Nachrichten

Die Klimaerwärmung und andere Fakes

Mittwoch, 19. November 2008 , von Freeman um 13:03

Wenn die Klimaerwärmung so eindeutig und bewiesen ist, warum müssen dann die, die uns davon überzeugen wollen, zu Lügen und Fälschungen greifen?

Vor einigen Tagen, hat das Nasa Goddard Institute for Space Studies (GISS), welches von Al Gores grössten wissenschaftlichen Alliierten, Dr. James Hansen, geführt wird, laut verkündet, der vergangene Oktober war der wärmste in der Geschichte. Diese Nachricht wurde dann mit unglaublichen Eifer, von vielen Massenmedien ungeprüft verbreitet, und die gutgläubigen Menschen schlucken es.

Diese Meldung erstaunt sehr, denn überall auf der Welt gibt es Berichte von ungewöhnlich kalten Temperaturen und frühen Schneefall für diesen Herbst, von Amerika bis China, von Europa bis nach Neuseeland. So hat zum Beispiel die chinesische Nachrichtenagentur berichtet, dass Tibet den „schlimmsten Schneesturm überhaupt“ erlebt hat. Siehe weitere Tieftemperaturen hier.

In den USA hat das Wetteramt, die National Oceanic and Atmospheric Administration, 63 Schneefallrekorde und 115 Tieftemperaturmessungen für den Oktober aufgezeichnet und hat den Monat von der Wärme her, nur an 70. Stelle aufgeführt, in 114 Jahren.

Warum diese grosse Differenz zwischen dem, was die Klimaerwärmungsvertreter behaupten, und was tatsächlich passiert?

Die computeranimierte Temperaturkarte welche die GISS veröffentlichte, um ihre Behauptung zu belegen, zeigt eine Temperatur von 10 Grad mehr als normal, für grosse Teile Russlands. Eine alarmierende Feststellung. Aber als Experten der beiden führenden Blogs der Klimaerwärmungsskeptiker, Watts Up With That und Climate Audit, die Zahlen der GISS genau analysierten, machten sie eine erstaunliche Feststellung. Der Grund für die ungewöhnlich hohen Temperaturen in Russland und anderswo, stammen gar nicht von Messungen im Oktober, sondern sind die gleichen Zahlen der Vormonate, welche einfach übertragen wurden, und das zwei Monate in Folge!

Kein Wunder wurde der Oktober als der heisseste gemeldet, wenn man die Zahlen des heissesten Monats des Jahres, die des August, 1 zu 1 übernimmt.

Damit konfrontiert, kam ein Sprecher von GISS dann mit fadenscheinigen Ausreden und sagte, der Grund für diese Fehler in den Zahlen aus Russland, wäre weil sie diese von einer anderen Organisation bekommen und die GISS hätte keine Kapazität eine Qualitätskontrolle der eingereichten Daten durchzuführen.

Das ist ein sehr erstaunliches Schuldeingeständnis, und zeigt, was für Amateure die GISS-Leute sind, oder war es Absicht? Dabei fliessen die Daten welche vom Institute von Dr. Hansen gemeldet werden zur UNO und die IPCC belegt ihre Behauptung über eine globale Erwärmung mit diesen Angaben, welche konstant immer höhere Temperaturen anzeigen als andere Institute es melden.

Keine Wissenschaftler hat mehr zur Alarmierung über die globale Erwärmung beigetragen als Dr. Hansen, in dem er bereits im Jahre 1988 vor dem US-Senat die Klimahysterie in Gang setzte, dessen Vorsitzender Al Gore war. Immer wieder hat Dr. Hansen eine extreme Behauptung nach der anderen über die Gefahren der Klimaveränderung gemacht.

Dabei ist diese neueste Episode, über die Art wie die Temperaturdaten gesammelt und ausgewertet werden, nicht das erste Mal, wo seine Methoden in Frage gestellt werden. Im Jahre 2007 haben die Herren Watts und McIntyre ihn gezwungen, die veröffentlichten Zahlen über die Temperaturen in den USA zu korrigieren. Siehe NASA Klimadaten waren falsch. Darin wurde behauptet, dass das Jahr 1998, das wärmste Jahre des 20. Jahrhunderts gewesen wäre. Dabei war nach der Korrektur der Zahlen, das Jahr 1934 das heisseste. Ein totaler Widerspruch zur Behauptung, es wird immer wärmer.

Wie ist es möglich, dass die Führung der UNO und damit alle Regierungen der Welt, ihre ganze Klimapolitik und Entscheidungen auf so eine fehlerhafte, und der Verdacht liegt nahe, bewusst in die falsche Richtung manipulierte Datensammlung beruhen? Es werden uns einschneidende Massnahmen aufgezwungen, ein schlechtes Gewissen eingeredet und Kosten in Form einer CO2-Steuer auferlegt, die von falschen Annahmen ausgehen. Im Gegenteil, das Klima hat sich seit 10 Jahren nicht erwärmt, es ist sogar generell kälter geworden. Was für ein Absurdität.

