Nachrichten

Wikipedia.de von Ex-Stasimitarbeiter gesperrt

Montag, 17. November 2008 , von Freeman um 08:40

Ein deutsches Gericht hat wikipedia.de per einstweiliger Verfügung gesperrt. Grund war die Klage des Bundestagsabgeordneten Lutz Heilmann, Mitglied der Partei «Die Linke». Die Einträge über seine Person im Online-Lexikon seien persönlichkeitsverletzend und rufschädigend, argumentierte der Politiker. Er fand damit am 13. November bei den Richtern Gehör, wie nun am Wochenende publik wurde.



Auf Wikipedia.de war über das Wochenende nur eine Startseite mit einer juristischen Begründung zu sehen. Diese Adresse verlinkt zum eigentlichen Inhalt, der auf amerikanischen Servern sitzt. Hier sehen wir bei de.wikipedia.org, was die deutschen Wikipedia-Benutzer nicht sehen sollen, obwohl der Inhalt mitlerweile überarbeitet wurde.

Lutz Heilmann hat einen ihm offenbar missliebigen biografischen Eintrag im Online-Lexikon Wikipedia dazu benutzt, die ganze deutsche Web-Adresse des populären Nachschlagewerks sperren zu lassen. Man darf über die Vergangenheit und jetzige Nebentätigkeit eines Bundestagabgeordneten nicht informieren. Wie man an Hand der überarbeiteten Seiten in Wikipedia sehen kann, soll Heilmann angeblich einen Online-Sexartikel-Versand betrieben und seinen Lebensgefährten nach der Trennung bedroht haben.

Laut Hubertus Knabe, Direktor der Stasi-Opfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, hat Heilmann im Bundestag "nichts zu suchen". Wenn ein ehemaliger hauptamtlicher Stasi-Mitarbeiter im Parlament sitze, würde "die Beteiligung an einem Instrument der inneren Unterdrückung zu einem Kavaliersdelikt" verharmlost, sagte Knabe. Bei den Mitarbeitern der Hauptabteilung Personenschutz, für die Heilmann von 1985 bis 1990 tätig war, habe es sich nicht um "einfache Türsteher", sondern vielmehr um eine "hochprofessionelle, bewaffnete Bewachung" der obersten Partei- und Staatsführung zum Schutz vor der Bevölkerung gehandelt. "Für Opfer des DDR-Regimes ist es eine unerträgliche Vorstellung, dass ein Mann mit dieser Vergangenheit im Parlament sitzt", sagte Knabe.

Wenigstens profitiert Wikipedia von dem Streit mit dem Politiker. Das Spendenaufkommen für das Online-Lexikon am Samstag, dem ersten Tag der Sperre, stieg auf 16.000 Euro - im Vergleich zum durchschnittlichen Spendenaufkommen von täglich rund 3000 bis 3500 Euro in der Woche zuvor.

Diese Blockade ist ein Armutszeugnis für die deutsche Rechtssprechung, die über die Priorität der freien Information so entscheidet. Warum soll man die ganze wikipedia.de Adresse sperren, wenn nur ein Artikel darin betroffen ist?

insgesamt 56 Kommentare:

  1. Fatman sagt:

    Solche Vorwürfe gegen Ex-DDR-ler liest man doch fast täglich in den Medien. Insofern ist der Vorgang eher unbedeutend.
    Andererseits ist ein Eintrag in einem LEXIKON etwas anderes als eine Meinung in einer Zeitung. Und dass WIKI von interessierter Seite missbraucht wird, ist doch gerade in der Bloggerszene weit verbreitet.

    Unverständlich wird der Beitrag von Freeman für mich dadurch, dass doch sonst ständig gesagt wird, der heutige Zustand in der BRD sei sogar "STASI-2.0", was natürlich von den Herrschenden und den Richtern nicht anerkannt wird. Also hätten die Richter in diesem Fall doch immerhin STASI-1 und STASI-2 gleich behandelt - eine Seltenheit in unserem "Rechtsstaat" - bravo.

  1. Anonym sagt:

    Da sieht man wieder einmal die Macht auch noch eines kleinen Politikers. Politisch unkorrekte Äußerungen sind in den deutschen Medien unerwünscht. Solche Fälle häufen sich in der Vergangenheit und sind nur lächerlich, wenn man die Geschichte besser verdrängt als wirklich zu verarbeiten.

    Aber Wikipedia ist nunmal ein Tümmelülatz von Gerüchten, denn nicht alle Informationen stimmen wirklich. Es werden von den sog. Autoren sehr viele Gerüchte gestreut, die nicht stimmen.

    Diese einstweilige Verfügung wird nicht die Letzte gegen Wikipedia sein!

  1. Anonym sagt:

    Stasi 2, die sogenannte Schäuble-STASI wird diesmal vertreten von Heil, ich meine Heilmann aus der Partei "Die Linke", ganz Rechts!

    Glückwunsch, so macht man sich beliebt. Der braucht nichts mehr zu beweisen!

  1. Anonym sagt:

    Hallo,
    ich finde gut, dass die meisten Aussagen ja offensichtlich immer noch drin stehen im Wiki-Eintrag und die Meinungsfreiheit doch - auch - noch da ist. Auch wenn nicht alles mehr drin sein mag.
    Die Stasi-Hinweise sind eindeutig noch da.
    LG
    Stella

  1. Anonym sagt:

    @ anonym 17. November 2008 10:07

    Über solche Leute wie Sie freuen sich die Staatsdiener und Demokratievernichter.

    Sie müssen einmal die Enzyklopädie des Dudens ansehen.
    Was meinen Sie wie viel Unwahrheit, nein offensichtliche Lügen dieses Teil enthält.

  1. Anonym sagt:

    schnik schnak :)

  1. Illuminator sagt:

    Klar sind solche Typen nicht haltbar. Die Linke sollte sich von ihnen trennen wenn sie klug ist.

