Nachrichten

Beavis und Butthead fliegen Predator-Drohnen

Donnerstag, 12. Januar 2012 , von Freeman um 00:05



Ein weiser Mann hat mal gesagt, wer den Menschen die Wahrheit einfach so direkt erzählt, wird von ihnen erschlagen. Deshalb wäre es besser die Wahrheit in Humor zu verpacken.

Gar nicht lustig ist folgende Meldung: Der erste Drohnen-Angriff seit zwei Monaten fand am Mittwoch wieder über Pakistan statt. Ein Haus wurde in Nordwaziristan von einer Rakete getroffen, dabei wurden vier Zivilisten getötet und zahlreiche verletzt. Es handelt sich wahrscheinlich um eine CIA-Operation. Die USA hatten alle Drohnen-Angriffe seit November gestoppt, nachdem zwei pakistanische Militärbasen aus der Luft angegriffen wurden. Die Tötung von 24 Soldaten löste einen Proteststurm in Pakistan aus und belastet die Beziehung der beiden Länder seitdem. Offensichtlich kann Washington das Morden aus der Luft einfach nicht lassen.



Die Botschaft in diesem Video ist für mich, die "Piloten" der Dohnen sitzen irgendwo in den USA komfortabel hinter ihrem Bildschirm und Morden den ganzen Tag. Zwischendurch gehen sie in die Kantine und essen "Kuchen", um dann ihren Todesauftrag fortzuführen. Am Abend gehen sie nach Hause zu Frau und Kindern. Auf die Frage: "Na Schatz, was hast du heute gemacht?" antwortet der Drohnen-Jockey: "Ach nicht viel, hab in Pakistan eine Gruppe von Leuten bombardiert. Stellte sich dann heraus, es war nur eine Hochzeitsgesellschaft. Pech für sie. Und wie war dein Tag?"

insgesamt 7 Kommentare:

  1. kim sagt:

    ich habe die nachricht auch gehört. usa beginnen wieder mit angriffen in pakistan. zuerst dachte ich ich hör nicht richtig oder habe einen kriegsbeginn verpasst. der nachrichtensprecher ewähnte das so nebenbei wie wenn es ein autounfall auf der a1 wäre.
    die bombadieren einfach ein friedliches land, die habe sogar atomwaffen und trotzdem greifen die sie an!
    kein schwein interessiert sich dafür. krieg ist bereits so normal geworden. würde kuba drohnen nach amerika schicken, mein gott wären alle heuchler entrüstet. ist echt bedenklich,tztztz...!!!

  1. @kim - du hast völlig Recht !
    Der Krieg ist dermaßen normal geworden, dass sich so gut wie niemand mehr darüber aufregt. Normal narütlich im Fernsehen und weit weg von uns. Mittlerweile niemand macht sich darüber Gedanken, dass ein suveränes Land mit einer Atombombe in der Tasche angegriffen wird ! Unfassbar ! Kein demokratischer Politer im Westen sagt etwas dazu. Ich glaube, wenn die Amis erneut eine (kleine) Atombombe auf Pagistan oder Iran abwerfen, kriegen wir es erst am Abend zwischen anderen Nachrichten mit. Frei nach dem Motto: war doch klar. Wir haben es ja schon vorher laut überlegt, also was wollt ihr.

    Ich habe mal gestern bei einer Lektüre ein sehr treffendes Zitat eines gewissen Abraham Lincoln gelesen. Das ist einer der Amerikaner, die es mit der Freiheit und Wahrheit noch ernst gemeint hat, und zwar:

    "Man kann alle Leute einige Zeit und einige Leute alle Zeit,
    aber nicht alle Leute alle Zeit zum Narren halten"

    Er dreht sich im Grabe um, wenn er mitkriegt, wie seine Nachfolger seit Jahrzehnten die Welt verarschen und uns alle für blöd halten.

    In der Zeit des WWW kann man auch andere seiner Sprüche schnell nachschlagen. Das sollten auch andere Menschen sowie Politiker (die beiden Spezies immer schön voneinander Trennen) auch ab und zu durchlesen:

    "Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht"

    und noch eins:

    "Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst"

    Guten Morgen Mr. Präsident Obama !
    Kleben Sie sich diese drei Sprüche in Ihrem Oval Office auf die Wand und lassen sie jeden, der den Raum betritt, laut vorlesen. Vielleicht dämmert es bei einigen....

