Nachrichten

Chef des iranischen Drohnenprogramm getötet

Montag, 16. August 2010 , von Freeman um 17:27

Laut israelischen Geheimdienstquellen ist der Vater des iranischen Drohnenprogramm, Reza Baruni, am 1. August durch eine gewaltige Explosion in seinem Haus getötet worden. Er lebte in einer gesicherten Wohngegend, die für hohe iranische Offizielle reserviert ist, in der südlichen Stadt Ahwaz im ölreichen Khuzestan.

Die offizielle Version der Ereignisse erzählt von einer Explosion eines Gasbehälters als Ursache. Aber Quellen berichten, Bomben wurden an mindestens drei Ecken des Gebäudes von Experten platziert, um gleichzeitig zu zünden und die Decke auf die Bewohner stürzen zu lassen. Demnach haben die Bombenleger Zugang zum Haus von Baruni gehabt.

Hinter der Tarnung eines pensionierten Armeegeneral hat Baruni das iranische militärische Drohnenprogramm von Grund auf entwickelt und eine neue Generation an Ingenieuren und Planer als Nachfolger aufgebaut.

Am 25. März äusserte US-Verteidigungsminister Robert Gates vor dem Senatskomitee für die Bereitstellung finanzieller Mittel seine Sorge über iranische Drohnen und er sagte: “Iran hat Drohnen und das ist eine Sorge, denn es handelt sich um einen Bereich, wo ich annehme, wenn sie die im Irak und Afghanistan einsetzen, sie uns Schwierigkeiten bereiten können.

Iranische Drohnen sind nichts neues, denn die ersten wurden in den 80ger Jahren während des aufgezwungenen Krieges gegen den Irak eingesetzt. Was neu ist, damals wurden sie nur zur Aufklärung verwendet, jetzt sollen sie auch in der Lage sein Angriffe zu führen.

Gates reagierte vor dem Senat auf die Aussage des Brigadegenerals Aziz Nasirzadeh der iranischen Luftwaffe, der im Februar verkündete, der Iran hätte den Prototypen einer eigenen „Tarnkappendrohne“ erfolgreich getestet, die den Namen Sofreh Mahi (Flunder) trägt.

Er meinte, die Drohne „könnte wegen seiner physikalischen Eigenschaften und verwendeten Material nicht vom Radar entdeckt werden.“ Er fügte aber eine vorsichtige Note hinzu, in dem er erklärte, der Produktionsprozess kann nicht in Eile erfolgen, da solche komplexen Systeme eine genau Analyse und ausführliche Tests benötigen.

Die Frage lautet jetzt, wie schwer ist das iranische Drohnenprogramm durch die Ermordung von Baruni als Kopf dieser Einheit geschädigt?

Dieser mutmassliche Mord setzt die Reihe von bereits erfolgten Bombenanschlägen auf führende Personen des Iran und auf Anlagen der strategisch wichtigen Industrien fort und sind Teil des verdeckten Krieg der CIA gegen den Iran. In den letzten Wochen und Monaten wurden eine Raffinerie und eine Ölverladestation gesprengt, um diesen wichtigen Teil der Einnahmenquelle des Iran zu schädigen.

Um Panik und Vertrauensverlust in der Bevölkerung gegenüber der iranischen Führung zu bewirken, wurde eine Bombe vor einer Moschee in der Stadt Zahedan gezündet, wobei 27 Menschen getötet und über 270 verletzt wurden. Und zuletzt erfolgte wahrscheinlich ein Bombenanschlag auf Mahmud Ahmadinedschad auf dem Weg zu einem öffentlichen Auftritt selber, obwohl dieser von den Behörden bestritten wird.

Der Krieg der Amerikaner gegen den Iran läuft mit verdeckten Mitteln schon länger.

Verwandter Artikel: Die Zeichen für einen Krieg gegen den Iran

insgesamt 13 Kommentare:

  1. ost_block sagt:

    Wahrscheinlich ist genau der selber Truppe welch hat gezündet die Zwillinge in Amerika, um verwirrung zum verursachen :((

  1. Der 3. Weg sagt:

    Feige Meuchelmörder. Was soll man von so einem Staat halten der so etwas zulässt und sogar fördert. Was für einen Wert haben solche Menschen die sowas anordnen. Wer sind die wahren Terroristen?

    Eigentlich sollte man diesen Freimauerspitzbuben mit gleicher Münze heimzahlen und ihre Nester ausräuchern. Man nennt das verdeckter oder schmutziger Krieg. Ja, es ist weit gekommen.

  1. xabar sagt:

    Es ist ein offenes Geheimnis, dass USrael einen verdeckten Krieg gegen den Iran führen. Obama hat Bush's 400 Millionen $-Programm erst kürzlich wieder aufgefrischt. Dieses Geld ist für solche Mordanschläge, die der Destabilisierung dienen, da.

