Nachrichten

Für CNN liegt die Ukraine in Pakistan

Sonntag, 11. Mai 2014 , von Freeman um 23:00

Die weltweiten Zuschauer von CNN (gibt es noch welche?) mussten am Sonntag mit Erstaunen festellen, der Nachrichtensender zeigte eine Karte während der Berichterstattung über das Referendum in der Südostukraine, in der die Ukraine in Pakistan liegt. Ist ja nur über 4'000 Kilometer daneben.


Ist wieder ein Beispiel wie verblödet die US-Medien sind und wie unglaubwürdig ihre Berichterstattung allgemein. Die Menschen in Amerika werden völlig für dumm verkauft. Wie lautet aber die Eigenwerbung von CNN? "Most Trusted Name In News - Der glaubwürdigste Namen im Nachrichtengeschäft".

Dieser Mangel an geografischen Wissen bestätigt auch eine aktuelle Umfrage in der nur 16 Prozent der Amerikaner richtig sagen konnten, wo die Ukraine auf einer Weltkarte liegt. Einige Befragten lokalisierten die Ukraine auf dem falschen Kontinent, sogar in Südamerika oder Australien.

Zwischen dem 28. und 31. März fragten Kyle Dropp vom Dartmouth College, Joshua D. Kertzer von der Harvard Universität und Thomas Zeitzoff von der Princeton Universität 2'066 Amerikaner, wo die Ukraine auf einer Karte sich befindet und wie Washington mit der Krise dort umgehen sollte.

Die welche nicht wussten wo die Ukraine überhaupt liegt waren auch die, welche eine militärische Intervention der USA in der Ukraine und Konfrontation mit Russland verlangen. Dann kann sich Buenos Aires oder Sydney auf einen US-Bombenangriff gefasst machen (lach). Wäre ja nicht das erste Mal, dass die US Air Force das falsche Land bombardiert. Im II. Weltkrieg wurden Bomben auf die neutrale Schweiz abgeworfen.

insgesamt 14 Kommentare:

  1. 3dvision sagt:

    Die Menschen in Amerika werden völlig für dumm verkauft.

    Die Menschen in Amerika werden für das gehalten was sie wirklich sind.
    Nämlich für Stroh dumm.
    Das sind sie auch,ohne Zweifel.
    Wer kennt das eigene Volk den besser als die eigenen Medien?

  1. Safefaster sagt:

    Wen wundert das?! Die amis sind nicht nur dumm, sondern auch sehr kurzsichtig in ihrer Aussenpolitik. Einen Lichtblick dazu kommt aus der englischen Grosskolonie usa, nämlich ausgerechnet vom einten Oberglobalisierer, von Henry Kissinger himself. Dieser sagte, dass Putin keinen Konflikt in der UA plante. Zitat: "Man muss sich fragen: Putin hat 60 Milliarden Dollar für die Olympischen Winterspiele ausgegeben“, sagte er in einem CNN-Interview. Bei der Eröffnungs- und der Abschlusszeremonie war man bemüht, Russland als einen fortschrittlichen Staat darzustellen. Es wäre unglaublich, dass Putin drei Tage später die Ukraine überfallen würde.“

    Nach Kissingers Meinung musste Wladimir Putin auf die Entwicklung in der Ukraine reagieren, die "außer seiner Kontrolle geriet“.

    "Ich denke nicht, dass er eine Krise in der Ukraine heraufbeschwören wollte. Ich denke, dass er eine schrittweise Entwicklung erwartet hat. Heute ist dies eine Art Antwort darauf, was er als eine außerordentliche Situation bewertet hat (…) Ich denke aber, dass wir vor allem die Krise in der Ukraine regeln und erst dann die Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland behandeln sollten“, so Kissinger. Anm., so what, Mr. Kissinger?! Erst die Ukraine "europäisieren" und dann Russland weiter isolieren? Oder steckt hinter diesen Worten etwa wirklich ehrliche Absichten, und einsichten? Also erst die Ukraine sich selber föderalisieren lassen, und dann wird Russland zum Thema?
    Weiter:
    Alle namhaften Russen, mit denen er gesprochen habe, einschließlich der Schriftsteller Alexander Solschenizyn und Iossif Brodski, haben "die Ukraine als einen Teil der russischen Kultur empfunden“, fügte er hinzu. Anm., das liest sich ja so als wie wenn Kissinger doch Verständnis, oder besser es sogar ! akzeptiert, dass die Krise in der Ukraine NUR MIT den Russen gelöst werden kann und dass auch die Sanktionen gegen Russland eigentlich idiotisch und nutzlos sind!

