Nachrichten

Hat Baxter eine Biowaffe in der Ukraine ausgelöst?

Freitag, 6. November 2009 , von Freeman um 00:05

Gehen wir zurück zum 11. August 2009. Der israelische Mikrobiologe Joseph Moshe ruft die Radiosendung von Dr. True Ott in Los Angeles an (in seiner Sendung warnt er regelmässig vor der Schweinegrippeimpfung) und will eine wichtige Information in der TalkShow live durchgeben. Es behauptete damals, das Baxter International Inc. eine Biowaffe in der Ukraine verbreiten wird.

- Moshe sagte, er wäre ein Mikrobiologe der Beweise über einen kontaminierten H1N1-Impfstoff an den Oberstaatsanwalt aushändigen will, der von Baxter produziert wird.

- Er sagte weiter, das Labor von Baxter in der Ukraine würde eine Biowaffe vorbereiten die als Impfung getarnt ist.

- Er bestand darauf, dass der Impfstoff Adjuvanzen beinhalte um das Immunsystem zu schwächen und die RNA des Virus der Spanischen Grippe von 1918 replizieren würde.

Interessant, genau diese Voraussage passiert nun fast drei Monate später tatsächlich in der Ukraine. Eine Epidemie hat sich dort ausgebreitet bei der laut offiziellen Angaben fast 500'000 Menschen infiziert sind, 24'000 in Spitäler eingeliefert wurden und es 81 Tote gibt. Ob es sich wirklich um die Schweinegrippe handelt oder wie manche Berichte lauten um eine Lungenpest ist nicht klar.

Am nächsten Tag den 12. August 2009 passiert dann folgendes:

- Die Polizei von Los Angeles (LAPD) berichtet, Joseph Moshe hätte sie angerufen und gedroht das Weisse Haus in die Luft zu sprengen.

- Der Beamte welcher den Anruf entgegennahm benachrichtigt daraufhin den Secret Service, die Leibgarde des Präsidenten.

13. August 2009:

- Beamte des US Secret Service und der LAPD versuchen Moshe in seinem Haus aufzusuchen.

- Moshe fährt mit seinem roten Volkswagen Beetle weg.

- Ein SWAT-Team (die Sondereinsatzkräfte der LAPD) stellt das Auto von Moshe in der Nähe des Federal Buildings (Gebäude der Bundesministerien) an der Wilshire Boulevard 11000.

- Das Federal Building wird abgeriegelt und alle Bedienstete müssen drinnen bleiben.

- Moshe wurde verfolgt und das Auto eingekeilt während er drin eingeschlossen sitzt. Die ganze Episode wird von Hubschraubern aus live über die TV-Stationen übertragen.

An Hand der Fotos die später in den Zeitungen erscheinen sieht man, Moshe ist von gepanzerten Fahrzeugen umringt.



- Auf dem Bild sieht man auch einen Roboter der sich dem Fahrzeug nähert. Was ist diese schwarze runde Scheibe mit einem Loch, hinter der ein Polizist steht? Sieht aus wie wenn er auf das Fahrzeug von Moshe zielt. Eine Mikrowellenantenne?

- Es wird Tränengas in das Fahrzeug geschossen, aber Moshe reagiert nicht darauf, scheint immun dagegen zu sein. Es wird vermutet, da er vom Mossad ausgebildet wurde ist er gegen diesen Reizstoff abgehärtet.

- Der Detektive Gus Villanueva erzählt dann später Reportern, er können sich das nicht erklären, wie Moshe mehrere Salven Tränengas ausgehalten hat. Jeder der mal das Zeug abgekriegt hat weiss wie sofort die Augen brennen und einem das Wasser aus dem Gesicht läuft.

- Ein Taser (Nadeln die sich in den Körper bohren und eine elektrische Hochspannung erzeugen) wird auf ihn abgeschossen um ihn lahm zu legen. Moshe kann dadurch verhaftet werden.

Die Mainstreammedien haben den Zusammenhang zwischen der Warnung an die Radiostation und der Verfolgung am nächsten Tag nicht erwähnt und es gibt keine Information was mit Joseph Moshe danach passierte. Es gibt Berichte, er wäre nach Israel zurückgekehrt wo er sich jetzt aufhält. Andere sagen er wäre in die Psychiatrie eingeliefert worden weil er unter Depression und Wahnvostellungen leidet.

Hier ein Artikel des TV-Senders NBC LA über die Verfolgung.