  1. wie sind genau in einer zeit, wo noch, ich betone NOCH, der mensch (als biomasse) die direkten kampfhandlungen auf dem schlachtfeld erledigen muss.
    es ist keine fiktion oder träumerei, wenn man sagt dass die entwicklung in richtung autonomer/roboter-terminator armee gehen wird.
    der anfang wird ja mit diesen drohnen gemacht. und ich muss sagen, es ist ein beachtlicher anfang. wer hätte gedacht, dass das imperium solche waffen in so kurzer zeit entwickeln konnte. betrachten wir die letzten 10 jahre und schauen uns mal die reaper drohnen an; welch wahnsinn trieb sie an?
    globald hawk -> predator -> reaper -> avenger -> ?

    2002 haben us-militärs für drohnen 550 millionen dollar ausgegeben, 2011 waren es fünf milliarden.
    die us-luftwaffe trainiert mehr piloten für drohneneinsätze als für kampfflieger, vorigen monat wurden geheime startbasen bekannt: in äthiopien, auf den seychellen, in dschibuti.

    israel ist nach den usa der weltweit zweitgrößte exporteur und während andere Armeen erst anfangen mit drohnen zu experimentieren, feierte die israelische luftwaffe gerade das 40-jährige bestehen ihrer ersten drohnen-staffel!
    also die drohnen entwicklung wird von israel deutschland und usa massiv betrieben und geforscht.
    die besten kameras und neue waffen kommen zum einsatz. auch kleinere system für polizei sind bald standard.
    drohnen bekommen laser/schall/mikrowellen waffen.
    es wird auch geforscht für mini drohnen.
    also kolibri drohnen.
    wir sollten niemals vergessen, es gibt prototypen die würden wir uns niemals vorstellen können.fragt einstein.
    dazu kommt noch, dass diese art von töten auf distanz keine einzige hemmung verursacht.
    locker flockig mit nem cup inner hand laserst du ein paar sandniggas weg. das volk weint nicht, wenn 10 drohnen abstürzen! NEIN NEIN, es weint ein paar tränen, wenn ein zwei soldaten (biomasse)sterben.
    wie gesagt, man kann alle truppen deutschlands aus afghanistan abziehen, wenn man 30-100 soldaten in kürzester zeit killed in action.
    30-100 drohnenabstürze sind shit egal. genauso egal wenn man 100 afghanen (für westliche biobots heissen sie sandniggas) während einer hochzeit wegreapert. die ganzen millionen von armen seelen, die ego zocker spielen, sind auch nur die modernen soldaten von morgen. sie merken gar nicht den gigantischen missbrauch an ihrer entwicklung und seele. ich bin für ein verbot der entwicklung von hoch modernen ego shootern. die grafik ist real wie auf den bildschirmen der reaper drone monitore.

    menschliche (biomasse) verluste sind das schlimmste für ein volk.(das gesamte volk soll nichts mitkriegen von der bombendenrohstoffsicherung)(lehre aus vietnam)
    da weinen sonst die mamas und die fahnen wehen auf halbmast. also alles bitter traurig und so nah....wenn man schaut wie sehr das volk damit manipuiert wird. unglaublich.
    heute werden über tausend soldaten in köln von einem kardinal gesegnet. und eine kerze "für frieden" angezündet und bis nach afghanistan zum battlefield gebracht.
    ich dachte immer die kirche hält sich da raus, aber heute sehe ich, dass die soldaten damit reingewaschen werden. sie bekommen sozusagen ihren segen für diesen illegalen angriffskrieg (kreuzzug gegen die achse des bösen (o-ton g.bush) aufgrund einer false flag von 9/11.(die verkettung niemals vergessen!)

    Silberring:"Die Zukunft der Kriege wird in zwei Stufen verlaufen.Zuerst wird die Kriegsführung automatisiert. Dann wird sie autonom. Der Befehl zum Feuern werde dann nicht mehr vom Kommandeur gegeben, sondern von einem Algorithmus."

  1. wildmiez sagt:

    Sehr gut freemanfriend!

