Nachrichten

Obama sagt Blogs sind unseriös und bringen keine Fakten

Montag, 21. September 2009 , von Freeman um 16:00

Den Zeitungen und Zeitschriften in den USA geht es so schlecht, sie laufen jetzt auch zu Vaterstaat und wollen gerettet werden, haben den Kongress und Senat um Hilfe gebeten. Neben Anzeigenschwund durch die Wirtschaftskrise ist der Hauptgrund aber die Abwanderung der Leser ins Internet, sie holen sich lieber ihre Nachrichten von alternativen Nachrichtenseiten und Blogs. Warum? Weil sie der Meinung sind dort ist die Berichterstattung besser und die etablierten Medien bringen sowieso nicht was wirklich passiert.

Deshalb musste Obama eine Bresche für die etablierte Presse schlagen und die Internet-Medien kritisieren. In einem Interview welches er der Pittsburgh Post-Gazette und The Blade im Oval Office gab sagte er, „ich bin ein grosser Zeitungs-Junkie“ und betonte für wie wichtig er die Rolle des Journalismus und der Zeitungen in der amerikanischen Gesellschaft hält.

Journalistische Integrität, wissen sie, Berichterstattung basierend auf Fakten, ernstes investigatives Recherchieren, wie man diese Ethik in all diesen neuen Medien erhalten und wie man die Bezahlung sicherstellen kann ist wirklich eine Herausforderung,“ sagte Obama. „Es ist etwas was ich denke absolut kritisch für die Gesundheit unser Gesellschaft ist."

Dem kann ich nur zustimmen, nur das gibt es schon lange nicht mehr in den sogenannten Qualitätsmedien, deshalb verlieren sie immer mehr Leser an die alternativen Quellen im Internet. Wenn sich die Medien an das was Obama sich vorstellt halten würden, dann gebe es ja das Problem für sie gar nicht. Die Medien von heute betreiben doch keinen investigativen Journalismus, sondern sind nur noch gleichgeschaltete Meinungsmanipulatoren und Göbbels wäre stolz auf sie.

In den letzten Jahren haben tausende Journalisten in Amerika ihre Stelle verloren und viele Zeitungen sind eingegangen. So zum Beispiel The Rocky Mountain News in Denver, die Seattle Post-Intelligencer die nur noch im Internet veröffentlichen, und einige grosse Zeitungsverlage haben Konkurs anmelden müssen, wie die Tribune Co., Eigentümerin der Chicago Tribune und der Los Angeles Times.

Obama sagte er hat diesen Trend bemerkt. „Ich bin besorgt wenn die Nachrichten nur noch aus der Blogsphäre kommen, nur noch Meinung sind, ohne seriöser Überprüfung von Fakten, kein ernster Versuch die Geschichten im Kontext zu bringen, werden wir am Schluss nur noch Leute haben dies sich gegenseitig anschreien aber sich nicht verstehen.

So so, die alternativen Internetnachrichten sind unseriös und bringen keine Fakten. Genau das Gegenteil ist der Fall, wir sind bald die einzigen die wirklich die Fakten bringen, die brennenden Themen welche die Menschen beschäftigen behandeln und was wirklich passiert zeigen.

Ich hoffe die Leute werden bald kapieren, wenn man seine Zeitung übers Internet bekommt, dass es nicht gratis sein kann und es muss ein Weg für ein Geschäftsmodell gefunden werden welches das unterstützt,“ sagte der Präsident.

Ja da ist was dran, gute Nachrichten haben seinen Preis und ein Änderung der Einstellung, Internet = gratis, muss staatfinden. Gut und richtig informiert zu werden muss einem etwas wert sein.

In letzter Zeit sind einige Gesetzesvorlagen im Kongress eingereicht worden, um der Zeitungsindustrie zu helfen, einschliesslich ein Vorhaben des Senats welches den Zeitungsverlagen erlaubt sich als gemeinnützig zu restrukturieren, um in den Genuss von diversen Steuererleichterungen zu kommen. Obama hat sich bisher nicht zu den Gesetzen festgelegt aber er sagte dazu: „Ich habe die Details der Vorlagen noch nicht gesehen, aber ich werde sie mir gerne anschauen.

Die Presse ist an ihrem Sterben selber schuld, denn was sie sich in den letzten zehn Jahren geleistet haben ist eine Frechheit. Wer hat den Amerikanern völlig kritiklos den Krieg gegen den Irak verkauft? An erster Stelle war es die New York Times, das Qualitätsmedium und der Nachrichtenstandard schlecht hin und alle anderen Zeitungen folgten.

Jeder wusste die Bush-Regierung log wie gedruckt. Es gab keine Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen, alles erstunken und erlogen, aber die Medien benahmen sich wie Hofberichterstatter, waren das Propagandaorgan der Kriegstreiber. Im Nachhinein hat sich die New York Times dafür sogar entschuldigt, nur was nützt es, der Krieg läuft immer noch und 1,3 Millionen Iraker sind tot.

Und bei den anderen Themen wie der 11. September, Krieg in Afghanistan, Krieg in Gaza, Klimaerwärmung, Virenpanik und Massenimpfung, Finanzkrise, die Kriegsdrohungen gegen den Iran, der Krieg gegen den Terror und die kontinuierliche Abschaffung von Freiheitsrechten und Einführung des Polizeistaates ist es genau so. Die Medien sind nicht kritisch oder klären über die wahren Hintergründe auf, sondern benehmen sich nur als Verkäufer und Apologeten dieser antidemokratischen und volksfeindlichen Politik.

Und dann wundert man sich wenn die Leser die Schnauze voll haben und die Desinformation und Lügen nicht mehr ertragen können und sich den alternativen Nachrichtenseiten und Blogs zuwenden. Das hat doch ein triftigen Grund. Weil der bezahlte Journalismus nicht mehr seinen Job macht müssen wir es tun.

Es gab mal Zeiten, da hat die Presse wirklich ihre Aufgabe als vierte Säule im Staat erfüllt. Zwei Jungs mit Schreibmaschine haben die Verbrechen der US-Regierung aufgedeckt und sogar diese gestürzt. Es waren Bob Woodward und Carl Bernstein von der Washington Post welche die Watergate-Affaire an die Öffentlichkeit brachten und Präsident Nixon zum Rücktritt zwangen. Aber diese Form des Journalismus ist schon lange vorbei, gar nicht mehr möglich und erlaubt.

Wenn Obama uns als unseriös beschreibt und wir würden keine Fakten bringen, dann hat er keine Ahnung von was er spricht, ist völlig realitätsfremd und Old-School. Millionen Leser auf der ganzen Welt sind anderer Meinung und es werden jeden Tag mehr.

insgesamt 51 Kommentare:

  1. Gordon sagt:

    Natürlich hat Obama Angst, dass eine Säule seines Propaganda-Apparats wegbricht. Deshalb tischt er uns jetzt die Mär vom unersetzlichen Journalismus in den Zeitungen auf. Seit ich über Blogs (u.a. hier bei Freeman) auf die wirklichen Umstände von 9/11, Schweinegrippe, Finanzkrise aufmerksam geworden bin, lese ich keine Tageszeitung mehr. Den Spiegel sehe ich seitdem auch in anderem Licht. Früher las ich den oft und gerne bis mir vor Augen geführt wurde, was das für ein Propagandawerkzeug geworden ist.

