Nachrichten

Merkel bittet Putin um Hilfe

Donnerstag, 1. Mai 2014 , von Freeman um 12:00

Die Kanzelbrunzerin Merkel hat den russischen Präsidenten Wladimir Putin ersucht, bei der Befreiung der im Südosten der Ukraine festgenommenen Militärbeobachter einer Reihe von europäischen Ländern, einschliesslich Mitglieder der deutschen Bundeswehr, zu helfen. Die Bitte äusserte sie bei einem Telefongespräch am Donnerstag gegenüber Putin. Oh wie peinlich. Zuerst putschen sie ein Fascho-Regime in Kiew an die Macht und dann stellt sich heraus, die Lieblinge des Westens haben keinen Rückhalt, weder in der Bevölkerung noch im Militär oder Polizei. Das Regime hat in der Ostukraine nichts zu sagen und Merkel muss im Namen des Westens Putin um Hilfe bitten.


Im Telefongespräch das vom Merkal ausging antwortete Putin, die ukrainischen Truppen müssten sich aus dem Südosten der Ukraine zurückziehen. Es wäre völlig zynisch Soldaten gegen das eigene Volk einzusetzen. Der militärische Rückzug, ein Ende der Gewalt und ein nationaler Dialog wären die Schlüsselthemen in der Ukraine. Es besteht die Gefahr eines Bürgerkriegs, wenn Kiew eine Militäroffensive gegen Slawjansk oder überhaupt gegen den Südosten startet.

Wie mittlerweile bekannt ist, wurden die Militärbeobachter, oder besser gesagt NATO-Spione, im Auftrag des Regimes in Kiew in die Ostukraine geschickt. Dabei wurden sie von der Volksmiliz von Slawjansk festgenommen. Der russische UN-Botschafter Vitali Tschurkin kommentierte diese Aktion als Provokation von Seiten Kiew. "Dies war entweder eine Provokation der Kiewer Behörden oder eine Dummheit", sagte Tschurkin am Dienstag in einer Sitzung des Weltsicherheitsrates zur Ukraine.

"Die Behörden in Kiew hatten sie eingeladen und tragen deshalb die Verantwortung für ihre Sicherheit", betonte er. "Wie war es denn überhaupt möglich, Gäste mit einem Bus in ein Gebiet fahren zu lassen, welches von Selbstverteidigungskräften kontrolliert wird, ohne dies vorher entsprechend abgestimmt und sie mit Ausweispapieren zu ihrem Status versorgt zu haben?" Russland bemühe sich, zur Freilassung der festgesetzten Beobachter beizutragen, fügte er an.

Laut Tschurkin treibt das Regime in Kiew das Land in eine Katastrophe. Die Wirtschaft liegt am Boden, die Währung hat dramatisch am Wert verloren und die Preise steigen ins Unermessliche. Die sogenannte Wahl zur Präsidentschaft vom 25. Mai sieht immer mehr wie eine Farce aus. Ob sie überhaupt stattfindet ist fraglich, da grosse Teile der Ukraine gar nicht bereit sind daran teilzunehmen. Damit ist sowieso die Legitimität zweifelhaft. Die verbliebenen Kandidaten vertreten eh nicht die Interessen des Osten und Süden.

Tschurkin forderte am Dienstag im UN-Sicherheitsrat eine Untersuchung des Attentats auf den Charkower Bürgermeister Gennadi Kernes. Zudem kritisierte er die Versuche des Westens, die Verantwortung auf die Protestierenden im Südosten der Ukraine zu schieben. "Kernes wehrte sich gegen die Willkür in anderen Regionen der Ukraine und war mit einem der Chefs der aktuellen Kiewer Sicherheitsbehörden politisch aneinandergeraten“, so Tschurkin.

Zur Umsetzung der Genfer Vereinbarungen vom 17. April sagte Tschurkin, dass der Westen, vor allem die USA, die Regierung in Kiew weder dazu bewegen konnten noch wollten, sich an die Verpflichtungen zu halten. Statt einer fairen Zusammenarbeit intrigieren die USA und die EU gegen Russland und verhängen sinnlose und kontraproduktive Sanktionen.

Der illegale sogenannte Übergangspräsident Alexander Turtschinow hat eingestanden, dass die Behörden in Kiew die Lage in den Protestregionen Lugansk und Donezk nicht unter Kontrolle bringen können, trotz des mehr als zwei Wochen andauernden "Anti-Terror-Einsatz" im Osten des Landes. Das Militär und die Polizei führen einfach die Befehle nicht aus oder wechseln die Seite.

