Nachrichten

Gouverneur von Cherson - Hitler war ein Befreier

Samstag, 10. Mai 2014 , von Freeman um 12:00

Die faschistische Mentalität und Ideologie des Putsch-Regimes in Kiew wurde am Freitag wieder sichtbar, als ausgerechnet am 69. Jahrestag des Sieges über Nazideutschland der Gouverneur der ukrainischen Provinz Oblast Cherson bei der Gedenkfeier die Behauptung aufstellte, Hitler wäre ein Befreier der Ukraine gewesen. Mit dieser Geschichtsfälschung verletzte er die Gefühle der anwesenden Veteranen aufs tiefste und entehrte das Gedenken an die welche im II. Weltkrieg gegen die Nazi-Invasion ihr Leben gelassen haben.


Yuri Odarchenko, der von der Bevölkerung nicht gewählt wurde, sondern von Kiew am 2. März 2014 als Vorsitzender der Regionaladministration von Cherson über alle Köpfe hinweg eingesetzt wurde, bekam als Antwort auf seine Rede von den anwesenden Veteranen und den versammelten Bürgern laute Buhrufe zu hören. Er sagte, die Sowjetunion hätte die Ukraine versklavt, während Hitler auf der anderen Seite Freiheit dem Land gebracht hätte.

Hier ein Ausschnitt seiner Rede, welche die Geschichte völlig auf den Kopf stellt:

"Heute feiern wir den Tag des Sieges, wir erinnern uns an die turbulenten Ereignisse die während des grossen patriotischen Krieges stattfanden. Wir erinnern uns, das Menschen gegen die Aggressoren kämpften, die versuchten unser Land zu nehmen.

Diese Aggressoren (Sowjetunion) waren motiviert nicht nur durch ihre Drang unser Land zu nehmen und uns zu versklaven, sie verbreiten auch Sprüche über die angebliche Befreiung von Nationen die auf Gebieten lebten, die Hitler versuchte zu erobern. Wenn man die Geschichtsbücher liest, wir haben zahlreiche Dokumentationen darüber, dann sehen wir das er (Hitler) als aller erstes die Parole vorgab über die Befreiung der Menschen vom kommunistischen Joch und der Befreiung von der Tyrannei Stalins.

Das war Hitlers allererste Motivation, als er versuchte Territorium zu erobern.


Die Aussage führte zu Wut und Entrüstung bei den anwesenden Zuhörern die sich lautstark ausdrückte. Die Empörung in der Menge äusserte sich mit Rufen wie "Schande" und eine junge Frau mit einem Kind im Arm lief auf Odarchenko zu, nahm das Mikrofon und warf es weg.



Nach dieser Auslegung der Geschichte hat dann Hitler ganz Europa "befreit", als die Deutsche Wehrmacht ein Land nach dem anderen überfiel und besetzte, angefangen mit der "Befreiung" von Polen, dann der "befreiende" Blitzkrieg gegen die Beneluxländer und Frankreich. Norwegen, der Balkan und Griechenland wurde auch von der Wehrmacht "befreit" usw. Die wenigen welche den Einmarsch der deutschen Soldaten begrüssten waren die Westukrainer, wie mir Augenzeugen berichtet haben, die mit dem Nazi-Regime sympathisierten und gegen die Sowjetunion kämpften.

Selbstverständlich war Josef Stalin ein Massenmörder, keine Zweifel, aber erstens war er kein Russe sondern Georgier, zweitens kann man den verbrecherischen Angriffskrieg gegen die Sowjetunion bei dem 27 Millionen Menschen umkamen sicher nicht eine Befreiung nennen. Mit dem Spruch "Arbeit macht frei" am Eingang der Konzentrationslager wissen wir was die Nazis unter "Freiheit" verstanden haben.

