Nachrichten

Schwein tritt Hund

Donnerstag, 6. Oktober 2011 , von Freeman um 12:05

Die Demonstranten in Athen haben ein Maskottchen. Es ist ein Hund der bei allen Protestaktion immer dabei ist. Er heisst Luke und ist der Demohund geworden.

Das geschah gestern am Syntagma Platz:



Der furchtloser Hund der bei allen Demos in der ersten Reihe steht:



Immer auf der richtigen Seite:



Sogar Nikon präsentiert ihn in ihrer Werbung:



Ein Video gibts auch über Luke:

insgesamt 23 Kommentare:

  1. Dude sagt:

    Luke rules ! :-)

  1. infoecho sagt:

    danke für den Beitrag!!
    Ich habe immer Angst um den Kerl und hoffe das er alles heil übersteht.

    Was mich aber einfach interessiert ist was ihn antreibt. er steht von anfang an auf der seite der demonstranten, hat keine angst.
    bitte liebe griechen achtet auf ihn er gehört zu euch.
    irgendwie ist er für mich ein wunder , ein zeichen das zwischen tier und mensch mehr ist als wir zu glauben meinen.

  1. chaukeedaar sagt:

    Der Hund ist cool!

    Was ich aber nicht begreife: Was erhoffen sich die Demonstranten davon, Polizisten anzuschreien (Video)? Geschweige denn, Steine zu werfen?

    Unbewusstes Verhalten einer unerwachten Bevölkerung, sogar beim Demonstrieren... Der Wandel muss von Innen kommen.

  1. landbewohner sagt:

    wirklich guter hund und erwähnenswert. nur das "schwarze schwein" ist natürlich eine üble gestalt, aber zur ehrenrettung aller echten schweine sei gesagt, daß diese niemals grundlos hunde treten und erst recht nicht gehen sie auf den befehl von irgendwelchen bonzen,ärschen,eliten auf artgenossen los!!

  1. sk_summer sagt:

    beängstigend....

    das sogar Hunde verstehen wer der Feind ist, nur manche Menschen anscheinend nicht...

  1. lucy sky sagt:

    Hallo Freeman!
    Ich freue mich, unseren Freund Luke (oder besser Loukanikos, was soviel wie Wurst bedeutet) auf einem deutschsprachigen Blog zu finden. Hier in Griechenland ist er der wohl bekannteste aller Hunde.
    Interessant ist, dass er wirklich die Guten von den Boesen unterscheiden kann und nicht einfach wild in alle Richtungen bellt.
    Tiere haben anscheinend einen besser ausgepraegten Instinkt fuer so etwas als wir Menschen.
    Super Blog uebrigens, weiter so!!!

  1. lucy sky sagt:

    @chaukeedaar:
    Die "Demonstranten", die randalieren sind in Griechenland in der Regel "Kaputzen-Polizisten", die eingesetzt werden, um den Gebrauch von Traenengas zu rechtfertigen.

  1. Peace69 sagt:

    Kampfpanzer EU-Rettungsschirm Geld
    gegen das Griechische Volk siehe:

    - info.kopp-verlag.de

    - hellenicdefence.gr/
    eidiseis/e2011/110929c.html

    Luke,schön das es Dich gibt & Deinen
    Widerstand!Zeig diesen Schw.....
    ruhig Deine scharfen Zähne!
    Luke,bitte pass auf Dich & die "friedlichen" Demonstranten - Griechische Volk auf!Ich Denk an Dich
    Luke!

  1. Gustav sagt:

    Ich nenn den Hund Lucky Luke.

    Was ich nicht ganz verstehe ist, warum steht die Polizei eigentlich immer auf der falschen Seite? Im Dritten Reich war sie auf der Seite der Nazis, in der DDR auf der Seite der Parteibonzen, in den USA auf der Seite von Wall-Street, in Griechenland auf der Seite der Politmafia.

    Irgendwie hat die Polizei den Hang zum Bösen, denke ich. Ich meine es geht hier nicht um links oder rechts: Wenn die Rechten an der Macht sind, dann arbeitet die Polizei für die Rechten, wenn die Linken an der Macht sind, dann arbeitet sie für die Linken. Egal ob die Korruption von links oder von rechts kommt, die Polizei ist stets zu Diensten.