Aber, wie wir ja wissen, geht es den Vertretern der Klimaerwärmung gar nicht um die Rettung des Planeten, sondern es ist ein Teil des Programms zur globalen Kontrolle der Menschheit, und selbstverständlich geht es auch ums Geschäft. Je mehr Panik verbreitet wird, je mehr Geld können sie verdienen und uns noch mehr kontrollieren.

Zu welchen extremen Lügen die Umwelt- und Klimafanatiker greifen, sieht man an diesem Video. Darin wird die berühmte „Ich bin ein Berliner“ Rede von Präsident John F. Kennedy genommen und ihm Wörter in den Mund gelegt, die er so nie gesagt hat. Ein völliger Fake und ganz schlimme Propaganda.



Das ist unterste Schublade!!! Und witzig ist es auch nicht.

Verwandte Artikel: Die Beichte eines Klimawissenschaftlers, Petition gegen die These der globalen Erwärmung, Greenpeace Gründer befürwortet Atomenergie, Der grösste Betrug der Geschichte

insgesamt 38 Kommentare:

  1. O.S.K. sagt:

    Wärmste November in der Geschichte? Pah Lüge...Warum frier ich mir dann tagtäglich hier den Arsch im ach so warmen November ab? Wenn ich es mal verbal ausdrücken darf...

  1. Anonym sagt:

    das politische Klima hat sich sehr wohl erhitzt und auch in den Notenbanken laufen die Pressen heiß ... vielleicht meinen Gore und Konsorten ja das ? ^^

    wer Tiere hat (Hofhund, Pferde o.ä) schau mal aufs Fell und er kann in etwa abschätzen, wie stark der Winter wird - nunja, sie sind alle schon sehr puschelich, aber auch nicht übermäßig

    davon mal abgesehen kenne ich viel schneereichere Zeiten noch aus meinen Kindertagen und ich bin gerade mal 40...

  1. Anonym sagt:

    das wetter ändert sich taeglich.
    das klima ändert sich staendig in einer ueberlagerung verschiedener zyklen. das klima ist komplex und nichtlinear - niemand kann irgendeine unserer aussagen widerlegen

    was eignet sich besser, um darauf eine neue religion zu gruenden und fuer jedwede aenderung den selben gott anbeten zu lassen

    es wird warm co2
    es hat schneestuerme co2
    es regnet co2
    es regnet nicht co2
    es hat wirbelstuerme co2
    es ist windstill co2
    ...

    wir haben damals die religion erfunden um das roemische reich vor dem untergang zu bewahren, oder vielmehr um unsere macht auch nach dem untergang des roemischen reiches zu ausueben zu koennen. die urchristen haben wir als unglaeubige verfolgt und hinrichtet, ebenso alle hexen und schamanen, die wie wahrheit ueber das leben kannten

    warum soll uns das nicht nocheinmal gelingen

    die menschen haben sich nicht geaendert

    hochachtungsvoll
    ihre hochfinanz

  1. Anonym sagt:

    also ich finde sehr wohl, dass der november heuer seeeehr warm ist. wir hatten noch nicht einmal 0 Grad!!! Für mich ist das also absolut nachzuvollziehen was die Klimaexperten sagen.:
    Das Klima erwärmt sich - die Pole schmelzen - dadurch kühlt der Golfstrom ab - was es bei uns schmuddeliger, regnerischer werden läßt.also mehr Einheitsbrei als Sommer-Winter. Paßt doch alles! und so Winter wie früher gibts echt nicht mehr!!!! ich bin schon besorgt. und schaden tun die Maßnahmen wie weniger CO2 und weniger Abgase produzieren sicher auch nicht! klar wäre es angenehmer zu sagen" alles Lüge. wir können weitermachen wie bisher! "das finde ich abartig...

  1. Anonym sagt:

    Hey ich les dein Blog jetz schon seit 4 monaten und ich find echt klasse was du hier machst.
    Mein bester Kumpel und ich beschäftigen uns schon seit ueber 2 Jahren mit den sog. Verschwörungstheroien und haben den Zusammenbruch des Finazsystems schon vor 1.5 jahren ageprangert doch niemand wollte uns glauben :D Jetzt rufen mich studienfreunde an und entschuldigen sich bei mir weil sie mich als Verschwörungstheoretiker abgestempelt hatten und fragen mich wies denn jetz weiter geht mit deutschland.

    Auch unsere Grundgesetz einschränkungen ... ich bin sanitäter und frage seit dem jeden Patienten ob er das denn weiss ... und KEINER weiss es .... das ist so traurig und macht mich so dermassen wütend ... I AM MAD AS HELL :D

    Und greeenpeace ist ja wohl mal der letze Dreck! So ne scheiss propaganda werbung fuer etwas was garnicht existiert und jeder halbwegs intelligente mensch sich mit logischem denken herleiten kann dass das alles Lügen sind.

