Nachrichten

Deutsche Operation unter falscher Flagge aufgeflogen

Montag, 24. November 2008 , von Freeman um 13:58

Deutsche BND-Agenten sind möglicherweise bei einer Operation unter falscher Flagge erwischt worden, nachdem sie das Eulex Gebäude in Pristina angeblich gesprengt haben. Die Absicht könnte gewesen sein, die Entscheidung, eine EU-Polizeitruppe in den Kosovo zu entsenden, zu beeinflussen, nachdem lokale Politiker den Einsatz unter einem UNO-Mandat abgelehnt hatten, um es aussehen zu lassen, es waren "böse Terroristen".

Bei den drei nach einem Sprengstoffanschlag auf die EU-Vertretung im Kosovo festgenommenen Deutschen sind offenbar Papiere des Bundesnachrichtendienstes sichergestellt worden. Das erklärte einer der Anwälte der Beschuldigten gegenüber Journalisten in Pristina. Der Staatsanwaltschaft zufolge sollen die Männer geplant haben, den Einsatz der Rechtsstaatlichkeitsmission der EU im Kosovo zu behindern. Mit der sogenannten EULEX-Mission will Brüssel etwa 2.000 Polizisten, Richter und Verwaltungsfachleute als Aufbauhilfe in das Land entsenden.

Der Bombenanschlag passierte nur wenige Tage nachdem die Führung des Kosovo, den Sechs-Punkte-Plan des UNO-Generalsekretärs Ban-Ki-Moon und der serbischen Regierung abgelehnt hatte, der den Einsatz von 2000 Polizisten aus der EU unter einem UNO-Mandat vorsieht.

Die Bombe wurde am 14. November gegen das International Civilian Office (ICO), dem Büro des EU Spezialrepresentanten Pieter Feith geworfen, welcher die Selbstverwaltung des Kosovo überwacht.

Die drei Festgenommenen kommen für 30 Tage in Untersuchungshaft. Ihnen wirft die Staatsanwaltschaft "Terrorismus" und "Verbindungen zu einem Nachrichtendienst" vor. Die Agenten beteuerten, sie hätten lediglich den Tatort inspiziert.

Abgeordnete von FDP und Grünen fordern eine schnelle Aufklärung über die im Kosovo festgenommenen BND-Mitarbeiter. Der Grüne-Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele verlangte, dass die Vorwürfe im Parlamentarischen Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste (PKG) "zeitnah und schnell" von der Bundesregierung aufgeklärt werden. Sollte das nicht der Fall sein, werde er eine Sondersitzung des Gremiums beantragen. Die Bundesregierung müsse auch öffentlich Stellung nehmen, sagte PKG-Mitglied Ströbele.

Der FDP-Innenpolitiker Max Stadler verlangte ebenfalls Aufklärung: "Der Sachstand muss angezeigt werden", und zwar unabhängig davon, "ob etwas dran ist oder ob nichts dran ist", sagte er.

Die Bundesregierung sagt, es wäre absurd zu glauben, deutsche Beamte würden an Terroranschlägen im Ausland beteiligt sein.

Am Freitag erklärten die Ermittler in Pristina, bei den Deutschen handele es sich ihrer Bewertung nach nicht "um Diplomaten, Polizisten, Soldaten oder Experten mit einem internationalen Ausweis". Damit droht den Agenten ein Verfahren wegen geheimdienstlicher Tätigkeit.

Bei einer Pressekonferenz hatten Kosovo-Präsident Fatmir Sejdiu und Regierungschef Hashim Thaci die Tat als "Werk der Feinde des Kosovo" verurteilt.

Der BND ist bekannt für seine Infiltration von sogenannten extremen Gruppen, um sie für ihre eigenen Zwecke zu missbrauchen, in dem Agent Provokateure eingeschleust werden.

Bericht vom Kosovo-TV:


Kommentar: Die Frage ist berechtigt, was macht der BND verdeckt im Kosovo? Haben sie gegen die Drogenmafia die auch gleichzeitig die Regierung bildet ermittelt oder mischen sie im Handel und Terrorismus selber mit? Im Kosovo tummelt sich ja so ziemlich alles was in üblen Geschäften tätig ist.

