Nachrichten

Obama hat $700’000 in Berlin ausgegeben

Sonntag, 2. November 2008 , von Freeman um 02:18

Für seinem Bühnenauftritt im Berliner Tiergarten im Juli, hat Barack Obama fast $700’000 für Bühne, Ton und Licht ausgegeben. Der Event wurde organisiert von der Firma Mediapool und wurde aufgezogen wie ein Rockkonzert, mit den Aufwärmbands Reamonn und Reggae Singer Patrice.

Die Firma und die Zahlen des Events wurden jetzt bekannt, weil am Donnerstag die Wahlkampfausgaben von Obama bei der Wahlkommission (Federal Election Commission) in Washington eingereicht wurden.

Die Firma Mediapool wirbt prominent mit dem von ihr organisierten Auftritt von Obama auf ihrer Webseite.

Der Firma wurden von Obama insgesamt $667’082 in drei Teilen im Juli und August bezahlt, wie die FEC-Daten zeigen. Die Kampagne hat auch $9’018 für Limousinen an die Firma Bero Berlin bezahlt.

Offizielle haben die Menschenmenge bei einer politischen Ansprache als einer der grössten in der Geschichte Berlins geschätzt. Das Wahlkampfteam von Obama geht von 200’000 aus, die deutsche Botschaft in Washington sogar von 500’000.

Kommentar: Na ja, Politik ist Showbusiness. Für so viel Geld kann man sich alles kaufen, auch einen Haufen “Fans” und Claqueure … oder sind die Berliner so begeistert von Obama? "Ick bin ein Negerkuss, nein ein Krapfen, ick meine ein Berliner!" Ich frage mich, warum Obama so viel Geld für eine Wahlkampfveranstaltung in Berlin ausgegeben hat, wo doch die Deutschen ihn gar nicht wählen können. Oder ging es darum, die 75'000 US-Truppen, die Deutschland immer noch besetzen, zu überzeugen?

Verwandte Artikel: Obamas Neue-Weltordnung-Ansprache in Berlin, McCain - Ein Haufen unterwürfiger Deutsche

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Patrice ist männlich.

  1. Nlz sagt:

    öhm, Ich glaub Patrice ist ein Mann....

  1. Anonym sagt:

    hier ein schönes Bild von Obama-der mit der Hörner

    http://www.bluewin.ch/de/index.php/17,97577/Obama_mit_stabilem_Vorsprung_-_Schwarzenegger_spottet/

  1. Anonym sagt:

    Wenigstens musste man keinen Eintritt bezahlen wie bei Madonna...

  1. Freizeichen sagt:

    Sorry, Freeman, aber das war der schwächste Beitrag, den ich bislang von Dir gesehen habe.

    Fakt ist: wenn jemand eine Veranstaltung organisiert, dann kostet sie. Ob es nun eine schwachsinnige Raverparty ist oder eine politische Ansprache. Und es ist auch festzustellen - zumindest aus meiner entfernten Sicht - es hat funktioniert und Obama ist den Veranstaltern nichts schuldig geblieben.

    Dass die Berliner scharf auf Obama sind, ist halt einfach so. Er bietet gute Unterhaltung. Und mehr ist ja im Normalfall nicht zu erwarten.

    McCain hätte 10.000 Leute vor die Siegessäule gebracht, Merkel 3.000. Also, Obama ist der bessere Entertainer und kommt besser an.
    Auch in Europa.

    Ansonsten teile ich Deine Ansichten, dass sich nichts ändern wird. Weil ein US-amerikanischer Präsident nichts ändern kann.

  1. solange keine steuergelder verschwendet wurde ist es dann sein bier. das aller schlimmste war aber, dass "wir" keine redefreiheit hatten. kein recht auf ne demo oder nicht mal ein recht drauf, ein eigenes plakat zu schwingen. die police war extrem gezielt und hat alles im keim erstickt.
    diese infos stammen von leute die vor ort waren.
    REOPEN 9/11 wurde entfernt und etc. verbot und entfernung zum platz musste eingehalten werden.
    der baracken sadam hussein osama kommt da nach berlin und findet tausende amis die mit dem gehirnwäsche programm synchron geklatscht haben. was ´ne gekaufte show. will gar nicht erst wissen, wieviel der CFR gesponsort hat für den gesamten wahlkampf. wird wohl ein 3 stelliger millionen betrag sein....anders kann man ja die massen nicht an sich reissen wie dieser show.
    für die geldgeber sind das alles nur gewinnbringende investitionen, die im laufe der zeit mit einer satten rendite zurück kommen. auf welchen wegen auch immer.....lobby halt.

