Nachrichten

Goebbels wäre stolz

Montag, 9. Juli 2007 , von Freeman um 13:40

Wie kam es dazu? Wie wird es weiter gehen? Ja, die globalen Konzerne machen die Show auf der Weltbühne und das garantiert den Faschismus. So kommt es zum Faschismus. Ja, die Politiker sind alle in den Taschen der Geldgeber. Man wird nicht gewählt ohne viel Geld zu haben. Präsidentschaften werden gekauft in den USA und sonst wo auf der Welt. Ja diese Leute, die als Marionetten an die Macht kommen, sind nicht sehr intelligent wie auch schon, aber das sagt nicht viel. Ja, mit viel Geld ausstaffiert und mit Glitzer und Lichteffekten und entsprechender passender bombastischer Untermahlung, sieht jeder Affe intelligent aus. Aber was ist das wirkliche Problem?

Das wirkliche Problem ist diese hydraköpfige Medienhure. Das wirkliche Problem ist wer kontrolliert das Aussehen, den Inhalt und den Fluss der Information und dadurch die Wahrnehmung der Realität. Goebbels war Meister darin und wäre tatsächlich sehr stolz über was heute abgeht.

Es sind jetzt 900'000 Iraker tot, aber was wir hören ist, es sind nur 30'000 bis 100'000. Wie ist das möglich? Warum wird diese Diskrepanz in den Zahlen nicht mal diskutiert? Warum gibt es keine Schlagzeile „Was sind die echten Zahlen an toten Irakern?“. Im Gegenteil, die welche genaue Zahlen ermitteln und veröffentlichen, werden von den Medien niedergemacht und zensiert. Durch den illegalen Krieg im Irak sterben jeden Tag 600 Menschen und 4 Millionen sind Flüchtlinge. Die Situation im Irak ist eine apokalyptische Hölle und was machen die Medien? Berichten als Ablenkung permanent und in aller Ausführlichkeit über Paris Hilton. Ja Goebbels wäre stolz.

Wenn man heute „arabisch“ aussieht, ist man automatisch Stigmatisiert. Die Medien schüren einen Rassismus und verbreiten den Eindruck, nur diese sind die Bösen und sie hassen uns wegen unserer Freiheit. Diese Lüge wird laufend erzählt und nicht, dass der Westen die ganze Welt mit Kriegen überzieht und Länder besetzt, um die Ressourcen auszuplündern und deshalb gibt es eine Gegenreaktion. Als Muslime läuft man schon seit langem Gefahr von der Strasse weg entführt und mit einem Sack über den Kopf im CIA Jet in irgendein Geheimgefängnis verschleppt zu werden. Dort wird man dann ohne Anklage und Rechtsschutz jahrelang gefoltert, gedemütigt und sogar getötet. Der Präsident hat alle internationalen Abkommen gebrochen, ja die eigene Verfassung ausgehebelt und eigenmächtig die Folter erlaubt. Und es gibt Konzentrationslager wo Menschen wie Tiere gehalten werden, wie in Guantanamo und Abu Ghraib, aber die Medien beschreiben all dies als notwendiges Übel. Goebbels wäre stolz.

Letzten Sommer wurde der ganze Libanon zerstört, nur weil zwei Soldaten die sich auf fremdem Gebiet befanden, gefangen genommen wurden. Augenzeugen, Journalisten, Anwohner bestätigen, die israelische Armee stand an der Grenze und hat nur auf eine Provokation gewartet, um einmarschieren zu können. Das ganze war geplant. 1,2 Millionen Bomben wurden auf das Land heruntergeregnet, die meisten nach dem ein „Frieden“ geschlossen wurde, eine ½ Million davon liegen jetzt unexplodiert herum und töten weiterhin Zivilisten, Männer, Frauen und Kinder. Und was in den Palästinenser Gebieten und im Gaza passiert ist einfach obszön. Aber wo sind die Berichte darüber? Goebbels wäre stolz.