"Ich möchte ehrlich sagen: Die Sicherheitsbehörden sind heute nicht imstande, die Situation in den Gebieten Donezk und Lugansk operativ unter Kontrolle zu bringen", sagte Turtschinow. Auch die Stadt Slawjansk werde nicht von der Kiewer Regime kontrolliert. Deshalb muss jetzt Merkel Präsident Putin darum bitten, bei der Freilassung der NATO-Spione zu helfen.

Das Eingeständnis des Versagens zeigt, die USA, EU und NATO unterstützen ein machtloses Regime. Ein Grossteil der Bevölkerung erkennt die Autorität Kiews nicht an. Mit der Krim hat die Trennung angefangen und in der Ost- und Südukraine geht’s weiter. Statt mit Moskau über eine Lösung zu verhandeln, beschliesst die USA und EU idiotische Sanktionen und die NATO verschiebt Soldaten, Schiffe und Kampfflugzeuge an die Grenze zu Russland. Eindeutig ein Kriegsakt.

Die haben sie echt nicht mehr alle!

--------------------------------------------

NATO = Nord Amerikanische Terror Organisation

USA = Unkontrollierter Satanischer Aggressor

EU = Europas Untergang

--------------------------------------------

Da die Medien nicht ihren Job machen brauchen wir eine professionelle Alternative. Deshalb unterzeichnet bitte die Russia Today auf Deutsch Petition:

insgesamt 33 Kommentare:

  1. Diktatuhr sagt:

    wer gestern abend Anne Will gesehen hat hätte das Kotzen kriegen können.
    gressor Putin ist an allem Schuld.Und der grüne Schulz vom Europaparlament hatte sogar Schaum vorm Mund.In einer Demokratie wären diese Menschen sofort des Studios verwiesen worden.Ob Schulz sich damit in der EU für einen besonderen Posten qualifizieren wollte?Dazu noch der unsägliche Kanzleramtsminister ( als Umweltminister kläglich gescheitert)blies ins gleiche Horn.Mir wird Angst um Deutschland und wenn ich sehe wie die EU Wahl ausgeht ist dem Deutschen nicht zu helfen und er hats auch nicht anders verdient.

  1. Und Putin hat auch schon geantwortet, frei übersetzt nämlich:
    "Ja Mutti, ich Verspreche dass ich alles in meiner Macht stehende versuchen werden! Folgende Bedingungen:
    1. Ihr müsst mir unbedingt weiterhin fleissig an's Bein pinkeln.
    2. Das Gas wollen wir in Zukunft an die EU verschenken dürfen.
    3. Die Sanktionen gegen die Russische Föderation, meiner Person und meiner Kumpel sind zu verschärfen und zu erweitern.
    4. Ich möchte bitte bitte auch ein Sklave von USA, NATO, EU werden.
    5. Diese drei sollten sich auch verpflichtet fühlen, uns in den kommenden Jahren immer weiter auf den Pelz zu rücken."

    Muttis Antwort:
    "Lieber Genosse Wladimir Wladimirowitsch Putin, ich muss das erst mal mit dem Barak besprechen. Aber lass zuerst unsere Spione frei und dann schauen wir ob wir gemeinsam, im Sinne der EU einen Konsens finden werden."

  1. Pauli sagt:

    Ich kann dazu nur sagen,dass ich nach längeren und eingehenden Überlegen an keiner Wahl mehr teilnehme.
    Ich bin der Meinung damit meinen Unmut gegen die derzeitige Politik zum Ausdruck zu bringen.
    Wenn es mal dazu kommen würde,dass eine Wahlbeteiligung von unter 50% zustande kommt, müssten sich doch die Politiker darüber im Klaren sein,dass über die Hälfte der Wahlberechtigten keinerlei Vertrauen in sie,also in die Volksvertreter hat,sie zum Nachdenken zwingt und von ihnen eine Politik des Friedens und der sozialen Gerechtigkeit,zum Wohle des Volkes und nicht der Weltfinanzmafia,erwartet
    Ob ich mit dieser Meinung richtig liege würde mich interessieren.
    Über Eure Meinungen würde ich mich freuen,ganz gleich wie sie ausgehen!

  1. Freeman sagt:

    Leider eine völlig falsche Denkweise, denn mit einem Wahlboykott hilfst Du nur den Verbrechern. Deine Nichtstimme ist eine Ja für das System und kein Nein und Protest.