Die Bundeswehr bewacht die Opiumfelder in Afghanistan und sorgt für einen sicheren Transport der Rekordernten zum Flughafen Kabul. Von dort bringen Militärmaschinen tonnenweise die Ware in den Kosovo, zum amerikanischen Stützpunkt Camp Bondsteel, von wo aus die Drogen in die ganze Welt verteilt werden. Ein lukratives Geschäft für die CIA und mit ihr verbündete Verbrecherbanden, um ihre schwarzen Kassen zu füllen.

Über 40 Prozent des Heroinhandels nach Westeuropa und in die USA werden über den Kosovo abgewickelt, wie Recherchen von Europol und der Unmik-Polizei ergeben. Die USA, die EU und die UNO unterstützen eine Regierung des Kosovo, die durch einen obersten Kriminellen geführt wird, Premierminister Hashim Thaci. Die Balkan-Mafia hat einen eigenen Staat bekommen.

Verwandter Artikel: Warum ausgerechnet der Kosovo?

insgesamt 30 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Tja, deswegen heißt es ja Geheimdienst,

    nur manchmal ist es dann eben doch nicht so geheim und die Wahrheit kommt an das Licht!

    Um es aber wieder geheim zu machen gibt es Ausschüsse im Bundestag,

    und man wird darüber debattieren, solange bis es wieder geheim ist oder gar nicht stattgefunden hat,

    die drei vom BND werden geopfert

    und es wird solange alles verdreht als wäre niemals was passiert.

    Die Wahrheit werden wir wohl nie erfahren,

    oder denkt jemand ernsthaft das die Wahrheit im Sinne der Bundesregierung und des BND ist?

    Rockefeller, Bilderberger, neue Weltordnung und Finanzelite lässt höfflichts Grüßen!

    in diesem Sinne!

  1. Theo sagt:

    hy freemann,

    wie trägst du nur all diese infos zusammen?
    RESPEKT!!!

    ich wünsch dir ein langes leben

    gott segne dich
    lg., theo

  1. Jaja, jetzt wird bestimmt wieder gesagt, die hätten sich die Arbeit beim BND zu Nutze gemacht.
    Dass der BND sie aber gesteuert hat, wird nie zugegeben...

  1. Anonym sagt:

    ja die süddeutsche hat 2 desinfo meldungen im "news"ticker im abstand von 10 minuten da warnt der bnd vor fiesen hackern damit meinen die sich doch selbst und ihrem bundestrojaner & die 2 dcom prozesse WOW ! ihr seid echt klasse

    auf n24 berichteten die gerade das es budneswehranghörige waren die für den bnd arbeiteten
    Laut "experte" sollen die 3 amateure aber nichts damit zu tun haben !
    die wurden nur so 6 monate observiert und für 30 tage in uhaft gebracht

    ob es sich bei den experten um pfadfinder oder cs,script-kiddis hadelt sei dahingestellt .



    klar wie damals nicht mit dem irak und guantanamo bay ! ne ne ne wir doch nicht gedrillt durch den cia wir doch nicht

    morgen steht dan in der bild deutsche terroristen oder so ne geschichte ... versteht ihr Ihr ihr leute

    aber jetz ein bisschen freude verbreiten ! das soll ein muss werden ! auch wen die welt mogen untergeht dan halt FRÖLICH !

    Froehlich in die NWO - 17 Min. - 30.05.2007

    http://video.google.de/videoplay?docid=-6803867088300577091&ei=QMUqSY75E6bU2gLR5qTGCw&q=jo+conrad

  1. kisssssss a like your blog

  1. Anonym sagt:

    Zumindest hat sich FM4 ebenfalls der Sache gewidmet:

    http://oe1.orf.at/inforadio/99097.html?filter=1

  1. Anonym sagt:

    Jaja, so sind die lieben Deutschen.
    Nach außen heucheln sie betroffenheit und selbst stecken sie so tief im Dreck, dass es unmöglich wird, sie rein zu waschen.
    Mal sehen, was da am Ende dran ist. Vorstellen kann ich mir durchaus, dass der BND in Pristina zündelt, wie andere vor ihm schon an der Westerplatte, in Sarajevo, in .....

    Ich schlage vor, die Briten zetteln den WK3 an und schieben ihn den Deutschen in die Schuhe. Damit haben beide Seiten doch schon 'gute' Erfahrungen gesammelt.
    Das gäbe der Hochfinanz gleich noch die Möglichkeit einen Finanzier für die schwarzen Löcher bei Citigroup & Co. zu finden, die sich seit einigen Wochen in immer kürzer werdenden Abständen auftun. Oder nicht?