Hier ein Auszug aus der Radioshow von Dr. Deagle wo Dr. Ott über Joseph Moshe spricht. Ab Minute 5:50 hört man:

"Der Mann hat gesagt er hätte Beweise dieses Zeug wird in der Ukraine hergestellt ... Hier ist was sie dann mit ihm gemacht haben. Vergangenen Donnerstag (13. August) in Los Angeles war Moshe auf den Weg zur israelischen Botschaft und er stand vor dem Hauptquartier des FBI. Sie umzingelten ihn mit einem SWAT-Team, ja einer ganze Armee, sie haben ihn mit einer EMP-Pulswaffe beschossen um alle Kommunikationsgeräte die er bei sich hatte auszuschalten, sie haben sein Auto viermal mit einer Pfefferspraykanone getroffen, es ist erstaunlich das er nicht zusammenbrach, er ist vom Mossad und ein Wissenschaftler, es gab keinen Grund einen Mann in den Mid-Fünfziger der in seinem Auto sass mit diesen Waffen auszuschalten. Ein Roboter brach die Scheibe ein und dann haben sie ihn getaserd. Diese ganze Aktion mit den vielen Beamten und Waffen kostete 1/4 Million Dollar ... so wie ich mich vom seinem Telefongespräch erinnere kann er Baxter in Chicago mit Kontakten in der Ukraine und Obama in Verbindung bringen und er hat die Dokumente dazu."



Das war im August und jetzt passiert genau das in der Ukraine worüber Moshe die Öffentlichkeit warnen wollte.

Zur Erinnerung, am 5. März 2009 berichtete ich in meinem Artikel „Grippeimpfung durch Killervirus verseucht", das Baxter verseuchten Grippeimpfstoff aus einem Labor in Österreich ausgeliefert hätte, der H5N1 Vogelgrippeviren enthalte.

Der tödliche Impfstoff wurde in den Anlagen der Firma Baxter in Orth an der Donau hergestellt. Er enthielt ein Mischung aus dem aktuellen H3N2 Grippevirus und den tödlichen H5N1 Viren und wurde an die Firma Avir Green Hills Biotechnologie geschickt, welche dann das Material weiter nach Tschechien, Slowenien und Deutschland lieferte.

Nach diesem Vorfall vom 13. August 2009 häuften sich die Spekulationen, das Joseph Moshe einer auf Biowaffen spezialisierter Mossad Agent war und er über die Radiosendung von Dr. Ott die Menschen vor der von Baxter entwickelten Biowaffe warnen wollte, welche nach der Verbreitung eine Pandemie auslöst. Vielleicht plagte ihn sein schlechtes Gewissen und deshalb die Depressionen.

Möglichweise war die Behauptung über seine Drohung gegen das Weisse Haus eine Fälschung, irgendwer hat den Anruf getätigt, damit man einen Grund hat um ihn stoppen und verhaften zu können, denn glaubhaft ist diese Drohung nicht und der Aufwand der betrieben wurde um ihn zu stellen war völlig überissen. Tagtäglich gehen solche Drohungen ein und es wird nicht so ein Aufstand gemacht.

Es ist sowieso sehr rätselhaft wie in den letzten vier Jahren mindestens 81 Wissenschaftler aus der biologischen Forschung auf verdächtige Weise zu Tode gekommen sind. Das war Moshe auch bekannt und es sieht eher aus, wie wenn er auf dem Weg zum israelischen Konsulat war um dort Schutz zu suchen oder dem FBI die Beweise liefern wollte.

Die Mainstreammedien haben keine Zusammenhänge gesehen, die Geschichte anders beschrieben und nichts über die Schweinegrippe erwähnt. Alleine diese Tatsache ist verdächtig, speziell wo doch seine Warnung über einen Ausbruch in der Ukraine nun wahr geworden ist.

Jetzt kann man entscheiden, gibt es einen Zusammenhang zwischen den Ereignissen in der Ukraine und was damals in Los Angeles passierte? Stimmen seine Behauptungen? Ist Joseph Moshe ein "Verrückter" der etwas zusammenfantasiert hat oder ist er glaubwürdig? Wird er als krank dargestellt um ihn und seine Aussage zu diskreditieren?

Tatsächlich hat Baxter in der Ukraine eine Niederlassung, wie man aus der Liste aller ihrer Standorte entnehmen kann.