    Die Blogszene kann man nicht ersetzen, außer man würde den Journalismus wieder in Richtung Wahrheit umkrempeln, aber das will man nicht.

  1. windstill sagt:

    Nein Freemann, natürlich weiß Obama alles, nur welch Brot ich esse... Zitat Rockefeller... ""Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Medien dankbar, deren Direktoren unseren Treffen beiwohnten und sich an ihr Versprechen Diskretion zu wahren, beinahe vierzig Jahre lang gehalten haben. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir all diese Jahre im hellen Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit gestanden. Aber die Welt ist jetzt entwickelter und vorbereitet, sich in Richtung auf eine Weltregierung zu bewegen, die niemals wieder Krieg kennen wird, sondern nichts als Frieden und Wohlstand für die ganze Menschheit. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der Bankiers der Welt ist der in den vergangenen Jahrhunderten praktizierten nationalen Selbstbestimmung sicherlich vorzuziehen."

    Allseits bekannt und natürlich ist das was Du und alle Blogger hier tun für deren Seelen reinstes Gift... ein Vasalle wie Obama mußte hier längst mal in die Bresche für seine Herren aus der Mauerstrasse gehen... hiermit geschehen und die Blogwelt schreibt dagegen...

    Watergate war wahrlich der letzte Akt investigiven Journalismus und ich bin der festen Überzeugung, IMMER wenn Geld = Lebensunterhalt = schlußendliche Notwendigkeit mit ins Spiel kommt entsteht Abhängigkeit und das Ende der freien Recherche. Spendenbasis, JA GERNE, jedoch der Schritt in ein Geschäftsmodell ist der falsche Schritt. Die Geschichte ist voll von diesen Beispielen, Ausnahmen möge es wie immer geben... jedoch ein gefährliches Experiment. Vor nichts hat die Elite, die Hochfinanz mehr Angst als vor KONSUMVERZICHTSMENSCHEN und VOR GUTEN BLOGGERN ;-)beide sind das Abbauteam für das bestehende (falsche) Wachstumscredo, für das bestehende (falsche) Schneeballsystem "Weltfinanzsystem".

    Gruß

  1. Uriel sagt:

    Ist doch ein Alter Hut! Wahrscheinlich hat Rupert Murdoch ihn drauf angehauen, dass es so nicht weitergehen kann.

    "Mit seinem "Wall Street Journal" macht es Verlegerkönig Rupert Murdoch vor, wie man online Geld verdient. Erst wer zahlt, kann die Artikel online lesen: Im nächsten Jahr soll das für alle Murdoch-Zeitungen gelten. Ein akzeptiertes, zukunftsfähiges Vertriebsmodell für Inhalte im Netz?"

    Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,650273,00.html

    ---
    "Dann gibt es kein Papier mehr, keine Druckereien, keine Gewerkschaften. Das ist großartig!"

    Quelle: http://www.ftd.de/it-medien/medien-internet/:rupert-murdochs-news-corp-trendsetter-der-digitalisierung/50011189.html

    ---
    Google-News suche: Rupert Murdoch + Zahlen ...nach Datum sortieren!

    Quelle: http://news.google.de/news/search?aq=f&um=1&ned=de&hl=de&q=rupert+murdoch+%2B+zahlen
    ---

  1. Lukas sagt:

    LOL ,das werden wir in userem Leben wohl nicht mehr miterleben,Wahrheit tut weh,und bringt deshalb keine wählerstimmen.Spass beiseite.Mal was anderes....Ich kenne einen Iraner,der jetzt bald 50 wird und 7 Sprachen annähernd flüssig spricht,u.a. Englisch,Französisch,den marokkanischen Dialekt und natürlich seine Muttersprache.Jedenfalls diskutierte ich mit ihm schon vor über 5 Jahren gerade als man den Irak angriff,die "terror"Frage,also Al quaida USA und den Zusammenhang.Ganz interressant war,er ist damals als er noch so post-jugendlich war im Iran in der "Terror"-Szene gewesen mit Taliban usw. und er sagte , Al Quaida GABS DA GAR NICHT.Die anderen gängigen Gruppen gabs damals schon ,aber eben kein Al quaida.Und näher am Geschehen gewesen zu sein fällt,sag ich mal,schwer-es spielte sich ja praktisch vor seiner Haustür ab.Wie auch immer,er behauptete,die USA hätten Massenvernichtungswaffen an den Irak geliefert.Für mich auch gut nachzuvollziehen,sonst hätte man nicht so "intensiv gesucht";die Amis wussten genau,dass die welche haben...hofften Sie doch,man würde Bio.-und Chem.Waffen gegen eben den Iran einsetzen.Dieses Wissen wurde mit Saddam "erhängt".Warscheinlich warn Sie sauer dass er die nich rausrückte und längst verkauft waren oder einfach in der Wüste begraben,je nach dem...Ich glaubte meinem Iraner-Freund,da ich ihn mit Fakten aus der Verschwörungs-Ecke in die Bredouille bringen wollte,von wegen ich weiss mehr als er....Interressant,da ich mich gerade wieder an die hitzigen Diskussionen mit ihm erinnere.Wollts nur mal in Raum stellen,vielleicht weiss jemand ähnliches....
    POSITIVE VIBRATIONS@ASUR COMMUNITY

  1. Truthman sagt:

    Hab gerade ein sehr gutes Buch bei infokrieg entdeckt:

    M.A. Verick - Das Medienmonopol: Gedankenkontrolle und Manipulation der Dunkelmächte

    Das Buch ist frei als PDF erhältlich.
    http://expliki.org/wiki/Datei: Das-Medienmonopol.pdf

    Denke es passt zum Thema.

  1. Idefix sagt:

    Das Internet ist sicherlcih die alternative Informationsquelle schlechthin, aber trotzdem mit Vorsicht zu genießen. Laut Süddeutsche hat die Deutsche Bahn 2007 ca 1,6Mio € für positive Umfragen und Leserbriefe im Nezu ausgeben, siehe
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/31/31159/1.html bzw
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/686/470237/text/

    ~ andi

  1. navy sagt:

    Natürlich haben die US Medien selber Schuld, denn so dreist kann man nun mal nicht gezielt Lügen verbreiten umd ständig Kriege vorzubereiten. Bei denen sitzt sowieso immer einer vom CIA in der Redaktion. Und zum Spiegel: Was der für Lügen Geschichten brachte, sogar Titel Storys war von Herrn Aust mehr wie dreist. Die gesamte US Bericht Erstattung, Kriege, Terror ist ein einziges PR Instrument des CIA beim Spiegel. Absolut unterste Schublade.