  1. Anonym sagt:

    Da hat wohl PEPSI …ich meine Obama die Sponsorentrommel richtig gut geschüttelt, um auch noch dieses Event möglichst professionell auf zuführen.

    Also ich kann mich darüber nicht mehr aufregen. Was sind schon $700‘000 im Wahlkampf eines Präsidenten. Oder wenn man dass mit den Milliarden Rettungspaketen für die Banken vergleicht.

    Mann müsste nun am Ende des Wahlkampfes erfahren, ob PEPSI oder Coka-Cola mehr Geld für die Werbung ausgegeben hat und sich dann für dass günstigere Produkt entscheiden. So kann man dann vielleicht nicht ein bisschen Steuern sparen. Denn wer so mit Geld um sich wirft wie im Wahlkampf, wird dies wahrscheinlich auch während der Amtszeit tun.

    Geld regiert die Welt!

    Würde es ohne Geld auch keine Regierung geben?

  1. wakeup sagt:

    patrice isn kerl :P

  1. Anonym sagt:

    Wieso zeigen diese Hurensöhne,diese Kakerlaken
    immer das zeichen des gehörnten????
    Ist da wirklich was dran?(wahrscheinlich nee saudumme frage)
    Der Massenmörder Bush,der immer noch frei rumläuft zeigte die Finger auch schon so?
    AAAArgggg also in einer Gotteswelt leben wir nicht,soviel steht fest!!!!

  1. Anonym sagt:

    Hallo lieber Freeman,
    ich finde es bezeichnend, dass Aktionen, wie Avaaz.org, solch augenwischende Filmchen machen und die Hintergründe an der Obama-Kritik völlig verharmlosen.
    TITEL:
    US Wahlkampf: Schmutzkampagne stoppen!

    86 000 haben schon unterschrieben, allerdings deutlich weniger als bei anderen Kampagner (bis zu 500 000)

    Verzweifelt greifen die Konservativen im US-Wahlkampf nun zur Strategie der Angst. Mit Millionen von Videos, Broschüren und Emails versuchen sie Obama in die Nähe von Terroristen zu rücken und als Moslem zu inszenieren, um dadurch ein Klima der Unsicherheit bei der Wählerschaft zu verbreiten.

    Wir dürfen angesichts dieser negativen und irreführenden Schmutzkampagne jetzt nicht schweigen! Avaaz Mitglieder aus der ganzen Welt haben einen positiven TV-Spot produziert, den hoffentlich viele Millionen Amerikaner noch vor den Wahlen sehen werden.

    US- Talkshows suchen jetzt nach Material und zusammen können wir schnell genug Aufmerksamkeit erregen, um der Hetzkampagne mit einer globalen Antwort den Wind aus den Segeln zu nehmen. Klicken Sie auf folgenden Link, um den Werbespot anzuschauen und die Botschaft zu unterzeichnen:

    https://secure.avaaz.org/de/for_all_of_us

    Der TV-Spot ergreift nicht Partei für einen Kandidaten, sondern vermittelt eine einfache Botschaft: Die Welt wünscht sich einen Präsidenten, der für Toleranz, Diplomatie, Menschenrechte und Gleichberechtigung einsteht. Der TV-Spot geht zur richtigen Zeit auf Sendung, denn unentschlossene Wähler schalten sich jetzt in den Wahlkampf ein und entschließen sich welche Themen für sie wahlentscheidend sind.

    https://secure.avaaz.org/de/for_all_of_us

    Der TV-Spot ergreift nicht Partei für einen Kandidaten, sondern vermittelt eine einfache Botschaft: Die Welt wünscht sich einen Präsidenten, der für Toleranz, Diplomatie, Menschenrechte und Gleichberechtigung einsteht. Der TV-Spot geht zur richtigen Zeit auf Sendung, denn unentschlossene Wähler schalten sich jetzt in den Wahlkampf ein und entschließen sich welche Themen für sie wahlentscheidend sind."

    Natürlich will der Spot glauben machen, Obama wäre dieser Retter.
    Was sind die auch ferngesteuert und drehen die Kritik um.

    Traurig, traurig.