Laut den lokalen Geschichtsaufzeichnungen wurden alleine in der Region Cherson 72'130 Menschen getötet und 40'000 ins Deutsche Reich als Zwangsarbeiter verschleppt, während der Besatzungszeit von 21. August 1941 bis 13. März 1944. Andere Historiker sprechen von 105'000 Toten und 60'000 die zur Zwangsarbeit deportiert wurden.

Hitler hat als Begründung für den Überfall auf die Sowjetunion wohl gesagt, es gehe um den Kampf gegen den Bolschewismus, aber tatsächlich ging es um die Erweiterung des "Lebensraum" für die "Herrenrasse", Ausmerzung der Juden und sonstigen "Gesindel", Zurückdrängung der Bevölkerung des Osten bis weit hinter dem Ural und Nutzung der "Untermenschen" wie er die Russen betrachtete als Sklaven für die neuen Meister.

Augenzeugen haben ihre Erlebnisse während der Nazi-Herrschaft beschrieben: "Alle die ankamen wurden nackt ausgezogen und in Gräben geführt," erinnerte sich A. K. Mestkovsky in der historischen Studie von V. Baraniuk über Hitlers "Befreiung" der sowjetischen "Untermenschen" in der Region Cherson. "Die erwachsenen Frauen und Alten wurden bis auf die Unterwäsche ausgezogen, in die Gräben auf ihre Knie gezwungen und dann mit Maschinengewehre erschossen."

Im Herbst 1941 wurden 10'000 Juden alleine in der Stadt Cherson ermordet. Laut Schätzungen haben mindestens 47'000 Soldaten der Roten Armee ihr Leben verloren, als sie den Fluss Dnepr überquerten, um die Stadt von den Nazis zu befreien. Das Andenken an die welche gefallen sind und die wenigen die überlebten hat Yuri Odarchenko mit seiner Behauptung, Hitler hätte die Ukraine befreit, auf tiefste beleidigt.

Jeder Versuch die Geschichte neu zu schreiben und die Schlächter mit ihren Opfern zu vergleichen ist unakzeptabel, betont die russische Staatsführung immer wieder. Präsident Putin hat mehrmals die russische Position was den Kampf der Sowjetunion während des grossen vaterländischen Krieges betrifft klargestellt und gesagt, zukünftige Generationen sollen die Wahrheit über die Helden des II. Weltkrieg kennen.

"Wir werden immer diese heilige unvergängliche Wahrheit schützen und wir werden es nicht zulassen, dass die Helden verraten oder vergessen werden - jeder der den Frieden auf dem Planeten rettete, dabei sein Leben nicht schonte," sagte Putin auf dem Roten Platz am 9. Mai während der Parade.

Aber ausgerechnet diese Neo-Nazis in der Ukraine, die Hitler bewundern und die Geschichte völlig verdrehen, unterstützt das Merkel-Regime, hat die USA und EU an die Macht gebracht. Ist ja auch klar warum, denn die Europäische Union ist die getarnte Fortsetzung des III. Reich und der Nazi-Ideologie. Ein Reich, ein Volk, eine Führung, eine Währung, dann die ständig Expansion und Einverleibung von Staaten.

Die Nazis sind ja nicht nach 1945 verschwunden, sondern haben nur ihre Taktik geändert. Die nicht gewählte Führung als Diktatur hockt in Brüssel und statt der Wehrmacht gibt es die NATO. Faschismus besteht nicht aus Uniformen, Stechschritt und den Arm heben, das sind nur Äusserlichkeiten, sondern es ist die menschenverachtende Nazi-Ideologie die mit der EU weiterlebt.

Erobert werden die Staaten nicht mehr durch das Militär sondern mit einem Finanz- und Wirtschaftskrieg. Versklavt werden sie mit Schulden aus denen sie nie mehr rauskommen. Die Regierungen und Parlamente der EU-Staaten haben absolut nichts zu sagen, bestimmen tut die sogenannte Troika, bestehend aus EZB, IWF und der EU-Kommission, dessen Führung niemand wählen kann.

