Nachrichten

Der Unrechtsstaat USA, der Zivilisten zu Tode foltert

Donnerstag, 12. Januar 2012 , von Freeman um 10:00

Folgendes Foto zeigt einen Touristen aus Ohio der nach Florida ging um seinen Bruder zu besuchen, aber am Schluss durch den massiven Einsatz von Pfefferspray der Polizei an den Folgen starb. Im März 2009 wurde Nick Christie 62 wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit verhaftet. Da er sich in diesem Zustand ungebührlich benahm, wurde er nackt ausgezogen, an einen "Bändigungsstuhl" gefesselt, ein Mundknebel angebracht und sein Gesicht und ganzer Körper mit Pfefferspray eingesprüht. Diese Behandlung dauert 48 Stunden in der Untersuchungshaft.



Obwohl er mehrmals den Beamten mitteilte, er leide an einer Herzschwäche und könnte kaum atmen, wurde die Tortur nicht abgebrochen. Erst als er ohnmächtig wurde, brachten sie ihn ins Spital, wo er zwei Tage später starb. Der Gerichtsmediziner stellte als Todesursache Herzstillstand wegen der Folter-Methode der Polizisten fest, es wurde aber kein beteiligter Beamte suspendiert oder bestraft. Seine Frau hat eine Zivilklage gegen die Behörde eingereicht, aber der Fall ist noch nicht entschieden.

Experten sagen, einen Gefangenen der völlig bewegungslos in einem sogenannten "Folterstuhl" festgebunden ist und einen Knebel hat, darf man gar nicht mit Pfefferspray weiter "beruhigen". Dieser Spray darf nur kurz angewendet werde, wenn ein Polizist angegriffen wird, um den Angreifer abzuschrecken und dingfest zu machen.

Aus dem Foto ist ersichtlich, der ganze Körper von Nick Christie ist mit einer dicken gelben Sauce des Pfefferspray bedeckt und sein Mund und Nase sind völlig zu. Der ätzende Spray und der Knebel verhinderten das er Luft bekam. Als er ins Koma fiel, wachte er auch nach allen Wiederbelebungsversuchen der Ärtze nicht mehr auf.

Willkommen im Unrechtsstaat USA, wo Polizeigewalt auf der Tagesordung steht. Siehe auch brutales Vorgehen gegen die Occupy-Demonstranten.

Hier der TV-Bericht dazu:



Wenn der Staat mit seinen eigenen Bürgern so unmenschlich vorgeht, was macht er erst mit sogenannten "feindlichen Kombatanten?" Was hat Obama damals 2008 vor seinem Amtsantritt versprochen? Er würde sofort das Foltergefängnis von Guantanamo schliessen. Hat er nicht eingehalten, wie alle anderen Versprechen auch. Guantanamo feiert gerade sein 10-jähriges "Jubiläum" und die Gefangenen dort leiden weiter unter fürchterlichen Bedigungen.

"Yes we can" noch krimineller sein als Bush es je war!

Hier noch ein Video über tapfere US-Marines, wie sie in Afghanistan auf die Leichen von angebliche "Taliban-Kämpfer" pissen. Wie abartig ist das denn für ehrenhafte Soldaten. So gewinnt man sicher viele Freunde in der Bevölkerung. Für mich sehen die Toten eher wie Zivilisten aus:

insgesamt 24 Kommentare:

  1. HaN_Nes sagt:

    Hallo Freeman,
    schreibe den ersten Kommentar in deinem Blog und will dir zuerst eimal für deine ganze Mühe danken!

    Vorallem im Jahr 2012 wird deine Arbeit noch anstrengender werden,da ich der Meinung bin das dieses Jahr eines der Ereignisreichsten überhaupt wird...mit dem Irankonflikt, der Euro- und Dollarkrise usw.....

    Und danke im Vorraus für alle deine Mühe und Arbeit um deine Welt aufgeklärter zu machen !!