    Mach weiter so! Beste Frühstückslektüre EVER :D ich lass auch jeden tag in der Früh auf unserer Wache deine HOmepage am PC offen damit vielleicht sogar noch einige Kollegen "aufwachen" und endlich mal anfangen Fragen zu stellen :D


    LG

  1. Anonym sagt:

    ähm ja und wenn ein Vulkan ausbricht dann pustet er so viel CO2 und Ruß in die Atmospäre dass wir Menschen 3000 Jahre mit unserer jetzigen Co2 Bilanz brauchen würden um so viel Co2 zu produzieren wie so n VUlkan in 1-2 wochen raushaut ....

    wir sollten alle vulkane mit Atombomben beschiessen damit dieser Klimawandel endlich aufhört .. ach ja und alle Kühe sollten wir auch töten und recht vielen Leuten sollte auch das Atmen verboten werden denn JA auch das Produziert CO2 !!!!!!

  1. Farrier sagt:

    @19. November 2008 15:26

    Es geht nicht darum, ob alles passt, sondern darum, warum sie es machen! Schon mal drüber nachgedacht? Wahrscheinlich nicht, sonst würden solche Beiträge nicht kommen.

    Noch mehr Geld ins marode System zu blasen, na und, passt doch alles!

    Noch mehr individuelle Freiheiten einschränken, na und, passt doch alles!

    Noch mehr Konsum, nur eben den kranken Umweltschutzmüll, na und, passt doch alles!

    Demnächst nicht mehr in die Wälder dürfen, na und, passt doch alles!

    Haustiere werden abgeschafft, na und, passt doch alles!

    Nur noch Gen-Dreck auf dem Tisch, na und, passt doch alles!

    Geburtsgenehmigung, na und, passt doch alles!

    Klimaleugner unter Terrorverdacht und der Dreckskapitalismus beutet die Ressourcen schamlos aus, na und, passt doch alles!

    Denk mal drüber nach, mit welch perfiden Methoden hier die absolute Kontrolle über jeden Lebensbereich erlangt werden soll.

  1. Anonym sagt:

    Ich lese nun schon fast ein Jahr Artikel und Bücher über die sog. Klimakatastrophe und wundere mich gerade, dass nur selten der Name des Autors Hartmut Bachmann auftaucht. Er hat das Buch "Die Lüge der Klima-Katastrophe - Das gigantischste Betrugswerk der Neuzeit. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht" geschrieben. Herr Bachmann war bei der Gründung des IPCC (Weltklimarat) dabei und kann deshalb aus erster Hand erklären, dass die IPCC in der Absicht gegründet wurde, gigantische Geschäfte zu initieren, indem man der Menschheit die Schuld am Klimawandel in die Schuhe schiebt. Etliche extrem gut bezahlte "Wissenschaftler" haben sich dann das CO2 ausgesucht, weil das das einzige Gas in der Atmosphäre ist, bei dem man eine Beziehung zum Menschen herstellen kann. Die IPCC wurde also nicht gegründet, um das Klimageschehen zu untersuchen. Die IPCC ist eine politische, nicht wissenschaftliche Institution. Das Buch ist besonders lesenswert, weil es die Anfänge der bewußt ins Leben gerufenen Klimahysterie darstellt.
    helmut

  1. freeworld sagt:

    hi,
    ich wollte mal fragen, ob jemand ne gute Seite mit jährlichen Durchschnittstemepraturen hat.
    Hab schon n bisschen gesucht, aber leider nix gefunden...
    Wäre echt dankbar wenn sich jemand melden würde!

  1. smilodon sagt:

    Auf Phoenix gleich

    18.30 Uhr
    Die Rückkehr der Sinflut
    Teil 1

    19.15 Uhr
    Die Rückkehr der Sinflut
    Teil 2

  1. Anonym sagt:

    @anonym 16:55

    Genau das ist es! Seitdem wir die vielen Gründungen weltpolitischer Institutionen haben, wie Weltklimarat, Weltbank, Weltwährungsfond, World Council XYZ, ... wird mit weltweiter Lügenpolitik global eingeschüchtert und abgezockt. Das Hauptproblem ist, daß die Mehrheit der Bevölkerung immer noch ihre nationale oder regionale Politik im Kopf hat, dabei gibt es die schon kaum mehr und zu den fernen weltpolitischen Institutionen fehlt noch völlig jeder Bezug und jede politische Partizipation und Kontrolle von Seiten des Volkes.

    C.M.

  1. Anonym sagt:

    Ich habe gerade meine Jahres-Gasrechnung gekriegt. 15% mehr verbraucht als letztes Jahr - soviel zur Klimaerwärmung!

  1. sturzflug sagt:

    Ich glaub ich spinne.

    Sie haben keine Kapazität die Qualität der Klimadaten zu überprüfen ?

    Sie machen es zum hochbrisanten Politthema, aber übernehme blind jede Greadzahl, die ihnen von irgendwelchen fragwürdigen Regierungen/Wetterbehörden etc. geliefert werden ???

