Nachrichten

Verschlüsselter Internetverkehr steigt rapide an

Mittwoch, 14. Mai 2014 , von Freeman um 22:00

Laut der kanadischen Breitbandfirma Sandvine hat der Anteil an verschlüsseltem Internetverkehr weltweit erheblich zugenommen. Nach den Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Edward Snowden hat die Menge an kryptografierten Daten in Nordamerika sich verdoppelt, in Europa und Lateinamerika sich sogar vervier- und verfünffacht. Die Firma sagt, der Vergleich zwischen den letzten beiden Jahren zeigt, der so geschützte Datenverkehr steigt rapide an. Dieser Trend bestätigt, die Internetnutzer haben die Konsequenzen aus dem NSA-Skandal gezogen und schützen sich vor der Ausspionierung durch den Staat und Geheimdienste. Einen Teil dieser Verschlüsselung in Europa ist sicher auf die Enigmabox zurückzuführen, die eine weite Verbreitung gefunden hat und ich auch seit letzten Sommer erfolgreich benutze.


Der Anstieg ist in Europa sehr deutlich, wo der Prozentsatz an verschlüsselten Datenverkehr während Stosszeiten von mageren 1,47% auf 6,10% in einem Jahr zugenommen hat. Da der Datenverkehr über das Internet gleichzeitig auch gestiegen ist, bedeutet dieser Zuwachs an Verschlüsselung sogar noch mehr Nutzer schützen ihre Informationen.

In Nordamerika stieg der Anteil an verschlüsselten Internetverkehr von 2,29% auf 3,80% innerhalb 12 Monate. Da insgesamt die Nutzung des Internet zwische 20% und 40% jedes Jahr steigt, hat die Bandbreite die vom verschlüsselten Verkehr eingenommen wird sich verdoppelt.

Der Anstieg an verschlüsselten Datenverkehr ist ein globales Phänomen geworden. In Lateinamerika stieg der Anteil von 1,80 % auf enorme 10,37% innerhalb eines Jahres. Auch bei mobilen Netzwerken steigt der kryptografierter Datenverkehr.

Diese Verhaltensänderung der Nutzer des Internet ist direkt auf die vielen Enthüllung durch Edward Snowden der NSA-Aktivitäten zurückzuführen. Es zeigt wie bewusst die Internet-Gemeinde über die Wichtigkeit des Schutz ihrer Privatsphäre geworden ist.

Merkel schützt uns nicht, wir müssen es selber machen

Wie wir aus dem Besuch von Schosshündin Merkel bei Obama in Washington entnehmen können, macht die Kanzelbrunzerin nichts, um die deutsche Bevölkerung und Wirtschaft vor der Ausspähung durch die NSA zu schützen. Sie hat von Obama nicht das Ende der Spionage verlangt. Dieses wichtige Thema wurde gar nicht diskutiert. Stattdessen haben Merkel und Obama sich als dicke Freunde gezeigt und über die Ukraine sich geeinigt.

Das einzige was Obama zum Thema NSA gesagt hat ist: "Deutschland ist einer unserer engsten Verbündeten und unserer engsten Freunde." Es schmerze ihn, dass die NSA-Aktivitäten das Verhältnis belastet hätte. Engster Freund? Mich schmerzt seine unverschämte Lügerei. Was tut Merkel oder der deutsche Staat dagegen? Nichts! Es wir uns erzählt, überwacht und ausspioniert werden nur "Terroristen", also wir alle. Darum muss jeder sich selber schützen.

Die Enigmabox ist eine einfache Lösung für jeden der seinen Internetverkehr optimal schützen will. Es muss nichts an den Endgeräten an Software installiert werden, da es sich um eine Hardware-Lösung handelt. Das tolle ist, alle PCs, Tablets oder Handys die man zu Hause oder im Büro benutzt werden gesamthaft geschützt, wenn die Enigmabox nach aussen vorgeschaltet wird.


Aber die Box kann noch viel mehr als das Surfen schützen. Verschlüsselt Mailen, Telefonieren, Texten und Files austauschen und das alles völlig anonym. Dazu noch einen eingebauten Werbeblocker mit Proxyserver für den besseren Schutz vor Tracking. Wer sich über die Enigmabox weiter informieren will, hier der Link zur Webseite des gemeinnützigen Enigmabox-Vereins, hoch motivierte und qualifizierte Leute, die für uns das Internet sicherer machen.

"Unser Ziel ist es, Kryptografie jedermann einfach zugänglich zu machen und so den Menschen ein wirksames Werkzeug zum Schutz gegen Tyrannen und repressive Staaten in die Hände geben."