    In einem vor kurzem in der Washington Post erschienenen Artikel hatte der namhafte US-Politiker betont, dass die Ukraine nicht als ein Land wahrgenommen werden dürfe, das entweder die Position des Westens oder die Position des Ostens beziehen solle. Sie müsste als ein Staat betrachtet werden, der als Brücke dazwischen dienen sollte. Außerdem äußerte Kissinger die Ansicht, dass "die Dämonisierung von Putin keine Politik“ sei, sondern "ein Versuch, sich für ein Fehlen der Politik zu rechtfertigen“. Anm., Das fehlen der eigenen Politik. Eigentlich Fakten, die asr-lesern und solchen von anderen blogs oder unabhängigen Nachrichtenportalen schon lange bekannt sind. Henry, liest du hier etwa heimlich mit?
    Doch vielleicht haben die amerikaner die Ukraine auch einfach nur mit Deutschland verwechselt.

  1. Xentor sagt:

    Das is net schlimm.
    Für sehr sehr sehr viele Amerikaner existieren garkeine Länder jenseits der Ozeane (Da sist kein Witz, leider).

  1. kraileth sagt:

    Wirklich leisten können wir es uns leider auch nicht mehr, mit dem Finger auf die Amerikaner zu zeigen. So bitter diese erneute Demonstration völliger Unkundigkeit der geographischen Verhältnisse seitens der "einzigen verbliebenen Weltmacht" auch ist - dies wird doch davon überschattet, daß es hierzulande damit auch immer schlechter steht. Aber ist ja auch kein Wunder: Die VSNA (Vereinigte Staaten Nordamerikas; das Kürzel "USA" ist anmaßend) sind ja auch unser "großes Vorbild"!

    Und nein, ich beziehe mich nicht auf "Dummfrager" irgendwelcher Radiostationen, die in Fußgängerzonen gezielt offensichtlich unterbelichtete Vertreter unserer Art herauspicken. Vielmehr kann ich leidvoll aus eigener Erfahrung sprechen.

    Z.B. von einer zehnten Klasse (Gymnasialzweig - diese jungen Leute wollten also das Abitur machen!), die es gemeinschaftlich nicht fertigbrachte, mir alle Länder zu nennen, welche an die Bundesrepublik grenzen. Nicht in irgendeiner Reihenfolge oder mit weiteren Vorgaben. Einfach nur alle Nachbarländer. Ergebnis? Geht einfach nicht. Geht einfach nicht!

    Die geradezu gespenstische Unmündigkeit und Lebensuntauglichkeit breitester Massen niemals wirklich erwachsen gewordener Menschen ist prägend für die VSNA. Blicken wir jedoch dorthin, wissen wir wohin der Weg gehen soll --- und gehen WIRD, wenn wir nicht den Lebens- und Kulturwillen in den Ländern Europas wiederzuerwecken verstehen.

    P.S.: Bitte nicht steinigen - ich habe die Kurve gekriegt und versündige mich nicht als Teil des reinen Wirtschaftsinteressen dienenden Lohnsklavenzuchtsystems ("Schule") an der heranwachsenden Generation. ;)

  1. Bazooka sagt:

    Ein dummes Volk ist ein leicht zu kontrollierbares Volk. Es glaubt alles was du sagst und tut was du willst.

    Ein kluges Volk kennt das System und kann sich wehren.

    Wofür sind also die Eliten?

  1. *Dumbing Down*

    Für eine Horde Zombies ist es nicht wichtig wo Ukraine liegt, was Ukraine ist...
    nur wichtig, wie die DU-Munition und die Söldner hingelangen können.

    *Dumbing Down*

    Ella kann bestimmt tausende Beispiele nennen, in denen die USA mit allgemein Wissen "glänzen".
    The Fall of the Republic...very soon!
    Rom...auch damals dachte und glaubte keiner an das Ende vom Imperium, und doch liegt es in der Natur von Imperia.....zu zerfallen.

  1. Athos sagt:

    Die Menschen in Amerika werden völlig für dumm verkauft?

    Falsch, die sind es. Ich war 4 x in der USA, in verschiedenen Gegenden. Doch nirgends konnte ich Geografiekenntnisse erkennen. Klar, das Matterhorn liegt in Bayern, die Schweiz sogar IST Bayern.
    Soll ich mich jetzt nerven oder soll ich lachen?
    Ich denk, ich schüttle den Kopf. Und der Amerikaner - tja, der schluckt alles, was ihm vorgesetzt wird und denkt, es ist wahr.