    TYPISCH POLITIKER !!!

  1. Anonym sagt:

    Hier im Berner Oberland auf 1200m hatten wir dieses Jahr weder einen richtigen Sommer noch einen Herbst. Wir haben im Oktober das erste mal seit etwa 75 Jahren nicht nur ein paar cm sondern über 80cm Schnee bekommen!!
    Bei uns wird der Sommer seit mehreren Jahren kürzer und kälter. Die durchschnittliche Temperatur im Juli/August diesen Jahres war gerade mal bei 19-20 Grad. Soviel zur Klimaerwärmung....

  1. sturzflug sagt:

    Selbst wenn an der KLimaerwärmung was dran sein sollte, die Pole und (Alpin-Ski-)Gletscher in Österreich schmilzen ja wirklich, so wird daran kein Politiker der Welt etwas ändern können. Entweder weil er selbst es gar nicht will, und wenn er wollte, dann würde er von Lobbyisten gehindert.

  1. Anonym sagt:

    Schweizer Mundartlieder erzählen über den Klimawandel.. Wer richtig hört der findet!

  1. Alfsevic sagt:

    @freeworld try here

    http://www.wetterzentrale.de/cgi-bin/webbbs/wzconfig1.pl?noframes;read=93

    und in Englisch neue film

    http://www.youtube.com/watch?v=sHMOEVRysWE

  1. Anonym sagt:

    das Problem sind nicht die kälteren Sommer sondern die zu warme Winter.
    Wer mal in nördliche Gefilde fährt, z.b. Island, der sieht das es Wärmer wird.
    Der große Gletscher in Island nimmt jedes Jahr um viele Meter ab.

  1. Fabian sagt:

    Danke, dass du dieses seltsame Video von Greenpeace aufgreifst.
    Als die das online gestellt haben, habe ich mich sehr "aufgeregt". Und die Leute finden es toll.
    Schön, endlich mal Gleichgesinnte zu treffen.

    Ich sag ja immer:"Wer Propaganda braucht, hat selber keine Argumente."

  1. quotesdaily sagt:

    Tja, Greenpeace ist lange schon kontrolliert und gesteuert. Werner Altnickel der eine sehr angesehene Persönlichkeit bei Greenpeace "war", eine Hand voll Preise eingeräumt hat, ist von Greenpeace über Board geworfen worden weil er sich mit Chemtrails beschäftigt hat. Hier ein Video von 1h44min. Ein Referat über Greenpeace und Chemtrails/HAARP.
    Brandaktuell und hochinteressant.

    http://anti-zensur.info/altnickel.html

  1. Anonym sagt:

    Ich finde es nicht in Ordnung das die Worte von JFK einfach verändert/manipuliert werden.
    Die Kennedy Familie kann sich ja nicht mehr beschweren. Sein Sohn ist ja bei einem Unfall (Hubschrauberabsturz) umgekommen, Bruder JFKs erschossen, JFK erschossen, weitere Verwandte umgekommen.
    Großer Mann der Kennedy hat sich gegen alle gestellt und eine unabhängige Politik geführt, wenige konnten ihn manipulieren und dirigieren. JFK hat sein Ding durchgezogen.

    Anhand der Werbung sieht man auch wie einfach medial alles manipuliert werden kann und Menschen Worte in den Mund gelegt werden die diese nie gesagt haben. Also immer vorsichtig mit dem TV und Medien sein.

    Geschmacklos jemanden für seine "Werbung" oder "Ziele" einzuspannen wohlwissend das sich niemand mehr beschweren kann.

    Shame on you Greenpeace.

  1. Anonym sagt:

    ach übrigens zum Thema Klamawandel sorry Klimalüge:

    Deutschland erwartet noch am kommenden Wochenende einen schweren Wintereinbruch und das mit Pauken und Trompeten ! Der Meteorologische Dienst warnt vor Gewittern und schneebedeckten Straßen in Deutschland am kommenden Wochenende inklusive Temperaturabfall und das noch im November.

    Es wird empfohlen Winterreifen aufzuziehen, denn es wird weiss ! Schön wenn alles schnebedeckt ist. Das hat was reines und reinigt. Sieht auch toll aus in der Vorweihnachtszeit.

    ???? Klimawas ??? Es ist richtig das die ganze Sache nichts mit CO 2 zu tun hat. Das ist nur Ablenkung vor wirklichen Problemen und natürlich das allseitsbekannte ANGST machen um Ziele durchzusetzen.

  1. Anonym sagt:

    Laut aller Anzeichen aus dem Tierreich usw. wird heuer ein harte Winter.

    Der Alpenraum hatte nur ein paar Tage starken Fön(+20C), das haut natürlich das Mittel gewaltig rauf.

    Statistik:
    Wenn ich mit nacktem Arsch auf dem heißen Ofen Sitze und die Füße in ein Schaffel mit Eiswasser hängen lasse, dann ist mir statistisch gesehen angenehm warm...

