Nachrichten

Von Balfour bis Blair

Dienstag, 18. November 2008 , von Freeman um 00:05

Wie die Palästinenser seit fast 100 Jahren entrechtet werden.

Seit zwei Wochen leben die Menschen im Gazastreifen wieder in Dunkelheit und Kälte, weil Israel die Treibstofflieferungen nach Gaza eingestellt hat. In den Haushalten und Krankenhäusern fehlt es an Strom, die Menschen frieren in ihren Häusern und können nichts kochen, weil sie kein Gas bekommen.



Immer wieder muss ich feststellen, dass westliche Politiker allgemein, Deutsche aber speziell, einen grossen Bogen um das Thema "Menschenrechte der Palästinenser" machen. Offensichtlich gelten sie in deren Augen, wenn es um die Palästinenser geht, irgendwie nicht. Man sucht immer Ausreden und Ausflüchte. Wie ist es möglich, dass ...

- eine kollektive Bestrafung der Zivilbevölkerung dort stattfinden kann?

- es seit 1990 eine Blockade gegen 1,5 Millionen Menschen in Gaza gibt?

- die Siedlungspolitik im der Westbank ungehindert passiert?

- die Zivilbevölkerung seitens der israelischen Siedler laufend terrorisiert wird?

Haben die Palästinenser keine Menschenrechte und kein Existenzrecht?

Wenn sie sich mit ihren lächerlichen Mitteln wehren, dann wird mit grossem Geschrei "Terror" gerufen und massiv zugeschlagen. Wie viele Panzer haben die Palästinenser, wie viele Jagdflugzeuge, Kampfhelikopter, Kanonenboote und ... Atombomben? Keine!!! Sie schmeissen Steine, feuern selbst gebastelte Raketchen ab, die nichts treffen. Wer führt hier wirkliche einen tödlichen Krieg? Wer ist hier der Übermächtige? Wessen Existenzrecht wird hier wirklich bedroht?

Es wird alles völlig falsch dargestellt und verdreht.

Die EU, die UNO appellierten an Israel, die Blockade des Gazastreifens aufzuheben, aber Sanktionen werden keine verhängt. Es bleibt nur bei wirkungslosen Worten.

Der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon sagte, dass die Blockade „nicht akzeptabel ist und sofort aufhören muss“.

Jeremy Hobbs, der Geschäftsführer der britischen Hilfsorganisation "Oxfam", mahnte, dass dem Gazastreifen eine Katastrophe bevorsteht, wenn die Blockade nicht aufgehoben wird.

Genauso äusserte sich Amnesty International gegen die kollektive Bestrafung der Menschen ...

und EU-Aussenkommissarin Ferrero-Waldner erklärte, nach internationalem Recht müsse die Zivilbevölkerung Zugang zu Energie und sauberem Wasser haben.

Eine schreiende Ungerechtigkeit und alle schauen seit Jahrzehnten weg!

Deshalb habe ich diesen Film aufgeschaltet und Artikel verlinkt, welche die Vorgeschichte zeigen, wie es zu dieser Katastrophe überhaupt kam.

Es begann vor dem I. Weltkrieg

Die Engländer haben den Arabern ein eigenes Reich versprochen, wenn sie gegen den deutschen Alliierten, das Osmanische Reich, im I. WK kämpfen würden. Man hat ihnen auch Geld in Höhe von umgerechnet 1/2 Milliarde Dollar gezahlt. Tatsächlich wurde der arabische Raum damit übernommen und in eine britische und in eine französische Zone aufgeteilt. Die Briten haben dann den zionistischen Staat Israel, mit der Balfour Deklaration, geschaffen und alle Versprechen gegenüber den Arabern gebrochen. Dadurch begann die Katastrophe für die Palästinenser, in dem ihr Land, ohne sie zu fragen, gestohlen und sie vertrieben wurden.

Teil 1:


Teil 2:


Die ehemalige britische Abgeordnete Jenny Tonge sagt im Film:
Israel bricht alle internationalen Gesetze, es respektiert nicht die Menschenrechte, und es ist das einzige Land auf der Welt, welches dafür überhaupt nicht kritisiert wird. Und alle politischen Parteien haben grosse Angst etwas zu sagen. Der einzige Grund warum sie Angst haben ist, so wie ich es sehe, sie haben Angst vor dem Gegenschlag "Der Lobby" die dann stattfindet ... und ich hab in der Tat so einen Gegenschlag erfahren, nachdem ich mich geäussert habe.

