Nachrichten

Drei US-Flugzeugträger vor der iranischen Küste

Freitag, 20. Januar 2012 , von Freeman um 00:05

Zur Zeit befinden sich DREI amerikanische Flugzeugträger im Arabischen Meer und vor der Strasse von Hormus. Es sind die USS Stennis, USS Vinson und USS Lincoln. Die Lincoln ist am 19. Januar dazugestossen und soll laut US Navy die Stennis ablösen. Zwei Pötte sind ja schon ziemlich viel und bedeuten eine Bedrohung, aber gleich drei? Ob das nur vorübergehend und wirklich eine Wachablösung ist werden wir sehen. Jedenfalls sind jetzt alle drei im selben Seegebiet.

Gegen eine Rückkehr der Stennis in den Heimathafen sprechen die Fotos die auf der Facebook-Seite der USS-Lincoln gezeigt werden, ja Facebook, die zur Gruppe dazugestossen ist. Dort sieht man zwei Flugzeugträger nebeneinander fahren und sie sind ganz aktuell vom 19. Januar. Die Nummer 72 trägt die Lincoln und bei 74 handelt es sich um die Stennis.

Kapitän John Alexander der Lincoln sagt in einem Video, sie sind jetzt ein Teil der 5. Flotte, die von Bahrain aus kommandiert wird und ihr Auftrag ist es innerhalb und ausserhalb des Persischen Golf zu operieren. Das heisst, sie werden durch die Strasse von Hormus fahren und damit die Iraner konfrontieren.









Wie würde die USA reagieren, wenn DREI russische Flugzeugträger mit den ganzen Begleitschiffen und U-Boote vor der amerikanischen Küste auffahren würden? Würden sie sich dann bedroht vorkommen? Ja ganz sicher. Warum muss sich dann Iran das gefallen lassen und ruhig bleiben? Eindeutig ist das eine Provokation. Washington will damit Teheran zu einer unüberlegten Handlung provozieren, damit dann wieder die Ausrede hinausgerufen werden kann:

"Wir wurden angegriffen und jetzt müssen wir zurückschlagen!"

Eine ganze Armada im Arabischen Meer:

klick drauf um zu vegrössern

insgesamt 42 Kommentare:

  1. Der 3. Weltkrieg der Zionisten....

    und wir gucken einfach zu...

  1. Erdling sagt:

    passt auch diese Meldung dazu:
    http://rt.com/news/iran-conflict-us-ready-179/

    Und Guido ist ja auch zum Report in D.C.

  1. m. sagt:

    Man kann die Situation nicht nur USA/Iran bezogen sehen.
    China ist ein wichtiger Faktor. Es braucht das Iranische Öl. Und sie haben eine Menge Geld im Iran dafür investiert.

    Wen Jiabao hat Iran ermahnt auf keinen Fall den Öltransfer durch die Straße von Hormuz zu gefährden.
    China wird aber ebenso nüchtern konstatieren, wenn es zu einer Auseinandersetzung kommen sollte, wer seine Interessen ursächlich torpediert.

    Auf diese Reaktion wäre ich gespannt. Sie muss nicht zwangsweise Kriegerisch ausfallen.
    Aber doch dahingehend das sie sich auf dem für sie geigneten Weg das zurückholen wollen, was ihnen verloren ging.
    Dafür würden sie auch einen höheren Ölpreis zahlen, am Weltmarkt.

    Es sei den die Saudis geben "Freibier" aus. Was aber nur kurz durchzuhalten sein wird.

  1. Kasandroo sagt:

    Dieses Bild erinnert mich an Star Wars und die Zerstörerstaffel. Wirklich kranke Kacke. Fehlt bloss noch der Todesstern...

  1. Das Ziel der NWO..der geheimen Regierung der USA, nähert sich wohl leider doch seinem Ziel:

    Die Konfrontation des Iran...und der Zionsten /Israel...

    Man will eine Provokation.Ziel ist einen begrenzter kontrollierter Krieg.Das ist aber Wahnsinn da jeder Krieg, sogar jeder Konflikt seine Eigendynamik entwickelt.
    Ein Aufmarsch und Kriegsvorbereitungen dauern.. ihre Zeit.Wer beginnt zuerst ist hier die Frage: USA vor Hormuz oder Israel direkt ..gege den Iran.
    Es kommt darauf an wie es wieder mal dann via Medienpropaganda "verkauft" wird. Mir schwant das Schlimmste ...Wer zuerst die Nerven verliert..und das Armageddon beginnt!
    Gog-Magog.....all diese Geschichten kommen einem da in den Sinn.