Versucht mal ein Experiment und hört genau den Massenmedien im Radio und im TV für einige Tage zu, um ein Gefühl zu bekommen, was wir hören sollen. Was hört man? Wir bekommen einen dauernden Strom an Meldungen über Popanze, die angeblich in London und Glasgow Sachen in die Luft sprengen wollten. Es gab aber gar keine Geschichte in der Geschichte, nur einen Haufen Luft und Angstmacherei. Warum denn das? Und in Deutschland verkünden die Medien jeden zweiten Tag eine Terrorwarnung nach der anderen, von diesem Rollstuhl fahrenden Irren, der unbedingt will dass was passiert, damit er seine perversen Polizeistaatalpträume umsetzen kann. Die Angst wird geschürt, Angst und Paranoia um die Menschen völlig fertig zu machen, um die Überwachung erhöhen zu können, damit sie die Freiheitseinschränkungen schlucken. Goebbels wäre stolz.

Da treffen sich die 150 mächtigsten Persönlichkeiten der Welt zur Bilderberg Konferenz in Istanbul und besprechen die Pläne wie die Welt regiert und aufgeteilt wird, und man hört nichts, absolut NICHTS in den Medien darüber. Obwohl bekannt ist, und an Hand des tatsächlichen Geschichtsablaufs, diese Zusammenkunft als "Königsmacher" der globalen Elite abläuft, ist kein einziger Journalist der Massenmedien vorort und berichtet darüber. Sonst, wenn nur EINER dieser Könige, Königinnen, Präsidenten, Prämieminister, Militärführer, Minister, Parteivorsitzenden, Konzernleiter, Medienfürsten etc. irgendwo auftaucht, würden hunderte Paparazzi, Kameraleute und Journalisten sich drauf stürzen und berichten. Aber man hört kein Wort. Goebbels wäre stolz.

Nach dem die Medien den Irak und Afghanistan Krieg mit Lügen an das Volk verkauft haben, geht es jetzt mit der Propaganda für den nächsten Krieg gegen den Iran weiter. Genau die gleichen Schreckensbilder und Unwahrheiten werden verbreitet, um einen Bösewicht aufzubauen. Es werden die Reden von Ahmanedijad falsch übersetzt und aus dem Zusammenhang zitiert. Daraus wird dann die Lüge einer Bedrohung konstruiert, die überhaupt nicht stimmt. Die Medien produzieren das nächste Feindbild um wieder einen Regimewechsel und Eroberungskrieg begründen zu können. Goebbels wäre stolz.

Die welche die Medien kontrollieren und die Information die drin stehen, kontrollieren die Wahrnehmung der Öffentlichkeit über was in der Welt passiert. Es ist wie eine grosse schwarze Decke, die über die Köpfe der Menschen gestülpt wird. Es ist sicher und warm unter der Decke, auch wenn es Angst macht. Aber es ist noch viel schlimmer und man hat noch mehr Angst über der Decke, unter dem Bett, im Schrank, ausserhalb hinter den Bäumen im Garten. Die Botschaft, die uns die Medien eintrichtern ist, überall kann der Feind lauern, nur der Staat kann dich davor schützen, aber du musst deine Freiheiten aufgeben, damit er dich schützen kann. Die Medien ebnen den Weg in den Faschismus. Goebbels wäre stolz.

Ich schaue mir die Nachrichten im TV an und weiss ohne Zweifel, ich werde angelogen. Die jüngste Geschichte zeigt, dass alles was wir hören und sehen über die offiziellen Nachrichtenkanäle, betreffend den Krieg im Irak und sonst wo, und alles was mit dem „Krieg gegen den Terror“ berichtet wird, eine LÜGE ist. Wir haben den tagtäglichen Beweis der vielen, vielen Lügen. Und die Lügen werden am nächsten Tag wiederholt, wie wenn sie neue wären. Ironischerweise werden die Massenmedien dazu gezwungen die Lügen aufzudecken, wenn Beweise auftauchen, aber irgendwie ist das Ok. Hat halt Bush zugegeben, dass er über die Kriegsgründe gelogen hat, was soll’s, Schwamm drüber. Die Lügen sind ja dann nicht wirkliche Lügen. Goebbels wäre stolz.

