Nachrichten

Newt Gingrich auf Drogen quatscht nur Blödsinn

Freitag, 27. Januar 2012 , von Freeman um 19:00

SATIRE

Ganz Amerika ist über die neuesten Aufnahmen des republikanischen Präsidentschaftkadidaten Newt Gingrich geschockt, die als "Outtake" eigentlich dem Schnitt zum Opfer fielen sollten, aber an die Öffentlichkeit gelangten. Wie Insider durchsickern liessen, war Ginrich voll mit Drogen vollgepumpt, als er neulich sich ins Studio für Filmaufnahmen begab. Der leicht aufbrausende Kolleriker hatte einen Cocktail aus LSD, psilocybinhaltige Pilze, Meskalin und Alkohol zu sich genommen, um sich zu beruhigen.



"Ich sah Newt in der Schminke bevor das Filmen anfing. Er rotierte auf dem Boden und sprach von blauen Drachen, einem Feld voller Duftblumen, er würde fliegen können und sie alle bestäuben," sagte John Snortnose, ein Tonigenieur aus der Film-Crew gegenüber den Medien.

Aber es wurde richtig unheimlich, als er aufs Set kam und seine Ansprache für die Wähler hielt.

"Er gab völlig abgedrehten Blödsinn von sich. Wir versuchten ihn dauernd zu sagen, er soll sich an den vorgebenen Skript halten, aber der Typ plapperte nur Nonsense. Am Schluss mussten wir die Aufnahmen abbrechen und ihn hinausbegleiten. Er dachte er wäre im Lalaland und er könnte Musik in Farbe sehen," verriet der Filmdirektor Berg Spiel.

Hier eine Zusammenstellung der Aufnahmen für den Wahlkampf, die nicht gesendet werden konnten und die Wähler in Amerika nicht sehen durften. In seinem Rauschzustand gab es Augenblicke der Schizophrenie und der optischen Halluzinationen, die seine Sprache zu einem unkoordinierten kindlichen Gebabbel verkehrte. Auch seine Mitkandidaten erlebten peinliche Momente bei den Debatten auf der Bühne. Aber seht selber:



Es gibt einige Jungwähler unter den Republikanern, welche den Drogenkonsum von Gingrich toll finden. "Ich finde er ist völlig cool so. Politiker die sich dauernd so steif und seriös geben sind doch nicht mehr wählbar. Die reden auch nur unverständliches Zeug das keiner versteht. Ab und zu einen Joint rauchen und dann erst Entscheidungen treffen, würde manchen dieser Lackaffen und uns gut tun," sagte Mark Angeldust.

Erzkonservative Republikaner sind völlig ausser sich. Sie fragen, wie kann so jemand das höchste Amt des Landes tragen und ins Weisse Haus einziehen? Das ist doch kein Vorbild für die Jugend. Einen tablettenabhängigen senilen Ronald Reagan oder hirnverbrannten Alkoholiker wie Bush ist ok, aber doch nicht ein Präsident der sich wie ein Hippie aufführt.

Der Parteiführer der Demokraten gab zu bedenken, der Präsident ist gleichzeitig der oberste Befehlshaber und er warnte: "Stellen wir uns vor, ein Präsident Gingrich zieht sich im Oval Office eine Linie Koks rein und ist dann völlig high. Vor lauter psychadelischen Bildern drückt er noch auf den roten Knopf und löst einen Atomkrieg aus. Beängstigend diese Vorstellung."

Sein Wahlkampfmanager der schon George W. Bush diente meinte dazu: "Newt braucht drigend Hilfe, denn der Stoff hat sein Hirn schon völlig zerfressen. Er bringt keinen zusammenhängenden und verständlichen Satz mehr raus. Ich weiss, Bush konnte das auch nicht, aber bei Newt ist es schlimmer."

Gingrich fiel schon negativ auf, als er am 10. Dezember 2011 in einem Interview sagte, die Palästinenser wäre ein imaginäres Volk, es gebe sie gar nicht. "Es gab kein Palästina als Land. Es war Teil des Osmanischen Reiches bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Wir haben hier ein erfundenes Volk die Araber sind," sagte Gingrich. Was für ein Geschichtsrevisonist. Die Römer sprachen schon von Palestina und es ist in allen alten Landkarten so bezeichnet. Kopfschüttel.

Aber der beste Beweis für seine Unzurechnungsfähigkeit ist das neuste Fantasiegeschwafel von Gingrich. Er verspricht den Amerikanern technologische Grosstaten zum Wohle der Nation. Er will im Falle seiner Wahl eine Mond-Kolonie gründen und auch der Mars ist ihm nicht zu weit. "Mit dem Ende meiner zweiten Amtszeit werden wir die erste ständige Basis auf dem Mond haben - und sie wird amerikanisch sein", sagte er bei einer Wahlkampfveranstaltung in Florida in der Nähe des Kennedy Space Center.