Hier Aufnahmen der Polizeiaktion vom 13. August 2009:





Für alle die glauben es gibt keine elektromagentischen Waffen, hier ein Foto eines Polizeifahrzeugs mit so einer Antenne welche gegen die G-20 Demonstraten in Pittsburgh eingesetzt wurde. Sie berichteten von Schmerzen am ganzen Körper als sie dem unsichtbaren Strahl ausgesetzt wurden:


Klick drauf um zu vergrössern

insgesamt 85 Kommentare:

  1. chris321 sagt:

    Meine ukrainischen Kollegen sagten, dass sie über die Dinge wie sie in ASR berichtet werden in den ukrainischen Medien überhaupt nichts erfahren, auch nichts über 911, aber sehr interessiert wären.

    Problem in der Ukraine ist natürlich mittlerweile der tägliche Kampf ums Überleben. Ich werde also mal schauen, ob man nicht auf Spendenbasis unsererseits erreichen kann, dass über ukrainische Dolmetscher, die in den deutschen Dörfern (Katarina II) dort zur genüge existieren eine Übersetzung möglich ist, damit die Leute auch dort erfahren was (auch mit ihnen) gespielt wird.

    Die 2 jährige Tochter eines guten Bekannten aus der Ukraine ist schwer an der "neuen Grippe" erkrankt. Ich hoffe sie kommt durch. Ich habe den Vater die letzten paar Tage erlebt bevor er in die Ukraine zurück zur Familie gefahren ist. Er war sehr bedrückt. Die Grenze ist mittlerweile geschlossen, aber er darf zurück, weil die Familie auf der anderen Seite ist.

  1. elchico sagt:

    Ich verfolge deinen Blog schon viele Monate und war immerwieder über dich erstaunt. Im positiven Sinne (die ganze 9/11 Geschichte), aber auch immerwieder im negativen. Gerade was du zum Klimawandel und zur Schweinegrippe losgelassen hast war immerwieder haarsträubend. Aber MIT DIESEM ARTIKEL HAST DU ABSOLUT DEN VOGEL ABGESCHOSSEN!!!

    Da ist also eine Mikrowellen-Kanone auf einen verdeckten Mossad-Agenten gerichtet?!

    Jetzt schau dir das Foto mal genau an. Das ist KEINE MIKROWELLENWAFFE. Sondern schlichtweg die DECKLUKE EINES GEPANZERTEN FAHRZEUGS. So wie ich sie mir bei einem Panzer oder eben einem SWAT-Einsatzfahrzeug vorstelle:

    Fast rund, vom Querschnitt so dass ein Mensch auch mit Schutzanzug durchpasst. An der nichtrunden Seite das Scharnier, mit welchem sie auf der Oberseite des Fahrzeugs befestigt ist. Man erkennt sogar die Seitenwand der Ausstiegsluke, in welcher der Polizist steht. In der Mitte ein rundes Bullauge aus Panzerglas. Rechts und links vom Bullauge zwei Haltegriffe (zum Aussteigen/Aufklappen). Und an der Spitze der Rundseite wie zu erwarten ein silberner - Türgriff. Auf dem Foto logischerweise in "offen"-Stellung. Der Türgriff scheint sogar am Drehpunkt ein Schlüsselloch zu besitzen.

    Klassischer könnte eine gepanzerte Ausstiegsluke garnicht aussehen. Dagegen findet man nicht den Ansatz eines technischen Bauteils, welches dem eines Mikrowellen-Emitters (schlag doch mal ein Physik-Buch auf) entspricht.

    Zur Tränengas-Resitenz: Der Mann scheint offenbar geistig verwirrt zu sein. (Sonst hätte ihm was an seinem Leben gelegen und er hätte sich schon vor dem Tränengaseinsatz ergeben, ein Wunder dass die ihn nicht gleich erschossen haben). Zudem hieß es im Beitrag immerwieder, er habe psychische Probleme und seine Tabletten nicht genommen. Gerade bei schwer depressiven oder schizophrenen Patienten treten immerwieder beeindruckende Fälle auf, wie sehr sich diese kranken Menschen vor jeglichen Umwelteinflüssen abschotten können. Das kann bis zum Scheintod gehen, wenn sie auch auf stärkste Schmerz- und Weckreize nicht reagieren. Gerade im Altag einer Psychiatrie treten solche medizinisch nicht voll erklärbaren Phänomene immerwieder auf (ruf doch mal interesse halber in einer Psychiatrie an und befrage einen Arzt dazu) Ob das alles verkappte Mossad-Agenten sind?

    Vielleicht hatte der Kerl auch schlichtweg einen Schock oder war bewusstlos, was bei der Tränengasdosis wohl das naheliegenste ist.