    Aber Freeman gehen glaube ich langsam die Ideen aus. Warum schreibst Du z.B. nicht was darüber wie GM über Opel deutsches Steuergeld absaugen will ? Stasispitzel werden in den gleichgeschalteten Medien sowieso verfolgt. Das ist etwas, worauf man sich wirklich verlassen kann. Schall und Rauch will sich davon doch abheben ? ^^

  1. Freeman sagt:

    Und, schreib ich für Deutschland? Kommt mal von eurem hohen Ross runter. Was für euch bekannt ist, wissen andere nicht.

    Es gibt viele Deutschsprachige auf der Welt, die meinen Blog lesen, und hier in der Schweiz auch, die wenig über die Linken und der Stasi wissen, oder was in der Blöd-Zeitung steht. Ausserdem geht es um die Blockade von Wikipedia und nicht um die schmutzige deutsche Innenpolitik.

    Andererseits, über das Thema Opel und GM, sowie der ganzen kranken Autoindustrie, hört und sieht man laufend in den Medien was. Auch über die Umleitung der Steuergelder nach Amerika, war in den TV-Nachrichten die Aussage von Westerwelle zu hören. Soll ich es wiederholen?

    Und überhaupt, werde ich von euch bezahlt, dass ihr Forderungen stellen dürft?

  1. besorgte Bürgerin sagt:

    Wieviele Ex-Nazis saßen nach dem Krieg im Bundestag, z.B. Hans Globke. Die Vergangenheit unserer Kanzlerin wird auch gern verschwiegen.

    Was soll das Palaver wegen irgendwelcher Stasivergangenheiten? Ich habe dafür kein Verständnis.

    Habe neulich auch wieder die Doku "Das Schweigen der Brandts" gesehen. Das ist allemal schlimmer als das war irgendein kleiner Stasispitzel mal verbrochen haben soll. Und die Brandts sind immer ungeschoren davon gekommen!!!! Und haben bis heute keinerlei Unrechtsbewußtsein. Sowas macht mich wütend.. aber doch kein kleiner Politiker mit Stasivergangenheit.

    Das ist doch Pille-Palle. Also wirklich, Freeman!

    Da finde ich das Treffen der G20 am Wochenende um einges interessanter, bwz. die Ergebnisse.

  1. x-cube sagt:

    Hi Freeman,

    normalerweise gehe ich konform mit vielen deiner Artikel und schätze deine Arbeit sehr aber diesmal finde ich den Artikel etwas undifferenziert.

    Ich finde man sollte nicht alle Mitarbeiter des Apparates der Staatssicherheit, der Riesengroß war, in einen Topf werfen.
    Denn ein Gebäudeschützer ist nicht unbedingt ein Spitzel oder? Auch wenn er die Lenker des Staates geschützt hat. Auch gegen das Volk. Es war ein Job den auch jemand machen musste. Wie auch Polizisten bei Demos schützen müssen.

    Was ist mit dem Reinigungspersonal die in den Räumen der Stasi geputzt und auch auf deren Gehaltsliste standen? Sind die auch Spitzel weil sie für die Stasi gearbeitet haben?

    Im übrigen ist es kein Geheimnis, das Herr Heilmann bei der Staatssicherheit gearbeitet hat.

    Siehe hier: http://www.linksfraktion.de/mdb_heilmann.php

    Das Herr Hubertus Knabe sich darüber aufregt liegt Naturgemäß an seinem Posten. Es fehlt bloss noch der Senf von Frau Birthler.

    Eine gesunde Aufarbeitung ist Wichtig, aber Sie darf nicht zu einer Haudrauf-Hetzjagt führen.

    Deine Überschrift finde ich deshalb Unsachlich.

    Die Zeit und die Umstände in der DDR ist für Viele "Externe" nicht zu verstehen und nicht jeder der für die Stasi gearbeitet hat ist deshalb ein schlechter Mensch.
    Häufig waren das Leute die einfach einen Job gemacht haben. Wie unsere Soldaten in Afganistan, die auch keine Völkermörder sind. Auch hier ist der Staat schuld und nicht die armen Schweine an der Front.

    Mein Kommentar soll auf keinen Fall die Verbrechen der Stasi rechtfertigen oder gar legitimisieren. Ich möchte auch Herr Heilmann nicht in Schutz nehmen, aber bei einem solchen Thema geht mir die undifferenzierte Art im Umgang mit dem Thema auf den Keks.

  1. Freeman sagt:

    Das Thema ist doch nicht ob dieser Idiot bei der Stasi war, wen interessiert das, sondern, dass er Wikipedia mit einer Verfügung blockiert hat und dass die deutsche Justiz dem zugestimmt hat. DAS IST DAS THEMA! Und das darf nicht Schule machen, sonst kommt morgen der Nächste und zensiert das Lexikon oder sonst eine Seite.

  1. Anonym sagt:

    "soll Heilmann angeblich einen Online-Sexartikel-Versand betrieben"

    Ich halte es für einen großen Fehler, ehemalige Stasi-Mitarbeiter in besonderen Positionen, wie der Position als Bundestagsabgeordneter, tätig werden zu lassen. Solche Personen entbehren jeglicher moralischer und menschlicher Verantwortung für so ein Amt.

    Aber was hat das mit dem Online-Sexartikel-Versand zu tun?

    Die Zeiten, wo man die Auslebung sexueller Neigungen als verwerflich und schmutzig betrachtet hat, sind doch wohl schon längst vorbei!
    Wer damit noch ein Problem hat, sollte sein offensichtlich krankhaftes Sexualverhalten mal mit einen Psychologen besprechen.

    Hier wird fälschlicherweise ein vollkommen natürliches und normales menschliches Verhalten mit den Verbrechen einer politischen Organisation in den gleichen Topf geworfen.

    Sind die Schweizer vielleicht derart sexuell zurückgeblieben, dass sie alles, was über die Missionarsstellung hinausgeht, als schmutzig und pervers ansehen?

    Ich hoffe nicht, dass irgendein europäisches Land im 21. Jahrhundert noch derart zurückgeblieben ist!