    Auch wenn 99% die Wahl boykottieren würden, dann würden die 1% den Wahlausgang bestimmen, da es keine Mindestwahlbeteiligung gibt. Wer zum Wahlboykott aufruft hilft dem System.

    Lieber das geringste Übel wählen, eine Partei mit den meisten Programmpunkten mit denen man einverstanden ist. Parteien oder Kandidaten die alles richtig machen gibt es sowieso nicht.

  1. Das geht natürlich nicht, dass Merkel zuerst mit den Amis gemeinsam Sanktionen gegen Russland beschliesst und dann im Kriechgang Putin um Hilfe bittet. Putin musste in den letzten Wochen und Monaten viel über sich ergehen lassen, aber auf diese Arschkriecherei sollte er sich auf keinen Fall einlassen. Wann merken die deutschen Bürger endlich, dass diese Frau nur ein Furz in der Landschaft ist?

  1. Sorry Freeman, aber Wählengehen ist Mastrubation für den Geist!!!
    Bin jetzt 48 Jahre alt und befasse mich seit minem 15 Lebensjahr mit Politik und die "Erlebte" Realität sagt eindeutig dass nicht die Wahlen sondern das System in dem sie stattfinden und die gierigen nimmersatten Player die das Spiel lenken und beherschen jeden auch nur denkabaren Ausgang der Wahlen für ihre Zwecke drehen und ausnutzen so, dass wir erst dieses kranke und auf Ausbeutung ausgelegte System loswerden müssen bevor wir die Utopie der "Demokratischen Wahlen" verwirklichen können. Da du anscheinen finanziell auf der Gewinnerseite im Leben stehts (was ich die auch vom ganzen Herzen gönne) sollte dies für jemanden der bis weilen einen sehr guten und sehr realistischen Blick auf die Geschehenisse hat, nicht darüber hinwegtäuschen dass, das jetzige Wahlsystem immer mehr Verlierer hervorbringt. Um Frieden, Respekt, Toleranz und nicht zu Letzt eine lebenswerte Zukunft für "ALLE MENSCHEN" zu ermöglichen MÜSSEN wir uns erst darüber klar werden dass wir ein komplett neues System brauchen in dem die Fehler des jetzigen nicht mehr gemacht werden dürfen und können. Deswegen bitte ich dich davon Abstand zu nehmen die Mitmenschen noch dazu aufzurufen an etwas teilzunehmen was nachweislich seit Jahrzehnten nicht funktioniert sonder, sie ermuntern solltest sich Gedanken zu machen wie wir endlich ein "Funktionierendes System" verwirklichen. Erinnere dich von Zeit zu Zeit an ein älteres Zitat eines klugen Mannes: Wenn Wahlen etwas verändern würden, währen sie schon lange verboten!

  1. Ringlerose sagt:

    Ich kann dazu nur sagen, dass die Wahlen eh gefälscht sind von der Industrie- und Finanzmafia. Selbst wenn jetzt eine neue Partei auftauchen würde und diese 50 % der stimmen bei der nächsten Wahl bekommen würde, würden die das so tricksen, das diese Partei nur 5 % im Ergebnis stehen hat!

    Genau deswegen gehe ich auch nicht zur Wahl.

    Meine Stimme würde eh gefälscht werden, wenn diese ausschlaggebend wäre!

    Gruß Ringlerose

  1. Ringlerose sagt:

    Ob man zur Wahl geht oder nicht ist eh belanglos, da alle Stimmen problemlos so zurechtgebogen werden, damit die Industrie- und Finanzmafia in dem Land das gewünschte Ergebnis erzielt!

    Ja Sie betrügen und ja das passiert ständig!

  1. reubenprowse sagt:

    Wählen = System legitimieren
    Was bringt es mir, "das geringste Übel" zu wählen, wenn ich am Schluss noch nen Pädophilen nach Brüssel verhelfe.
    Nein Danke

  1. Gummiball sagt:

    Guter Artikel!

    Was mir nicht in den Kopf will, so sehr ich mich auch anstrenge ist: "Wieso ist der deutsche Michel immer so passiv???"
    Klar, die Medien lullen den ein und lügen den an aber, wenn ich solche Menschen mal persönlich spreche, dann meinen die, einen Krieg mit Russland, die Idee ist absurd, das wird nicht geschehen ...

    Löst der deutsche Michel seine Probleme im Schlaf? Ich weiß nicht soviel "Es wird nicht so weit kommen oder ach Quatsch ...") habe ich noch nie gehört, vielleicht weil ich auch zu wenig gefragt hatte aber für mich ist die Situation brisant und die Stimmung der Mehrheit der Deutschen mir ein Rätzel!