    Mann, wie ist das alles krank. Und das alles zu einer Zeit mit der jungfräulichen Dämlichkeit die sich BK nennt und nix auf die Reihe kriegt.

    Dog

  1. BND-->
    "Unseren gesetzlichen Auftrag erfüllen wir professionell und kompetent; wir sind selbstkritisch und stellen uns der Kontrolle durch die dafür vorgesehenen Gremien. Mit dem Einsatz nachrichtendienstlicher Mittel gehen wir verantwortungsbewusst um und wahren den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit."

    wie lächerlich....wie 15:51 schon sagt, es wird dann verdreht,vertuscht,verzockt....kommen hier ein paar leute aus münchen? würde sie gerne mal mit nem schild "INSIDE JOB" an der zentrale stehen sehen! das verfolgen WIR mal mit höchstem interesse....
    denn die geschichte hat uns eins gelehrt:"wir lassen uns nicht mehr verarschen ihr wich***!"

    http://de.youtube.com/watch?v=0qDuG0ZYD5I

    Bundesnachrichtendienst
    - Zentrale-
    Heilmannstrasse 30
    82049 Pullach

    ---->
    Zu den Aufsichtsorganen gehören verschiedene Gremien des Bundestages, das Bundeskanzleramt, der Bundesrechnungshof und der Bundesdatenschutzbeauftragte.
    ---->

    .....ein VERSAGEN auf allen Ebenen...wer führt die Aufsicht? Namen? Es müssen "Köpfe" rollen...

  1. Anonym sagt:

    Wir sind nicht allein:

    http://www.nuoviso.de/filmeDetail_september.htm

  1. Anonym sagt:

    Was erwartet ihr von diesen "Neue Weltordnung"-Spinner.
    Das sind allesamt Fanatiker, die dem krankhaften Wahn verfallen sind, sie würden mit einer Weltregierung der Menschheit einen Gefallen tun.
    Dass das in Wahrheit nicht zum Vorteil für die Entwicklung der Menschheit sein kann, sollte jedem einleuchten, der für 2 Cent Gehirn im Kopf hat.

    Früher hätte man diese NWO-Psychopathen in die Gummizelle gesteckt. Zusammen mit den anderen Weltherrschaftsbesessenen.

    Die Deutschen sind nur die kleinen Handlanger der Amerikaner. Mehr nicht. Amerikaner befiehl, wir folgen und sei es auch noch so unsinnig!

    Erst war es ein Österreicher, jetzt ein Amerikaner, der das Sagen in Deutschland hat. Ich sehe da keinen Unterschied, wenn man mal von den Folgen für die Juden absieht.

    Das Alles wird noch ein böses Ende nehmen. Aber dann werden die Verantwortlichen von heute nur mit den Achseln zucken und sagen: "Dass es so kommen würde, konnten wir ja nicht vorhersehen."

    Was ein verlogenes und asoziales Pack!

  1. Anonym sagt:

    Vielen Dank Freeman für Deine wertvolle Arbeit.
    Gruss Nike

  1. Anonym sagt:

    Danke Freeman für Deine Arbeit die Du machst. Mir haben Deine Berichte und Analysen sehr geholfen mein Weltbild zu überdenken und meine lang gehegten Zweifel gegenüber der
    Gesellschaft zu bestätigen.

    Ich habe gestern den Radio Talk von
    Infokrieg mit Webster Griffin Tarpley gehört. Sehr auf- schlussreich und informativ was dieser Mann zu sagen hat.
    Alexander Benesch hat leider den
    Hang zu monolgisieren und wie es mir scheint jegliche geistige Realitäten auszuklammern und sie mit Gedankenkontrolle und Massenhypnose gleichzustellen.
    Ich weiss das ist ein schwieriges und sehr kontrolliertes Gebiet und gerade deshalb darf man es nicht ausklammern und alles in den gleichen Topf werfen.
    Eines habe ich verstanden,um unsere Welt in eine bessere zu führen braucht es eine veränderung unseres Weltbild und es ist nicht von Vorteil wenn man den Menschen eine weitere lineare Ausrichtung verkauft, mit der Begründung die gute Kampfmoral werde obsiegen.