  1. elgatito sagt:

    Flugzeugträger sind Waffen von gestern, Besitzt der Gegner genug moderne Seezielraketen , sind das schwimmende Särge -Todessterne, aber für ihre Besatzungen..2-3 Raketen und die Dinger gehn unter mit Mann und Maus.
    Da wird in den Medien immer eine falsche Unbesiegbarkeits-Kulisse der Amis produziert- hat der Gegner die entsprechenden Waffen und echten Kampfeswillen , sind sie sehr verwundbar, wird sich zeigen, was ihre ganze Flotte im Zeitalter der Überschall-Seeziel-Raketen überhaupt noch wert ist..(ähnlich der Riesen-Schlachtschiffe im 2.WK, die von ein paar Flugzeugen auf den Grund geschickt wurden)

  1. yvonne sagt:

    Wenn die Iraner wirklich etwas drauf haben und davon ist bis jetzt auszugehen, dann halten sie still!
    Nichts verunsichert mehr, als das keinerlei Reaktionen aufkommen,auf egal was.

  1. 3DVision sagt:

    Krieg?
    Klar man kann auch eine Bedrohung aufbauen,damit der Ölpreis nach oben gejagt wird.
    Die dummen sind doch wie immer wir an der Zapfsäule.Wir zahlen doch immer,egal wie viel pro Liter.
    Ginge es um Krieg,ich traue ihnen zu dass sie dann längst damit angefangen hätten.

  1. Siegfried sagt:

    Wenn die USA wirklich einen Grund suchen, den Iran anzugreifen, dann kommt diese Meldung gerade recht:
    http://www.der-postillon.com/2012/01/welt-in-sorge-iran-kurz-vor.html

  1. Kasandroo sagt:

    Ich könnte mir vorstellen, dass sie mit diesen Schiffen angreifbar sind, aber bestimmt ein Waffensystem haben was, auf sie zu fliegende Raketen abwehrt. Andern falls warten sie vergeblich auf Raketen, die nun endlich einmal die Schiffchen versenken und zack, klick, klack - da ist er: der Startschuss zum Krieg.

    Für mich sieht das eher aus wie Provokation, ähnlich wie damals in Pearl Harbour.

    Und wenn die Iraner keine Raketen abschießen, schießt sie jemand anderes ab getarnt auf iranischen Boden oder als radikalislamistischer Iraner. Das gab es alles schon und die wirklich kranken Leute handeln immer wieder ganz traditionell in ihren alten Mustern. Das alte Sandkastenspiel, einer haut den anderen, bekommt selber dafür eine rein um ihn dann richtig verhauen zu können. Kommt ein erwachsener und fragt weshalb - "der hat aber angefangen".... irgendwie so durchschaubar und offensichtlich...

    Ich finde es pervers. So viel verschenkte Lebensmühe und Zeit um dann am Ende eh alles platt zu machen. Pfui Teufel!!!

    Friede

  1. Hitcher sagt:

    diese verrückten Amerikaner versenken diese drei Flugzeugträger vielleicht selbst (mit Torpedotreffern), und behaupten dann, es wären die Iraner gewesen, wenn sie einen Kriegsgrund brauchen.

    Sind diese drei Flugzeugträger überhaupt noch etwas wert, oder schon veraltet, und baufällig (Asbest), somit Kostenfresser, wie das WTC?

  1. Lara Croft sagt:

    Sie leben noch in der alten Welt. In einer Welt die auf Zerstörung und Leid aufbaut.
    Sie streben nach Gier und Macht. Dabei sind sie gleichgültig, rachsüchtig, leugnend, strafend, schmähend. Sie habe keine Achtung vor anderen Kulturen und gehen nach dem Motto erzeuge Feinde, Teile und Herrsche vor. Ihnen sind Werte wie Liebe, Frieden, Freude, Vrnunft, Bereitwilligkeit, Neutralität, Mut-Wahrheit&Intigrität ein Greuel. Sie hassen Werte die Menschen vereinen und nach den höchsten Werten des Menschsein streben.
    So kann man sich auch erklären das es Dinge wie Haarp, 9/11, Terror, Massenmanipulation via Medien, bewusstseinverändernde Strahlungen, Chemtrails, Vergiftete Lebensmittel und Getränke, Verseuchtes Leitungswasser usw. usf. gibt.
    u.a. noch unterdrücktes Wissen wie freie Energie, wie Bewustseinanstieg der Menschheit, die wahren Energiegesetze...
    Dies alles wird unternommen damit die Menschheit in einem niedrigen, leicht manipulierbaren Schwingungszustand gehalten wird.
    Aber was der NWO-Plan vorzieht. Die Menschheit zu versklaven oder auszurotten, hat eines nicht bedacht. Gegen kosmische Naturgewalten kommen sie nicht an.