    Zum Thema: Ja das ist einfach die USA, ich hoffe nur das der Wittwe des Mannes geholfen wird.
    Ich denke mir immer wieder wegen was man in den USA gleich verhaftet, verprügelt, gefolltert und sogar getötet wird...wenn man wegen Trunkenheit zu Tode gequält wird ist einfach nicht noramol und das sind auch keine richtige Menschen mehr die solche Sachen überhaupt machen können!!
    Ich meine haben diese Leute kein Gewissen ist das denen egal odr was?

    Jaja hoffe das Beste für unsere Zukunft und für unsere Welt....

    Schöne Grüße Aus dem verlorenen Schweizer Kanton Vorarlberg :)

  1. ???? Amis Pissen Muslimische Menschen an NACHDEM sie sie ungerecht einfach abgeschlachtet haben????

    Die Piserikaner machen sich Freunde !!!

    Bitte den Plan B von ANdreas POPP SOFORT umsetzen!!!! sonst haben wir
    dieses Jahr noch den Ultimativen Weltkrieg!!!

  1. LinQ sagt:

    Man sieht klar den Trend zur Tyrannei und Willkür der Obrigkeit im Inland, bis hin zur reinen Mordlust und Entgleisungen der Unterschichtenarmee in Auslandseinsätzen. kein Wunder das Obama für seine Truppen im Irak Straffreiheit für dort begangene Verbrechen fordert. Toller Lebensstil, den sie der Welt da aufdrücken wollen. Und das eigene grenzdebile Volk bewaffnet sich lustig-munter weiter.

  1. Kalle sagt:

    Hallo,
    Ich verfolge Deine Berichte jetzt seit kurzem, und bin erschrocken das nur noch Internet-Medien so offen berichten.

    Mit Deiner nachfolgenden Frage hast Du recht, allerdings war dieser Mann kein Kombattant.

    ... Wenn der Staat mit seinen eigenen Bürgern so unmenschlich vorgeht, was macht er erst mit sogenannten "feindlichen Kombatanten?" ...

    Ein Kombattant ist ausschließlich ein zu Kampfhandlungen berechtigter Soldat, wie diese (teilweise) behandelt werden sieht man auf Fotos vom Skandal in Abu Ghraib.

    Was mit nicht „anerkannten“ Soldaten passiert sieht man in Guantanamo Bay. Die USA haben sich noch nie um Menschenrechte gekümmert.

    Das letzte Video scheint ja erst vor kurzem aufgetaucht zu sein. Wäre ich gehässig, würde ich behaupten, daß es wieder nur ein pieks in Richtung der islamischen Welt ist, um den Krieg zu provozieren. Schließlich muss der Iran der Aggressor sein.

    Mit freundlichen Grüßen

    Kalle

  1. Pia sagt:

    Sehet Leute, so weit haben wir es mittlerweile, die Realität hat uns schon längst eingeholt und nur, weil wir uns immer wieder alles gefallen lassen haben. Da gibt es kein Beten, Jammern und Hoffen mehr, die Zeit ist gekommen, wo wir endgültig den überbezahlten, nichtsnützigen Sesselklebern wie Politikstern und Bankstern den Rücken kehren müssen und diese Faschisten vom Thron stoßen. Lange wird es nicht mehr dauern, dann spielt sich dasselbe auch bei uns ab, teilweise gibt es ähnliche Folter auch schon bei uns. Ja wir Menschen werden von diesem Abschaum da oben nur benutzt. Was mich in diesem Blogg (Allgemein) hier immer wieder wundert, ist warum hier so manche Blogger des öfteren so verniedlicht einen Kommentar abgeben, als wären sie eingeraucht (Peace …), ist die Realität über die hier Freeman tagtäglich hart recherchiert, schreibt und sich selbst auch öfters sehr kritisch dazu äußert nicht schlimm genug? Entweder haben diese Leute Angst, so nach dem Motto ich könnte ja etwas falsches bloggen oder ihre Eier sind zu weich. Wenn wir nicht endlich mal so richtig auf den Tisch hauen, werden auch bei uns so etwas wie die FEMA Camps bei den Amis eingeführt und wo dies dann hinführen wird, will ich mir lieber gar nicht ausmalen.

