Nachrichten

Die Europäische Union ist das IV. Reich

Samstag, 24. Mai 2014 , von Freeman um 19:00

Mehrmals habe ich schon dargestellt, die Europäische Union ist die Fortsetzung des III. Reichs mit anderen Mitteln. Die Nazis sind nach Ende des II. Weltkriegs nicht einfach verschwunden, sondern haben sich nur getarnt und ihre Ideologie in einer anderen Verpackung, unter einem anderen Namen aber mit selben Inhalt umgesetzt. Mit Nazis meine ich die wirklichen Faschisten an höchster Stelle in der Politik, Wirtschaft, Industrie und Finanzen. Nicht die Dummköpfe, die mit Springerstiefeln und Glatze herumlaufen. Wie definierte Mussolini den Faschismus? Es ist die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht. Er musste es ja wissen, er hat den Faschismus in den 20-Jahren erfunden und die Nazis haben diese totalitäre Ideologie später übernommen. Was ist die oberste Maxime, welche die EU in allen Handlungen steuert? Es ist der freie Warenverkehr, der Binnenmarkt für Waren ohne Grenzen. Dazu kommt der frei Personenverkehr ohne Hindernisse, der billige Arbeitskräfte in der Union herum verschiebt und die sozialen Errungenschaften damit demontiert. Das heisst, die Europäische Union dient ausschliesslich dem Wohle der Konzerne ... nicht den Menschen. Das ist Faschismus pur, wird aber den EU-Bürgern als tollen Fortschritt verkauft.


Der treibende Motor hinter der Nazi-Ideologie eines europäischen Grossreichs waren ursprünglich die deutschen Grosskonzerne und Grossindustriellen, die eine Markterweiterung für ihre Produkte wollten und eng mit den Nazis kooperierten. Verkauft haben sie die Expansion auf dem europäischen Kontinent mit dem Slogan: "ein Volk, ein Reich ein Führer". Damit war nicht wirklich das deutsche Volk gemeint, sondern alle europäischen Völker, die dann mit der Wehrmacht erobert und in ein Einheit eingebunden wurden. Was ist aber die EU anders als die Umsetzung dieser Idee mit anderen Mitteln? Statt militärisch hat man die Länder mit der Wirtschaft erobert, oder mit dem "Gemeinsamen Markt". Statt einem Führer gibt es eine Führung, nämlich die EU-Kommission, plus den Präsidenten der Europäischen Kommission, sowie einen EU-Ratspräsidenten, ein Gremium das aber niemand wählen kann. Das EU-Parlament hat nichts zu sagen, darf nicht einmal Gesetze einbringen. Die EU ist demnach eine Diktatur, die nur die Fassade einer Demokratie darstellt. Ich sag ja, die Nazis haben dazugelernt.

Die EU ist wenn man es genau nimmt eine Konzerndiktatur geworden, in dem die ganze Politik nur zum Wohle der Konzerne ausgerichtet ist, am meisten für die Grossbanken. Verkauft wird das den EU-Bürgern natürlich anders. Wenn man die Dokumente der EU liest dann steht dort, "der Binnenmarkt erleichtert den Kauf und Verkauf von Produkten in den 28 Mitgliedstaaten mit einer Gesamtbevölkerung von über 500 Millionen Einwohnern. Er bietet den Verbrauchern ein reichhaltiges Angebot an Waren und ermöglicht es ihnen, beim Einkauf das beste und günstigste Produkt zu erstehen." Das heisst, die EU-Bürger werden nicht als Bürger mit Rechten betrachtet, sondern nur als rechtlose Konsumenten, als Verbraucher von Waren, welche die Konzerne produzieren. Deshalb auch die Vereinheitlichung der Standards auf das tiefste Niveau, damit die Konzerne ihre Produkte herstellen und in der grenzenlosen Union verkaufen können. Die Erweiterung dieser Idee ist das TTIP, Transatlantic Trade and Investment Partnership oder Transatlantisches Freihandelsabkommen, dass den Markt ohne Hindernisse noch mehr erweitert.

Den Bürgern wird erzählt, diese Markterweiterung auf ganz Europa, und mit dem TTIP auf ganz Nordamerika, hat nur Vorteile, ist die "unabdingbare Voraussetzung für den derzeitigen und künftigen Wohlstand der EU in einer globalisierten Wirtschaft." Nur, was sehen wir seit mehr als 20 Jahren in der EU? Ein ständigen Rückgang des Wohlstands und der Rechte. Einen Abbau der sozialen Rechte, eine Demontage der Gewerkschaftsrechte, eine ständige Verletzung der Verfassungsrechte, überhaupt einen tiefen Einschnitt in alle Rechte. Die Gesetze und Vorschriften werden in Brüssel von dieser nicht gewählten Kabale gemacht und die Parlamente der EU-Mitgliedsländer haben nur noch die Aufgabe diese in lokales Recht umzusetzen. Die Volksvertreter haben nichts mehr zu sagen, sind nur noch Abnicker was ihnen vorgesetzt wird. Zu behaupten, die Europäische Union hätte mehr Demokratie gebracht, ist voll gelogen. Genau das Gegenteil ist der Fall. Noch nie haben die Menschen in der EU so wenig Mitspracherecht wie heute.

Wurde irgendjemand wirklich gefragt, ob man die Auflösung der Eigenstaatlichkeit in eine Superunion, die von einem nicht gewählten Regime in Brüssel diktatorisch regiert wird, will? Oder ob man die Aufgabe der eigenen Währung und damit der Souveränität über die Geldpolitik und Übernahme einer Gemeinschaftswährung mit zentraler Steuerung der EZB aus Frankfurt will? Nein. Das wurde über die Köpfe aller EU-Bürger beschlossen und Basta. Nicht nur die Führung in Brüssel kann man nicht wählen, auch die Führung der Europäischen Zentralbank nicht. Dabei sind das die einflussreichten Entscheider über das tägliche Leben der EU-Bürger. Es wird uns aber erzählt, alle Macht geht vom Volk als Souverän aus. Das ist ja wieder voll gelogen und eine Verarsche. Die Troika bestehend aus EU-Kommission, EZB und IWF entscheidet wie viel oder wenig Wohlstand es gibt.

Man muss nur die Menschen in Zypern, Griechenland, Italien, Spanien, Portugal, Irland oder Frankreich fragen, welchen Wohlstand sie im Vergleich zu früher "geniessen". Wie die Arbeitslosigkeit und Perspektivlosigkeit heute extreme Formen angenommen hat. Wie sie vor lauter Verzweiflung und Not flüchten müssen, entweder ihre Heimat verlassen oder gleich das Leben überhaupt durch Selbstmord. Aber auch im sogenannten Kern von Europa, ist die Situation katastrophal. Die Behauptung vieler Deutschen, "es geht uns ja noch gut", ist doch eine Lüge. Nur weil man gerade noch über die Runden kommt, mit dem Einkauf bei Aldi und Lidle, den Verzicht auf Urlaub und Auto, mit dem massiven Einschränken des Lebensstandards den Rückgang des Einkommens und der Kaufkraft kompensiert, heisst doch nicht, es geht einem gut. Das ist Selbstbetrug. Man bescheisst sich selber und macht sich etwas vor, nur weil man die Realität nicht wahr haben will.

Ich bin lange genug auf der Welt, um vergleichen zu können. wie es vor 50, 40, 30 und 20 Jahre war. Es gab eine Zeit, da konnte ein durchschnittlicher Familienvater mit seinem Lohn eine Familie ernähren, ja sogar ein Häuschen, Auto und Urlaub sich leisten. Das ist heute praktisch unmöglich. Der massive Einkommensverlust, bei gleichzeitigen Einstieg der Lebenshaltungskosten, der Steuern und Abgaben, zwingt viele Familien dazu, das Mann und Frau arbeiten müssen, ja sogar mehrere Jobs annehmen müssen. Nicht damit sie im Luxus leben, nein, nur damit sie überhaupt überleben! Profitiert von diesem Gesellschaftswandel, von dieser "modernen Konsumgesellschaft", haben nur die Konzerne und ihre Eigentümer. Es ist nun mal eine Tatsache, die Armut hat extrem zugenommen und die Reichen werden immer reicher. Ob in Europa oder den Vereinigten Staaten, der Mittelstand wird systematisch zerstört, die Masse der Armen hat zugenommen und die Kaste der 1% hat enormen Reichtum angehäuft.