  1. Anonym sagt:

    Er hat doch nur von seinem Recht Gebrauch gemacht um sich gegen irgendwelche Unwahrheiten zur Wehr zu setzen. JEDER sollte das Recht dazu haben.
    Würdest du es einfach zu hinnehmen Freeman, wenn man von dir behaupten würde, du wärest ein hirnverbrannter Verschwörungstheoretiker?

  1. freethinker sagt:

    Was ist charakteristisch für Politiker?

    Sie schädigen die Gesellschaft mehr, als sie ihr nützlich sind.

    Was diese Aktion die Bürger, wie mich zum Beispiel, die oft Wikipedia aufrufen, schädigt!

    Man, man, Heilmann: Schwulsein ist doch keine Schande; oder was stört Dich?

    Du schädigst mit Deinem EGO-Trip den gesamten deutschsprachigen Raum und die Partei.

    Die Partei ist eine Systempartei, die sich aber immerhin als Einzige gegen die Kriege, die alle anderen Parteien unterstützen, wehren.

    Schmeißt den Heilmann raus! Ihr habt schon ganz andere viel leichtfertiger suspendiert.

  1. Anonym sagt:

    @ Illuminator:

    >>>>Aber Freeman gehen glaube ich langsam die Ideen aus. Warum schreibst Du z.B. nicht was darüber ...... Das ist etwas, worauf man sich wirklich verlassen kann. Schall und Rauch will sich davon doch abheben ? <<<<

    Also Illuminator, schreibst DU selber einen BLOG? Hast Du einen erstellt, so mit allem Drum und Dran? Hältst Du den BLOG dann so richtig am Laufen?

    Ich denke, das ist eine RIESENAUFGABE, die es verdient hat, gelobt zu werden! Leute wie freeman, weissgarnix oder Steffen (http://wirtschaftquerschuss.blogspot.com/) So sorry für die vielen wirklich guten Blogs, die ich hier jetzt nicht genannt habe ....
    leisten Hervorragendes und wir klicken nur einfach drauf. Das ist doch genial!

    Hast Du das im Blätterwald der Mainstream-Medien bislang (for no money) erleben dürfen?

    Gruss
    Max Risk

    PS. Weiter so freeman - ganz grosse Klasse!

  1. Freeman sagt:

    Von mir aus kann dieser Politiker machen was er will und leben wie er will, nur soll er dazu stehen. Seine Wähler geht das höchstens was an, ob sie ihn als Abgeorneten im Parlament wollen. Durch diese juristische Blockade von Wikipedia, hat er sich nur ins eigene Knie geschossen und auf sich aufmerksam gemacht. Hätte er es ignoriert, was man über ihn schreibt, dann würde es ja eh keinen interessieren. Der Allgemeinheit geht es aber sehrwohl etwas an, dass er den Zugriff auf ein Lexikon mit seinem Privatleben und Egoismus blockiert hat, sogar ausserhalb Deutschlands. Was interessiert mich als Schweizer, die deutsche Innenpolitik. Der Inhalt von Wikipedia.de gehört ja nicht den Deutschen und sollte nicht durch ein deutsches Gericht blockiert werden können, genau wie die deutsche Sprache nicht von den Deutschen alleine gepachtet ist.

  1. Anonym sagt:

    "Diese revanchierten sich angeblich mit Enthüllungen über einen von Heilmann mitbetriebenen Online-Sexartikel-Versand und einer Anzeige wegen Nötigung gegen ihn. Beides wurde von der Bildzeitung auf Seite 1 berichtet."

    Das ist der gelöschte Eintrag auf Wikipedia. Schimpf nicht auf die Bild-Zeitung, wenn du dich selbst auf sie beziehst!
    Und zur DDR-Geschichte: Was hast du da schon für eine Ahnung? Hast du selbst in diesem Staat gelebt? Nein!
    Außerdem hat er die ganze Geschichte, die meiner Meinung nach berechtigt ist, schon wieder zurückgezogen. Keiner muß sich öffentliche Diskreditierungen und Lügen gefallen lassen, egal, welcher Partei er angehört!
    Bin zumindest froh, daß einige andere hier das auch so sehen.

  1. Anonym sagt:

    Wenn schon, dann hätte er nur "seine" Seite auf Wikipedia sperren lassen sollen, und das Gericht nur das zulassen dürfen, und nicht den ganzen Wikipedia Zugang. Eine völlige Unverhältnismässigkeit und Überreaktion.

  1. Anonym sagt:

    Also ich muss sagen, das ich dem Heilmann recht geben muss.
    Für mich geht es sich hierbei auch nicht um die Stasivergangenheit, was ja auch offen zugegeben wurde, sondern vielmehr darum, das Falschaussagen in dem Wiki getroffen worden sind.
    Ich glaub es gefällt niemanden, wenn Dein Nachbar was unwahres/übertriebenes über Dich erzählt. Klar geht jeder damit anders um. Der eine schluckts und der andere wehrt sich eben.
    Ich weiss bisher noch nicht wie der Kontakt zwischen Heilmann und Wikipedia war. Ob er schon vorher verlauten lies, das sie den Eintrag abändern. Ich weiss es wirklich nicht. Aber Unwahrheiten sollten nie verbreitet werden.
    Das kennen wir doch schon zu genüge, oder?!? ;)

  1. Anonym sagt:

    Also, habt ihr ne Ahnung wieviele Altnazis in Ost und West nach Ende des 2ten Weltkriegs in den Parlamenten saßen? Habt ihr ne Ahnung, wieviele "rote Socken" noch immer im Bundestag und snstwo sitzen und uns "regieren" (Besser: sich die Taschen vollstopfen)?

    Das ist doch alles nichts neues. Wenn man schon nicht jeden Ostdeutschen Lehrer nach der wende entlassen hat, nur weil er in der SED war, warum sollte man das mit Politikern tun?

    Die Politikerkaste funktioniert nur nach einem System: Eine Krähe hackt der anderen Krähe kein Auge aus.

    In diesem Sinne: Schönen Tag noch!

