Nachrichten

Obama hat seine Basis von Anfang an verraten

Sonntag, 9. November 2008 , von Freeman um 15:52

Viele welche Obamas Sieg gefeiert haben und auf den erhofften Wandel setzen, wurden nach nur einem Tag sehr schnell in die Realität zurückgeholt. Nur 24 Stunden nach dem die Wahllokale geschlossen hatten und der Jubel in vollem Gange war, hat Obama seinen Kandidaten für den Posten als Stabschef des Weisse Haus bekannt gegeben, die mächtigste und einflussreichste Position in jeder US-Regierung, Rahm Emanuel, einer der schlimmsten „Rechten“ in der Partei der Demokraten. Obama hat einen notorischen Kriegshetzer bestimmt, was seine Basis der Kriegsgegner völlig vor dem Kopf stossen muss und ein Verrat bedeutet.

Der Stabschef ist der Torwächter an der Seite des Präsidenten. Er bestimmt wer den Präsidenten beraten darf und wessen Meinung er hört. Wer diesen Zugang und Informationsfluss kontrolliert, kontrolliert im Endeffekt auch den Präsidenten.

Was wird er Obama alles ins Ohr flüstern?

Emanuel begann seine politische Karriere als Berater und Spendensammler für die erfolgreiche Kampagne von Bürgermeister Richard M. Daley in Chicago im Jahre 1989.

Emanuels Vater emigrierte 1950 nach Israel und wurde Mitglied der berüchtigten zionistischen Terrororganisation Irgun, die verantwortlich ist eine ganze Serie von Terrorangriffe gegen Palästinenser und Briten durchgeführt zu haben, bei dem Hunderte Zivilisten ermordet wurden. Emanuel selber ging 1991 nach Israel und diente dort in der israelischen Armee.

Danach wurde Emanuel Hauptberater von Bill Clinton im Weissen Haus von 1993 bis 1998, in dem er als Assistent des Präsidenten für politische Angelegenheiten und Strategie tätig war. In dieser Funktion wird er für den „Rechtsruck“ der Clinton-Regierung betreffend Innen- und Aussenpolitik verantwortlich gemacht.

So hat er Clinton dazu gebracht, 8 Jahre lang den Irak zu isolieren und zu bombardieren, überzeugte Clinton den Balkankrieg zu führen und im Inland war er für die Verabschiedung der drakonischen Strafgesetze verantwortlich, mit der man bei jeder Kleinigkeit jahrelang im Gefängnis landet.

Ein echter Faschist, und so einen holt sich Obama in seinen Stab? Dann weis man was in Zukunft mit Obama ablaufen wird.

Aber er ist nicht nur ein Faschist, sondern er benimmt sich wie ein Mafiosi. Während der ersten Clinton Wahlkampagne für die Präsidentschaft, schickte Emanuel einen toten Fisch per Post an einen abtrünnigen Demokraten, das bekannte Zeichen für den Tod, aus dem Film "Der Pate". Er drückte auch seine Wut über andere "unloyale" Demokraten bei einem Abendessen aus, als er mit der Gabel wild auf den Tisch einstach und laut deren Namen ausrief und noch das Wort "tot" jedesmal dazu, sehr zum Schrecken der Anwesenden.

Emanuel wurden Verbindungen zum israelischen Geheimdienst Mossad nachgesagt, deshalb musste ihn Clinton im Jahre 1998 entlassen. Einer der FBI Agenten welche diese Aktivität für den Mossad entdeckte, war der Antiterrorexperte des FBI John O'Neil. O’Neill verlies das FBI im Jahre 2001, weil er mit der Behinderung seiner Arbeit völlig frustiert war und nahm den Posten des Sicherheitschefs im World Trade Center an. Am 11. September 2001 starb O'Neil in den Trümmern von Ground Zero.

Emanuel war auch derjeniger der entschieden hat, im Jahre 1995 Monica Lewinsky als Praktikantin im Weissen Haus einzustellen. Während ihrer Anstellung unterhielt sie angeblich eine aussereheliche Beziehung zu Clinton. Daraus resultierte die Lewinsky-Affäre, die 1998 zur Einleitung eines Amtsenthebungsverfahren durch das amerikanischen Repräsentantenhaus führte.

Clinton wusste, dass der israelische Geheimdienst das Kommunikationssystem des Weissen Hauses angezapft hatte. Lewinsky machte unter Eid vor dem Office of Independent Counsel folgende Aussage: "Er verdächtigte eine aussländische Botschaft, sie würden seine Telefonleitung abhören. Sollte sie je gefragt werden, würde sie sagen, dass die beiden nur Freunde wären. Wenn jemand über den Telefonsex Fragen stellen würde, dann sollte sie sagen, dass sie wussten, die Gespräche werden schon länger aufgezeichnet, und der Telefonsex wäre nur eine Show."

