Nachrichten

Die amerikanische Staatsverschuldung stieg in nur einem Monat um $500 Milliarden

Sonntag, 2. November 2008 , von Freeman um 12:57

Noch nie in der Geschichte der USA, ist die Staatsverschuldung so schnell gestiegen, wie in den letzten Monaten.

Seit dem 30. September, der Tag an dem die Verschuldung die $10 Billionen überschritten hat, verursachte die US-Regierung $500 Milliarden an neuen Schulden. Das ist mehr als das Defizit für das gesamte Haushaltsjahr 2008, welches am 30. September endete. Und es ist der grösste Schuldenzuwachs aller Zeiten, über eine halbe Billion Dollar in weniger als einem Monat, in 23 Tage um genau zu sein.

Um die Relation zu sehen, von 1940 bis 1982 dauerte es 40 Jahre um die erste Billion an Schuld anzuhäufen.

Die zweite und dritte Billion kamen schneller, beide in nur vier Jahren. Und von 1990 bis 1992 erreichte die Verschuldung die $4 Billionen Marke.

An dem Tag als Bush die Amtsgeschäfte 2001 übernahm, lag die Verschuldung bei $5.7 Billionen. In weniger als 8 Jahren hat sie sich während seiner Regierungszeit fast verdoppelt. Und das von einem Präsidenten, der mit dem Versprechen angetreten ist, als Konservativer die Budgetdisziplin einhalten zu wollen.

Neben den unglaublich teueren Kriegen, die er seit 2001 führt, sind die Rettungsaktionen als Antwort für die Finanzkrise, der Grund für die gigantischen Zunahme der Verschuldung.

Alleine die Rettung des Versicherungskonzerns AIG hat $124 Milliarden verschlungen.

Und seit dieser Woche hat das US-Schatzamt angefangen, die $700 Milliarden, welche als Rettungspaket vom Kongress genehmigt wurde, unter die Finanzinstitute zu verteilen, was die Verschuldung noch rapider steigen lassen wird.

Der neue Präsident wird ab dem 20. Januar 2009 mit einem riesigen finanziellen Problem fertig werden müssen. Wie soll er die Verschuldung in den Griff bekommen, ausser durch drastische Ausgabenkürzungen und Steuererhöhungen? Da kann er mal die versprochenen neuen Ausgabenprogramme vergessen. Alleine die Zinsen dafür sind astronomisch und verschlingen die ganzen Staatseinnahmen.

Aber da keiner der beiden Präsidentschaftskandidaten die Kriege beenden will, und noch viel grösere Rettungsaktionen für die Witschaft benötigt werden, wird die neue Regierung die Schuldenwirtschaft einfach weiterführen und sich noch mehr Geld ausleihen, bis die Blase platzt.

Der Staatsbankrott der Vereinigten Staaten muss bald passieren.

Am 14. Juni 2007 schrieb ich: Was machen Regierungen wenn das Land in so eine Wirtschaftskrise stürzt? Na liebe Buben und Mädels, habt ihr im Geschichtsunterricht gut aufgepasst? Könnt ihr alle das Wort K-R-I-E-G buchstabieren? Ja ich wusste ihr könnt es. Regierungen machen lieber Krieg um abzulenken, statt mit den harten Konsequenzen aus ihrer Misswirtschaft konfrontiert zu werden. Politiker sind halt Feiglinge. Das beste Beispiel ist die Weltwirtschaftskrise in den 30gern und der darauf folgende 2. Weltkrieg. Die Bedingungen heute könnten genau so schlimm werden wie damals. Krieg ist das beste Geschäft und kurbelt die Wirtschaft wieder an. Wir könnten einen richtig grossen Krieg wieder haben, wenn die USA verrückt spielt, wie ein Ertrinkender wild um sich schlägt und ein für allemal entscheidet, ihr könnt uns alle mal am Arsch lecken und Iran, China oder wer immer eins in die Fresse hauen. „Wenn sie unsere Dollars und Schuldscheine nicht mehr wollen, wie wäre es mit einigen Atombomben?“

Verwandte Artikel: Amerika hat ein Defizit von 55 Billionen Dollar

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    "Seit dem 30. September, der Tag an dem die Verschuldung die $10 Billionen überschritten hat, verursachte die US-Regierung $500 Milliarden an neuen Schulden"

    Tja, wenn der Staatshaushalt sowieso schon abgesoffen ist, macht es auch nichts mehr aus, wenn man noch mehr Wasser hinzukippt!

    Wenn man bedenkt, dass die ganze Welt für diese überhebliche Verschwendung der Amerikaner direkt oder indirekt zahlen muss, ist es nicht zu verstehen, warum niemand soviel Arsch in der Hose hat, die Amis mal in ihre Schranken zu weisen!