    Wusstet ihr das unser menschliches Blut mehr Co2 hat als momentan in unserer Atemluft ist. Soviel zum Thema schädlich. Auch wird verschwiegen, das erhöhtes Co2 das Wohlbefinden von Kranken und Gesunden steigert und gar Krankheiten verschwinden lässt. Daher ist man interessiert das der Co2 Gehalt nicht noch weiter steigt, weil das dazu führ das Menschen immer gesunder und lebendiger werden.
    Ich mach mal schluss lieber Freeman. Kannst ja mal diese Zusammenhänge recharchiern.

  1. Marcel sagt:

    @Hitcher
    Vinson 1982
    Lincoln 1989
    Stennis 1955

    Geplante Dienstzeit rd. 50 Jahre
    Alles Träger der Nimitz-Klasse also recht grosse Pötte.
    Man darf nicht vergessen das so ein Träger nie allein operiert sondern da noch eine Armada an Begleitschiffen, Zerstörern udn sogar ein Uboot mir rumschippert.

    Ich tippe auf die Vinson. Das ist der älteste Träger ausserdem ging von dem die Kommandooperation aus bei der Osama bin Laden getötet wurde. Als Racheakt irrer Islamisten könnte man dann sagen...

  1. Wenn es das alleine mal schon wäre.Aber das momentane bedrohliche Szenario sieht noch viel größer aus.

    Ich verweise gerne auf Ria Novosti.Demnach sind im moment, die 3 Flugzeugträger, Minensuchboote und Versorgungsschiffe eingerechnet über 37 Schiffe der Amis sowie der Briten im arabischem Meer bzw im persischem Golf oder auf dem Weg dorthin.

    Für mich persönlich zählt das nicht mehr als Abschreckungsmaßnahme.Dafür ist das Aufgebot einfach zu extrem.Selten hat man ein so extremes Flottenaufgebot gesehen.

    Mit den Drohungen Chinas und Russlands Iran erreicht das Außmaß sogar einen noch viel größeren Bedrohungsfaktor.Ich hatte zuerst vermutet das bis zum diesjährigem Bilderbergertreffen der Startschuss ausbleibt und bis Dato "nur" weiter provoziert wird, was ja auch schon schlimm genug ist, aber wie sich das Bild im moment darstellt braucht unsere Selbsternannte Weltpolizei wohl wieder dringend und so schnell es geht einen Krieg.

    Pfui Bah.Ich kann nicht soviel Fressen wie ich kotzen möchte.Hoffentlich eskaliert die Situation nicht aber das wäre schon fast Naiv zu glauben.Bleibt nur zu hoffen das es möglich ist unsere imperialistischen Rohstoff- Kontroll-und Machtgierigen, Soldaten wie Munition eines Maschinengewehrs verheizenden Krake endlich in ihre Schranken zu weisen.

    Danke für diesen Artikel Freeman.

  1. Ups entschuldigung, jetzt hab ich doch glatt den Link zur Untermauerung meines Posts vergessen.Aber macht euch einfach selbst ein Bild.Unglaublich was da alles rumschippert an der Straße von Hormus!

    http://de.rian.ru/infographiken/20120116/262474480.html

  1. Sauron sagt:

    @ Lara Croft

    Was Du über CO2 sagst ist vollkommen richtig. Der Menschliche Körper kann nicht ohne!
    Ich selbst litt lange Zeit an einen mangel an co2 was bei mir Hyperventilation und Panikattacken auslöste.
    Allerdings denke ich das die Westliche Welt dermaßen viel dreck in die Luft bläßt, das auf jeden Fall die Natur in mitleidenschaft gezogen wird.

  1. Gustav sagt:

    Wenn die Russen ihre VA-111 Schkwal Torpedos auf diese alten Kähne abschiessen, dann dürfte es interessant werden. Schkwal (russisch Шквал für Sturmböe, englische Transkription Shkval) ist der Name eines in der Sowjetunion entwickelten Torpedos mit reaktivem Antrieb, der zur Verminderung des Strömungswiderstandes die Superkavitation nutzt. Die offizielle Bezeichnung der russischen Kriegsmarine lautet VA-111 Schkwal. Der Schkwal erreicht eine Geschwindigkeit von über 350 km/h.

