Nachrichten

Occupy Paradeplatz in Zürich

Samstag, 1. Oktober 2011 , von Freeman um 10:00

Der Paradeplatz in Zürich ist der symbolische Mittelpunkt des Schweizer Bankensystems und das Synomym dafür. Dort befinden sich die Zentralen der beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse und weitere Banken in der Nähe sind auch dort beheimatet, sowie das Büro von SNB Chef Hildebrand an der Börsenstrasse 15 ganz in der Nähe. Dies nebenbei erwähnt, da Herr Hildebrand noch vor zwei Tagen die Bilderbergerin und neue IWF Cheffin Lagarde unterstützte "... um die Banken zu rekapitalisieren." Deshalb ist es der ideale Ort um sich zu versammeln und seinen Unmut gegenüber den Bankstern auszudrücken.



Am 15. Oktober werden Menschen aus der ganzen Welt auf die Strassen und Plätze gehen. Von Amerika bis Asien, von Afrika nach Europa protestieren die Menschen, um ihre Rechte zu fordern und eine wahre Demokratie zu verlangen. Nun ist es Zeit uns alle einem globalen gewaltfreien Protest anzuschliessen. Die herrschende Elite mit ihren Bankensystem muss erkennen, ihren Raubzug an der Gesellschaft lassen wir uns nicht länger gefallen.

Wer jetzt nicht protestiert und sich wehrt steht auf der falschen Seite. Entweder ist man beim zivilen Ungehorsam dabei, oder man ist ein Helfershelfer des kriminellen Systems. Für die Befreiung aus der Zinsknechtschaft muss jetzt gekämpft werden. Entweder ist man ein Rebell oder ein Sklave. Deshalb kommt alle am 15. Oktober zwischen 10:00 und 16:00 Uhr zum Paradeplatz in Zürich und zeigt auf friedliche Weise was ihr denkt.

Weitere Infos gibts auf Facebook und bei echte Demokratie jetzt.

Und für meine deutschen Leser, in Berlin wird am Donnerstag, den 6.10. der EZB-Rat tagen und anschliessend eine Pressekonferenz abhalten. Es ist die Gelegenheit die wirkliche Stimmung und Meinung der Bürger wiederzugeben. Eine entsprechende Veranstaltung in unmittelbarer Nähe des Ortes des voraussichtlichen Geschehens (Niederlassung Berlin der Deutschen Bundesbank, Leipnizstr. 10) ist angemeldet worden. Deshalb, kommt zahlreich und zeigt was ihr von den Bankstern haltet.

Infos dazu gibt es hier.

Angefangen hat der Protest mit der Occupy Wall Street Aktion in New York. Ihr Ziel, sie wollen im Zentrum des globalen Finanzverbrechen einmarschieren, den Ort besetzen und ihren Meinung äussern. "Wir die 99% haben die Korruption und Gier der 1% satt."



Erlaube mir das Geld einer Nation herauszugeben und zu kontrollieren, dann ist es mir egal wer die Gesetze macht.“ Mayer Amschel Bauer, Gründer der Rothschild-Dynastie

Ich fürchte der Mann auf der Strasse will nicht hören, dass Banken das Geld eigentlich erschaffen… und die welche die Schulden der Nation kontrollieren, bestimmen die Politik der Regierung und halten das Schicksal des Volkes in ihrer Hand.“ Reginald McKenna, Vorsitzender der Midlands Bank of England von 1919 bis 1943

Wenn ihr weiterhin die Sklaven der Banken sein wollt und für eure eigene Versklavung bezahlen wollt, dann lasst die Banken weiterhin das Geld erschaffen und die Kredite kontrollieren.“ Sir Josiah Stamp, Direktor der Bank of England, 1928 bis 1941

Es ist gut, dass die Bürger der Nation nicht unser Banken- und Geldsystem verstehen, denn wenn sie es würden, glaube ich, gebe es eine Revolution vor morgen früh.“ Henry Ford

RAP NEWS 9 - The Economy w. Ron Paul & Peter Joseph:

insgesamt 12 Kommentare:

  1. super freeman, dass du schon mehrfach auf diese aktion/en hinweist!
    das einzigartige an dieser welle ist, es sind die sogenannten 99´ers aktiv.
    wer sind diese leute?
    naja ganz leicht gesagt, alle die nicht zu dem diabolischen 1% (ich würde sogar sagen 1‰) gehören.
    wisst ihr, es gibt nur einen feind. einen wirklichen bösen feind gegenüber der menschheit. das ist die böse herrschaft des versklavenden geldsystems und die machtinhaber dessen.
    diese leute gibt es seit hunderten von jahren. geld regiert die welt.
    sie regieren schon sehr lange. niemals geben sie ihre macht ab. niemals.
    sie denken, sie seien bestimmt diesen planeten gegen uns alle 99% zu regieren/formen.
    falsch!
    sie produzieren soviele probleme, sie sind so oft die ursache/basis der probleme/mord/leid/hunger.

    das reich des fiatmoneysystems ist die basis für 9/11 / stuttgart21 / atom. rafft endlich mal, wir müssen die basis "angreifen". symptombekämpfung ist nur ablenkung! sie lenken uns alle ab mit ihren --"ismen"

    diese leute wissen nicht, wieviel kraft und entwicklung und evolution sich entwickeln wird, wenn die machtbasis verschoben wird!
    wir die 99´er können alles besser machen als dieser klägliche diabolische 1% haufen. denn wir haben die liebe mit eingeplant. das ist der größte unterschied von uns zu denen! ;-)

    wie freeman sagt, wer jetzt nicht mitmacht, ist ein teil des diabolischen systems. er sollte sich schämen und wird nicht mehr in ruhe schlafen können, wenn er/sie in 40 jahren zurückblicken wird.

    es gibt immer diese miesen langweiler typen, diese miesen ausreden schwingenden typen, diese miesen systemgeilenmatrixliebendenhoffnungslosversklavten typen, die, die auch noch brutal dieses system GEGEN UNS verteidigen werden. IHR KÖNNT NIX! IHR HABT NIX! schämen braucht ihr euch nicht! ihr wisst bescheid, ihr seid aktiv teil des problems.
    ihr nutzt diese mit blut und schweiss beschaffenen informationen von aussergewöhnlichen menschen wie freeman oder anderen bloggern, damit ihr sagen könnt:"ich wusste es doch" LOL so dumm. was bringen euch diese infos, wenn ihr nicht aktiv werdet? NIX
    es gibt leute, die tauschen unterhaltung gegen das hier aus. ABER bleiben weiter sitzen und fressen popcorn.

    WO WART IHR ST. MORITZ?
    WO WART IHR BEI DEN 9/11 DEMOS?
    WOOOOOOOOOOOOOOOOO?

    ich frage euch, ihr erwachten und dennoch gefesselten, WO WERDET IHR SEIN AM 15.10.2011 ??? WOOOOOO
    now or never or die

    occupytogether.org/events/international/occupy-cologne/
    occupywallst.org
    occupytogether.org

    volksreporter, erwacht!

    freeman, gott/universum sei dank bist du ein segen und eine feste größe! du bist ein wahrer schatz und seit jahren auf der/m richtigen seite/weg!

    ps: nicht spalten lassen! daher wird im chat von globalrevolution (livestream) keine diskussion religion/politik wegen geduldet. die mods sperren jeden, der irgendwie über links oder rechts redet. das hat nix dort zu suchen! BRAVO, denn spalten reicht jetzt! WIR SIND DIE 99%´ers

  1. MarKus sagt:

    "WO WART IHR ST. MORITZ?
    WO WART IHR BEI DEN 9/11 DEMOS?
    WOOOOOOOOOOOOOOOOO?"

    @Freemanfriend

    Ich hab beides mitgenommen. Und dass, obwohl ich erst seit diesem Jahr richtig weiß, was abgeht. Die ganzen Leute, die schon länger bescheid wissen, aber nur vor dem Rechner hängen und die 223. Theorie über 9/11 anstellen, müssen endlich mal vor die Tür!!
    Prima, dass du auch dazu aufrufst!! Grüße.

  1. Der 4. Weg sagt:

    Ja, lasst Euch nicht mehr spalten! Denn es gibt nur einen Weg in die Mündigkeit und der ist für alle vorgesehen. Wer in alten Schablonen denkt ist gefangen im System.