Sie haben sich getarnt und die Fassade der "Demokratie" sich gegeben. Mussolini hat genau beschrieben was Faschismus ist, die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht. Die einzigen Interessen welche die EU vertritt ist die der Konzerne und die der Banken. Der einheitliche Wirtschaftsraum dient nur ihnen und muss deshalb ständig wachsen, darum auch die "Befreiung" der Ukraine mit einem Putsch.

Was in der Ukraine stattfindet ist eine Auseinandersetzung zwischen Faschisten und Antifaschisten, Nazi-Befürwortern gegen Nazi-Gegnern, und nicht ein Kampf zwischen einer legitimen Regierung und pro-russischen Separatisten. Die schlimmen Folgen daraus haben wir jetzt mit dem Massaker von Odessa gesehen. Die sogenannte Erhaltung der "territorialen Integrität", auf die der Westen pocht, ist nur eine Täuschung und ein Vorwand.

Höchste Priorität und Legitimität hat immer das Selbstbestimmungsrecht und Umsetzung des Volkswillen. Wenn ein Grossteil der Bevölkerung in der Südostukraine sich gegen das faschistische Putsch-Regime in Kiew wendet, gegen die Panzer die das Regime zur Unterdrückung geschickt hat Widerstand leistet, dann ist das völlig gerechtfertigt. Wer die Verbrechen des Fascho-Regimes schönredet oder vertuscht, ist selber ein Verbrecher.

Übrigens, Yuri Odarchenko ist auch derjenige der entschieden hat, der Bevölkerung der Krim das Wasser abzudrehen. Ja, er hat befohlen den Kanal der Wasser vom Fluss Dnepr in die Krim führt zu blockieren und damit die wichtige Wasserversorgung auf die Halbinsel gekappt. Das Wasser aus Rache abzudrehen ist wohl das schlimmste was man einer Bevölkerung antun kann, aber typisch für Nazis.

Hier ein Satellitenfoto welches den Bau der Staumauer zeigt die den Kanal blockiert. Man sieht wie weisse Sandsäcke vor der Brücke aufgestapelt werden. Statt 80 bis 85 Kubikmeter pro Sekunde fliessen nur noch minimale 4 durch.


-------------------------------------------

Diskussion über die Ukraine an der ich teilnahm:

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Es ist ja logisch. Wenn die Fascho-Junta an der Macht gekommen ist, muss sie sein Idol Hitler hoch schätzen und als Lehrer ansehen. Die Rhetorik und Handlungen der neuen Fascho-Regierung müssen auch dem entsprechen, mit dem sie so faszeniert sind.

  1. freethinker sagt:

    Ich liebe diese Frau. Ja, es gibt Menschen, die sich nicht verängstigen lassen. Und wenn es davon genug gibt, dann würden solche Kreaturen wie sie in westlichen Regierungen viel zu viel herumlaufen und die Bürger belügen, hintergehen und subtil unterdrücken nicht mehr geben.

    Warum gibt es eigentlich Faschisten?

    Antwort: Sie dienen als Handlanger der Elite, oder des Geldadels, oder des Großkapitals, oder der westlichen Kriegsverbrecher, und das war auch bei Hitler nicht anders. Sie sind die Feuerleger dieser Kapitalverbrecher. Es sind für diese Kapitalverbrecher nützliche Idioten. Es sind vom Großkapital bewusst fehlgelenkte Menschen, die aus ihrer Unbewusstheit für die großkapitalistischen Sklaventreiber gegen die eigene Menschlichkeit und gegen die Menschheit agieren, um notwendigen Hass in einer Gesellschaft produzieren, was dann zu Kriegen führt, durch die der Geldadel finanziell profitiert.

  1. Oft reichen solche Aktionen aus
    einen Krieg anzufangen. Ich befürchte
    wir schreiben uns umsonst die Finger wund.

  1. In Deutschland wird jeder belibig in die "Rechte Ecke" gestellt, der das Wort "Autobahn" ausspricht, und solche Nazis werden von Merkel & Co. hofiert...