    Schkwal: http://tinyurl.com/75aqd9e

    Die tatsächlich erreichten Geschwindigkeiten sind streng geheim, dürften aber vermutlich etwa 700 km/h betragen - unter Wasser! Die Russen sind kluge Köpfe, und die Amerikaner dürften da noch einige böse Überraschungen erleben.

    Schon interessant, dass die Amerikaner ihre Uralt-Modelle hier zum Einsatz bringen. Vermutlich wollte man die ohnehin verschrotten, und so sind sie für ein "False-Flag-Opferritual" einfach ideal. Vielleicht hätten sie gleich noch Zielringe aufmalen sollen mit der Aufschrift "Iranian Rocket Hit Here".

    Jetzt braucht die CIA eigentlich nur noch einen iranischen Kapitän zu bestechen, damit er "aus Versehen" ein Geschoss auf eines dieser alten Kähne abfeuert, und schon haben die Kriegstreiber ihren "Golf von Tonkin-Effekt".

    Und wenn die Amis einen dieser Oldtimer selbst versenken, dann können wir es ohnehin nicht nachprüfen, und die verlogenen Presstituierten werden den Eliten wie immer in den Hintern kriechen, wie damals beim Golf von Tonkin, und brav das schreiben, was man ihnen zu schreiben befiehlt.

    "On 4 August 1964, United States President Lyndon B. Johnson claimed that North Vietnamese forces had twice attacked American destroyers in the Gulf of Tonkin. Known today as the Gulf of Tonkin Incident, this event spawned the Gulf of Tonkin Resolution of 7 August 1964, ultimately leading to open war between North Vietnam and the United States. It furthermore foreshadowed the major escalation of the Vietnam War in South Vietnam, which began with the landing of US regular combat troops at Da Nang in 1965."

    http://tinyurl.com/7d8k77m

    Es hatte sich dann später herausgestellt, dass der Angriff im Golf von Tonkin niemals stattgefunden hatte, das heisst es war alles nur reine Fiktion. Selbst die Funksprüche hatte man nachgestellt, um der Illusion etwas mehr Realismus zu verleihen. Die "9-11-Methode" ist also durchaus nicht neu.

    Aber wie heisst es so schön bei "Forest Gump": "Böse Menschen tun böse Dinge." Und dieser Planet kotzt mich einfach nur noch an. Vor allem diese "Es gibt keine Verschwörungen"-Typen sollte man alle auf den Mond schiessen. Verschwörungen passieren eben gerade deshalb, weil manche vertrottelten Zeitgenossen sich stur weigern diese anzuerkennen, und was die Elite vor der Bevölkerung vertuschen kann, das macht sie dann auch.

    So long.

  1. freethinker sagt:

    Versenken dieses Teufelszeug der USA, denkt man, wenn man diese Terroisten sieht. Bombardieren ihr eigenes Volk.

    Nun ja, diese US-Kriegstreiber kreuzen vor anderen Küsten ebenfalls, z. B. zwischen China und Taiwan. Aber wohl nicht mehr lange.

    Der Libanon, Syrien, Irak, Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien, China und Russland müssen sich gegenseitig vor den US-Terroristen schützen.

    Bei den USA braucht man nur noch etwas zu warten, dann geht denen die Luft aus und sie können keine Länder mehr überfallen und ausrauben. Mit den USA fallen auch die Zionisten.

    Ich denke, dies wird geschehen, falls nicht, erlebt die Menschheit einen Großkrieg und damit unendliches Leid.

  1. Naja sind die Schiffe nicht eh egal? Bevor die Schiffe versenkt sind haben die Flugzeuge der Amis schon zahlreiche Bodenziele und Abwehreinrichtungen ausgeschaltet.
    Ich glaub eher das Israel zuerst angreifen wird.

    Traurig was die mit uns machen können. Die Folgen sind nicht absehbar, China und Russland wären sicher nicht für uns.

  1. xabar sagt:

    Sie können den Iran nicht provozieren. Mahmud Ahmadinejad gab auf Kuba anlässlich seines Besuches ein Interview, aus dem hervorging, wie gelassen der iranische Staatschef die Lage sieht.

    Unbedachte Handlungen, ein Hereinfallen auf eine US-israelische Provokation, auf eine False-Flag-Aktion der CIA bzw. von Mossad, eine unbedachte, überhitzte Reaktion auf einen vom Gegner geschaffenen 'Zwischenfall' - all dies ist von den abgeklärten Iranern nicht zu erwarten, und sie haben einen Präsidenten, der mit Ruhe und Zuversicht die Lage beurteilt und der sich, für den Fall, dass sein Land angegriffen werden sollte, zu verteidigen weiß - so zu verteidigen weiß, dass der Angreifer mit Sicherheit seinen Angriff bedauern wird.