  1. Anonym sagt:

    "Und das von einem Präsidenten, der mit dem Versprechen angetreten ist, als Konservativer die Budgetdisziplin einhalten zu wollen."

    Warum wohl brauchte Bush so ein schreckliches Ereignis wie 9/11!
    So konnte er alle Versprechen einfach über Bord werfen und die Kriege führen, die ihm und seine Varsallen (Waffenindustrie, Ölindustrie usw.) die riesigen Gewinne beschert haben.

    Mit einer Demokratiesierung des Landes hat die ganze Aktion jedenfalls nichts zu tun! Das ist alles nur ein Teil der Show!

  1. Frank sagt:

    Ich finde es ist nicht weit hergeholt das die Amis als nächstes den Vasallen-"Staat" die BRD GmbH herhalten muss.

  1. Anonym sagt:

    Wie war das noch mit der Modern Money Mechanics: Geld = Schuld und ohne Schulden würde kein einziger Dollar zirkulieren. Alles läuft doch prima und besser als je zuvor.
    http://www.youtube.com/watch?v=vVkFb26u9g8

  1. Anonym sagt:

    Hier ist ein video das auch dem lezten Menschen klarmachen sollte wie das System funktioniert und das man es sehrwohl ändern kann aber es wird uns als alternativlos untergeschoben weil keiner die einfache warheit sehen will es ist so unglaublich simpel

    http://www.youtube.com/watch?v=vVkFb26u9g8

  1. Anonym sagt:

    Hm tut mir leid war der Falsche link :)

    Hier ist der richtige

    http://infokrieg.tv/geldsystem_und_welfinanzkrise_2008_10_31.html

  1. frgzchn sagt:

    "Alleine die Zinsen dafür sind astronomisch und verschlingen die ganzen Staatseinnahmen"
    Hahaha, der Peter-Zwegert-Horizont!

  1. Anonym sagt:

    Kann ebenfalls den Link sehr empfehlen
    http://infokrieg.tv/geldsystem_und_welfinanzkrise_2008_10_31.html

    Professor Bernd Senf ist seit langem meine Quelle, wenn es darum geht, den (finanziellen) Dingen auf den Grund zu gehen.

    Aber er spricht noch ganz andere grundsätzlichere Dinge an, "Die Wiederentdeckung des Lebendigen" ist ein phantastisches, Augen öffnendes Buch. Aber es ist ein anderes Thema, dafür gibt es hier in diesem Blog gar keine Kategorie - bestätigt aber freeman mit jeder Seite: wir leben, dumm und blind gehalten in einer künstlich geschaffenen Scheinwelt am Leben vorbei.
    www.berndsenf.de

    Die Währungsreform kommt 2009, sagt GEAB. Wie seriös GEAB ist weiss ich nicht, aber die haben schon einiges richtig vorhergesagt
    http://www.leap2020.eu/GEAB-N-28-ist-angekommen!-Die-umfassende-weltweiten-Krise-Warnung-!-Sommer-2009-Insolvenz-der-US-Regierung-!_a2266.html

  1. Anonym sagt:

    Der amerikanische Bürger sollte so langsam mal aufwachen,
    und aus seiner Hand ne Faust machen!!!

  1. Anonym sagt:

    Anonym hat gesagt...
    Der amerikanische Bürger sollte so langsam mal aufwachen,
    und aus seiner Hand ne Faust machen!!!

    2. November 2008 18:46

    Warum nur die Amerikaner ?

    Es fängt bei Jedem selbst an!
    jeder von uns muss Aufstehen und den Mund aufreissen das es jeder hören kann!

  1. Neutrino sagt:

    Auch guter einfacher Film über das Geldsystem:
    Fabian: Warum überall Geld fehlt oder Gib mir die Welt +5%"
    Dort wird erzählt, dass die Zinsen nicht zurück gezahlt werden können, weil das Geld dafür nie gedruckt wurde. Aber was ist das für Geld was die Banken ausgeben (für die Mitarbeiter, Gebäude...) sind das nicht die Zinsen, die sie verlangen?
    Wie bezahlen dann Banken in der Schweiz z.B. die Zinsen die die Anleger bekommen? oder gleicht sich das mit den Zinsen der Schulden tatsächlich aus?

  1. El. sagt:

    Wie mögen Sie, mit oder ohne Senf ?

    Die Aufklärung von Prof. Senf kann man nur dringend empfehlen. Das Interview in der Länge entspricht zwar etwa der Tagesschau für einer Woche aber dessen informativen Wert kann die Tagesschau nie erreichen. Es handelt sich um die Funktion unseres Geldsystems und Prof. Senf, in den Medien unbekannt, ist kein "Experte", die so häufig in den Medien auftauchen, obwohl sie wirklich KEINE relevante Informationen vortragen, sonder ein seriöse Wissenschaftler.

    Ich kann jedem das Interview nur empfehlen, es ist wirklich spannend, wie ein Krimi, doch, doch, es geht schliesslich um ein Verbrechen und den Terror, Terror des Zinses.

    Diejenige, die etwas schriftliches eher mögen, seine Seite im Internet. Auf der Seite findet man auch seine weitere Videos.

    Als Ergänzung über die Quereinsteiger in dem Thema Geld, die die Geldverschwörung durchbrechen versuchten:

    Ezra Pound, Dichter, verhaftet von den US-Amerikaner in einem Käfig. Versuchte hinter die FED-Gehimnis einzudringen.

    Eustace Mullins, liefert die erste Beschreibung der FED-Struktur, die deutsche Version seines Buches wurde verbrannt, das war der erste Fall der Bücherverbrenung in Deutschland nach dem II WK.

    @2. November 2008 18:46 : "Der amerikanische Bürger sollte so langsam mal aufwachen"

    Den Deutschen würde ich ein schnelles Aufwachen empfehlen.

  1. Anonym sagt:

    Um wieviel werden Börsenkurse fallen, wenn ein nuklearer 911 geschieht, wahrscheinlich ja zu Beginn von Obamas Amtszeit?
    Um wieviel wird die Neuverschuldung weiter anwachsen, wenn Israel angegriffen wird und von Europa/Amerika Solidarität verlangt?
    Um wieviel rechtsstaatlich-demokratische Paragraphen wird die Verfassung ärmer sein nach dem atomaren Zweit-, Dritt-, Viert-, ... schlag?

    Christoph.Hans.Messner@gmx.de

  1. Anonym sagt:

    2. November 2008 21:59

    "Den Deutschen würde ich ein schnelles Aufwachen empfehlen."

    Ja, alle sollten so schnell wie möglich aufwachen!

    Aber die Amerikaner sind diejenigen, die es am dringensten nötig haben!

    Wer so blöd ist und das Recht Geld zu drucken in private Hände gibt, muss diesen fundamentalen Fehler so schnell wie möglich beseitigen!

  1. Dietmar sagt:

    Ich sagte es schon mehrfach. Ohne Fremdhilfe haben wir Deutschen keine Chance. Jeder der die Wahrheit öffentlich sagt landet im Gefängnis, der Psychiatrie oder wird verunfallt.
    Wir sind kein souveräner Staat.
    Auch ich werde verfolgt.
    Liebe Grüsse
    Dietmar

  1. Anonym sagt:

    @ Dietmar 3. November 2008 01:22:

    "Auch ich werde verfolgt."

    Dann gib doch mal ein paar Infos von deinen Verfolgern.

    Wie sehen sie aus?
    Welches Auto benutzen sie?
    Hast du dein Handy dabei, wenn sie dich verfolgen?
    Waren sie schon in deiner Wohnung?
    Sitzen sie im Auto vor deiner Tür?

    Lock sie doch mal mit einen Trick aus ihren Versteck.
    Oder fahr mal mit dem Rad ohne Handy quer durch den Wald.
    Mal sehen, ob sie dich dann immer noch beobachten können!
    Die Typen halten sich für ziemlich intelligent. Doch unterliegen sie den gleichen Spielregeln einer Observation wie die ZP(Zielperson) auch. Wenn man die kennt, kann man das Katz- und Mausspiel schnell umdrehen.

  1. Anonym sagt:

    Dort werden die "Hilfspakete" verlocht :

    http://jessescrossroadscafe.blogspot.com/

    Daily Mail Online
    Goldman Sachs ready to hand out £7bn salary and bonus package... after its £6bn bail-out
    By Simon Duke
    8:55 AM on 30th October 2008

    Goldman Sachs is on course to pay its top City bankers multimillion-pound bonuses - despite asking the U.S. government for an emergency bail-out.

    The struggling Wall Street bank has set aside £7 billion for salaries and 2008 year-end bonuses, it emerged yesterday.

    Each of the firm's 443 partners is on course to pocket an average Christmas bonus of more than £3 million.

    The size of the pay pool comfortably dwarfs the £6.1 billion lifeline which the U.S. government is throwing to Goldman as part of its £430 billion bail-out.

    As Washington pours money into the bank, the cash will immediately be channelled to Goldman's already well-heeled employees.

    News of the firm's largesse will revive the anger over the 'rewards for failure' culture endemic in the world of high finance.

    The same bankers who have brought the global economy to its knees seem to pocketing the same kind of rewards they got during the boom years.

  1. Anonym sagt:

    Vielleicht kann ZWEGERT helfen und paar Spartipps geben, weil den armen Menschen in Deutschland gibt der im TV folgende Tipps: Kein Auto mehr fahren, spart Versicherung,KFZ Steuer und Benzin. Haushaltsbuch über Einnahmen und Ausgaben führen. Alles muss ausgeglichen sein.

    Was für die kleinen Menschen giltkann ja nicht schlecht für die großen Staaten sein.


    Menschen werden immer wieder wegen ihres freien Gedankenguts verfolgt. Ich glaube Dietmar. Aus diesem Grunde ist das Internet eine Gefahr oder jegliche öffentliche Meinungskundgebung, man kann sofort in irgendwelchen Speicherdateien landen oder wird ettiketiert.
    Die Jesus Geschichte ist das beste Beispiel.
    Jesus hat niemanden etwas getan, doch wurde er verfolgt und erniedrigt wo es nur geht und man wollte ihn ständig hinters Licht führen mit geschickten Fragen sein Gedankengut offenbaren lassen.

    Ein Christ stellt sich die Frage wie Jesus zur Gewalt steht ?

    Jesus und physische Gewalt ?

    Es gibt zwei Stellen:

    1. Jesus geht in einen Tempel und vertreibt die Händler aus dem Tempel. Was haben Händler (Finanztum) in einem heiligen Tempel zu suchen ?
    Er wird aggressiv und vertreibt sie. Die Farizäer trachten ihm nach dem Leben, da sie in ihm "dem Erleuchteten" und Gottes Sohn eine Gefahr sehen. Sie reden ihm übel nach, so dass er schlimmer bei den Römern dargestellt wird als ein Mörder. Die Römer verstehen es nicht, wollen aber keinen Ärger haben.

    2. Eine andere Geschichte ist der Verrat an Jesus:

    Wie sollten Christen zu Gewalt stehen ? Viele Nichtchristen machen sich lustig: Halt die andere Wange hin, wenn dich jemand schlägt !
    Als die Römer eindringen und Jesus festnehmen wollen, springt ein Jünger herbei und zieht sein "Schwert", doch Jesus sagt: Lass dein Schwert im Köcher !

    Aus dieser Geschichte ist ganz klar zu erkennen, dass die Jünger Jesu Waffen getragen haben, in einem Köcher. Waffen tragen ist also Christen erlaubt ! so die Jesu Geschichte.
    Globalpolitisch hieße das, dass ein Land eine Nation im christlichen Sinne durchaus zur Selbstverteidigung Waffen im Köcher haben darf. Selbstverteidigung und die Verteidigung des eigenen Körpers und des eigenen Lebens ist für Christen nicht verboten, doch dürfen die Christen nach ihrem eigenen "Grundgesetz" niemanden töten ! Das entspricht dann folgendem: Angriffskriege sind verboten ! Selbstverteidigung des eigenen ist erlaubt,Waffen sind erlaubt; aber Selbstverteidigung nur soweit es nicht zu Tötungen kommt, weil die Tötung verboten ist. Das ist im Grunde christliche Wehrhaftigkeit im Sinne Jesu.

    Heute kann man schnell als Linksradikaler,Rechtsradikaler,Psychopath,Irrer diffamiert werden. Nicht nur das, ich glaube schon das der eine Schreiber der sagt er werde verfolgt auch tatsächlich verfolgt wird, denn Deutschland ist ein Tummelplatz für Tausende Interessengruppen,Lobbyisten und ausländischen Regierungen.

    Zum Abschluss ein Film zu Moral und Amoral und der vermeintlichen Macht des Geldes mit ausführlichem Beispiel wie ein Selbstmord inszeniert wird und jemand selbstgemordet wird:

    Michael Clayton (schaut ihn euch mal an).

  1. Anonym sagt:

    Was ist denn mit der abhandenen gekommenen Kohle die Rumsfeld vermisst. Muss man die dazu zählen?

  1. Anonym sagt:

    Glaubenserkenntniss.

    Ich glaube an den allmächtigen Kapitalismus und die(schein)heiligen Bänkster.
    Ich glaube an die Macht des Geldes
    und an die verdorbenen Früchte
    die es hervorbringt.
    Ich glaube an die unendliche Gier
    die sämmtliche Werte opfert um
    dem Gott des Mammon zu huldigen.
    Ich glaube an die Tyrannei einer fehlgeleiteten und arraoganten
    Möchtegernelite.

    Denn unser ist der Sklavendienst
    und der Untergang des Menschheit
    welche ihre Macht an den leibhaftigen Satan abgegeben hat.

    Rülllpsssss!

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman, vielen Dank vorab für Deine gute Arbeit.....Zu Deinem Beitrag. Ich bin in dieser Branche und weiß, dass veröffentliche Budgets nix mit der Realität zu tun haben - geh davon aus, dass dieser Auftritt mindestens das doppelte gekostet haben wird, da viele Sub-Budgets, die für das Event nötig waren, aus anderen Töpfen gezogen werden....Das ist alles ein Riesenunsinn.