einstellen, das Resultat wird genau das Gegenteilige sein, wenn sie es trotzdem versuchen. Was macht man in gescheiterten Partnerschaften? Richtig man zieht einen Schlussstrich, sorgt für klare Verhältnisse und jeder geht seines Weges. Wenn das Schicksal und das Bedürfnis wieder aufkommen sollte, einen neuen Anlauf in eine Partnerschaft zu starten, dann wird es dazu kommen und so sein. Vorausgesetzt, alles passiert aus freien Stücken, auf Augenhöhe, gleichberechtigt und im Sinne aller Beteiligten.

  1. Freenet sagt:

    Unten der Link von einem Kommentar von chris123 beim IKN Blog wo es auch um die Frage 1776 / Unabhängigkeit / PNAC = 500 Jahre US Phönix Epoche etc. geht und am Ende die Frage einer überfälligen EUROPÄISCHEN UNABHÄNGIGKEITSERKLÄRUNG. Also statt "Yes we can!"

    ein europäisches

    "I do it my way!"

    Wir müssen eigenständig und unabhängig werden! Ende mit dem auf die USA wie ein Kaninchen starren sonst gehen wir mit denen in den Untergang!

    http://www.iknews.de/2014/02/26/angriff-auf-russland-wenn-aus-spass-ernst-wird/comment-page-89/#comment-192371

  1. Absolute Zustimmung, Freeman. Morgen fahren wir zu 2. nach Frankfurt.
    Ich muß mal fragen..was ist denn, wenn die Referenden (nicht ganz unerwartet) FÜR eine Abspaltung ausfallen? Gut, dann würde man sich unabhängig erklären, sich anschliessend -wie die Krim- wohl um eine Eingliederung in die Russische Förderation bemühen. So, jetzt meine Frage:
    Wenn dies geschieht und noch ukrainische Panzer in -dann ja Russland- auf -dann ja offiziell- Russen schiessen...oha...ja, was denn dann??!!!
    Wohl deshalb diese Meldung:
    http://de.ria.ru/politics/20140511/268468706.html

  1. Frodo777 sagt:

    Freeman, Du sprichst mir mal wieder aus dem Herzen.
    Danke!

  1. Danke Freeman.
    Alles auf den Punkt gebracht. Ich stimme dir voll und ganz zu. Die Logik von US/EU/NATO Machthaber is sehr einfach und unverschönt. Alles was ihr geopolitischen Interessen dient ist gut und richtig. Und alles was ihnen nicht passt ist falsch und illegal zu bezeichnen. Nach dieser Logik gilt die Loslösung von UdSSR als legal und sehr willkommen, weil es das Russland schwächt. Und alles was Russland stärken kann - so wie das Referendum im Krim und Ostukraine oder Bildung der eurasische Zollunion - gelten als nicht legal. Eine klassische Doppelmoral als Mittel im Informationskrieg.

  1. Fränk sagt:

    Nato-Panzer überspringt Straßensperre. Diese miesen Schweine erschiessen Zivilisten:

    http://www.youtube.com/watch?v=nrpCYXkbyDY

    http://www.youtube.com/watch?v=qbbkJBlRwUc


  1. Für einen normal denkenden Menschen ist solche Verkommenheit beinahe unbegreiflich;und doch sieht man es jetz immer klarer: bei der EUSA handelt es sich um den politischen Arm einer weltweit operierenden Terror-Organisation, die die Völker mit Krieg und durch Vermischung ausrotten will und grundsätzlich mit Souveränität oder Menschenrechten nichts am Hut hat.
    Das Anzetteln von Kriegen mittels Lügen, Überwachung, Willkürjustiz, Kindesmissbrauch, Betrug, Massenmord, Völkermord, Erpressung, Drohung, Folter, Stürzen von demokratischen Regierungen….alles kein Problem für die EUSA.

    Man muss sich wirklich schämen, was für amoralischer, kriegslüsterner Abschaum hier für uns spricht und wenn ich mir vorstelle, daß bei der Europawahl CDU/SPD/Grüne und FDP bestimmt eine 3/4 Mehrheit bekommen, muss man sich nicht nur für die deutschen Politiker, sondern wirklich für das gesamte deutsche Volk schämen.

  1. Ich rufe das deutsche Volk zum Widerstand gegen die aktuelle Kriegstreiberei auf.. geht endlich auf die Strasse und protestiert gegen diesen Wahnsinn... es finden jeden Montag in allen großen Städten Demos statt. Einfach mal Montagsdemo und Eure Stadt in Google eingeben.. Erhebt Euch aus Euren Sesseln und Sofas und trefft Euch mit Gleichgesinnten, denn der alleinige Wunsch nach Frieden reicht nicht mehr...