    Ratlos!

  1. Wir verfolgen hier alle irgendwie die gleichen Interessen.Nun eure wirkliche meinung....wer vertritt unsere "Allesschallundrauch" interessen am meisten.Wenn soll ich wählen?!

  1. @Dikatuhr
    ja, ich habe diese lächerliche Propagandasendung (Anne Will) auch gesehen,habe aber nicht bis zum Schluss durchgehalten, weil nicht mehr erträglich vor rot-grünen Lügen.Und ich bin sicher diese Lügen Propaganda spiegelt nicht die Meinung der Mehrheit unserer Bevölkerung. Man lese nur die Kommentare in den Mainshit Medien. Kürzlich kam ich mit Menschen im Supermarkt ins Gespräch, inklusive der Kassiererin waren alle unserer Meinung. Ich frage mich nur wie es dann möglich ist, dass Ferkel und Co wieder gewählt wurden, und wenn ich an die Europawahl denke wird mir Angst und bange. Ich bin Freemans Meinung, besser das kleinere Übel wählen als gar nicht. Wobei ich jeden verstehe der den Wahlen aus Protest fernbleibt, aber es hilft nur dem System.

  1. Freenet sagt:

    Diese Links werden übrigens in den Systemmedien zensiert. Daher hier nochmals:

    Die ältere Version dieser deutschen Militärspionage nennt sich “Operation Sommerregen”

    https://www.youtube.com/watch?v=-VYkLjHTFoo

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article120647889/Die-geheime-Operation-Sommerregen.html

    ---

    Dann noch den Teil über "höhere Gaspreise treten in Kraft" in folgendem Artikel ganz unten mal lesen. Moment mal, wer erhöht jetzt die Gaspreise und warum? Wer zahlt jetzt die offene Rechnung an die Russen und wie?
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/ukraine-moskau-fuer-dialog-unter-osze-aufsicht-12918668.html

    >> Auf Druck INTERNATIONALER KREDITGEBER wurden die Gaspreise drastisch erhöht. Privathaushalte müssen seit diesem Donnerstag rund 40 Prozent mehr zahlen. ... Damit kommt die prowestliche Regierung in Kiew einer Forderung des IWF nach.

  1. Freenet sagt:

    Man sollte nebenbei noch etwas vielleicht nicht übersehen. Die Ukraine ist eine der grössten Agrarnationen und jetzt demonstrieren die anstatt sich um ihre Felder zu kümmern?

    Und die USA hatte einen schweren Winter und bei den Weizenpreisen gab es anscheinend schon einen Dämpfer dass es nicht gut ausfallen könnte. Dann gab es den Fall vor paar Jahren dass Russland einen Weizenausfuhrstop anordnete wegen klimatischer Probleme. Da kam damals schon leichte Panik auf.

    Na dann schauen wir mal wie das dieses Jahr wird wo anscheinend gleich mehrere Faktoren zusammen kommen. Wenn Staaten z.B. gerade in Zusammenhang mit Kriegsgefahr den Export ihrer Lebensmittel Rohstoffe drosseln oder stoppen um selbst zu bunkern, könnte das eine Kettenreaktion mit Folgen für andere geben. Wenn Brot etc. dann in bestimmten Ländern richtig teuer wird, wie stabil sind diese dann noch?

  1. humanity sagt:

    warum muss man eigentlich immer cookies akzeptieren, bevor man seine meinung schreiben darf?!...nun aber zum thema:

    na das ist ja toll:
    - die ukrainische milliardärin Timoschenko will Putin eliminieren lt. mitgehörtem telefonat
    - putin wird in den deutschen medien als schlimmster regierender ww hingestellt
    - v. a. die usa versucht ihn als schuldigen für alles in der ukraine hinzustellen:
    das ist doch alles an lächerlichkeit nicht zu überbieten, denn

    1. was hat die Timoschenko (gas-prinzessin *g)denn - ausser der ukraine finanziell zu schaden - für ihr land getan?
    2. wem gehören die dt. medien und warum stellt man Putin negativst dar: naja, er hat die parasiten der russ. öl/gas-wirtschaft bestraft und nun versuchen die sich zu revanchieren: da hilft der "demokratische" westen gerne v. a. medial
    3. wer glaubt denn die ukraine schon in der nato-tasche zu haben?
    das dürfte der semit Kerry sein, oder?

    und nun kommt unsere kanzlereuse und bittet Putin um hilfe für den von der west-politik angerichteten schaden für die ukrainische situation?!

    also wenn ich PUTIN wär, würde ich sagen:

    MACHT DAS MAL ALLEINE IHR VERURSACHER; WIR SIND RUSSLAND!