Zweite Amtszeit? Du schaffst ja nichtmal die erste. Dann sagte er: "Wenn wir 13'000 Amerikaner dort haben, dann können sie den Antrag zur Aufnahme als Bundesstaat stellen." Aha, der Mond gehört dann Amerika. Die NASA bringt nicht mal mehr einen Astronauten in die Erdumlaufbahn und müssen mit den Russen mitfliegen. Ausserdem ist Washington völlig pleite. Wie will Gingrich dann zum Mond kommen oder sogar zum Mars? Wow, der Typ is wirklich voll am Abspacen!

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Fatima sagt:

    Und dieser irre Junkie will Präsident werden?


    "Wie will Gingrich dann zum Mond kommen oder sogar zum Mars?"

    Das ist leider ein Problem. Könnte er dorthin kommen, wäre es am besten, er bliebe gleich da. Andererseits kann man das weder Mond noch Mars zumuten...

  1. Eliah sagt:

    Hi Freeman, vielleicht ist er ja wirklich ein Lichtblick der Politik. Das die meisten Politiker koksen ist ja sowieso bekann! wie könnten sie sonst nächtelang sinnloses Zeugs ohne Ergebnisse durchhalten. Dieser Freund allerdings scheint was halluzinogenes oder sonstiges bewusstseinerweiterndes genommen zu haben. Und wie bitte soll einer einen Knopf in diesem Zustand treffen? Ein weiterer Lichtblick: er hat Blumen gesehen , wollte sie bestäuben, und das noch dazu in bunten Farben die zum Klang von Musik passten.
    Klingt doch sehr friedvoll oder nicht?
    Liebe Grüße

  1. Hitcher sagt:

    LSD kann auch als chemisches Kampfmittel verwendet werden, um Gegner total unfähig zu machen. Also ich hoffe mal, der hat das selbst absichtlich geschluckt, und es ist keine Intrige.

  1. couchlock sagt:

    "Der leicht aufbrausende Kolleriker hatte einen Cocktail aus LSD, psilocybinhaltige Pilze, Meskalin und Alkohol zu sich genommen, um sich zu beruhigen."

    ??????

    Jeder, der oben genannte Drogen aus eigener Anschauung kennt, weiß, daß dies nicht gerade ein Beruhigungscocktail ist.....(außer dem Alk)

    Trotzdem: sehr cooler Beitrag

  1. Skeptiker sagt:

    Spätrömische Dekadenz :-))))

  1. AU AU WEIA sagt:

    es gibt keine Zufälle !!!
    geht mal in google rein und gibt z.b.

    -Bill Clinton Mind control
    -Bushs Mutter Mind control
    - etc. etc.
    ....

    Wer weiter in die Materie hinein geht, sieht das ganze Ausmaß dem wir und unsere Kinder ausgesetzt sind ! "WAKE UP" ich kann es nicht jedem empfehlen :(/

    harter Tobak ! daher verweise ich keine LINKS dazu

  1. games4 sagt:

    ich wäre dafür das kohl und seine komparsen eine reise zum mond antreten - natürlich ohne rückfahrtsschein

  1. DamonStern sagt:

    Leider ist das was der im O-ton verzapft viel sicker, als das Gebrabbel hier.^^
    Aber nette Vorstellung, er als ´ne fette Hummel, fliegt von Blümchen zu Blümchen...

  1. Ella sagt:

    Der Typ ist ein Psychopath und korrupter Machtmensch per ecellence.


    Eigentlich muesste er schon laengst wegen Betrug ( Fraud im Gefaengnis ) sitzen . denn er hat aus Fanny Mae 1.6 Millonen Dolllar rausgeeiert. als Historin, was immer er auch da getrieben hat.
    Ich vermute mal Geschichtsfaelschung bzw. Bilanzfaelschung?

    Moralisch ist er ebenfallssehr angreifbar, da er sich von seiner ersten Frau, wegen einer juengeren hat scheiden lassen, als sie mit Krebs im Krankenhaus lag und es nicht so aussah als ob sie dies ueberleben wuerde.



    Ich denke ,den haben die Powers to be nur wieder hinterm Mond hervorgeholt, da er unwaehlbar ist wie der verrueckte Mc Cain und die unsaegliche Palin.
    So werden die Waehler, die die Wahl zischen Pest und Colera haben, wieder Obama waehlen.

    Als zugedroehntes Mondkalb macht der keine gute Figur, einfach widerlich der Typ

    Seine dritte Frau wirkt auch so als waehre sie nicht von dieser Welt
    Sie erinnert irgendwie an Christine Legarde oder Obamas Gesundheitsministerin Cathrine Sebelius, die scheinen alle von irgendwo hinter dem Mond herzu

    Googelt mal deren Gesichter !!!