  1. Peace69 sagt:

    9/11 Pentagon

    Beim anschauen des Videos,kommen bei mir wieder die vielen Bilder vom "Angriff"
    auf's Pentagon hoch.Warum nur?

    Bei 06:25 bis zum Ende des Videos,
    sieht man Feuerwehrleute beim Löschen
    der "eingeschlagenen Drohne"
    (Boeing 757 Flug 77 AA)
    im Hintergrund
    zwischen den Köpfen von
    Beavis & Butthead!

    Alles nur Zufall???

    Danke Freeman!

  1. Antimon sagt:

    Hier ein Zitat von Wikipedia über die Amtshandlung Barack Obamas, bezüglich Drohnenangeriffe

    "Obama führt die von seinem Vorgänger begonnenen Drohnenangriffe in Pakistan und Afghanistan fort und lässt mutmaßliche Terroristen im Grenzgebiet beider Staaten vermehrt durch Unbemannte Luftfahrzeuge aufspüren und gezielt töten. Die völkerrechtliche Basis dafür ist umstritten.[99][100] Obama verfolgt in Afghanistan und Pakistan grundsätzliche eine harte Gangart. So nahm die Anzahl der US-Drohnenangriffe in Pakistan seit Beginn seiner Amtszeit massiv zu.[101][102] Die Zahl der Agriffe mit unbemannten Flugobjekten hat sich im Vergleich zum letzten Amtsjahr von Bush unter der Regierung Obama vervielfacht. Wurden in den acht Jahren der Amtszeit von George W. Bush in Pakistan bei Drohnenangriffen insgesamt 340 Personen getötet so waren allein in den ersten zwei Jahren der Amtszeit von Barack Obama bis zu 1.718 Personen durch Drohnenangriffe gezielt getötet worden.

    Auch in Afghanistan verfolgt Obama, stärker als sein Amtsvorgänger, die Strategie schwerer Luftangriffe denen häufig Zivilisten zum Opfer fallen. Allein bei einem Bombenangriff in Granai wurden bis zu 145 Zivilisten getötet. Größtenteils Kinder.[104] Öfter sterben bei diesen Luftangriffen dutzende Zivilisten. Hauptsächlich Frauen und Kinder.[105][106] International am meisten beachtet wurde der Luftangriff bei Kunduz"

    Ja richtig wir reden hier über den Friedensnobelpreisträger

  1. xabar sagt:

    Re.: Predator Drones

    1. Die USA haben den Nordwesten Pakistans erneut mit Drohnen beschossen: vier Menschen verloren ihr Leben.

    2. Israel steuerte im Zentrum von Gaza Mitte Dezember eine Drohne in einen PKW, in dem zwei Personen saßen. Beide starben an ihren Verletzungen. Wahrscheinlich standen sie auf einer Abschussliste.

    Unabhängig davon: More bad news from Gaza. Quelle: Aschraff Shannon, Gaza-Korrespondent in der Sendung 'Remember Palestine':

    Am 9. Dezember beschossen israelische Kampflugzeuge eine Farm im Norden von Gaza und töteten einen Mann und sein Kind. Ein weiteres Kind, Yuseff, schwebt noch in Lebensgefahr. Nachts um Viertel nach zwei, als alle schliefen, flogen die Israelis ihren Angriff auf das Haus. PressTV interviewte die Mutter.

    Weiter:

    Ein israelisches Kriegsschiff beschoss Fischerboote vor der Küste Gazas: Ein Schwerverletzter. Ihn trafen die Kugeln in die Arme und Beine.

    Israelische Panzer drangen erneut in den Gazastreifen ein und beschossen den nordöstlichen Teil von Gaza-City. Internationale Aktivisten waren scheinbar das Ziel. Glücklicherweise keine Verletzten.

    Zur Information:
    Israel hat den Einwohnern von Gaza 30% ihrer landwirtschaftlichen Nutzfläche gestohlen und die Fläche am Rande von Gaza zur 'Sicherheitszone' deklariert. Jeder, der sich ihr nähert, und seien es Schrott sammelnde Kinder, werden beschossen.

    Hat jemand von Euch darüber etwas in unseren 'Nachrichten' gehört?