  1. Wahlen können durchaus etwas verändern. Auch wenn vieles gefälscht wird. Ich schreibe z.B. täglich Leserbriefe beim Lügel-Online. Ich weiss, dass keiner dieser Briefe veröffentlicht wird. Obwohl freundlich und sachlich geschrieben. Aber irgendein Redakteur liest meinen Leserbrief bevor er ihn sperrt. Und dieser Redakteur merkt vielleicht mal was. Immer nur nichts tun ist mir dann doch zu "billig" (Bequeme Ausrede).

    Liebe Grüße, Mathias Kohler

  1. Die Propagandasendungen der Luegenmedien und die Hetzblaetter der Schmierfinken solltet Ihr gar nicht erst sehen bzw. lesen, denn das bedeutet nur Ratings fuer TV und Absatz fuer die Presse. Ein massiver Boykott muss stattfinden; das ist die einzige Sprache, die die verstehen.
    Am 26.4.2014 schrieb Paul Craig Roberts in einem Artikel auf seiner Website, dass Moskau keine Anrufe mehr von Obama & Co. entgegennimmt, weil man deren sinnlose Drohungen von wegen Sanktionen etc. einfach nicht mehr hoeren will. Da darf die Dame Merkel aber jetzt nichts vermasseln, als Sprachrohr und so... sonst:"kein Anschluss unter dieser Nummer".
    Im Uebrigen bereiten die verzweifelten Versuche der Journaille, ihr Gesicht um jeden Preis zu bewahren, zumindest mal Genugtuung. Weiter so mit der Aufklaerung, und hin zum MSM Boykott!

  1. Jannex sagt:

    +++Van Rompuy hält EU-Wahl für überflüssig: „Entschieden wird woanders“
    23.04.14 Thema Wahlen
    EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy erkennt im Desinteresse der Europäer an der EU-Wahl den sicheren Instinkt der Bürger. In einem Interview sagte er, „wirklich entschieden“ werde anderswo und nicht im Parlament. Eine solch offenherzige Diffamierung einer vorgeblich demokratischen Institution zeigt: Die EU ist in ihrer aktuellen Struktur eine autoritäre Hinterzimmer-Veranstaltung - und will das auch bleiben.+++

  1. Athos sagt:

    Das ist jetzt aber doch der Oberhammer!

  1. Xentor sagt:

    Leider hat die letzte Wahl in Doofland sehr gut bewiesen, was Wahlen wert sind.
    Ja ich weiß, vor der letzten Wahl hab ich noch was anderes gersagt.
    Aber ich fand das Ergebnis SEHR SEHR überzeugend.
    Es bringt nix.
    Die CDKUH gewinnt immer.
    Was haben wir denn jetzt?
    Nun is diese Dreckspartei sogar allmächtig, ohne nennenswerte Opposition.
    Obwohl ich die Linke gewählt hab...
    Und viele andere sicher diese AFD da (kenn mich da net so aus, mag die auch neT).
    Und?
    Super CDKUH & S(chleimscheisser)PD unanfechtbare Mehrheit.
    Ne lass ma, da is mir meine Zeit zu schade in zukunft für.
    Sobald die sturen 2Ich wähl nur CDKUH Wähler endlich weg sind (Sorry aber ist so) geh ich wieder wählen, vorher nicht.

  1. Hier die Äusserung von Putin am 29.04.2014 wegen Sanktionen der USA & EU gegen Russland...auf deutsch

    https://www.youtube.com/watch?v=YNsAWzmsgCY

  1. Freeman sagt:

    Es ist schon sehr bedenklich, wie zu einem Artikel über die Ukraine hauptsächlich Kommentare über einen Wahlboykott in D geschrieben werden. Eine völlige Ablenkung vom Thema. Es geht um Krieg und nicht um euer Wahlverhalten.

    Dann wird meine logische Erklärung, ein Wahlboykott bewirkt genau das Gegenteil und hilft dem System, ignoriert und weiter darauf herumgeritten. Es muss doch jedem einleuchten, die Wahlbeteiligung kann noch so gering sein, der Rest der wählt bestimmt alles.