  1. Freenet sagt:

    Ich erinnere mich an einen Fall in der Westukraine. Eine Stadt mit einem Zigeunergetto ausserhalb. Das Verhältnis zu den Zigeunern sehr angespannt, historisch aufgeschaukelt. Der Bürgermeister sagte mir dann eines Tages: Ich hole am frühen Morgen noch die Polizei und LKWs und wir fahren sie alle fort. Er lachte weil er meinte, dass ich als Deutscher das lustig finde. Ich fragte: Wohin? Darauf hatte er keine Antwort!

    Ich war entsetzt wie doch die Geschichte sich hier in der modernen Zeit zu damals ähnelte. Wie kann man so denken? Ganze Menschen in einer Nacht und Nebel Aktion auf LKWs bringen und dann irgendwohin entwurzeln oder noch schlimmeres mit ihnen anrichten. Bei dem allgemeinen Hass auf die Zigeuner wäre auch "Schlimmeres das ihnen da unterwegs oder am Ziel zustösst" nicht ausgeschlossen gewesen!

  1. Interessant ist ja das US Kongreß Hearing der Victory Nuland, wo die wahre Hintergrund bekannt wird. Die Russen werden immer populärer in der Bevölkerung usw..

    https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FIjEEFdnzkw


    Nuland Testifies to House Foreign Affairs Committee: “No Neo-Nazis in Ukraine”
    Victoria Nuland Lies to House Foreign Affairs Committee; Congressman Rohrabacher Challenges Nuland's Claim No Nazis in Kiev

    Das House-Meeting in voller Länge ist übrigens auch online,
    Rohrabachers Fragen beginnen bei 1:50:45.

    http://foreignaffairs.house.gov/hearing/hearing-russia-s-destabilization-ukraine
    siehe http://www.globalresearch.ca/nuland-testifies-to-house-foreign-affairs-committee-no-neo-nazis-in-ukraine/5381587

  1. .....hmmmmm....
    Jetzt wird´s langsam paradox!

  1. das wahnsinnige ist folgendes; wenn ich mit meinem ASR t-shirt unterwegs bin, muss ich mir manchmal anhören warum ich ein nazi shirt anhabe!?
    dazu sagen oft mainshitleutchen, dass ASR (wenn sie einen kurzen blick drauf werfen, halt rechts (alte bezeichnung teile und herrsche) sei.

    SAG MAL?!!? LESEN DIE LEUTE AUCH MAL SOLCHE ARTIKEL WIE DIESEN HIER?!!?
    hier wird doch ganz klar gegen die faschoneonaziarschlöcher stellung gezogen! um es deutlich zu sagen; wir kennen die geschichte und sind doch nicht dumm wie manch verblendete low brainer von der npd.
    freeman ist ein mensch aus einer weit entfernten bzw. in der zukunft liegenden welt ;-)
    ein unbestimmter. kein links kein rechts. kein standard schema um mit schubladen und keulen anzukommen.
    schon scheisse ne liebe mainshithuren?! scheisse wenn es nicht klappt :D

    DANKE FREEMAN für die klaren artikel von dir wie diesen hier. sowas ließt man nirgendswo....absolute ausnahmeerscheinung im deutschsprachigen raum <3

    * <3 *! WE LOVE RUSSIA !* <3 *

  1. OGCJM sagt:

    Stalin war ein Massenmörder und Hitler ebenso. Beide wurden sie durch "Interessengruppen" finanziert. Hitler war ein Okkultist und Stalin war ein Freimauerer (denke über den 3.Grad hinaus).Interessante Parallelen, ohne jetzt jeden Freimaurer zu dämonisieren ist es doch sehr "verwunderlich", dass lt. Albert Pike(FM 33.Grades)deren Gott Luzifer ist.
    Wieviel Leid von diesen Organismus ausgeht brauche ich nicht zu erwähnen.