Die offiziellen Zahlen der gefallenen Amerikanischen Soldaten und der Verwundeten sind nicht die wirklichen Zahlen. Mit kreativer Manipulation werden diese gefälscht. Gefallene sind nur die, welche im Feld fallen. Die welche danach sterben, beim Abtransport, im Lazarett, oder danach in Deutschland bei Operationen im Militärspital oder in der Heimat zählen nicht. Es gibt keine Bilder über Tote, über die schweren Verletzungen, Amputationen, entstellte Gesichter und über die vielen Särge mit Amerikanischer Flagge drüber oder über die Beerdigungszeremonien. Die Medien schweigen das tot und das Volk darf das nicht sehen. Darf nicht sehen welche Konsequenzen diese Verbrecher an der Macht anrichten. Goebbels wäre stolz.

Wenn man aktiv nach der Wahrheit sucht, dann findet man sie auch. Die unzensierten Informationen sind da und erhältlich. Nur, wie viele von uns gehen auf die Suche? Wie viele interessiert das überhaupt? Die meisten Menschen sind passive Konsumenten von Nachrichten und glauben jeden Scheiss der über die Medien ihnen präsentiert wird. Damit rechnet die Macht. Nur wenn dann etwas „dir“ passiert, wenn dann die Geschehnisse und die Konsequenzen nicht weit weg irgendwo auf der Welt, sondern dir selber ganz nahe passieren, dann ist es plötzlich anders. Dann fängt man an die Lügen am eigenen Leib zu erleben, dann wacht man auf und fragt sich, was ist mit uns geschehen? Nur dann ist es zu spät. Falsche Information kann tödlich sein. Man hat zu lange sich ins Lügennetz der Propaganda einspinnen lassen. Goebbels wäre stolz.

Was ist mit den ganzen Diskrepanzen in der offiziellen 9/11 Geschichte? Wie kann ein 47 stöckiges Hochhaus WTC7, welches nicht von einem Flugzeug getroffen wurde, sieben Stunden später perfekt und symmetrisch, wie mit einer gezielten Sprengung, zusammenfallen? Wie kann man die hunderten von Zeugenaussagen durch Menschen, die in den Türmen gearbeitet haben, von den Feuerwehrleuten, von den Polizisten und Rettungskräften, alle ignorieren, welche über Bomben, Erschütterungen und Explosionen VOR den Zusammensturz berichtete haben? Wie kann man die vielen Berichte über Vorwarnungen, über die Insidergeschäfte Wochen vorher, über die Finanzierung der Attentäter durch den pakistanischen Geheimdienst, über die Briefattacke mit militärischen Anthrax gegen die zwei Politiker, die sich gegen den Patriot Act gewehrt haben, die vielen Vertuschungen, Zerstörung von Beweismitteln, die vielen vielen Lügen die ganze Bücher füllen würden, wie kann man darüber schweigen und diesen Spuren als Journalist nicht nachgehen? Die Lüge es waren 19 Araber wird laufend wiederholt und ein Feindbild aufrechterhalten. Es ist doch erwiesen, dass 9/11 der Reichstagsbrand von Bush/Cheney ist. Aber die Medien machen nichts. Goebbels wäre stolz.