    Ichb schätze Deine Unabhängigkeit
    sehr. Danke Freeman und allen anderen.

  1. freethinker sagt:

    Da haben wir einmal mehr tatsächliche Terroristen und noch aus Deutschland vom BND.

    Die decken eben doch nicht nur die US-Terroranschläge auf den WTC-Komplex, Pentagon usw., sondern führen fleißig selbst Terroranschläge durch.

    Es ist wirklich lächerlich was die Regierungsmarionetten dem Volk versuchen zu erzählen. Der STASI-2-Schäuble sollte sich selbst verhaften lassen. Der ist die größte Gefahr für die Bürger.

  1. jamal sagt:

    ich finde die Beweislage derzeit durchaus dürftig. Nicht, dass ich es dem BND nicht zutraue, aber es könnte genau so gut sein dass sie denen was anhängen wollen. Bisher habe ich nur gehört dass sie 4 Stunden später am Tatort aufgegriffen wurden. Eine Rückkehr zum Tatort wirkt nicht sehr professionell...
    Bin mal gespannt wie sich die Beweislage entwickelt, sie wurden ja offenbar schon vorher observiert.

  1. Anonym sagt:

    Ich finde es gut, Wahrheit bricht sich Bahn und bewegt, Misstrauen und genauer Hinschauen wächst.
    Es war groß im TV heute Abend.
    LG
    Stella

  1. Anonym sagt:

    Offenbar wurden vor einigen Tagen 9 Wasserstoffbomben im arktischen Meer gezündet.
    http://www.7stern.info/X_Botschaftenseiten/2008_November/20081121_9A-Bomben_gezuendet.htm
    Hoffentlich nicht bald über Deutschland!

  1. Anonym sagt:

    SSschäuble ?

    http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Warum-rollt-der-eigentlich-noch-frei-rum/forum-147877/msg-15909999/read/

  1. Anonym sagt:

    ich denke die sache ist doch ein wenig komplizierter als es aussehn mag. in vielen zeitungsberichten wird behauptet, das angeblich der BND beim aufbau der UCK verwickelt sein soll, dies ist so nach meinen erkenntnissen nicht ganz richtig. neben der UCK gab es noch eine andere armee oder organisation, die der demokratischen partei kosovos (LDK), die damals von dem verstorbenen präsidenten ibrahim rugova ins leben gerufen wurde, diese nannte sich F.A.R.K. (Armed Forces of the Republic of Kosova), die mit hilfe des BND aufgebaut , trainiert und mit den neueseten waffen ausgestattet wurde. ein guter freund, wurde damals von BND angehörigen als scharfschütze ausgebildet in der F.A.R.K.. es gab bei dem konflikt zwischen serbien und den kosovo-albanern, demnach zwei armeen.

    UCK wurde von der CIA unterstützt und ausgebildet, diese personen sitzen nun, in den mächtigsten positionen im staatsaparat

    F.A.R.K. vom BND. ehemahlige offiziere und generäle aus dem kosovo, die damals in der jugoslawischen armee gedient hatten, haben diese geführt. es gibt auch einen eintrag in wikipedia dazu, der aber leider auch nicht aufdeckt, das im kosovo-konflikt, es zwei armeen gab, die unabhängig von einander operierten. die F.A.R.K hatte enorme geldmengen zur verfügung, da seit etwas den 90er jahren, eine steuer von denen im ausland lebenden kosovaren in höhe von 3% des nettolohnes in einen fond überwiesen wurden, dieser wurde von der LDK ins leben gerufen.

    wikipedia-link: http://en.wikipedia.org/wiki/Armed_Forces_of_the_Republic_of_Kosova

    so wie ich mich noch zurückerinnern kann, gabs es auch eine spaltung, der im ausland lebenden kosovaren, da es diese zwei armeen gab, die einen waren für die UCK und die anderen für die F.A.R.K., viele der spendengelder, die für die UCK gesammelt wurden sind auf dubiose weise verschollen. die UCK wollte nicht mit der F.A.R.K. zusammen gegen die repressionen der serben kämpfen. in diesem zusammenhang hat ibrahim rugova auch einmal geäussert, das hashim thaci, der jetztige präsident, vom CIA rekrutiert, um seiner karriere willen über leichen gehn würde. es gibt einen bericht von BND in bezug auf thaci, da habe ich noch einen interessanten alten bericht zu, aus der weltwoche.