    Tja, in ca. 2 Wochen werden irgendwelche Hysteriker eine neue Eiszeit vorhersagen...

    CO2:
    Es geht nur darum der dummen Masse, also uns, den Verzicht auf Erdöl einzubläuen.
    Nebenbei wird natürlich abgecasht, ist auch viel einfacher und lukrativer CO2 in jeder Form zu verteufeln, als Alternativen stark zu begünstigen.

  1. Native sagt:

    @Freeman
    Vielen Dank für den Artikel.

    Die Klimaerwärmung kommt ja nur daher, dass wir Erdöl und Gas verbrennen müssen,
    sagen die uns.
    Darum habe ich einen Blog mit dem Thema "freie Energie" angefangen.
    http://freieenergie-sammlung.blogspot.com/

    Ich stelle mir immer vor, wie viele Windanlagen man aus einem Panzer machen könnte.

  1. Anonym sagt:

    Co0l !

    hier kommen einige drauf ja !
    panik, angst & schuldgefühle

    das ist der grund

    Aber ? ich glaube das alles mit dieser co² propaganda nur zu neuen steuern führen wird Oder sie bieten uns alternativen ! langsam fangen die Autobauer an autos mit alternativen kraftstoff zu bauen!

    WIr bekommen einfach neuen BIOSprit ! das ist es !

    "sauber"
    "besser"
    "billiger"
    da war mal eine reportage darüber im tv

    Synthetisches Bio-Benzin

    ZITAT!
    Wegen des geringen Wirkungsgrades und der höheren Kosten im Vergleich zur Erdölverarbeitung ist die synthetische Kraftstoffherstellung bisher nur bei eingeschränkter Verfügbarkeit von Erdöl angewendet worden (Deutschland: 2. Weltkrieg, Südafrika: zur Zeit des Handelsembargos) (Quelle: Pischinger RWTH Aachen)
    _______________________

    und dan das !


    Forscher konnten aus Biomasse Benzin herstellen

    Forscher einer amerikanischen Universität haben einen großen Schritt bei der Suche nach alternativen Treibstoffen gemacht. Sie stellten synthetisches Benzin her.
    Riesen-Schritt bei der Suche nach alternativen Treibstoffen. Forschern gelang es Biomasse direkt in synthetisches Benzin umzuwandeln.

    George Huber von der University of Massachusetts-Amherst schafften es aus pflanzlicher Zellulose mit Hilfe von Katalysatoren so umzuwandeln, dass daraus zwei wichtige Bausteine von Benzin entstehen. Dabei handelt es sich um Toluol und Naphtalin. Durch Weiterverarbeitung konnte daraus hochwertiges Benzin gewonnen werden.

    Das ganze hat einen riesigen Vorteil gegenüber Bio-Ethanol: Das so gewonnene Benzin unterscheidet sich nicht vom klassisch raffiniertem Benzin. Dadurch können es alle klassischen Verbrennungsmotoren ohne Umrüstung nutzen.

    quelle

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=705422

    HAT EINER DAVON GEHÖRT ?

    Ein paar internet junkies die nur zuhause im keller sitzen ^^
    ach diese keller kinder

    dan wissen dies "keller kinder" das langsam alles BIO wird
    SINTETHIK FUELL es kommt soweit ich das noch weis alles von den EnglÄndÄRn laut "alex jones" und von den bilderberger auch noch ...

    Anzeichen !

    Green Star Products unterzeichnet Vertrag zum Bau von 90 Biodieselreaktoren

    LINK:

    http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2006-11/7301565-green-star-products-unterzeichnet-vertrag-zum-bau-von-90-biodieselreaktoren-004.htm
    ________________________________


    Fuck We Get pwnd again !

    26.08.2008 HEISE

    Biobenzin 2.0

    Royal Dutch Shell und Virent Energy Systems arbeiten an "Biobenzin".

    Royal Dutch Shell und Virent Energy Systems arbeiten an "Biobenzin". Mit dem neuen Verfahren werden pflanzliche Zucker statt in Ethanol in unterschiedliche Kohlenwasserstoffe umgewandelt und können so zu "Biobenzin" kombiniert werden.

    quelle

    http://www.heise.de/tp/blogs/2/114577

    BITTE LIEBER DENKENDER MITBÜRGER !

    ES GIBT GENUG ALTERNATIVEN !
    WIE NATIVE VOR MIR SCHON GESCHRIEBEN HAT !
    http://freieenergie-sammlung.blogspot.com/

    FREIE ENERGIE !

    dazu hab ich noch ne gutte doku !

    ZITAT
    Freie Energie, Worte können dies nicht beschreiben. Was Sie hier sehen können, ist verfügbar seit langem, jedoch bis jetzt nicht gefördert. Nicht einmal durch die öffentlichen Medien veröffentlicht, oder beachtet. Egal ob für Pkw´s oder Heizungen: Freie Energie, sie ist nutzbar für jedermann...

    Freie.Energie.-.Der.Wettlauf.zum.Nullpunkt.Unglaublichkeiten
    auf googlevideo !