    Die Aussage, "ich habe mal gewählt und es hat nicht das gebracht was ich wollte" ist kindisch. Ihr kommt mir vor wie Kinder in der Trotzphase, die sich wenn sie ihren Willen nicht bekommen in eine Ecke setzen und zu allem Nein sagen. Werdet endlich erwachsen.

  1. Lara Soft sagt:

    Verdammter Mist aber auch.
    Wir wollten doch nur unseren leeren Karren (Pleitestaaten) in Richtung der Bodenschätze (Russland) führen.
    Aber diese morastige Wegstrecke (Ukraine) verdirbt unseren Plan von Papa (USA).
    Papi sagt zu unserer Mutti(Merkel) hol mal dein Handy und rufe den Iwan an (Putin). Er soll gefälligst dafür sorgen uns aus dem Dreck zu ziehen.

    Doch Iwan sagt zu unsere Mutti. Tut mir Leid ihr habt euch selber diese Scheisse eingebrockt und da ihr auf meine Bodenschätze aus seid und mich ständig bedroht und sanktioniert werde ich euch nicht helfen können. Ich schau mal was ich machen kann. Aber schaut selbst wie ihr da raus kommt.

    So geht Mutti zu Papi (Reise in die USA)und sagt unser IWan will uns nicht helfen. Papa erklärt nun unsere Mutti was sie als nächstes tun muss. (neue Drohungen ?).

    Was lernen wir Geschicht: Wer unvorbereite kaputte Straßen (Ukraine) benützt steckt schnell im Dreck. Da hilft es auch nicht jemanden um Bitte zu helfen dem man mit Schmutz bewirft.

  1. Stimmt schon @Freeman, aber so ticken einnige. Ich kann zu den "Wahlverweigerern" nur sagen: DRAN BLEIBEN!!!

    Aufgrund der Reaktionen in Punkto Ukraine und dem Verhalten unsrer Regierung werde ich das nächste Mal Die Linke wählen. AfD habe ich mich noch nicht groß mit beschäftigt, das Verhalten der Linke(n) sagt mir aber das sie diese "Vorschusslorbeeren" mal verdient haben.
    Zum Thema Ukraine..heute ist unsre Erika ja zu ihrem Chef geflattert um sich neue Instruktionen abzuholen.
    Keinen Plan, davon aber viel und immer weiter so..scheint das Motto zu sein.
    Was bleibt ist die Hoffnung das die schlafende Masse mal aufwacht..am Dienstag Abend lief "Die Anstalt", war recht gut gemacht.
    Ich seh's an nem Kumpel..mosert über den verrückten Putin. Fragt man ihn, warum denn genau und läßt ihn einfach mal reden, fragt wieder nach mit einigen Fakten, die sich so ereigneten (z.B. friedliche Demonstranten mit Molotowcocktails und scharfen Schusswaffen hier, Schüsse aus besetzten Häusern auf beide Seiten, hier, die Terroristen da, Atombomben auf russsische Bevölkerung (würde man da nicht selbst auch gg protestieren??!), NATO - Osterweiterung, wer da schürrt, etc) Aber wichtig..immer erstmal reden lassen.
    Blöd nur: Als er merkte, welchem Schwindel er da aufsitzt "Ach weisst Du, warum sollten WIR ZWEI uns hier jetzt den Kopf darüber zerbrechen?! Mir ist das am End doch eh egal, habe eigene Probleme". Es wird einfach "dicht" gemacht. Fertig. DAS ist Deutschland. Leider.

  1. matze61 sagt:

    Die Merkel fährt ja auch in die USA zu Speichel lecken und zum Arsch kriechen.Angeblich wegen der Ukraine und der NSA-Auspähaffäre.

  1. Das unsere Kotztüten-Marionetten schlimmer stinken als faulige Milch kommt immer mehr zum Vorschein.

    Damit meine ich den Gestank ihrer sogenannten Seele oder auch Persönlichkeit. Laßt uns alle niemals vergessen welche Unmenschen sich hier Establishment nennen wenn die Zeit gekommen ist.

    Merkel ist eine Kreatur, sowie alle die diese Faschisten unterstützen. Mensch sein heißt ein Gewissen zubesitzen!

  1. An alle Nichtwähler hier:
    Nichtwählen ist eine Stimme für die CDU/CSU/FDP/SPD/Grünen.

    Durch sein Wahlverhalten bestimmt man die Zusammensetzung des Bundestages.

    Der Spruch, daß “Wahlen nichts ändern”, wurde vom System lanciert, um bereits die einfachste Form des Widerstandes zu lähmen.

