Nachrichten

Bernanke versteht die Wall Street Besetzer

Mittwoch, 5. Oktober 2011 , von Freeman um 09:00

Während einer Kongressanhörung am Dienstag hat der Chef der Fed, Ben Shalom Bernanke, in einem ehrliche Moment gesagt, er würde den Wall Street Besetzern keinen Vorwurf machen, für das was sie tun. Er verstehe ihren Protest, denn der Finanzsektor hätte das Land in dieses Schlamassel gebracht und die hohe Arbeitslosigkeit und sehr niedrigem Wachstum verursacht.



Aha und du Ben hast nichts damit zu tun? Jetzt auf einmal geben die Finanzverbrecher zu, die Sorgen und die Wut der Bürger sei berechtigt. Wer hat denn die Deregulierung der Banken vorangetrieben, Wall Street in ein Kasino verwandelt und ihnen billiges Spielgeld zur Verfügung gestellt? Wohl die Fed, dessen Chef du bist.

Herr Vorsitzender, wie Sie wissen gibt es Leute die gegen Wall Street in New York demonstrieren und in anderen Städten im Lande und ich glaube die Auffassung dieser Demonstranten und Millionen von anderen Amerikanern ist das Ergebnis der Gier, der Verantwortungslosigkeit und des illegalen Verhalten der Wall Street, wir wurden in eine horrende Rezession gestürzt in der wir sind,“ sagte der Abgeordnete Bernie Sanders.

Teilen Sie diese Beurteilung?” fragte er Bernanke. „Hat die Gier der Wall Street und die Verantwortungslosigkeit die Rezession verursacht, welche dazu führte, dass so viele Menschen ihre Arbeitsplatz verlieren?

Bernanke antwortete, die übertriebenen Risiken die Wall Street in Kauf genommen hat und das Versagen der Finanzaufsicht „hatte sehr viel zu tun“ mit der Rezession.

Der Abgeordnete Michael Burgess hackte dann nach und fragte, “Man sieht Proteste von links und rechts. Was sagt ihnen dieser Protest? Was hören sie von diesen Aktivitäten in New York?

Ich würde generell sagen, die Menschen sind ziemlich unglücklich mit dem Zustand der Wirtschaft und was passiert,” sagte Bernanke. „Sie legen die Schuld, mit einer gewissen Berechtigung, auf die Probleme im Finanzsektor, die uns in dieses Schlamassel gebracht haben und sie sind unzufrieden mit der politischen Reaktion hier in Washington.

Zu einem gewissen Grade kann ich es ihnen nicht verübeln,“ fügte er hinzu. „Sicher sind 9 Prozent Arbeitslosigkeit und ein sehr langsames Wachstum keine gute Situation. Dagegen protestieren sie.



Dass der Kongress und Bernanke die Protestbewegung in New York gegen die Banken in einer Anhörung erwähnen zeigt, die Aktion hat offensichtlich Wirkung und sie nehmen es ernst. Nur ihre eigene Schuld geben sie nicht zu.

insgesamt 12 Kommentare:

  1. Skeptiker sagt:

    Genau so ist es Freeman !!!

    Das Finanzsystem wird kollabieren, Banken und Staaten werden kollabieren. Die Wirtschaft wird im Anschluss daran zusammenbrechen.
    Chaos und Kriege werden die Welt überfluten. Und dann kommt der Retter aus der Not.... die NWO

  1. Blacky sagt:

    Ich würde sagen wir sind seit gestern in Phase III der Bankenkrise.

    Ich hab das für mich persönlich folgendermaßen gegliedert :

    Phase I : Lehman-Pleite
    Phase II : Irland Bankrott löst PIIGS-Domino aus (Ende 2010)
    Phase III : baldiger Default Griechenlands bzw. die Erwartung dessen löst eine neue allumfassende Interbankenkrise aus....

    Dieses mal hat man nur noch die Möglichkeit Geld zu drucken.Aber ich denke schon vorher wird es einen riesen Knall geben und das komplette Weltfinanzsystem welches dank Globalisierung so wunderbar vernetzt ist implodiert innerhalb weniger Wochen oder sogar Tagen bzw. Stunden.

    Es wird ein echtes Spektakel werden was wir die nächsten Monate - vielleicht sogar in den nächsten Wochen - sehen werden.

    Und wenn wir unser Popcorn bei dieser Show verbraucht haben heisst es :

    Goodbye Moderne...
    Hello Steinzeit!

  1. a.neuewelt sagt:

    Also ganz so schlimm ist es nicht !!
    Was da den Bach runter geht ist schon lange kaputt
    wir sollten froh sein wen wir solch ein Wirtschaftssytem
    los werden. Der erste Tag ist der beste !
    Die sägen doch mit aller kraft an den Ästen wo sie sitzen ,da ist doch wunderbar für uns.
    Auf ein Neues ,hat sich nicht viel geändert , seit den letzten 4000 Jahren.

  1. Lara Croft sagt:

    Ja. Ich finds herrlich wie die geldgierige NWO-Bande ihre eigenen Gräber schaufeln.
    Vor lauter Dollarzeichen auf den Augen, sehen sie nicht mehr, das es auch noch auf den Boden gebliebene Menschen gibt, die Diese verirrten Geisteskranken immer noch zeigen was Sie von deren TUN halten.

  1. Blacky sagt:

    Ja natürlich freue ich mich ebenfalls, daß dieses schrottreife System bald das Zeitliche segnet.

    Allerdings - hast du schonmal irgendwo miterlebt wie Menschen reagieren wenn sie von einem Ereignis dieser Grössenordnung ganz urplötzlich überrascht werden?!

    Die werden nach Sündenböcken suchen und sich danach gegenseitig.... naja - ich will garnicht soweit denken .....