    LINK

    http://video.google.de/videoplay?docid=7865922874124166166&ei=oLUkSdj9A6bg2gKF7YD2Bg&q=freie+energie

    ___________________________________

    BITTE SIE HABEN UNS MIT IHREM

    "fossiler brennstoff" VERARSCHT!

    GELD ! DAS SEHEN DIE
    NICHT DIE SAUBERE ERDE MIT FRÖHLICHEN BIOAUTOFAHRER


    AUTOGAS ! ist von der steur befreit
    FAHRT ABER MIT LPG(20)BAR NICHT MIT ERDGAS(200)BAR <

    1billiger
    2tankstellenetz ist besser (europa)
    3reichweite

    "Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt,
    wo die anderen erst einmal reden."

    John Fitzgerald Kennedy !

    "Heute gibt der Mensch Geld aus, das er nicht hat, für Dinge, die er nicht braucht, um damit Leuten zu imponieren, die er nicht mag."

    Danny Kaye

  1. zet sagt:

    Es geht doch nicht darum ob hier ein Klimawandel statt findet oder nicht!

    Natürlich erwärmt sich aktuell die Erde, es stellt sich nur die Frage ob der Mensch verantwortlich ist.

    Und genau das ist er eben nicht, oder steuert der Mensch den Output der Sonne?

    Imho schmelzen auch auf dem Mars die Polkappen - was ein guter Beweis ist dafür ist, das der mensch nichts damit zutun hat.

  1. ICH BIN DA sagt:

    Klimaveränderungen finden ununterbrochen statt. Derzeit sogar im gesamten Sonnensystem. Ob es gerade mal einen Monat kalt oder warm ist, kann getrost vernachlässigt werden.
    Dass der menschengemachte Klimawandel ein gigantischer Schwindel zur Erzeugung von Angst und zur Machterweiterung der UNO ist, muss hier wahrscheinlich gar nicht mehr betont werden. Dass der Mensch aber im Umgang mit der Natur umdenken muss, ist doch wohl auch klar. Allerdings wird von offizieller Seite dann nur die Atomkraft oder ne schöne UNO-Steuer ins Feld geführt, was natürlich mitnichten irgendwelche Probleme löst, dafür aber immerhin welche erzeugt. Also, auf zur freien Energie, auf zu Ethanol als Treibstoff, auf zu wirklichen Alternativen.
    Hier habe ich auch mal einen Text zum Klima-Wahn geschrieben:
    http://www.du-bist-da.net/pupsen-wir-uns-in-den-untergang/

  1. Anonym sagt:

    "Klimaveränderungen finden ununterbrochen statt. Derzeit sogar im gesamten Sonnensystem."
    Wenn die Klima crasht und das kann sehr wohl passieren, dann ist die Menscheit so schnell weg vom Fenster, dass ihr euch das nicht mal merken könnten. Apropos "im gesamten Sonnensystem", gab es da nicht eine Prophezeiung von Maya, dass wir im Doppelsonnensystem leben und die zweite Sonne gerade im Anflug ist?

  1. Anonym sagt:

    Ich möchte noch etwas zur Geschichte der Klimaerwärmungstheorie beisteuern. Kann sein das dies bisher nicht bekannt war:

    Es wurde in den Jahren 1984 oder 1983 ein wissenschaftlicher Bericht im US Kongress über die Klimaerwärmung vorgetsellt auf Grund eines sehr heißen Sommers in den USA mit hohen Ernteausfällen. Dieser Bericht war zum großen Teil durch die Atomwirtschaft Amerikas finanziert und durch etwa 700 Wissenschaftler unterzeichnet. Jetzt ist natürlich Wissenschaftler nicht gleich Wissenschaftler, denn unter diesen 700 Wissenschaftlern waren gerade einmal 3 (in Worten: drei) KLIMATOLOGEN.

    Schaut mal vieleicht könnt ihr dazu mehr herausbekommen. Und eure Theorie weiter festigen und untermauern. Ich bin auf jeden Fall bei euch ...

    Bei den Jahreszahlen bin ich mir leider nicht mehr ganz sicher, ich finde das Buch im Moment nicht.

  1. Anonym sagt:

    man man man.... die verarschen uns wirklich von vorn bis hinten...bestes beispiel is der film von al gore...er basiert größten teils auf der tatsache das die gletscher schmelzen und das dadurch der wasserpegel der weltmeere steigt und was das für folgen hat...allerdings spricht er immer nur vom nordpol und deren gletscherschmelzungen!?! warum??? am nordpol befinden sich nur 10% der weltweiten gletschervorkommen....dort wird es wärmer! am südpol allerdings immer kälter.....verblüffend!! wie kann er sowas nicht erwähnen...alles panikmache und manipulation!!!!