  1. quotesdaily sagt:

    Also ich kenne da so einige Wikipedia Artikel die ich nach bestem Wissen als unwahr deklarieren könnte. Da ich nachher mal nichts zu tuhen habe werde ich einfach 300 Briefe fertigen die wie Bomben auf Wikipedia einschlagen werden. Dann steht auch der echten Analyse der Geschehnisse unsererseits auf Wikipedia auch nichts mehr im Wege.

  1. Illuminator sagt:

    Mir war schon klar dass es eigentlich weniger um den Ex-Stasi als um das Sperren der gesamten Wiki-Seite ging - aber irgendwie schienen mir die Schwerpunkte verschoben. Und meinen *hust* Vorschlag was Du sonst hättest schreiben können, ziehe ich hiermit zurück. Da hätte mir was besseres einfallen können, als etwas wovon schon alle berichtet haben - stimmt.
    Aber bezahlen ? Nein, so weit ist es noch nicht. ;-)

  1. René sagt:

    Na er hat sich doch nun entschuldigt auf seiner Seite, denn er fand es "ehrabschneidend" was da über ihn stand. Ist sein gutes Recht wenn er sonst nix zu tun hat. Die Richter, die im "Namen des Volkes" die Sperrung der kompletten Seite entschieden haben werden sicherlich einen Grund dafür gehabt haben. Frag mich nur wo die Ehrer derer bleibt die von der Stasi gefoltert wurden?! Er ist wohl einer von denen die den Begriff "Wendehals" prägten. So sinn´se unsere besten...

    THX Freeman weiter so... Sag mal,mag die Schweiz nicht das Erzgebirge annektieren?? Würd mich freuen :o))

  1. Anonym sagt:

    Ist Herr Heilmann wirklich nachgewiesenermaßen STASI-Mitarbeiter gewesen oder nicht?

    Falls ja, dann haben die Richter zu unrecht gehandelt und mitgeholfen, die Wahrheit zu unterdrücken.

    Falls nein, dann hat Herr Heilmann selbstverständlich das Recht, sich gegen eine unwahre Behauptung zu seiner Person zur Wehr zu setzen.

    Wikipedia ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss.
    Dort wird viel zensiert. Ich habe mal vor einiger Zeit zu ein paar Themen etwas Wahres hinzuschreiben wollen. Kurze Zeit später haben es diese Wiki-Typen wieder gelöscht, weil es ihnen nicht passte. Seitdem weis ich, was ich von Wikipedia zu halten habe!

  1. Anonym sagt:

    Wie verblödet sind diese deutschen Richter eigentlich!
    Mit Kanonen auf Spatzen zu schiessen!

  1. Schelm sagt:

    "Die Partei ist eine Systempartei, die sich aber immerhin als Einzige gegen die Kriege, die alle anderen Parteien unterstützen, wehren."

    Ja klar kann sie das, weil sie weiß, dass sie mit ihren paar Stimmchen nichts ausrichten kann. Sieht aber nach aussen hin toll aus. Guggt her, wir sind dagegen...

    Vielleicht sollte man sie doch wählen. Wenn sie nämlich mal mehr Stimmen hat und wirklich mal mitreden kann, werden wir ja sehen was passiert ;-)
    Ob sie dann immer noch dagegen ist ???

    Es wäre auf jeden Fall mal nett zu sehen wie die Links (Autonomen) Menschen reagieren, wenn sich herausstellen sollte, dass diese Partei genauso ist wie die restliche Re-GIER-enden. Da brennt dann schnell einmal ein Auto, da fliegt dann schnell einmal ein Stein...

    Jaja, datt wird lusditsch :-)

  1. Anonym sagt:

    Ex-Stasispitzel...?... er war hauptamtlich im Personenschutz tätig! Das waren keine Spitzel! Spitzel waren die nebenamtlichen informellen Mitarbeiter!
    Mir sind die, die nach der Wende zu ihren Einstellungen und ihrer Partei gestanden haben allemal lieber, als diese Leute, die damals plötzlich in CDU oder FDP abgewandert sind und ihre Überzeugungen so mir nichts dir nichts völlig über Bord warfen.

  1. Anonym sagt:

    unbedingt den Code einbauen und Spieß umdrehen:
    http://www.uberwach.de

  1. Anonym sagt:

    "Das Thema ist doch nicht ob dieser Idiot bei der Stasi war,.."

    Warum steht es dann so demonstrativ in der Überschrift?
    Warum steht da nicht:
    "Wikipedia.de von Heilmann (MdB) gesperrt"?

    Und überhaupt:
    Das ist nun fast 20 Jahre her! Und komme mir jetzt keiner mit irgendwelchen Nazi-Greueltaten, die ja auch nicht verjähren... daß sind zwei völlig unterschiedliche Paar Schuhe! Dermaßen abartig und grausam ging es in der DDR niemals zu!

  1. hurdigurdi sagt:

    lol hier haben wohl eingige das urteil verschlaffen jetzt dürfen die alles abhören und schön loggen!

    nicht blogen LOGGEN ! ein profil wird erstellt und deine potentiele gefahr einzuschäten das alles rechnet ein quanten computer
    ^^ böser inteligence ! sehr böse !
    ^^ aus dem pupenfilm Team America..
    ^^ Freedom is not free ... klar wen man sich selber der freiheit beraubt...

    alle die ihr surf verhalten nicht dem Bösen inteligence ! veraten möchten dürfen gerne einen
    Bildschirm schoner installiren !
    Der Heist ANTISTASI 2.0 !!!!!!!
    Er wurde damals entwickelt als die ersten gesetze
    "anti-torro-gesetze"
    (torro,torro, Rotes Tuch flatter) Blöder bulle rennt drauf los obwols ja nur ein tuch ist ...)


    hier kan man den screensaver runterladen !

    http://www.winload.de/download/71113/Bildschirmschoner/Verschiedenes/AntiSTASI.2.0....html

    ihr installiert ihn mit eienm rechtsklick im kontext

    im bildschirm schoner also da wo ihr im windoof einstellen könnte wan der angeht usw kan man noch einstellungen tätigen ...

