Nachrichten

Steven Seagal - Konzerne zerstören unsere Welt

Dienstag, 10. Januar 2012 , von Freeman um 19:00

Es ist interessant, wie ab und zu in Hollywood-Filmen gute Botschaften verkündet werden, die man aber wegen der vordergründigen lauten "Action" nicht wahrnimmt. Hier als Beispiel sehr wahre Worte im Film "Auf brennendem Eis (On Deadly Ground)" aus dem Jahr 1994 von und mit Steven Seagal.



Es sind nicht wir kleinen, welche den Planeten zerstören, sondern es sind die globalen Konzerne und ihre masslose Gier nach noch mehr Profit. Wie der Ölmulti BP, der die grösste Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko verursachte. Ein Weg wie wir unseren Protest und Widerstand ausdrücken können, ist sie zu boykottieren, nichts mehr bei ihnen kaufen. Übrigens, Aral gehört auch zu Bad Petroleum.



Verwandter Artikel: (Unbedingt lesen!)
Das Leben eines freien Menschen in unserer Gesellschaft

insgesamt 10 Kommentare:

  1. archelys sagt:

    'Bad Petroleum' könnte wirksam werden, 'Britisch Petrocean' ist es schon.

  1. AU AU WEIA sagt:

    zum Artikel: - ja danke Freeman ! klasse das du die Filmpassage im Blog stellst!
    Als ich damals die Botschaft sah, dachte ich Mensch Mensch Mensch da hat mans vor sich und man vergisst das man in Realzeit das verdeben immer noch hat ...

    Ist nicht in den Mainstreammedien nicht heute von einem Tanker Rena zulesen der letztes Jahr auf Grund und Boden viel !? und nun wieder weiter ausläuft & ausbricht, verdammte S... nochmal, seid alle Besoffen oder seids euch nicht im klaren was hier passiert!? Boykott BP ARAL "FOREVER! WORLDWIDE" LIEBE REGIERUGNEN AUF DER ERDE seids alle "VERBRECHERPACK" gegenüber der Natur und uns °

    Der Mensch ist kein dolch besser als wie jeder andere, ich könnte flennen das es keine Sau Interessiert das man nun endlcih dieses Scheißerei Namens globaler Industrialler Faschismuss neutralisiert, ich fidne es sehr düster zugleich das es dem mächtigen wichtiger ist ihre Ziele im Kapitalismuss verankert zusehn udn ncith in einer Gesellschaft
    -"die Mensch und Natür fördern"-
    erst der Plan, dann die Probaganda und dann das umsetzten was man vorhat, so stellt man dieses Gesellschafts Model namens Verwirklichung des Inzuchst Model der heutigen Moral, im hier und jetzt hinkt es überall, ich Frage mich, wann bricht der III WeltKrieg an und der Holocaust der Menschheit

    ein weitere Film den man kennen muss und sollte

    "Warum das Elektroauto sterben musste"
    http://www.youtube.com/watch?v=PLf1Is3GA-M

    sehr sehenswert geht über ^1Stunde und 28 Minuten

    1996 tauchten überall Elektroautos in Kalifornien auf. Sie waren leise und schnell, verursachten keine Abgase und fuhren ohne Benzin. 10 Jahre später haben wir Krieg in Ölländern, steigende Ölpreise, globale Erwärmung.....und trotzdem wurden all diese Autos zerstört.
    Mangelndes Kundeninteresse oder Verschwörung?
    Dieser Dokumentarfilm zeigt die Geburt eines der ersten serientauglichen Elektroautos (EV1) und wie es trotz monatelangen Aktionen von Bürgerbewegungen und Kunden zwar zurückgefordert aber dennoch verschrottet wurde.
    http://whokilledtheelectriccar.com

    eMobilität-Studie des Deutschen Clean Tech Instituts - jetzt kostenlos herunterladen: http://bit.ly/9EBoC9

  1. Thomas sagt:

    Möchte noch hinzufügen, dass neben Aral auch Castrol zu den Marken von BP gehört. Das zumindest sagt Wikipedia. Vielleicht sind es sogar noch mehr. Aber das ist nicht so relevant. Wichtiger ist, ohne Verwendung von Öl und seiner Nebenprodukte man/frau immer noch mobil bleibt. Ich gehe öfter mal zu Fuß oder nimm das Fahrrad. Damit fängt es schon an. Spart Geld und nützt sogar der eigenen Gesundheit. Ach ich könnte weiter schreiben aber lange Texte liest sowieso keiner mehr. In der Kürze liegt die Würze ... oder ... weniger ist mehr.