Es wird angenommen, Lewinski wurde extra vom Mossad ins Weisse Haus geschleust, um Clinton in eine Honigfalle zu locken, und dadurch erpressbar zu machen. Emanuel war Teil dieser Geheimdienstoperation, im Auftrag der Likud Partei und Binyamin Netanyahu, um Clintons Friendensvorschläge für den Nahen Osten zu torpedieren.

Nachdem Emanuel die Clinton-Regierung 1998 verlassen musste, war er in Chicago als Investmentbanker bei Wasserstein Perella tätig, wobei er ein Vermögen von $18 Millionen in weniger als drei Jahren ansammelte, bis er dann in den Kongress gewählt wurde.

Als Führer des Wahlkampfkomitee der Demokratischen Partei seit 2004, hat Emanuel alle Kandidaten die eine rechte Politik und Pro-Krieg und Pro-Konzerne waren gefördert, gegen alle die Pro-Arbeiter und Anti-Krieg waren. Er sorgte dafür, dass seine konservativen Schützlinge Millionen an Wahlkampfgelder erhielten, um die progressiven Gegner zu besiegen.

Emanuel war einer der Hauptunterstützer des Krieges gegen den Irak und hat die Invasion des Landes befürwortet. Tatsächlich war er der einzige der neun Kongressabgeordneten der Demokraten aus Illinois, welche Bush unterstützten und uneingeschränkte Vollmachten gab, den Irak zu überfallen, ein Land welches überhaupt keine Bedrohung für Amerika darstellte.

Deshalb überrascht es nicht, dass Emanuel regelmässig mit den Republikanern für die Finanzierung des Irakkrieges abgestimmt hat und sich gegen die eigenen Parteikollegen stellte, welche einen Zeitplan für den Abzug der US-Besatzungstruppen verlangten, um den Krieg dort zu beenden.

In einer Zeit des Rekordstaatsdefizit, hat Emanuel vehement die Erhöhung des Budgets für das Pentagon vertreten und alle Versuche seiner Parteikollegen blockiert, die völlig ausufernden Militärausgaben einzuschränken.

Er ist der grösste Falke was den Iran betrifft und hat gegen alle Versuche der Demokraten gestimmt, die Bush-Regierung daran zu hindern, einen Krieg gegen den Iran zu starten. Er ist auch einer der laufend die Behauptungen der Bush-Regierung unterstützt hat, über die völlig aus der Luft gegriffene iranische nukleare Bedrohung.

Auf der anderen Seite hat er aber gegen alle Versuche der Demokraten gestimmt, um die nukleare Proliferation zu verhindern, damit Indien nicht von den USA in ihrem Atomwaffenprogramm geholfen wird.

Emanuel ist auch ein prominenter Falke was Israel betrifft, in dem er die Bush-Regierung scharf angriff, weil sie es sich erlaubte Israel wegen seiner Politik der Ermordung von Palästinensern, der laufende Diebstahl des Landes der Palästinenser und der ethischen Säuberung dieses Volkes zu kritisieren.

Er war ein prominenter Befürworter des verbrecherischen Angriffs der Israelis auf den Libanon 2006, bei dem 1.2 Millionen Clusterbomben abgeworfen wurden, und er kritisierte scharf die internationalen Menschrechtsorganisationen, wie Amnesty International, was ihnen denn einfallen würde, es zu wagen Israel wegen Verletzung der humanitären Gesetze anzuprangern.

Wie uneinsichtig und gefährlich sein Charakter ist, kam zum Vorschein, als er bei einem Interview von dem bekannten Journalisten Tim Russert gefragt wurde, ob er denn wieder für den Krieg stimmen würde „im Wissen es gab keine Massenvernichtungswaffen im Irak,“ worauf Emanuel antwortete, dass er selbstverständlich genau so entscheiden würde. Damit hat sich Emanuel als Kriegstreiber entlarvt, es ging nie um die nationale Sicherheit, sondern um Öl, Imperialismus und um Israel.

Die Wahl von Emanuel als Stabschef, ist ein klarer Verrat und ein Schlag ins Gesicht für alle progressiven Kriegsgegner, die als Basis für Obamas Sieg gesorgt haben. Aber bereits die Wahl von Joe Biden als Vizepräsident, einer der schlimmsten Kriegshetzer und Zionisten im Kongress überhaupt, hätte alle gutgläubigen Obama-Fans schon längst aufwecken müssen, wie sie mit dem Slogan „Change We Can Believe In“ nur ausgenutzt und verarscht werden.

Umgeben von diesen Faschisten die ihn kontrollieren und beeinflussen, wird Obama ganz klar die Kriegspolitik von Bush weiterführen, wenn nicht sogar kräftig steigern. Diese schockierende Auswahl von Emanuel zeigt, wo die Reise hingehen wird. Obama hat seine Basis von Anfang an verraten.