    Der Iran ist kein 'Puschover', der Iran ist nicht der Irak, der Iran ist stärker als je zuvor, der Iran hat eine tausendjährige Geschichte, in der er unzählige Besetzungen und Angriffe erlebt und überstanden hat, die der Mongolen, die der Griechen, die der Araber, die der Türken - alles in allem tausend Jahre Fremdherrschaft, in der sich die iranische Kultur, das iranische Volk immer durchzusetzen vermochte - zuletzt im Krieg gegen den Irak, als das Land fast ganz allein gegen eine mächtige Koalition dastand und seine territoriale Integrität wirksam zu verteidigen wusste. Und heute ist der Iran zehnmal so mächtig. Die Boykotts und Sanktionen haben ihn nur mächtiger gemacht, haben ihn gezwungen, eine eigene Waffenindustrie aufzubauen, wodurch der Iran militärisch vom Ausland völlig unabhängig wurde.
    Welcher Feind kann dieses stolze Land niederringen?

    Die Antwort ist: keiner!

  1. Fatima sagt:

    @ m. : China ist aber auch nicht ohne. Zwar unterstützen die Chinesen die westliche Sanktionspolitik nicht, warnen Iran aber dennoch vor der Schließung der Straße von Hormuz.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/atomstreit-china-warnt-iran-vor-blockade-der-strasse-von-hormus-11614891.html

    So ganz würde ich auf die nicht vertrauen, aber das tut Iran auch nicht, sondern verlässt sich auf Gott und sich selber .
    @ Siegfried: Ist das ne Satireseite? :-)) "Mullah´s investor"...herrlich!

  1. BATTERIE sagt:

    Die sind alle dort um Fischer in Not zu retten! Hoffentlich fahren sie nicht gegen einen Fels oder werden von Piraten angegriffen.

  1. freethinker sagt:

    @ Fatima: Westpropaganda! Wurde nicht so gesagt!
    Siehe hier:
    http://www.jungewelt.de/2012/01-20/033.php

  1. Lara Croft sagt:

    Was ist die größte Angst der destruktiven Mächte. Das sie ihr Spiel nicht mehr spielen dürfen und den Marsch geblasen bekommen. Mal nett ausgedrückt.
    So wie es scheint befreit sich die Menschheit aus ihren selbstgemachten Käfigen und sieht das es auch eine bessere Welt um Sie herum gibt.Sie erwachen aus ihren Dornröschenschlaf und erkennen langsam das man sie unterdrückt und manipuliert hat.
    Die destruktiven Mächte benehmen sich immer noch wie kleine ungezogene verletzte Kinder. "Ich will das haben, du musst das tun was ich will usw." Sie sind im Vorschulalter steckengeblieben. Aber sie sehen das alles um sie herum erwachsen wird und haben nun Angst das man ihre Spielsachen der Gewalt wegnehmen will. Aber wer einmal erwacht ist lässt sich nicht mehr auf ein unreifes kindliches Niveau herunter. Es geht den Weg des Miteinanders und des Mitgefühls aller Geschöpfe auf der Erde. Gewalt ist dann keine Option mehr.

  1. Sehr lustig die Grafik von Ria Novosti mit den ganzen Schiffen und Flugzeugen.
    Als Flugzeug ist eine Mig-29 eingezeichnet von den Umrissen her ;-) ist das ein kleiner Scherz der Russen ;-)?... Is mir nur so aufgefallen Greetz

  1. Hitcher sagt:

    tatsächlich hat man in den älteren Flugzeugträgern und anderen Schiffen massenhaft Asbest verwendet.

    siehe:
    http://www.asbestosclaims.org/uss-carl-vinson--4-7.html

  1. Vincent sagt:

    Ich verstehe auch nicht, wie die Medienhuren selbst in so einer ernsten Situation nichts schreiben!? Sind denn dort nur schwanzlose Befehlsempfämnger?? eigentlich sollten die mit schreiben, Mails und Kündigungen bombadiert werden! wenn die Deutschen nicht so träge wären, würden sie die Amibotschaft stürmen und das kriegsgeile Pack aus dem Land jagen!!!