Siehe: Nakba, die grosse Katastrophe und Palästina vor 1947

Was ist die Absicht der israelischen Regierung?

In einem weiteren Schlag gegen die Bevölkerung im Gaza-Streifen, hat die grösste Bank Israels, Bank Hapoalim, verkündet, sie werden ab Ende Monat, alle Finanztransaktionen mit Gaza beenden, was eine finanzielle Blockade der Wirtschaft dort bedeutet. Andere Banken werden diesem Beispiel folgen.

Es wird wenig aussenstehende Zeugen für einen Niedergang in die Dunkelheit, dem Hunger und der Trostlosigkeit in diesem Winter in Gaza geben, da niemand hinein darf. In den letzten Wochen ist es allen Journalisten verboten worden, nach Gaza einzureisen, genau wie einer Gruppe EU-Parlamentarier auch. Dutzende Ärzte und Wissenschaftler, welche zu einer Konferenz gehen wollten, um den Schaden an der psychischen Gesundheit der Bevölkerung zu untersuchen, wurden ebenfalls abgewiesen.

Was will Israel mit der Blockade und ständigen Beschneidung aller elementaren Bedürfnisse erreichen, in dem sie die Palästinenser im Gaza in eine völlig menschenunwürdige Lage bringt?

Eyal Sarraj, der Chef des Gesundheitsprogramms in Gaza sagt, die Strategie Israels ist, Ägypten zu zwingen, die Grenzkontrollen zu beenden, damit die Palästinenser aus ihrer Misere flüchten können. Sie werden die Schrauben so lange andrehen, bis sie es nicht mehr aushalten und Gaza sich leert. Wenn die Grenzen offen sind, warnte er, "Gibt es einen Exodus."

Genau das will Israel, die Palästinenser müssen so viel Schmerzen, Erniedrigung und Leid erleben, dass sie freiwillig aus ihrer Heimat flüchten, und das Land "endlich" für die israelische Expansion "frei" wird.

Und warum? Nicht nur wegen der Apartheid-Mentalität und Eroberung von Siedlungsfläche, sondern weil es wie bei den meisten ethnischen Säuberungen auf der Welt, um den Raub der Ressourcen geht. Vor der Küste des Gaza-Streifens, gibt es grosse Gasvorkommen.

Die schrinkende Landkarte Palästinas

insgesamt 38 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    Ich stimme dir komplett zu! Aber dieser Zionistische Wahnsinn wird nicht gestoppt! Von wem auch? Die Usa waren ja schon immer Lakaien der Israeliten! Und wenn in Deutschland einer was sagt, wird ja gleich wieder mit der Nazi-Keule auf uns eingeschlagen!
    Mir tun die Palästinenser auf jeden Fall leid, denn sie werden ja quasi eingepfercht wie Vieh!
    Aber bei all dem Elend auf der Welt, seh ich leider schwarz für die Palästinenser, aber auch für die Leute im Sudan (Darfur) für die Leute im Kongo, für die Leute in Kenia, Für die Kurden, für die Tibeter etc. etc.
    Scheiß Welt!!!!

  1. Anonym sagt:

    Danke für diesen Artikel! Die Leute kümmern sich um jeden scheiss aber nicht um das grösste unrecht was im moment geschieht?

    Es macht keinen Sinn mehr! Ich bin so verzweifelt, da so viel unrecht geschieht mit den Palestinänsern, und wen ich danach die verdrehte Nachrichten bei unseren Medien höre, koche ich langsam vor Wut.

    Ich wünsche meinen Brüdern und Schwestern in Gaza viel kraft.


    Danke für die Videos Freeman.

    asalam

  1. Anonym sagt:

    Passendes Lied dazu:

    http://www.youtube.com/watch?v=uUHeh7cdm6Y

  1. Anonym sagt:

    ich finde es wirklich sehr erschreckend was da alles passiert, und niemand tut etwas dagegen !!!
    es geht immer weiter und ich habe große angst, dass sich das erweitern könnte...es passiert so vieles auf der welt wovon die meisten leute nicht die geringste ahnung haben.
    vielen dank an freeman, der sich so intensiv mit den themen beschäftigt!

    ich bin eine 14-jährige türkin und ich fürchte um meine zukunft...

