Nachrichten

Warnhinweise für Zeitungen

Freitag, 13. August 2010 , von Freeman um 17:46

Tom Scott ist ein britischer Komödiant, der, wie er selber sagt, ”Sachen passieren lässt”. Sein neuester Einfall ist Warnhinweise auf Zeitungen zu kleben.

Auf seiner Webseite schreibt er zu seiner neuesten Aktion:

Es kommt mir komisch vor, dass die Medien immer vorsichtig über den Inhalt warnen, wenn es sich um Sex, Gewalt und Fluchwörter handelt – aber es gibt kein ähnliches Warnsystem, sagen wir mal, wenn es um schlampingen Journalismus und andere fragwürdige Inhalte geht.

Ich dachte es wird Zeit das zu ändern, deshalb habe ich einige Aufkleber gemacht. Ich klebe sie auf Gratiszeitungen, die ich in der Londoner U-Bahn finde. Vielleicht möchtet ihr auch so etwas machen.


WARNUNG: Dieser Artikel ist nur eine Pressemitteilung, kopiert und eingefügt.



WARNUNG: Journalist versteckt seine eigene Meinung in dem er Sätze benutzt wie "einige Leute behaupten".



Ein ganzes Blatt mit selbstgemachten Aufklebern:



Mehr Aufkleber gibt es hier, mit PDF-Datei als Vorlage. Und hier die deutsche Version.

Sicher könnt ihr euch noch weitere gute "Warnhinweise" einfallen lassen ;-)

insgesamt 11 Kommentare:

  1. Max sagt:

    Guten Aktion.. aber wie soll ich das machen ohne strafrechtlich verfolgt zu werden

  1. Capari sagt:

    Endlich wieder ne geile Aktion!
    ...Zur Anwendung einfach beim durchblättern in Magazine oder Zeitungen kleben :) Oder für die, die Zeitungen austragen...einfach druffkleben.

    Falls jemand einen Zeitschriftenhändler persönlich kennt, könnte dieser ja mal einen Gefallen tun.

    Danke Freeman, solche Vorschläge sind SEHR gerne gesehen. Damit auch die tausenden "Tun-Statt-Rumdiskutieren"-Kritiker beruhigt sind.

  1. Der 3. Weg sagt:

    @ Max,
    konspirativ. Verdeckt. Sonst hast du keine Chance Nadelstiche zu verteilen.

  1. Ben Elazar sagt:

    @ Max "aber wie soll ich das machen ohne strafrechtlich verfolgt zu werden" - heimlich ankleben.

    Endlich mal was für alle, die so vor Tatendrang strotzen. Super Aktion, aber ich finde Kreide und große Plakate noch besser.

    ... meint Ben

  1. couchlock sagt:

    hi,kann das nicht mal einer von euch auf deutsch machen??bin grafisch nicht so begabt.wär doch klasse....ist doch keine große straftat,ein bißchen muß man schon was wagen!!!keine angst!!gute subversiv-pädagogische aktion!!

  1. Milton sagt:

    Teil 1

    "Gute Aktion.. aber wie soll ich das machen ohne strafrechtlich verfolgt zu werden?"

    War of Independence, 1775: Benjamin Franklin sagt: "Ich möchte ja gerne frei sein, aber wie soll ich das machen, ohne von den Briten strafrechtlich verfolgt zu werden?"

    Die Welt wird von Kriminellen beherrscht, und Kriminelle etablieren ihre Macht mit Hilfe krimineller Gesetze. Nein mein Lieber, ja, damit bist du gemeint, solange du dich an deren kriminelle Gesetze hältst, wirst du die Welt ganz bestimmt nicht retten können. Darin besteht ja gerade der Sinn an deren Gesetzen, dass niemand in der Lage sein soll etwas an der Situation zu ändern, solange er sich an deren Gesetze hält. Bin ich denn hier nur von Vollidioten umgeben?

    Mosche Levi, 1941: "Ich würde ja gerne Nazi-Deutschland verlassen und in die USA gehen, aber das ist verboten, ich möchte von den Nazis nicht strafrechtlich verfolgt werden", und 1942 wurde Levi dann vergast.

    Feige, kleine Hosenscheisser seid ihr. Mit eurer angepassten, unterwürfigen Jasager-Mentalität werdet ihr die Welt ganz bestimmt nicht retten können. "Oh, ich möchte ja gerne ein Held sein und die Welt retten, aber dabei könnte ich mir ja einen Fingernagel abbrechen."

    Was seid ihr nur für feige Waschlappen, ihr solltet euch was schämen. Hier liegt genau das Problem: Das einzige, was das Böse braucht, um die ganze Welt zu überziehen, sind gute Menschen, die nichts dagegen tun, weil sie zu dumm oder zu feige dazu sind.

    Diese Aufkleber-Aktion ist ja oberspiessig und kleinkariert, aber wenn ihr noch nicht einmal dazu den Mut habt, dann kann ich euch nur noch eines wünschen: Eine Diktatur. Die wird euch dann vielleicht die nötige Lektion erteilen.