Ist es mein Job die Wahrheit auszugraben und zu verbreiten? Nein, es ist ihr Job. Überall Lügen, eine turmhohe Welle an Lügen, ein Tsunami an Bullshit der über uns schwabt, Tag aus Tag ein. Lächelnde Androiden im TV mit geleckten Haaren erzählen dir Lügen und schalten dann weg für eine Werbung, um dir danach noch mehr Lügen zu erzählen. Lügen sind eine Realität geworden. Vielleicht war es ja schon immer so, nur jetzt ist es extrem. Jede Gruppe lügt ja irgendwie. Die welche den Mammon anbeten lügen, die sexuell abartigen haben ihre Lügen, die Alkoholiker, die religiösen Fanatiker, die Alten und die Jungen, die Historiker, die Wissenschaftler, die Pfaffen und einfach die welche mit dem Leben nicht klar kommen, alle lügen sie. Am meisten lügen sie sich selber an. Sie leben eine Lüge, sie sterben für eine Lüge und ab in die Dunkelheit marschieren sie. Die Wahrheit die man am Ende der Dunkelheit entdeckt ist keine einfache Wahrheit. Es ist nicht ein Willkommen durch eine liebevolle Familie und Freunde. Es ist hart.

Irgendwie denkt man es ist gut, es wird schon klappen. Die traurige Realität ist, die Lüge raubt dir mehr als nur den Körper und die Freiheit, es stiehlt dir die wundervollsten Möglichkeiten welche das Leben bietet. Es nimmt Besitz deines Herzens und deiner Seele. Lügen töten was du hättest sein können. Deshalb ist mein Rat an dich, hör auf den Kopf zu nicken und alles für bare Münze zu nehmen. Ich empfehle dir schau tiefer. Es kommt darauf an ob es dir egal ist oder ob du für deine Mitmenschen und für die Welt dir Sorgen machst. Es kommt darauf an wie viel Wahrheit in dir selber steckt.

insgesamt 17 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Es ist wichtig, dass es Leute gibt, die an der Wahrheit interessiert sind. Die Artikel auf dieser Seite bestärken mich darin, die als Tatsachen präsentierten Nachrichten als das zu sehen was sie sind, nämlich oft Lügen. Vielen Dank für diese Seite, ich finde es toll, dass es Leute gibt, die so etwas machen, es ist sehr wichtig.

  1. george.orwell sagt:

    zur Kontrolle der Medien gehört auch die Unterbindung unliebsamer Meldungen/Informationen.

    Was hältst Du davon, Freeman?:

    http://infokrieg.tv/usa_blogger_sind_terroristen_070707.html

    Veraltet ? Sind Blogger nur "grundsätzlich" geschützt ??? Nämlich dann wenn sie mit ins Propaganda-Horn stoßen ?

  1. Wojna sagt:

    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.
    Wir haben jüngst ein hochinformatives Musik-Video zum Thema veröffentlicht. Wenn ihr Lust habt, schaut doch mal rein: http://www.youtube.com/watch?v=fJXfEbwYsp0

  1. Freeman sagt:

    Hey Wojna ein super Video hast du da! Darf ich das aufschalten? Wenn ja, hast du etwas Info als Begleittext über euch?

  1. Freeman sagt:

    An George.Orwell... tja mit dem Internet habe sie die Pandora geöffnet. Ihr gleichgeschaltetes Medienmonopol für die Propaganda an die wir glauben sollen wird dadurch umgangen. Damit kommen wir direkt an die Info ohne Zensur wie hier. Es ist deshalb verständlich, dass sie dieses Tor wieder schliessen wollen. Aber ich glaube, dafür ist es zu spät. Das Internet hat sich verselbständigt und die freien Informationen sind nicht mehr unterdrückbar. Aber versuchen werden sie es natürlich. Und sollte eine Diktatur kommen, dann wird das Internet abgeschaltet, genau wie auch das Handy-Netz, und die Kraftwerke und... habe mit Militärs gesprochen und die erzählten mir von den Kriegsrechtsplänen die jedes Land in der Schublade hat. Dazu gehören die oben genannten ersten Schritte um das Volk total zu isolieren. Dann sitzen wir im Dunklen und wissen nicht was los ist.