  1. Hoffnung sagt:

    Je mehr Schiffe sich in der Reion auf die "Füsse trampeln", je anfälliger sind sie z.B. für Boots-, Torpedo-, oder Taucher-Bomben. Die Angreifer sollten nicht vergessen, dass es sehr viel Iraner etc. in der Welt verteilt sind, die mit wenig Aufsehen, aber in grosser Anzahl, in der ganze Welt verteilt, angreifen können, sei es mit Bomben, Bio- oder Chemische Kampstoffe.
    Es wäre gut möglich, dass die USA einen Anschlag à la WTC planen um dann atomar angreifen zu können, das wäre dann sehr schlimm für die ganze Welt. Ich hoffe aber, dass die Warnung der Russen und Chinas, nicht leere Worte waren.

  1. Dieses Bild "spiegelt die höchste Schmiede" der Kampfkunst da.
    Einen Flugzeugträger zu bauen und unterhalten zu können ist die Königsdisziplin eines Militärs.
    Die Amis haben mit ihren Supercarriern die weltweite absolute Dominanz. Es gibt keine Seestreitkraft, die es mit den Amis aufnehmen kann. Die Amis und ihre Verbündeten haben über 95% aller Flugzeugträger auf der Welt. Wer von diesen Russen und Chinesen will sich gegen diese Superpower messen?
    Die Amis haben atomar angetriebene gigantische Nimitz Schiffe. Bald kommen die neueren Ford Schiffe.

    Meine lieben Freunde, was auch immer wir friedliches denken und pazifistisches uns wünschen, die Amis haben einfach eine gigantische militärische Schlagkraft. Sie können fast jedes Land auf der Welt in Schutt und Asche legen.
    Blitzkriege entfachen und mit dem Schweigen der Araber/arabischen Liga ein (öl)moslemisches Land nach dem anderen überfallen. Ihre Bomben kommen von oben...unter dem Radar oder stealth.

    Und Iran hat die bestellten S-300 von den Russen nicht bekommen. Das sagt mir schon alles, was den russischen Part angeht.
    Russland und China sind part der NWO. Man denkt hier 20-40 Jahre weiter.

    Die Iraner machen einen gigantischen Fehler!
    SIE ZEIGEN DER WELT NICHT KLAR UND DEUTLICH, dass sie nichts zu verbergen haben. Iran macht hier GENAU DEN GLEICHEN FEHLER wie damals der Irak!!!!! Fällt das keinem auf????
    Hans Blix, wo bist du ? Melde dich bitte!
    Iran müsste eine weltweite Kampagne starten über das Internet, was die offensive Klarstellung ihrer Nation angeht! Sie müssen aus 2003 lernen, sonst regnet es bald Bomben und Raketen.
    Aber der Iran will auch einen Krieg "anscheinend", sie fühlen sich mächtig genug. Ich versteh nur nicht, was sie ohne S-300 machen wollen!? Ihre Luftverteidigung ist ein Witz gegen die US Superpower. Iraner könnten nur vergelten. Aber das auch nur begrenzt, sonst sehen sie den Fall Out über ihren Köpfen.

    Alles in allem eine tödlich beschissene Situation.
    Möge Gott und das Universum uns den Frieden bringen. Aber bitte nicht erst nach WW3 oder so :(

    Danke Freeman für deine unermüdliche Arbeit! Vielen Dank

  1. "When word of a crisis breaks out in Washington, it's no accident that
    the first question that comes to everyone's lips is:
    'Where's the nearest carrier?'"

    President Bill Clinton
    March 12, 1993
    aboard USS Theodore Roosevelt

  1. BlueSky sagt:

    Tja, leider haben die Russen keine gleichwertigen Träger! Und schon garkein DREI!

    Dei Amis sind der Kriegsmuskel der Welt und keiner kann was dagegen machen!

    Einzige Option der Ostachse ist der Einsatz ihrer strategischen Atomwaffenträger ---> U-Boote!

    Aber! Die BRD hat ja ausreichend Delphin-Klasse subventioniert. Somit werden sich die anderen U-Boote wohl eher ängstlich verkriechen!

    Sorry Jungs! Game Over!

  1. Ella sagt:

    Denkt mal an die SS Liberty, da haben die Israelis schon mal ausprobiert wie sie mit dem Hund wedeln koennen.

    wer sagt uns denn dass nicht ein Szenario, moeglich ist, wie ich es vor kurzem auf einer amerikanischen Seite gelesen habe:

    Das die Israelis die Flugzeugtraeger angreifen,dass den Iranern in die Schuhe geschoben wird und die Amis zum Gegenschlag gezungen werden, bzw. einen Grund zum Angriff haben.

    Drebuch siehe Pearl Habor

  1. MastaFu sagt:

    @Hoffnung

    "Die Angreifer sollten nicht vergessen, dass es sehr viel Iraner etc. in der Welt verteilt sind, die mit wenig Aufsehen, aber in grosser Anzahl, in der ganze Welt verteilt, angreifen können, sei es mit Bomben, Bio- oder Chemische Kampstoffe."