    Der Anführer der Terrororganisation Jundullah, Abdul Malik Rigi, legte erst kürzlich vor laufenden Kameras ein umfassendes Geständnis ab und gab an, dass ihm in Afghanistan von der CIA sogar eine Operationsbasis für Anschläge im Iran zur Verfügung gestellt wurde. Er nannte sogar den US-General mit Namen, der ihn vom Irak aus unterstützt hatte, ein General Franks. Er gab weiter an, dass sogar höchste Stellen der NATO mit ihm zusammengearbeitet hätten und ihm empfohlen hätten, den Schwerpunkt seiner Aktivitäten doch nun endlich von Sistan-Beluchistan, wo man schon zweimal vor einer Moschee gemordet hatte mit Dutzenden Toten, darunter einigen Kindern, nach Teheran zu verlegen, weil Anschläge dort mehr Aufsehen und Angst erwecken würden.

    Dann passierte der Anschlag auf einen iranischen Physiker, den man Regierungskreisen in die Schuhe schob, weil er angeblich der 'grünen Bewegung' angehört habe. Jetzt dies.

    Mossad lässt grüßen, denn diese Terrororganisation arbeitet eng mit der CIA zusammen und ist auf die Ausschaltung von Einzelpersonen spezialisiert.

    Die Methode: Anschläge, die lange im voraus und minitiös geplant und in Kidon-Teams durchgeführt werden, in bestimmten feindlichen Zielländern verüben, sich klammheimlich wieder davonmachen, die Schuld auf andere schieben, um Streit und Misstrauen zu säen, z. B. zwischen Sunniten und Schiiten, um daraus politischen Nutzen zu ziehen. Dann leiert man internationale 'Untersuchungen' mit 'unabhängigen' Untersuchungsführern aus westlichen Ländern an, z. B. aus Kanada oder Belgien, die dann feststellen, dass alle anderen an dem Anschlag beteiligt sein könnten, außer Israel.

    Was haben wir alles Nächstes zu erwarten, Herr Netanjahuh? Ich frage Sie deshalb, weil nach einer festen Regel in Israel solche Anschläge zur Ausschaltung von Personen stets vom Premierminister genehmigt werden müssen, der Mossad sie also nicht alleine durchführen kann.

  1. tox92 sagt:

    Hallo zusammen! Alle spekulieren, alle disskutieren. Aber es passiert nichts. Wollen wir weiter am PC sitzen und über den ganzen Scheiss palawern? NEIN! Wir sollten etwas tun: http://www.deutschland-geht-auf-die-strasse.info/?page_id=211

    Hoffe das jeder von euch dabei ist! Vor 20 Jahren hat der Druck auch funktioniert. Wir sind das Volk!

  1. Wirtschaftsblockade,Internet+ TV-und Medienpropaganda, Drohkulisse aufbauen,US-Flotille im Golf,grünfarbene Protest- Bewegung im IRAN(US-Agenten gesteuert)und ab und zu Wissenschaftler entführen oder gar ermorden usw.
    Das ist der US-Fahrplan zum Krieg!
    Der Westen, USA, Israel..
    Wer verliert als ERSTER die Nerven??

  1. Nicht nur dem Iran wird es demnächst an den Arsch gehen .

    Europa Radioaktiv verstrahlt durch Russische Waldbrände ?

    gefunden unter :

    Russia Wildfires : EVACUATE NOW!: This is Not a Drill

    auf http://www.veteranstoday.com

    kleiner Auszug :

    Thousands of forest fires are burning all over Russia. More importantly, the nuclear weapons factories and reactors around Mayak and the former Soviet Union’s Uranium Project are going up in smoke. The smoke is toxic and radioactive in every possible sense of the words.

    und

    Thousands of forest fires are burning in Russia around old H-Bomb factories.

    The 1,000 sq km around the Mayak bomb factory is one of the most contaminated areas on Earth because the Mayak Uranium Project manufactured the most poisonous substances on Earth for the most lethal weapons on Earth.

    hier der Link :

    http://mylogicoftruth.wordpress.com/2010/08/16/russia-wildfires-evacuate-now-this-is-not-a-drill/

    Mal sehen was als nächstes kommt!


    Dunkler wird es auf der Welt und schwer wird das Atmen,
    während ein Hauch von Tod über der Welt hängt ,wie ein sturer Vorhang der uns würgt und menschlich ausblutet und uns letztlich zu Insekten degradiert hat.
    (unbekannt)

    aber ,

    Ein positiver Gedanke oder Schritt kann wie ein Lichtstrahl sein ,welcher die verlorenen Seleen wieder auf den Weg der Vernuft bringen kann .