  1. Anonym sagt:

    schnell ZDF anmachen "kleines Fernsehspiel" Dokumentarspielfilm über RFID Chips"

  1. Anonym sagt:

    niemand, ich wiederhole, niemand kritisiert uns ungestraft.

    wer, selbst in der jetzigen zeit, die banken als mafia bezeichnet, darf sich nicht wundern, wenn plötzlich die bordelektronik seines phaeton verrückt spielt

    das sollte fuer die anderen warnung genug sein

    hochachtungsvoll
    ihre hochfinanz

  1. Anonym sagt:

    @ 00.33 Uhr

    Sehr geehrter Herr "Hochfinanz". Kann ich Ihre Äusserungen als Eingeständnis zum Mord verstehen oder vielleicht als Beihilfe dazu?
    Zumindest eine Mitwisserschaft könnte übrig bleiben.
    Macht nur weiter so. Möglich dass eure Menschenverachtende Arroganz euch eines Tages zum Verhängnis wird und man euch abschlachtet wie Vieh.
    Wir werden sehen wann der Zeitpunkt gekommen ist.
    Wünsche noch einen angenehmen Abend.

  1. Anonym sagt:

    Wird Conplan 8022 aktiviert um das Finanzdesaster zu kaschieren?

    Conplan 8022 ist ein Angriff mit taktischen Nuklearwaffen auf den Iran, Russland und eventuell China.

    Der Plan wird seit mehreren Jahren verfolgt um die "Schurkenstaaten" zu vernichten!

    Man geht heute wieder davon aus einen Atomkrieg gewinnen zu können.


    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/22/22272/1.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Global_Strike

  1. Squall sagt:

    "niemand, ich wiederhole, niemand kritisiert uns ungestraft."


    Solltest du das wircklich ernst meinen und kommst aus der hochfinanz dan sage ich nur das...

    ihr könnt mich mal am ars...lecken

  1. Anonym sagt:

    Meine persönliche Meinung als Schweizer der von Deutschen immer sehr freundlich aufgenommen wurde und die Deutschen schätzt, ist die gleiche wie die von Peter Scholl-Latour. Ein Mann mit Lebenserfahrung, weitgereist, viel gesehen und abgeklärt. Deutschland muss auch über eine eigene Abschreckung bzw. die A-Bomen haben. So zum Vergleich, die Israelis haben aus dem 2. Weltkrieg gelernt und nur Vorteile gezogen und sind in der Zwischenzeit die fünft grösste Atommacht. Sie sind bis auf die Zähne bewaffnet, verfügen über einen der besten Nachrichtendienste und die Gefahr die von diesem Staat ausgehen könnte, wäre das Ende von Europa. Jeder kann sich selbst die Daten zusammenstellenauf auf http://www.welt-in-zahlen.de/laendervergleich.phtml
    Es ist eben so, nur wer Muskeln hat und zeigt muss nicht auf der Schnauze sitzen und wird für voll genommen und nicht als aufgemischter Sklavenstaat mit installierter Marionetten Regierung vergewaltigt.

  1. Helli sagt:

    stimmt..dabei sollte es gerade Israel besser wissen -.-

    Naja .. solange Israel die USA im Rücken hat und weiterhin Geld und Waffen bekommt, werden die nicht aufhören... und die anderen Staaten (besonders D) haben Angst was zu sagen. Tja manchmal sollte man auch mal Eier in der Hose haben ! Was wollen die denn machen, wenn wir (D) [oder ein anderes Land] jetzt mal tacheles reden oO .. Sanktionen !? einmarschieren ?! .. Merkel durch Bush ersetzen .. der hat ja nun Zeit ..

    Gruß
    ~Helli

  1. Illuminator sagt:

    In Deutschland ist es schwer pro-palästinensisch zu sein. Wenn man es ist zeigt man es besser nicht.
    Allerdings halten sich die Proteste gegen die ungerechte Behandlung der Palästinenser auch in anderen Ländern sehr in Grenzen. An Israel darf keiner kratzen, sonst gibt es irgendwann auf die Mütze.

    Gut dass Freeman den historischen Hintergrund aufzeigt und damit auch wie der chaotische Nahe Osten, den wir heute haben, von der damaligen Großmacht England geschaffen wurde.

  1. Anonym sagt:

    "westliche Politiker allgemein, Deutsche aber speziell"

    Mich würde mal interessieren, was die Schweiz für die Palästinenser macht?