Von der sogenannten Globalisierung und dem Freihandel haben nur die Grosskonzerne profitiert. Sicher kein Handwerker, Klein- oder Mittelbetrieb. Nur die Konzerne können ihre Holding in einem Steuerparadies platzieren und die Produktion in ein Billiglohnland, optimieren damit ihren Profit. Sie zahlen die geringsten Steuern, beschäftigen die wenigsten Menschen, werden aber vom Staat in jeder Weise bevorzugt. Sie dürfen auch ständig grösser und damit mächtiger werden, sind zu einem Monster gewachsen, das viele Staaten übertrifft. Das Resultat ist dann das "too big to fail", das Konzerne Staaten erpressen können. Was ist das überhaupt für eine freie Marktwirtschaft, wenn die Verluste der Steuerzahler trägt, aber die Gewinne die Aktionäre einsacken können? Wo die Verluste sozialisiert und die Profite privatisiert werden? Das ist Korporatismus in Reinform, oder wie Mussolini es beschrieb, Faschismus!

Faschismus ist die totale Macht der Konzerne, die den Staatsapparat für ihre Zwecke missbrauchen. Es hat in seiner neuen Form nach dem II. Weltkrieg nichts mit Stechschritt, erhobenen Arm und braunen oder schwarzen Uniformen zu tun. Das waren nur Äusserlichkeiten, um die Menschen zu uniformieren und gleichzuschalten. Es hat auch nichts mit Nationalismus und Sozialismus zu tun. Heute macht man es anders. Es hat mit einer menschenverachtenden Ideologie zu tun, mit Kontrolle, mit Meinungsmanipulation, mit Bevormundung, mit der Schaffung von Feindbildern, mit Aggression und Krieg. Die heutigen Nazis sind Meister in der Täuschung, sie geben sich nur äusserlich als Antifaschisten, als Demokraten, als Friedensengel, als Verteidiger der Menschenrechte, dabei sind sie innen drin die selben Verbrecher und Massenmörder wie früher.

Ihre Kunst ist es sich selber als "die Guten" hinzustellen, ihre Eroberungen und Kriege als etwas gutes zu verkaufen. Leider fallen die meisten naiven und leichtgläubigen Menschen darauf rein. Sie sagen Ja zu den Interventionen in fremden Ländern, finden die Bombardierung der Zivilbevölkerung als richtig, meinen die Einschränkung der eigenen Rechte, der Überwachung und der Bespitzelung wäre in Ordnung, denn die "Sicherheit" und der "Schutz" wären es wert, die eigene Freiheit aufzugeben. Was kann man noch frei entscheiden? Nichts, ausser welche Produkte man konsumiert, dabei wird sogar diese Entscheidung durch penetrante Werbung und Gehirnwäsche komplett beeinflusst. Die Menschheit ist zu einer manipulierbaren Masse verkommen, die alles schluckt was man ihr auftischt, die jeden der das nicht mitmacht und Kritik an den Zuständen übt, als Aussätzigen, als Verschwörungspinner und sogar als Terroristen bezeichnet.

Die welche versuchen aufzuklären und aufzuwecken, sind die Feinde der Gesellschaft. Denn das teuflische an den Vertretern der Nazi-Ideologie ist es, sie haben es geschafft die Dissidenten, diejenigen die ihre Machenschaften durchschauen und Widerstand leisten, als Rechtsextreme hinzustellen. Wer für den Frieden und gegen Krieg sich einsetzt, wird von den Medien als Nazi beschimpft. Dabei ist gegen Krieg zu sein eher eine linke Position. Aber sie stellen alles auf den Kopf, verdrehen die Tatsachen, lügen und betrügen was das Zeug hält. Das aktuelle Beispiel sind die Vorgänge in der Ukraine. Die USA und EU bringen durch einen gewaltsamen Putsch ein faschistisches Regime in Kiew an die Macht. Westliche Politiker und Medien bezeichnen die Nazi-Schergen des "Rechten Sektors" als "friedliche Aktivisten die einen demokratischen Wandel in der Ukraine wollen". Die welche sich gegen diese Faschisten stellen sind wiederum böse "Separatisten" und "prorussische Milizen", ja sogar Terroristen, die man mit Soldaten und Panzer bekämpfen und töten muss.

Ja, der Westen geht sogar her und erlaubt Geschichtsrevisionismus, die Geschichte des II. Weltkriegs darf man völlig umschreiben. Der Überfall der Sowjetunion durch Hitlers Wehrmacht war kein Angriffskrieg, sondern eine Befreiung der Ostländer und speziell der Ukraine. Das sagenhafte 27 Millionen Sowjetbürger durch diesen Krieg getötet wurden wird verniedlicht oder ignoriert, die Feier anlässlich des Sieges über Nazideutschland als Provokation bezeichnet. Ja es wird sogar die völlig absurde Behauptung aufgestellt, Präsident Putin wäre der neue Hitler und Russland würde wie Nazideutschland vorgehen. Sogar Prinz Charles hat das vor wenigen Tagen bei seinem Kanadabesuch gesagt. Dabei muss das britische Königshaus ganz mäuschenstill sein, denn es hatte enge Verbindungen zu Hitler und sie waren Nazi-Sympathisanten. König Eduard VIII musste 1936 deswegen abdanken, weil er ein Bewunder Hitlers war und ihn im Berghof bei Berchtesgaden sogar besucht hat.

König Eduard (links) neben Hitler


Hitlers Traum war, mit Eduard VIII, der König von Grossbritannien und Kaiser von Indien war, als Alliierten das britische Imperium mit dem III. Reich zu vereinen und damit ein faschistisches Weltimperium zu schaffen. Wie eng die Zusammenarbeit zwischen Eduard und Hitler war zeigt die Tatsache, er informierte Berlin über die Aussenpolitik Londons. Er gab die Information weiter, die britische Regierung würde nichts bei einer Remilitarisierung des Rheinlandes unternehmen. Mit diesem Wissen lies Hitler am 27. Februar 1936 die entmilitarisierte Zone im Rheinland wiederbesetzen, um die Souveränität des Reiches über die Westgrenze Deutschlands wiederherzustellen und die Versailler Vertragsbestimmungen weiter zu revidieren. Die Besetzung erfolgte ohne nennenswerte Reaktion von Seiten Englands und war ein weiterer Schritt in Hitlers Programm, Deutschland wieder als Grossmacht aufzubauen.

Die Zusammenarbeit zwischen dem britischen Königshaus und dem Nazi-Regime war bis 1937 sehr eng. Die Namensänderung auf "Windsor", der Name eines Schlosses, war ja nur eine Tarnung und eine Täuschung, denn tatsächlich heissen sie Haus Sachsen-Coburg und Gotha, den die Familie in Grossbritannien seit 1840 trug und Deutsch war die Muttersprache von König Edward VIII. Auch der Name Mountbatten war eine Anglisierung des Namens Battenberg. Eduard ging nach seiner Abdankung im Rang eines Generalmajors nach Frankreich. Dort hat er eng mit dem Nazi-Regime weiter heimlich kollaboriert. So hat Eduard im Februar 1940 die alliierten Pläne zur Verteidigung Belgiens an die Deutschen verraten und Hitler konnte seinen Blitzkrieg gegen Frankreich durchführen.

Wir wissen mittlerweile, wie eng auch die Verflechtung zwischen dem Grosskapital und den Nazis war und wer sie überhaupt finanziert hat. Nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Amerika, kam viel Geld. Der Grossvater von Präsident George W. Bush und Vater von Präsident George H. Bush war einer der Finanzies der Nazis mit seiner Bank. Prescott Bush heirate in die Familie Walker ein und sein Schwiegervater George Herbert Walker war ein reicher Bankier. Er brachte seinen Schwiegersohn Prescott Bush bei Brown Brothers Harriman und später Union Banking Corporation unter. Der Inhaber war W. Averell Harriman. Mit dessen Bruder, E. Roland Harriman, war Bush zusammen in Skull and Bones, ein satanischer Todeskult.