  1. quentin77 sagt:

    Morgen mit meinem Sohn wieder zu Mahnwache - Berlin.. wer noch?

  1. Fränk sagt:

    Wie nicht anders zu erwarten, reinste Hetze in den Staatsmedien:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/referendum-in-der-ost-ukraine-zornig-in-langen-schlangen-12934410.html

    Das Bild sugerriert bei "falscher Abstimmung" Prügel. Gehts noch?

    http://www.fr-online.de/ukraine/ukraine-abstimmen--so-oft-man-will,26429068,27094494.html

  1. Wer gestern den Eurovision Song Contest gesehen hat, musste feststellen, dass jedesmal bei der Punktevergabe an Russland ein unüberhörbares Pfeifkonzert in der Halle stattfand. Was hat dieser Gesangswettbewerb mit der gegenwärtigen Situation in der Ukraine zu tun? Warum mussten die zwei sympathischen russischen Sängerinnen den ganzen Abend diese Demütigung über sich ergehen lassen, die ja nur wegen dem Singen und dem Spass dort waren? Es ist sehr erschreckend feststellen zu müssen, was unsere westlichen gleichgeschalteten Medien, die angeblich für mehr Demokratie und Freiheit kämpfen, für eine Macht haben, ein Volk zu verunglimpfen. Und es macht einem auch Angst, dass X-Millionen Menschen, diese Scheisse fressen und daran glauben.

  1. C.M.D sagt:

    Es ist nur allzu traurig, das ewige Lügen.

    Leider gilt für die Mehrheit der Menschen folgender Leitsatz:

    "Die Kunst des Lebens besteht darin sich so zu belügen(lassen) das für einen selbst kein Problem besteht."

    Wo sich die Frage anschliesst, wieso
    thematisieren wir das die ganze Zeit.
    Die Antwort: Weil wir es leid sind uns zu belügen (lassen) weil wir uns dessen bewußt sind das es uns nicht weiterbringt.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend.

    Durden

  1. Niklas Janz sagt:

    Wie immer danke für die super Arbeit!!!

    hier noch ein sehr teilenswertes Video: https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=JZiJRnaom_E

  1. ax sagt:

    Danke Freeman!

    Wir müssen ein Demo gegen Nazis in der Ukraine vor dem Regierungsgebäude (USA Bootschaft) organisieren ...
    Vielleicht weiß einer, ob es schon geplant wird?
    Ich kann mir vorstellen, dass man Unterstützung von den Linken bekommen kann ...

  1. ax sagt:

    Hunderte US-Söldner sollen für Kiew im Einsatz sein:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article127862117/Hunderte-US-Soeldner-sollen-fuer-Kiew-im-Einsatz-sein.html

    Ach, unsere demokratischen "Freunde", kämpfen ja für Nazis ...

  1. reubenprowse sagt:

    Wanderfalke
    Das Scheißblatt Online lobte dieses Verhalten noch als ein "Glaubensbekenntnis an unser Gayropa, wie es von den russischen Behörden oft abwertend genannt wird"

    Deshalb buuuuuh Putin-Puten und
    Yaaaaay Kack-Wurst!

    Ich glaube, dass da jede Menge nachgeholfen wurde - zum einen in Sachen Indoktrinierung aber auch die Stimmen sind herbeigezaubert worden. Der Eurovision Song Contest ist kein Wettbewerb, sondern ein reines Politikinstrument der E.U.

  1. abwarten sagt:

    Morgen ist Montag.
    http//www.world-wide-vote.com
    Informiert Euch, ob in Eurer Nähe eine Mahnwache abgehalten wird. Schreibt nicht nur gute Kommentare, sondern tragt sie öffentlich vor.
    Auf unserem Territorium lagern amerikanische Atombombensprengköpfe.
    Die Zerstörung nach dem 2.Weltkrieg war verheerend - die nächste möchte und kann ich mir nicht vorstellen.

  1. ++ 89 Prozent für Abspaltung von Fascho-NewKiew! ++

    RUSSIA, NEW RUSSIA, WE LOVE YOU!