    Wie und wo setzt sich die Schweiz ein, um die Probleme der Welt zu lösen?

  1. Anonym sagt:

    @Hochfinanz

    Richtig!
    Die Leute, die Ihresgleichen nicht besonders mögen, werden Sie auch nicht kritisieren.

    Ganz im Gegenteil, denn man hat Ihnen ja schon vor einiger Zeit, so, als ausgleichende Gerechtigkeit, eine Menge kleiner "Geschenke" in's Land geschmuggelt und gut versteckt.

    Da man aber den "Überraschungseffekt" nicht abschätzen kann, und man auch nicht genau weiss, wie weitreichend sich dann die "Freude" auf dem Kontinent ausbreitet - hat man noch ein paar Skrupel, den "Aktivator" zu betätigen, denn es wäre doch schade um das schöne Öl, das dort überall lagert.

    Wenn man aber zu dem Schluss kommt, dass die abiotische Theorie auf die Gas-Hydrate und auf die weltweit vorhandenen Hydrokarbonlagerstätten zutrifft, dann könnte man auf die nachvollziehbare Idee kommen, dass die Hochfinanz doch eigenlich ausgedient hat und sich die Welt besser in den Händen der Wissenschaft befindet, die schliesslich auch die besagten "Geschenke" hingebungsvoll und mit eigenem Taschengeld erfunden hat.

    Die Hochfinanz ist übrigens so nett, sich öffentlich zur Schau zur stellen und ist somit "lokalisierbar".
    Die Wissenschaft ist im Gegensatz "arm, unbedeutend und unsichtbar" ist auch nicht notwendigerweise vernetzt, aber behält sich doch einige "kleine Überraschungen" vor.

    Sicherlich wird dann der Volksbegriff "Terrorismus" eine neue und unvorstellbare Dimension annehmen...aber wer würde danach noch Fragen stellen können oder wollen...

    Achtungsvoll
    Ihre Wissenschaft

  1. Orakel_vom_Berge sagt:

    Ich stimme Deinen Ansichten zu diesem menschenverachtenden System vollkommen zu (jeder mit einem gesunden Menschenverstand wird dieses Vorgehen des israelischen Staatsgebildes verurteilen).

    Lediglich in einem Punkt möchte ich einen Einwurf machen:
    Die Palästinenser schreien erst seit 1967, seit der Gaza-Streifen und das Westjordanland von Israel annektiert wurden, lauthals nach einem eigenen Staat und pochen erst seitdem nach einer Umsetzung des UN-Teilungsplanes von 1948! Als der Gaza-Streifen noch völkerrechtswidrig von Ägypten annektiert und das Westjordanland noch völkerrechtswidrig von Jordanien annektiert war, schrie niemand in der Welt, nicht mal die Palästinenser, nach einem palästinensischen Staat!

    Das soll jetzt nicht Israel rechtfertigen oder entschuldigen, aber es sollte auch mal zur Sprache kommen.

  1. Farrier sagt:

    Eine Legitimation Israels besteht im Holocaust und mir kam der Gedanke, daß, wenn diese Legitimation wegfällt, der Staat Israel quasi über Nacht verschwinden könnte. Liegt hier etwas der innere Grund für den § 130 in Deutschland?

    Noch tiefer mag ich gar nicht graben, denn das könnte nämlich bedeuten, daß die Legitimation zur Gründung Israels aus zionistischen Kreisen strategisch ins Werk gesetzt wurde. Im übrigen behaupten orthodoxe jüdische Kreise diese Ungeheuerlichkeit.

    Fest steht, daß Israel gegen die Geschichte und gegen das Recht aufrechterhalten wird und fest steht auch, daß so etwas nicht funktioniert. Hat es noch nie in der Geschichte.

  1. Anonym sagt:

    Habe gestern zufälligerweise den Film im ZDF über die RFIDs gesehen. Und am Ende stirbt die kritische Journalistin wie zufällig bei einem Autounfall.

    Kein Kommentar zu der Sauerei im nahen Osten. Sind halt die Herren der Welt und sie manipulieren und schänden ohne Unterlass.

  1. Anonym sagt:

    Blog über Palästina und Irak...
    auch einige texte von freeman

    http://meryalcin.blogr.at

  1. celikmavi sagt:

    tatsache ist auch, dass die Araber seinerzeit das osmanische reich hintergangen haben und werden somit im prinzip

    - und an das glauben viele türken -

    von allah bestraft die qualen die sie heute erleiden ist der preis für den Verrat an die Engländer.