  1. Anonym sagt:

    „Journalistische Integrität, wissen sie, Berichterstattung basierend auf Fakten, ernstes investigatives Recherchieren, wie man diese Ethik in all diesen neuen Medien erhalten und wie man die Bezahlung sicherstellen kann ist wirklich eine Herausforderung,“ sagte Obama. „Es ist etwas was ich denke absolut kritisch für die Gesundheit unser Gesellschaft ist."

    Der Mann redet hier von ethik, wie dreist kann ein mensch denn sein?!
    Der Welt einen solchen Stuss zu erzählen wenn er doch genau weis wie der Hase tanzt.

  1. Nundyman sagt:

    Hallo Freeman
    Dein Artikel passt gerade wie faust aufs Auge.
    Ich habe unseren DR. Schäuble über Abgeordnetenwatch.de mit solchen Sachen konfrontiert, also nur mit Fakten die ich im Inet nachlese.
    Hier die Antwort:Sehr geehrter Herr Buddenhagen

    Wir können nur Quellen akzeptieren, die unabhängig und nachprüfbar bzw. "seriös" sind.
    Letzteres mag zunächst irreführend klingen. Wir meinen, dass bei den Quellen der Urheber eindeutig erkennbar sein muss. Sie sollten zudem nachprüfbar sein. Das bedeutet, dass Blogs zunächst nicht als Quellen dienen können. Es sei denn sie enthalten selbst eindeutig Quellennachweise, die Ihre Aussagen belegen. Alles andere wäre ja lediglich ein Weitergeben der Meinung eines anderen. Wir bitten dies zu beachten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Martin Burwitz
    (abgeordnetenwatch.de)

    Diese Nachricht bekam ich auf folgende Mail:Sehr geehrtes Moderatoren Team


    Sie schreiben das sie beweise für meine Behauptungen benötigen.
    Diese möchte ich Ihnen gerne Liefern.
    Der Beweis das es die sogenannte Schweinegrippe nicht gibt und nie Gab, http://aufwachen.info/html/lugengrippe.html

    Hier der Beweis ( jede Welt weiß es ) das es den 9/11/2001 so nie gegeben hat : http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/09/911-die-hauptargumente-gegen-die.html

    Zur CO2 Lüge möchte ich Herrn Schäuble folgendes mitteilen. CO2 hat einen Anteil von nur 0.03% an der Atmosphäre (laut Wiki) und der Mensch trägt dazu nur 5% bei (laut UNO Klimabericht), also nur 0.0015%. Dieser winzige Anteil an der Luft soll das Klima verändern? Schwachsinn!!!
    Die Behauptung der Klimahysteriker, das CO2 vom Menschen erwärmt das Klima, ist genauso absurd wie die Behauptung, wenn wir ins Meer pinkeln dann erwärmt sich der Ozean. http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/08/offener-brief-kanzerlin-merkel-wegen.html


    Zum Lissabon vertrag, das schlimmste nach dem WTC Drama : http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/04/todesanzeige.html




    Liebes Team, Ich bin fest davon überzeugt, dass das alles Herrn Schäuble bewusst ist und ich ihm hier nichts neues Erzähle. Man darf also gespannt sein, wie Herrn DR. Schäuble diese Beweise wiederlegen möchte.



    Mit großem Respekt vor eurer Arbeit

    Rudi Buddenhagen

    Daraufhin schickte ich diese Mail, seit dem wird mir auf fragen nicht mehr geantwortet. Wunderlich, sonst waren sie mit Beantwortung äußerst schnell :
    Sie können nur Quellen akzeptieren, die unabhängig und nachprüfbar bzw. "seriös" sind?
    Was meinen sie denn was die Quellen sind? Aus den Haaren herbeigezogen?
    Was machen sie da? Das ist doch nicht die Meinung oder Recherchen weniger?
    Herr Martin Burwitz, ich kann nur glauben das sie gesteuert werden. Werden auch sie wach. Ich halte sie nicht für einen dummen Menschen, aber ich bitte sie, das die Beweise, die ich Ihnen dargelegt habe , mehr als eindeutig sind.
    Man kann natürlich alles Ignorieren und seinen Feldherren  dienen. Sind sie selbst der Überzeugung was sie geschrieben haben?
    Ich denke mal, das sie noch sehr jung sind und wahrscheinlich noch eine Familienplanung haben. Wie wollen sie hinterher ihren Kinder erklären:, Scheiße, wir werden nur noch überwacht, ihr habt einen Chip im Arm, wir kämpfen nur noch ums Öl, unsere Medien lügen wie Sau. Ihre Kinder werden Antworten erwarten , Papa, wieso hast du nichts dagegen gemacht!
    Wieso kämpft ihr nicht?
    Ich will sie nicht persönlich denunzieren oder verunglimpfen. Geben sie dem irrefahrenden Rollstuhlfahrer die Meinung des Volkes.
    Ich sage noch einmal wir sind nicht mit dem Hammer getauft und wir wissen das uns die Medien nur Belügen.

    Denken Sie nach und Recherchieren sie.

    Co2 Lüge . Meine Güte. Angela Merkel ist Physikerin, sie weiß es ganz genau, was für eine Regierung haben wir?

    Diesen Artikel werden sie nie veröffentlichen, sie werden noch Tausend gründe erfinden in nicht online zu stellen. Man muss die Bevölkerung auch weiter dumm stellen.

    Ich erwarte immer noch Stellungnahme des Herrn Schäuble. Die ich natürlich von ihm persönlich erwarte .

    Habe denn Mum.

  1. Anonym sagt:

    Und hierzu sollte sich der Präsident auch einmal äußern

    http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.swf

    die haben Angst vor der gegenseitigen Aufklärung der Mesnchen im Internet

  1. Ghostwriter sagt:

    Wer diesen Clown jetzt noch ernst
    nimmt ist selber schuld!

    Welch geistig Kind er ist, hat
    er mittlerweile ja wohl mehr als bewiesen.

    Ich wundere mich aber nicht über Obama sondern über jene die ihn
    immer noch nicht durchschauen.

    Würden Wahlen was bewirken können,
    wären sie schon längst abgeschaft worden.

    Ich denke wenn das kapiert wird,
    ist die offensichliche Diktatur
    längst installiert.

    Etwas behaupten ohne Fakten auf
    den Tisch zu bringen kann doch jeder Trottel.

    Wo sind die Fakten für die Behauptungen dieser leeren Hülle
    welche ferngesteuert durch die Gegend läuft und Müll verzapft?

    Jeder Lügner lenkt am liebsten von seinen Lügen ab in dem er sie anderen unterstellt.

    Wenn ich nur daran denke was für ein Karma diese Verbrecher auf sich
    laden, müsste man eigendlich jeden Tag vor Mitleid heulen um diese armen Seelen und ihren steinigen Weg den sie nun vor sich haben.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Ich habe die Befürchtung, dass das nur der Anfang der Hexenjagt auf Blogger ist.