    Hau rein Freeman

  1. kennzeichen sagt:

    dazu
    http://www.kreuz.net/bookentry.8666.html

  1. artikl sagt:

    mein lieber: the logic of truth

    das mit radioactivität ist echt etwas überzogen, es hat in lezte 26jahre nach super gau mehrmals gebrannt auch öfters in stark verseuchten gebieten, aber irgendwie sind die schreie nur dieses jahr so laut, da kann doch irgendwas nicht stimmen oder ???

    und hier hast du noch ein interesantes beitrag zu dieses thema
    http://de.rian.ru/Wissenschaft
    /20100813/257103000.html

    mfg Artjom

  1. Kesselhaus sagt:

    Bei ARD-Panorama gab es am 12. August einen Beitrag mit dem Thema "Iranische Kampfdrohnen: Deutsche Fabrikanten liefern Motoren".

    "Das Wettrüsten im Nahen und Mittleren Osten ist nicht auf Atomwaffen beschränkt, es erstreckt sich ebenso auf unbemannte Flugzeuge. Panorama deckt auf, dass sich der Iran für seine Kampfdrohnen erfolgreich um Flugmotoren aus Deutschland bemüht."

    http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2010/panoramairan110.html

    Einige Zuschauer haben im eigenen Panorama-Blog ihren Unmut über den Beitrag geäußert:

    http://panorama.blog.ndr.de/2010/08/12/iranische-kampfdrohnen-deutsche-fabrikanten-liefern-motoren/

  1. fethulgulub sagt:

    Ich glaube, dass der Faktor Türkei nicht ausreichend berücksichtigt wird.
    Die Türkei verfolgt die Lage im Mittleren und Nahen Osten sehr genau.
    Auch das Uran-Abkommen mit dem Iran hat die Türkei bewerkstelligt.
    Die Entwicklung Afghanistan-Irak-Iran und die parallele Entwicklung Libanon-Jordanien-Syrien; auf der anderen Seite Somalia ist der Türkei auf keinen Fall entgangen.
    Die Situation in Pakistan spricht auch Bände.
    Da braucht die Türkei nicht lange überlegen, wer als nächster auf der Liste steht.
    Stellt sich die Frage, ob die Türkei wartet, bis sie alleine dasteht, oder ob sie mit dem Irak in den Krieg zieht und Israel überrennt?
    Denn der ersten Angriff gegen die Türkei hat ja bereits Israel vollzogen.

  1. Fatima sagt:

    Das mit Ahmadinejad stimmt aber wirklich nicht, es wurde kein Anschlag auf ihn verübt, zum Bedauern unserer Journaille übrigens.

    http://www.muslim-markt.de/forum/messages/1977.htm

  1. mein lieber "artikl"

    Danke für den "RIA" Artikel ,

    und ich hoffe ,dass "Dieser" der Wahrheit entspricht. LOL
    Aber ,

    Ich glaube ,wenn es um solche Katastrophen geht ,"Jede und ich meine jede Regierung lügt bis sich die Balken biegen, damit keine Panik aufkommt ,die Russen sind da keine Ausnahme .

    Aber (falls dir das aufgefallen ist )

    ,ich habe diesen Artikel von Veteranstoday unter einem Fragezeichen gepostet ,weil ich auch lieber an solche Artikel wie der von "RIA" glauben möchte .

    Gruss

  1. xabar sagt:

    Ich muss Fatima zustimmen:

    Auf Ahmadinejad wurde kein Anschlang verübt. Weit entfernt von der Autokolonne Ahmadinejads in Hamadan zündete ein Jugendlicher einen Böller, um Amadinejad zu begrüßen.

    'Der Spiegel' griff das sofort auf, um einen Anschlag daraus zu machen. Der gleiche 'Spiegel' verbreitete kurz vor den Wahlen im Libanon letztes Jahr, dass Mitglieder der Hisbollah den Anschlag auf den ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Hariri verübt hätten. Der Spiegel lügt. Es ist ein übles Hetzblatt, das vom BND und vom Mossad seine Stichworte erhält.

    Natürlich hätten sie gerne einen Anschlag gegen Ahmadinejad gehabt, statt Hunderttausende, die ihn in Hamadan stürmisch begrüßt haben, was zeigt, wie fest er im iranischen Volk verankert ist, wie populär er und seine feste, antiimperialistische Politik ist.

    Würden Hunderttausende Frau Merkel in irgendeiner deutschen Stadt auf diese Weise bejubeln? Sie würde vielleicht 37 einhalb Leute auf die Straße kriegen, plus zwei schlechtgelaunte kläffende Hunde, eine das Elend abmiauende Katze und einen bunten, 'Angie, Angie go home!' krächzenden Papageien aus Hugo Chavez' Venezuela.