    Sie setzten vielleicht sogar den Todesstoß und sind für die Vernichtung eines Weltreiches ebenfalls verantwortlich.

  1. Anonym sagt:

    Respekt, Respekt Freeman für dieses
    mutige Bekenntnis im Sinne der Gerechtigkeit !
    Leider ist der Einfluss der "Israel-
    Lobby" auf Politik, Medien, Bildung in D und A so groß dass es nur Wenige wagen dieses Unrecht gegenüber den Palistinänsern (und nicht nur diesem gequältem Volk)
    anzuprangern.
    Doch, bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.

  1. Anonym sagt:

    ja, und das sind die Herren (Israel) von der Neue Welt Ordnung, genau wie sie mit den Palästinerser umgehen werde sie es mit uns tun. Die Palästinerser kämpfen gegen die Neue WElt Ordnung.....

  1. Anonym sagt:

    ich kann nur jedem empfehlen, sich den film "we feed the world - essen global" anzusehen. es ist erschreckend, mit welcher menschenverachtung international tätige firmen unter dem sehenden auge der politik ihre interesse durchsetzen. ich bin schäme mich - nicht nur - für meine regierung. vor diesem hintergrund erscheint das thema "gaza" nur als eines von vielen, die durch die internationale politik wider allen menschenrechten geduldet werden. ich bin zutiefst erschüttert.

    gespannt bin ich auf den gerade im kino anlaufenden film "let's make money" vom gleichen macher.

  1. Orakel_vom_Berge sagt:

    @celikmavi: Die Araber, wie wir sie aus Filmchen wie "Lawrence von Arabien" her kennen, waren in ihrem Aufstand gaaaaaaaaanz anders wie wir es in Deutschland als auch in der Türkei kennen.
    Bis Ende 1918 waren "die Araber" (oder besser gesagt die Dynastie der Haschemiten, die heute nur noch Jordanien regiert) eher an einer Autonomie nach dem Muster Bayerns im Deutschen Reich interessiert, spielten also durchaus auch ein doppeltes Spiel mit ihren "Verbündeten" Frankreich und Russland. Feisal suchte nachweislich noch im Oktober 1918 einen Ausgleich mit der Türkischen Regierung, letztendlich scheiterte dies auch an der Einstellung der Jungtürken.
    Und was viele Türken auch gerne übersehen: an der jungtürkischen Revolution haben sich auch die Araber beteiligt, weil sie sich mehr Rechte im Osmanischen Reich, dass schon lange kein Weltreich mehr war, erhofften. Letztendlich wurden sie ent- und getäuscht, und die Bereitschaft zum Aufstand stieg.
    Und zum Schluß: in Gallipoli/Celibolu verbluteten in erster Linie osmanische Soldaten arabischer Herkunft....

  1. Anonym sagt:

    Wenn man die Probleme NICHT lösen will, sieht man eine Seite als Böse und die andere als gut an.

    Das ist auch nicht gut für die jeweiligen Friedenbewegungen.

  1. Anonym sagt:

    Sie werden eines Tages einen hohen Preis dafür zahlen müssen.
    Einen sehr hohen Preis.
    Denn nichts,ja nicht das geringste auf dieser Welt bleibt ungestraft.
    Wenn auch wir unsere Politiker nicht dazu bewegen können diesen massaker zu stopen,so wird es eine andere Macht tun.

  1. Anonym sagt:

    W I C H T I G W I C H T I G !!!

    passend zum thema und sehr, sehr
    aufschlußreicher artikel:
    Benjamin Freedman warnt Amerika

    angelfire.com/ar3/myimages/freedman.htm

    so viel steht fest: die geschichte des
    20.ten jahrhunderts gehört neu geschrieben !!!

  1. Anonym sagt:

    "Israels Geheimvatikan" von W. Eggert, sollte von jedem, der sich für dieses Thema interessiert, unbedingt gelesen werden, und zwar alle drei Bände!

    Ein Bauchgefühl hatte mir schon immer gesagt, wie die internationale Politik in etwa läuft. Aber erst nach dem ich die drei Bände durchgeackert hatte, war mir ein Licht - das ewige Licht! - aufgegangen.