    Diese Dog ann Pony Show ist nur noch mit Ironie zu ertragen.

  1. drdre sagt:

    Witzig gemacht, aber ernsthaft solche Leute braucht der Polizeistaat USA , der lt. Ron Paul schon ausufert. Er selber wurde am Flughafen von der TSA festgehalten, nachdem er sich nicht gesetzwidrig abtasten lassen wollte und sich auf die Bill of Rights berief. Nein, solche Leute wie Gingrich oder Obama kann das Land , wenn es wirklich zu Demokratischen Verhältnissen zurückkehren will, nicht gebrauchen.
    Bedauerlich, zu befürchten ist das Gegenteil.

  1. voglpet sagt:

    A bunch of Idiots abgesehen von Ron Paul sagt Dr. Craig Roberts Ex US Finanzminister unter R.Reagan.

  1. Unknown sagt:

    Mal vorab, ich bin für Ron Paul.

    ich kann mir auch vorstellen, was in dem Artikel berichtet wird und wer weiß, was die Leute da schlucken, wie die Bankster,
    aber die Stimme in dem Video ist meiner Meinung nach auf keinen Fall die von Gingrich, ich halte dieses Video nicht für echt.
    Im übrigen ist Gingrich NICHT der gewünschte Establishment Kandidat.
    Momentan ist es eine Schlammschlacht zwischen Gingrich und Romney. Ich bin mir zu 100% sicher dass die Romney Campain ALLES ausgräbt, was Gingrich schadet und das gnadenlos rauslässt. Selbst ein "bekloppter Halbsatz" vor ein paar Jahren von Grinch, Spanisch wäre die Sprache des Ghettos wurde nun in Anti -Werbespots rauf und runter gesendet. Dieses Thema Mond wurde in der letzten Debatte ausgiebig behandelt. In Florida ist die Raumfahrtindustrie ein großer Wirtschaftsfaktor, das war wie bei Grinch üblich nach dem Mund reden.

    Interessant ist in der Tat allerdings, wie diese Debatten wirklich wie Schachspiele ablaufen. Gingrich hat Romney in SC die Medien hart attackiert und hatte das Publikum hinter sich, in der letzten Debatte in Florida wurde er von Romney komplett überrumpelt.
    Und ganz ehrlich: Ich glaube niemand hält eine solche Schlacht durch, wenn er nicht 100% prozentig fit im Kopf ist, da wird jede Körperregung und Blickkontakt im Nachhinein haarklein analysiert.
    So weit ich inhaltlich von Newt weg bin und so geil ich diese Seite hier auch finde, diesen Artikel halte ich für fragwürdig.

  1. mrEcho sagt:

    Als ich dies hier gelesen habe, musste ich an die SouthPark Folge "Wird die Erde eingestellt?" denken.

    Wenn Bolon Yokte ende des Jahres wieder kommt!?! Der denkt sich doch nur oh mein gott.

    Die ganze Welt ist doch nur noch böse Satire.

    Meine Oma hät ihm ganz andere Sachen zur beruhigung verschrieben.
    LSD, ich lach mich schlapp.


    kurze Frage: was ist denn mit dem radioaktiven material geworden, was sie in Ägypten gestohlen haben?
    hab da nix mehr gehört!

  1. Kai sagt:

    Hallo Freeman das Video ist ein fake!
    Wenn man sich ein bischen mit den angeblich Konsumierten
    Drogen auskennt Sieht man an seinen Augen das er vollkommen nüchtern ist
    den bei einem LSD oder Pilz Rausch ist die puppile so stark geweitet das von der Iris nur noch ein schmaler kaum sichtbarer rand zu sehen ist

  1. Gura sagt:

    eindeutig ein fakevideo...

  1. http://www.youtube.com/watch?v=rvzeowlqmBI&feature=related

    ich denke dieses video sagt alles!

  1. xabar sagt:

    Selbst in den eigenen, republikanischen Reihen, werden Leute wie Newt Gingrich als 'crazies' bezeichnet - so von Vater Bush, der sich damals nach dem Ersten Goldkrieg weigerte, Saddam Hussein zu enthronen und dafür fast vom Mossad in Madrid umgebracht wurde.

    Ginrich ist direkt mit der zionistischen Lobby verbunden. Ende der 90iger Jahre unterstützte er das Siedlungsprojekt Har Homa auf der West Bank und ließ sich von PNAC (Project for a New American Century) einen Brief an Präsident Clinton schreiben, in dem darauf drang, dem Projekt keinen Widerstand entgegenzusetzen.