  1. Kassandra sagt:

    Rollstuhlfahrender Irrer... besser hätte man es nicht ausdrücken können.

    Es ist unglaublich, was da passiert. Diese propagierten Feindbilder werden seit Jahren in unsere Köpfe verpflanzt. Araber werden angeschaut, als trügen sie eine Bombe in der Hosentasche. Sie werden abschätzig behandelt und diskriminiert. Sicher gibts auch hier schwarze Schafe, aber das ist ja wohl überall so!

    Ein muslimischer Freund hat mal zu mir gesagt: "Wir haben fast die selbe Glaubensgeschichte. Die einzigen Unterschiede sind, dass Jesus Christus für uns ein Prophet war und nicht der Sohn Gottes. Und das Gott einen anderen Namen trägt. Mir ist egal, wie man ihn nennt."

    So was hören wir in den Medien nicht! Dir wird eingetrichtert, dass jeder Araber dein Feind ist. Genauso, wie überall in den Welt propagiert wird, dass in Deutschland nur Nazis rumlaufen! Habe ich schon oft genug im Ausland auf deren TV-Kanälen feststellen können.

    Versucht euch mal mit einem Araber zu unterhalten. Das ist interessant. Ihr werdet feststellen, dass deren Kultur noch viel älter ist, als unsere. Als wir hier noch im Fell durch die Wälder gestreift sind, gabs da schon erste Hospitäler und Badeanstalten! Sie haben feste Beziehungen zu ihren Wurzeln und Traditionen. Sie ehren ihre Eltern und sind stolz auf ihre Familien. Gastfreundschaft und Höflichkeit wird groß geschrieben. Die Menschen haben auch noch Ehre im Leib, was man nicht von jedem Europäer behaupten kann.

    Versteht mich nicht falsch. Ich möchte hier nicht einen Supermenschen darstellen, jedoch auch mal was Positives sagen, um die ganze Dreckwäsche zu neutralisieren.

  1. george.orwell sagt:

    "Wer braucht KZs, wenn es doch EU-Geld gibt ?"

    Es passt nicht ganz zu dem Artikel, aber zu dieser Seite. Ich denke es dürfte jeden interessieren:

    http://www.raphael-rolfes.de/raphael/blank.php?path=content/printable.php&contentid=135

    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/news/37063/

    Man sollte sich mehr mit dem Thema "Popular Reduction Program" und den Thesen des Max Planck Instituts beschäftigen.

    Denn der Plan der globalen Elite lautet nicht "nur" die Welt zu beherrschen, sondern auch die überflüssigen Esser - damit wahrscheinlich auch dich und mich - zumindest mittelfristig zu beseitigen.

    Würde man dies publik machen - die Tatsache, dass die globale Elite auf allen Ebenen (Medikamente, Impfungen, Mobilfunk, Lebensmittelzusätze etc pp) versucht - die Menschen zu vergiften, würde vielleicht endlich etwas passieren.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, das hier ist wirklich gelungen!
    Mein Kompliment!

    Aber zu dem viel zitierten Orwell möchte ich sagen, dass es den nicht gibt und nicht geben wird - nicht real.
    Es ist vielmehr Huxleys "brave new world" - darin liegt die Gefahr.Das Volk wird durch die Medien Gedankengesteuert und das schlimme ist: ES GEFÄLLT DENEN AUCH NOCH - keiner setzt sich zur wehr und niemand glaubt darunter zu leiden (bis es zu spät ist).
    99% setzen sich freiwillig vor die Mattscheibe.
    Und wie Niel Postman in "wir amüsieren uns zu Tode" so schön schreibt:
    "Das Problem ist nicht, dass uns unterhaltsame Themen präsentiert werden, sondern dass uns jedes Thema als Unterhaltung präsentiert wird".
    Darin liegt das Problem.
    Diese Seite ist gut - weiter so.
    Das regt an Dinge zu hinterfragen und macht betroffen und wütend.
    so manchem wird der Leidensdruck damit möglicherweise bewusst.