    eine kombination aus

    http://www.google.de/
    http://www.hotbot.de/
    http://de.altavista.com/

    sollte reichen ihr könnte es auch lassen !

    bei den TAGS also wonach er auf den 3 seiten suchen soll mach ich sachen wie schall und rauch+911 was an insidejob+amero usw ... dan stellt ihr nur noch die maximale verbindungen ein bei mir dsl-1000 sind es 50 < es reicht

    also wen der bildschirmschoner angeht und ihr seid im internet und ihr habt keine firewall die den schoner blockt dan sucht er auf allen 3 suchmaschinen nach den tags ... somit ensteht ein wirwar aus verbindungen die es papa staat fast unmöglich macht ein surfprofil von euch zu erstellen ... mit etherall (wireshark) sieht man es ganz deutlich GANZ !


    person X war mit der ip 331.112.331.222 auf der seite www.blogger.com um 16:39 ...

    so ensteht mit dem schoner ein wir war aus verbindungen

    331.112.331.222 auf der seite www.google.com um 16:39 ...
    www.hotbot.de um 16:39 ...
    www.altavista um 16:39 ...
    X 50 .....

    das sagt der hersteller

    AntiSTASI 2.0

    Verbunden mit dem Internet surft AntiSTASI 2.0 nach dem Zufallsprinzip in einer Stunde cirka 3600 bis maximal 7200 Internetseiten an.

    Die Tätigkeit des Bildschirmschoners AntiSTASI 2.0 ist so einfach wie effizient. Verbunden mit dem Internet surft er nach dem Zufallsprinzip in einer Stunde cirka 3600 bis maximal 7200 Internetseiten an. Bei dieser Anzahl von Links und der daraus resultierenden Datenmenge wird es schwierig, anhand der geloggten Internetseiten ein Userprofil zu erstellen. Sollte der Bildschirmschoner bundesweite Verbreitung erleben, wird es fast jedem Interessenten unmöglich sein, aus den Milliarden von Loggfiles brauchbare Informationen zu entnehmen und diese auszuwerten.

    Das besondere an dem Bildschirmschoner ist, dass die Internetseiten per Zufall angesurft, nach Links durchforstet, aber nicht geöffnet werden. Dadurch arbeitet er fast leistungsneutral und es ergibt sich eine nie endende Kette von aufgerufenen Seiten.

    Auch optisch hat der Bildschirmschoner etwas zu bieten. Alle angesurften Internetseiten werden auf dem Monitor in 3D-Schrift visualisiert, während ab und zu ein Spionagesatellit an der sich drehenden Erde vorbeifliegt.

    jaja was die könne können W!R schon lange xD

    *Wink* viel spass beim ausprobiren

    geht auch mit hast la vista64bit...

  1. Anonym sagt:

    @Freemann, lass Dich nicht ärgern.

    Sachma, was hältste denn von dem Vorschlag, nen Brainpool einzurichten? Klingt doch gar nicht schlecht, Ideen auszutauschen?
    Hast doch schon maln treffen anberaumt, ist doch voll die Schiene!

  1. Anonym sagt:

    Der BND verändert Infos und ist dabei über die IP Adressen erwischt worden.
    Ich bezweifle, dass die Änderungen nur den Schutz des grundgesetzes und die menschenrechte betrafen, wenn überhaupt.

    Bytheway-Man kann Scheißkarma übrigens wieder aufwerten. Ja das geht allerhöchstwahrscheinlichst.

    http://www.gulli.com/news/wikileaks-bnd-reagiert-mit-2008-11-16/

  1. Anonym sagt:

    Als ein bei Wikipedia Gesperrter freue ich mich natürlich über die Sperrung von Wikipedia. Wenns nach mir ginge, müsste man den Laden eh unverzüglich auflösen und abwickeln. Als denunzierter Verschwörungstheoretiker darfst du bei Wiki auf die Spielwiese. Ach was sag ich. Probiert doch einfach mal einen der 9-11 Artikel zu editieren...

  1. Anonym sagt:

    Sollten wir uns nicht lieber hier auf die drohende Depression konzentrieren?
    Zwecks informationsaustausch und ideen.
    ???
    Würde ich für sehr wichtig finden,ich hab kein gutes gefühl was uns in naher Zukunft und schon gar nicht für 2009 erwartet.
    Informationsaustausch ist sehr wichtig was die Krise angeht Freeman.
    Bitte mach doch eine aktuelle Seite dazu.
    Proviant ist auch sehr wichtig wie zum beispiel Bier,cola,wasser,Schnaps und so weiter.

  1. klachö sagt:

    sonst kommt morgen der Nächste und zensiert das Lexikon oder sonst eine Seite......

    Jawohl genau SO ist es.
    Die das gemeine Volk aufklärenden Seiten hier herinnen, tun diesen skrupellosen ""Weltverbesserern"" weh.
    Ich vermute, das dies ein Probegalopp war.
    Wenn dieser durchgeht, kann man sich auf´s große Schließen nicht genehmer Seiten einstellen!
    Irgendwie Schade!

  1. Anonym sagt:

    Also ehrlich verstehe ich diesen Beitrag auch nicht so recht.
    Soll hier gezeigt werden, wie Politiker mittels Gerichten die Meinungsfreiheit einschränken?
    Dabei ist Wikipedia alles andere als neutral! Vor allem, freeman, geht es dort andauernd gegen die Linken und das wird nicht bestraft! (Das ist mir besonders im Beitrag zur RAF aufgefallen!)
    Nein, ich glaube, dass ist nur ein Nebenschauplatz.
    Das neue "Abhörgesetz" in Deutschland bzw. dass neue "Speichergesetz" in England sind da wesentlich bedeutsamer.