  1. Simon Putin sagt:

    Es ist schon wirklich verrückt in was für einer verrückten Zeit wir leben! Wir haben fast 7 Milliarden Menschen auf diesen Planeten, aber fast alle lassen sich von einer Minderheit völlig in die Irre führen, in den Untergang, wenn wir nicht aufpassen! Glauben oder trauen kann man heute fast keinen mehr, Treue und Ehre sind heute fast Fremdwörter und wenn sich doch solche Personen finden lassen, dann leben diese meistens nicht lange! Die Geschichte wird völlig auf den Kopf gestellt, von einer Geistig minderwertigen kleinen Gruppe, die trotz aller sichtbaren Verbrechen immer noch an der Macht ist. Wer den Mut findet die Wahrheit auszusprechen, wird von vielen sehr merkwürdig angeschaut, obwohl sehr viele genau die gleiche Wahrheit kennen! Sehr viele wissen das unsere heutige Gesellschaft völlig falsch lebt, aber sie schaffen es nicht, diesen Fehler zu beseitigen. Sie alle warten auf den richtigen Moment, aber woran wird man den richtigen Zeitpunkt erkennen? Meistens dann oder daran, wenn es fast schon zu spät ist! Man kann wirklich nur hoffen und zu Gott beten, das wenn der Tag kommt, diejenigen verschont bleiben, die immer versucht haben das richtige zu machen und auch gemacht haben! Diese werden es dann hoffentlich schaffen, das wir später in einer besseren Welt und Gesellschaft leben werden. Es wird mit Sicherheit sehr, sehr schwer werden. Möge Gott uns beistehen.

  1. Loimba21 sagt:

    Ja genau und Deutschland liegt genau an der Grenze von Saudi Arabien. Wie man sieht sind die was Mind Control angeht bestens dabei in der USA! Achja und die deutschen sind zwar nicht ganz so schlimm wie die amis (dumm & naiv) aber sehr nah.Die Deutschen haben sich auch völlig den Kopf waschen lassen und sind neben der USA und GB auf fast einen und den selben Level des Mind Controls! They Live,We Sleep

  1. oriam sagt:

    Der geheime Krieg gegen Russland hat nie aufgehört! Der geht schon seit dem 1853er Krimkrieg! Weil Russland die Rohstoffe hat die westliche Gierhälse gerne selber abschöpfen wollen! Warum wohl werden die NATO Kampfflugzeuge für die neuen Atombomben der USA umgerüstet!? Wofür wird wohl der "Raketenschutzschirm" aufgestellt? Damit man nach dem vernichtenden Erstschlag gegen die Russen die verbliebenen russischen Atomwaffen von den USA fern halten kann!So hoffen zumindest die Pentagon Strategen und ihre Hintermänner (Rüstungs-Energie und Bankenlobby)! Das Hauptproblem ist der Raketenschirm weil er die Allmachtphantasie von einen gewinnbaren Atomkrieg gegen Russland fördert. Das müssen die Westeuropäer begreifen, aber weder die Presse noch die Friedensbewegung greifen das auf, und viele westliche Politiker sind entweder Kriegsgeil (um den Bankrott der EU Staaten zu vertuschen) oder Rüstungslobbyisten oder aber Vollidioten wie die Grünen Spinner die immer noch daran glauben, dass der Raketenschirm gegen den IRAN gerichtet sei....Der Raketenschirm bedroht den Weltfrieden genauso wie der NATO Raketen Doppelbeschluss anfang der 1980er Jahre!! Weil er die Kräftebalance in ein Ungleichgewicht bringt, und alle zu neuen Rüstungsausgaben zwingt!>>>>>>>Die erkennbaren “Hasstiraden” einzelner EU-Politiker gegen Putin deuten darauf hin, dass die “Ohnmachtsgefühle” und der “Unterwerfungsstress” bezogen auf den Hegemonial USA überwältigend ist. Der von Putin jetzt überdeutlich symbolisierte Widerstand bzw. das Pochen auf eine eigenständige Politik wird von vielen EU-Politikern selbst herbeigesehnt. Der Frust sitzt tief.