  1. Anonym sagt:

    leute ich wisst es, ich weiss es, die wissen es und sie nutzen die gunst der propaganda, die von berneys die gübbels so perfekt umsetzte.
    wacht auf und seid nicht dumm, benutzt euren gottgegebenen verstand und lässt euch nicht vom matrialismus verführen, DENKT und LENKT sonst werdet ihr denkmuster übernehmen und bevor ihr es merkt seid ir mittendrim in einem regime dass orwell nicht besser beschreiben hätte können.
    ihr seid das wudnerbarste dass es gibt, kräftig, schön, einzigartig und liebenswürdig.
    schaut nicht wie andere seid, schaut nicht wass ihr werden wollt, erkennt was ihr schon seid!

  1. Anonym sagt:

    vor kurzem habe ich in einem Antiquariat ein Buch aus dem Jahre 1975 gefunden. Es befasste sich mit absurden wissenschaftlichen Behauptungen und Irrtümern, unter anderem steht die Klimaerwärmung mit aufgefürt. Der Autor klopfte daraufhin diese Theorie auf seine Plausibilität ab und stellte fest unhaltbar. Unsere Politiker wärmen uns diese augelutschte These als hochbrisant erneut auf. Wir müssen aushören alles was uns aufgetischt wird kritischer zu hinterfragen. Glückwunsch an alle Journalisten die ihren Beruf ernst nehmen.

  1. Peter Müller sagt:

    KLIMALÜGE – SELBSTLÜGE?




    Bei vielen Kommentaren bekomm ich wirklich die Krise. Es ist absolut legitim über politisch oder wirtschaftlich motivierte Angstmacher erbost zu sein und ihnen nicht zu glauben. Wahrscheinlich übertreiben wirklich viele von jenen, wäre kein unnormales Verhalten.



    Der Klimawandel ist real, zum Teil natürlich, zum anderen Teil hat der Mensch ZWEIFELSOHNE seine Hände im Spiel. Der anthropogene Beitrag ist in seinem wahren Ausmaße allerdings durchaus streitwürdig.

    Naturschutz kommt vor Klimaschutz, denn das Klima wird von der Natur bestimmt.

    In der Natur besagt eines der wichtigsten und simpelsten Gesetze, dass Gleichgewicht herrschen muss, ansonsten stimmen sich veränderte Faktoren neu aufeinander ab. Und inwieweit der Mensch sich innerhalb der vergangenen 250 Jahre an der Natur (wertungsfrei gemeint) „vergriffen“ hat kann sich auch fast jeder vorstellen. Dass wir im November nicht in Badekleidung am See relaxen, mag daran liegen, dass sich der Wandel regional unterschiedlich vollzieht. Die einen profitieren vom KW, andere werden auf dem Trockenen sitzen oder im Wasser. Ohne jetzt ausführlichst mit dem Abschmelzen der Polkappen sowie den weiteren Auswirkungen auf Flora und Fauna anfangen zu wollen. Das wäre zu umfassend.


    Ich las Ausführungen, die auf ein "Abschmelzen der Pole auf dem Mars" hinwiesen und das jenes ein BEWEIS für die Unschuld des Menschen sei. Niemals! Es ist höchstens ein minderwertiges Indiz. Dass die Sonne dran Schuld ist, kann ich mir nicht vorstellen. Die überwiegende Mehrheit der Astronomen sehen das auch so und nennen als Indiz, dass sich die Aktivitäten im 11-Jahres-Zyklus der Sonne seit etwa 100 Jahren kaum von einander unterschieden haben (Anzahl der Sonnenflecken, Auftreten von Polarlichtern etc. pp.).

    "Vulkanausbrüche stoßen ein Tausendfaches mehr CO2 in die Atmosphäre als wir Menschen." Das mag sein, jedoch sind Lava und Magma nicht allein verantwortlich für den Verlust von 30 Millionen Hektar des Tropischen Regenwaldes. Dass um den Äquator herum viele Pflanzen viel atmen können, sollte doch wohl jedem klar sein.
    Auch wenn man zurecht sauer ist muss man den Verstand bewahren und logisch denken, sich nicht nur auf Zahlen und Daten berufen, die jeder manipulieren kann.

    Also: Wo ist das Problem? Der Klimawandel und die K-Erwärmung sind kein Schwindel! Und es geht lange nicht nur um CO2. Wir werden erst belogen - wie einige richtig erkannt haben - wenn einzelne Personen bzw. Gruppen davon profitieren können und wollen.

    In diesem Sinne:
    Zum Spaziergang bitte den Regenschirm mitnehmen!

  1. oNNy sagt:

    es muss nicht immer "wärmer" werden, wenn es eine vom mensch verursachte klimaerwärmung gibt.
    und dabei finde ich es gut wenn manche leute auf die umwelt achten, sei es bio, gegen gen-food, hybrid oder alternative energien.
    klar werden früher oder später industrien auf dieses konzept umsteigen um selber profit zu erwirtschaften, aber diese entwicklung ist weitaus besser als alles als eine "klimalüge" zu bezeichnen, um nur noch mehr fabriken zu bauen die abgase raushauen und bäche verunreihnigen.