    Einfach so die Wahrheit verbreiten ist doch auch unverschämt. Pfui Blogger

    Nebenbei: Der Goldpreis hat sich den ganzen Tag schön um die 1000$ bewegt, sieht fast wie ein Automatismus aus ...

  1. Basti-Maxi sagt:

    Wieso soll ich auch noch Geld bezahlen, um mich belügen zu lassen.

    Die Presse ist dazu da, um zu informieren und um zu berichten was wirklich passiert, nicht um uns Lügenmärchen zu erzählen...oder wer gerade Germanys Neyt Topmodel geworden ist...

    Wenn die Presse ihren Auftrag nicht vernünftig nachkommt, dann darf man sich nicht wundern wenn es keiner mehr kauft.

    Ich behaupte ja auch nicht das Blogs unfehlbar sind, aber TV, Radio, Zeitungen usw. sind eine intellektuelle Einbahnstraße, während man im Internet vergleichen kann, man kann Rückfragen, sich kritisch einbringen, verbessern, sich auf anderen BLOGS informieren...die Presse ist doch so gut wie gleichgeschaltet...Ausnahmen gibts da nur am rechten und am linken Rand.

    Ich danke Gott für das Internet, seid dem es das gibt lassen sich die Menschen eben nicht mehr so für dumm verkaufen.

    Die Eliten haben das erkannt udn versuchen jetzt natürlich ihr Meinungsmonopol zu schützen, in dem versucht wird das Internet mit fadenscheinigen Begründungen zu zensieren....

    In Panik versuchen sie jetzt den Stecker zu ziehen, weil sie gesehen haben dass gut informierte und kritsische Menschen eine Gefahr für ihren Machterhalt sind.

    Pressfreiheit ist nicht die Freiheit zu lügen.

  1. Daniela sagt:

    Hallo,
    schreibe zum ersten Mal einen Kommentar hier.
    Finde deine Blogs absolut gut aber es wäre wichtig wenn man schon Fremdwörter benutzt in Klammern dahinter die deutsche Fassung zu schreiben. Apologen ???????

  1. Anonym sagt:

    „ich bin ein grosser Zeitungs-Junkie“
    obama

    das läßt ja fast auf einen beängstigenden narzissmus deuten. ;o

    natürlich sind die news-blogs schlecht, denn die lassen sich nunmal schwerer kontrollieren (zumindest jetzt noch). klar kann man auch hier einfluss nehmen - stichwort "CoIntelPro" - doch das ist zu aufwendig und unsicher.

    es ist ja auch nicht der erste versuch, die "news-blogger" zu diskreditieren und wird sicher nicht der letzte bleiben.

    zudem wurden und werden ja schon erste weichen gestellt, dem ganzen irgendwann komplett einen riegel vorzuschieben.

    ps. murdoch kann das, glaube, relativ egal sein, ob seine zeitungen keine kohle mehr bringen. ;-)

  1. Freeman sagt:

    @Daniela "Apologet" ist ein normales deutsche Wort das aus dem griechischen kommt. Der Begriff wird für einen auf gehobener intellektueller oder wissenschaftlicher Ebene argumentierenden Verteidiger einer Lehre oder Ideologie, im übertragenen Sinn für einen Verteidiger einer Irrlehre benutzt.

  1. Ella sagt:

    Gestern war Obama auf allen Kanaelen.
    5 Sendern gab er ein je 15 minuetiges Interview mit ziemlich den gleichen Inhalten und den selben gleichgeschalteten Journualisten. Er stellt wohl damit einen neuen Rekord als mediensuechtiger US Praesident auf.
    Anyway er tut scheinbar, dass was er am besten kann Downhallmeetings, Wahlkampf und Interviews und Reden natuerlich immer der Teleprompter mit dabei.
    Auch die Interviewer taten sich nicht gerade als kritisch hervor.
    Sie lieferten halt die Sound/wortvorlage fuer Obamas teleprompter antworten.

    Mit Interviews auf 5 versch. Sendeern sollte wohl den Amis Medienvielfalt vorgegaukelt werden.
    Erinnert mich immer mehr an Sowjetunion, alles gleichgeschaltet.
    Und um den Anschein von Opposition zu wahren, hat er wohl Fox (dem Bushhaussender) ein Interview verweigert.
    Man kann ja das Weltbild der Amis von den linken Demokraten und den rechten Reps nicht zerstoeren.

    Sein Hauptanliegen ist ja zur Zeit die Healthcarereform, waehrend die Amis still und heimlich aus dem Irak abzuziehen beginnen, den der Krieg ist offensichtlich verloren bzw. es wurde genug daran verdient.
    Apropos Healtcarereform. Gestern habe ich mich mit einer Frau unterhalten, deren Sohn im Irak ist.
    Sie sagte ihr Sohn ist nur in die Army um Healthcare zu haben bzw. damit er nicht die Geburt seines Kindes selbst zahlen musste.
    Bishher verpflichteten sich viele damit sie nach zwanzig Jahren Dienst die versprochene Healtcareversicherung auf Lebenszeit hatten.
    Hier ist ein Seideneffekt der Healthcarereform der zu begruessen ist: Niemand muss mehr Soldat werden nur um eine Krankenversicherung zu haben oder Kinder zu haben.

    Da Du Freeman Bob Woodward erwaehnst, habe ich mich an einen Poster in einem anderen Thread auf Schall und Rauch erinnert, der nachgefragt hat wo bestimmte Bushsprueche nachlesen kann.
    Eines davon waere doch Bob Woodwards Buch: Bush at War.

    Es gibt uebrigens einige unabhaengie Zeitungen in den USA doch sind die sehr rar und man muss sie finden.
    z.B. "The call" von Farakan.
    oder "the spotlight" Americas last real newspaper irgendwo habe ich auch gelesen, das gerade der Herausgeber dieser Zeitung vom FBI drangsaliert wurde.

    Ich lese gerne meine lokaly owned Newspaper hier.
    Es werden erscheinen manchmal doch ungewoehnliche Artikel, die so nicht in den grossen Zeitungen stehen.
    Vor allem mag ich die Leserbriefe, der Besitzer nimmt das First Amendmant ernst und druckt z.B. Briefe die in D aufgrund unserer Vergangenheit nie gedruckt werden wuerden.

  1. argligsurgel sagt:

    Das Problem bei den "alten" Medien ist das sie sich kaufen lassen, durch Werbung und Medienkonzerne. Blogger teilen eigentlich doch nur ihre Gedanken der Welt mit und regen dadurch andere zum Nachdenken an. Das ist den großen natürlich ein Dorn im Auge... selbständig denkende Menschen, das geht doch nicht... :-)

    Dazu gibt es auch einen sehr guten Artikel in der aktuellen "Hintergrund".

  1. Ella sagt:

    Nachtrag:
    Spotlight heisst heute "American Free Press" und hat z.B. ueber 9/11 geschrieben, das zionistische Kraefte dahinterstecken.

    Noch ein Interessantes Buch zum amerikanischen Journalismus:
    " Into the Buzzsaw"
    Leading journalists expose the myth of the free Press
    edited by Kristina Borjesson
    Prometheus Books (2002)
    Auf der Rueckseite des Buches steht uebrigens"not for sale in the united Kingdom".