    Wie vor und während des I. Weltkrieges, wurde mit der Politik der Alliierten zunächst Deutschland gegen Russland aufgebracht. Die rd. 800 Jahre andauernde ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland, über alle Regierungsformen (Zar bis Sowjet bzw. Putin) hinweg, wurde seit Anbeginn misstrauisch beäugt. Ausgerechnet das wirtschaftlich so erfolgreiche Deutsche Reich und das Zarenreich hatten sogar eine Art “emotionale” Verbindung zwischen den Völkern aufgebaut, die noch nicht einmal durch den II. Weltkrieg mit rd. 20 Millionen Opfern auf russischer Seite zerstört werden konnte. >>>>>Falls Merkelzäpfchen nur ein bischen Verstand hätte würde sie um Putins und Russland Freundschaft kämpfen zum Vorteil beider Völker! Da sie es nicht tut, sieht man ja welchen Herren sie in Wahrheit hat!

    USA ganze EU ist Pleite!

    Die halten sich nur noch mit Gelddrucken und TARGET2 (Trans-European Automated Real-time Gross Settlement Express Transfer System) Krediten über Wassen. TARGET2 hat inzwischen eine dimmension von über 800 Mrd. Euro erreicht. Mit dem Geld der Bundesbank werden den Import Ländern von Deutschen Produkten Kredite gegeben, damit sie deutsche Wahren importieren können. Mit anderen Worten "Deutschland" (Täuschland=51. Bundestaaat von Stasiland (U)VSA) kauft seine Exporte im Ausland auf, mit Geld aus Deutschland!

    http://www.rottmeyer.de/die-target-2-salden-kommen-deutschland-teuer-zu-stehen/

    http://www.welt.de/wirtschaft/article127869332/Deutschland-droht-erdrueckende-Schuldenwalze.html

  1. Think sagt:

    Zwei Dinge sind in den USA bewiesenermaßen offensichtlich schier unendlich :
    die Blödheit und die Gier - beides schwere und unheilbare Krankheiten.
    Wer mehr und genaueres wissen will der lese : „Der Moloch“ von Karlheinz Deschner !!

  1. didel sagt:

    Die größte Gefahr für die hinter den Kulissen herrschende Elite ist eine gut informierte, kritisch und selbstständig denkende Bevölkerung. Wissen ist Macht, dieser Satz gilt ganz besonders für die NWO-Pyramide. Wenn die breite Masse das gleiche Wissen wie die sogenannte Welt-Elite hätte wäre eine Revolution nicht mehr weit. Daher ist das oberste Gebot die Massen blöd und träge zu halten. Dank sei Blödzeitung und Asi-TV. Nur das Internet passt nicht in dieses Konzept, deshalb wurde es auch schon vor einigen Jahren, von einem Herrn Rockefeller als die größte Gefahr bezeichnet !

  1. Ella sagt:

    @3D Vision:

    So folgere ich aus Deinem Dokumentar, dass auch die Deutschen bzw. die Europaer die BS Medien haben die sie verdienen.
    Denn die MSM sind in Deutsch um keinen bisschen besser.

    Im Gegenteil in US ist es schwieriger wenn man nicht computersavy ist oder indepente Talkradio stations ausfinding macht, zu erfahren was im Ausland vorgeht oder was die US Armee grade in welchem Land in ihrem Namen treibt. Die US Medien werden von wenigen grossen Cooperations beherrscht. Indepente Zeitschriften gibt es kaum.
    Es gibt einige wenige Nachrichten Sender wie Fox oder CNN die jedoch alle auf gleicher Linie laufen und nur pro forma zu einander sind. Wer sich diese Sender nicht den ganzen Tag anschaut, erfaehrt kaum was so im Ausland vorgeht und auch dann muss man dranbleiben, weil viel locales, dramatische "Feel good oder Crimestories dazwischen laufen.
    Die grossen Sender mit den drei Buchstaben bringen alle in der Regel mittags und abends eine halbe Stunde locales gemsicht mit Sport bis runter zum Highschool football match und dann noch eine halbe Stunde bzw. 20 Minuten, den der Rest ist Werbung, nationales News gemischt mit internationalen.



    Seit vielen Jahren warden Medien, Uni's, oeffentliche Schulen durch Foundations wie die Rockefeller Institution beeinflusst.

    Vielleicht auch mal Tavisstock oder Frankfurter Schule koogeln.

    @didel,
    hat es ebenfalls erklaert, warum von klein auf die Menschen systematisch verdummt und gehirngewaschen werden.

    @False Flag NWO

    Ja ich kann viele Beispiele nennen. z.B. von Collegegraduates in einer Grossstadt des mittleren Westens, die drei Jahre nach Maueroeffnung noch nicht mitbekommen hatten, dass die Mauer gefallen war oder die auch glaubten ,dass es in Deutsch immer regnet. Oder eine Frau, die mir erklaerte, dass ihr Bruder mit der Armee im Iran sei, jedoch den Irak meinte.