    Ist das Dein Ernst? Glaubst Du wirklich, dass alle Iraner im Ausland "Schläfer" sind und dass alle mit Bio-/Chemie- & konventionellen Bomben ausgestattet sind und nur darauf warten, "loszulegen"? *kopfschüttel*

  1. maus sagt:

    Naja bleiben wir mal ruhig:)zum zeitpunkt des irak kriegs waren es 5 flugzeugträger solange das nicht der fall ist wird nichts kommen.wenn dann auch erst nach den wahlen

  1. Fatima sagt:

    @Freemanfriend: Nein,der Iran will keinen Krieg, wie kommst du darauf?

    Ayatollah Khamenei hat es klar und deutlich gesagt.

    Dass sie nicht zeigen, dass sie nichts zu verbergen haben, kann ich auch nicht sehen. Muss der Iran jetzt seine Unschuld beweisen? Gilt nicht immer noch "in dubio pro reo"?

    Mit den Flugzeugträgern würde ich auch etwas gelassener sehen. Bei Elsässer las ich heute, dass diese Riesendinger selbst für die Blockade sorgen könnten, die sie ja fürchten, da hat er auch wieder Recht...

  1. @Gustav sehr interessant.. bei den Schkwal-Supertorpedos erinnere ich mich sogleich an diei KURSK-Geschichte(nicht die bekannte Story) sondern die wahren Hintergründe.Damals haben zwei amerikanische Jagd-U-Boote die Kursk provoziert bzw. das zweite Boot hat ein Tropedo abgeschossen welches nur die zweite U-Boot-Hülle zerstörte.Durch den Aufprall wurde ein Schkwal-Torpedo erschüttert und löste die innere Explosion aus.Putin verhielt sich ruhig(blieb im Urlaubsort, trotz Protest der Kursk-Angehörigen) um den USA nicht zu singalisieren das er etwas(Gegenangriff)zu unternehmen gedenkt. Die USA haben dann eine Milliarde Dollar "Schweigegeld" an Russland gezahlt.
    Putin hat somit einen Atomkrieg verhindert....
    Was den Aufmarsch im Golf/Hormuzmeerenge angeht(prima Karte freeman!)... ist das die größte ANGLO-AMERIKANISCHE ARMADA aller Zeiten! Wie mal von Nostradamus bezeichnenderweise geschrieben wurde :DER große NEPTUN!
    Wie hier im Blog aber auch schon gesagt wurde...leicht zu treffende Kolosse, potenzielle Schrotthaufen...Ausdruck einer veralteten Grossmanssucht.

    Nun, die Israelis könnten ja mit einem der(in der BRD-produzierten) U-Boote.. einen Flugzeugträger torpedieren (false-flag-Operation)falls sich die USA+Britten zieren ..anzugreifen...
    Heimlich..still..und ..leise.

  1. Fatima sagt:

    @Freemanfriend, von wegen, dIe Iraner würden nicht zeigen, dass sie nichts zu verbergen hätten:

    http://die-evidenz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=295:erklaerung-zur-inbetriebnahme-der-anlage-fordo&catid=16:aktuell&Itemid=7

  1. xabar sagt:

    Was hier vergessen wird, ist, dass militärische Dynosaurier wie die USA heute bei all ihrer militärischen Stärke nicht einmal mehr das kleinste Land langfristig gesehen - und darauf kommt es an - besiegen können, wenn sie nicht in der Lage sind, die 'hearts & minds' von 20-30% einer Bevölkerung für sich zu gewinnen - und dazu sind sie im Mittleren Osten nirgendwo mehr in der Lage, außer in Apartheid-Israel.

    Wer dem Iran, der mit offenen Karten spielt, der seit Hunderten von Jahren, ähnlich wie Schweden, kein anderes Land mehr überfallen hat, aggressive Absichten unterstellt, sollte sich erst einmal informieren, statt vorgekautes Pseudowissen unbedacht wiederzukäuen oder wie ein Schaf nachzublöken.

    Der Iran hat allerdings militärisch sehr stark aufgeholt, dies jedoch nicht, um mit seiner militärischen Stärke andere Länder einzuschüchtern oder zu bedrohen, sondern um seine Grenzen zuverlässig gegen seine Feinde, von denen er eingekreist ist, zu schützen.