Die Harriman Bank war der wichtigste Wall-Street-Kontakt für deutsche Firmen und auch die, welche die verschiedenen finanziellen Interessen von Fritz Thyssen in den USA vertrat, der bis 1938 ein früher finanzieller Unterstützer der NSDAP gewesen ist. 1942 wurden Bushs Geschäftsanteile an der Union Banking Corporation enteignet, weil die New Yorker Bank gegen den "Trading with the Enemy Act" verstossen hatte, also Handel mit dem Feind, nach dem Hitler den USA den Krieg erklärt hatte. Die Bush-Familie waren und sind durch und durch Nazis und schafften es zwei Präsidenten zu stellen. George H. Bush war Chef der CIA, dann Vizepräsident und dann Präsident. Wer hat denn die USA in einen faschistischen Polizeistaat verwandelt? Es war sein Sohn George W. nach 9/11, der damit einen Angriff auf Amerika inszenierte, wie Hitler den Reichstagsbrand.

Mit diesem "Angriff unter falscher Flagge", in dem man die Kommunisten als Täter hinstellte, wurden die Grundrechte der Weimarer Verfassung ausser Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die Errichtung der Nazi-Diktatur. Genau das gleiche machte George W. Bush, in dem er die Moslems als Sündenböcke nahm und den "Krieg gegen den Terror" ausrief und sagte, "entweder seid ihr für uns oder gegen uns". Das ist Nazi-Vokabular. Er gab sich auch die Notverordnungen wie Hitler "zum Schutz von Volk und Staat". Was ist die Gründung der Homeland Security (Ministerium für Innere Sicherheit) anders als eine amerikanische Version der Gestapo? Auch die Unversehrtheit der Wohnung und das Post- und Fernmeldegeheimnis sind aufgehoben worden, wie die Meinungs-, Presse- und Vereinsfreiheit, genau wie im III. Reich. Was die NSA und die 15 anderen US-Geheimdienste seit 9/11 machen, ist eine Kopie des Vorgehens des Reichssicherheitshauptamtes.

Wieso hat die EU so vehement das Rauchen überall verboten? Ja warum wohl? Habt ihr gewusst, Nichtrauchen ist eine Nazi-Idelogie? Anfang der 30ger Jahre als Teil der nationalsozialistischen Rassenreinheitslehre, hat Hitler die Kampagne initiiert, das Rauchen in allen öffentlichen Gebäuden zu verbieten und prangerte es als Verrat an der Reinheit des Körpers an. In einer der Parteizeitungen stand "Nationalsozialistische Genossen, wisst Ihr dass unser Führer gegen das Rauchen ist? Jeder Deutsche ist verantwortlich für seine Taten und Emissionen gegenüber der Volksgemeinschaft und deshalb hat er nicht das Recht seinen Körper mit Drogen zu schädigen." Unermüdlich bekämpfte die NSDAP das Übel. 1938 verboten Luftwaffe und Post das Rauchen im Dienst, 1939 folgten Rauchverbote auf vielen Arbeitsplätzen, in Amtszimmern, Spitälern, in allen Gebäuden der Partei. Hitler ordnete am 20. Juli 1940 an, dass Tabak nur mehr mit einem (heute auf jeder Zigarettenpackung aufgedruckten) Warnhinweis ausgeteilt werden darf.

Hitler war ein strikter Vegetarier und rauchte nicht und trank keinen Alkohol ab 30. Er verbot es jeden in seiner Anwesenheit zu rauchen oder in einem Zimmer zu rauchen, dass er mal betreten würde. Interessant ist, die gleiche Einstellung hatten auch andere faschistische Diktatoren, wie Mussolini und Franco. Welche Erkenntnisse können wir aus diesen Parallelen mit heute ziehen? Entweder waren die Nazis wirklich besorgt um die Volksgesundheit, oder sie benutzten die Antiraucher Kampagne als massives Kontrollinstrument über die Menschen, als Ausrede um die Freiheiten einzuschränken. Beachten wir, dass das Rauchen ein Symbol der Freiheit laut Edward Bernays ab 1920 galt. Da die Nazis überhaupt nichts gutes gemacht haben, laut Geschichtsschreibung, wird es ihnen wohl um Freiheitsbeschränkung und nicht um die Gesundheit gegangen sein. Das gleiche gilt heute. Sie wollen alle Lebensgewohnheiten kontrollieren und uns jeden Genuss verbieten. Das ist Faschismus.

Aber wie gesagt, die heutigen Nazis haben gelernt und tarnen sich sehr geschickt, machen es nicht so offensichtlich. Sie sind so raffiniert, die wenigsten glauben es oder wollen es sehen. Im Gegenteil, die meisten Leute meinen, Amerika und Europa sind funktionierende Demokratien (lach), weisen jeden Vergleich mit dem III. Reich weit von sich. Warum? Weil keine braunen Horden rumlaufen? Wichtig ist doch nur was effektiv passiert. Die Bevormundung der Menschen, die Indoktrinierung was man denken soll, die Einhämmerung von Feindbildern, eine totale Gleichschaltung der Medien, die Veranstaltung von Brot und Spiel zur Ablenkung, die Ausbeutung als Sklaven, die totale Überwachung, die Durchführung von Angriffskriege etc. Die USA haben seit dem II. Weltkrieg mit Hilfe der europäischen NATO-Staaten einen Krieg nach dem anderen vom Zaun gebrochen, Abermillionen Menschen getötet, ein Land nach dem anderen zerstört, das Imperium fast auf die ganze Welt ausgedehnt, aber diese Verbrechen als etwas gutes hingestellt.

Warum behaupte ich, die Europäische Union ist das IV. Reich? Schauen wir uns an wer die EU überhaupt in die Wege geleitet hat. Es waren Nazis. Es war die Bilderberg-Gruppe, die sich damit rühmt, die EU und den Euro beschlossen zu haben. Die Bilderberg-Gruppe ist aber eine faschistische Organisation mit Nazi-Wurzeln, Nazi-Führung und Nazi-Ideologie. Denn wie man unschwer herausfinden kann, wurde die Bilderberg-Gruppe von einem Nazi gegründet und Jahrzehnte lang geführt. Prinz Bernhard der Niederlande ist der Gründer der Bilderberg-Gruppe und hat im Jahre 1954 die erste Tagung im Bilderberg-Hotel in den Niederlanden durchgeführt, deshalb der Name der Gruppe.

Wenn man den Werdegang von Prinz Bernhard vor dem II. Weltkrieg recherchiert findet man heraus, als geborener Bernhard Leopold zur Lippe-Biesterfeld war er Staatsbürger des III. Reichs, Mitglied der Hitler Jugend, der SA, der Sturm Abteilung der Nazis, der Reiter-SS, der Schutzstaffel der Nationalsozialisten und dann des NSKK, des Nationalsozialistischen Kraftfahrer-Korps und auch der NSDAP. Was erzählen uns die Schreihälse, die jeden nach Belieben als Antisemiten beschimpfen, wie Henyrk M. Broder über Günther Grass zum Beispiel, "Damals war er ein SS-Mann, heute schreibt er wie einer". Also einmal ein Nazi immer ein Nazi. Prinz Bernhard war aber nicht nur in allen Nazi-Organisationen Mitglied, er hat auch für I.G. Farben gearbeitet, ja genau für den Konzern, dessen Tochterfirma das Zyklon B herstellte, mit dem die Judenvernichtung durchgeführt wurde.

Der langjährige Vorsitzende der Bilderberger, Étienne Davignon, hat wie gesagt stolz die Macht und den Einfluss dieser Gruppe gerühmt, wie die Europäische Union und auch die Gemeinschaftswährung ein Kind von ihnen wäre. Dokumente welche die BBC ausgegraben hat beweisen, die EU und der Euro wurden so weit zurück wie 1955 diskutiert und beschlossen. Was danach erfolgte war die Vorbereitung dazu, den Beschluss in die Tat umzusetzen. Die Teilnehmer bei den jährlichen Bilderberg-Konferenzen, bestehend aus hochrangigen Repräsentanten aus Industrie, Finanzen, Medien und Politik, bekamen den Befehl dazu und führten diesen schrittweise aus. Es gibt sogar ein Dokument, das beweist, das Konzept einer Europäischen Union wurde vor Ende des II. Weltkrieg vorgeschlagen, als die Nazis wussten, der Krieg ist verloren.