    Klar ist das lustig, aber auch traurig.

    Anderseits kenne ich auch sehr gut informierte z.B. Veteranen oder Leute die in Deutschland studierten und fliessend Deutsch sprechen und sich laufend mit Deutscher Geschichte und Ihren wirklichen Hintergruenden beschaeftigen und bestens Bescheid wissen.

    Generell wird vergessen wie gross die USA sind und wieviele Staaten sie haben. bzw fuer viele es schon genug ist wenn sie sich mit der Politik ihres Heimatstaates und den "Idiots" in D.C. beschaeftigen muessen.
    Die wenigsten Amerikaner sind so weit oder viel gereist wie die Europaer. Man vergisst immer gerne, dass sie entweder keinen bezahlten Urlaub haben oder wenn dann vielleicht 12 oder 15 Tage, die oft auch fuer Krankheitstage oder Familienangelegenheiten genommen werden muessen, da es ja im Durschnitt auch nur einen bezahlten Krankheitstag pro Monat gibt.
    Generell ist das Reisen oder auch Hotels teuerer als die ueblichen Mallorca oder Spanienreisen.

    Interessant waere es im Gegenzug zu wissen, wieviele "Durchschnittsdeutsche" z.B. die 50 US STaaten und ihre Hauptstaedte deren Governors und deren politische Partei oder deren Parlamentszusammensetzung dieser Staaten oder auch nur deren Hauptstaedte kennen oder sofort auf einer Karte aufzeigen koennen wo z.B. Kansas , Utah oder West Virginia liegt.

    Ich schreibe dass alles, da ich es schade finde, dass so viele in genau die Falle gehen, vor der sie warnen, naehmlich dass wir als Menschen entzweit werden und indem wir uns gegenseitig beschimpfen hassen oder verachten bzw, die Animositaeten geschuert werden, wir genau dass tun was die luziferische Elite will.

    BTW, Ich habe frueher auch aehnlich gedacht, als ich nur um meine amerikanische Familie zu besuchen in die USA reisste.
    Auch ich machte mich ueber die dummen Amis lustig und war sowieso sehr antiamerikanisch eingestellt. Heute bin ich immer noch manchmal fassunglsos ueber die froehliche Ignoranz und den falschen Patrotismus den einige Mitmenschen an den Tag legen, hier, doch kann ich nun besser die Gruende verstehen,die dazu gefuehrt haben.





  1. oriam sagt:

    Wir lachen zwar über die Amis, aber bei uns in Europa gibt es inzwischen auch schon viele Vollpfosten!

    Amerikaner wissen nicht, dass sich Erde um Sonne dreht

    "Eine Umfrage bescheinigt der US-Bevölkerung peinliche Wissenslücken: So wusste ein Viertel der befragten US-Amerikaner nicht, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Trotzdem interessieren sich mehr als 90 Prozent der Befragten für neue wissenschaftliche Entwicklungen."

    http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/3549185/viele-amerikaner-wissen-nicht-sich-erde-um-sonne-dreht.story

    "26% der erwachsenen Amerikaner wissen nicht, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Schlimm, nicht wahr? 34% der EU-Bürger wissen das allerdings auch nicht.

    Wenn man die USA mit der EU vergleicht, stellt man fest, dass US-Bürger nur bei der Evolutionstheorie deutlich auffallen, die Ergebnisse sonst aber sehr gemischt sind.
    Beispiele:
    - 28% der US-Bürger und 61% der EU-Bürger glauben, dass Radioaktivität nur durch Menschen verursacht wird.
    - 53% der US- und EU-Bürger glauben, Laser würden Schallwellen (statt Licht) fokussieren.
    - 48% der US-Bürger und 70% der EU-Bürger wissen, dass sich Menschen aus anderen Tierarten entwickelten.
    - 94% der US-Amerikaner, aber nur 83% der EU-Bürger wissen, dass der Sauerstoff, den wir atmen, von Pflanzen kommt."

    Quelle:https://www.facebook.com/DeutscheAtheisten/posts/641979542505819EIN LIEBLINGSVIDEO!!!!!

    Russlands Verteidigungsamt wirft USA-Behörden schlechte Geographiekenntnisse vor
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_05_06/Russlands-Verteidigungsministerium-wirft-den-USA-Behorden-schlechte-Geographiekenntnisse-vor-8560/


    >>>Aber kommt noch besser!!!
    >>>>lustiger Funkspruch^^

    https://www.youtube.com/watch?v=L0ogtIy3_8M