  1. Skar sagt:

    Ich weiß ist hier falsche Thema aber ich hoffe das es viele Lesen:

    Wir sollten vor den Wahlen noch ein weiteres Mal aufmerksam machen das wir beschissen werden. Ich bin für eine weitere Kreideaktion die von Samstag auf Sonntag vor möglichst ALLEN Wahllokalen stattfindet. Zu der Zeit sind die Menschen fast alle von politischen Themen angesteckt. ALSO AUFMERKSAM MACHEN!

    Ich für mein Teil werde Samstagnacht Kreideterror begehen und vor Wahllokalen mit Sprüchen und Slogans auf die ungerechtigkeiten aufmerksam machen. (bilder werde ich dann einschicken)
    Ich werde nicht versuchen sie von ihrer Entscheidung abzubringen das sie die oder die Partei nicht wählen sollen. Lediglich ein paar fakten mit keywords und anlaufstellen vor die Wahllokale kritzeln!


    -----------------------------------
    Kreide-Terror-AKTION!
    -----------------------------------
    Wann? 26/27.9.09
    Wo? Vor deinem örtlichen Wahllokal.
    -----------------------------------
    "Gib den Menschen einen weiteren Grund die Wahrheit zu ersuchen."
    -----------------------------------

  1. Che*Fan sagt:

    Das Internet hat die Konzernmedien für viele Menschen bedeutungslos gemacht ihre Zahl wächst jeden Tag. Dort gibt es alle Infos und Wahrheiten die man braucht unzensiert und ohne die menschenverachtende Political Correctness. Dem Propagandaapparat entgeht somit viel Geld und noch schlimmer der Einfluss auf die Massen. Der Copy & Paste Propaganda Journalismus der Qualitätsmedien gräbt sein eigenes Grab immer tiefer und verliert seine Bedeutung als wichtige Stütze des antidemokratischen Systems.

    Das den westlichen Machthabern das nicht passt merkt jeder an ihren Plänen für Zensur Infrastrukturen für das Internet in immer mehr der angeblich demokratischen Ländern. Diese werden geschickt getarnt mit den Totschlagargumenten Kipo / Terror sind aber absichtlich willkürlich schnell erweiterbar.

    Es ist der Beginn einer neuen Hexenjagd gegen andersdenkende und Wahrheitssuchende Menschen. Die Eliten haben das Internet sehr lange unterschätzt und nicht gemerkt das es zu einer unabhängige Informationsquelle geworden ist die Ihren Machenschaften im Weg steht.

    Die Bande hat Angst das sich zu viele der verdummten Untertanen der Propaganda der Hofberichterstatter entziehen können. Solche Leute können ja auf dumme Ideen kommen und das System in frage zu stellen weil sie die grausamen Wahrheiten erfahren.

    Ich habe meinen Fernseher vor 7 Jahren letztmals eingeschaltet. Ebenfalls lese ich seitdem keine Zeitungen und Zeitschriften mehr nur gelegentlich ein paar Bücher vom Flohmarkt. Im Internet ist alles gratis und das Urheberrecht interessiert mich einen Dreck und gehört sowieso abgeschafft genauso wie der ganze Patent-Mist.

  1. Bernmanu sagt:

    @Basti-Maxi
    „Ich danke Gott für das Internet, seid dem es das gibt lassen sich die Menschen eben nicht mehr so für dumm verkaufen.“

    Dachte ich auch...

    Achtung, das www ist nicht Gott verantwortlich sonder Nachweislich ein Produkt des 666.
    Bitte Informiere dich richtig.

    Das was hier geschieht ist Beabsichtigt und keiner merkt, durchschaut die Wahre Natur eures Handelns.

    Prüfe selbst:
    Wie viel „Geistige“ Energie verschwendet ihr „alle“ um des Destruktivem, und wie viel „Geistige“ Energie dem Aufbauendem?

    Arbeitet ihr nicht gerade für das was ihr eigentlich nicht wollt indem ihr das Symptom behandelt jedoch nicht die Ursache seht...

    LG

  1. Ch. sagt:

    Wieder ist ein guter Youtube User liquidiert. "Unvergesslich1" bekannt unter anderem mit "Unbequeme Antworten" oder Aufdeckungen von fakes rund um den 9/11 inkl. fakes in sogenannten 9/11 Amateur Filmen, ist einfach weg. Fertig, aus und iquidiert.

    So machen sie es! Dieses ganze you toube & google bis blogspot Imperium artet zur Zensurmafia aus! Ich hoffe Unvergesslich1 wieder zu finden, wer weiss wo soll bitte Bescheid geben. Danke.

  1. Gstyle1 sagt:

    @windstill
    Gibt es einen Beweis das Rockefeller das gesagt hat?
    BTW
    Obama ist ein großer Schwätzer, auch mit dem ABM-System in Polen und Teschechien hat er gelogen. Er schickt jetzt Kriegschiffe mit Luftabfangrakten in den Nord- und Südsee.

  1. Bist Du Dir bewußt, dass es dabei um Millionen Jobs geht. Deiner ist es wohl nicht, aber was wäre wenn?

  1. gerina sagt:

    @skar
    warum nicht auf direktere Weise Widerstand leisten ?? Meiner Meinung nach verpufft die (anonyme) Kreideaktion doch viel zu schnell.
    Überall werden jetzt am kommenden Freitag/Samstag die Politiker auf die Bühne steigen.
    Insbesondere den etablierten Kriegs- bzw. neoliberalen Parteien wie SPD CDU FDP Grüne gilt es jetzt, etwas entgegen zu setzen.
    Wie ich schon ankündigte, überlege ich, am Freitagnachmittag den Grünen (Volker Beck, Kerstin Müller, Renate Künast, Jürgen Trittin) am Rudolfplatz in Köln einen Besuch abzustatten.
    Dazu bastele ich mir ein Schild mit der Aufschrift:

    SEIT 1999: WER GRÜN WÄHLT, WÄHLT KRIEG

    und verteile dazu Flugblätter an die Zuhörenden.
    Ich rechne allerdings mit Gegenwind...

    WER VON EUCH KOMMT MIT ?

  1. Weltkrise sagt:

    am wochenende haben 2 mio , amerikaner gegen obama protestiert in washington dc.

  1. Ch. sagt:

    @Lukas
    Ja das Giftgas mit dem Sadam die Iraner überfiel stammte von und der Bude wo die Madam Clinton dazumal drin war! Bin nicht ganz sicher wo, aber könnte im 9/11 Doku von Jimmy Walker erwähnt worden sein.

    Washington Post Directors
    http://www.washpostco.com/phoenix.zhtml?c=62487&p=irol-govHistDirectors
    Warren Buffet sass schon drin als die WPO fast auf $1000 war.