09.11.08 - Wie man hier sieht, versucht schon Wikipedia den Eintrag über den Vater von Emanuel zu löschen. Jetzt wird die Vergangenheit der neuen Regierungsmitglieder bereits retuschiert.

11.11.08 - Die Seite ist heute gelöscht worden. Warum darf man sie nicht mehr sehen? Ich hab sie aber gesichert. Das stand vorher auf Wikipedia:

Benjamin M. Emanuel (né Auerbach) is a Chicago pediatrician and former member of the Irgun[1][2]. He is the father of NIH bioethicist Ezekiel J. Emanuel, U.S. Congressman and White House Chief of Staff-designate Rahm Emanuel, talent agent Ari Emanuel, and adopted daughter Shoshana.[1] Benjamin Auerbach was born in Jerusalem in 1927,[1] the son of pharmacists who had fled Russian pogroms.[3] The family adopted the surname Emanuel in 1933, after Benjamin’s brother, Emanuel Auerbach, was killed in a skirmish with Arabs in Jerusalem.[1] In the 1940s, Benjamin Emanuel interrupted his medical school training in Switzerland to take part in an unsuccessful scheme to smuggle guns from Czechoslovakia to the Israeli underground.[3] He later served as a medic in the 1948 Israeli war of independence.[3] In 1953, his medical training brought him to Chicago's Mount Sinai hospital, where he met X-ray technician Martha Smulevitz, the daughter of a Moldavian immigrant and union organizer.[3][4] The couple married and briefly lived in Israel before returning to Chicago.[3] They had three sons within four years, and according to Benjamin Emanuel, named their second son in honor of Rahamim, a Lehi combatant who was killed.[2] They later moved to Wilmette and adopted their daughter.[1] Benjamin sent his sons to summer camp in Israel, and Marsha insisted they take ballet lessons and accompany her to civil rights protests, where she was arrested three times.[3] Dr. Emanuel's pediatrics practice grew to one of the largest in Chicago.[3]

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=cpP7b2lUxVE
    http://www.youtube.com/watch?v=0YOh-rpvjYg

    was lustiges zwischendurch, ich hab mich bald schlappgelacht :D

  1. freethinker sagt:

    Sag ich doch!
    Ein Kriegsverbrecher geht und der nächste steht schon bereit.

  1. Anonym sagt:

    Mag ja alles sein, nur eines ist er nun mal eben nicht:
    Der Präsident!

  1. Anonym sagt:

    So, was machen wir jetzt mit diesem Wissen?
    Nix, denn die Dinge passieren so oder so!
    Also hoch die Flasche und Prost!

  1. banane/berlin sagt:

    einfach krank.!

  1. Anonym sagt:

    kommr noch toller:

    Obamas amerikanischer Traum: Leibeigenschaft
    Kurt Nimmo
    Infowars
    November 7, 2008



    "Wenn man sich entscheidet zu dienen - ob seiner Nation, seiner Gemeinde oder einfach seiner Nachbarschaft - ist man mit dem fundamentalen amerikanischen Ideal verbunden dass wir Leben, Freiheit und das Streben nach Glück nicht nur für uns selbst, sondern für alle Amerikaner wollen. Deshalb heißt es der amerikanische Traum,"


    erklärt Obama auf seiner neuen Webseite. Obamas Vision vom amerikanischen Traum beinhaltet jedoch nicht die freie Entscheidung amerikanischer Bürger, freiwillige Arbeit in der Gemeinde bzw. der Nachbarschaft zu leisten. Es soll vorgeschrieben sein.


    "Obama wird alle Bürger jeden Alters auffordern, Amerika zu dienen durch die Entwicklung eines Plans, laut dem jedes Jahr 50 Stunden Gemeinschaftsdienst in Middle- und Highschools sowie 100 Stunden Gemeinschaftsdienst an Universitäten verlangt werden."


    Es werden nicht nur junge Leute von der Regierung zum Dienst "aufgefordert" werden. Sogar Leute höheren Alters sind inbegriffen.


    "Obama wird Amerikaner, die in den Ruhestand gehen, ermuntern zu dienen durch eine Verbesserung von verfügbaren Programmen für Individuen über 55 Jahre, während gleichzeitig Jugendprogramme beworben werden wie Youth Build und Head Start."


    Wie der Albuquerque Examiner gestern erwähnte, will Obamas Stabschef Rahm Emanuel einen Zwangsdienst für 18- und 25-jährige Amerikaner.


    "Sie werden aufgefordert werden, zu einer dreimonatigen Grundausbildung in ziviler Verteidigung in ihrem Bundesstaat oder ihrer Gemeinde zu erscheinen,"


    schreibt Emanuel in seinem Buch "The Plan: Big Ideas for America."


    "Diese jungen Leute werden verfügbar sein um sich um die drängendsten Bedürfnisse ihrer Gemeinden zu kümmern."


    Es scheint nun als werde sich Emanuels als Patriotismus verkleidete Version eines Zwangsdienstes nicht auf die Jungend beschränken, sondern für alle Amerikaner verbindlich sein. Im Juli enthüllte Obama seinen Plan für eine "zivile nationale Schutzmacht die genauso mächtig, genauso stark, genauso gut finanziert" sein soll wie das US-Militär. In der Rede sagte Obama:


    "Leute aus jedem Alter, von allen Positionen und Fähigkeiten werden aufgefordert werden, zu dienen."

  1. Illuminator sagt:

    Solche Infos lassen mich hier immer mal wieder gerne lesen. Ich habe die Begeisterung um Obama noch nie geteilt. In meinen Augen ist er ein gut aussehender Blender, ein Glückskind. Sicher auch durchaus mit guten Absichten, aber dass er fremdgesteuert ist dürfte wahrscheinlich sein. Wer weiß ob er seinen Vize und seinen Stabschef wirklich ganz alleine wählen durfte oder ob das vielmehr Schulden sind, die er seinen Wahlhelfern und Spendern zahlen muß. Letztlich ist halt alles eine Geldfrage. Es lebe die Demokratie oder so...

  1. Anonym sagt:

    Die Menschen können es manchmal nicht verstehen, trifft ein was sie vorausgesehen.
    Doch die Klügeren sind schon ganz still. Es kommt nun was im Grunde keiner will.
    Die Krux ist, man hat ihn gewählt, und er wird wohl der neue Präsident werden.
    Unangenehm ist nur, dass er nicht gesagt hat wohin sein langer und steiler Weg nun führt. Offenbar soll es aber abwärts gehen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman ?

    Hast du das gesehen,und wie siehst du das ?
    http://www.videogold.de/planet-nibiru-und-sein-einfluss-auf-unsere-welt/

    Wen das stimmt...is mir obama und...ziemlich egal!
    Greetz

  1. Anonym sagt:

    17;04

    Zeig mir deine Freund und ich sage dir wer du bist.

    Klar,er holt sich die Leute ins Boot um dann gegen sie zu arbeiten.

    Logisch!

  1. Marco H. sagt:

    @anonym 17:08

    Zitat: "So, was machen wir jetzt mit diesem Wissen?
    Nix, denn die Dinge passieren so oder so!
    Also hoch die Flasche und Prost!"

    Wenn genug Leute die Faxen dicke haben, stehen die Mutigsten von ihnen auf und gehen auf die Straße. Ihnen schließen sich dann andere weniger Mutigere an usw.

    Zum Artikel: Schon lange war bekannt wer Obama nicht nur finanziell unterstützt, also war auch klar wohin der Weg weist.
    Die momentanen Kriege abzubrechen würde auch bedeuten, die USA bloß zu stellen und das wird in keinem Jahrhundert passieren.

  1. El. sagt:

    nicht verzagen

    "Viele, die die schändlichsten Dinge tun, führen die vortrefflichsten Reden.", Demokrit, (460-371 v. Chr.) .

    „Wir werden als Koalition an dem gemessen, was in Wahlkämpfen gesagt worden ist. Das ist unfair.“, Franz Müntefering

    un damit keine Zweifeln bleiben:

    “Denn wir haben wahrlich keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit.”, Angela Merkel

    Mit jeder Wahlteilnahme verwirken wir unseren Anspruch auf die Demokratie.

  1. Anonym sagt:

    die drei säulen der macht:
    LEGISLATIVE
    JUDIKATIVE
    EXEKUTIVE
    d.h...alle macht den satanisten
    ja liebe leut, sprechen wir von "demoktratie" oder von "inquistion"
    sprechen wir vom "american dream"
    oder von "american nightware" ?

    der puppenspieler von nirgendwo wird
    sich dem drehbuch der satanisten fügen.
    goodbye america, lebewohl schöne welt...seufz

  1. Anonym sagt:

    @17:57
    wenn es nibiru gibt, wieso sollte die elite dann noch versuchen die welt zu unterjochen?

  1. Anonym sagt:

    Eine ganz schöne miese Drecksratte also.
    Als ich seine Fresse,die zum kotzen ist zum ersten mal sah,wusste ich sofort bescheid.
    Ein Bild sagt eben mehr als Tausend Worte.
    Wenn der neger den als stabchef nimmt,dann beweist das doch klar und deutlich,dass der auch nicht besser ist.
    Dreckspack eben.
    Zumindest ist es gut dass wir fast alle wussten,mit wem wir es zu tun haben.
    Hoffe dass dieser Bericht von freeman jetzt auch dem letzten Skeptiker oder hoffnungsträger die Kartoffel von den Augen nimmt.
    Wenn nicht,dann ist denen absolut nicht mehr zu helfen.

  1. Anonym sagt:

    Keine Ueberraschung fuer diejenigen, die sich aus deinem Blog ueber das Thema informiert haben.
    Gute Arbeit, sehr informativ, Vielen Dank

  1. Anonym sagt:

    9. November 2008 17:57

    Hi.
    Ich hab das Video auch gesehen,kann mir aber beim besten willen nicht vorstellen dass ein anrasender Planet der noch Millionen oder milliarden von Km entfernt ist,schon jetzt folgen auf der Erde sichtbar oder spürbar macht??
    Andererseits,schau dir mal dieses Video an.

    http://video.google.de/videoplay?docid=2849281935454460452&hl=de

    Das Video hat eine länge von über 3 st,und du must sehr gut zuhören um alles gut zu verstehen,oder 2x anschauen.
    Die Qualität ist net extra.
    Komischerweise,sind viele Muster zu erkennen,die genau das ende des Kalenders der Mayas unterstützen oder bestätigen,dass alles ein ende finden wird.
    Ohne jetzt paranoia zu werden,und immer mit beiden Füssen auf dem Boden zu bleiben,denke ich ohne genau zu wissen was genau,dass etwas auf uns zukommen wird so oder so.
    Fragt sich nur was?
    Beste grüsse.
    Jeff

  1. Anonym sagt:

    9. November 2008 17:57

    Omg sorry.
    Ich hab die adresse des 2 Teils vorhin reingeschmissen.

    Hier also zuerst der erste Teil.

    http://video.google.de/videoplay?docid=464737810063885787&hl=de

  1. Anonym sagt:

    Die Wahrheit über Obama http://www.southparkstudios.com/episodes/207897

  1. stachel_69 sagt:

    @ anonym 17:57
    also, wer diesem film glaubt, glaubt auch alles andere, was uns erzählt wird.
    die erde braucht doch für eine sonnenumrundung ein wenig mehr als 365 tage.
    wnn dieser himmelskörper z.b. an tag 1 genau hinter der sonne ist, ist die ausrichtung der drei himmelskörper erde-sonne-planet x.
    ein halbes jahr später müßte die ausrichtung der drei himmelskörper so aussehen sonne-erde-planet x!!!
    da müßte dieser "planet x des nacht´s doch von der erde aus super zu sehen sein.

    ...und zu obama will ich noch sagen:
    war der erzengel gabriel nicht auch dunkelhäutig ????

  1. Anonym sagt:

    Alles Psychopathen, wer nicht weiss was Psychopathen sind, kann sich hier schlau machen-
    Der Link
    http://quantumfuture.net/gn/zeichen/psychopathie/psychopath1.php#fnref:4

  1. Anonym sagt:

    @ 9. November 2008 19:58
    Ändere deine Wortwahl, du machst dich angreifbar...

  1. Anonym sagt:

    Das US Bildungssystem wirkt:

    Die dümmsten Kälber,
    wählen ihren Metzger selber!

    Als einer von ihren kann Obama sicherlich sehr einfach unbeliebte Entscheidungen durchsetzen, ohne dass die dumme breite Masse sich ihm entgegenstellt.

  1. Anonym sagt:

    @10. November 2008 00:07

    "Als einer von ihren kann Obama sicherlich sehr einfach unbeliebte Entscheidungen durchsetzen, ohne dass die dumme breite Masse sich ihm entgegenstellt."

    Man wählt die SPD in Deutschland, damit sie ihre eigenen Wähler schindet, das klappt auch besser, als wenn das CDU oder FDP wäre. Und die SPD-Wähler merken das nicht, die Kälber.

    Ich wäre nicht so überheblich gegenüber den US-Bürger.

  1. Anonym sagt:

    anonym empfiehlt zu diesem artikel:
    globalfire, struggle for the world,google com.
    interessant, was die systempresse so verschweigt....

  1. Anonym sagt:

    Du kannst ja gleich eine Serie ueber die Berater der Obama Regierung starten.Hier noch ein link dazu: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=10860 Die Verursacher der Weltfinanzkriese sind wieder mit dabei.Rahm Emanuel war ja einer der Absahner unter den Spekulanten.Er hat damals auch Monika Lewinski als Praktikantin ins weisse Haus geholt und nach der Affaere war Clinton erpressbar.Ein Schelm wer sich Boeses dabei denkt.Fazit:aussen Obama,innen Clinton(was den Beraterstab von Obama betrifft).Fast alle sind bei Bill in Diensten gewesen.

  1. Dietmar Hillsgruber sagt:

    Zitat:

    "Es wird angenommen, Lewinski wurde extra vom Mossad ins Weisse Haus geschleust, um Clinton in eine Honigfalle zu locken, und dadurch erpressbar zu machen."

    Mann, da hat der Mossad aber Glück gehabt!

    Denn wenn ich zu sagen gehabt hätte, dann hätte man eine ATTRAKTIVE und HÜBSCHE Frau genommen.

    So etwas stümperhaftes kann ich mir beim Mossad nicht vorstellen1

  1. Anonym sagt:

    abwarten...
    Obama mußte erstmal sein Nominierungsversprechen einlösen.
    Überwerfen sich die beiden in wichtigen Punkten tauscht er ihn aus...

  1. Anonym sagt:

    Was soll daran stümperhaft sein? Du denkst in Hollywood-Klischees, mit einem Fotomodell als Verführerin. Das echte Leben ist viel normaler. Sie haben ja (fast) alles erreicht, Clinton ist in die Falle getappt, hat sich einen Blow-Job verpassen lassen, wurde beim Lügen erwischt und dann lief ein Amtsenthebungsverfahren. Damit war er mal sehr geschwächt und mit Selbstrettung beschäftigt. Die Lektion hat er dann kapiert. Das sie ihn nicht ganz aus dem Amt entfernen konnten, war ja eh nicht ihre Absicht.

  1. Anonym sagt:

    Nibiru?

    Total unwahrscheinlich.

    Denn es müßte doch den einen oder anderen Astronomen geben, der darüber informiert ist.

    NIEMAND weiß jedoch etwas zu diesem "Planeten". Auch die NASA weiß nichts dazu, oder die ESA, oder die Südsternwarte.

    IMHO ziemlich unwahrscheinlich.

  1. Anonym sagt:

    Hallo !

    einfach google benutzen und selbst entscheiden ob nibiru existiert oder nicht !
    hier sind paar links:
    http://de.netlog.com/clan/nibiru
    http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20071129011209AAN4IPf

    http://www.secret.tv/artikel4955177/Planet_Nibiru

    http://www.deistung.de/weltall/veroffentl/Planet%20X.htm

    Greetz

  1. Barack Obama, Designierter und "designed" 44. US-Präsident - Der Massenbeschwörer - Die Pop-Ikone - Der Führer? - Der Erlöser? - Der Messias? - Wegbereiter des Antichrist? - Der falsche Prophet?

    Bild: http://www.barackobama.com/index.php
    https://donate.barackobama.com/page/smartproxy/www.barackobama.com/images/thankyou_banner.jpg


    Barack (-er hat gesegnet-) Obama, wer ist dieser Mann? Woher kommt er? Wohin führt er die Massen?


    Barack Obama, Massenbeschwörer und Pop-Ikone.

    "YES WE CAN" - Ja, wir schaffen es.



    Der medial weltweit mit Getöse auf allen Kanälen begleitete "Wahlkampf" - mit einem Finanzeinsatz von einer Milliarde US$ der teuerste der Geschichte - und der nachfolgende "Sieg" Barack Obamas haben wahrlich historische Ausmasse angenommen.

    Dies ist bemerkenswert, insofern als dass Obama Stand heute, 7. November 2008 weder von den Elektoren gewählter noch bestätigter noch inaugurierter Präsident ist. Und alle Welt und die Medien behandeln ihn bereits, als wäre er schon im Amt, was aber erst in 77 Tagen der Fall sein wird.

    Umso erstaunlicher das Tempo, das Obama anschlägt, um sich als neuer "Welt-Führer" zu geben. Bereits wurden "heisse" Telefone geführt mit den wichtigen, westlichen Regierungschefs - Russland muss noch etwas warten mit der Obama'schen "Begrüssung", bis die Aufregung über die "Raketen-Fuchtelei" sich etwas gelegt haben wird...

    Sarkozy, Brown, Merkel und die Begleit-Trosse kämpfen bereits um Flugzeugplätze und um knappe Audienz-Minuten bei der Ikone der Massen, der Pop-Ikone Obama.

    Hat Amerika jetzt seine eigene Version eines umtriebigen Zappel-Sarkozy, der keinen Widerspruch duldet, dafür absoluten Gehorsam von seinem Umfeld und vom ganzen Volk einfordert. Führer und Verführer sind gefährlich nahe auf dem schmalen Grat von HOPE und CHANGE .

    Die Hoffnungen der ganzen Welt, die auf den Heilsverkünder, ja den neuen Heiland! Obama gerichtet sind, sind für einen einzelnen nicht zu stemmen. Wie soll Obama z. B. die durchschnittliche Kreditkartenlast von US$ 10'000 pro US-Haushalt wegnehmen? Wie bekommt der entlassene Fliessbandarbeiter in Detroit rasch zu einer neuen Hoffnung auf dem zusammengebrochenen Arbeitsmarkt? Wer bezahlt Amerikas unglaublicher Schuldenberg von über zehn Billionen Dollar (ten trillions) gegenüber den ausländischen Gläubigern? China und Japan werden sich nicht so einfach abspeisen lassen...

    Eine Staatsverschuldung in dem erschreckende Ausmass, wie die USA sie bis heute angehäuft haben, hat in der Geschichte der "modernen Zivilisation" immer in einen Krieg, in einen Weltenkrieg gemündet.

    Die USA, äusserst effizient in kürzester Zeit abgewirtschaftet durch acht Jahre Bush-Cheney-Rumsfeld-Wolfowitz-Rice-usw.-Regime, steht vor und in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, die beängstigend an die Weimarer-Republik mahnen.

    Damals in Europa, genauer im niedergewirtschafteten und unter der Hyperinflation leidenden Deutschland, ergriff nicht etwa nur eine entschlossene und durchorganisierte, wohl-finanzierte Partei die Macht im Lande; nein, es war vielmehr eine ganze Bewegung des Volkes, vor allem der jüngeren Bevölkerung, die nach Erlösung drängte, nach Erlösung aus den riesigen Problemen und der Drangsale des Überlebens-Alltags der damaligen Zeit.

    Diese unglückselige Phase in der Geschichte der Menschheit droht just ennet des Atlantiks, diesmal im ehemals mächtigsten Superstaat der Erde, der USA, auszubrechen.

    Was, wenn sich herausstellt, dass die gleichen Strömungen und Kräfte ausgerechnet HOPE und CHANGE den Weg ebnen und den ihrigen "Auserwählten" davon verkünden und predigen lassen, die die Geld- und Finanzkrise mindestens mitverantworten, wenn womöglich sogar selbst ausgelöst und mutwillig herbeigeführt haben?

    Sollte sich diese dunkle Befürchtung bestätigen, würden dann die Massen ihrem Heilsverkünder immer noch folgen?

    Wir hoffen, dass solche Überlegungen nicht zutreffend sind. Doch die ersten Auswahlen an erfahrenen Männern für das künftige Kabinett Obamas zeigen deutlich eines auf: Die alten Füchse und Hasen mischen wieder mit. Das sind keine Anzeichen für einen "echten Change"!

    Obama ist wie ein scharfes Messer, so scharf, dass es höchstgefährlich zweischneidig ist und von den Insidern der Macht leicht missbraucht werden kann. Obama ist zudem unschwer erpressbar: Spurt er nicht, so müsste bloss der Schutz seiner Person etwas "löchrig" umgestaltet werden. Selbsternannte "Wunsch-Killer" haben sich offenbar schon mit erhobener Waffe vor laufender Kamera "ge-outet", ein schwarzer Präsident sei für sie schlicht nicht duldbar.

    Obama muss und wird wohl auch einige wichtige Dinge tun, um das Vertrauen seiner Wähler, des amerikanischen Volkes, ja der ganzen westlichen Welt zu bestätigen. Solcherart wichtige Korrekturen könnten und müssten sein:


    - Wieder-Anerkennung und Respektierung des Internationalen Rechts

    - Überführung der Guantanamo-Gefangenen in ein rechtstaatliches Verfahren, Aufhebung des Status "rechtlose Kämpfer"

    - Schliessung von Guantanamo

    - Schliessen aller Geheim-Gefängnisse auf der Welt

    - Gewähren des Zugangs des IKRK zu den Guantanamo-Häftlingen

    - Weltweites Verbot von Foltermethoden wie "Waterboarding" (gegenüber den weltweit operierenden Verhör"spezialisten")



    Ob Obama tatsächlich einen echten CHANGE herbeiführen darf, kann und will, wird sich zudem daran messen lassen müssen:


    - Ob er die von der Bush-Regierung zusammen mit der Homeland Security im Stillen vorbereiteten "Martial-Law"-Gesetze für null und nichtig erklärt (bevor es zu spät ist).

    - Ob er die Homeland Security Behörde zurückbindet und auflöst (bevor es zu spät ist).

    - Ob er die vorbereiteten, für den "Ernstfall" bestimmten "Detention camps" schliesst.

    - Ob die Geheimdienste unter seiner Regierung die Abhörmethoden und Lauschangriffe auf Telefon- und Internet-Verkehr (des eigenen Volkes!) stoppt.


    - Ob das Recht, Öl zu fördern, es gegen Euro anstelle von "Petro-Dollars" verkaufen zu dürfen, den Irakis zurückgegeben wird.

    - Ob das irakische Volk Gutmachungen erhält.

    - Ob das afghanische Volk Gutmachungen erhält.

    - Ob die Ereignisse vor, am und nach dem 11. September 2001 unter seiner Regierung aufgedeckt werden.

    - Ob unter seiner Regierung, das Recht Geld zu drucken, wieder in die Hände des Volkes gelangt.

    - Ob dem Bankenkartell Riegel geschoben werden, sich endlos per Zins- und
    Spekulationsgewinnen einseitig zu bereichern.

    - Entschuldung der dritten Welt, Afrikas.

    - Freigabe von bisher hartnäckig unterdrückten "Freie Energie"-Technologien an die Menschheit zur freien Nutzung.




    All diese wichtigen Fragen sind jedoch zugleich höchst zweischneidig. Denn schnell wird daraus eine "Neue Weltregierung", eine "Neue Weltordnung", von der die Menschen nicht automatisch erwarten dürfen, sie würde sie befreien.