NSA bestückt Router mit Abhörfunktion

Laut neuester Meldung betreibt die NSA eine geheime Einheit die sich "Tailored Access Operations" (TAO) nennt. Dort wird der Versandt von Servern, Routern und anderer Netzwerk-Hardware die an Organisation verschickt werden, die man ausspionieren will, abgefangen und Abhörsoftware implantiert. Dieser Einbau von Trojaner beschrieb ein NSA-Manager mit den Worten, es ist "die produktivste Operation bei TAO, weil sie Zugriffspunkte der angepeilten Netzwerke rund um die Welt vorbereitet."

Um es nochmals zu erklären. Pakete die Netzwerk-Hardware enthalten und vom Hersteller an Kunden weltweit verschickt werden, leitet man zum geheimen Ort der TAO um, werden dort geöffnet, mit der Spionage-Firmware geimpft, und danach verschlossen und ausgeliefert. Die Kunden nehmen die Server und Router in Betrieb und wissen gar nicht, eine Backdoor mit der die NSA den ganzen Datenverkehr abzapfen kann ist heimlich eingebaut worden. Die Hersteller wissen es auch nicht.

Hier der Link zum Artikel, der die "Upgrade-Fabrik" der NSA zeigt, mit Fotos wie NSA-Mitarbeiter bei einem Cisco-Router eine "Implantierung" vornehmen. Dieses Abfangen von Geräten und Einbau der Trojaner erfolgt mit Hilfe der Partner aus anderen Geheimdiensten und den technischen "Genies" der TAO.

Mit der Enigmabox kann das übrigens nicht passieren, denn man kann die Box an öffentlichen Orten persönlich abholen, Coffee-Shops, oder sich an eine anonyme Adresse zuschicken lassen. Auch das anonyme Bezahlen mit Bitcoins ist möglich.

insgesamt 6 Kommentare:

  1. Affenzauber sagt:

    Das mit der Box ist echt toll, nur leider kann sich das Gerät, bei mir in der Gegend, kaum einer leisten. Ich bleibe erstmal bei Tor, Posteo & Threma.

    Danke übrigens noch Freeman noch für deine Arbeit! :-)

  1. Hallo zusammen

    Die Box kostet zwar etwas, jedoch gibt sie mir ein echt gutes Gefühl. Ich bin ein begnadeter Forscher und deshalb benötige ich oft Teile aus dem EU-Raum, da geh ich einfach schnell mit der Enigmabox per Exitserver nach Deutschland oder Frankreich und schwupps hab ich günstigere Preise, weil oftmals zahlt man mehr, wenn die IP-Adresse aus der Schweiz stammt. Den Anschaffungspreis hab ich bereits eingeholt und mir schon eine zweite Box für unterwegs zugelegt, echt cool kann ich sagen, ich verstehe nicht, dass man 1000de von Franken für Dienste bezahlen muss, die bei der Box bereits dabei sind und der wichtigste Grund war mir, los zu kommen, von diesem zentralen Internet, wir sind ja selber Schuld, wenn wir bei dieser zentralistischen Bande bleiben und sie finanzieren und uns dann beklagen, obwohl wir die Lösung vor unserer Nase haben. Klar könnte es günstiger sein, dann würde sie sich vielleicht noch schneller verbreiten, jedoch muss man beachten, dass die Macher der Box in einem Hochpreisland leben und mir ist es mehr als Recht, wenn sie finanziell unabhängig bleiben! Zudem gibt es da noch viel Entwicklungsarbeit und nur wir können dies mit unseren Finanzen weitertreiben oder nicht, es liegt nur an uns, so ist leider noch das Papiergeld-System aufgebaut, tun wir etwas wird es besser, tun wir nichts wird es bestimmt schlechter, es wird höchste Zeit!

    Grüsse
    Toni

  1. Zitat:
    Ich bleibe erstmal bei Tor, Posteo & Threma.
    Zitat Ende!

    Ich kannte Posteo noch gar nicht, danke für den Tip!

  1. Safefaster sagt:

    Kampf gegen den Terrorismus?
    Ich lach mich krumm. Was für
    eine faule Ausrede! Die Schweine
    wollen doch nur informiert sein,
    wer sich gegen ihre globale
    Konzerndiktatur (NWO) vernetzt.
    Wissen ist macht.

  1. Wie gesagt, das Internet ist unsere Zukunft, soviel steht fest, wir kommunizieren, kaufen übers Internet und informieren uns damit, wenn man sich bewusst wird, was es uns in den letzten 20 Jahren gebracht hat, mal von Facebook abgesehen, dann kommt man zum Schluss, dass es uns wichtiges Bewusstsein gebracht hatte, schaut mal diese äusserst wichtigen Informationen von Freeman an, denkt ihr das wird immer so sein????

    politaia.org, das-gibts-doch-nicht.de seelenkrieger.org usw, wurden verurteilt und die Seiten mussten geschlossen werden.