    Natürlich kann einem die Polizei auch Leid tun, aber bei der miesen Schleim-Sosse in der Politik wäre ich lieber arbeitslos, als ein Polizist zu sein.

    Woher kommen eigentlich diese Typen her, die dieses unwiderstehliche Bedürfnis haben sich der Politmafia anzudienen? Irgendwo scheint es eine Arschloch-Fabrik zu geben. Recht und Ordnung brauchen wir ja schon, nur hat Politik dummerweise nichts mit Ordnung zu tun, und mit Recht schon gar nicht. Das Wort "Recht" kommt nämlich vom Wort "Gerechtigkeit". Wir leben also in einem "Rechtsstaat"...

    Je mehr Macht man diesen schrägen Vögeln in der Politik gibt, desto mehr Unordnung schaffen sie in der Welt. Ja, Ordnung brauchen wir, aber wahre Ordnung kommt aus dem Herzen der Menschen, und nicht aus irgendwelchen terrestrischen Machtzentren.

    Solange man Ordnung im Äusseren und nicht im Inneren sucht, solange wird man sie nie finden. Wie sollte jemand mit einem Geist in dem keine Ordnung herrscht Ordnung in die Welt bringen können? Nur jemand dessen Körper, Geist und Seele in perfekter Harmonie zueinander sind, in dem herrscht auch Ordnung, und nur ein solcher Mensch wird die Welt in Ordnung bringen können. Und es braucht sehr viele solcher Menschen. Ein solcher Mensch, der heil ist, nennt man auch einen Heiligen. Die Unheiligen werden die Welt nicht heil machen, nicht heilen können, nur die Heiligen werden dazu in der Lage sein. Nicht die falschen heiligen, die Scheinheiligen, die echten Heiligen werden es tun.

    Wo die Heiligen sind, ist schwer zu sagen, aber wo sie nicht sind, scheint mittlerweile eindeutig klar zu sein.

    So long.

  1. SigmaEpsilon sagt:

    @Lucy Sky:
    Geia sou. Schreibe mich mal direkt an, vielleicht koennen wir uns hier zusammentun! svouros64 at gmail.com

    @chaukeedaar:

    Es ist genauso wie Lucy Sky schreibt. Hier werden die Randalierer als die "Bekannten-Unbekannten" tituliert. Jeder weiss, das es verkleidete Bullenschweine sind.
    Zu den Schreienden kann ich Folgendes sagen: Es ist die blanke Wut der Ohnmacht! Ihr koennt euch (noch) nicht vorstellen, was hier abgeht. Wir muessen zusehen wir wir systematisch verarmt werden, wie man uns die Lebensgrundlage wegnimmt. Stell Dir vor, Du kannst deine Miete nicht zahlen, Du findest keine Arbeit, fuerchtest um das Ueberleben deiner Familie. Und dann wirst Du auch noch dreist belogen von der Regierung. Der Regierung die in Saus und Braus lebt. Unsere Minister stehen an zweiter Stelle der Spitzenverdiener in Europa! Und dann musst Du zusehen, wie die Bullen Dich und andere zusammenschlagen, ohne das man dagegen was tun kann. Da bleibt nur noch Schreien, oder blanke Gewalt. Wir sind aber friedliebend, dewegen schreien wir. Noch...

  1. sammys sagt:

    Wird schon wieder Luke. Alles was dich nicht umhaut macht Dich härter

  1. MarKus sagt:

    Sehr schöner Artikel!

    Zitat von Arthur Schopenhauer in diesem Zusammenhang:

    "Daß uns der Anblick der Tiere so ergötzt, beruht hauptsächlich darauf, daß es uns freut, unser eigenes Wesen so vereinfacht vor uns zu sehen."

    Oder auch:

    "Wer gegen Tiere grausam ist, kann kein guter Mensch sein...!"

    Lass' dich nicht unterkriegen
    @Luke..! -) :)

  1. nyso sagt:

    @ Gustav:

    Ist doch ganz einfach, die Polizisten arbeiten für die, die sie bezahlen. Ob das jetzt Nazis sind, Linke, Kapitalverbrecher oder was auch immer spielt kaum eine Rolle, das Geld zählt.

  1. Ella sagt:

    Die Polizisten koennen von Glueck reden, wenn Luke kein PTSD entwickelt.
    Dann wird jede Uniform ein rotes Tuch fuer ihn werden.