  1. Abu Din sagt:

    Was soll man jetzt dazu schreiben, wenn man so Emozional geladen ist, das mann kotzen konnte.

    DAS DARF UNS NICHT PASSIEREN.
    Wie ist das Rezept? Das gute gebieten und das Schlechte verbieten, zumindest unzufriedeheit zeigen.

    Etwas darf man nicht vergessen, wenn wir, so wie Freeman es macht alles was auf der Welt passiert nicht aufdecken und verurteilen, wird uns diese Prüfung auch ereilen.
    Haben die Amis gedacht, das kommt nicht auf die zurück.

    Die Amis Pinkeln auf meine Brüder!!!
    Möge Allah Sie rechtleiten oder vernichten.

    Fremann, ich weiss nicht was ich sagen soll. Du tust gutes, verdamt nochmal und ich finde du bist ein Freund der Menschheit und denk dran das du in Köln auch ein hast bei dem du willkommen bist.

  1. Kasandroo sagt:

    Man sind diese Beamten stark. Einen betrunkenen zu Tode foltern. Wie feige und krank muss man eigentlich sein??? Wer schon mal ne Ladung Pfefferspray abbekommen hat, kann sich in etwa ausmalen, wie das für diesen armen Mann angefühlt haben muss, man kann nur hoffen, dass er so richtig betrunken war und alles sehr schnell für ihn ging. Wie abartig ist unsere Welt geworden???

    Ich weiß nicht so recht, aber im Moment würde ich sagen, dass diese Beamten auch den Tod verdient haben auf genau die gleiche Art.

    Und zu den Soldaten, kann ich nur sagen, dass es keine Kunst ist Leichen zu bepissen. Man sollte ihnen ihre Schwänze dafür abschneiden.

    Es tut mir Leid, ich bin durch und durch Pazifist, aber wie geht man mit solch verlorenen Seelen um, die dazu in der Lage sind???

    Und da sieht man wieder wer die wahren Wölfe sind....

    Danke für die ganze Mühe, Freeman!

    Friede!

  1. kim sagt:

    richtig schlimm die kommentare auf 20minuten.ch.
    die meisten schreiber können die navi's verstehen.
    einige meinen sogar, dass es ein fake video oder propaganda der taliban ist.
    natürlich lässt das scheissblatt 20 minuten nur amerika freundliche kommentare zu. schreibst du etwas kritisches gegen amerika,israel oder die hilde wird sofort der rotstift angesetzt.
    ok, artikel über das tägliche waschen der silikonbrüste im australischen bush sind natürlich auch viel wichtiger...

  1. Thomas sagt:

    Ich bin für die Einführung einer Militärsteuer auf freiwilliger Basis. Wer sie zahlen möchte kann dies tun oder es bleiben lassen. Gleichzeitig wird der Militärhaushalt vom zivilen Steueraufkommen abgekoppelt. Damit wird verhindert, dass wir ALLE diese unsinnigen Kriege mitfinanzieren und dadurch mitverantworten. Klingt utopisch, das ist mir auch klar.
    Wenn wir aber anfangen das scheinbar Unmögliche zu denken, besteht zumindest die Chance dass es wächst und wächst und wächst. Viel Erfolg beim Weiterdenken.

  1. shadomin sagt:

    ich schieb nur noch hass
    -wenn ich hillary clintons hackfresse sehe
    -wenn die perversionen der us soldaten durchleaken...
    -wenn ich höre wie unschuldige menschen die gestern noch lebten durch die hand solcher scheusale sterben

    ich schieb nur noch hass und das macht mich traurig,bitte tötet sie alle,tötet sie alle,all diese wiederwärtigen soldaten und söldner,geheimdienstler und satanisten politiker,möchtegern menschen...diese gewissenlosen,herzlosen bastarde,bitte lass sie im moment des todes verlorengehen im blutteich auf ewig,seid verdammt bis in alle zeiten....