    Joe Conrad, Martin Frischknecht vom Alpenparlament bekommen ab und zu Besuch, um sie einzuschüchtern...

    Wenn wir das Internet aber in den Händen derer lassen, die weniger Bewusstsein in der Bevölkerung möchten und uns nur ablenken und fehlleiten, dann werden die nächsten Schritte sein, dass alles verstaatlicht wird, es nur noch NWO-Nachrichten geben wird und wir müssen für alles und jeden Gebühren zahlen, die mit Sicherheit steigen werden, nebst dem Fact, dass sie jeden kontrollieren können und auch die Geldflüsse zu 100%.

    Nehmt euch das Beispiel mit der Freiheit Auto zu fahren, die Menschen steigen auf den teuren, umständlichen Zug um, der mit Atomstrom unterwegs ist und sie glauben dabei grün zu sein und werden Tempo 65 auf Autobahnen gutheissen, vor lauter Fehlleitung. He Leute ihr werdet manipuliert aufs Grobe und merkt es nicht einmal!

    Dabei gäbe es Autos für jede und jeden, ohne die Umwelt kaputt zu machen, wir haben ja trotz dem Zinssystem Überfluss, sie stehen ja überall rum, täglich werden funktionierende Autos verschrottet und neue gekauft, wie wäre es denn, wenn der Zins nicht aus dem Bevölkerungsvermögen fliessen würde? Die Herstellung ist absolut kein Thema, wir könnten sogar kleine Fluggeräte mit Wasserstoff bauen, geräuschlos, emmissionsfrei, bezahlbar, staulos...

    Doch der nächste Schritt in der Autoindustrie ist das Auto mit Benzin welches selber fahren wird, welches unsere Kinder in die Schule bringen wird, per GPS und Bordelektronik und die CO2-Steuer wird direkt per Tacho vom Bankkonto abgezogen, das Auto wird dann gesteuert über eine Elite per Internet und wenn sie dich loshaben möchten machen sie im richtigen Moment mit dem Joystick einen Schwenker und sagen dann, wir wussten schon lange, dass er rechtswidrig an der Bordelektronik rumgefummelt hatte:

    Ade Freiheit, ciao freie Menschheit, denn so wird der Einzelne greifbar.

    Um Himmelswillen Leute! Wir haben mit solcher Technologie die ganze Macht für ein freies Internet, wie wollen sie uns denn überwachen wenn wir umsteigen?

    Was geschieht wenn wir nicht umsteigen? Welches ist das grössere Übel, ein wenig Angst vor Repressalien und ein paar Franken heute weniger oder ein totales Ausgeliefertsein auf Lebzeiten und eine Fahrkarte in die Hölle für unsere Kinder?

    Egal wenn sie auch wissen wer umgestiegen ist, der Aufwand ist viel zu gross, diejenigen zu überwachen und dann wird ihnen in kurzer Zeit die Ressourcen dazu fehlen!

    Wer sich schützt ist ja nicht kriminell und hat ja nichts zu befürchten!

    Wer aber ungeschützt bleibt, steht wie eine Schafsherde einer Wolfsgruppe gegenüber und dazwischen stehen die paar wenigen Schäfer mit der Schere und dem Schussapparat, die sich sagen, heute fressen wir dieses Schaf, morgen dieses und übermorgen treiben wir sie alle auf einen Abhang zu, nur so zum Spass...

  1. Wie lange wollt ihr noch da mitmachen und euch danach heulend beklagen, wenn es Freunde und Bekannte erwischt mit Krebs, Depressionen, Burnout, Selbstmord, Privatkonkurs, Alkoholsucht usw. die anderen seien böse Wölfe und ihr hättet es nicht gewusst, dass sie böse sind und zur Sicherheit seit ihr lieber mit der Schafsherde in den Abgrund gesprungen?

    Wie lange lässt ihr euch noch bevormunden und ausnehmen wie Weihnachtsgänse und führt eure Kinder ins totale Chaos, dies noch bewusst!?

    OHNE SELBST WAS FÜR EURE FREIHEIT ZU TUN!

    Wie lange wollt ihr noch warten, bis Bill Gates oder Zuckerberg euch gratis eine Box ins Haus schickt und sagt, da nimm, ich habs mir anders überlegt, du bist frei!!??

    Wenn es da draussen andere Zivilisationen gibt, dann hat es rund um die Erde Warnschilder:

    No way in this direction, planet under construction, please note Lady Gaga is over there!

    Gruss
    Hans