    Mein Hund, der ansonsten sehr friedfertig ist kann Uniformen nicht ausstehen und geht auf alle Unformierten los, , muss wohl ein schlechtes Erlebnis gehabt haben, bevor wir ihn aus dem Tierheim holten.

  1. tibota77 sagt:

    Mögen die Götter Luke beschützen.

  1. loere sagt:

    wie geil ist das denn :D ein hoch auf luke!!!! Gibt auch ein leckerli extra :) Das ist mal wieder typisch bullen können sich nur an schwächere wehren.schwein eben, aber luke kommt wieder und wird euch in den arsch beißen!!

  1. chrinaom sagt:

    Einen Gruss an allen, die an diesem Blog teilnehmen aus Griechenland.

    Antwort an Infoecho,damit man uns in D. besser versteht.
    Zuerst zu den Randalierern: es wurde schon gesagt, dass sie keine Demonstranden sind. Entweder handelt es sich um Polizisten, oder aber um drogenabhaengige Jugentlichen, die von den Polizisten "gefischt" werden, um Randale zu machen. Dafuer kriegen sie Geld, um ihre Dosis zu kaufen.

    Warum die Leute die Polizisten anschreien:ich habe Leute angesprochen, die sogar ganz schlimme Schimpwoerter gegen die Polizisten benutzen und habe sie danach gefragt. Diese Leute sind entweder geschlagen worden,oder haben sehr wegen des Gebrauchs von Traenengas gelitten.Das mit dem Traenengas das habe ich selber erlebt. Das Zeug ist hochgiftig, die Lunge brennt, wenn man es einatmet,man kann keine Luft kriegen, der Koerper wird lahm, man verliert fuer Sekunden die Sehensfaehigkeit, man geraet in Panik, man glaubt, dass man stirbt und man hat Wochen dannach Kopfschmerzen.

    Ich empfinde auch Wut fuer die Polizisten, nicht weil ich nicht weiss, ob ich in der Zukunft in der Lage sein werde meine Mitte zu zahlen, denn dafuer sind unsere Politiker verantwortlich. Ich bin wuetend, weil sie unsere Tyrannen beschutzen. Wenn sie es nicht getan haetten, waere die Regierung gestuerzt, man braeuchte uns nicht mehr zu "retten", denn jedes Mal, wenn man uns rettet, geht es uns schlimmer und meine lieben deutschen Mitmenschen brauchten fuer unsere "Rettungs"-pakete nichts zu zahlen.

  1. Lux sagt:

    Guter Hund :-)))

  1. traveltips sagt:

    Hallo an alle, bitte sehen Sie diesen Video an

    http://www.youtube.com/watch?v=_6NhzVf0mIM&feature=player_embedded#%21

    Ebenfalls Chrinaom hatte Recht
    Danke

  1. CT-DACH sagt:

    Louk, was für ein unglaublicher Hund !!!
    Toller Beitrag Freeman, aber >
    "Sogar Nikon präsentiert ihn in ihrer Werbung" ?
    Das war ein Online-Fotowettbewerb auf der Webseite von Nikon bei dem User ihr Bild hochladen und mit einem Slogan versehen konnten.
    LG

  1. Der Hund weiß eben wer es gut meint und wer nicht.Feiner Hund, der Luke! So schön authentisch nicht war?!

  1. lucy sky sagt:

    Αnscheinend haben manche Hunde – vor allem die griechischen – wirklich so ein Gespür. Wir haben eine Hündin, die scheinbar willkürlich Leute angreift. Bei anderen hingegen ist sie lammfromm, springt sie an und leckt ihnen durchs Gesicht (Hundeliebe eben). Anfangs dachte ich, sie spürt, ob ich jemanden mag oder nicht; wie erklärt sich aber, dass sie sich auch aggressiv verhält, obwohl ich denjenigen der kommt noch gar nicht bemerkt habe? Wenn mich Leute fragen, ob der Hund beisst, antworte ich immer ganz ehrlich, dass sie bestimmte Menschen einfach nicht mag, da kann man nichts machen. Sie hat aber einen ausgezeichneten Geschmack!!!
    Tiere sind eben die besseren Menschen. Vor allem lügen sie nicht. Und Geld brauchen sie auch nicht.