  1. kim sagt:

    was ich schon lange vermutet habe scheint zu stimmen, die systemhuren von 20minuten schauen regelmässig in diesen blog und und lesen sogar die kommentare.
    nachdem mein eintrag oben erschien, verschwand die kommentarfunktion beim artikel über die pisser der us army. auch fiel mir schon des öfteren auf, dass nachdem freeman einen artikel schrieb, ein artikel über das gleiche thema noch am gleichen tag auf 20minuten erschienen ist. obwohl vorher in den medien noch nichts zu finden war. bei schall und rauch biste immer top informiert!

  1. Biwair sagt:

    Cui bono? Wer hat Interesse, daß ein so ehrloses Video im Netz und dann auch im öffentl. recht-(losen) FS erscheint. Nichts geschieht zufällig in dieser manipulierten Medienwelt? - Da hat sich wohl jemand selbst ins Knie geschossen, oder war das Absicht? - Diese Verschwörung ist so monströs, sie zu erfassen ist für viele zu anstrengend. Vielen Dank Freeman für dein Engagement.

  1. Ella sagt:

    @Biwar.
    Dass sehe ich genauso.

    Wem nutzt das Video,wer will ewigen Hass und Krieg zwischen den Voelkern saeen, wachhalten und daran noch verdienen?
    Denn nur am ewigen Krieg kann verdient werden bzw. z.B. die US Wirtschaft, die so um die 30% von der Produktion von Waffen und Armeezubehoer abhaengt, vor dem Collaps bewahrt werden ? Und wer verdient daran noch? Die Mulitnationalen Konzerne.

    Ich traue keinem Video, mehr siehe "Wag the dog" Film.
    Uniformen koennen auch von Schauspielern getragen werden.
    Es ist nichts so wie es scheint,
    Wer sagt uns dass diese Marines nicht Angehoerige von Geheimdienste waren, deren Auftrag es war noch mehr Hass bei den Afghanen zu erzeugen.

    Auch die Aufgeregte Hellary und ihre kuenstliche Empoerung ueber den Vorfall ueberzeugt mich nicht.

    Gestoerte Psychopathen und Kriminelle gibt es in jeder Armee bzw. scheint solche Menschen anzuziehen.

    vor kurzem hoerte ich im Radio einem amerik. Major bezueglich PTSD und wiedereingliederung amerik. Soldaten in die Gesellschaft sagen:"die muessen wieder reprogrammiert werden" .
    Da hat er sich wohl versprochehn bzw. ungewollter Weise die Wahrheit gesagt.

    Wir wissen nicht wie weit die schon gechipt oder als"mandschurian Kandiates", dass programmiert wurden.
    Das sie mit Psychodrogen vollgepumpt werden wissen wir jedoch.

    Viele der Verbrechen wurden auch von XE/Blackwater Leuten begangen in den Kriegsgebieten. In ihren "Unformen " sehen sie US Soldaten sehr aehnlich.

    Googelt mal den Namen "Raymond Davis",Der Typ der auch noch CIA Agent war, hat zwei Pakistanis einfach so erschossen und wurde von Hellary's Department ausgeloest.

    Also staatlich sanktionierter Terrorismus, wie dieses fuerchtlerliche Video auch.

    Und was den armen Mann auf dem Foto betrifft, hoffe ich dass das nciht Vorboten des neuen Gesetzes sind das Obama still und heimlich an Weihnachten unterzeichnet hat. dem National Detention Act.

    Die amerik. Polizei wird die letzte Zeit ja immer mehr paramilitaerisch aufgeruestet, Manche Polizei Departments haben Waffen, dass sonst nur das Militaer hatte. hatte.