    Ich habe am Wochenende den Dok.film von Erwin Wagenhofer "Let's make money" gesehen. Absolut beeindruckend und schockierend zugleich.
    Das ganze Kino war danach mucksmäuschenstill!
    Ein sehr mutiger Film.
    Dort werden die großen Abläufe angeschnitten, die im Hintergrund laufen.
    Nach dem Film bin ich endgültig der Meinung, dass die Macht über die Welt in den Händen einer relativ kleinen "Elite" von Finanz-und Wirtschafts-Psychopathen und Verbrechern liegt. Wenn die schon die Mafia als Dilletanten bezeichnen, dann passieren da ganz große Dinge. Da geht es um Einflußnahme von Ländern und Erdteilen! Da werden Regierungen gestürzt und durch Marionetten ersetzt. Ich kann Dir den Film sehr empfehlen, freeman.
    Dieser Film wäre doch mal eine Diskussion wert.

  1. Anonym sagt:

    ...da gehts noch viel hinterlistiger Leute - ganz rein erfahrungsgemäss:

    http://www.abmahnwelle.info/viewforum.php?f=2&sid=b8e1cf1d13216305c908cc48f7f37c92

    Und liest mal den letzten Absatz unten:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Getty_Images

    Die gehen inzwischen mit allen Mitteln vor. Und offensichtlicher wirds gehts schon nicht mehr...

    Wäre auch mal ein Thema wert, FREEMAN?

  1. "Diese Blockade ist ein Armutszeugnis für die deutsche Rechtssprechung, die über die Priorität der freien Information so entscheidet. Warum soll man die ganze wikipedia.de Adresse sperren, wenn nur ein Artikel darin betroffen ist?"

    vollkommen richtig deine aussage.
    ich glaube wir nähern uns (nur weil ein richter überhaupt nicht wusste "was wikipedia" ist) china methoden. the great chinese wall....bka gesetzt, bundestrojaner, richter sperrt domains, vorratsdatenspeicherung....alles noch der anfang vom ganzen, auf uns zu rollenden, übel.
    freunde, freut euch über die jetzigen bedingungen. freut euch über diesen blog.
    peace

  1. Anonym sagt:

    Prima, jetz weiß jeder, das Linkspartei frühere Stasi-Spitzel und heutige Sex-Schweine sind ... hätte ich mich ohne Wicki-Hype am Wochenende nie für interessiert ... jetzt weiß es jeder. Sehr schlau, liebe Linke :-)

  1. Anonym sagt:

    Also dieser Eintrag hat mein Verhältnis zu diesem Blog geändert.
    Ich hab zu Heilmann & Wiki gestern und heute auf heise.online unter 7 Tage News einiges gelesen und die Sache ist schon etwas komplizierter und hat längere Vorgeschichte, als das man es einfach in Stasi Spitzel (jetzt wohl geändert) sperrt Wikipedia zusammenfassen kann.
    Die hätten einfach die umstrittenen Sachen weglassen sollen, dann wäre nach dem Urteil gar nix gesperrt worden und um seine Stasi Personenschützer Vergangenheit ging es ja dabei auch gar nicht.

  1. Anonym sagt:

    Eines ist klar. Mit dem juristischen Angriff auf eine beliebte Internet-Informationsquelle hat Herr Heilmann den Linken einen Bärendienst erwiesen.

    Er hat gezeigt, dass freie Meinungsäußerung bei den Linken offensichtlich nicht beliebt ist, auch wenn auf der Homepage der Partei "Die Linken" schon fleissig Schadensbegrenzung betrieben wird.

    So vergrault man potentielle Wähler, anstatt sie zu gewinnen!

    Und an die Andresse von Herrn Heilmann:

    Wenn man nicht will, dass etwas Ehrverletzendes von einem irgendwo veröffentlicht wird, dann sollte man sich mit solchen Verbrecherorganisationen, wie der STASI, erst garnicht einlassen!

    Was hatten sie auch dort zu suchen?

    Erst kräftig in der Scheisse rühren und dann später sich beschwehren, dass man den Gestank nicht mehr von den Fingern bekommt.

    Nicht sonderlich intelligent!

  1. Anonym sagt:

    @20:16:

    Er kam zur Stasi während seiner Wehrdienstzeit. Man hatte in der DDR bzw. NVA keinen Einfluß drauf, wohin man versetzt wird. Dort wurde er zum Personenschutz eingesetzt. War also keine Spitzeltätigkeit! Was die NVA bei der Stasi zu suchen hatte? Nun, Erich Mielke war auch Armeegeneral der DDR und so kam es zu dieser Verschmelzung.
    Auch mit Freiwilligkeit hat das nichts zu tun. Ein mindestens 18monatiger Wehrdienst war in der DDR Pflicht! Ohne wenn und aber! Kein Zivi, keine Verweigerung möglich! Ansonsten ging es in den Knast!
    Fast alle verlängerten diese 18 Monate "freiwillig" auf 3 Jahre. Warum? Nun, man wurde in der Schulklasse etwa im Alter von 12-13 Jahren verpflichtend gefragt, wie lang man denn zur NVA möchte. Nannte man 18 Monate, so kamen Bemerkungen wie "Du willst doch später mal studieren, oder?". Falls das nicht reichte, konnte man die nächsten Wochen und Monate feststellen, wie die Schulnoten plötzlich rapide schlechter wurden, ohne daß man sein Engagement groß verändert hätte! Spätestens dann entschied sich auch der letzte "freiwillig" für 3 Jahre!
    Ich hab das selbst erlebt!
    Und was die Wikipedia-Sache angeht:
    Wenn die Dinge dort de Wahrheit entsprechen, dann muß er damit leben. Handelt es sich aber um Verleumdungen, Lügen und Beleidigungen, so muß sich das niemand gefallen lassen! Unabhängig von seiner Vergangenheit (die man, wie oben dargestellt, auch etwas differenzierter beurteilen kann)!

  1. Anonym sagt:

    renè 17. November 2008 15:31

    Das ist schon eine Frechheit von denen. Sie arbeiten mit so viel Eifer und Begeisterung, denken Sie machen eine hervorragend und wichtige Arbeit, was sicherlich auch den Tatsachen entspricht, und diese Leute bestrafen Sie dafür praktisch, da diese Ihre Arbeit nicht bestädigen. Damit erzeugen Die Wiki-Leute natürlich Frust in Ihnen.
    Ich habe auch schon einige Artikel gelesen, z.B. über 911, die ich überhaupt nicht so sehe, wie diese Dinge dort dagestellt werden.