Laut dem Bericht des US-Militärgeheimdienstes EW-Pa 128, auch bekannt als "The Red House Report", trafen sich oberste Nazis im Maison Rouge Hotel in Strassburg am 10. August 1944 mit dem Wissen, der Krieg würde in einer totalen militärischen Niederlage enden, und sie machten Pläne wie es mit einem IV. Reich danach weitergehen sollte - eine paneuropäische Wirtschaftsgemeinschaft, die auf einen gemeinsamen Markt beruht. Teilnehmende Topindustrielle bekamen von der Nazi-Führung das grüne Licht, so viel wie möglich an Know-how und auch an Kapital ins benachbarte Ausland zu retten, um es einerseits nicht in die Hände der Besatzer fallen zu lassen, andererseits um einen Neustart durchführen zu können. Diesmal unter Weglassung der ganzen äusseren Attribute, aber mit dem selben Ziel und Ideologie.

So passierte es auch. Die faschistische Konzerndiktatur herrscht heute uneingeschränkt und wird immer grösser. Ein Land nach dem anderen wird in die Union eingegliedert, bekommt die Zwangsjacke übergestülpt und wird von Brüssel aus regiert. Man gibt den Mitgliedsländern noch den Anschein der Souveränität, aber tatsächlich haben sie keine mehr. Die Regierungen und Parlamente dürfen nur noch wie Schauspieler eine Sprechrolle ausüben, müssen aber das tun was der Regisseur vorschreibt. Die Aufgabe der deutschen Wehrmacht hat die NATO übernommen, die auch ein Land nach dem anderen einverleibt. Diese militärische Organisation hat mit Verteidigung nichts zu tun, sondern ist ein Instrument zum Führen von Angriffskriegen. Ausserdem ist sie die Schlägertruppe für die Konzerne. Wenn ein Land sich nicht den Drohungen und Erpressungen fügt, werden Bomben abgeworfen, natürlich wieder getarnt als Schutz der Zivilbevölkerung und Verbreitung der Demokratie.

Die Ukraine ist der nächste Fall und zeigt mehr als deutliche die Täuschung, die Lügen, die Aggression und die Expansion der US-EU-NATO-Verbrecher. Das faschistische Putsch-Regime in der Ukraine wird deshalb unterstützt, die Massenmorde der Nazi-Schergen die dort wüten deshalb verschwiegen, die wahren Vorgänge was im Land vorgeht deshalb völlig falsch von den Medien dargestellt und Russland deshalb als Oberbösewicht verleumdet, weil die westlichen Sponsoren selber Nazis sind. Die Europäische Union ist das IV. Reich. Das völlig widersprüchliche und unverständliche dabei ist, wer diese Tatsachen aufzeigt wird als Antisemit bezeichnet. Warum? Weil die Zionisten mit den Nazis auch zusammengearbeitet haben und es tun? Weil der Zionismus eine sehr ähnliche Ideologie ist? Wieso hört man von den angeblichen Wächtern des Judentums nichts über die Nazi-Verbrechen in der Ukraine?

Auf was läuft das ganze hinaus? Genau wie das III. Reich sich über fast ganze Europa verbreitete, von Norwegen bis Sizilien, vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer, und dann zusammenbrach, nur Tot, Leid und Zerstörung hinterlies, wird auch die EU das selbe Schiksal erleben. Zuerst sehr gross werden und dann kollabieren. Die Union hat den gleichen Drang nach Osten zu expandieren, so wie Hitler es wollte. Die EU und NATO zeigen auch die gleiche Aggression und bringen die selben Ausreden für ein militärische Intervention wie Hitler. Die Propaganda in den Medien über den bösen Russen, ist wie damals. Die EU schafft es nicht mal die alten Mitgliedsländer aus der tiefen Krise zu bringen, will aber die Ukraine auch noch schlucken und diese Last sich aufbürden, ein Land mit 45 Millionen Menschen und einer Fläche doppelt so gross wie Deutschland. Das ist der gleiche Grössenwahn wie ihn Hitler hatte, der zur Selbstzerstörung führte.

insgesamt 44 Kommentare:

  1. Private sagt:

    Und was soll der Sinn hinter dem ganzen sein? Sind die einfach größenwahnsinnig oder was soll das ganze bringen?

    Mit den Chinesen und Indern können sie es eh nicht aufnehmen.

  1. Freeman, damit hast Du Dich selbst übertroffen. Du hast leider mit allem so recht: sie haben aus weiss schwarz, aus rot braun, aus links rechts gemacht, und jeweils umgekehrt. Wir leben in der totalen Lüge. Die Ukraine-Krise hat das nun für alle offensichtlich gemacht: Vielleicht ist das ein Wendepunkt.

  1. Normiroyal sagt:

    Super Artikel ... danke fuer deine Arbeit Freeman ... lese deinen Blog schon seit jahren :) weiter so.... gruss aus Norwegen

  1. Guter Beitrag Freeman. Ich hoffe, dass Du mittlerweile auch mein Buch erhalten hast. Da steht -wirtschaftlicher Aspekt- so ziemlich das selbe drin. Liebe Grüße, Mathias Kohler

  1. Kürzlich wurde auf Deutsche Wirtschaftsnachrichten ein Artikel bezüglich der EU-Beamtenschmarotzer veröffentlicht. Es werden dort viele Details, was die Gehälter, Zuschüsse, Thema Nebenverdienst usw. dargelegt.
    Ich muß aber allerdings anmerken, das diese Wissen was einem dort vermittelt wird, vielen schon klar ist. Die Macht geht nämlich leider nicht vom Volk aus sondern vom Geld.

  1. Lieber Freeman,

    fantastischer Artikel. Mir fiel es sprichwörtlich wie Schuppen von den Augen. Du hast 100%ig Recht. Danke für diese unermesslich wertvolle Arbeit, die Du seit Jahren machst.
    Mich würden auch die Quellen (welche Geschichtbücher Du empfielst) sehr interessieren. Wie soll man sich zur Europawahl verhalten? Stimmzettel ungültig machen???
    Danke für Deine Arbeit!!!

  1. @Private der Sinn der Sache IST die eine Neue Weltordnung unter der Führung des Antichristen die Welt und die Menschen sollen sich von Gott abwenden in Sünde und Satan folgen.
    Im Endeffekt weiß Satan ja das er am letzten Tag eh den kürzeren ziehen wird was soll denn eine Niedere Schöpfung gegen den SCHÖPFER anrichten. Satan will einfach nur den Großteil von Gottes geliebter Schöpfung mit in die Hölle nehmen, Satans aufstand im Himmel begann ja wegen Adam und Eva den ersten Menschen usw aber das geht wahrscheinlich viel zu weit für dich deswegen nimm nur die Infos die du brauchst aus meinem Text hier

  1. @Kerstin Müller.
    Bullshit! EU hat mich Rechts nichts zu tun! Sie ist rot. Tiefrot. Hitler war kein Rechter! Wann begreifen die Menschen das!? Nationalsozialist! Es spielt keine Rolle, ob der eine Sozialist die Fremden mag, oder nicht. Er bleibt eine linke Socke!
    @Freeman.
    Danke Mann! Endlich jemand wagt es die Wahrheit zu sprechen. Als ich das vor einiger Zeit in einem Bekanntenkreis sagte, hätten mich beinahe einige aus dem Balkon geworfen! :D Selbstverständlich ist EU nichts anderes als neuer Versuch ein Reich zu etablieren. Die haben aber gelernt, wie man es vielleicht besser machen kann. Ohne direkte Gewaltanwendung (offener Krieg). Fortschritt muss sein. ;-)

  1. Brasilien sagt:

    Willkommen im Theaterstück des realen Geschehens!
    Der oberste Regisseur gibt an und wir, ALLE, auch Du, ich und die anderen Leser die deine Arbeit schätzen, sind ganz kleine Figuranten im Weltgerangel....
    Und wer da oben gemeint hat mit den Indern und Chinesen können sie's nicht aufnehmen, befindet sich, leider, auf dem "Holzweg"!
    Die sind längst eingebunden und unterwandert!!
    Alles liebe für den Sonntag!!