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank für diesen Beitrag. Mir geben diese Kommentare wieder etwas mehr Mut. Mut und Hoffnung, dass sich noch nicht alle Menschen aufgegeben haben. (:')

    Ein berühmter Redner in Zeiten Roms hat einmal gesagt: Um den Mop zu kontrollieren ist nichts effektiver als ihm einen Feind vor die Nase zu halten.

    Vielen geht es schlecht, meist sind politische Gründe dafür verantwortlich. Deswegen wird schnell ein Feindbild erschaffen, dem man die Schuld an der Misere geben kann. Und weil Mensch immer jemanden braucht, den er die Schuld in die Schuhe schieben kann, geht diese Rechnung meistens auf. Die eigentliche Ursache des Problems wird damit verdrängt.

    Ich danke von ganzen Herzen dafür, dass nicht alle Menschen zu denen gehören, die so denken und handeln.

  1. stachel_69 sagt:

    um mal auf den irak-krieg zurückzukommen....entweder dmax oder discoverychannel, auf einem von beiden lief die mehrteilige doku "off the war". habe leider nur einen (und auch nur die hälfte) gesehen. was mich dort in erstaunen versetzt hatte war die aussage, dass von den "soldaten" der amis, die dort stationiert (besatzungsmission) sind nur 10% wirklich militärs sein sollen...der rest sollen leute vom zivilschutz und von der nationalgarde sein. weiß da jemand mehr drüber ?
    freeman...ich verfolge den ganzen blog ja schon ne ganze weile, ich hoffe wir werden mehr.
    und entschuldigung, dass ich heute poste
    frohes fest und guten rutsch

    was soll denn der rollstuhlfahrer da unten....schäuble inside??;-))

  1. Stanislas sagt:

    Die Beschimpfung der katholischen Priester mit "Pfaffen" usw. ist übertrieben. Ich persönlich kenne viele (eher traditionsverbundene und wegen Latein usw. ausgegrenzten) römisch-katholische Priester (Pfaffen) die sich der Weltfinanzlage bewusst sind und darauf auch selbst vorbereiten. Predigen können sie es aber nicht, weil man ihnen einfach nicht glaubt. Nur herumerzählen.

    Natürlich ist die moderne westliche Welt eine Illusion. Genauso wie der reelle Marxismus (dessen neocon Post-Marxisten aber gerade diesen Wirtschaftsabsturz organisieren bzw. vorantreiben!) es 1988 war (aber noch stark mit Gedankenpolizei damals), so wie der polnische Imperialismus es sich 1939 noch bequem machte, so wie die Nationalsozialistische Tyrannei Februar 1945 die Leute noch Lügen verkündete als Allmachtsvertreter des "geliebten Führers", so wie der Kapitalismus sich 1929 erwies als falsche Lösung.

    Die Kirche - die zwar heute inwendig geschwächt und ausgehöhlt worden ist - hat aber immerhin Wucher und Massenkonsum verurteilt, und alles Privateigentum respektiert, nicht wie kapitalistische Blutsäuger, sondern als Familienväter. Im Mittelalter gab es wenigstens keine große Geldentwertung!

    Übrigens ist Putins Russland zwar zu verstehen, jedoch die dortige militärische Abkehr vom Westen (von "uns") und den US-Schergen nicht zu unterschätzen. Es sind keine lieben Pappis dort, sondern eher Kämpfer und Fatalisten. Aber wir dürfen Russland und Serbien nicht einseitig dämonisieren, vor allem nicht mit unseren Lügenpolitikern!