    Aber Hand aufs Herz:
    Sie sollten diese fehlende Bestätigung nicht persönlich nehmen, sie war es nämlich nicht.
    Wikipedia ist insgesamt eine gute Sache.

  1. Dietmar sagt:

    Hallo Leute,
    ihr könnt hier nicht auf eine deutsche Rechtssprechung schimpfen,denn es gibt nur eine Rechtssprechung der BRD. Und diese BRD ist kein Staat, sondern lediglich ein besetztes Land das unter der Zwangsverwaltung der USA steht.
    Die Quellen hierzu wurden schon mehrfach genannt:
    Shaef-Gesetzgebung,
    2+4 Vertrag und
    Überleitungsvertrag.

    Liebe Grüsse
    Dietmar

  1. Anonym sagt:

    @Eintrag v. 17:06 Wenn der BND Einträge veränder`n kann, warum sind dann auf der Wicki immer noch die Liste der IP Adressen des BND veröffentlicht inkl. PDF?

  1. erf sagt:

    SKANDAL!!!

    Wegen eines lächerlichen Eintrages den niemand liest, schließt man ein ganzes Lexika-Portal !!

    Was sind das für Zustände ? Sind wir in China, Türkei oder Tunesien ?

    Wehrt euch Leute ! Große Unterschiede gibt es nicht mehr lange.

    SKANDALÖS!!!!!!!!

  1. Anonym sagt:

    Wenn das man nicht direkt eingefedelt wurde um den Linken eins auszuwischen. Der Mann wird dafür schon gut bezahlt werden, keine Angst. Ob Stasi hin, Stasi her, wichtig ist wie der Mensch heute ist. Hee Leute, begrabt endlich die Vergangenheit und lasst euch nicht weiter aufheizen und in die Irre treiben. Schaut endlich nach vorne, wir haben ganz andere Probleme, die gelöst werden sollten. Da steckt ein groß angelegter Plan dahinter, denn die Sache mit den linken stinkt der Elite ganz gewaltig. Wer gibt schon freiwillig sein Industrie-Vermögen raus. Lasst die Kriese noch eine Weile so weiter wüten und es kommt eh so und kein Mittelschichtler und Lohnsklave hat mehr Kohle auf dem Konto. Die Vermutung liegt nah, das eine Systemänderung herbeigeführt werden soll und unsere lieben Eliten und Politiker mischen da voll mit und verarschen uns nur. Sie profitieren bestimmt davon und dafür kann man sich als Bauernopfer gegen einen gewissen, angemessenen Betrag auch mal opfern. Was solls, die anderen Parteien wechseln auch ständig die Belegschaft, so das jeder mal in den Genuss der hohen Vergütungen und Nachfolgeregelungen für Abgeordnete kommt. Fällt in den letzten Jahren gewaltig auf das Spielchen. Also mal erlich, in der DDR war es nicht ganz so schlimm wie heute in der BRD-Bananen-Republik. Alle hatten Arbeit, Wohnung, Geld und Freizeit. Auch Urlaub im Ausland war möglich. Familie und Bildung war sehr gut organisiert, man konnte ruhiger leben. Und was ist heute los? Riesen Angstmache, selbstgemachter Terror, selbstgemachte Finanzkriese, Überwachung und Verfolgung überall auf der Welt. WAS BITTESCHÖN HAT SICH GEÄNDERT???
    Wir werden verarscht an allen Regeln der Kunst und keiner merkt es und fällt auf solchen Schwachsinn rein. Wacht endlich auf!

  1. Anonym sagt:

    Freeman ist sicher mit seiner Headline am Ziel vorbeigeschossen, aber in seinem Abschluss macht er punktgenau klar, was er sagen wollte: das Internet ist in Gefahr, wenn jeder Dorfrichter undifferenziert ganze Portale sperren lassen kann. Und - Persönlichkeitsschutz geht auch ohne Sperre, wie es bei Atze Schröder alias Hubertus Albert ja auch funktioniert hat.
    Und mal zu den Leuten, die jetzt schon, wie auch solche D-Promis wie Iris Berben, nur weil ihr derzeitiger Lover auch Stasi war, wieder meinen, dass man es gut sein lassen soll mit den Stasis - die haben nicht wie ich zwei Tage im Stasi-Keller verbracht: ununterbrochen, volles Licht, insgesamt 6 Offiziere, Schläge, Drohungen zur Karriere (ich bin danach auf 6 Unis abgewiesen worden, bis ich anfangen konnte, zu studieren), Sippenhaftdrohung usw., nur wegen Besitzes von D-Mark und zwei Stones-Titel am Freitagabend zum Tanz gespielt. Unser Bassist kam mit einem gebrochenen Arm da raus, und wir durften nie wieder auftreten. Das waren die Spitzel, auch Fahrer, Personenschützer, Verwandte, Lehrer, Kumpel... Die gehören genauso gejagt wie Barby und Co!
    Aber wir kommen gerade wieder dahin, Schäuble kann solche wie Heilmann bestimmt gut gebrauchen. Und die heutigen Geheimdienst-Methoden sind ja auch nicht feiner, siehe Guantanamo, Al-Masri und Co.
    Und - von wegen zwangsweise gezogen! Zur Stasi ging man freiwillig -es wurden schließlich genug Privilegien wie Studium und Co. versprochen. Die meisten waren dann lebenslang mindestens IM`s.
    Als ich nach der Wende eine neue Wohnung brauchte, saß ich genau dem gegenüber, der mich damals abgeholt hat - als Chef im Wohnungsamt!
    Mach weiter, Freeman, wir Deutschen kriegen ja den Arsch nicht hoch...

  1. Anonym sagt:

    @1:22 Uhr:

    "Und - von wegen zwangsweise gezogen! Zur Stasi ging man freiwillig -es wurden schließlich genug Privilegien wie Studium und Co. versprochen."