  1. Jonny Dee sagt:

    http://www.profit-over-life.org/international/deutsch/index.html

    Hier könnt Ihr aus den Orginal Dokumenten des Nürnberger Kriegsverbrechertribunals die Verbrechen des Öl-und Pharmakartell "IG Farben" (BAYER, BASF, Hoechst)nachlesen.

    Freeman hat schon recht, sie haben einfach weitergemacht....!

  1. Mike sagt:

    Geiler Artikel und geil recherchiert!

  1. Die Eliten schaufeln sich mit ihrer grenzenlosen Gier ihr Grab selber. Kurzfristig werden sie mit neuen Kriegen, Mergers, totale Versklavung der Menschen, ein Konzern, eine Währung, eine Regierung ihre Profite maximieren. Längerfristig wird auf dieser ausgebeuteten und vergifteten Erde nichts mehr übrig bleiben. “ Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.“ Schade, dass Mutter Erde, die für alle 7 Milliarden Menschen genügend Nahrung zum Leben bietet, wegen ein paar Spinnern vor die Hunde gehen muss.

  1. Hammerartikel, hast Du " blank gezogen"? Sieht so aus.
    ob die fahnengrafik als Autoaufkleber lange hält (bestand hat) werde ich versuchen....toll

  1. Thomas sagt:

    Danke Freeman. Das war der beste Artikel den Du jemals geschrieben hast. Er sollte in alle Sprachen übersetzt werden und in der gesamten EU verteilt werden. Irgendwann werden die Menschen es begreifen......

  1. Lurni sagt:

    Der beste Artikel den du je geschrieben hast meiner Ansicht nach!!!!

  1. OGCJM sagt:

    Alter Schwede..soviel Relevanz und Liebe zur Wahrheit gehört ja verboten haha..Ich LIEBE deine Artikel...wow wow wow!!
    Als Lehrer an Schulen wärst du ein vom Aussterben bedrohtes Individuum.Apropos Schule..schaut euch mal diesen Wahnsinn an:
    https://www.youtube.com/watch?v=9EL5zuUvfcs

  1. Soooo ein Zufall aber auch, kurz vor den Europa Wahlen wo sie angst haben die rechten könnten gewinnen wird schnell ein Attentat in einem Jüdischem Museum verübt, komischer weise keine Angaben über die Identität der Opfer usw..... https://www.youtube.com/watch?v=H9xpCBcbyfw

  1. "Ohne den Willen Gottes fällt kein Spatz vom Dach!"

    Ich glaube fest daran, dass die Verhältnisse auf unserem Planeten lediglich der Aussiebung der Gottlosen von den Gottvollen dient. In diesem Sinne stimme ich der Bibel vollkommen zu, gleich was andere denken oder tun. Dieses Gastspiel auf diesem Planeten ist wichtig für deine Entscheidung, wo du stehst: bei Gott oder dem Satan. Mehr interessiert hier auch nicht.

  1. Das Ende eines Gebetes, welches ich nicht mehr vollständig im Kopf habe, lautet: Gott schenke uns ein fünftes Reich, das Vierte war dem Dritten gleich, Gauner gingen, Lumpen kamen, Amen

  1. freethinker sagt:

    "...nur Tot, Leid und Zerstörung hinterließ, wird auch die EU dasselbe Schicksal erleben. Zuerst sehr gross werden und dann kollabieren...". Die EU ist längst überdehnt und wird nur in einem mächtigen Knall enden können. Wenn in der Führung der EU-Diktatur sachlich gedacht und gehandelt worden wäre, hätte man diesen fatalen Fehler nicht zugelassen. Aber das sind eben die in ihrer Gier verkappte Psychopathen, süchtig nach Macht und daraus wird logisch diesen Staaten dasselbe Schicksal ereilen. Wir sind nicht am Anfang dieser Entwicklung, sondern vielmehr kurz vor dem Knall. Würden die Menschen diese Realität wahrnehmen, so wäre eine Tragödie vielleicht noch vermeidbar. Doch die Massenkriegsmedien des Westens dienen nur noch als Einpeitscher, als Hasserzeuger und agieren damit gegen das Volk, hetzen es ins Verderben.

  1. blacky white sagt:

    Wieder ein Super Beitrag. Intelligent und dennoch mit dem Freemanschen Anfass- und Fühlfaktor. JA, auch ich konnte als einfacher Fabrikarbeiter vor 40 Jahren Auto fahren, praktisch täglich Kneipen, Kinos besuchen, Essen gehen und 3mal im Jahr Auslandurlaub machen. Heute kann sich ein Leiharbeiter (Damals wurden die meist besser als Feste bezahlt) nicht mal für Feiertage Rind- oder Lammfleish vom Discounter leisten.
    Der primitive Spruch :
    Wenn das KAPITAL nicht weiter kann holt es den Faschismus ran, reicht eigentlich. In einer 30 köpfigen Forschungsgruppe mit 5 Untergruppen (ALLER politischen Richtungen, auch CDU / NPD / Trotzkis /Stalis / Grüne / Maos / Albanskis / SPD /Anarchos usw.) 1980 konnten wir nach sechs Monaten ohne Gegenargumente übereinstimmend feststellen. Faschismus bedeutet immer das KAPITAL zu schützen und dessen Gegner brutal (ja mit übelster Folter und Verstümmelung) zu unterdrücken, wenn man nicht mehr mit bürgerlicher demokratischen Annehmlichkeiten herrschen kann. Im Gegensatz zur Militärdiktatur gibt es eine Massenbasis (Kleingewerbetreibende, Beamte, Offiziere Assoziale (als Streikbrecher und Fußvolk), Pfaffen, Akademiker, feinere Angestellte).
    Zur Militärdiktatur ohne Massenbasis gibt es den treffenden Satz der Kapitaleigner “Auf Gewehren ruht es sich schlecht”.
    Dass die NSDAP überwiegend von kleinen Selbständigen (Handwerkern, Krämerseelen), Beamten (ja auch und gerade akademisch gebildeten), verarmten Angestellten, dummen aber brutalen Asozialen (Friedrich Engels hat über die terroristische Rolle des Lumpenproletariat zur Zeiten der Pariser Commune 1848 geschrieben, aber vgl. aktuell LIBYEN / SYRIEN / Ukraine / Venezuela), Arbeitslosen gewählt worden ist, aber gerade mal von 20 % Arbeitern ist erstmal eine Sache.
    Wichtiger ist aber: Die NSDAP wurde durch folgende Personengruppen aufgebaut, gegründet, finanziert und im praktischen regiert/dominiert. Bankiers (Deutsche Bank, Merck, Finck ..),Versicherungsbonzen (Münchner Rückversicherung, Alianz ...), Grossindustrielle aus Metall (Krupp,Thssen, Vereinigte Stahlwerke...), Chemie (Henkel, IGFarben heutige BASF, Hoechst, Bayerwerke, Agfa ..), Schlotbarone Eisen, Kohle, Adeligen, Grafen, Herzoge, Hocharistrokaten, Ritter, Freiherr (hier wimmelt es nur vor "von und zu" schreibt Bernt Engelmann), Grossgrundbesitzern, hohen Militaristen, Generälen, Oberstleutnants, (PolizeiOffiziere aus der Kaiserzeit, Industrieverbände (Düsseldorfer Industrieclub..), Professoren und Doktoren, Richtern ..., Zeitungsverlegern (ok. DR. Alfred Hugenberg hat nie so faschistisch, primitiv wie die Axel Springer BLÖDZeitung gehetzt).
    Eine sehr, sehr seltsame sozialistische, Arbeiterpartei.
    Komisch, dass fast alle Personen (dieser braune Dreck) nach dem Krieg wieder in Amt und Würde kamen und noch reicher wurden und die BRD gestalteten äh für sich ausplünderten. Auch KZJuristen und KZFOLTERÄrzte konnten/können sich in der BRD pudelwohl fühlen.
    Obwohl die Faschoideologie sehr stark die Menschen in wichtige Auserwählte / Eliten einerseits und nutzlosen Fressern anderseits unterteilt, gibt ist viel bürgerlich linken widerlegten Kinderkram. Das heißt, Faschismus muss eben nicht immer militärisch sein. Oder hat Franco / Pinochet Kriege angezettelt und Länder überfallen ? In südlich amerikanischen Länder, Griechenland oder Portugal, gab es auch keinen besonderen Rassismus. In Italien keine Judenfeindlich-keit. Deutsche Glatzen sind oft sogar antirassistisch, wenn die Exoten nur genug Geld haben oder prominent sind. Andere finden die Führungsrolle der weiblichen Nachkommen von Mussolini, Le Penn toll, also alles andere als Sexismus hin. Militär- und Polizeiterror gegen streikende Arbeiter war, ist und wird denen aber immer gemeinsam sein.
    Die Faschisten in meinen Bekanntenkreis sind sogar überwiegend schwul und wenn verheiratet,dann eher devot. Und auf Cannabis, USRAEL und lange Haare stehen auch viele. Die haben eigentlich nur den Wunsch, dass irgendwelche nationalen, superreichen Eliten für sie die Probleme lösen und ihren seltsamen Kommunistenhass.

