Nachrichten

Goldpreis wieder über 1000 Dollar

Dienstag, 8. September 2009 , von Freeman um 09:42

Der wahre Wert des Goldes lässt sich trotz massiven Eingriffs durch die Zentralbanken und dem Plunge Protection Team (PPT) nicht mehr länger unterdrücken. In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde die 1'000 Dollar Marke wieder durchbrochen.

Im März 2008 ging der Goldpreis das letzte Mal über die "magische Marke" und im Februar dieses Jahres berührte er sie kurz.

Die Finanzkrise, Inflationsängste und ein schwacher Dollar treiben nach verbreiteter Ansicht das Edelmetall hoch. Goldmünzen, Goldvreneli und Goldbarren verschiedener Grösse werden rege nachgefragt. Bei der Zürcher Kantonalbank sei der Markt nach Münzen noch immer so gut wie ausgetrocknet, sagt ein Sprecher, das habe Probleme bei der Lieferung grösserer Stückzahlen zur Folge.

Aber die Käufer von Münzen und Barren sind nicht die massgeblichen Marktteilnehmer. Offensichtlich finden jetzt grosse Umschichtungen durch die Bigplayer statt, wie Nationalbanken und staatliche Pensionfonds aus Russland, China, Fernen- und Nahen Osten die aus dem Dollar flüchten.

Vier Anzeichen für den Austieg aus dem Dollar durch China:

1. Im Juni war China zum erstenmal ein Nettoverkäufer von U.S. Treasury bonds.
2. China wird am 28. September Renminbi-Bonds im Wert von 6 Milliarden zum Verkauf anbieten.
3. China will IWF-Bonds (Sonderziehungsrechte) im Wert von 50 Milliarden Dollar kaufen.
4. Der ehemalige Vizevorsitzende des chinesischen Politbüros Cheng Siwei sagte: "Wir werden unsere Reserven schrittweise in Euros, Yen und andere Währungen diversifizieren. Wir müssen es vorsichtig machen um die Märkte nicht zu stimulieren."

Mal sehen ob das PPT bei Markeröffnung in New York mit massiver Intervention wieder versucht den Preis zu drücken.

Rechts unten könnt ihr den Goldkurs auf dieser Seite verfolgen.

insgesamt 7 Kommentare:

  1. Kesselhaus sagt:

    Über Marktmanipulationen durch das Plunge Protection Team (PPT) und mehr gibt es hier noch ein interessantes Interview mit Folker Hellmeyer, Chefanalyst der Bremer Landesbank:

    www.mmnews.de/index.php/200908103530/MM-News/Plunge-Protection-Team-in-Aktion.html

  1. Ghostwriter sagt:

    Massenweise Papiergold drückt den Goldpreis,welcher sonst durch die Decke gehen würde!

  1. Und irgendwann wird der Goldpreis auch die 2000 Dollar-Marke knacken!
    Der quantitativen Lockerung wegen.


    Redpill Community

  1. wie lange wird schon manipuliert ?

    hat das was mit dem amero zu tun ?

    http://www.youtube.com/watch?v=WckB_3NxepY

  1. Blacky sagt:

    steigt der goldpreis grenzenlos, ist auch bald der teufel los ... ;)

  1. m. sagt:

    Betrifft Ankündigung Alex Jones (heute hier auf ASR), das hat er gemacht um Charlie Sheen die Ehre zu erweisen. Mehr Sheens wären allerdings gut.
    Good Luck to us all...

  1. Anonym sagt:

    Hier ein lesenswerter Kommentar von "Mr. Dax", alias Dirk Müller, zum Thema:

    Flucht aus US-Anleihen