    http://www.weltwoche.ch/ausgaben/2005-43/artikel-2005-43-rechtsstaat-lieber-nicht.html

    in dem bericht von der weltwoche, wird geäussert, das der BND, schon vor jahren über die kriminelen machenschaften einiger personen, die im kosovarsichen parlament sitzen, untersuchungen angestellt hat. also für mich sieht es so aus, als ob es einigen personen im kosovaraischen parlamet nicht passt, was der BND da herrausfinden wollte in kosovo. die strukturen der organisierten kriminalität in kosovo gehn bis zu den obersten richtern. also ich als drogenboss und präsident hätte ein problem damit, wenn jemand ohne erlaubniss in meinem land nachforschungen betreiben würde.

    wie dem auch sei, welche interessen die CIA (Cocaine Import Agency) verfolgt und welche der BND in kosovo, scheint wohl etwas komplizierter und undurchsichtiger zu sein.

    ich hoffe ich konnte euch ein wenig mit meinen erkenntnissen helfen.

  1. muc9 sagt:

    Das mit den 3 "Agenten" ist ja nichts neues!

    Schon damals, unter Scharping haben Soldaten, darunter auch Deutsche, Häuser angezündet, Berichte vorher gefälscht um sie dann natürlich der öffentlichkeit so darzustellen, als sei ein eingreifen notwendig.

    Kurze zeit darauf begann die bombadierung von serbien.

    mal auf youtube.de "Kosovo lüge" suchen. da gibts die sendung vo ARD, in der alles klargestellt wird.
    der beste teil: das haus das durch eine kerze im keller explodiert :)

    das was da passiert ists, nennt man auch völkermord!

    da ich aus dem ex-jugoslawien komme weiß ich wovon ich rede.
    Klar, die ganze Kosovo geschichte an sich ist nicht OK, darüber will ich gar nicht großartig diskutieren.

    greez an freeman! good job!

  1. Helmut Schramm sagt:

    Hallo Freemann!

    Danke für deine sehr guten Berichte, ich schaue regelmäßig auf deine Seite. Ich bin schon jahrelang in diversen Bürgerorganisationen für den Frieden und die Gerechtigkeit aktiv. Heuer organisierten wir eine Demo gegen den neuen EU-Vertrag im Wiener Stadtzentrum. Etwa 10000 Menschen forderten eine Volksabstimmung - es kam keine. Deswegen beauftragten wir den bekannten Staatsrechtler Univ. Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider für Österreich eine Klageschrift zu verfassen und reichten diese am 23. Oktober 2008 beim Wiener Verfassungsgerichtshof ein. Es laufen auch noch Verfassungsklagen mit Schachtschneiders Schriften in Deutschland. GB, Tschechien und auch in Skandinavien.
    Ich besuchte das erste Schall u. Rauch Treffen.

    Mich würde interessieren, was ihr für Projekte plant um diese unfassbare Entwicklung - auch in der Schweiz aufzuhalten.

    Mit freundlichen Grüßen
    Helmut Schramm
    http://www.webinformation.at/
    http://helmut-schramm.blogspot.com/
    http://blog.direktedemokratie.at/
    E-Mail: redaktion@webinformation.at
    helmutschramm@gmx.at

  1. Anonym sagt:

    Hallo Brüder und Schwestern;

    sehr guter Beitrag, doch ihr müsst ein bisschen aufpassen mit ein paar Sätzen die direkt auf die allgemeinheit stürzt.

    1. "Die Balkan-Mafia hat einen eigenen Staat bekommen".
    Das kann man schnell auf das ganze Land und Leute beziehn.


    2. Müsst ihr Leute klar von den FARC und der UCK unterscheiden, Familienangehörige die der UCK gedient haben bestätigen, das sie nichts mit Westlichen Agenten zu tun hatten und wurden von Ihnen auch nicht unterstützt. Dies waren Freiheitskämpfer die auf Menschenwerte geachtet haben mit Islamischen Einfluss die die USA Regierung nicht als Freund angesehn hatte. Diese Leute waren auch nicht mit der FARC einverstanden da sie Unterstützt wurden von den westlichen Staaten nur aus eigenen Interessen. Sozusagen den Arsch verkauft!

    Viele Berichte in Blogs (nicht bei dir) verbinden direkt UCK mit Terrorismus. Dazu kann ich nur sagen da ist Vorsicht aufgebracht, das ist Falsch.

    Kosovo ist nicht Unabhängig, Kosovo hat nur die Seiten gewechselt, von einem Regime zur anderen.

    Mach weiter so Freeman, ich schätze deine Arbeit sehr! Eine Spende ist überlegenswert Leute!!

  1. Frank Helund sagt:

    Daß Bundeswehrsoldaten in Afghanistan Mohnfelder bewachen und Amerikaner das Rauschgift herausfliegen:

    Ist das ein Gerücht oder ist das beweisbar/bewiesen?

    Welche Quellen gibt es dazu?

  1. El. sagt:

    nur die Hälfte

    freeman"Über 40 Prozent des Heroinhandels nach Westeuropa und in die USA werden über den Kosovo abgewickelt, wie Recherchen von Europol und der Unmik-Polizei ergeben."

    Dann wäre das nur die Hälfte aus Afghanistan, weil wie die angesehene Nachrichtenagentur CIA sagt :
    "most of the heroin consumed in Europe and Eurasia is derived from Afghan opium", vor kurzem stand dort sogar: "80-90% of the heroin consumed in Europe comes from Afghan opium"

    Auch die Schweiz soll dabei nicht zukurz kommen, der Ober-Capo der Kosovomafia Hashim Thaci war schliesslich ein Politologiestudent in der Schweiz, Kosovo-Connection.

  1. Andy sagt:

    Ich habe da noch was für euch:

    http://www.bueso.de/artikel/brandschutzmauer-verteidigung-des-nationalstaats

    Und hört bitte auf mit Verallgemeinerungen wie 'die Deutschen', 'die Schweden', 'die Niederländer', die... na ihr wißt schon. Schau euch den Film an. Es lohnt!

  1. Andy sagt:

    Am ORF hat RTL Interesse angemeldet. Herzlich im Bertelsmann-Land.

  1. gerina sagt:

    Strafanzeige des RA Armin Fiand an den Generalbundesanwalt des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe:
    in der Anlage zur Kenntnis:

    meine an den Generalbundesanwalt gerichtete Strafanzeige vom heutigen Tage gegen die drei Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes im Kosovo, die verdächtig sind, an einem terroristischen Anschlag beteiligt gewesen zu sein. Mir geht es darum, den Sachverhalt von der Justiz aufklären zu lassen, da die Politiker in Berlin mal wieder kräftig mauern. Ob das gelingt, wird sich herausstellen.

    Weiterleitung und/oder Veröffentlichung: erlaubt

    Armin Fiand
    Rechtsanwalt
    Minsbekweg 4 a
    22399 Hamburg
    Telefon: 040/60849595
    Fax: 03221/1270833
    Mail: fiand@arcor.de

    Generalbundesanwalt
    beim Bundesgerichtshof

    Karlsruhe

    per Fax: 0721-8191-590

    25. November 2008

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich erstatte Strafanzeige.

    „Spiegel Online“ hat am 22. November 2008 folgendes berichtet:
    NACH ANSCHLAG AUF EU-VERTRETUNG
    Drei BND-Agenten im Kosovo festgenommen
    Diplomatischer Eklat: Drei Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes sind nach SPIEGEL-Informationen im Kosovo festgenommen worden. Die örtlichen Ermittler verdächtigen sie, an einem Anschlag beteiligt gewesen zu sein.
    Pristina - Einer der Deutschen war beobachtet worden, wie er in ein leeres Nachbargebäude einstieg, von dem aus offenbar ein Sprengsatz auf die EU-Vertretung in Pristina geworfen worden war. Der Agent hatte von dort aus ein bei dem Anschlag beschädigtes Büro fotografiert.
    Er und seine beiden Begleiter waren daraufhin am Mittwoch festgenommen und erkennungsdienstlich behandelt worden.

    Die drei sind nach SPIEGEL-Informationen Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND). Die kosovarischen Anti-Terror-Ermittler verdächtigen die Beamten, an dem Anschlag beteiligt gewesen zu sein. Die Agenten beteuern dagegen, sie hätten lediglich den Tatort inspiziert.
    Der Arrest hat zu diplomatischen Verwicklungen zwischen dem Auswärtigen Amt in Berlin und der Regierung in Pristina geführt. Grund ist die offenbar nicht offiziell angemeldete Tätigkeit der deutschen Agenten im Kosovo. Üblicherweise akkreditieren Staaten die Residenten ihres Geheimdienstes bei der Regierung des Gastlandes, damit die Beamten diplomatische Immunität genießen. In diesem Fall hat BND-Präsident Ernst Uhrlau darauf verzichtet, die Männer gehörten nicht zur offiziellen Residentur.
    Am Freitag erklärten die Ermittler in Pristina, bei den Deutschen handele es sich ihrer Bewertung nach "weder um Diplomaten, Polizisten, Soldaten oder Experten mit einem internationalen Ausweis". Damit droht den Agenten ein Verfahren wegen geheimdienstlicher Agententätigkeit. Die BND-Beamten hatten versucht, die Umstände des Anschlags aufzuklären. Bei einer Pressekonferenz hatten Kosovo-Präsident Fatmir Sejdiu und Regierungschef Hashim Thaci die Tat als "Werk der Feinde des Kosovo" verurteilt.
    sac/dpa

    Der geschilderte Sachverhalt ist auch von anderen Medien verbreitet worden. Er begründet den Verdacht, daß strafbare Handlungen begangen worden sind, für deren Verfolgung nach §§ 120, 142 a GVG der Generalbundesanwalt zuständig ist.

    In Betracht kommen insbesondere die Straftatbestände

    der Bildung/Unterstützung einer terroristischen Vereinigung, § 129 a StGB

    und der geheimdienstlichen Agententätigkeit, § 99 StGB.

    Die Namen der drei Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes werden von der kosovo-albanischen Zeitung „Express“ mit

    Robert Zoller

    Andreas Drunken

    und

    Andreas Janken

    angegeben („Geheime Geheimdienstler“, junge Welt vom 24. November 2008).

    Ich bitte, die Ermittlungen aufzunehmen und mich vom Ausgang des Verfahrens zu unterrichten.

    Ich bitte ferner, mir den Eingang der Anzeige zu bestätigen und mir das Aktenzeichen mitzuteilen, unter dem der Vorgang bearbeitet wird.

    Mit freundlichen Grüßen

    ( Fiand )

  1. Anonym sagt:

    Alle Regierungen dieser faschistischen Neocon Clique ziehen solche falseflag operations ab.

    Die Einzigen die so saudämlich sind sich dabei erwischen zu lassen sind natürlich wer? "Die Dichter und DENKER"

    Ich schmeiss mich weg.

  1. Anonym sagt:

    http://www.radio-utopie.de/2008/11/25/Kosovo-BND-Leute-waren-EULEX-Agenten#extended

  1. freethinker sagt:

    Ich frage mich, ob es sein könnte, dass die "Armee der Republik Kosovo" eine Unterorganisation der BND Basis ist.

    ria novosti:Zum Anschlag auf EU-Vertretung in Pristina bekennt sich bisher unbekannte Organisation

    20:17 27/ 11/ 2008

    BELGRAD, 27. November (RIA Novosti). Rund zwei Wochen nach dem Anschlag auf die EU-Vertretung in der kosovarischen Hauptstadt Pristina hat sich eine bisher unbekannte Organisation namens "Armee der Republik Kosovo" zu der Tat bekannt.

    Das berichtet die Belgrader Nachrichtenagentur Tanjug unter Berufung auf die kosovarische Polizei.

    Bei der Polizei sei eine E-Mail eingegangen, in der behauptet wird, dass die "Armee der Republik Kosovo" mit dem Ziel gegründet worden sei, die "Souveränität" des Kosovo zu schützen, das vor Zerfall stehe. Der Autor der Mail droht mit weiteren Anschlägen auf die EU-Mission im Kosovo (EULEX), die die UN-Mission ablösen soll.

    "Wir sind gegen den neutralen Status der EULEX-Mission. Wenn die EULEX neutral handelt, wird sie zum Ziel unserer Bombenangriffe", hieß es.

    Am 14. November war am Gebäude der EU-Vertretung in Pristina eine Bombe explodiert. Opfer gab es keine. Kurz danach wurden drei deutsche Bürger gefasst, die als Täter verdächtigt wurden.