    Immun oder abgehärtet kann man gegen Pfefferspray übrigens genauso gut sein wie gegenüber starken Brechmitteln oder Salzsäure auf der Haut: schlichtweg garnicht. Es sein denn man hat eine komplette Gesichtslähmung (hier verweise ich dich an Literatur zum Thema Anatomie und Neurologie)

    Und zum Thema Schweinegrippe in der Ukraine hier mal ein interessanter Kommentar, welcher die Ursachen der dortigen Zustände nicht in Israel oder den USA sucht - sondern ganz naheliegen in der Ukraine selbst und bei ihren (typischerweise) in erster Linie sehr machtorientiert agierenden Politikern sucht.

    http://www.aktuell.ru/russland/kommentar/schweinegrippe_russengas_ukrainischer_wahlkampf_virus_466.html


    Zusammengefasst: was du als einen Mikrowellenangriff auf einen Mossad-Agenten der einen Biowaffenangriff verhindern will darstellst, ist wohl eher die Festnahme eines psychisch kranken Menschen, wobei die US-Behörden mal wieder unter Beweis gestellt haben, wie fern von gut, böse und jeglicher Realität ihre Einsatzmethoden sind. Insgesamt eine sehr traurige Geschichte.

    Ich möchte mich jetzt nicht auch noch zu deinen Artikeln zum Thema Klimawandel äußern. Aber was du auf dem Gebiets verzapfst ist genauso haarsträubend.

    Ich (und hoffentlich viele andere hier ebenso) frage mich immer mehr, wie viel eigentlich an deinen Argumentationen zu 9/11 dran ist, WENN DU MAL EBEN DIE AUSSTIEGSLUKE EINES EINSATZFAHRZEUGES MIT EINER MIKROWELLENKANONE VERWECHSELST.

    Und sich dann auch noch süffisant über die achso-schlechten Recherchen von Schmiergel und Locus aufregen...

  1. chris321 sagt:

    Interessant ist nebenbei noch folgendes: Die Region der Ukraine, von der ich erheblichen Virenbefall erfahren habe, hat noch eine Auffälligkeit: Dort sprechen die Leute verflixt viele Sprachen. Die alten Leute erzählen Dir wie viele Staatsbürgerschaften sie schon innerhalb ihres Lebens durchgeritten haben. Erst waren die da, danach wieder jene ...

    Die Grenzen haben sich ständig verschoben, die Leute haben Verwandte kreuz und quer über die Grenzen. Es gibt deutsche, ungarische, ukrainische, galizische, rumänische, polnische Dörfer. Ich habe noch nie bisher ein solches Völkergemisch erlebt. Ich lebe im 3-Ländereck Basel, aber dort in der Ukraine hast Du ein Vielvölkereck.

    Wenn Jemand wie Baxter also einen Bioanschlag vor hat, ist diese Region ideal um die Epidemie in die angrenzenden Regionen: Rumänien, Ungarn, Slowakei, Polen, Weissrussland über ganz Mitteleuropa zu verbreiten.

    Verwunderlich ist des weiteren, dass von 4 Virentypen die Rede ist was völlig untypisch ist und des weiteren, dass die Grippe ZU FRÜH gekommen sei, so sagen die Leute dort.

    Der Fall zeigt deutlich: Wir müssen vereint als Volk über Ländergrenzen hinweg zusammen halten. Es geht um uns, das Volk und WIR werden vermutlich über Ländergrenzen hinweg missbraucht.

  1. bernd sagt:

    Habe gerade einen Bekannten der seit Jahren in der Ukraine lebt an geschrieben und gebeten, wenn möglich mal hier zu berichten.

    Hoffe er tut das.

  1. Nelson sagt:

    Teil 1

    Ein kleiner Lehrgang in Psyops (Psychological Operations) für Anfänger


    Eigentlich sind die Mainstream-Medien sehr hilfreich: Wenn die offizielle Version der Massenmedien mit dem tatsächlichen Tathergang übereinstimmt, dann kann man davon ausgehen, dass es sich um relativ unbedeutende Ereignisse handelt.

    Wichtige Ereignisse, die die Interessen der Illuminati signifikant tangieren, werden nicht akkurat wiedergegeben in der Mainstream-Presse. Was signifikant ist für die Illuminati, das sollte auch für uns signifikant sein. Wann immer Ereignisse der Öffentlichkeit ermöglichen würden, Rückschlüsse zu ziehen auf den strategischen Master-Plan der Illuminati, immer dann werden die Informationen in der Presse verzerrt wiedergegeben. Die Sheeple sollen so daran gehindert werden, sich ein realistisches Bild zu machen von den tatsächlichen Ereignissen.