    Lassen Sie die Bildersammlung unten auf Sie wirken - versuchen Sie herauszuspüren, wer oder was, welche Strömungen und Kräfte Obama zum Sieg verholfen haben, wer diesen "Messias" aus dem politischen Nichts finanzieren half.

    Die in der äusserst durchdachten und geschliffenen Kampagne verwendete Symbolik ist leider nicht harmlos und kann für das amerikanische Volk und weitere Völker "Einschneidendes" zur Folge haben.


    Zur Bildersammlung:
    http://initiativevernunft.twoday.net/stories/5304469/


    initiative vernunft
    Impuls- und Informationsplattform für Mensch und Mitwelt in gemeinsamer Zukunft
    http://initiativevernunft.twoday.net

  1. Anonym sagt:

    Hallo !
    18.18

    Hier ist noch 1 link für dich :
    http://bunkerbau.ws24.cc/

    auszug :
    In Norwegen ist ein riesengrosser Samenspeicher gebaut worden. Etwa um die Welt nach Nibiru wieder bepflanzen zu können?
    ich sag dazu,Bundeswehr und Polizei aufgaben ??Teroristen lach mich tot-wir werden alle teroristen sein !

    http://www.planet-x.150m.com/washpost.html

    Wie gesagt,selber entscheiden...!

    Greetz

  1. Schwuchtelz sagt:

    Hy Freeman und Wissensdurstige ,

    hab letztens ein Buch von Z.Brzezinski gelesen,das war sehr interessant nur schon ziemlich alt. Dann hab ik mich mal etwas schlau gemacht und einen interessanten Link gefunden von der Uni- Kassel. Ist sehr interessant, es geht um den oben genannten Akteur und dieser Artikel beschreibt sehr genau die Absichten des Herrn Obamas und seiner Crew!

    http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/regionen/USA/nach-bush.html

    Freemann ik find deine Seite echt Klasse und sehr sehr Infomativ.
    MFG Schwuchtelz

  1. Anonym sagt:

    Bitte lesen!

    http://de.rian.ru/world/20081111/118238698.html

  1. Anonym sagt:

    ... and Wikipedia

    The illuminati sell Wikipedia as the pinnacle of the "information highway" and "free speech".
    In fact you can use Wikipedia: to quickly check if a particular lie is part of the the illuminati core lies, i.e. the lies that can be under no circumstances questioned.
    Checking the 9/11 page is enough to understand that Goebbels would be proud of Wikipedia.
    What better example to see the differences between how Hitler before World War II and US & EU adminstration before the final showdown are staged?

    alles klar?

  1. Anonym sagt:

    Zu den Verbindungen von Obama siehe auch hier: http://www.parteidervernunft.de/2008/11/07/obama-wird-nichts-andern/

    Das ist meines Wissens die einzige Partei die gegen den Überwachungsstaat und für eine unabhängige Untersuchungskommission zum 11. September kämpft. (http://www.parteidervernunft.de/programm/)
    Das weiter Programm ähnelt dem von Ron Paul

  1. Anonym sagt:

    Hallo, dem investigativen Journalisten und Bürgerrechtler Smith ist es gelungen, für HEUTE 18:30 Ralph Nader zu einem Live-Internetradio-Interview einzuladen. Nader war der 3. Präsidentschaftskandidat für die US-Wahlen in 2008.


    Hier wird die Sendung ausgestrahlt:

    21.11.2008 um 18:30 MEZ

    http://www.ciinetwork.net/broadcasting/audiostreamlink.htm


    (Dieser Radiosender wird von Moslems geleitet, die es nicht mehr wortlos ertragen wollen, daß sie durch die Geschichtslüge von 9-11 immer noch als massenmordende Terroristen darstellt werden, nur damit kleine einflußreiche Hintergrundnetzwerke daraus ihren politischen und finanziellen Nutzen ziehen können)

    Nader wäre ein von den Hintergrundnetzwerken unabhängiger Präsident geworden. Er erhielt aber nur 0,5% der Stimmen, denn die US-Sheeple zogen es vor, für eine der beiden Hochfinanzmafia-Marionetten Obama oder McCain zu stimmen, die zuvor von diesen Netzwerken mit beliebig viel Wahlkampfgeldern und Sendezeit ausgestattet worden waren, so daß die Wahl für die undemokratischen tatsächlichen Machthaber im Hintergrund der USA eine harmlose win-win Situation bedeutete.

    Trotzdem wird das amerikanische politische System immernoch Demokratie genannt, aber das ist es leider schon lange nicht mehr.

    Und auch Europa ist nach dem amerikanischen Vorbild auf dem besten Wege sich noch weiter in eine Fassaden-Demokratie zu entwickeln. Da diese Entwicklung bewußt geduldig und langsam vollzogen wird bei gleichzeitiger Meinungsgleichschaltung der Medien, hat die Gesellschaft kaum Chancen, sich dagegen zu wehren oder dies überhaupt wahrzunehmen und zu diskutieren.