    übrigens - der DAX-Gewinn heute war ja wohl der Brüller...
    Dexia, Italien-Downgrade, Merkel-Ansprache mit Barroso...

    Bin gespannt ob Merkel bald wieder ihre "Die Spareinlagen sind sicher!"-Beruhigungspille zückt?

    aber der DAX legt mal eben 4,73 % hin.... Also entweder haben die Händler nun beschlossen die schlechten Nachrichten komplett zu ignorieren oder da wird "irgendwie geschummelt"....

    ich vermute beides!

  1. drdre sagt:

    Ich denke dass es in der Natur des Menschen liegt eigene Fehler nur sehr schwer zuzugeben. Dies ist bei Politikern , Bankern und Konzernchefs wahrscheinlich noch schlechter ausgeprägt. Dass er die Menschen die dort protestieren, verstehen kann ist eigentlich schon ein Eingeständnis, dass hier schindluder mit dem Volksvermögen getrieben wurde. Es wird Zeit die überflüssigen Rohstoffkriege zu beenden. Witzigerweise hat heute die SPD angedroht , den Einsatz der Soldaten in Afghanistan nicht mehr mitzutragen und gegen eine Verlängerung der Präsens zu stimmen. Na, da bin ich mal gespannt obs nicht nur hohle Worte sind.

  1. Flow sagt:

    Hm.. komisch komisch!

    Hat jemand schonmal auf die Gestik und Mimik des Bernake geschaut?

    Es scheint so, als ob er von irgendwas Angst hat und ziemlich nervös rüberkommt..

  1. Ella sagt:

    Sicher kann er die Wallstreet Besetzer verstehn
    Er und der Rest der Wallstreet Kriminellen weiss ja was er den Menschen und dem Land angetan hat.

    Laeuft ja alles wie gewuenscht in der Bananarepublic of America fuer die Bankenelite.
    Da kann man schon mal Krokodilstraenen vergiessen, wenn man seine Schaefchen im Trockenen hat und die USA und das Weltfinanzsystem wie geplant an die Wand gefahren wird.

    Was fuer ein Hypocrite!!!
    Hypocirte definiert als eine Person, die vorgibt Werte zu haben, sowie religioeuse oder moralische Glaubensaetze und Prinzipien, die sie eigentlich nicht besitzt, Besonders eine Personen deren Aktionen dem Luegen strafen.
    doch dass kennt man ja von den Soziopathen in Charge.
    Alles nur Heuchelei.

    Und der beste Schauspieler ist er wohl nicht wie andere Senatsanhoerungen von ihm gezeigt haben.
    Angeblich hat er sogar Unterricht erhalten, wie er sich vor dem Komittee zu verhalten haette.

  1. worscht sagt:

    das Versagen der Finanzaufsicht „hatte sehr viel zu tun“ mit der Rezession

    Damit meint er wohl es wäre früher oder später sowieso passiert. Alleine wegen dem Zinseszins. Die Wall Street hat es nur beschleunigt.

  1. http://www.livestream.com/occupybe es geht in Europa weiter - u. liebe Leute.. Boykott ist ein weiteres Stichwort - siehe hier:

    Boycott - an den Kassen - bei den Zeitungen - beim TV - wo noch? Und auch Aus-Mist-en...
    Boykott als Lösung - Die Idee - Das Video
    www.youtube.com
    Filmszene von "Der Grüne Planet"
    Hier der Filmausschnitt!
    Komm in die Gruppe in Facebook Boykott als Lösung : https://www.facebook.com/groups/160149304060928/

  1. Hitcher sagt:

    Auch in Deutschland tut sich was!
    Occupy Hamburg, Occupy Koeln, Occupy Frankfurt, Occupy Stuttgart usw.

    Am 15. Okt ist weltweiter Occupy Together Aktionstag.

    Das wird meine erste Demo seid 25 Jahren.

  1. Habe den Eindruck, da bricht so langsam Panik aus bei den NWO-lern?

    Was wäre die REALWIRTSCHAFT ohne die FINANZ-"Wirtschaft"? Besser, ohne das ZINSES-ZINSSYSTEM...sowieso.
    Es gibt sicherlich viele Alternativen.
    Es ist eine Frage der Zeit, wann das jetzige Weltwirtschaftssystem ganz zusammenbricht..

    @Blacky: Phase IV:EU-Zusammenbruch und Neuformierung.
    Phase V: Weltweiter Finanz-, Banken -Zusammenbruch.
    oder am Scheideweg(Schicksalsweg):
    Phase VI:Armageddon(Gott bewahre uns vor den Wahnsinnigen und Psychopaten)
    oder positiv: Neues Geld-System
    oder negativ:CHIP für jeden und totale Überwachung+Weltwährung.
    ---
    My dream: Ächtung der Verursacher der Krisen.Dezentrales Verwaltungssystem von Regionen, Versorgung von Lebensmitteln wieder Regional.Abrüstung der Großmächte.Kleine Schutzarmeen pro Land dürfen weiterbestehen aber nur so das immer ein Patt zu den Nachbarländern ensteht.
    Groß-Eurasien (neue Friedensvereinbarungen+Verträge,
    gleiche DIN+Rechtsnormen,weltweite Ächtung von :
    Tretminen,ABC-Waffen,Neutronen+Wasserstoffbomben, EMP, Strahlenwaffen, HAARP und sonstige Waffen...
    Abschaffung der (NWO-)UNO und Neugründung eines echten Völkerbundes:
    Ein Weltparlament in der Mitte der WELT bei den Pyramiden.
    Jedes Volk der ERDE bekommt nur einen Sitz ohne Sonder-oder Vetorechte.
    Weiser 12-Rat an der Spitze....

    Nun , man wird ja mal sinnieren und träumen dürfen...