    Das neue System kann nichts mehr mit dem Alten gemein haben. Es muss genau entgegengesetzt gehandhabt werden. Denkt gemeinsam an eine übergeordnete Lösung. Schreit danach. Und lasst Euch nie wieder einschläfern!

  1. couchlock sagt:

    Der Präsident des amerikanischen Bankenverbands Phillip A. Benson schrieb am 08.06.1939, „Es gibt keinen direkteren Weg, um die Kontrolle über eine Nation zu erobern, als über ihr Kredit (Geld-)System.“

  1. Gustav sagt:

    Teil 1

    Das Hauptproblem bei solchen Leuten wie Hildebrand ist doch, dass sie nicht an Gott glauben. Wer weiss, dass es diese absolute moralische Entität gibt, der getraut sich einfach nicht mehr so eine miese Ratte zu sein. Und mit Gott meine ich nicht etwa Religion. Gott gab es auch schon, als es noch keine Religionen gab. Die Religionen sind Erfindungen von Menschen, ein Versuch Gott mittels seines kleinen menschlichen Verstandes ergründen zu wollen. Gott mag keine Religionen.

    Diese Eliten glauben Luzifer würde sie vor den karmischen Konsequenzen ihres ruchlosen Handelns beschützen. Also wenn ich Luzifer wäre, dann würde ich das meinen Anhängern auch sagen. Wie dumm die Menschen doch sind. Jeder ist ganz allein vor Gott für sein Handeln verantwortlich, und da helfen dann auch keine Ausreden, wie man habe doch nur Befehle befolgt, oder man habe eben geglaubt Moral sei relativ und nicht absolut, und man habe eben nicht gewusst wie real Gott sei.

    Diese ganze sinnlose Streben nach Macht und Geld, wozu das alles? Was nützte es, gewänne man die ganze Welt, wenn die Seele dabei doch Schaden nähme? Manche dieser Elite-Typen denken, sie könnten im Irak hunderttausend Kinder abschlachten, und sie müssten dann nur einige Millionen an die Caritas spenden, um ihr schlechtes Karma zu kompensieren - was für ein grausamer Irrtum.

    Aber der Kampf zwischen gut und böse findet nicht wirklich innerhalb der sozialen Hierarchie statt, sondern er geht mitten durch unsere Herzen. Lest doch mal die Geschichten von Gottfried Keller. Würden die Menschen ein einigermassen frommes Leben führen, so hätten die luziferischen Elite-Typen auch keine Macht über sie. Es sind unsere eigenen moralischen Verfehlungen, die uns so anfällig machen für die Versuchungen des Teufels. Im Grunde machen die Eliten nur die schmutzige Arbeit einer moralisch verkommenen Gesellschaft - und die Gier des kleinen Mannes nach Gold ist auch nicht gerade eine Tugend.

    Zu glauben man könne das Böse in der Welt überwinden, indem man den sich im Äusseren manifestierenden Dämonen den Krieg erklärt, ist ein schlimmer Irrtum. Natürlich ist es in Ordnung, wenn anständige Menschen auf das Böse an der Macht aufmerksam machen durch Demos, aber solange die Menschen nicht frommer werden, wird das Böse von ihnen selbst immer wieder von Neuem hervorgebracht werden.

    Und nein, das Böse liegt nicht im Geldsystem, denn auch dieses luziferische Geldsystem ist nur eine Manifestation des Bösen in uns selbst. Zu glauben man könne das Böse überwinden durch ein anderes Geldsystem ist so, wie wenn man glaubt das Übel könne durch den Kommunismus überwunden werden. Keine Ideologie wird es den Menschen ersparen sich selbst zu ändern und über ihre Lebenseinstellung nachzudenken.

    Das Böse in uns selbst ist es, was uns dazu verführt an das Böse in den Mächtigen zu glauben. Eine reine Seele, ein Mensch mit einem reinen Herzen würde sich von solchen Typen nie angesprochen fühlen und sie somit auch nie wählen.