  1. hey freeman :)
    ich hatte vor 1 1/2 jahren einen upload auf meinem channel gemacht.
    ist mit dem indianersegen am ende komplett und noch ein paar bildern aktuell damals zu bp.
    kannst ja mal schauen, vielleicht gefällt es dir ja.
    danke für alles :*

    Warnungen an BP

  1. IrlandsCall sagt:

    Leider redet er in einem Halbsatz von einer "Instanz" die das Gute für die Menschen regeln soll. Klingt wieder wie NWO.

  1. Blacky sagt:

    Ja - manchmal übertrifft Hollywood doch noch selbst....

    Letztens nach Jahren mal wieder "Apocalypto" gesehen...

    Der Film im übertragenen Sinne über den Menschen :
    "Die Augen eines Geiers, die Stärke eines Jaguars, Die Wissen 'der Schlange'".....

    ......... Die Armut der Gier ........

    so ein genialer Film....

  1. Unknown sagt:

    Ich finde, dass es sehr viele "Hinweise" in Hollywood-Filmen darauf gibt, dass in der Welt sehr viel schief läuft. Bin aber sehr oft am Rätseln, ob das wirklich "Botschaften" der Filmemacher sind, oder ob die "Botschaften" platziert werden, damit die "Argumente" schnell "widerlegt" werden können, denn "Jaja, genau wie im Kino, ganz klar..." war ja in der Vergangenheit oft das "Argument" dafür, dass man nicht richtig tickt...

  1. Andree sagt:

    Ich hab letztens
    In Time im Kino gesehen.
    Ich wundere mich das man über den Film sehr wenig hört.
    Es geht darum das die Menschen ab 25 nicht mehr altern aber dafür für ihre Lebenszeit arbeiten müssen. Tun sie es nicht läuft ihre Uhr ab.
    Es scheint eine perfekte art der versklavung zu sein. Hat auch was von Matrix aber kaum Special EFX, was aber nicht schlimm ist. Wirkt dadurch nur etwas wie ein b.Movie...

  1. AVIREX sagt:

    Irgendwann letztens kam in der Glotze ein Film namens "State of Play – Stand der Dinge" mit Russell
    Crowe.
    Da gab es eine interessante Passage über eine fiktive
    Sicherheitsfirma(ähnlich Blackwater) die lukrative Staatsaufträge im Bereich Erhaltung der öffentlichen Sicherheit, erledigt.
    GENAUSO spielt sich das wahrscheinlich ab!
    Übrigens der Film mit S.Seagal,wenn sie ihn dann mal zeigen, wird ständig schlecht bewertet(TV-Zeitschriften). Unverständlich!Frei nach dem Motto, Leute, den Streifen braucht ihr euch nicht ansehen...steckt zu viel Wahrheit drin.
    Die Passage am Ende des Films ist mir auch sehr wohl bekannt, danke Freeman das Du das mal erwähnst!

  1. ich bin ein großer fan von steven seagal und habe deshalb seine karriere einigermassen verfolgt. den höhepunkt seiner karriere hatte er sicherlich 1992 mit "Alarmstufe Rot", ein action-klassiker wegen seiner coolen sprüche und erzbösewicht tommy lee jones. dann kam 1994 "auf brennendem eis" mit seiner öko-speech, und hollywood-star michael caine als bösewicht. dann kam 1995 mit "alarmstuf rot 2" seine letzte big budget-produktion mit ihm in der hauptrolle. danach kam nur noch mehr oder weniger müll, häufig nur noch schreckliche video-produktionen. möglicherweise, nur eine these, war seine öko-speech ja der grund dafür. vielleicht hatte sich aber auch einfach das thema des bomben bastelnden, besten alleinkämpfers der welt erschöpft, schauspielerisch ist er ja nun mal leider nocht sonderlich vielseitig. dafür ist er aber z.b. ein überraschend guter bluesmusiker: http://www.youtube.com/watch?v=yywsD8lVmZ0