  1. Anonym sagt:

    wird wahrscheinlich nichts neues sein....all das was hier über diverse themen in sau guter arbeit zusammengetragen wird

    ist wie es in dem film matrix man kann alles auf heute übertragen in in immer in der sache am im prinzip!

    und die lösung wird auch gleich mitgeliefert......


    wie es einige leute auch hier schon sehr gut erkannt haben es geht um liebe, um ninchts anderes. die liebe zw. den menschen, völkern die systematisch zerstört wird!

  1. Anonym sagt:

    Sehr guter Artikel, für mich ist 9/11 allerdings nicht der Reichstagsbrand sondern der Sender Gleiwitz. Ich denke nicht, das die Eliten etwas wie Orwell oder Huxley mit uns machen wollen, sondern eine Mischung aus beidem. Zum einen totale Kontrolle und Überwachung (Handy, Toll Collect, Internet,RFID-Chips, Kreditkarten).Zum anderen die Manipulation durch die Medien. In der Endphase dann die Einteilung der Menschen in Kategorien von wichtig bis lebensunwert, wobei die lebensunwerten dann zu Nahrungsergänzungsmitteln verarbeitet werden. Ich bin jetzt fast 50 Jahre alt und hoffe daß ich die Endphase nicht mehr erleben muß.

  1. Anonym sagt:

    Freeman, du bist verdammt gut sortiert.
    Habe ich mir was zurechtgelegt oder gar schon hier gepostet und blätter dann durch ASuR find ich garantiert nen Beitrag darüber den du hier schon vor Monaten oder Jahren abgelegt hast.
    Ich fühl mich langsam wohl hier, in dieser Bibliothek.
    Dazu kommen dann noch die ganzen links der Besucher.
    Schützenswertes Kulturgut ist dieser Blogg und eine wertvolle Sammlung.
    very good

  1. Anonym sagt:

    Was hier stattfindet, ist ganz klar eine Steuerung was wir wissen dürfen und wie wir denken sollen-
    was auch sein muss um steuern zu können!

    Man muss kein Verschwörungstheoretiker sein und festzustellen, hier wird offensichtlich die Meinungsbildung zentral gesteuert.

    Ich habe für eine Zeitung mal gearbeitet und kenne deshalb das System wie die Meldungen von den Nachrichtenagenturen codiert werden-ja schreib das doch mal

    in gutes Beispiel dafür ist was jetzt in Amerika wegen der Bonuszahlungen an die AIG Manager abläuft. Es wird eine regelrechte Hysterie über die $165 Millionen ausgelöst, alle Medien echauffieren sich darüber wie ungerecht das ist, aber das wirklich wichtige Thema wird ignoriert, wo sind die Billionen an Steuergelder zur Bankenrettung hingeflossen? Es geht um Tausende Milliarden! Warum bekommt ausgerechnet die Bank Goldman Sachs am meisten Geld, wo der ehemalige US-Finanzminister unter Bush, Henry Paulson, früher Chef war? Und ist es eine Überraschung, dass Obama die meisten Wahlkampfspenden von Goldman Sachs erhalten hat?

    was war mit der sache nach diesen Wirbel Sturm wo keine Hilfe Kamm und die Menschen zu 100tausenden getötet wurden durch Hunger uns Soldaten(geheim Dienste) wo Bush immer in den Medien meinte man muss was machen für die Menschen rechte . Medien habe auch immer drauf regiert nur wo über diese Land dan der absolute kaos aus brach und wo ein General herrscht der sich eine haupt stad bauhen läst auf geheis eines horskopes wird nicht angekrifen nicht mal in den medien und bhus ist in der zeit beim fümzichen jahres tag das jü dischen states ja und kein wohrt über die meschen rechte diese landes . diese land haht den brodalsten herscher dieser zeit mit der offensten aht es werden tausend meschen fest genomen wegen kleinster beschwerde . wo ist die intrüstung der medien über diese taht und über die regirungen die nicht mal ein ernst zu nemendes wort haben für diesen härscher