    Daß Wählen alleine in diesem korrupten System nicht mehr ausreicht, bestreite ich ja gar nicht.

    Aber wer schon nicht genügend motiviert ist, sein Kreuz mal bei NPD oder Links oder AfD oder Tierschutzpartei zu machen, dem soll ich glauben, daß er ein ernsthaftes Interesse am Widerstand hat?

  1. Safefaster sagt:

    @Pauli
    Wahlverweigerung heisst Systemstärkung. Zum testen einfach zur Europawahl die AfD und Die Linke auf dem Wahlzettel ankreuzen, wenn sich in den darauf folgenden 18 Monaten nichts ändert kannst Du gewiss sein, dass auch die gekauft wurden.
    @Boban
    Das System ist falsch, richtig.

    Aber wie es freeman früher mit dem 10-Punkteplan gezeigt hat - und natürlich auch mit Zivil-verweigerung wie es jetzt in der Ostukraine stattfindet, muss erst einer Mehrheit bewusst werden, wieso sie immer die dummen sind (und auch weiter bleiben würden..).
    Aber anders herum, wüssten alle oder wäre allen klar was wir wissen, wäre die Welt doch wieder schwieriger zu regieren. Bis dahin müssen erst noch viele kleine änderungen erreicht werden, bevor "Plan B" überhaupt funktionieren kann.

    Und JA, die €USANATO-Verbrecher und ihre presstituierten sind allesamt
    reif für die Gummizelle! Die müssen in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Punkt.

  1. Safefaster sagt:

    Van Rompuy - da fragt man sich wie verblödet oder korrumpiert auch unsere schweizer Politik-Darsteller schon sind! Als Bundes-parlamentarier oder als -Rat würde ich keine einzige erpressung oder niedrigeres aus Brü$$el und Strassbourg akzeptieren.
    1. Weil keiner von denen jemals demokratisch gewählt wurde, somit sind sie alle nur Funktionäre der Wirtschafts- und Finanzoligarchie.
    2. die €U somit keine politische Instituion ist, oder darstellt.
    3. Die usa ihren Raketenschirm bei sich selber aufstellen müssen, weil wenn es knallt fallen uns hier die Trümmer auf den Kopf!!
    4. ihr den Mist den sie uns alle verkaufen wollen endlich total boykottieren müsst, und
    5. Bei mir im Bundeshaus auch "kein anschluss unter dieser Nummer" für Wirtschaftsfunktionäre aus Brü$$el,
    wie auch aus der Schweiz, vorhanden wäre.
    Die €U profitiert weit mehr von der Schweiz als wie die Schweiz von der €U!

  1. ich gehe auch zur Wahl.....lieber aktiv einer Partei bzw. dem kleineren Übel meine Stimme geben und vor Ort dabei sein, als passives Herumsitzen und hoffen,dass die Anderen das schon regeln werden.....Nichtwähler unterstützen nur das Regime, welches sie eigentlich gar nicht wollen......
    ...Hut ab vor Putin.....diesem Politiker liegt sein Volk noch am Herzen...das wünschte ich mir auch von den deutschen Politikschauspielerinnen /-und lern...

  1. Ella sagt:

    Erataunlich, heute war Murksel sogar in den BS Medien mit den 3 Buchstaben zu sehen.

    Normalerweise sind ihre Besuche in US den BS Medien hier nicht mal eine Erwaehnung wert und in der Local Zeitung steht ein kurzer Artikel, meist ohne Bild irgendwo auf Seite 7.


    Auf CBS wurde heute kurz die Presse konferenz berichtet. So wie der Sprecher das hindrehde, haette man meinen Koennen Murksle waere in US um Obama um Hilfe in der Ukraine Krise zu bitten.

    Washingtonpost, zitiert einen Deutschen Verteter des German Councils for Foreign Relations, ein Think Than in Berlin, namens Henning Riecke , dass Murksel die Sorgen der Amis beschwichtigen muesse, dass Deutschland sich auf Grund der engen und starken wirtschaftlichen Verbindungen zu Russland nicht an den Sanktonen beteiligen wuerde.

    Wem jetzt nicht noch schlecht ist, der sollte sich das you tube Video der heutigen Pressekonferenz anschauen.
    Vorsicht Prechreiz !!!!
    Murksel sagte unter anderem sagte, " Europe and US act in Konzert here", und: " Further Sanctions on Russia are unavoidable, if Russia disrupts the elections in Ukraine. Its very much to the Russians which road we will embark, but we firmly resolved to travel down this road. "
    Heisst : Es liegt sehr an den Russen welche Strasse wir einschlagen,aber wir sind festentschlossen diese Strasse einzuschlagen.