  1. Chang sagt:

    Wirklich super Artikel @Freeman. Nun ich bin der Überzeugung der Buchdruck hat den Feudalismus begraben. Das Internet wird den Faschismus erledigen! Solche Prozesse finden nicht in wenigen Jahren statt, dass braucht seine Zeit aber mann sagt ja auch ein stettiger Tropfen höhlt den Stein! Die Welt wird so nahe zusammenrücken das da kein Platz mehr für Spinner sein wird in in nicht zu ferner Zukunft! Im Grunde haben keine Allmachtsphantasien in der Geschichte sehr lange von Bestand gehabt. Jeder dieser Grössenwahnsinigen wurde eines besseren belehrt - mann kann die Welt nicht beherrschen - nur sich selbst aber dann ist mann frei und wer will das schon von ihnen? Aber das ist dann wieder eine andre Geschichte :-)Die Welt lässt sich nicht in eine Kartonschachtel zwingen und diese kommende Zeit werden auch die Herrschenden und Reiche eine ganze Menge lernen müssen ob sie es wohlen oder nicht. Gott hat diese Welt in Milliarden Jahren erschaffen - glaubt wirklich jemand er lässt diese Erde durch solche Spinner zerstören - welcher einigermassen gesunde Künstler zerstört schon seine eigenen Kunstwerke? Die geben nicht Milliarden Dollar Studien und Forschungen aus aus Menschenliebe - sie wollen alles rausfinden wie wir ticken - darum geht es aber der Mensch ist so vielfältig da können sie ewig forschen - der Geist lässt sich nicht in eine Form zwängen noch mit pseudowissenschaftlichen Formeln erfassen! Tja - ich habe da wirlklich nicht den geringsten Zweifel das diese Spinner auch bald ihre Tage sehen werden und froh sein können wenn sie nicht irgendwo an einer Laterne vom aufgebrachten Mob baummeln!Das Leben ist eine Waage - wenn es etwas zu extrem wird - schlägt es in die andre Richtung aus! Weiter so Freeman - bewundere deinen Mut so offen zu schreiben!

  1. chaukeedaar sagt:

    PFLICHTARTIKEL für alle, danke Freeman!

    Und was lernen wir daraus? Boykottieren wir alle Globalisten, ernähren uns lokal, reden mit unseren Mitmenschen, unterstützen wir die Montagsdemos, und hissen wir weisse Flaggen für den Frieden!

    Herzlichst, der Chaukee

  1. Sandro sagt:

    Kann mich den Vorpostern nur anschliessen, toller, wirklich in die tiefe gehender Artikel.

    Leider sind die meisten Menschen zu "vertrottelt", um die wahren Zusammenhänge sehen zu können. Selbst wenn man ihnen diesen Artikel unter Nase bindet, lassen sie sich lieber weiterhin von der ARD-Tagesshow einlullen. Die wollen halt nicht ihr heiles Weltbild zerschossen haben.

  1. buonarroti sagt:

    Dieses geniale Bild verdient mE ganz grosse Verteilung überall, als Datei, Poster, T-Shirt, Aufkleber, Fahne, .. usw. Dshalb habe ich hier die möglichen Dateinamen (zum Umbenennen in viele Sprachen) - wenn Du erlaubst Freeman - sollte jeder Kopierladen weltweit diese Datei haben:
    de: +49 EU_das_vierte_Reich.jpg
    ch: +41 EU_das_vierte_Reich.jpg
    at: +43 EU_das_vierte_Reich.jpg
    fr: +33 UE_le_quatrieme_Reich.jpg
    gb: +44 EU_the_forth_Reich.jpg
    it: +39 UE_il_quattro_Reich.jpg
    es: +34 UE_el_cuarto_Reich.jpg UE_el_cuarto_reino.jpg
    ru: +7 EC_четвертое_Reich.jpg
    ua: +380 ЄС_четверте_Reich.jpg
    dk: +45 EU_det_fjerde_ rige.jpg
    se: +46 EU_fjärde_riket.jpg
    no: +47 EU_fjerde_riket.jpg
    fi: +358 EU_neljäs_valtakunta.jpg
    gr: +30 ΕΕ_το_τέταρτο_βασίλειο.jpg
    pt: +351 UE_o_quarto_reino.jpg
    pl: +48 Czwarte_królestwo_UE.jpg
    cz: +420 EU_čtvrté_království.jpg
    ro: +40 UE_al_patrulea_regat.jpg
    bg: +359 ЕС_четвърто_царство.jpg
    al: +355 BE_mbretëri_e_katërt,jpg
    ba: +387 EU_četvrti_carstvo.jpg
    hr: +385 EU_četvrto_kraljev_tvo.jpg
    hu: +36 Az_EU_a_negyedik_királyság.jpg
    ee: +372 ELi_neljas_kuningriik.jpg
    lv: +371 ES_ceturtā_valstība.jpg
    lt: +370 +7012 ES_Ketvirtoji_karalystė,jpg
    si: +386 EU_Četrto_kraljestvo.jpg
    sk: +421 EÚ_štvrté_kráľovstvo.jpg
    by: +375 ЕС чацвёртае царства.jpg
    am: +374 ԵՄ - ն չորրորդ թագավորությունը,jpg
    tr: +90 AB_dördüncü_krallık.jpg
    nl: +31 EU_de_vierde_koninkrijk.jpg
    be: +32 UE_le_quatrieme_Reich.jpg

  1. Wahnsinns Artikel !!! Die Leute haben wieder die selbe scheisse gewählt!! Ein idiotenvolk einfach!!!

  1. Harald sagt:

    blacky white hat gesagt...

    "Wieder ein Super Beitrag. Intelligent und dennoch mit ....."

    Lieber blacky white, nur ungern schmiere ich Kommentatoren Honig ums Maul, meist gibt es ja auch keinen Anlaß dazu, doch dein Beitrag, insbesondere zu Ursachen und Basis des Faschismus, einfach super!

    Ich habe es mir extra kopiert, um solches wichtige Wissen unbedingt bei passender Gelegenheit weiter zu verbreiten.

    Ich hoffe das ist ok? :-)

  1. Bene sagt:

    Phantastischer Artikel!!! Sollte Pflichtlektüre für Jedermann sein!

  1. Propaganda und die Krise in der Ukraine

    https://www.youtube.com/watch?v=yu8KTiLsLJw#t=2169

    Produziert von Mahdi Darius Nazemroaya in voller Länge GRTV Dokumentarfilm untersucht das fiktive Land des "Nulandistan" (benannt nach Victoria Nuland Assistant Secretary Of State), der aus der Ukraine erstellt wurde.

  1. IrlandsCall sagt:

    alles gut recherchiert und im video zu sehen, auf von Dr. Rath. bitte rath und ig farben googlen

  1. blacky white sagt:

    Lieber Harald, vielen Dank für Dein Kompliment. Natürlich freue ich mich, wenn Du den Kommentar weiterpostest bis die Tasten qualmen. Freeman schreibt, dass die Faschos in Schlips und Kragen weitermachten. Aber auch in ihren Richterroben, Ärztekitteln, Polzeiuniformen. Nach unseren Recherchen in den 80gern hatten fast ALLE wichtigen CSU/CDU Politiker (Strauss, Filbinger, Fircks, Kiesinger..) der Nachkriegszeit braunen Dreck am Stecken. Wir wissen also ganz genau, welcher Verbrecher in welcher Partei, in welchem Verband nach Kriegsende weitermachte.