  1. Gustav sagt:

    Teil 2

    Man könnte es auch so sagen: Eine moralisch verkommene Elite ist aus einer moralisch Verkommenen Gesellschaft hervorgegangen. Aber dieses Böse in der Elite, diese Gier, dieser Hass, dieser Mangel an Mitgefühl, dieser Egoismus, dieser dumme Materialismus - sind das nicht Verfehlungen, die wir alle haben?

    Worin besteht denn der Unterschied zwischen einem gottlosen Rockefeller und einem gottlosen Hans Meier? Worin liegt denn der Unterschied zwischen der Gier eines Rothschild und der Gier des kleinen Spiessbürgers? Das Ausmass ist unterschiedlich aber im Prinzip gibt es da keinen wesentlichen Unterschied. Wr als Kind fünf Franken geklaut hat, der wird als Erwachsener eben fünf Millionen Franken klauen, wenn sich ihm die Gelegenheit dazu bietet.

    Nur über das Dämonische in uns selbst haben die grossen Elite-Dämonen Macht. Ist man frei von Sünde, so entsteht in uns selbst überhaupt keine Resonanz für die Versuchungen einer luziferisch-materialistischen Gesellschaft. Der Menschheit wird es nicht erspart bleiben sich spirituell weiter zu entwickeln. Und damit meine ich keine Dogmen, damit meine ich die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit, die Überwindung der eigenen Dämonen, der inneren Widersprüche und Selbstlügen.

    Aber natürlich liegt das Äussere auch im Inneren, und es gibt keinen Grund nicht die ganze Umwelt auch in diesen Prozess der spirituellen Transformation mit einzubeziehen. Was würde es denn helfen sich spirituell zu vervollkommnen, wenn diese Veränderung nicht auch positiv auf die Umwelt abfärben würde?

    Perfektioniert man sich innerlich in seiner Seele, dann bekommt man einen klaren Blick für das Dämonische und das Animalische in anderen Menschen, dann lässt man sich auch nicht mehr so leicht verführen von den luziferischen Demagogen an den Schalthebeln der Macht. Was ist es denn, was die Menschen so leicht verführbar macht? Es ist diese innere Verkrustung, diese geistige Ossifikation im Inneren, die uns blind macht für die Lügen und die Täuschungen im Äusseren.

    So long.

  1. El. sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:

    @ Der 4. Weg:

    HALLO, warum machst Du nicht mit? Schön wenn man Unterstützung erfährt, aber Deine Worte haben eine große praktische Distanz.

  1. Admin sagt:

    Ja diese 1% sind organisiert in den Freimaurerlogen. Dort sind die wirklichen Schweine, die unter dem Titel "Wir tun nur Gutes" ihre Gier verstecken, ausleben und ihre Freunde bei deren Schweinereien vor rechtlicher Verfolgung decken. Sie vergöttlichen sich selbst und denken, sie seinen die Grössten, mit ihrem Honiggesabere.

  1. El. sagt:

    Empört euch ! über diesen Staat.

    (Der ursprüngliche Text wurde gelöscht und ersetzt)

    Die Sätze habe ich vor kurzem geschrieben:

    "Um das vollzustrecken benötigt die Finanz-Weltgemeinschaft die staatliche Infrastruktur, um die Geltung ihres nicht existenten Geldes (Dollars) durchzusetzen. ....

    Das was wir in der Wall Street beobachteten, war ein Fall der Liquidierung der Opposition ...

    Die Staatsinfrastruktur muss genug stark sein, um solche Aufgaben auszuführen."

    "Bei Protesten gegen die Verantwortlichen der Finanzkrise und die Macht der Banken sind in New York etwa 400 Menschen festgenommen worden.", ich verweise auf eine weniger bekannte Quelle, weil ich die Flaggschiffe der Propaganda wie ARD, ZDF, FAZ, Spiegel, SZ ... Bild meide.

    "Gleichzeitig muss der Staat genug schwach sein, um keine Bedrohung für die Finanz-Weltgemeinschaft darzustellen ..."