    LG

  1. Anonym sagt:

    Und was soll man denn hiervon halten,betteln schon bei den Araber??
    Das ist doch alles ein Witz
    ---------------------------
    Britischer Premier wirbt um Unterstützung
    Brown: IWF braucht "Hunderte Milliarden" für Finanzkrise

    Zur Überwindung der weltweiten Finanzkrise benötigt der Internationale Währungsfonds IWF nach Ansicht des britischen Premierministers Gordon Brown weitere Hunderte Milliarden Dollar. Nur so könnten wegen der Krise unter Druck geratene Volkswirtschaften vor einem Kollaps bewahrt werden, sagte Brown.....
    http://www.tagesschau.de/wirtschaft/finanzmarktkrise184.html

  1. Anonym sagt:

    Die Welt ist eine Illusion die uns vorgegaukelt wird um uns zu manipulieren und wie Schafe zu treiben. Alles Schall und Rauch eben. Aber wer erkennt, daß er Mitspieler in einer gigantischen Quanten-Computer-Simulation ist, hat die Möglichkeit durch sein Denken seine "Realität"zu verändern !Probiert es endlich aus!
    Denn wie es draußen scheinbar aussieht ist das Ergebnis der Gedanken der Menschheit. Hört auf, die Schuld woanders zu suchen !!

  1. Ferdinand sagt:

    Wenigstens musste man keinen Eintritt bezahlen wie bei Madonna...

    hier bemerkt ein aufmerksamer Zeitbeobachter sofort, dass die Leute nicht wegen (N)Obama zum Event gegangen sind, sondern wegen der kostenlosen Konzerte. In kommenden Zeiten werden die Leute wegen einen kostenlosen Brot zu Wahlveranstaltungen gehen.

  1. capote sagt:

    Es ist erschreckend wie selbst abgehärtet Truther in die Obamamanie verfallen. Ich halte Obama für den wesentlich gefährlicheren Kandidaten bzw ich teile Webster G Tarpleys Meinung.

  1. Anonym sagt:

    "nach Ansicht des britischen Premierministers Gordon Brown weitere Hunderte Milliarden Dollar. Nur so könnten wegen der Krise unter Druck geratene Volkswirtschaften vor einem Kollaps bewahrt werden, sagte Brown..... "

    Das zeigt mMn das die Amerikaner weiter an den Dollar festhalten möchten.Das aufbäumen des Dollars und die kommende Krise welche Biden und andere schon prophezeit haben sprechen dafür.Ein IWF das mit dem Dollar die Welt "rettet" plus ein Krieg im mittleren Osten welche die Ölressourcen sicherstellt, würden eine fortführung des Imperialismus und der Hegämonie der USA bedeuten!

  1. ...ich wollte nur mal anmerken, dass ich einen anstied des niveaus im inet festelle, was die recherche arbeit besimmter leute angeht. also die comments sind echt gut und selbst bei schmieriegen portalen wie shortnews wissen die jungs und mädels bescheid.....also weiter so. denke mal, dass viele natürlich auf die hauptquellen (ich denke da nur an weniger als 5 in deutschland) zurückgreifen. wenn die quelle ein hohes niveau hat, dann trägt sich das weiter...wie in dem fall.
    (die wissen über obama auch bescheid...) ;-)

    http://www.shortnews.de/start.cfm?id=734607

    verbreitet wo es nur geht im internet, die infos, die links, videos und artikel.....reden ist gold! wir brauchen diesen goldstandard! ;-)

  1. Bazzty sagt:

    Da ich keinen Flugschein habe, halt ich mich mal raus ob das möglich ist.
    Wenn das möglich sein sollte so zu fliegen dann ist der Flügel kontrolliert ausgeklinkt, haltet mal das Video an wenn der auf setzt - da sind drei Punkte und ne glatte Fläche.
    Wenn das CGI ist währe die Frage warum hat der "Künstler" dann drei Punkte und ne glatte Stelle animiert?

    Und was die anderen Fakes dieser Welt an geht - schon ma versucht was echtes auf zu baun? So mit richtigem Geld und nem richtigen Staat?

  1. Anonym sagt:

    Geht doch nicht darum, was das gekostet hat, schätze Freeman wollte nur mal unterstreichen, was unternommen wird, um den nächsten Präsidenten in Deutschland beliebt zu machen.
    Deutschland bewegte sich in den letzten Jahren von Amerika weg, was die öffentliche Meinung angeht, dem muss gegengesteuert werden, da sonst irgentwann der Point of no Return erreicht wird, und das Transatlantische "Bündniss" in Frage gestellt wird... soweit darfs halt nicht kommen :-)

  1. Anonym sagt:

    Schade :(
    Ich mochte Patrice mal.
    Was micha ufregte war, dass so ein hoden hier auftreten darf, ohne das uns jemand fragt. Der soll schön zu hause bleiben. . .