    Wie man sieht, sind die kontrollierten Medien also durchaus wertvoll, wenn es darum geht, die Schnittmenge zwischen relevanter und irrelevanter Information zu eruieren. Was akkurat berichtet wird, ist in der Regel irrelevant für die Ausführung deren Pläne, und ist somit auch für uns zweitrangig.

    "Heisse" Information wird verzerrt wiedergegeben, und was wichtig für die Illuminati ist, das ist auch für uns wichtig. Vor allem geht es darum, die zentrale Programmierung der Human-Biocomputer nicht durcheinander zu bringen durch Input, der zu kognitiven Dissonanzen führen könnte. Kognitive Dissonanzen resultieren aus sich widersprechenden Informationseinheiten. Der menschliche Geist, zumindest bei noch nicht total kontrollierten Subjekten, hat bei Widersprüchen die Tendenz, diese Widersprüche auflösen zu wollen, und dies geschieht durch innere geistige Reflektion.

    Wenn es nun etwas gibt, das die Illuminati um jeden Preis vermeiden wollen, dann sind es selbst-reflektierende Biocomputer.

    "Do not adjust your mind to reality, it is reality that is wrong."
    Robert Anton Wilson

  1. Nelson sagt:

    Teil 2

    Das, was man uns als Realität verkaufen will, ist nur dann als Realität akzeptabel, wenn man bereits vorhandenen Input ignoriert, wenn man annimmt, man würde sich vermutlich falsch erinnern, oder man habe sich eben geirrt. George Orwell nannte diesen mentalen Prozess "double-think", zu Deutsch "Doppeldenk". Unser subjektives Weltbild wurde durch vergangenen Input generiert, und es ist bei neuem Input prinzipiell einfacher, den von diesem Weltbild divergierenden neuen Input zu ignorieren, als das gesamte bestehende Weltbild zu verwerfen.

    Beispiel: Die Massen werden programmiert zu glauben, Saddam Hussein wäre direkt involviert in die Anschläge von 9-11. Bush behauptet nun einige Jahre später folgendes: "Ich habe doch nie behauptet Saddam Hussein hätte irgend etwas mit 9-11 zu tun gehabt. Ich habe lediglich gesagt, er wäre einer der "bad guys"."

    Der programmierte Human-Biocomputer weist nun einen internen Konflikt auf, eine sogenannte kognitive Dissonanz. Die logische Schlussfolgerung wäre:

    "Bush ist ein Lügner."

    Da die Massenmedien dies nicht bestätigen, dem programmierten Individuum also nicht erlauben, Bush als Lügner wahrzunehmen, muss eine andere Schlussfolgerung gezogen werden, und die lautet:

    "Vermutlich hat er nie behauptet Saddam Hussein hätte etwas mit 9-11 zu tun gehabt, vermutlich kann ich mich nur nicht mehr richtig erinnern, was er damals gesagt hat."

    Der Biocomputer denkt dann, es stimme etwas nicht mehr mit ihm, und er geht zur Reparaturwerkstatt, also zum Psychiater. Der Psychiater bestätigt ihm zu recht, verwirrt zu sein, und verabreicht ihm Psychopharmaka, also neurotoxische Drogen, um seine Verwirrung einzudämmen. Zu viele interne Widersprüche können zu psychotische Ausbrüchen oder zu depressiven Zuständen führen, und genau dies tritt gegenwärtig ja auch massiv auf.

    Eine andere Schlussfolgerung wäre:

    "Wenn die Massenmedien mir nicht erlauben, Bush als Lügner zu sehen, dann deshalb, da die Massenmedien kontrolliert werden von Leuten, die nicht wollen, dass Bush als Lügner gesehen wird."

    Der Biocomputer müsste nun die Schlussfolgerung ziehen, dass die Massenmedien alle lügen. Diese Erkenntnis divergiert aber zu sehr vom einprogrammierten Weltbild, weshalb diese Option in der Regel verworfen wird.

    Selbstzweifel werden dadurch verstärkt, dass die Illuminati Substanzen einsetzen, die den Biocomputer signifikant beeinträchtigen: Chlor im Trinkwasser, Fluor in der Zahnpasta, Quecksilber in Impfstoffen, Mikrowellenstrahlung von Handy-Antennenmasten. Die Funktionsweise und das Erinnerungsvermögen des Biocomputers werden so tatsächlich massiv geschwächt, was die Bereitschaft erhöht, die sich ergebenden kognitiven Dissonanzen auf eine Störung des eigenen Systems zurückzuführen, und nicht auf tatsächlich widersprüchlichen Input von den kontrollierten Medien.

    Gruss NH

  1. