Nachrichten

Obama ist noch nicht der gewählte Präsident

Freitag, 7. November 2008 , von Freeman um 00:05

Hier eine kleine Lehrstunde über das amerikanische Wahlsystem.

Viele meinen, Barack Obama ist als 44. Präsident der Vereinigten Staaten am 4. November direkt vom Volk gewählt worden. Das ist nicht so. Was die Wahlberechtigten in den USA tatsächlich gemacht haben, sie haben Wahlmänner gewählt, die dann den Präsidenten wählen. Es ist eine indirekte Wahl. Obama ist noch nicht als Präsident gewählt.

Das Wahlmännergremium schickt seine Stimmen per eingeschriebenen Brief am 15. Dezember nach Washington ab. Die Bekanntgabe der Wahl und Bestätigung wer Präsident ist, findet am 6. Januar 2009 bei einer gemeinsamen Sitzung des Kongress statt. Die Mehrheit der Stimmen von 538, also 270 sind notwendig um zu gewinnen. Am 20. Januar wird der neue Präsident dann vereidigt.

Dieses Gremium an Wahlmännern wird Electoral College genannt. Es wählt alle vier Jahre den Präsidenten und Vizepräsidenten. Es wird im zweiten Artikel der Verfassung der Vereinigten Staaten beschrieben und besteht aus zur Zeit 538 Wahlmännern, die von den 50 Bundesstaaten sowie dem Bundesdistrikt entsandt werden.

Was sehr interessant am amerikanischen Wahlsystem ist, bei der Hälfte der Bundesstaaten sind die Wahlmänner nicht an die Entscheidung der Wähler gebunden. Sie können sich anders entscheiden. So wäre es denkbar, dass McCain noch Präsident werden könnte ... oder Ron Paul ;-)

In 24 Bundesstaaten sind die Wahlmänner frei in ihrer Entscheidung für einen Kandidaten, könnten also auch entgegen dem Wählerwunsch abstimmen. In 26 Bundesstaaten und Washington D.C. sind die Wahlmänner indes per Gesetz – und zusätzlich oft per Gelöbnis an den Staat oder ihre Partei – dazu verpflichtet, nur für einen bestimmten Kandidaten abzustimmen.

Obama hat 364 Wahlmänner und McCain 163, 11 sind unentschieden.

Ist das schon mal passiert, dass die Wahlmänner anders gewählt haben als vorgegeben? Ja, im Jahre 1976 hat ein republikanischer Wahlmann aus Washington, statt für Gerald Ford, sich für Ronald Reagan entschieden. Im Jahre 1972 hat ein Republikaner aus Virginia einen Libertären gewählt, statt Richard Nixon.

Es ist unwahrscheinlich, dass so viele Wahlmänner sich gegen Obama entscheiden, um unter die 270 zu fallen, aber möglich wäre es, speziell wenn bis zum 6. Januar 2009 etwas passiert ... wie zum Beispiel, wenn sich herausstellt, Obama ist gar kein „natürlich geborener Amerikaner.“

Übrigens, der sogenannte Popular Vote, also die genaue Zahl der abgegebenen Stimmen für die Kandidaten, ist 53% für Obama und 46% für McCain.

insgesamt 49 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    zum thema: obama-kein natürlich geborener amerikaner-...

    http://www.freigeistforum.com/forum/index.php?topic=22235.0

    das würde sogar die antichristthese untermauern. nun ja vielleicht versteht der normale mensch ja etwas anderes unter dem begriff antichrist, als jemand, der weiss das jesus christus nicht der sohn gottes war. bzw sind wir alle kinder gottes...

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube, dass der Obama ein Wolf im Schafspelz ist!

    Dieser messianische Touch, den ihm die Massenmedien geben, ist nicht zum Aushalten...

    Obama ist nicht wirklich schwarz, er ist durch und durch weiß! Er ist eine Marionette von Wallstreet und Brzenzinski...

    Er kommt aus der Nähe der Stiftungen (Ford/Carnegie/Rockefeller/Annenberg). Diese Stiftungen sichern die derzeitigen Machtstrukturen in den USA (den status quo)...
    Er hat für drei Stiftungen in Chicago gearbeit, genauso wie seine Mutter schon für die Ford-Stiftung gearbeitet hat...


    Was soll damit bezweckt werden?

    Obama ist ein community organizer! Er stellt sich als Führer der schwarzen Community hin, aber letztendlich sorgt er dafür, dass soziale Bewegungen und Veränderungen im Sande verlaufen...

    Das ist seine Lebensaufgabe: community organizing

    Er wird die armen Menschen (mehrheitlich Schwarze) täuschen und weiter ausbeuten...

    Er soll die Massen ruhig halten!

    Lasst nur mal den Staatsbankrott 2009 kommen, der wirtschaftliche Niedergang, hohe Arbeitslosigkeit...

    #######################

    Obama wird der neue Präsident! Er wird nicht ermordet werden und es wird auch keine Geburtsurkunde auftauchen...

    Der Mann wurde auserwählt um vom Volk harte Einschnitte zu verlangen! Um die Massen ruhig zu halten...

    Genauso wie damals die soziale SPD Hartz IV eingeführt hat...

    Wenn ein demokratischer schwarzer Messias harte Einschnitte verlangt, dann muss es wirklich nötig sein...

    Versteht ihr? Bush hätte so etwas niemals durchsetzen können...

  1. Anonym sagt:

    Nitte korrigieren: "Sie können am 6. Januar sich anders entscheiden"

    Muss heißen 15. Dez.
    (1. Montag nach dem 2. Mittwoch; ist immer so)

    Danke :)

  1. Anonym sagt:

    Dass bis zum 20.1.2009, also dem Tag der Angelobung, nichts passiert, dafür ist seitens der "Eliten" sicher gesorgt. Danach allerdings könnte es rund zugehen.

    Der 3. Weltkrieg ist vorprogrammiert, er muss stattfinden, will USrael überleben. Dazu hat man sich einen Mulatten, keinen rein Weißen, aber auch keinen rein Schwarzen, ausgesucht, quasie von allem etwas.