  1. Tja, dass Unvergesslich1 gesperrt wurde tut auch mir weh. Ich war mitten im Download seines Kanals...

    Dazu verwende ich http://www.dvdvideosoft.com/de/products/dvd/Free-YouTube-Download.htm

    Das Tool ist super. Man kann ein komplettes Backup aller Uploads eines Users machen, mit nur einem Klick!....vorausgesetzt man hat den Plattenplatz :-)

    Ich mache immer sofort ein Backup, wenn ich etwas Interessantes finde.
    Kann ich nur jedem raten.

    Es lebe Unvergesslich1!

    LG HDF

  1. Anonym sagt:

    Sch**** auf Obusher.

  1. Drunkenshrew sagt:

    Immer weniger Artikel in den MSM sind noch dem investigativem Journalismus zuzurechnen.

    Viele Artikel glorifizieren Stars und Sternchen in einem wahren Celebrity-Kult.

    Auslandskorrespondenten werden kaum noch beschäftigt.

    Wesentlich schlimmer aber ist der widerliche Spin. Viele Journalisten scheinen ihr Berufsbild mit dem von PR-Sprechern zu verwechseln. Hauptsache die Interessen der Reichen und der Mächtigen werden unterstützt. Laut vermitteln diese Krähen ihre Agenda. Damit sie auch jeder versteht, krächzen sie immer wieder und wieder das gleiche Lied.
    Wahrheit, Menschenrechte und das Wohl der Gesellschaft sind für sie nicht wichtig.
    Das sich die Krähen nicht mal mehr ihres schwarzen Gefieders schämen zeigt die Zusammensetzung der Kuratoren der PR-Qudadriga Hochschule in Berlin.

    http://www.youtube.com/watch?v=BIXcTnKuHhg

    Wer sich von euch gerne gruselt, kann sich mal die grausige Lobhudelei "So war’s!" in der Zeit-Online durchlesen.

    http://www.zeit.de/2009/39/Rueckblick?page=all

    Um die Bilanz der großen Koalition derart darzustellen, muss man entweder ein pathologischer Lügner sein, oder aber die Welt durch eine Umkehrbrille betrachten.

    Mittlerweile zeigen aber die meisten Kommentatoren, dass sie die PR der Zeit, auch als solche erkennen.

    Ich bin jedenfalls sehr froh, dass es solch exzellente Blogs, wie den von Freeman gibt.

    Beeindruckend wird das Verhältnis der Journalisten zur Wahrheit und zu den Mächtigen in der Rede "Freedom next time" von John Pilger dargestellt.

    http://alternativeconservative.com/2008/08/14/john-pilger-freedom-next-time/

  1. goalem sagt:

    Gerade in den USA gibt es eine eigenartige Form von Patriotismus. Die konnte Bush einfach nutzen, indem er Saddam als fürchterliche Gefahr inszenierte. Ich war damals selbst erstaunt, wie blind ein Großteil der Amis auf Bush vertraut hat. Die Republikaner-treuen Fox-News wurden gut instrumentalisiert, um den Amis den Krieg schmackhaft zu machen. Bilder mit dem so bösen Saddam, heroisch inszenierte US-Soldaten und die Darstellung der Überlegenheit der US-Armee mit ihren Hightech-Kriegsgeräten. Das beeindruckt den gemeinen patriotischen, waffenvernarrten Ami und wenn man ihm dann noch sagt Amerika kämpft für die Freiheit der Welt, dann ist der Krieg so gut wie in trockenen Tüchern.

  1. m. sagt:

    So sagt Obama das ;=)
    Is mir schon klar warum, wenn der in die Bloggs guckt dann wird ihm bestimmt ganz anders.

    Da sind ihm die Zeitungen dann doch lieber, da kommt er besser weg.



    Wollt ihr mal gucken was wir Blogger wissen. Wir wissen das die Anhänger von Mousavi am AL Quds Tag, also vor 4 Tagen und auch schon am 19.Juli durch Teheran gelaufen sind und gerufen haben „Marg bar Russiye!“
    Was soviel wie: “ Death To Russia!“ heißt.
    Stand das in irgendeiner Zeitung, auch ner Online Zeitung???

    Und jetzt? Soll das die Revolution sein? Die spinnen doch. Über 83% der Iraner glauben ein Atomkraftwerk haben zu müssen, die Russen liefern das und dann das als Dank.
    Muosavi,Muosavi-willst du in die NATO, oder was soll der Mist?

    vor 4 Tagen:
    http://www.youtube.com/watch?v=lO6NVsMgyAY&feature=player_embedded

    vor 2 Monaten:
    http://www.youtube.com/watch?v=zdcGcAh5Hxo&feature=player_embedded

    ~'~

  1. Kesselhaus sagt:

    Eine Kreideaktion vorm Wahllokal ist gar keine schlechte Idee.
    Denn am Sonntag werden ja etliche daran vorbei laufen.

  1. bernd sagt:

    Neues zum EU Vertrag:

    So lautet die Überschrift im Schmirgel:

    Irlands Radikal-Katholiken hetzen gegen Lissabon-Vertrag

    "naja wo sie recht haben haben sie nun mal recht"

    wenn das mal kein Qualitäts Journal ist!!

    Das was wir mit unseren Aktionen nicht schafften schaffen jetzt vielleicht die Katoliken wenn auch mit himmelschreienden Argumenten.


    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,650415,00.html

  1. Kesselhaus sagt:

    ORF2 strahlte am 06.09. die 9/11-Doku "ZERO" aus. Doch 3 Tage später folgte eine konträre Sendung:

    "Am 9. September 2009 diskutierten im Club 2 (im ORF2) zum Thema „Terroranschlag 9/11 - Mythen und Wahrheit" bei Michael Köhmleier:

    - Peter Scholl-Latour, Publizist
    - Gerhard Wisnewski, Schriftsteller und Politologe
    - Georg Hoffmann-Ostenhof, Kolumnist
    - Gerald Karner, Militärexperte
    - Karin Kneissl, Nahost-Expertin
    - Heinz Gärtner, Politologe und US-Experte
    - Karlheinz Muhr, Augenzeuge der Anschläge vom 11.September 2001

    Gerhard Wisnewski versucht, auf einige der zahlreichen Ungereimtheiten der „Anschläge“ vom 11. September 2001 hinzuweisen. Es ist sehr interessant, aber auch erschreckend zu beobachten, wie sich die anderen Gäste und auch der Moderator verhalten..."

    http://therealstories.wordpress.com/2009/09/17/orf-2-club-2-terroranschlag-911-mythen-und-wahrheit/

  1. Ella sagt:

    zu @Bernamu Post ueber das Internet und der Bedeutung von www als 666:
    Gegen Negativitaet kann man sich schuetzen, man braucht auch wenn man kritisch ist wirklich nicht auf diese Schwingung ein zu gehen.

    Ich war und bin auch gegenueber dem Internet sehr misstrauisch.
    Wir wissen ja wer es erfunden hat und wer versucht die Kontrolle ueber die Inhalte zu erhalten.