  1. Tomster sagt:

    Ein sehr, sehr guter Artikel.

    Im Moment sehe ich leider auch eine starke Parallele zum sog. "Überfall auf Polen". Dass Polen damals vor dem Überfall bereits ca. 6000 Deutsche im Bereich des Korridors nach Danzig umgebracht hatte und England Hitlers 16 Punkte Plan zur Abwendung eines drohenden Krieges einfach nicht an Polen weitergeleitet hat (er bat England ihn an Polen weiter zu leiten, weil er mit ihnen selbst nicht reden konnte).

    Hier ein Artikel des Spiegel dazu (man glaubt es ja kaum) von 1964 http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46175263.html
    Hitler wollte quasi Danzig und einen Volksentscheid über den Korridor dort hin. Die anderen Gebiete wollte er dafür abtreten.
    Der Absatz, welcher mit "Aber Hitler war nicht an einer Lösung interessiert", was er angebl. einem Statist der diplomatischen Bühne erzählt haben soll scheint mir doch sehr fragwürdig.
    Warum sollte er sonst auf Seite 2/3 seines politischen Testaments noch einmal besonders auf seinen Versuch den Krieg abzuwenden eingehen. Leider ist die Stelle nur schlecht leserlich, aber wer weiß warum. Hier ersichtlich:

    http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.ns-archiv.de/personen/hitler/testament/faksimile/polit-09.jpg&imgrefurl=http://www.ns-archiv.de/personen/hitler/testament/faksimile/polit-09.php&h=700&w=440&tbnid=EjDT99AAUzND9M:&zoom=1&tbnh=91&tbnw=57&usg=__iDjKjaEPl1EqFMI7AG8z4T5zQkI=&docid=jj6jocCRuvdW-M&sa=X&ei=O0CEU5LXO8uy7AaEvYHoCA&sqi=2&ved=0CFIQ9QEwBQ&dur=6740

    Fazit:
    In der Ukraine passieren im Moment vergleichbare Szenarien. Die russischen "Separatisten", oder "Terroristen" wie die Ukrainische Führung sie nennt, werden vom Militär beschossen und die sich nach dem Referendum zu Russland bekennende Bevölkerung ruft jetzt nach der Hilfe Putins. Wenn er ihnen jetzt zu Hilfe kommt, startet - nicht nur möglicherweise – der IV. Weltkrieg. Ich bin gespannt wie lange Putin sich das noch anschaut. Bis nach der Getreideernte vermutlich, denn dann würden Alois Irlmaier’s Profezeihungen möglicherweise wahr werden.

  1. Sehr guter Artikel, dem eigentlich nichts mehr hinzuzufügen ist...ausser einem kleinen Buchtipp...
    .
    Gary Allen "Die Insider"
    .
    Wer mal fundierte Hintergrundinformationen möchte...
    .
    Und ja - ooops they did it again!! :O))

  1. hilarius159 sagt:

    "... wer diese Tatsachen aufzeigt wird als Antisemit bezeichnet. Warum? Weil die Zionisten mit den Nazis auch zusammengearbeitet haben und es tun? Weil der Zionismus eine sehr ähnliche Ideologie ist? Wieso hört man von den angeblichen Wächtern des Judentums nichts über die Nazi-Verbrechen in der Ukraine?"

    Mit den Antworten auf solche Fragen beschäftigte sich auch David Icke in seinem Buch "Der Löwe erwacht". Demnach werden die Nazis von der Schattenregierung benutzt, um die globale Machtzentralisierung voranzutreiben. Demzufolge müßte hinter der Flagge mit der Swastika noch eine weitere zum Vorschein kommen - die der Rothschilds.

    Zitat Icke: "... was aber die Unterstützung Hitlers durch Blutlinien-Familien wie Rockefeller, Bush, Harriman usw.
    angeht, verhalten sich die US-Organisationen der Rothschild-
    Zionisten, die doch sonst so gerne "Antisemit" und "Nazi-
    Kollaborateur" rufen, erstaunlich still. Dies ist durchaus
    verständlich, wenn man bedenkt, dass diese "Nazijäger"-
    Organisationen von den Rothschilds kontrolliert werden, ebenso wie die Familien Rockefeller, Bush, Harrimann. Über die Nazi-Verbindungen der Bushs schreibe ich nun schon seit Mitte der 1990er Jahre..." (Seite 191)

  1. ....Alle Jahre wieder,kommt das Faschistenkind....

    Seit beginn des modernen Finanz - und Wirtschaftssystems kann man in schöner Regelmässigkeit die selben
    Entwicklungen beobachten.Über dem Daumen gepeilt alle 70-80 Jahre.Genauer lässt es sich nicht eingrenzen, da die Möglichkeit besteht den Kollaps zu beschleunigen bzw. ihn zu verlangsamen.Unausweichlich da Systemimmanent bleibt er immer.Was dann ebenfalls immer folgt, ist wie die Hochfinanz und Wirtschaftsgrössen darauf reagieren.Nämlich Machterhalt um jeden Preis.Sie sagen uns:"Jede Krise bietet auch eine Chnace."Es soll aber um Himmels willen nicht die Chance der Völker sein, über das Finanz- und Wirtschaftssystem selbst zu bestimmen.Denn das wäre der Supergau für unsere "Eliten",einhergehend mit totalem Machtverlust.Eher friert die Hölle zu.Eher gehen sie mit jedem Faschisten auf diesem Planeten ins Bett und erklettern Leichenberge von der höhe des Mount Everrest, bevor sie zulassen das man sie entfernt.Motto : "Hauptsache an der Spitze der Pyramide und sei es ein Leichenberg.Wenn sie die Kontrolle nicht haben dürfen,dann zur Hölle mit der Menschheit."

  1. notarfuzzi sagt:

    Hallo, Freeman,
    Grandios, einfach erdückend, wenn man das Ganze in einem Zug gelesen hat. Danach stockt einem der Atem und man fragt sich ganz besorgt, wieso? Wieso merkt das das Volk nicht? Denn eigentlich ist das alles bekannt. Natürlich, nicht in dieser hochkonzentrierten Form, quasi als geschichtliche Essenz! Aber doch, man müßte nur mal kurz innehalten und geistig verschnaufen. Aber das tut man nicht, dazu kommt man nicht! Und genau zu diesem Zwecke, um uns am Nachdenken zu hindern, treibt man, wie der deutsche Kabarettist Georg Schramm einmal gesagt hat, ständig und in immer kürzeren Abständen "eine neue Sau durchs Dorf"! Hoffentlich hast Du noch lange die Kraft zu solchen Aufsätzen! Alles Gute!

  1. TheVivi2005 sagt:

    .. puhh .. grandios .. ich bin nur noch baff .. von soviel tiefem Wissen .. DANKE ..

  1. Wikka sagt:

    Toller Artikel, Freeman. Was mir fehlt, ist der Hinweis auf die nächste geplante Eskalationsstufe. Überall geht es bergab, in der EU vor allem im Nachspiel der Euro-, äh falsch Finanz- und Bankenkrise, ebenso in den USA. es ist aber mE zu einfach, anzunehmen dass die im Hintergrund handelnden eine möglichst hohe Machtkonzentration wollen, auf Basis der jetztigen Verhältnisse, die nur noch ein bisschen modifiziert/verschärft werden sollen - wenn man so denkt, könnte man hoffen, der ganze Laden bricht bald zusammen und gut ist (hoffentlich ;-))

    Nein, was wir erleben ist "Managed Chaos" - eine geplante Verschärfung der Krise auf allen Ebenen. Sobald es richtig ernst wird, soll dann eine "echte" totalitäre/faschistische Diktatur/Weltregierung errichtet werden - die NWO.

    Überall sieht man die Zeichen, wie sich Regierungen darauf vorbereiten, und der lächerliche und absurde (wenn auch nicht für die Millionen Opfer) "Krieg gegen den Terror" ist nur ein Vorspiel unter falschem Titel, um die Infrastruktur der Diktatur zu errichten. Das "Homeland Ministerium" und Dutzende US-Behörden, bis hin zur Post (!), haben in den letzten Jahren ganz offiziell Milliarden Schuss Munition gekauft, ohne deren Zweck glaubhaft angeben zu können. In Deutschland wurde vor einiger Zeit der Einsatz der Bunderswehr im Innern - natürlich nur gegen "Terroristen" - beschlossen, Jahrzehnte lang ein Tabu. Ganz vorn dabei natürlich die Internet- und Telefonschnüffelei der USUK, denn wie ließe sich heute der Widerstand des Volks gegen eine Diktatur organisieren ohne elektr. Medien? siehe dazu auch US-"Counterinsurgency", besonders in Lateinamerika in den 1970/80ern.

    Das Ziel ist eine viel weitergehende Diktatur, als wir uns das heute träumen lassen. Googelt mal nach "implantierten Chips" unter der Haut, da grausts einen wie weit das ist, und wie geschickt das langsam "normal" gemacht wird.

    Ich habe mich lange dagegen gesträubt, aber ich glaube dass die "Verschwörungstheorie" mit den Blutlinien-Familien (u.a. Icke, siehe weiter oben) der Wahrheit nahe kommt.

    Hochinteressant ein Interview, das Alex Jones mal mit dem Doku-Filmer Aaron Russo ("America - From Freedom to Faschism") führte. Der beschrieb darin ausführlich, wie ihn Nick Rockefeller kontaktierte und offen für die Elite der NWO gewinnen wollte. Thema unter anderem implantierte Chips und Vorwissen über 9/11. Sehr sehenswert. Russo wollte aber nicht mitmachen, und starb ein paar Jahre später mit ca. 60 an Krebs.

    "Verschwörungstheorien scheinen heute ein Ausdruck für unaussprechliche Wahrheiten zu sein." (Gore Vidal)

  1. Wikka sagt:

    PS: Nachtrag zu meinem obigen Post: Russo fragte dann Rockefeller, warum er das wolle (die Versklavung der Menschheit unter einer kleinen Elite, die dieser ganz offen anprach) - darauf habe Rockefeller nur abschätzig gefragt, warum Russo sich denn Sorgen um die "Serfs" (engl. Sklaven) mache, wenn er selbst zu den Herrschenden gehören könne?

    Er versprach ihm, dass er dann einen Chip bekommen würde, der ihn als "Eliteangehöriger" ausweist, und jeder Polizist würde ihn ab da in Ruhe lassen.

    Das klingt alles sehr wild, aber ich rate jedem das Video auf Youtube anzusehen, Russo ist ein sehr ernsthafter und beeindruckender Typ, der auch vorher als Hollywood- und Musik-Produzent einiges erreicht hatte, kein Spinner.

  1. Bosna sagt:

    Ich freu mich schon auf die nächsten Wahlen in Frankreich,wenn die Front National vielleicht die Wahlen gewinnt.Ob das die EU freuen würde?? :)

  1. freethinker sagt:

    Hier wird die europäische Friedensgemeinschaft hautnah gezeigt: http://www.youtube.com/watch?v=SHg0gucc-tk#t=18

  1. NICF-Nettie sagt:

    Einer deiner wohl besten Beiträge Freemann!

    Dazu sollte man sich folgenden Vortrag ergänzend einmal angesehen haben, ein Lehrstück:

    http://www.youtube.com/watch?v=6DYkWo59iqM#t=255

  1. http://www.geschichte.hu-berlin.de/bereiche-und-lehrstuehle/dtge-20jhd/dokumente/publikationen/publikationen-buggeln/Waehrungsplaene%20fuer%20den%20europGrossraum%20in%20BGNS.pdf

  1. H. Banshee61 sagt:

    Zur Behauptung: Die (deutschen) "Faschisten" - oder auch Nationalsozialisten - haben bereits z.Zt. des III.Reichs die europäischen Völker ausgeplündert ... und wollten dies auch Weltweit ausweiten, folgende vielleicht interessante Information:

    1. Die NationalSOZIALISTEN waren - in der heutzutage gängigen Definition UND ihren Handlungen - ganz bestimmt keine Rechten (damit also auch alles andere als Faschisten), sondern eigentlich Linke (dies drückt u.a. bereits in deren Eigenbezeichnung aus - Goebbels z.B. war in seinen Anfangszeiten ein überzeugter Kommunist!). Wobei der Unterschied zu den heutigen Sozialisten v.a. darin liegt, dass Letzteren "das Wohl" der Nicht-Deutschen offensichtlich eine höhere Priorität geniest als die der eigenen Landsleute. Dies sei aber auch nur am Rande erwähnt.
    2. Das folgende Dokument bestätigt mMn mehr als überzeugend meine Behauptung von Punkt 1: http://img.photobucket.com/albums/v637/merlin61/Diverse/SonderdruckausdemReichsarbeitsblatt.gif
    In diesem Dokument (Reichsarbeitsblatt von 1942) wurden die SOZIAL-Leistungen der (letztendlich) Millionen von sog. "Fremdarbeiter/-innen" (auf deutschem Reichsgebiet) bis ins Detail geregelt. U.a. die automatische Mitversicherung (!) von Familienangehörigen auf Kosten der Sozialkassen (Kranken-, Rentenversicherung, Mutterschaftsurlaub !!! (bei Zwangsarbeitern???) u.a.), welche - und dieser Punkt dürfte weitgehend unbekannt sein - auch HEUTE NOCH für all diejenigen gilt, die (noch?) keine deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und deren Familienangehörigen sich noch im Heimatland der- bzw. desjenigen aufhalten.
    3. Großflächige Ausbeutung (bis hin zum Tod) von "Menschenmaterial" gab es eigentlich nur im Kommunismus (u.a. das GuLag-System). Dass die EU wie ein Krebsgeschwür von jenen befallen ist (dies war sicher von Anfang an so geplant), ist eigentlich bereits an den Titeln der jeweiligen Hauptverantwortlichen mMn relativ schnell und mehr als deutlich erkennbar: "Kommissar". Solch ein Titel wurde weder von den Faschisten, noch von den Nationalsozialisten jemals verwendet. Von sog. Demokraten schon gar nicht.

    Fazit:
    Mit dem Aufschrei: "Haltet den Dieb" (Ablenkung vom Wesentlichen), ist es schon manch Räuber gelungen unerkannt zu entkommen und seiner Strafe zu entgehen.
    Dies scheint mir auch hier der Fall zu sein.

    Zu Punkt 2:
    Wie wäre es denn mal mit einer "kleinen Anfrage" der Linken - die fragen doch sonst regelmäßig jeden noch so unwichtigen Stuss im Bundestag nach, eigentlich auch nur zu Nicht-Linken Themen / Personen - in welchem Umfang (Anzahl der Personen und in Euro) Familienangehörigen von hier arbeitenden Nicht-Deutschen (oder auch mit BRD-Pass) in deren Heimatländern von deutschen Sozialkassen AUTOMATISCH mitversichert sind bzw. davon profitieren? (solch eine Anfrage ist mir bekannt, nur kann ich mich leider nicht mehr an dessen Quelle erinnern - es waren aber Millionen, die von "unseren" Sozialkassen profitieren!)
    Falls das Ergebnis jener Anfrage jemals in die Öffentlichkeit kommt, wird wohl nicht nur hier Einigen einiges klarer:
    Die BRD ist - mit großem Abstand - der größte Beitragszahler der EU und hat am wenigsten zu melden. (zum. bei wirklich wichtigen Themen) und stellt am wenigsten "Kommissare" (s. u.a. die Lachnummer Oettinger, Schulz u.a.)
    "Die Deutschen sind (mit ihrem Bruttosozialprodukt, Exportweltmeister usw.) einzig das Melkvieh der restlichen Europäer - wäre dies anders herum, dass sozusagen die "Faschisten" dahinter stecken, dann würde die gesamte EU sicher nicht komplett zusammen brechen, wenn - eines schönen Tages - der EURO in den Abfalleimer der Geschichte versenkt würde.