  1. SoylentGreen sagt:

    Ihr Klimafutzis könnt immer noch nicht Umweltschutz und CO2 unterscheiden. Im dem man CO2 einspart, betreibt man keinen Umweltschutz, kapiert das entlich.

    Denn CO2 ist kein Klimakiller, sondern ein natürliches Gas, welches die Pflanzen und alle Lebewesen benötigen, die Fotosynthese betreiben und Sauerstoff produzieren. Ausserdem ist der Anteil an CO2 in der Luft winzige 0.035%. Davon vom Menschen 0.0015%, das ist nichts. Darüber wird aber so ein riesen Geschrei gemacht. Eine totale Hysterie und Übertreibung.

    Es geht bei der Klimalüge um die Behauptung der Schädlichkeit vom menschlichen CO2 und nicht um den Umweltschutz generell. Niemand sagt, man soll Gift in die Atmosphäre blasen, nur CO2 ist ja kein Gift. Nur die Lügner vermischen das trickreich und ihr Gutmenschen fallt darauf rein.

  1. Anonym sagt:

    Hi Freeman,

    Du hast ja schon einige Beiträge zu der Klimalüge gebracht, aber ich meine du hast dabei auf einen sehr wichtigen Punkt vergessen.

    Die heutige Energiepolitik ist darauf ausgelegt Menschen abhängig zu halten, obwohl das eigentlich nur Nachteile hat.
    Ein zentral gespeißtes Stromnetz ist einfach fehleranfälliger und teurer wie verteilte Netze.

    Jeder halbwegs gute Architekt kann bestätigen dass es mit heutigen Technologien ohne weiteres möglich ist (+)-Energie Häuser zu bauen. (Also Häuser die mehr Energie abgeben als Sie benötigen.) Das wird aus Kombination von Wind, Solar und Erdwärme erreicht.
    (Wobei die technologie zur Gewinnung von Erdwärme noch nicht ausgereift ist und hier angeblich noch riesiges Potential steckt.)
    All diese Energiequellen produzieren absolut keinen Abfall.

    Würde man alle Häuser Schritt für Schritt auf diese Technologie umbauen, dann wäre das Energieproblem / Umweltproblem gelöst ! (Das wäre doch mal zur Abwechslung eine sinnvolle EU Subvention ?! - das Geld wäre zumindest Vorhanden)

    Vielleicht sollte man sich bei dieser Sache, wie bei vielen anderen auf die Lösung konzentrieren und nicht sinnlos das Sympthom analysieren ?!

    Und auch wenn wir kein Klimaproblem haben ist es klüger und sinnvoller unsere Energieversorgung aus umweltfreundlichen / unabhängigen Energiequellen komplett gratis zu bekommen! Durch das Überangebot wäre es sinnlos Strom zu verkaufen.

    http://www.ecoloblue.com/
    Hier kann man Geräte kaufen, die aus der Umgebungsluft reines Wasser extrahieren... und somit ebenfalls von Wasserleitungen unabhängig macht.

    Lange können "Sie" es nicht mehr aufhalten, denn mit der Energie-Revolution kommt eine Bewusstseins- Revolution, weil die Menschen unabhängig und damit frei sein werden.

    Aus diesem Blickwickel finde ich die aktuelle "Klimahysterie" ein gutes Mittel zum Zweck.

    lG

  1. Ralf sagt:

    Der unsachliche Beitrag über den CO2-Ausstoß von Vulkanen [Emissionen geologischen Ursprungs] ist lächerlich. Wieviel sie ausstoßen ist nur schwer messbar, das Umweltbundesamt geht aber davon aus, dass es nicht mehr als 2% des anthropogenen Anteils sein können. Ansonsten wäre ein stetiger Anstieg der Temperaturen schon vor der Industrialisierung zu beobachten gewesen.

    Zum letzten Beitrag: Ein zentrales Stromnetz wäre machbar, allerdings müsste man sich um die Instandhaltung mehr kümmern, als unsere Energiekonzerne gegenwärtig bereit sind. Vor einigen Monaten stand ein Artikel im Natur&Kosmos, in dem ein Wissenschaftler eines renommierten Institutes die Meinung vertrat, Energie könnte in Europa seit Jahrzehnten rein alternativ erzeugt werden. Voraussetzung wäre aber ein Zentralnetz, da die europäischen Regionen unterschiedliche Eignungsbedingungen aufwiesen. Solarenergie im Mittelmeerraum, Windenergie in Nord- und Mitteleuropa, Wasserkraft in Norwegen, den Alpen usw.
    Der HAUPTGRUND, warum Energie nicht alternativ gewonnen wird, liegt auf der Hand: Konventionelle Kraftwerke sind um ein großes Vielfaches profitabler - und die Konzerne sträuben sich.

  1. Suchender sagt:

    http://au.news.yahoo.com/a/-/latest/5635299/fielding-wants-solar-flare-theory-investigated/

    der erste australische senator denkt laut ueber die unstimmigkeiten der klimakrise nach.