  1. Ella sagt:

    Nachtrag:

    Zur Erinnnerung der Whistleblower, Bradley Manning steht zur Zeit vor dem Militaergericht und es werden im 22Verschiedene Anklagepunkte vorgeworfen.

    von Todesstrafe bis Freispruch ist alles moeglich.

  1. Ella sagt:

    Leider werden wie Freeman schreibt, auch die Soldaten und Veteranen verunglimpft, die sich nichts zu schulden kommen liessen, und mmache sogar ausgeprochene Kritiker der Kriegspolitik der USA sind. z.B. die Veteranen for Peace und die Oathkeepers.

  1. kim sagt:

    heute morgen 7 uhr drs3 nachrichten:
    hillary clinton ist schockiert über das video der pisser.
    süss, wie sie die empörte spielt.
    dabei hätte sie das doch am liebsten auch getan.
    wisst ihr noch hillary's frohlocken als der angebliche osama erschossen wurde?
    die usa will 15'000 ihrer 18'000 soltaden aus europa abziehen, die army muss sparen.
    aber wahrscheinlich werden sie ja eh nur im nahen osten wieder aufgestellt.

  1. kim sagt:

    es sind natürlich 80'000 soldaten in europa stationiert nicht 18'000!

  1. xabar sagt:

    Warum sollte das Video nicht echt sein? Solche Dinge passieren in Afghanistan, passierten im Irak zur Zeit der angloamerikanischen Besatzung jeden Tag. Sind dann die Aufnahmen von Abu Graib im Irak auch gefälscht? Wir sollten froh sein, wenn so etwas ausnahmsweise einmal an die Öffentlichkeit kommt,statt solche Dokumente in Frage zu stellen.

    Wenn etwas nicht stimmen würde, hätte es Clinton natürlich sofort geltend gemacht.

    Wenn aber selbst Regierungsoffizielle so etwas nicht anzweifeln, muss es echt sein, denn es widerspricht ja ihren eigenen Interessen.

    Ein wichtiges Indiz für die Wahrheit ist Folgendes:

    Wenn ich entgegen meinen eigenen Interessen eine Tatsache einräumen muss, gestehe ich ihren Wahrheitsgehalt ein.

    Das Video zeigt auch, wie US-Marines und in welchem Geiste ausgebildet werden: Sie werden so ausgebildet, dass sie keinerlei Hemmungen mehr haben, Afghanen, Iraker oder Iraner umzubringen.

    Das Video ist ein Beleg dafür, auf welch eine niedrige Stufe die Besatzungsmacht USA gesunken ist, welchen moralischen Tiefpunkt sie erreicht hat. Solche Dinge sind immer Indizien für eine untergehende Macht, für eine Macht ohne Zukunft, denn wer nicht die Herzen und Köpfe der Menschen in einem besetzten Land gewinnen kann, hat als Besatzer verspielt.

  1. Biwair sagt:

    @xabar
    mit meinen Anmerkungen bin ich nicht davon ausgegangen, daß das Video nicht echt sein könnte, sondern vielmehr der Frage nachgegangen wem es nützt, daß dieses Video öffentlich wird. Nur der es gefilmt hat (und damit der oder die Täter), besitzt die Rohdaten und kann sie weiterreichen, zu welchem Zweck auch immer. Es verwundert nur, daß immer alles verschwiegen wird, was ebenso empörend wäre,aber davon bekommt die Welt wenig bis garnichts mitgeteilt; Und jetzt auf einmal befindet sich die USA & deren Army am Pranger. Mit den Mainstream-Medien wäre es doch ein
    leichtes gewesen, dies zu verhindern. Also warum erfahren wir davon??

  1. Ella sagt:

    @Biwair

    Ebenfalls Zustimmung zu Deinem letzten Kommentar.

    Auch sind dass nicht einfache Soldaten sondern Marines, also Eliteeineheiten, bzw. besonders stramm gehirngewaschen.