    Fuer mich ist das Internet ein typisches Beispiel fuer das Gesetz der unbeabsichtigten Konsequenzen
    (Law of unintended consequences)

    Wie oben so unten, wie unten so oben trifft auch im Falle des Internet zu.
    oder auch um mit Goethe zu sprechen, es ist fuer mich " ein Teil von jener Kraft, die stets das Boese will und stets das Gute schafft".

    @Weltkrise:
    Auf "The silverbearcafe" .com unter dem Titel "Party like its 17773":
    G. Calente ueber "Revolution in den USA" und weitere Bilder der zwei Millionen Demonstranten.

    Schade, dass die nicht schon zu Bush Zeiten z.B. zu Beginn des Irakwars auf die Strasse gingen.

    Da waren wir noch eine Minderheit von kleinen Grueppchen die demonstriert haben.

    Scheinbar hat die erst die persoenliche Betroffenheit, Healthcarereform, Steuererhoehung wegen Bailouts usw. die Leute auf die Strasse gebracht.
    Doch besser spaet als nie, es bewegt sich was.
    Die Teaparty scheint zu beginnen.

    Sie sind auch schon einen grossen Schritt weiter als die Deutschen Durchschnittsbuerger , die immer noch an Merkel und Konsorten glauben und bisher nicht mal durch einen Angriff auf den eignen Geldbeutel zu einer Massendemonstration zu bewegen waren.
    Hoffe dass kommt noch nach der wahl .

  1. Pauli sagt:

    Hallo,

    auch ich habe mich sehr stark den Mainstream-Medien entzogen, aber nicht ganz. Ich informiere mich auf vielen verschiedenen Wegen. Ich denke auch, dass 9/11 ein Inside-Job war, ich bin auch gegen den EU-Reformvertrag und denke auch, dass viele Medien, aber nicht alle, manipulativ sind. Was mich aber etwas stört, ist, dass viele hier so absolut sind. Versteht mich bitte nicht falsch, wie gesagt, ich bin auch für vieles was hier steht, und bin Freeman auch dankbar für seine wahnsinnige Arbeit. Aber ich halte es da eher wie Kant, der sagte, dass es EINE absolute Wahrheit gar nicht gibt, sondern nur die eines jeden Einzelnen. Natürlich gibt es Fakten, die aber wiederum auch gefälscht sein können. Es ist einfach sehr, sehr schwierig, die EINE absolute Wahrheit zu finden. Ich denke, man kann sich ihr nur annähern. Hier wird manchmal etwas absolutistisch geschrieben, so dass man fast schon sagen könnte: viel besser als die anderen in Eurem Verhalten seid ihr auch nicht. Ist dieses hier nicht auch eine Art von Manipulation? Ist vielleicht ein wenig überspitzt formuliert, aber ich finde MANCHMAL ist weniger ein bißchen mehr. Ich mag es einfach nicht, wenn jemand für sich beansprucht die einzige Wahrheit zu kennen, und alle anderen sind nur unwissende Schafe. Natürlich verhalten sich viele Menschen wie Lemminge, aber nicht alle, die diese eine Meinung teilen, sind blöde Idioten, die der Masse hinterherlaufen. Das hat auch mit Respekt zu tun.
    Ich hoffe, dass ich vielleicht eine kleine Diskussion mit diesem Beitrag anregen kann.

    Pauli

  1. omega sagt:

    Da ist sie - die NWO - ganz offiziell:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,650429,00.html

  1. Bloggwart sagt:

    Erst die Welt ins Chaos stürzen und wenn alles nach Rettung schreit, selbst die passende Lösung präsentieren. Erinnert mich irgendwie an gewisse Protokolle...

    Vorstoß vor Gipfeltreffen
    Brown will aus G20 Weltregierung machen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,650429,00.html

  1. Peter.Hacke sagt:

    @ omega

    Danke für den Link.

    Hab selten so viele Lügen in einem so kurzen Text gelesen.

  1. Paladin sagt:

    Hallo Gordon @all
    Spiegel, Zeit, Faz, Stadtanzeiger waren ja schon immer Propaganda-Instrumente und wren DPA, und Reuters hörig... durften und sollten auch zwischendurch Sachen aufdecken, damit die Leute den Anschein haben von totaler journalistischer Freiheit.. es ist ja so viel subtiler, als wir bisher auch nur für möglich hielten... zB wie über Jahre und über alle Kanäle Impfen "vergöttert" wurde...
    selbst Greenpeace spielt das Spiel mit, indem sie Solar-Kühlschränke für Impfaktionen in Afrika bewerben.. "Wetten dass.."-Gottschalk spielt regelmäßig mit, indem er die Leute auf sowas einstimmt.
    Und in den diversen Zeitungen steht ja zu 90% eher Objektives: wirklich passiert etc., und dann wird z. B. untergeschoben: Impfungen sind für Babys völlig unschädlich.. Impfschäden und langfristige Wirkungen werden einfach verschwiegen..
    Das ist die Schweinerei und Mittäterschaft der "Jorunaille"...
    Kennt ihr den Artikel: "Mein Freund, der Chefredakteur"?
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/15/15599/1.html
    Ich habe auch solch einen Freund: sein Verlagshaus kostet eine Million, wegen seiner kritischen und alternativen Grund-Tonart ist er schon am "Existenzminimum" für ein Monatsmagazin, aber wenn er jetzt 9-11 aufdecken würde etc. könnte es der Todes-Stoß sein?!

    Betreff "Abgeordneten-Watch", ich habe die gleiche Erfahrung - auch mit meinen "intellektuell-aufgeklärten" Freunden, die Taz und Spiegel lesen, die sich doch nicht mit solch psychisch Kranken Verschwörungstheoretikern abgeben.. Die Gehirnwäsche ist gründlich..

  1. pib sagt:

    ich hab gerüchteweise vernommen das die USA den "Eminent-Domain-Status" an china gegeben hat damit die weiter staatsanleihen kaufen. das muss so irgendwann im februar gewesen sein. lässt sich das verifizieren? oder ist das nur ein gerücht?

    mfg
    pib

  1. bernd sagt:

    Was meint Ihr dazu?

    Droht den USA eine Invasion?

    ziehmlich harter Tobak!

    http://info.kopp-verlag.de/news/droht-den-usa-eine-invasion.html

    ich meine im Nachhinein (2008) ist es einfach solche Behauptungen auf zustellen:

    "Die Phase der planmäßigen Demoralisierung des Westens begann in den 1960er-Jahren mit dem Aufbau der 68er-Bewegung und ihrem anschließenden Marsch durch die Institutionen sowie mit der künstlichen Kultivierung ihrer Folgeerscheinungen, zu denen neben der Ökobewegung und dem Aufbau des internationalen Terrornetzwerks u.a. auch die Verbreitung von Rauschgiftkonsum und die Befürwortung massenhafter Zuwanderung gehörte."

    und freuen wir uns nicht zu früh fällt die USA fällt der Rest der Welt mit.

