Nachrichten

Mit dem Wutbürgerfonds profitieren

Montag, 17. Oktober 2011 , von Freeman um 22:00

Folgender Brief wurde heute an alle Kunden der Täusche Bank AG verschickt:


Bankfurt am Main den 17. Oktober 2011

Unser neuer Wutbürgerfonds

Geschätze Kunden, liebe Investoren

Bis jetzt hat die Täusche Bank keinen Kommentar über die Proteste der als Occupy Wall Street bekannt gewordenen Aktionen abgegeben. Das heisst nicht, dass es uns nicht sehr beschäftigt und wir uns keine Gedanken darüber machen. Während sich Hunderttausende auf der ganzen Welt versammeln und wir von unserer Chefetage runter auf die Massen vor unseren Zwillingstürmen blicken, registrieren wir ihren Zorn und ihre Wut.

Als wir hörten, die Polizei hat Leute an der Wall Street verhaftet, bekamen wir schon einen Schreck und dachten, es ist unser Management dort, dass ihrer gerechten Strafe zugeführt wird. Dabei waren es nur die Wutbürger auf der Strasse die sie zusammenschlugen und abführten. Ist doch schön, der Staat schützt uns vor dem Pöbel und wir können wie bisher weitermachen. Wir haben uns deshalb die Frage gestellt:

Wie können wir mit Occupy Geld verdienen?

Die Antwort lautet, mit dem ganz neu aufgegleisten Täusche Bank Wutbürgerfonds, dessen Ziel es ist die weltweiten Occupy-Proteste profitabel auszunutzen.

Wir bei der Täusche Bank wissen, dass das globale Finanzsystem auf einer tickenden Zeitbombe von 600 Billionen Dollar an Derivaten sitzt, die jederzeit explodieren kann. Aber es gibt noch genug Gelegenheiten richtig Geld zu machen bevor der Laden hochgeht.

Der Wutbürgerfonds wird sich darauf spezialisieren in Produkte zu investieren, welche von den Demonstrationen profitieren, wie Polizeiausrüstungen, Schlagstöcke, Barrikaden, Wasserwerfer und Gummigeschosse. Wenn die Zusammnstösse mit der Polizei und den Demonstraten so richtig gewalttätig werden, dann setzen wir auf die Hersteller von Feuerlöschern und die welche den Ersatz für zerbrochene Glasscheiben, abgerissene Strassenschilder und ausgebrannte Autos liefern. Das wird ein Bombengeschäft werden.

Obwohl es verlockend ist in dieser Situation die gleiche blasierte Aussage zu machen wie damals Marie Antoinette vor der Französischen Revolution über die Not der Bürger: "Sollen sie (die hungernde Bevölkerung von Frankreich) doch Kuchen essen (wenn sie nicht genug Brot haben)!", denken wir es ist viel besser den Kuchenmarkt mit Kuchen-Futures aufzukaufen. Wir meinen mit einer agressiven Marktmanipulation können wir den Preis für ein Stück Kuchen vervierfachen bis Ende 2011 und einen riesen Profit daraus schlagen.

Bitte kontaktieren sie einen Täusche Bank Repräsentanten für weitere Informationen. Während die Welt ins Chaos und in ein "rette sich wer kann" Szenario stürzt, wird der Täusche Bank Wutbürgerfonds ein tolle Art sein den Protestieren zu sagen "ätsch, wir haben euch wieder reingelegt." Wir haben uns noch nie über ein Produkt das wir verkaufen so gut gefühlt wie jetzt, ausser als wir unsere Seele verkauften.

Hochmissachtungsvoll

Sepp Ackergaul

Vorhautvorsitzender
Täusche Bank AG

insgesamt 7 Kommentare:

  1. The Bankers are the Problem!

    The Bankers are the Problem!

    but....silence! a storm is comin´...

  1. 0815reader sagt:

    TOP!
    aber nicht vergessen den CDS (Credit default Schnaps) Kaltzustellen. denn wenn es erst die Derivaten ( Deprimierte Primaten) Traum-Blase platzt, merkt auch der Ackergaul, dass seine Grinse-Anleihen short gehen.

  1. tonycat sagt:

    Oder in anderen Worten: die (großen, z.B. Bilderberger, CFR usw. "Freunde") Bankster, wissen schon vorher welche Gesetze (z.B. Nacktscanner) kommen werden (alternativ George Orwell lesen...) und haben auch dann wieder nur im Sinn: mit Geld, Geld verdienen. Nein, Danke, Täusche Bank dich gilt es weitesgehend zu vermeiden. Aber wer schreibt mal wieder einen augenöffnenden Bericht über die EZB? Wir brauchen dringend eine Loslösung vom Eliten kontrollierten Zentralbankensystem...

  1. drdre sagt:

    :) ja, Consult your local Dealer..

  1. Helmut Hirte sagt:

    Mit diesen Alias kommt der Ackermann nicht in Google+ rein.

  1. Max Manus sagt:

    Hi!

    Am Donnerstag den 20.10.2011 werden wir die Deutsche Bank Investment Zentrale in Bochum besetzen.

    Es geht um 16h am Husemannplatz los.

    Ich hoffe, dass viele von Euch kommen werden.

    Occupy Everything!!

    Wenn Du das liest Freeman würde ich mich sehr freuen, wenn Du dies in einem Extra-Post nochmal bewerben würdest. Danke!

  1. AU AU WEIA sagt:

    "Pressekonferenz" der hiesigen Täuscher Vereinten Nationen der Eliten
    on WallStreet, Date 18/10

    Egal wie wir agieren & regieren
    Egal ob wir zu hunderten auf eure Köpfe von unseren hohen Pyramiden Spitze Sitzplätze spucken, eines muss man euch sagen, ihr seid einfach nur die Pest, doch erst jetzt beginnt das Spiel mit euch, wartets nur mal ab,Wir haben über den gesamten globus Reptilian shapeshifters sitzen in den Ufos werden wir euch das fürchten wieder lehren, ihr unerzogenen abkömmlingen 'Ihr der Pöbel, Ihr der immer voll gefressen seid und nur angefressen reagieren könnt,wenns euch an die eigene Unterwäsche geht, denkt dran wir sind nicht umsonst da oben, ihr der Pöpel ihr die 99,999999 % ihr werdet niemals regieren, Wir erziehen euch seid Jahrhunderten, Wir sind die Herscherr der Nationen, Wir versorgen euch mit Fraas im Supermarkt, mit Sprit das euch ein kleiner Schumi sein lässt, und eben die gesprengten Atomversuche, die euch verstrahlter lächeln lässt, was wollt ihr denn ? ihr die so doof seid, ihr habt keine Chance
    Lehnt euch zurück da wir seid vielen vielen Jahren euch ein wohlbesonnendes Feriendomiziel alla Diktaturen in Einklang mit der heutigen oligarischen Partnerschaftlichen Gemeinschaften wohlfühlen lassen und bieten, ja ihr der Pöbel haltet euch fern von unserem Monopol, ihr seid nichts und niemand, zahlt weitere höhere Steuern das müsst ihr gibt alles ab was euch besitzt,wir sind eure Götter ! Wir die o,ooo1 % sind eure Götter