    Die USA könnten gewaltige Zerstörungen im Iran anrichten -zweifellos, so wie sie es acht Jahre lang durch die von ihnen mit Chemie- und anderen Waffen hochgerüstete irakische Regierung Saddam Hussein von 1980 bis 1988 taten, ohne dass der Iran auch nur einen Zentimeter seines Territoriums abgeben musste. Warum? Weil das Volk hinter der Regierung stand und steht, hinter seiner Revolution und den vielen Errungenschaften, die sie gebracht hat. Im Falle eines Angriffs würde fast das gesamte iranische Volk, sogar die im Ausland lebenden Iraner, wie ein Mann sich hinter ihre Regierung scharen und sich solidarisch zeigen. Es gibt noch so etwas wie Patriotismus.

    "El Pueblo Unido jamás sera vencido!"

  1. @fatima:
    wenn du den durchschnittsbürger in europa und usa fragst, was sie so von iran halten, dann wirste meistens hören:"ach die mullahs"etc."
    ich war mal bei einem arzt, sagte ich fliege bald in den iran (wo ich mehrfach war)(es ging darum, er wollte mir impfungen andrehen); der arzt sagte nur:"ah, zu den mullahs" und grinste blöd. der ton war auch eher mies.
    weisst du, ich möchte sage, der iran hat hier und germoney und europa und usa ein sehr schlechtes bild! das liegt daran, dass der iran keine gute pr machen kann in den "westlichen" ländern.

    die leute hier haben extreme vorurteile gegen den iran. das bild vom spiegel, bild und focus hat sich die köpfe reingebrannt!
    welches bild?
    das bild mit ahmadinejad und seinem atompilz!
    denkst du die leute lesen weiter und recherchieren so wie wir? nix.
    iran ist für sie ein mullah islam weit weg öl land, was gerne mit einem bombenteppich mittags beim kaffee bombadiert werden kann. ihr gewissen braucht nur nen UNO grund und ruhig sind se...

    "mit iran will den krieg", meinte ich nur, dass sie sich nicht all zu patriotisch ausruhen sollten auf ihre landverteidigung. ist ja schön dass du keine truppen reinlassen willst, aber gegen einen angriff aus dem "orbit" kannst du nix machen im iran. und sie haben auch keine S-300.
    ist schon klar, dass der ami NIEMALS ich betone NIEMALS, den iran erobern kann wie irak oder afghanistan. das wäre der genickbruch für die usa. die soldaten hätten keine chance. das wäre ein gemetzel und verluste ohne gleichen. das einzige was sie halt machen (das ist die zukunft) ist ein angriff aus der luft mit den modernsten techniken die es gibt.
    iran muss (leider) viel mehr bessere pr / marketing arbeit machen, als andere länder.
    sie müssten über das internet eine weltweite kampagne starten.
    sollen sie mich fragen. ich könnte die pr arbeit leisten. kein scherz. da ich kritischer und zugleich durchschnitts bürger in germoney bin, weiss ich ganz genau worauf es ankommt ;-)
    peace

  1. Kasandroo sagt:

    Mir tun jetzt schon die iranischen Kinder, Frauen und Männer leid, die es mehr treffen wird als die eigentlichen Aggressoren. Und sie werden wieder weit über 10 Jahre ein Land besetzen, Uranmunition verballern, willkürlich töten und ihre "Demokratie" aufzwingen.

    So etwas abscheuliches.

    "Wie kommt unser Öl unter eure Erde?"

    fragten USASoldaten, dass ich nicht lache!

    "Wieso kommt eure Dummheit überhaupt noch irgendwo an?"

    frage ich all diese "Gutmenschen".

    Ich bin so sprachlos und empfinde totale Wut. Wenn die dieses mal damit durchkommen, können wir uns wirklich begraben. Ich will Frieden, inneren wie äußeren. Ich bin bereit für eine Waffenfreie Welt und empfinde keinerlei Angst bei dem Gedanken. Was ich als kleiner Mann realisieren möchte, zerstören die millionenfach in einer Minute. Ach Gott, bin ich sauer.....

  1. Ella sagt:

    Obama hat gerade sein Veto zur Keystone XL pipline von Alberta/Kanada nach Texas eingelegt.

    als Grund wurden Umwelt Gruende angegeben.
    Im Klartext Obama will nicht das billige und leichtereichbare Oel aus Kanada, sondern dass Arabische Oel seiner Buddies.
    Fehlt nur noch,dass er Haendchenhaltend wie Bush mit der saudi Koenigsfamilie gefilmt wird.

    Sogar eingechfleischte Obamabefuerworter aus meinem Bekanntenkreis sind irritiert, wie er sowas tun kann.

    Hier zeigt sich wieder mal fuer wenn er wirkich arbeitet.