    Im Grunde kotzt mich eure Einstellung wesentlich mehr an, als die der Illuminati. Deren Handeln basiert auf Unwissenheit, aber immerhin haben sie den Mut gross zu denken, haben sie den Mut Risiken einzugehen. Selbst Hitler oder Stalin respektiere ich noch mehr als manche von euch.

    Fortsetzung siehe Teil 2

  1. Milton sagt:

    Teil 2

    Ihr seid doch nur oberpeinliche, feige Hosenscheisser. Wenn ihr den Befehl von irgendwelchen uniformierten Idioten bekommt, dann seid ihr sofort bereit euer Leben zu riskieren, um in Afghanistan Kinder zu ermorden, wenn es aber darum geht etwas autonom und selbstbestimmt zu tun, dann seid ihr noch nicht einmal bereit das Risiko eines Bussgeldes oder einiger Jahre Haft einzugehen. Pfui.

    Ist euch eigentlich klar, wie viele Amerikaner und Russen mit dem Leben dafür bezahlen mussten, um Deutschland von der Diktatur zu befreien? Ihr wärt ja noch nicht einmal bereit euren Schokoriegel zu opfern, um Deutschland zu retten. Schande über euch. Maulhelden seid ihr. (Ich spreche hier übrigens nur zu denen, die sich angesprochen fühlen.)

    Wenn sich auch nur hunderttausend Menschen weigern würden, ihre Steuern an diesen kriminellen Staat zu bezahlen, dann würde sich diese Aktion wie ein Lauffeuer verbreiten, und die Staatsmacht würde nach kürzester Zeit einknicken: "No taxation without representation!" Die Machthaber könnten die Steuerrebellen einsperren, aber Steuern würden die dann trotzdem nicht bezahlen, und ausserdem wäre eine solche Einsperr-Aktion eine grossartige Werbung mit Nachahmereffekt.

    "Aber nein, das kann ich doch nicht tun, das ist ja verboten, das hat mir meine Mami ja nicht erlaubt, da muss ich meinen Papi um Erlaubnis fragen." Werdet endlich erwachsen. Wenn ihr an kriminelle Autorität glaubt, dann gebt ihr dieser Autorität durch euren glauben geistige Energie, und gerade diese Energie ist es, die euch dann versklavt. Ihr müsst endlich damit anfangen, euch selbst zu ermächtigen, und nicht Andere. Die materielle Welt formt sich um euch herum, als Resultat eures Bewussteinszustandes, als Materialisation eures Seelenzustandes, und den erzeugt ihr selbst durch euren Glauben. Solange ihr an die Macht des Bösen glaubt, solange wird es auch immer Macht über euch haben.

    Wenn ihr so weitermacht, dann wechsle ich die Seiten, und werde von nun an die Illuminati unterstützen, die Illuminati als Geissel Gottes, die ihr euch durch eure Feigheit redlich verdient habt. Pfui.

    Sorry, dass ich hier so hart bin, aber das musste mal gesagt werden.

    So ist es.

  1. @Ben Elazar,

    nix da..die Aufkleber sind auch ne geile Idee...aber stimmt schon
    @Max

    ja,ja wie macht man das nur ohne strafrechtlich verfolgt zu werden,fragen Sie doch ihre nächste Polizeidienststelle oder ihren Anwalt ihres Vertrauens..was ein Schmarn...frag,doch ob du rfevoluzzen darfst..vielleicht bekommst du ja einen Darf-Schein..
    süüss

  1. Stimme Milton zu,

    manche scheinen das hier mit den Fünf Freunden, TKKG oder den drei ??? zu verwechseln.

    Naja,wir waren auch mal jung:)

    Gruß an alle "Klöschen";)

  1. retlaw sagt:

    Ich gebe Milten recht es ist genau so, hier ein Beispiel:

    Diese Woche wurde International eine Unterschriften sammlung gemacht, für Jane Burgermeister die probleme mit der Justiz hat, die Typen wollen diese Frau jetzt fertigmachen. Sie hat sich gegen diesen Schweinegrippefeldzug eingesetzt.

    Und der Hammer ist, es kamen NUR 1200 Unterschriften zustande, da sieht man deutlich, nicht einmal für sowas bringen die denn Arsch hoch.

    Da setzt sich Jemand für diese dumme dämliche Menschheit ein, wenn er dann Hilfe braucht wird er kläglich im Stich gelassen.

    Sind noch zu feige mit einer Unterschrift solidarität zu bezeugen.

    Ich persönlich werde mich für diese Dummköpfe nicht mit meinem Leben einsetzen!!!

    Gruss

  1. Max sagt:

    Da kenne ich Aktionen und Dinge die ich schon bewegt habe die durchaus sinnvoller sind. Ich finde auch das es ne geile Aktion ist, aber ich bin auch für eine kleine "Schülerzeitung" tätig und sollte sowas rauskommen dann könnte ich das Amt als Kreisvorsitzender niederlegen.


    Aber gut das ihr immer alles pauschalisiert.

    @ Milton

    habe dein Text nur überflogen weil ich keine Lust habe mir sonen Schwachsinn anzuhören.

    Wir sitzen in einem Boot da sind solche Kommentare fehl am Platz.

    Nicht gegeneinander/Miteinander.