    Währendessen sagt Moskau, dass der Westen seine Verbündeten unter Kontrolle bringen solle und es jetzt auf ihn ankomme, diesen Bürgerkrieg in der Ukraine zu stoppen.
    http://rt.com/news/ukraine-russia-operation-criminal-288/

  1. nadann sagt:

    Oh Mann, ist der Reusing NAIV! Er hat stets 1a-Informationen, aber checkt's einfach nicht, die Punkte zu verbinden. "Amerikanische Zeitungen aufgewacht, auch die Washington Post", "Hab auf der Website von CFR gelesen" Mannonmann. Dabei erklärt es ihm Freeman jedes Mal detailliert und im nächsten Satz zeigt Reusing, dass er immer noch nix kapiert hat. :-(

  1. desperado sagt:

    Ich empfehle jedem sich einmal dieses Video anzuschauen.

  1. Mir fällt auf, das die Zensur in der letzten Woche flächendeckend
    verschärft wurde und nicht nur indirekt durch Geschwindigkeitsbremsen beim Posten in Facebook. Es scheint eine allgemeine Internetzensur analog zu China vorbereitet zu werden, mit Netzsperren und allem Drum und Dran.
    Dieser Krieg wird erzwungen .
    Selbst bei dem int.Song Contest
    werden Russland buh Rufer eingeblendet und Psychologische Manipulation gefahren.

  1. Habnix sagt:

    "Die Nazis sind ja nicht nach 1945 verschwunden, sondern haben nur ihre Taktik geändert. Die nicht gewählte Führung als Diktatur hockt in Brüssel und statt der Wehrmacht gibt es die NATO. Faschismus besteht nicht aus Uniformen, Stechschritt und den Arm heben, das sind nur Äusserlichkeiten, sondern es ist die menschenverachtende Nazi-Ideologie die mit der EU weiterlebt."

    Sie sitzt nicht nur in Brüssel sondern auch in Berlin.

    Nach jeder Landtagswahl oder Bundestagswahl gewinnt immer die Partei der Konzern-Lobbyisten.

    Die Mainstream Medien gehen dem Faschismus immer mit Propaganda voraus.


  1. Jannex sagt:

    ...ist schon mal jemandem aufgefallen, das gerade ein neues (altes) Feindbild entsteht? Man nutzt ganz geschickt unsere Empörung und das Internet. Hinter den Verbrechen auf der Welt stehen aber Andere ,mit ganz klaren Zielen.
    Politiker,Lobbyisten, Parteien sind austauschbar und funktionieren nur als Schräubchen im Getriebe.Der Mainstream hält die Debatten am laufen. Das nächste Ziel ist eine Krise und wir werden einen Sündenbock brauchen.

  1. Eddy Klatt sagt:

    Wen du die Welt Verändern willst.
    Fang bei dir selbst an.

  1. Diese Ideologie sitzt heute in Washington und damit in Bruessel und Berlin. Empfehle Jim Marrs' Buch 'The Rise of the Fourth Reich', erschienen 2008.

  1. ARichelieu sagt:

    Wiedermal unglaublich! Aber andererseits zeigt sich, dass man in der Ukraine der Bevölkerung nicht alles zumuten kann, dass auch die junge Generation sich dagegen wehrt. Und dazu gehört heute bestimmt Courage.
    Hitlers Devise für diesen Krieg war, dem "Volk ohne Raum" neue Siedlungsmöglichkeiten zu schaffen. Das heißt andererseits, dieses Land, die Kornkammer, den Ukrainern wegzunehmen. Dazu kam noch die Rassentheorie.
    Also - von wegen "Demokratie und Befreiung von den Russen gebracht" als Ziel!
    Auch in den baltischen Staaten gibt es solche Tendenzen, in diesesn EU-Ländern dürfen sogar ehemalige Angehörige der SS-Division mit Uniform und Ehrenzeichen öffenlich marschieren, einschließlich ihrer jugendlichen Anhänger. Und keine westlichen Politiker zeigen Empörung! Warum aber auch - es geht ja gegen Russland, und da sind alle angenehm!