    2002 zählte er zusammen mit den Neocons Richard Perle (der zusammen mit Paul Wolfowitz den Irak-Krieg organisierte), Jeanne Kirkpatrick oder William Kristol zu einem 'Aktionskomitee zur Befreiung des Irak', das es sich zur Aufgabe machte, die noch schwankenden Kongressmitglieder, aber auch die US-Öffentlichkeit von der Notwendigkeit des Irak-Krieges zu überzeugen.

    Das Ergebnis: Schon bald zogen auch 'moderate' Demokraten und Republikaner mit.

    Was man noch brauchte, war einen 'Reichstagsbrand' (ein 9/11), um den Rest der Öffentlichkeit von der Notwendigkeit des Irakkrieges zu überzeugen. Er ließ nicht lange auf sich warten.

    Ginrich bezeichnete übrigens die Palästinenser in seinem Wahlkampf wiederholt als ein 'erfundenes Volk' - eine Redensart, die direkt von israelischen Lobby stammt. Er wäre der Wunschkandidat der militantesten Zionisten. Nur ist die Frage, ob sich die Investitionen in diesen Kandidaten lohnen werden, denn es ist keineswegs ausgemacht, dass er gegen Obama gewinnen könnte. Er würde wahrscheinlich das gleiche Schicksal erleiden wie John McCain - ein weiterer Crazy.

  1. xabar sagt:

    @Fatima

    Ich glaube die Marsmenschen würden ihn ausbürgern. Hinter dem Mond wäre er ganz gut aufgehoben. Das entspräche seiner Weltsicht.

  1. Mitt Romney’s top donors are Goldman Sachs, Credit Suisse, and Morgan Stanley.
    Ron Paul's top donors are the Army, the Navy, and the Air Force.

  1. "[...] hatte einen Cocktail aus LSD, psilocybinhaltige Pilze, Meskalin und Alkohol zu sich genommen, um sich zu beruhigen."

    Ja, beruhigt ungemein. Die Wechselwirkung ist in etwa so einzuschätzen, wie ein starker Baldriantee.

    Ansonsten bin ich der Meinung, dass jeder Politiker vor Amtsantritt zunächst eine intensive Ayahuascakur verabreicht bekommen sollte. Das würde definitiv für eine humanere Politik sorgen, die nicht hauptsächlich von Gier und Macht motiviert ist. Eine LSD-Therapie wäre auch gut zu heissen, Psilocybin und Meskalin sind allerdings im rituellen Rahmen vorzuziehen. Vergessen wir mal nicht, dass es sich bei diesen sog. Entheogenen um Heilmittel handelt - ausgenommen LSD -, die seit Jahrhunderten, möglicherweise Jahrtausenden Anwendung finden... und das mit gutem Grund. Es sind Heilmittel für die Seele, die lehrreiche Introspektionen ermöglichen. Von Alkohol würde ich aber generell abraten, den dieser ist im Gegensatz dazu sehr gesundheitsschädlich und macht einfach nur dumm und süchtig.

    Bei dem, was unsere Politiker fabrizieren habe ich vielmehr den Eindruck, dass sie sich auf einem permanenten Atropintrip (Deliriant) befinden.

    Ich mag es ansonsten grundsätzlich nicht, wenn alle Drogen über einen Kamm geschert werden.

  1. Julian sagt:

    Wer hätte gedacht dass die Republikaner so lustig sein können? Endlich kommt mal etwas Schwung in den Wahlkramp!

    Seine Chancen dürften damit bei unter 0 sein, im US Wahlkampf ist jedes noch so kleines Debakel ein Genickschuss.

  1. worscht sagt:

    Am Anfang dachte ich kurz: Heftig, so weit ist es schon gekommen!

    Dann dachte ich: So Dumm kann man doch nicht sein, außerdem hat so jemand auch ne ganze Truppe von "Anstandsdamen".

    Dann das Video gesehen und mir gedacht das meint Freeman doch nicht ernst oder?

    Startseite gecheckt, Humor Tag, ah gut :p

    Kommentare angesehen und da mußte ich echt lachen 8-)

  1. Wer sich mal die Muehe macht und in der Videobeschreibung auf Youtube guckt wird feststellen, dass das Video von einer Seite ist, die 'False Lip Reading' als Thema hat. Da ist auch ein Link und das neueste Video ist von Ron Paul, der auch so komische Sachen sagt. Und von Obama ist auch was lustiges dabei.
    Es ist also eine Komoedie und nicht echt.

  1. Skeptiker sagt:

    Da passt die Obamarede in Berlin perfekt dazu gggggg

    http://www.youtube.com/watch?v=eF3qxtO70Zw

  1. Parker sagt:

    Lustig, wie einige die Satire nich erkennen... :D Gut so Freeman, danke dafür! :D