  1. turbulence sagt:

    Drehbuch für den Weltuntergang:
    Obama wird am 04.November gewählt werden, dann werden die Republikaner "plötzlich" herrausfinden das er nicht auf US-Boden geboren wurde, danach werden die Wahlmänner ihre Stimmen verweigern, es wird ein gezerre zwischen Demokraten und Republikaner geben.Mc Cain wurde nicht gewählt, Obama kann nicht Präsident werden, also wird Bush weiter dran bleiben wollen.
    Damit wird den Gläubigern der USA also China und Japan usw.. der Kragen platzen ergo US-$ bricht zusammen und somit das ganze Weltfinanzsystem.

  1. ..an meinen vorredner: ich seh gerade live tv. ja tv. ich kann nicht glauben wieviel desinfo verbreitet wird. allen voran zdf, ard und rtl. oh mannnn. naja, die leutchen dort vor der kamera und natürlich hinter den flimmerkisten tuen mir leid. was extrem zum vorschein kommt ist, dass alles aber auch wirklich alle denken, dass obama wie ein messias auf die erde runter kommt und auf kennedys erben aufbauen kann. halle halle juli und juniaaaaa oder lulia oder wie auch immer. oh mannnn , ich bin ja ein optimist, aber wie kann man nur sooo sehr hoffen!?!? ganz einfach. sie sehnen sich nach einem traum von wechseln in die sonnenrichtung. es soll alles besser werden und neu erscheinen. im neuen anglitz. tja...freunde der guten unterhaltung (ich hasse tv) so schön und leicht ist es aber nicht mit den membern des cfr.
    ich würde mir nichts weniger wünschen,als einen wunderschönen change spielend leicht und mit gelassenheit richtung sonnenschein alle probs gelöst juhu...hallu junia julia moria... naja.
    wir haben nun 01:13...dieses computerspiel (the grand ich verarsche mal alle mit ner geilen show chessboard) geht munter weiter. grafiken im tv, cyberspace, webcam chat, community noch und nöcher. alles perfekt unter dem mantel der kontrollierten 4. gewalt.
    hab mal versucht was "kritisches" in diesem dummen rtl chat zu sagen, prombt BANN.
    naja, egal was kommen mag keiner von uns keiner von den massenmedien kann wirklich super sicher sagen was passieren wird. nur ganz wenige können das gröbste sagen. die bankster. denn sie sind ja die quelle. der ursprung. der anfang allen übels. ist doch nur logisch, dass von den alles kommt. alles an insiderwissen und alle fertigen pläne für A, B und auch C.

    wenn obama es schafft sein herz und sein gewissen an die hoffnungen der millionen menschen zu knüpfen und die kraft des guten willens all dieser menschen zu nutzen, dann könnte er als "doppelagent" versuchen seine fäden zu den marionetten-schwingern zu kappen. er könnte dann risiko hoch zehn eingehen um wandel in ein neues bewusstsein zu drücken. kongress und volk müssten zustimmen. naja, eben dies ist ein traum von den bürgern (irgendwie von der ganzen welt) was ne manie....viele denken obama ist ein schutzheiliger....oh man, was ne zeit. irgendwie schleppt sich das alles vielleicht weiter...mit steinchen im weg, aber eben keinen knall im system. yes we can, bla bla...change here and there...bla bla...ich will taten folgen sehen. das ist echt der hit...live im tv der wird so hoch gejubelt..was für ein obama kult.
    beide cfr, beide apaic, beide bankster hörig, beide gegen eine neue untersuchung des 11. septembers.....

  1. Anonym sagt:

    ich war bis jetzt sehr überzeugt von dieser seite. aber das jetzt ist kindisch. schon klar kann ein mann alleine nicht die ganze welt retten, dass ist soweit jedem klar der über den tellerrand sieht. allerdings ist die einstellung "hauptsache dagegen" nicht sehr konstruktiv. versucht doch mal die positiven seiten dieser wahl zu sehen... so ich glaube ich habe diese page gesehen. ich muss meinen geist nicht mit negativem müll belasten und werde es auch nicht tun. ich sehe hoffnungsvoll, wenn auch misstrauisch und vorsichtig aber hoffnungsvoll und positiv in die zukunft. würde euch auch nicht schaden!