    Auch wo die 50 Milliarden die Madoff unterschlagen hat hinverschwunden sind interessiert die Medien überhaupt nicht. Niemand will wissen wer ihm dabei geholfen hat diese gigantische Betrügerei durchzuführen und wo das Geld jetzt ist. Der Verdacht liegt nahe, es waren Politiker und Banker die Madoff gedeckt und geholfen haben, denn nur so war dieser Betrug möglich. Dafür wird über die Kassiererin von Kaiser's, die angeblich einen Pfandbons über lächerliche 1,30 Euro eingelöst knall hart hergezogen "Wer klaut fliegt, ohne Wenn und Aber und völlig gleichgültig, ob es sich um einen Cent oder einen grossen Betrag handelt“.


    Wir sehen, auf die Kleinen wird mit aller Wucht losgegangen, über deren Taten wird ausführlich geschrieben, aber über das verbrecherische Verhalten der Machthaber wird wenig bis gar nicht erzählt

    Wir werden durch eine falsche Darstellung der Realität eingeschläfert, abgelenkt, kontrolliert und manipuliert, und die Medien sind das Werkzeug dazu,

    chrlotte knoblauch will auch in deutschland internet sensur haben wegen dem hass dem im internet so rum geht ich habe noch kein hass geshen in den berichten ich habe nur fragen geshen die keine antwohr geben weil hass ist meist mit grund und nicht ausden warnsen



    von wo sin die zahlen
    Es sind jetzt 900'000 Iraker tot, aber was wir hören ist, es sind nur 30'000 bis 100'000. Wie ist das möglich? Warum wird diese Diskrepanz in den Zahlen nicht mal diskutiert? Warum gibt es keine Schlagzeile „Was sind die echten Zahlen an toten Irakern?“. Im Gegenteil, die welche genaue Zahlen ermitteln und veröffentlichen, werden von den Medien niedergemacht und zensiert. Durch den illegalen Krieg im Irak sterben jeden Tag 600 Menschen und 4 Millionen sind Flüchtlinge. Die Situation im Irak ist eine apokalyptische Hölle und was machen die Medien? Berichten als Ablenkung permanent und in aller Ausführlichkeit über Paris Hilton. Ja Goebbels wäre stolz..


    Da treffen sich die 150 mächtigsten Persönlichkeiten der Welt zur Bilderberg Konferenz in Istanbul und besprechen die Pläne wie die Welt regiert und aufgeteilt wird, und man hört nichts, absolut NICHTS in den Medien darüber. Obwohl bekannt ist, und an Hand des tatsächlichen Geschichtsablaufs, diese Zusammenkunft als "Königsmacher" der globalen Elite abläuft, ist kein einziger Journalist der Massenmedien vorort und berichtet darüber. Sonst, wenn nur EINER dieser Könige, Königinnen, Präsidenten, Prämieminister, Militärführer, Minister, Parteivorsitzenden, Konzernleiter, Medienfürsten etc. irgendwo auftaucht, würden hunderte Paparazzi, Kameraleute und Journalisten sich drauf stürzen und berichten. Aber man hört kein Wort. Goebbels wäre stolz.



    Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weissen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. „Nein“, sagte ein weiser Senator, „Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“


    Peter Scholl-Latour
    Die Freiheit der Presse im Westen, wobei die viel besser ist als anderswo, ist letztlich die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu veröffentlichen.

  1. me sagt:

    schön, wenn man das so da liest. Ist das Ganze doch schon über zwei Jahre alt und doch so bekannt, was ich lese..

  1. mu_min sagt:

    Ja dieser Beitrag wird uns noch einige Jahre sehr vertraut vorkommen - aber am besten finde ich den Kommentar von dem angeblichen Ex-"Zeitungsmitarbeiter" der keinen Absatz ohne Fehler hinbekommt... vllt ist das auch der Grund dafür, dass er es nicht mehr ist... soviel zu kompetenter Berichterstattung