    Und J. Jackson hat dazu geweint! Warum wohl? Weil er vielleicht ahnt, was man mit seinem Halbbruder vorhat?

  1. Iks sagt:

    Die Sache mit der Geburtsurkunde und das Obama kein gebürtiger Amerikaner ist halt ich für nen Schwindel. Sicher wird Obama keine positive Veränderung bringen aber man kann deshalb nicht die Fakten ignorieren. Michael Rivero hat dazu nen bissl nachgeforscht und in einen Artikel zusammengefasst wo auch Ausschnitte aus 2 Zeitungen gezeigt werden wo Obamas geburt bekanntgegeben wurde. Link konnte ich auf die schnelle nicht finden.

    Eigentlich ist es egal denn er ist gebürtiger Amerikaner egal wo er geboren wurde.

    http://whatreallyhappened.com/content/obama-us-citizen-no-matter-where-he-was-born

    In dem Sinne ist das ganze totale Zeitverschwendung sich über seine Geburt zu streiten und ob und wie und wo und kann er Präsident werden und bla.

  1. Anonym sagt:

    Wer sich selbst zum Schaf macht
    (Die Masse)darf sich nicht wundern wenn er zuerst geschoren wird um dann auf der Schlachtbank zu landen.
    Sie schreien nach einem Schäfer
    der sie (Hammelherde) führt
    und wundern sich dann, wenn sie
    benutzt werden.
    Eine Schafsherde wird ganz selten
    aus reiner Tierliebe geführt sondern aus Gründen des Nutzwertes.
    Wenn die Nutzung unrentabel oder
    wird oder sich erübrigt wird
    die Herde dezimiert oder abgeschafft.
    Wäre es so vorgesehen gewesen
    daß wir Schafe sind wären wir
    auch als Schafe auf die Welt gekommen.
    Ein Mensch mit dem Hirn eines Schafes macht keinen Sinn und macht sich selbst überflüssig.
    Jeder hat die Möglichkeit sein Schafsfell,daß ihm durch Erziehung
    und Bildung (Manipulation)übergesülpt wurde abzulegen.
    Man muß kein Prophet sein, daß
    diejenigen die dies nicht wollen
    auch wie ein Schaf enden.
    Schafe sterben fast nie an Altersschwäche.
    Wer Heute noch behauptet,daß man
    ja nicht wissen konnte, der lügt sich selber an.
    Die Tyrannen haben ihre Masken abgelegt und ihre hässliche Fraze
    ist für alle sichtbar.
    Die welche sie jetzt immer noch nicht sehen, wollen sie gar nicht sehen,denn sie machen einfach die Augen zu.
    Wie ein Vogel Strauß der bei Gefahr den Kopf in den Sand steckt,denken sie was ich nicht sehe (will) ,ist auch nicht da.
    Es wir bald Zeit die Herde zu verlassen weil wir sonst auch
    auf der Schlachtbank landen, denn
    bald ist es egal ob wir glauben
    keine Schafe zu sein.
    Noch ist etwas Zeit und die Hoffnung stirbt zuletzt.

  1. Farrier sagt:

    Hier mal was schönes von meinem Freund Silvio

    http://www.tagesschau.de/ausland/berlusconi110.html

  1. Anonym sagt:

    wenn ich dich mal korrigieren darf freeman
    das electoral college findet nicht am 6. januar sondern bereits am 14. dezember statt
    was dann zur vereidigung am 20. januar führt, wenn der neue (wer auch immer das sein wird) die geschäfte offiziel übernimmt
    was doch aber eher unwarscheinlich ist, das mccain da noch was reist

    obama wurde schon so als heiland vermarktet und hat fast völlige handlungsfreiheit, fast wie bush nach 9/!1
    und für den fall das die leute merken das auch unsere leere hülle nichts bewirken kann steht auch schon die armee bereit um die aufstände niederzuschlagen

  1. Anonym sagt:

    ach die Amis sind so doooof

  1. dinim sagt:

    Was soll dieses Posting genau aussagen? Neben dem provokativen Titel sehe ich den Sinn irgendwie nicht so ganz? Das mit den Wahlmänner wissen alle, wird sogar im TV die ganze Zeit gesagt. Und dass diese ihre Meinung noch ändern halte ich für seeeeehr unwahrscheinlich. Ich denke wenn Obama's Präsidentschaftskandidatur im Nachinhein als illegal verurteilt würde würde McCain automatisch zum Präsidenten gewählt werden, dann dürften sie Obama gar nicht mehr wählen.

  1. Anonym sagt:

    Möglich, dass das US Wahlsystem hier eine weitere "Macke" hat, aber ich kann mich nicht entsinnen, dass dem Wählervotum schon mal widersprochen worden wäre. Obama wird's werden-es sei denn, er wird von irgendwelchen, bestellten Meuchelmördern niedergestreckt und durch einen der anderen, alten Männer ersetzt. Je nachdem, könnte Bush "übergangsweise" bis zum Sanktnimmerleinstag im Amt bleiben, oder sollte es bereits zu einer Amtübergabe gekommen sein, auch Joe Biden Präsident werden.

  1. Anonym sagt:

    ...wird´s obama oder mac cain ?
    also sind wir mal ehrlich der ami
    imperialismus bleibt immer lebensgefährlich !
    gestern bei maibrit ilner:
    obama der neue heilsbringer?
    ach was haben die "eliten" gelacht.
    geheult und geheuchelt...nunja,
    glücklich sind die, die da geistig
    vernebelt sind...
    die schlechte nachricht: der nebel
    verdichtet sich - - -
    die gute nachricht: freeman klärt auf + + +

  1. baldachin sagt:

    Ein spannender Zusammenhang den du da aufzeigst. Danke. Aber eins musst du mir erklären.

    Was macht es für einen Unterschied ob Bush, Obama oder MCKain President ist? :-)

  1. Anonym sagt:

    sehr richtig was anonym 09:23 sagt.
    es mag ja sein, dass schonmal einige wahlmänner umgekippt sind, aber das votum ist meiner erinnerung nach noch nie gekippt worden.

    übrigens ist mccain auch kein gebürtiger ami, er ist in pananma geboren und soweit ich informiert bin ist das kein us-bundesstaat

  1. Anonym sagt:

    Bei einer Wahl kann immer etwas schief gehen. Deshalb haben wir das Wahlsystem so festgelegt.

    Aber es ist richtige Kandidat.
    Es besteht keine Veranlassung.

    Den Schock in der Bevölkerung wegen seiner wahren Herkunft, benötigen wir eventuell später.

    Hochachtungsvoll
    Ihre Hochfinanz

  1. vulcano sagt:

    Wenn ich mich richtig erinnere, war das bei John Carey auch der Fall. Er wurde vom Volk gewählt, doch die Wahlmänner haben dann Bush ins Amt geholt.

    Allerdings halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass McCain an die Macht kommt. Die Elite ist mit Obama bestens bedient.

    Es gibt Menschen, welche die Hoffnung nicht aufgeben wollen und daran glauben, dass Bakko Obama doch etwas gutes bewirken könne. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt. Doch was wird geschehen, wenn Ihr Hoffnungsträger voll verpazt und die Menschen auch das Vertrauen in Bakko verlieren werden.

    Eher wahrscheinlich scheint mir, dass Bush das Kriegsrecht ausruft und im Amt bleibt. Falls z.B. bekannt werden sollte, dass Bakko gar kein gebürtiger Ami ist.

    Aber noch wahrscheinlicher ist dass jetz nichts mehr all zu viel passiert, ausser, dass die Börsen immer noch schwächeln, sodass Bakko ohne viel trallala ins Amt kommt. Mit Bakko lassen sich viele Entscheidungen treffen, welche jetzt mit der Bush-Administration keine Zustimmung von Volk erhalten würden. Doch im ersten Bakko-Jahr geniesst er praktisch volles Vertrauen der Bevölkerung, bis diese merkt, dass es doch keinen Change gibt. Dann werden die Amis ausflippen und die Arbeitslager der FEMA finden endlich seinen Zweck.

    Ich weiss, keine rosige Zukunftsperspektive, doch ich würde mich sehr gerne vom Gegenteil überzeugen lassen. Also Bakko, zeig mal was du so drauf hast!

    Amerika wird sehr wahrscheinlich im 2009 bankrott melden müssen und eine Währungsreform wird das Resultat sein.

    Ausserdem vertritt Bakko die AlGlobre-warming Theorie und er hat bereits bekannt gegeben, dass er durch die Erhöhung der Energiepreise die Entscheidung der Massen lenken will.

    Ich denke, dass im nächsten Jahr Dinge geschehen werde, welche unsere Vorstellungen bei weitem übertreffen werden.

    Ich hoffe der Mensch wird schlau genug sein, was ich bezweifle, die Zeichen frühzeitig zu erkennen, bevor mann und frau in einen Arbeitslager aufwachen und reagiert mit Kraft und mit Stolz eine Kreatur des Universums zu sein.

    Lasst uns Beten!

  1. Anonym sagt:

    Solange wir innerlich noch eine Marionette der Superreichen als Präsidenten akzeptieren, solange wir einen Präsidenten als "Spitze der Macht" betrachten, solange wir Politik-"Gipfel" als "oben" und das Volk "unten" wähnen, solange wir noch warten, daß die "Macher", "Entscheider", "Führer" eine Wahl treffen werden, die zum Besseren führen soll, ohne daß wir selbst noch eine Wahl zu treffen und zu entscheiden und zu führen hätten, solange leben wir in einer Gesellschaft der Lügner, Räuber und Vandalen.

    Christoph.Hans.Messner@gmx.de

  1. Anonym sagt:

    FREEMAN - bisher fand ich Deinen Blog sehr informativ und ehrlich. Doch seit Du Dich auf Obama als Illuminatengünstling eingeschossen hast und auch nicht begreifen willst, dass dies eine geschickte Taktik von Obama war, seit dieser Zeit blickt mir auf dieser Seite blanker Hass, Vorverurteilung und rigorose Ablehnung entgegen.
    Und was noch schlimmer ist, die Mehrzahl Deiner Fangemeinde bläst in das selbe Horn!

    Bist Du Dir eigentlich dieser Verantwortung bewusst? Kennst Du das kosmische Gesetz: Was ich anderen antue, das tue ich mir selbst an?

    Wie willst Du Dich bei den Menschen entschuldigen in ein paar Monaten, wenn Du sehen wirst, wie Obama der Retter der Welt ist?

    Ich bitte Dich um wirkliche Objektivität. Danke

  1. Anonym sagt:

    @ 7. November 2008 10:19
    McCain ist in Panama (US Stuetzpunkt) geboren, aber seine Eltern waren nun mal Amerikaner. Amerikaner die ihr Kind in der Schweiz entbinden, haben ja auch dann keinen kleinen Eidgenossen zu fuettern.

    Bei Obama hat man Spielraum, fuer mich sieht es so aus als ob die Sache mit der Geburtsurkunde stinkt, sollte er nicht mucken oder die Elite haette gerne einen anderen zum Praesidenten hat man viele Moeglichkeiten ihn wieder los zu werden. Man koennte ihn sogar als Helden abtreten lassen.
    Wenn behauptet wird Obama, ist kein Wechsel kann ich nicht voellig zustimmen, es waere schon ein kleiner Wechsel wenn ein Schwarzer Praesident wird, das hat auch Wirkung auf andere Laender.

    Ich glaube die Elite ist weiss und rassistisch und wenn ich Obama sehe, sehe ich einen toten Mann.

  1. Frank Peters sagt:

    Ja, theoretisch kann das natürlich passieren, dass ein paar Wahlmänner noch umschwenken. Aber dass Obama so extrem viele dieser Menschen auf seiner Seite hat, macht das Ganze natürlich ziemlich unwahrscheinlich. Viel interessanter finde ich persönlich aber die Frage, wie der Kandidat es eigentlich geschafft hat, mit einem solch deutlichen Vorsprung zu gewinnnen... ein Ansatz findet sich hier: http://www.welt.de/politik/article2657010/Die-zehn-Erfolgsstrategien-des-Barack-Obama.html

  1. Anonym sagt:

    Meine Meinung:

    Jungs geht mal an die frische Luft und lasst euch die Sonne ins Gesicht scheinen.

    Man kann auch übertreiben...
    Genau das macht ihr meiner Meinung nach auch.

    Lasst uns abwarten und urteilt nach seinen Taten, denn Taten sind Fakten!!!

  1. Swissalbo sagt:

    @11:25

    Penlicher Beitrag mein Freund.
    Du bist zu vergleichen mit jemanden, der jedes Jahr auf den Weinachtsmann wartet, doch dieser nicht erscheint. Und nach 40 Jahren entäuschung wen du mal 45bist, sagst du immernoch: "Dieses Jahr kommt er"!

    Dieser Optimismus kommt vom Brainwashing. Für die Elite ist das Ziel erreicht, sogar Leute die diesen Blog lesen haben wieder vertrauen in die US-Regierung.
    Gestern noch 1.2millionen araber ermordet, Heute werden sie gefeiert unter dem Deckmantel "Change"!

    Gib deinen Namen an, damit wir nach einem Jahr wieder auf dich zurückkomen könnnen, damit DU dich entschuldigst, wen du siehst wie es nur noch schlimmer geworden ist. Sowas macht mich aggressiv, ich spüre eine leichte Brise an Lust solche Leute den Optimismus auszuklatschen. (No Front)

  1. Anonym sagt:

    McCain ist auch kein "natural born citizen"!
    Und: Das mit den Stimmen für Ford ist schon richtig, allerdings war dieses switching noch nie wahlentscheidend!
    Und ihr müßt euch nun auch entscheiden:
    Einerseits sagt ihr, Obama ist der Böse und von der Elite gewollte, andererseits wird nun durch diesen Beitrag das Gegenteil heraufbeschworen! Das ist widersprüchlich und nicht gerade glaubwürdig!

    Viel interessanter ist übrigens, was passiert,wenn der "gewählte" Kandidat in der Übergangszeit verstirbt:
    Wichtig ist, ob dies vor oder nach Wahl durch das Electoral College geschieht. Wenn vorher, dann können die Wahlmänner völigfrei entscheiden, also z. B. auch für McCain, Biden, Palin oder sonst irgendjemand, sofern er noch ein Anrecht auf die Präsidentschaft hat.
    Wenn nachher, dann rückt automatisch der gewhlte Vize auf und wird am 20.01.2009 als Präsident vereidigt.
    Alternativ dazu könnte Bush natürlich auch den Notstand ausrufen und weiter Präsident bleiben.

    Nur müsstet ihr euch für alle hier genannten Fälle überlegen, ob das eurer Theorie über die Boshaftigkeit Obamas nicht doch widerspricht!

  1. gbwww sagt:

    @11.31: Die Elite kennt keine Farbe. Rassistisch sind sie auch nicht. Sie sind "nichts". Sie sind dann rassistisch, wenn es nützlich ist. Sie kümmern sich dann um die Natur, wenn es nützlich ist etc.

    => Sie lassen sich von nichts behindern. Rassistisches Denken würde sie nur behindern.

    So gesehen sind sie der Allgemeinheit nicht nur finanziell überlegen, nein, die meisten von ihnen sind viiiiel intelligenter und haben solche Behinderungen wie Rassismus/Religion etc. schon lange abgelegt.
    Das sollte die Allgemeinheit auch mal einsehen und begreifen dass wir alle Brüder und Schwestern sind!

    SEINE HAUTFARBE SPIELT KEINE ROLLE. Genausowenig wie sein Werdegang, seine Religion, seine sexuellen Präferenzen etc. Wenn sie wollte, könnte die Elite als nächstes einen schwulen Clown mit nur einem Bein zum Präsidenten "wählen lassen". Dass sich die Leute immer auf die Hautfarbe konzentrieren ist a.) rassistisch und b.) nur ein Instrument, um uns vom wirklichen "Change" abzulenken. Von mir aus kann er auch violett sein, so lange er wirklich etwas verändert. Den "Change" in der Hautfarbe des Präsidenten interessiert mich nicht!!!

    Und wenn Sie den Obama nicht an der Macht gewollt hätten, dann wäre er auch nicht an die Macht gekommen. Also werden sie ihn auch nicht beseitigen. Bei JFK war es so, dass er sich erst während er im Amt war verändert hat... So lange Obama so bleibt wie er ist braucht er vor NICHTS Angst zu haben.

  1. Anonym sagt:

    Holt Obama den Terminator ins Weisse Haus?

    Der neu gewählte Präsident der USA wird vermutlich heute seine Kabinettsliste bekannt geben. Es spricht einiges dafür, dass Barack Obama den Republikaner Arnold Schwarzenegger an Bord holt.

    also mit terminator zusammen muss er dann wirklich keine angst mehr haben ;-)

    hier der link dazu:

    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/amerika/Holt-Obama-den-Terminator-ins-Weisse-Haus/story/17544897

  1. klachö sagt:

    Möglich ist ALLES.
    ""AMERIKA, Land der begrenzten UNMÖGLICHKEITEN!""

  1. Anonym sagt:

    Spiegel schreibt:Wenn die Nation wirklich reif ist für eine Neuordnung, dann werden die Ideologen möglicherweise Recht behalten. Vielleicht sollte Obama nach den Sternen greifen und versuchen, "die Welt zu retten", so wie er es im Wahlkampf versprochen hat. Vielleicht sollte er aber auch auf dem Teppich bleiben und die Überparteilichkeit zum Markenzeichen seiner Regierungszeit machen - das wäre das Gegenteil von Bushs Herangehensweise. Er könnte nehmen, was er kriegen kann, statt den 46 Prozent der Wähler, die nicht für ihn gestimmt haben, eine Revolution mit aufzuzwingen.

  1. Anonym sagt:

    Ich war vor einigen Monaten sehr froh einen Blogspot im Internet zu finden, der sich mit "diesen" (NWO, Brainwashing durch Medien, usw.) wichtigen Themen auseinandersetzt.

    Jedoch wird dieser vielversprechende und gute Ansatz einer "kleinen Resistance" durch Unseriösität verschwämmt. Obama hat noch nichts verbrochen, ebensowenig ist die Zivilisation zusammengebrochen. Also was sollen diese unsäglichen Spekulationen?
    Die Intention dieser Seite sollte doch Aufklärung und Solidarität sein, und kein Marktplatz für "Freaks" und Hirngespinnste darstellen. Wenn "wir" ernstgenommen werden wollen, mit unserer gewichtigen Kritik an dieser Welt, sollten wir uns auch dementsprechend positionieren und intelligent provozieren!
    Also lasst uns optimistisch in die Zukunft schauen und handeln. Denn wir alle hier sind die Zukunft!

    Ich kann jedem hier nur raten, seine Energie in eine fundierte Aufklärung zu investieren. Befasst euch mit Geschichtsschreibung, Literatur und Philosophie. Leiht euch mal Marx/Engels, Voltaire oder Rousseau aus, um nur einen Bruchteil zu nennen. Alles kann das System nicht verbergen.
    Denn das Internet ist heutzutage Segen und Fluch zugleich. Es bietet die "passenden Informationen" für jedermann. Wenn man den Beweis für sprechende Hotdog-Ufos finden will, findet man sie auch. Wenn man sich unkritisch und unreflektiert in diesen Kosmos verstrickt, kommt man nicht mehr so einfach wieder heraus.

    Der menschliche Geist ist zu so vielem im Stande...macht euch das zu Nutze! Ein wissender und glaubender Mensch ist über allem erhaben. Für mich steht fest: Nichts und niemand wird mich daran hindern mit einem Lächeln im Gesicht abzutreten (wenn es soweit sein sollte)...also was juckt mich ein Obowlarama...

    Gruß, Cycle of recycled ends

  1. Anonym sagt:

    Die ganze Welt ist eine Showbühne,
    unbekannte und Filmstars leiten das Getriebe unserer kleinen Welt.
    Je mehr Menschlein ihren letzten Denkzwirn in ihrer von Lebenszeit- totschlagenden täglichen Tristesse verschleudern, umso irrsinniger wird der Zauber....
    Eine regulierende Elite wäre für die Menschen vielleicht bitter nötig, da sie sich wie die Kakerlaken vermehren und schlimmer als Heuschrecken benehmen.
    Sie vernichten sich jedoch selbst noch nicht genug durch ihr eigenes Verhalten,
    es dezimiert sie noch zu gering.
    Die Geistige Unfähigkeit sich mit einzuordnen in ein Natursystem, was jedem Koboldmaki angeboren ist, macht ihrem Lebensraum, der Erde, sehr zu schaffen.
    Aber wir warten derweil hier weiter in unserem riesigen Gottgegebenen Kugelrunden Wartesaal auf einen ERLÖSER...
    Diese ganze Christ-Antichristbambule kann ich nicht mehr hören...da krieg ich Hirnsausen...
    Wann kommt endlich die MEHRZAHL auf den Trichter das nur WIR es selbst lösen können, nämlich uns selbst von unserem Hirnverpesteten, egoistischen, angsterfülltem Gestank zu befreien?
    Das Rezept für die Krankheit Mensch ist der denkende Mensch selber!


    Eigentlich ist,s zum totlachen....

  1. vulcano sagt:

    nicht nur @11:53

    Es geht doch gar nicht um die Boshaftigkeit Obamas, sondern um die Pläne der Elite. Noch besser gesagt, wie kann man die Agenda am schnellsten oder am geschicktesten oder mit dem geringsten Wiederstand, wie es auch die Elite aM besten mag, voran zu treiben.
    Es spielt im Prinzip keine Rolle Wer? sondern Was und Wie?

    Obama hat im Prinzip einen super Job gemacht, nur vermuten einige, darunter auch ich, dass Bakko auf der falschen Seite mitspielt. Er ist wahrscheinlich eine Mogelpackung.
    Andere denken er wäre der retter, weil er einiges verspricht, doch wenn er seine Versprechen nicht einhält?
    Ich denke das haben schon viele Politiker getan und wieso sollte ich so naiv glauben, dass Bakko es anders macht.
    Wir werden bald mehr wissen.

    z.B. hat Bakko wie Steinbrück die Schweiz auf (s)einer schwarzen Liste, das ist Fakt, doch was das für die Schweiz für auswirkungen Hat werden wir erst erfahren wenn Bakko ins Amt kommt und seine Pläne und oder die Pläne der Elite in Tat umsetzt.

    Bis dahin ist es unklug sich gegenseitig zu beleidigen und Unsinn vorzuwerfen. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung! Auch wenn uns oft diktiert wird was wir glauben sollen, hat jeder das Recht in seiner eigenen Illusion zu Leben.

    Ich gebe uns max. ein Jaht bis zur völligen Ernüchterung, dann wissen wir alle wer näher an der Wahrheit(Realität?) und wer nicht.

    Möge sich alles zum Besten wenden!

  1. mrbaracuda sagt:

    die hälfte darf sich umentscheiden???
    ist das überhaupt demokratie????

    ich wär gern ein wahlmann, denn das bedeutet Macht!!!

  1. Anonym sagt:

    @ gbwww

    Die Elite ist rassistisch, was glaubst du was los waere wenn der zukuenftige Koenig von GB eine schwarze Frau heiraten wollte.

    Wieviele Schwarze laufen bei einem Bilderberger treffen herum?

    Wenn du glaubst, dass im Jahre 2008 die Hautfarbe keine Rolle spielt, dann ist das reines Wunschdenken.

    Die Elite will genauso solche Leute wie dich, Leute die selbstverliebt in Erkenntnis baden und in ihren Handlungen vorhersehbar sind.

    Bitte erzahl mir nichts, mein Grossvater kam aus Afrika.

  1. Anonym sagt:

    @ 14.49
    genau meine meinung :-)

  1. Anonym sagt:

    upss

    Reinhard Mohn
    Ehrenmitglied im Club of Rome, hmm auch ein Bilderberger?


    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xbcr/SID-0A000F0A-360081E3/bst/xcms_bst_dms_17389_21965_2.pdf

  1. alexander ψευδώνυμος juniorpainkiller sagt:

    Schaut Euch "Being W" an, eine Reportage über den noch amtierenden Präsident Bush an. Diese zeigt, auf satirische aber sehr deutliche Art und Weise, dass der "mächtigste" Mann der Welt NUR eine dumme, arrogante und überhebliche Marionette der Strippenzieher hinter den Kulissen war und immer noch ist, eine Marionette, die eine ganze Welt, 8 Jahre lang, nach Strich und Faden verarscht, verarscht und nochmal verarscht hat.

    Karl Zero und Michel Royer, die Macher dieser inoffiziellen Biografie von George Walker Bush, sind der Meinung, dass dieser Mann der größte amerikanische Schauspieler aller Zeiten ist.

    Die auf youtube existierende Reportage (Erstausstrahlung am 28 Oktober 2008 auf ARTE) besteht aus 12! Teilen und ist für mich DER Film des Jahres.

    http://www.youtube.com/watch?v=rFLaQ7n5spQ

    Ich habe auch eine downloadbare "Vollversion" gefunden, weiß jedoch nicht, wie der Download funktioniert. Für Tipps oder einen Alternativlink bin ich sehr dankbar!

    http://www.mininova.org/tor/1958566

    "Glaubt mir, wenn Ihr den Film zu Ende geschaut habt, seht Ihr die Welt mit meinen Augen, so wahr mir Gott helfe!" (Soll George W. Bush gesagt haben... ;-])

    Hinsichtlich Obama sollten wir uns erstmal überraschen lassen, denn diese neue Marionette ist voller Überraschungen, die sowohl in die eine als auch in die andere Richtung gehen können - eine derzeitige Prognose ist momentan kaum machbar und angeblich soll es noch Wunder geben! :)

    Freeman, danke und weiter so!

  1. Anonym sagt:

    Israel warnt Obama vor Dialog mit Iran

    so nun isses raus, besser kann man sich nicht offenbaren...schüttel.

    http://www.focus.de/politik/ausland/israel-usa-israel-warnt-obama-vor-dialog-mit-iran_aid_346609.html

  1. Anonym sagt:

    jeden Morgen wenn ich erwache,kommt mir alles so vor wie ein böser Traum.
    Jeden Tag ein Kampf.
    Jeden Tag das selbe.
    Ich denke dann:bist du wirklich wach?
    Hallo!Bist du wach??
    Es kommt mir so vor als ob nix real wär.
    Arbeit,wieder Arbeit,wie ein Roboter fühl ich mich,wie ferngesteuert,wie eine leblose Hülse die dahinmarschiert oder vegetiert.
    Arbeit wieder Arbeit,und während der Arbeit ist etwas,was mich quält von innen,was mir dauernd fragen stellt,und schon über Jahre, wie:Sag mal für was ist das alles?Ist das dein leben?
    Wieso tust du das?
    Für dieses Papier am ende des Monats?
    Mit diesem Papier was du bekommst wollen sie dich von den echten werten ablencken und versklaven.
    Wieso lebst du nicht?
    Wieso tust du nix?
    Nimm deine Karre und fahr weit weg,weit weg von allem,flüchte von diesem scheiss Fernseher,Radio oder Arbeit die dir nix bringt.
    Und von diesen Arschlöcher im Fernsehen die nicht einmal wissen wie blöd sie sind.
    Sie sind alle verückt,haben den wahren Sinn des Leben für Dreck getauscht!
    Und eines Tages wenn du dich abgerackert hast bekommst du vielleicht Kr... und krepierst dann so oder so.
    Nichts ist mehr so real wie damals als ich noch Kind war und voller Energy war und raus sauste in die Natur und auf Bäume kletterte mit Seile am Baum,Tarzan spielte. :)
    Wir hatten damals eine kräftige Sonne die uns irgendwie mehr Energy spendete,keine ahnung.
    Die Natur war einladend.
    Heute laden dich die Zecken ein.
    Wir liefen damals in den Wald oder auf Wiesen und sammelten wilde Erdbeeren die wir dann mit Zucker und Sahne übergiessten und reinfeierten.
    Alles hat sich verändert.
    Eine gewisse monotonie hat sich eingeschlichen und breit gemacht,vielleicht auch depression?,wie bei so vielen?
    Wie dem auch sei,es ist alles anders,irgendwie Lebensfeindlicher geworden.
    Fast nur noch grauer Himmel,kalter Regen(eine alten Dame die in den 80ger schon 92 wahr,sagte mir damals, dass früher um 1900 der Regen noch warm war,und dass man sich darunter Duschen konnte)
    Die arme ist heute schon lange tot aber
    heute,wenn ich so an alles denke,und dann einen vergleich mit der vergangenheit ziehe,muss ich zugeben ob ich will oder nicht dass sich alles nur zum bösen gedreht hat.
    Das Böse.
    Ja es gibt das Böse.
    Es ist überall und omnipräsent versucht den Menschen zu quälen,zu töten,zu versklaven es ist so pervers dass es biss in die unendlichkeit versucht immer wieder was perverseres zu finden um den Menschen zu demütigen und zu schwächen.
    Es bleibt aber unsichtbar sodass die Kakerlake Mensch nix merkt.
    Die Leute sind auch anders,nicht mehr so warm und freundlich oder warmherzig wie damals.
    Keine lebensfreude mehr da,bei vielen zumindest.
    Man sieht ihnen den Kummer im Gesicht stehen.
    Und diejeniegen die noch lachen,sind noch lebloser im innern wie die anderen.
    Und dann stelle ich mir oft vor,was wäre,wenn ich von Heute auf Morgen zwei millionen Euro hätte.
    Das ergebnis ist immer das selbe,oder besser gesagt die antwort auf meine frage ist immer die selbe.
    Ich wär nicht glücklicher,wenn ich ein tolles Auto,flatscreen,Wasserbett,schöne Klamotten,Haus,Schwimmbad,Sauna im Haus oder oder oder hätte.
    Im klartext:Es gibt nix auf dieser Welt zu kaufen was mich glücklicher machen würde.
    Ergeht es manchem von euch auch so?wenn ja,willkommen im club!
    Das ergebnis ist immer und bleibt das selbe.
    Also für was soll alles gut sein?
    In den Europäischen konsumländer,wird konsumiert,verbraucht,dass nur die Fetzen fliegen.
    Die Wirtschaft wird somit am laufen gehalten und das ganze Rad sowieso.
    Aber für wie lange?
    Zwingend werden alle Menschen erkennen müssen dass der moloch Geld und Gier uns zerstören wird.
    Also Leute im grossen ganzen stehen wir vor harten Zeiten!
    Es wird noch übler werden als ihr euch vorstellen könnt glaubt mir!
    Dankt eurem Freund Freeman dass er euch die Augen öffnet,denn er ist ein weiser Mann,der erkannt hat was auf diesem Planeten getrieben wird.Respektiert ihn.
    Haltet euch an ihn,denn er ist ein Wegweiser auf der dunklen Front und im dunklen Wald.
    Gott hat ihm die Augen geöffnet und er ist der transmiter.
    Vergangene Werte oder wie soll ich sagen,vergangene selbstverständlichkeiten sind tot.
    Deswegen fordere ich Sie auf folgenden Test einmal zu machen,oder mehrmals zu machen.
    Wenn ihr unterwegs seid egal wo,geht einfach mal auf einen wildfremden Menschen zu,und redet ihn an,wie zum beispiel:Hallo wie gehts euch usw usw usw.
    Fragt ihn wie es ihm geht und befreundet euch mit ihm an.
    Interessiert euch dem was er euch sagen wird.
    Behandelt ihn so als ob er euer Bruder oder eure Schwester,oder eure Mutter wär.
    Versucht,ja versucht! Liebe und interesse diesem wildfremden Menschen zu zeigen.
    Er wird es spüren!hört ihr?
    Ihr werdet total überascht sein wie er euch mit gegenliebe überrennen wird!!
    Und genau in diesem kapitalen moment werdet ihr etwas in eurem innern verspüren,wie das,was man Liebe nennt!!!!!!
    Versucht es ruhig!!einmal zweimal jeden Tag!!!
    Bei älteren Menschen,sowie bei kleinen Kindern.Versucht es und gebt nicht nach,denn viele unter uns sind schon dermassen einbetoniert vom moloch Geld und falschem konsum dass er länger braucht um aufzutauen!!!!
    Ihr werdet merken,mit der Zeit dass ihr glücklicher werdet ohne genau zu wissen wieso.

    Ps:Nur nebenbei gesagt:Obama wird euch nicht in diese Richtung schicken,höchstens in die andere :)


    Alles gute an jeden von euch,und viel Glück für die Zukunft.
    jeff.

  1. @7. November 2008 11:52
    Eine höflich vorgetragene berechtigte Bitte um Objektivität nennst du einen peinlichen Auftritt? Ist dir das gar nicht peinlich?

    @7. November 2008 18:14
    "so nun isses raus, besser kann man sich nicht offenbaren...schüttel."

    Wunderbar, selbst, wenn es mich auch schüttelt. Nun können wir ja endlich dazu übergehen, die wahren Macher an die Wand zu nageln. Ob Obama oder Hans Dampf, die Weltpolitik entscheidet Israel. Damit ist der Ball im Spiel.

    @7. November 2008 18:29
    Bei den wilden Erdbeeren kamen mir fast die Tränen. Was war das doch für ein Dasein, im wahrsten Sinne des Wortes. Die selben Erinnerungen stören auch meine heutige lausige Existenz. Ich verstehe Dich bestens. Aber Flucht bringt nichts, hab ich versucht. Du nimmst die ganze Scheiße mit Dir, weil sie in Dir ist. Leuten wie uns bleibt nur der Kampf für die Freiheit. Denn Freiheit ist das, was wir damals hatten, als wir mit Schorf auf den Knien durch die Wildnis gerobbt sind. Und wie singt Reinhard May im treffenden Lied Heimatlos: Deine Wut wird hier gebraucht.

    Alles Gute und halt durch...

  1. Anonym sagt:

    FREEMAN - bisher fand ich Deinen Blog sehr informativ und ehrlich. Doch seit Du Dich auf Obama als Illuminatengünstling eingeschossen hast und auch nicht begreifen willst, dass dies eine geschickte Taktik von Obama war, seit dieser Zeit blickt mir auf dieser Seite blanker Hass, Vorverurteilung und rigorose Ablehnung entgegen.
    Und was noch schlimmer ist, die Mehrzahl Deiner Fangemeinde bläst in das selbe Horn!

    Bist Du Dir eigentlich dieser Verantwortung bewusst? Kennst Du das kosmische Gesetz: Was ich anderen antue, das tue ich mir selbst an?

    Wie willst Du Dich bei den Menschen entschuldigen in ein paar Monaten, wenn Du sehen wirst, wie Obama der Retter der Welt ist?

    Ich bitte Dich um wirkliche Objektivität. Danke

    #######################

    Übst du schon fürs Gefangenenlager?

    Sehr überzeugend...

    Du taugst zum Blockwart!!!

    Und die Elite hat dich auch schon mit ihrer New Age/Esoterik Religion vernebebelt...

  1. Anonym sagt:

    Ich glaube die Elite ist weiss und rassistisch und wenn ich Obama sehe, sehe ich einen toten Mann.
    ####################

    Quatsch! Die Elite ist farblos...

  1. Anonym sagt:

    @alexander ψευδώνυμος juniorpainkiller


    Vielen Dank für den Filmtipp!!!

  1. paddi sagt:

    Zum Download:
    Torrent nur für registrierte Nutzer verfügbar (deshalb steht das auch da ;)

    UTube-Videos können aber auch runtergeladen werden, einfach danach suchen..
    z.B: http://keepvid.com/

  1. Anonym sagt:

    Von MadChengi...

    An den Professor Freeman:

    1976 wurde Jimmy (the Peanut)Carter gewählt...Reagan kam 1984 und hat uns alle den Schiss in die Hosen gejagt. Von wegen 1984 und so...ha ha da haben sich tatsächlich einige in den Bunker oder auf Alp verzogen, ha ha ich lach heute noch!

    Mein Szenario:

    Obama wird wie Lincoln der Bürgerkriegspräsident weil:
    Die nächste Finanzkrise vorprogrammiert ist.(Kreditkartenblase platzt...Autoindustrie/Zulieferindustrie geht pleite etc.)
    Die weissen Amerikaner (white trash) werden ausflippen. Vor allem, wenn die schwarzen Amerikaner inkl. Obama den neuen "White poor" 200 Jahre Sklaverei vorhalten werden und das jetzt halt mal die weissen in die Zitrone beissen müssten. Die Folge Bürgerkrieg, Kriesrecht, Nationalgarde - Zeit die Verfassung zu ändern und 2012 den Terminator zu wählen, der soll dann die Welt retten so ähnlich wie in Hollywood.

    Obama werden sie noch alle zum Teufel wünschen...mir tun die schwarzen in den USA leid, die sich einen "Change" erhoffen. Aber leider kann der Obama auch nicht zaubern - das Geld und die Jobs sind weg...und niemand kann wieder zaubern wie Clinton damals, der die Subprime-Scheisse initiiert hat, um gute Wirtschaftszahlen zu präsentieren und die Leute kurzfristig glücklich machte...
    Boom Shiva!!!

  1. just_nobody sagt:

    Das Image ist alles.

  1. @7. November 2008 19:58
    "Quatsch! Die Elite ist farblos..."
    Nee, die glänzen wie Gold und funkeln wie Diamanten, wenn man sie in ihrer Welt zu Gesicht bekommt. ;-)

  1. Anonym sagt:

    Habt ihr nicht von Freeman gelernt alles zu hinterfragen auch wenn es gut Klingt und euer Herz erwärmt? Bei Freeman dürft ihr keine Ausnahme machen!!! sonst habt ihr NICHTS DAZUGELERNT!!!

    Alles zu verteufeln und in gut und böse zu teilen ist heutzutage der falsche weg! Denn es trifft meistens die unschuldigen. Die Schuldigen werden für uns für immer unsichtbar bleiben! Die Weltmacht könnte an euch vorbeilaufen und ihr würdet es nicht mal merken, glaubt ihr im ernst die laufen in teuersten Anzügen und mit dicken Klunkern herum? Lächerlich! Geld hat schon lange nichts mehr mit Macht zu tun und die ganzen Figuren die Milliarden verdienen sind meistens die Sklaven von den Sklaven und die sind die Sklaven von den anderen Sklaven der Weltmacht.

  1. @8. November 2008 12:16
    ..., glaubt ihr im ernst die laufen in teuersten Anzügen und mit dicken Klunkern herum? Lächerlich!

    Lächerlich ist nur dein Beitrag. Erstmal weiß kein Mensch, mit wem du überhaupt sprichst. Wen meinst du mit ihr? Du schreibst, in gut und böse einteilen trifft die Unschuldigen, scherst hier alle über einen Kamm und triffst damit sicher ohne Ende Unschuldige, die sich den Schuh hier gar nicht anziehen können. Merkst du was ich mit lächerlich meine? Und dann hat auch niemand behauptet, dass sie mit Klunkern rumlaufen, oder dass jeder mit Geld auch mächtig ist. Sagt doch hier niemand. Ich frage dich ganz ernsthaft: was willst du sagen? Auf welchen Beitrag gehst du ein? Und warum gibst du dir keinen Namen?

  1. Der gehorcht ja wie ein Hündchen. Kurze Warnung aus Israel und schon löst sich seine Gesprächsbereitschaft in Luft auf.

    "U.S. President-elect Barack Obama has said Iran’s development of a nuclear weapon is ‘unacceptable’. At his first news conference since Tuesday’s victory, Barack Obama also said Tehran must stop its “support of terrorist organisations”."

    http://www.russiatoday.com/news/news/33004

  1. Anonym sagt:

    also in erster Linie lese ich hier viel ... bla bla bla und bla, ich meine solltet ihr nicht erstmal bei euch selber anfangen, bevor ihr die ganze welt schwarz malt, ihr tut ja so, als wenn das schaf wie ihr das so bezeichnet sich nicht auch gedanken macht, klar gibt es leute die interessiert das alles nicht, aber die welt besteht doch nicht nur aus schlechtem, ich mein was ist euer ziel, die totale sozialromantik ? die wird es nicht geben, nie geben, denn es wird immer gesunden egoismus und ungesunen egoismus geben und menschen die dabei auf der strecke bleiben? ihr schimpft immer über die eliten aus washington oder den usa, doch die gibts nicht nur da, ich finde es viel naiver zu glauben das es ein weltweit vertracktes elitäres system gibt, als das jeder in irgendeiner form seinen vorteil sieht und auch in dieser elite gibt es, konkurierende eliten, geht mal raus und geniesst das leben mal ein wenig, sucht euren platz, bleibt kritisch, aber behauptet nicht die zukunft zu kennen, denn es gibt viel mehr faktoren, als eure schwarz weiss malerei, man kann das ganze nicht so einfach verstehen, weil es kein einheitliches ganzes gibt, ich mein wenn ihr ein wenig verstehen wollt solltet ihr nicht in dieser zeit anfangen sondern müsst erstmal mit der menschheits geschichte anfangen und den weg den sie gegangen ist und ihr glaubt doch selber nicht, dass da welche sitzen die können alles tuen was sie wollen, für die gibts auch rückschläge, denn das leben ist endlich.

    mfg