    Wir brauchen in unseren Köpfen diesen Klick, dass der Staat eine verbrecherische Organisation ist, ein Vollstrecker der Interessen der Finanz-Weltgemeinschaft, dass die s.g. "Krisen" gar keine Krisen sind, sonder seit Jahren wenn nicht Jahrzehnten generalstabsmäßig organisierte Finanzoperationen. Die operative Vorbereitung der Finanzkrise begann mit der Erfindung der Credit Default Swaps (CDS) schon im Jahr 1997, die Planung selbstverständlich viele Jahre wenn nicht Jahrzehnte früher. Die Herrscher der Welt planen in ganz anderen Zeiträumen als ihre Untertanen.

    Wie die Klage von 4 Professoren vor dem BVerfG gezeigt hat, die Judikative nur ein Teil der kriminellen Infrastruktur ist (di Fabio). Ohne Bildung der Bürgerjustiz ist die Dämmung der Kriminalität der drei Säulen des Staates: Exekutive, Legislative und Judikative gar nicht möglich. Wer lass aufmerksam die Rettungsgesetze (seit der s.g. "Finanzkrise"), dem ist aufgefallen, dass die "Verantwortliche" für die Geldverteilung von jeglicher Verantwortung in diesen "Gesetzen" im Voraus freigestellt wurden.

    Die andere kostbare Aktivitäten der Judikative, siehe EU-Verfassung/Vertrag.

    Auch die Demos werde ich nicht überbewerten, wesentlich wirksamer wäre, es kommt in die Gemeinde ein Parteirattenfänger und NIEMAND geht dort, das kann man nur durch die Änderung des Bewusstseins erreichen, sonst werden absolut verirrte "Protestwähler" solche Gruppen wählen, wie FDP (15%), oder Piraten (9%), von anderen Banden wie SPD CDU Grüne CSU Linke NPD ganz zu schweigen. In CH und AU finden man im Übrigen ihre Pendants, als ob eine "unsichtbare Hand" sie ins Leben gerufen hatte.

    Signed El.

  1. dattel sagt:

    @Gustav,
    Du sagst:
    "Religionen sind Erfindungen von Menschen, ein Versuch Gott mittels seines kleinen menschlichen Verstandes ergründen zu wollen."

    Das Universum und alles was darin enthalten ist in seiner Pracht und Vielfalt ist so gewaltig, dass es groessenwahnsinnig waere, wenn der Mensch denkt er koennte den Schoepfer von alldem ergruenden.
    Was zaehlt ist, dass man Gottes Gesetze befolgt aber wie sollte man das ohne religioese Regelungen?
    Jeder hat andere Vorstellungen was richtig ist und was falsch, sowas endet doch nur im Chaos, weil jeder meint er weiss was richtig und was verwerflich.
    Wenn man an Gott glaubt,ist es leicht verstaendlich, dass Gott seine Botschaft ueber Propheten vermittelt. Wie sonst sollten Menschen wissen, was Gott von einem erwartet?
    Ohne bestimmte Vorschriften kann jeder sich bei Gott rausreden und sagen, dass er ja gar nicht genau gewusst hat was Gott moechte.
    Im Koran heisst es:
    2.213. Die Menschen waren eine einzige Gemeinschaft. Dann schickte Allah die Propheten als Verkünder froher Botschaft und als Überbringer von Warnungen und sandte mit ihnen die Bücher mit der Wahrheit herab, um zwischen den Menschen über das zu richten, worüber sie uneinig waren.

    Du schriebst:
    "...solange die Menschen nicht frommer werden, wird das Böse von ihnen selbst immer wieder von Neuem hervorgebracht werden."
    So aehnlich heisst es auch im Islam, naemlich das Gott den Zustand eines Volkes nicht aendern wird, bis sie sich nicht selber aendern.

  1. Der 4. Weg sagt:

    @ dattel,

    Gott hat es nicht immer nötig über seine Profeten zu kommunizieren. Er spricht jeden persönlich an, wenn dieser auf die drei Mitteilungskanäle Gottes hört. Nämlich auf das GEWISSEN, DEN INSTINKT UND DIE INTUITIONEN!

    Wobei die Intuitionen wertelos sind. Also durch das Gewissen überprüft werden sollten. Aber welcher Wissenschaftler und Politiker hält sich noch an das Gewissen. Der direkten Stimme Gottes, oder etwa nicht?

    Von den Bankstern will ich ja gar nicht reden. Die haben anscheinend angst arm zu sterben.