  1. sabbahs blog/bethlehem bloggers - http://sabbah.biz/mt/

    Raising Yousuf and Noor: diary of a Palestinian mother
    http://a-mother-from-gaza.blogspot.com/

  1. Anonym sagt:

    jeder von uns kann ein zeichen setzen, wirklich jeder !

    und wenn die gesamte westliche politische welt die augen verschließt, ihre ohren versiegelt, und nicht wagt den mund aufzumachen,aufgrund eines weltweit gressierenden krebsgeschwürs namens antisemitismus-lobby(ing), dann kann das vieles bedeuten, jedoch darf es keinesfalls bedeuten, dass wir als "wissende", in genau die selben fußstapfen treten müssen wie die der "unserer" volksvertreter.
    ein bekannter zionist sagte mal (sinngemäß): der antisemitismus kannn, wenn er nur richtig instrumentalisiert, sehr großen nutzen für uns haben.

    und genau das sehen und spühren wir in regelmäßigen abständen in (nicht nur) unserer gesellschaft.



    was aber viel erschreckender ist, ist die tatsache, dass wir diesen, in der geschichte einmaligen wahnsinn, indirekt erdulden und sogar mitfinanzieren.

    stichwort kaufkraft


    und wenn jetzt jemand mit dem (durchaus) (un-) berechtigten argument kommen sollte- "da muss ich mir ja die ganzen firmennamen mühevoll zusammen-recherchieren" , dem sei ein einfacher link ans herz gelgt;

    http://www.muslim-markt.de/boykott/unterstuetzer_zionismus.htm


    in diesem sinne, 'wohl bekomms' beim nächsten herzhaften biß ins yes-törtchen.

    -wenns denn das gewissen Verkraftet?!

    -bilal

  1. stachel_69 sagt:

    und was sagt uns das?
    die mit den gedrehten zöpfen an der seite haben die macht!
    und da wir deutschen ja vor ca.65 jahren die hände (auf geheiß und mit krediten derselben) die finger schmutzig machen mussten müssen wir jetzt die schnauze halten

  1. Schwalbe sagt:

    Die Balfour-Declaration hat eigentlich den falschen Namen. Sie ist am 'round table' entstanden. Mitformuliert haben neben Weizmann allen voran Lord Milner, Mackinder und Cecil Rhodes. Das wurde erst nach 1936 bekannt. Die Bestrebungen nach dem Staat Israel begannen schon im 19. Jahrhundert. Man musste eine Legitimation dafür finden und das war der Holocaust, den ich nicht beschönigen will. Es ist interessant, die wahren Zusammenhänge und Interessen herauszufinden. Das findet man aber nicht in Enzyklopädien. Alle vorherigen Versuche für Israel waren gescheitert bzw., es war noch nicht der richtige Zeitpunkt, denn es galt zwei andere Ziele zu vernichten.
    Der Zionismus ist in GB entstanden und nicht in Russland, wie viele glauben.

    Die Araber sind hereingelegt worden und 'Lawrence von Arabien' mit. Er hat das erst wesentlich später erkannt und zutiefst bedauert. Ihn hat man genauso benutzt, wie die Araber.
    Eine wichtige Rolle spielten in der Tat die 'Jungtürken'.

    Mir sind Religionszugehörigkeiten völlig egal. Was mich stört, ist was im Laufe der Menschheitsgeschichte unter dem Deckmantel der Religionen angezettelt wurde und dass die Menschen mitliefen. Mich stört, wenn mir jemand seine Religion und seine Lebensauffassung als das Nonplusultra und die einzige Wahrheit aufdrücken will. Mich stört, wenn Geschichte verfälscht wird und sie von einseitigen Schuldzuweisungen lebt. Man muss schon alle Seiten betrachten, um zu einem schlüssigen Bild zu kommen.
    Die Tage habe ich in einer Abgeordnetenseite gelesen, wie ein User behandelt wurde. Er hat kritisiert, dass in 'seiner' Stadt ein jüdisches Denkmal finanziert worden ist und die sozialen Gelder überall gestrichen werden. Er hat nicht das Denkmal kritisiert, sondern, wofür Geld ausgegeben wird. Der Mann wurde sofort in die rechtspopulistische Antisemitenecke geschoben. Ich hätte den Antworter als Antwort damit 'bombardiert', was ein Semit wirklich ist und das Wort Antisemitismus seit langem fehlgenutzt wird und das ganz gezielt. Es ist nicht die Erfindung von A.H, genauso wenig wie die KZ's. Die gab es schon während des Sezessionskrieges und der Buren-Kriege.