  1. Super Artikel Freeman. Einfach auf den Punkt gebracht!
    Ich habe heute viele Nachrichten auf youtube angesehen. Hammerhart ist, wie viele Videos in Deutschland sofort gesperrt/gelöscht wurden. Ich konnte es nicht glauben! In der USA sollen es nahezu 100% der youtube-Beiträge sein -die mit der Ukraine zu tun haben-, die mittlerweile gelöscht werden. Aber es kommen doch immer mehr Videos irgendwie an´s "Tageslicht". Früher habe ich darüber gelacht, dass alle Kinder unbedingt ein Handy mit Kamera wollen. Heute bin ich auch wieder froh darüber. Und ich bin dankbar, dass die Generation meines Sohnes (14 Jahre alt), sehr gut über die tatsächlichen Abläufe in der Welt informiert ist.

  1. Ich kann an einer Montagsdemo nicht teilnehmen, weil ich nicht in Europa lebe, aber...ich versuche jeden Tag, Leute naeher an die Wahrheit heranzubringen. Es ist oft sehr frustrierend, was man dann zu hoeren bekommt. Eine deutsche Bekannte meint, dass es 'Deutschland doch wirklich gut geht und Merkel einen tollen Job macht', ein Amerikaner meint, dass Putin ein 'jerk' ist und ueberall einmarschieren will, ein Englaender sagt, dass 'Putin ein wahrer Verbrecher sei', und ein ukrainischer Bekannter hat genug von dem, was 'Putin in seinem Land anrichtet'. Das sind ein paar von meinen Erfahrungen, und obwohl immer mehr Menschen aufwachen, gibt es noch viel zu viele, die einfach voellig falsch informiert sind. Daher (um Gysi zu zitieren) 'Aufklaerung, Aufklaerung, Aufklaerung', (Zitat Ende), und boykottiert die Luegenmedien! "Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht", Berthold Brecht.
    Danke an Freeman, und alles Gute!

  1. bernd sagt:

    7 Tage hat die Woche (Montag ist ja mal ein Anfang) doch bei dem was um uns herum passiert, sollten 7 Tage (und dann solange bis sich wirklich was verändert/verbessert)auf die Straße gegangen werden.

    Und bitte nicht vergessen nur auf die Straße gehen ist nicht genug ändert euer Verhalten (Kosumverhalten) verzicht ist angesagt und nach Möglichkeit mal länger krank melden wenn schon nicht gekündigt wird (gilt natürlich nur für die, die eben für die falschen schaffen!!)

    Wir haben/hätten eine "Wahnsinns Macht" die sie zu spüren bekämen da wo es ihnen am meisten weh tut..........."Verweigerung Total"!! ist das Zauberwort!!

    Zuerst holten sie die Kommunisten;
    ich schwieg, denn ich war kein Kommunist.
    Dann holten sie die Juden;
    ich schwieg, denn ich war kein Jude.
    Dann holten sie die Gewerkschaftsmitglieder unter den Arbeitern;
    ich schwieg, denn ich war kein Gewerkschafter.
    Danach holten sie die Katholiken;
    ich schwieg, denn ich war Protestant.
    Schließlich holten sie mich,
    und da war keiner mehr, der für mich hätte sprechen können.

    (Martin Niemöller)

  1. Ich gehe heute wieder zur Mahnwache in Köln am Heumarkt und einen Flyer vorbereitet die ich mit einem Freund zusammen an Passanten und Interessierte verteile.
    Vielleicht möchte ja der ein oder andere auch Flyer verteilen weiß aber nicht genau was er schreiben soll. Deshalb hier meine Flyer:

    Es reicht !!!
    Ist Dir auch schon aufgefallen das mit unserer Gesellschaft etwas nicht stimmt?

    - Das Geld auf Knopfdruck entsteht (Geldschöpfungsbetrug).
    Radio, Fernsehen und Zeitung alle das gleiche Berichten (Gleichschaltung der Medien).
    Die unerträgliche Kriegshetze/treiberei gegen Länder die sich dagegen wehren vom Großkapital ausgeplündert und versklavt zu werden.
    Das Krieg wegen Rohstoffen geführt wird(millionenfacher Mord).
    NSA-Überwachung und Generalverdacht aller Bürger.
    Gentechnik verseuchte Lebensmittel
    Mafiöse Strukturen von Pharmakonzernen, Wirtschaft und Politik.
    Möchtest du mehr erfahren?
    www.terraherz.wordpress.com
    www.wahrheitsbewegung.net
    www.egon-w-kreutzer.de
    www.schallundrauch.info
    www.wissensmanufaktur.net
    Wir haben die Nase voll und gehen jetzt auf die Straße!!!
    Mahnwache für den Frieden jeden Montag in über 50 Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.... SEI DABEI !!!