    Heisst auch sie ist festentschlossen, falls fuer ihre US Bosse noetig Deutschland in einen Krieg zu verwickeln.
    So was nennt man in US Traitor.

    Pau Craig Roberts hat in seinem Artikel "Closer to war" darueber geschrieben, dass er nicht verstehen kann, dass die Europaer keinen Selbsterhaltungstrieb haetten und eigentlich schon laengst einen Strafbefehl gegen Obama und Konsorten haetten ausstellen muessen, unter anderem wegen Foerderung eines Angriffkrieges.


    Noch zur Diskussion ueber Europawahlen:

    Die EU wird von 28 eingesetzten,Kommissaren geleitet, sie sind die Entscheidungtraeger.
    Das europaeische Parlament hat nichts zu melden, ausser dass es mit Zwei Drittelmehrheit, Komissare wegen Korruption absetzen kann. Was bis her noch nie geschah.
    Warum sollte auch eine Kraehe der anderen ein Auge aushacken.
    Die Europawahl ist ein besonders gut Beispiel fuer die "Dog und Pony"show, die sich Wahlen nennt.


    Man sollte jedoch waehlen und zwar ungueltig mit einem dicken Kreuz ueber den Zettel den ungueltige Stimmen muessen gezaehlt werden, zumindest ist das bei Landtag- und Bundestagswahlen so.
    Sie treffen, die Parteien finanziell, da sie fuer ungueltige Stimmen keinen finanziellen Wahlausgleich aus dem Steuertopf bekommen.

    Eine andere Moeglichkeit ist eine der Splitterparteien zu waehlen.
    ich warte noch immer auf den Tag, indem sich die Stimmen so zersplittern, dass keine der grossen Parteien ueber die fuenf Prozenthuerde kommt.Wahrscheinlich kann ich darauf warten bis zum St. Nimmerleinstag, doch sollte ja die Hoffnung nicht aufgeben.


  1. Horst Aicher sagt:

    Liebe Mitleser,
    ich bin schon 70 Jahre alt und war ein Amerikafreund und häufig ein Wechselwähler, vor allem deswegen, um nicht e i n e Partei zu groß werden zu lassen.
    Was ist mit Amerika/USA geschehen?
    Ich war 18 oder 19 als Kennedy ermordet wurde. Das war für meine Generation ein Schock. Dann entartete und maifestierte sich der Kalte Krieg. Jahrzehnte hat es gedauert um verhärtete Strukturen aufzuweichen, letzten Endes verzichtete Deutschland auf alle ehemaligen Ostgebiete (1/3 des Staatsgebietes)um durch Vorleistungen einen dauerhaften Frieden zu schaffen. Jetzt haben zum Teil Leute das Sagen, die nicht mehr mal vom Erzählen Ihrer Väter her eine Vorstellung sich machen können, was Krieg bedeutet.
    Vielen juckt es einfach in den Fingern. Ein Historiker hat einmal gesagt: " der 1. Weltkrieg hat u.a. auch deshalb begonnen, weil niemand mehr da war, der wusste, was Krieg bedeutet. 1914 waren bereits 40 Jahre vergangen seit dem begrenzten Krieg 1870/71, den Frankreich an Deutschland erklärte.
    Bitte, vor allem junge Leute, schaut den Schwarz/Weiß-Malern und erklärten Feldherren auf die Finger, teilt euere Meinung in den Foren mit, nützt mails, twitter, facebook und Co.! Es ist noch nicht zu spät. Bitte wählt bei der Europawahl! Bitte wählt keine der sog. staatstragenden Parteien. Es müssen Zeichen gesetzt werden. Für Deutschland bleibt nur die Wahl Afd oder Linke.

  1. Lieber Freeman,
    es gibt einen legitim gewählten Präsidenten, welcher aufgrund akuter Lebensgefahr die Flucht ergreifen musste und es ist nicht auszuschliessen, dass Janukowitsch wieder in die Ukraine zurückkehrt. die Wahl, die am 25. Mai abgehalten werden soll ist von der nicht legitimierten Nazi Regierung in Kiew und ihren Herren aus der EU und USA in Kiew geplant. ´Sollte die Wahl als legitim anerkannt werden, so kommt in jedem Fall eine pro-westliche Marionette ins Amt. Daher soll die eh schon nicht legitime Wahl boykottiert und das Ergebnis nicht anerkannt werden.