    Ich hoffe, ich habe euch ein paar Anstöße geben können. Viel Spaß beim Forschen, falls Interesse besteht

  1. Anonym sagt:

    Die Demokratie wird von den Amerikanern immer hochgepriesen,Freiheit für alle,aber das damit eigentlich nur Freiheit für alle gleichdenkenden gemeint ist,dass kapiert keiner,sie führen Krieg in allen möglichen Ländern und machen die Besiegten dann zu ihren Marionetten.Diese liefern ihnen Öl(Irak),Eine Armee und Geld(Deutschland) und vorallem einen Schuldigen um von eigenen Fehlern abzulenken.
    In den Medien die natürlich unter deren Kontrolle stehen,steht immer nur das geschrieben was man als Otto Normal Bürger hören soll..."Die USA hat dieses Land von dem Befreit und und und"
    Palästinenser wehren sich mit Anschlägen,am nächsten Tag kann man in der Zeitung lesen:"Terroristen sprengen sich da und da hoch!"
    Jeder Bürger denkt da natürlich"Oh man sind doch alles scheiss Terroristen da unten,die armen Juden."
    Keiner hinterfragt,so wurden die alle schon erzogen...

  1. Anonym sagt:

    Ich möchte alle hier nochmal daran erinnern, dass der letzte Deutsche der Kritik an Israel geübt hat nicht mehr lebt. Jürgen Mölleman (5ter Juni 2003 verstorben), hat in seinem Flugblatt vor über 5 Jahren auf die Missstände der Palistinänser aufmerksam machen wollen.

  1. Anonym sagt:

    Also vermutlich werdet ihr mich dafür in der Luft zerreissen - aber das will ich riskieren ;)

    Normalerweise, wenn 2 Volksgruppen sich um ein und dasselbe Land streiten wird eine Gruppe von der anderen Gruppe ausgerottet.
    Der Begriff ethnische Säuberung wie im Artikel erwähnt meint normalerweise totale Ausrottung.

    Verglichen mit diesem Grundwissen, geht Israel eigentlich recht zurückhaltend vor.
    Sie könnten auch diese 1.5m Menschen einfach mehr oder minder offensichtlich töten und dann das Land "erschließen".

    Dies wäre sicher schneller gegangen, wohl auch einfacher und billiger gewesen. Statt dessen macht man sich sehr viel Mühe die Menschen nur zu vertreiben. Sogar sie "freiwillig" gehen zu lassen.

    Wie groß das Leid der Menschen auch sein mag - ich bin der Meinung es wird der rücksichtsvollste Weg beschritten der möglich ist um das Gebiet zu "säubern".

    Gruß
    Maldek

    PS: Ich stelle klar, daß ich ethnische Säuberung NICHT für gut halte aber die Realität zur Kenntnis nehme, daß diese nuneinmal stattfinden auf dieser Welt.

  1. Anonym sagt:

    angelfire.com/ar3/myimages/freedman.htm

    Danke für die Info!

    Diesen Zusammenhang wusste ich noch nicht. Das erklärt jedenfalls, warum die Juden Opfer des NAZI-Regimes wurden.

  1. Anonym sagt:

    PTWatch Ein kritischer Blick auf die Kehrseite der Medaille.

  1. Anonym sagt:

    ohne fanatismus wäre schon längst die zweistaatenlösung umgesetzt worden.

    leider dominieren die fanatiker .

    wieso soll bei dem ganzen grenzenziehechaos, was damals statt gefunden hat, ausgerechnet israel nicht anerkannt werden.

    dann kannst du gleich den ganzen nahen osten neuordnen.

    die arabische welt will einach in ihren "haus des friedens" keine andersgläubigen dulden. die israelischen fanatiker wollen immer mehr land abgreifen.(Hauptstrang d. Probs / ,al ohne MI Komplex)

    dabei sind ihnen ihre eigenen mitbürger wurscht. Der weltfrieden genau so.

    Und leider haben schlomonormal, aischanormal und ottonormal nicht so gute chancen.

    mann, ist das traurig.

  1. banane/berlin sagt:

    da tut sich mir ein vergleich auf;:rhainwiesen und palästinenser"wiesen"!