    Sonderbar finde ich auch, dass die Vorgesetzten angeblich Probleme haben die Typen auf dem Video zu identifizieren bzw. noch nicht wissen wie und ob sie ueberhaupt bestraft werden sollen.

    Bei Bradley Manning haben sie jedoch keine Probleme ihn zu bestrafen bzw. 17 Monate in Isolationshaft zu halten.

    Nur zum Vergleich, der Mann ist ein Patriot und bis jetzt konnte ihm nicht nachgewiesen werden, dass wegen seiner leaks oder dem Hubschraubervideo auch nur eine Person umgekommen ist.

    Ganz im Gegensatz zum frueheren und jetzigen Praesidenten, die mehrere Tausend US Soldaten und Hundertausende von Irakis auf dem Kerbholz haben.

    Zu Bradley Manning gibt es einen neuen Song und und unbedingt Sehenswertes,mit Video auf You tube.com.


    "Bradley Manning- Almost gone-" von Graham Nash und James Reymond
    in You Tube.com eingeben.

    Vielleicht ist das Video ja auch Fuer Dich @Freeman interesssant genug um es auf Deinem Blog einzustellen?

  1. Thomas sagt:

    Über die Arbeit des US Millitärs gibt es unendliche menschenverachtenden Videos im Netz. U.a. auch eine Gruppe von Kindern die eingekreist wurden und dann zu Tode geschlagen wurden.

    Da die Folter ja nun mal bekanntlich als legitim anerkannt wurde, wundert es mich auch nicht das man sie weiter und extremer anwendet. Wir in der BRD werden sicherlich auch noch so einiges davon abbekommen, aber wie bekannt dauert es immer ein wenig, bis die US Verhältnisse in der BRD wirksam werden. Aber sie werden es. Ob unter der US oder der EU Diktatur.

    Ich finde es widerlich, geradezu hasserfüllt wie man meint mit Menschen umgehen zu können, nur weil es eine Uniform und entsprechende Gesetze erlauben. Ich finde es mittlerweile erstaunlich, dass nicht eine Organisation vehement dagegen protestiert und sich dagegen auflehnt. Hier in der BRD geht es die Menschen nichts an, sie interessieren sich nicht dafür. Können genau diese später dann sagen... Ich habe von alldem nichts gewusst ...

  1. muriceps sagt:

    Es erscheint mir als Fehleinschätzung und Überheblichkeit, wenn sich die US-Amerikaner als zivilisiert bezeichnen. Manche Iraker vergleichen sie mit den Mongolen, die im Jahre 1258 Baghdād zerstörten und dessen Bevölkerung ermordeten. Es gibt auch zahlreiche Berichte darüber, wie US-Polizisten Widerstand leistende Menschen mit Elektroschockern traktieren, obwohl diese längst bewegungsunfähig und ruhiggestellt sind. In einem US-Spielfilm treffen im 2. WK auf einer einsamen Pazifikinsel ein US- und ein japanischer Soldat zusammen. Dem US-Soldaten gelingt es, sich auf der Uferböschung über dem Japaner anzuschleichen und auf diesen hinab zu urinieren. Die US-Soldaten in Afghanistan haben aber anscheinend nur Mumm genug, um auf tote Taliban zu urinieren und nicht auf lebendige, frei bewegliche. Die Verbreitung dieses Videos in Afghanistan dürfte dort wohl einige Leute mehr zu Unterstützern des bewaffneten Widerstands werden lassen.

  1. Petra Raab sagt:

    Gewaltanwendungen sind Ausdruck von einer Geisteskrankheit. Leider sind die Geisteskrankesten momentan an den Machthebeln der Gesellschaft, deshalb werden sie den Teufel tun um so ein Verhalten im Volk zu unterbinden, im Gegenteil, Gewalt festigt ihre Macht erst, denn schließlich sind sie nur durch sie genau dorthin gekommen wo sie jetzt sind.