    "Was Panarin für den Sommer 2010 ankündigt und was ihm zufolge bereits im kommenden November beginnen soll, ist identisch mit jener Krise, welche laut Bezmenov gekennzeichnet ist vom völligen Zusammenbruch der Wirtschaft, der Währungen und des Staatsapparats, dem Ausbruch innerer Unruhen und der Machtergreifung linksextremer Parteien und Gruppierungen.

  1. lola sagt:

    @Lukas und @Ch.
    Die Firma heißt LaFarge.
    Hillary war Geschäftsführerin, als das Zeug in den Irak geliefert wurde, soweit ich mich erinnere.

  1. Anonym sagt:

    @ch

    unvergesslich1 heisst jetzt unvergesslichcopy

  1. Ella sagt:

    @pip:
    Ich habe jetzt leider keine Quellen, doch auch ich habe gelesen, dass das der Grund gewesen waere, warum Hillary im Fruejahr in China war.

    Uebrigens sei China auch mit der Grund des ersten Bailouts (Bush Oct. 08) gewesen.
    China soll die Mehrheit an Fanny Mae und Freddy Mac besitzen.
    Fanny Mae ist die grosse Regierungsinstution, die viele der explodierten Morgages hielt und haelt.
    "China haette einen Nichtbailout als Act of War gesehen."

  1. Ella sagt:

    @Bernd
    Auf Doomdaily.com unter der Page New world order runterscrollen, dann previous page anklicken,
    Hier ist ein Video unter dem Titel 'How to brainwash a nation" .
    Ein uebergelaufener russischer Agent spricht in einem Interview von 1985 ueber die gezielte Destabilisierung des Westens.

    Anderseits bestaetigt dieser Artikel doch wieder mal das Buch von Horst Eberhard Richter "Alle redeten von Frieden". Das die Geheimdienste dieser Welt die eigentlichen Ruler sind und die Regierenden dieser Welt nur Befehlsempfaenger.

    Diese Invasionsgeruechte (UNO Truppen in USA u. a. die Bundeswehr) gibt es ja schon einige Zeit genauso wie der vorhergesagte Zerfall der USA in versch. Zonen.

    Ich glaube, dass wuerde die meisten Amis wenig tangieren, wenn sie nicht persoenlich betroffen sind.
    Der normale Buerger kommt doch kaum mal aus seinem eignen Staat raus, vielleicht einmal im Leben nach SanFran/ NY City/ D.C. oder Disneyland.
    Grunde dafuer sind ungenuegende Grundabsicherung und minimale Urlaubstage , so 12 Tage im Durchschnitt.
    Urlaub ist wirklich Luxus hier und da die meisten Staaten aufgrund der schoenen Landschaften der USA viele Staatparks haben, geht man halt mit seinem Trailor campen oder hat ein kleines Cottage fuers wochenende am Wasser oder ein kleines "Camp in the woods", da Land ja sehr billig ist.
    Hier sind z.B. viele Amis noch nie in Canada gewesen obwohl die Grenze nur 50 km entfernt ist.
    Fuer Europaer ist dieser "Staate of mind" undenkbar.

    An die 11 Staaten haben ja schon in ihrem Staatsenat Unabhaengigkeitsgesetze gegen die Zentralregierung verabschiedet.
    Die Staaten sind auch weitaus autonomer in ihrer Gesetzgebung als deutsche Staaten. z.B. hat der Staat Massachusetts eine allgemeine Krankenversicherung.

    Dann muss man die Groesse des Landes bedenken, z.B. ist ja schon Texas groesser als die BRD.
    Nicht zu vergessen, dass in vielen Staaten starke Minderheiten vorhanden sind. z.B. in Arizona ist ueber die Haelfte mexican. Herkunft.

    Also sollte die Invasion oder der Zerfall einigermassen friedlich vor sich gehen, glaube ich nicht das es viel Wiederstand gibt.

    D.C. war schon immer weit weg, nicht nur geographisch sondern auch mental, weiterweg als fuer die Europaer die EU.

    Uebertrieben gesagt, fuer viele Amis koennte D.C. und das Fed. Government gleich auf dem Mond liegen.
    Und ich denke viele waeren ganz froh daruber wenn es dieses nicht mehr gaebe, siehe die Freemen

  1. Ch. sagt:

    Danke, an alle.
    Was mir bei unvergesslichcopy aber noch fehlt ist seine Erweiterung zu unbe queme Antworten. Ca. 5 Teile waren das glaub ich.

    In dem wird nämlich statistisch der Wahnsinn der globalen Wirtschaft genauer bzw. ökonomisch erläutert, so dass man sein Weltbild weiter perfektionieren kann, dazu muss lediglich die geistige Schublade leicht geöffnet werden ;-)

  1. Ella sagt:

    @Pauli:
    Das stimmt, die Gefahr besteht das sich eine gewisse Ueberheblichkeit/Arroganz einschleicht.

    Deswegen bin ich auch dagegen Menschen als "Sheeple" zu bezeichnen, denn in den Augen der "powers to be" sind wir alle Schafe, halt mit mehr oder weniger Wissen.

    Es muss ein grundsaetzlicher Respekt vor der Meinung eines anderen Menschen bestehen.
    Also wie die Amerikaner sagen:
    "We agree, that we disagree."

    Man kann informieren, aber es liegt bei anderen, ein Info als fuer sich wahr und wichtig und passend zu den eigenen Lebensumstaenden zu erkennen und anzunehmen.

    Du schreibst jeder hat eine andere subjektive Lebenswahrheit. Und ich fuege ich hinzu einen geistigen und seelischen Entwicklungstand und einen mehr oder weniger vertieften Wissenstand zu den Themen hier im Blog.
    Jeder und gibt seine Meinungen und Wissen aus seinem pers. Erkenntnisstand und Lebenserfahrung weiter und so sehe ich auch die Posts hier.

    Man kann und darf niemanden veraendern oder seine Wahrheit aufdraengen, man kann jedoch informieren und jemanden die Moeglichkeit geben neues Wissen aufzunehmen, an das er anderweitig nicht herangekommen waere ( wie hier in Freemans Blog)

    Man kann Hinweise auf Blogs oder Literatur geben, was daraus akzeptiert oder gelernt wird, liegt im Freien Willen des anderen.

    Ansonsten waere, wie Du auch schreibst, im leichtesten Fall Manipulation im schlimmsten fall Meinungsdikatur.

  1. SUBURBIA sagt:

    Was wenn der eine Art GEZ Gebühren einführt? Ich schaue selten ARD, ZDF usw., könnte sogar ganz auf die verzichten aber ausgerechnet die bezahle ich durch die GEZ. Man stelle sich nur vor Obama führt in den USA eine Internet GEZ ein umso Gelder zu kassieren um unseriöse und unliebsame staatseigene Medienmaschinerie weiter finanzieren zu können. Dadurch wird folgendes abgewendet:
    schlechte Zeitungen gehen nicht pleite sondern schikanieren die Menschen weiterhin. Die Zeitungen die vielleicht sich ändern würden und mehr von der Wahrheit berichten würden, brauchen sich dann doch nicht zu ändern Geld wäre ja da.