    Also doch nicht freiwillig, oder?
    Wer studieren wollte, hatte eben oft keine Wahl! Und Heilmann ist meines Wissens halt über die NVA zum Stasi-Personenschutz versetzt worden. Und die NVA war nie freiwillig! Nie!
    Informelle Mitarbeiter waren oft Leute, die selbst in die Fänge der Stasi kamen um anschließend zu dieser Tätigkeit erpresst zu werden! Andere hatten aufgrund ihrer Tätigkeit (Polizei, Anwälte u. a.) zwangsläufig mit der Stasi zu tun. Das sagt noch lange nichts darüber aus, ob sie andere denunziert haben oder nicht! Aber unabhängig davon wird jeder, der in irgendeiner Stasiakte auftaucht, zur Hexenjagd freigegeben! Was bringt dir das?
    Wenn IMs schon Ministerpräsidenten (Brandenburg) oder höheres (...) werden konnten, so sollte man es nach 20 Jahren für die "Kleinen" auch mal gut sein lassen!

  1. quotesdaily sagt:

    Mich interessiert es einen Dreck was Freeman damit gemeint hat in hinsicht darauf was ihr von ihm erwartet... ich höre hier worte wie: DAS IST DOCH DIE HÖHE DANN WIKI ZU SCHLIESSEN.

    Ich kann dazu nur sagen: NA UND?

    Wo hat euch das liebe wikipedia (ausser bei euren Hausaufgaben) denn wirklich mal eine objektive Sicht auf Politik und/oder Weltgeschehen gegeben? Nirgends und nimmer... alles was sich sofort halbwegs nachvollziehen lässt, landet bei wiki als eintrag... dabei ist es egal ob ich über "3 beinige Frösche" oder über einen Politiker spreche... oder 9/11... hat daran schon jemand gedacht??? an alle die denken das wikipedia etwas schönes, ausbaufähiges, neutrales, von "menschen" gemachtes wäre, dem muss ich leider wiedersprechen. Lasst uns eine Millionen Briefe schicken die Beweisen das die Version des 11.9.2001 laut wikipedia der unwahrheit entspricht. und? und dann? meint ihr das ist der grund wikipedia auch nur 1 minute aus dem netz zu halten? never ever.. das braucht politischen einfluss. das glaube ich zumindest.1 Mann in einer beliebigen führenden Partei ist in dieser Sache mehr von nutzen als ein oder zwei millionen "freedomfighter". gott steh mir bei.. ich hasse diese welt..

  1. Anonym sagt:

    "Jeden Tag sollten in jedem Sektor zehn Palästinenser getötet werden." (Sagte Schaul Mofaz laut Mitteldeutscher Zeitung / Verleger DuMont in einer Ausgabe vom August 2008)

    http://www.mz-web.de/servlet/ContentServer?pagename=ksta/page&atype=ksArtikel&aid=1217833455619&calledPageId=987490165154

    Diese Wahrheit ist der Bushistischen & Hardcore-zionistischen Leitung der Antideutschen Wikipedia einer Zensur wert.
    Genau wie die verschwundenen Trillionen $ und die zu tode gekommenen Buchprüfer im Pentagon auf seltsamer Weise von der wikipedia sehr wohl beeinflust werden. Oder erfährt das Volk "Rumsfeld Says 2.3 Trillion Dollars Missing"?

  1. Ich habe noch etwas gefunden was mir mindestens genau so viel sorge bereitet, es ist ja klar das bei Wiki jeder schreiben kann aber anscheinend passiert das auch im Auftrag von Leuten bei dehnen ich es mir nicht wünschen würde

    http://www.gulli.com/news/wikileaks-bnd-reagiert-mit-2008-11-16/

    Ich weiß ja das alles auf Stasi 2.0 hinausläuft aber irgendwas muss man gegen diese Scheiße doch unternehmen können.

  1. Anonym sagt:

    Die Stasi sitzt im Bundestag und ihr redet über Meinungsfreiheit...

    Russland ist schon lange fest im Griff des KGB (bzw. FSB u. SWR), was hier aber auch nie kritisiert wird.

  1. Anonym sagt:

    ohne Wiki na und es wird neue wikipedias/LEXIKA/INFO-PORTALE/ geben VIEL GRÖSSER UND MÄCHTIGER ALS DER SCHLUNZ made in gerwarmalnmania!

    nur wen genug leute für ! eine änderung gestimmt haben ! eine auch statfindet ist ganz einfach heute im internet zu voten ? ...

    DONT LET THE SYSTEM GET U DOWN

    WÄHREN WIR HIER UM EIN ELEKTRONISCHES "LEXIKON" STREITEN STERBEN MENSCHEN ! ! ! NICHT WEGEN KRIEG ODER TERROR NEIN !
    HUNGER !

  1. Anonym sagt:

    ES ist unglaublich WIE BLIND HIER DOCH DIE LEUTE SIND !

    GEHT AUF ABGEORDNETEN WATCH da habt ihr eure flennzentralle hier soll INFORMIERT WERDEN Und nicht DESINFORMIERT IHR VERSTEHT NOCH IMMER NICHT DAS ES KEIN UNTERSCHIED MACHT OB DU RECHTS LINKS BIST DU BIST EIN MENSCH UND WOHSNT AUF DEM PLANETEN ERDE FERTIG A(US) !

    ES SPIELT KEINE ROLLE ! MEHR !
    ES WIRD KEINE ROLLE MEHR SPILEN !
    ES GIBT KEINE ZU SPIELENDE ROLLE !

    FUTURE ! OHNE GOLD GELD !

    GLAUBT IHR DAS GEHT NICHT WIE SOLL DAS GEHN ??? DU BIST EIN BLINDES STÜCK GETRIEBEN VON DEINEM HIRTEN STAAT ! ! !

    SCHAUF AUF DAS LINUX PROJEKT UND ES WIRD DIR DEN WEG ZEIGEN !

    ES GEHT ! !

  1. Anonym sagt:

    Entspann dich ma wieder! Kriegst sonst noch n Herzkasper...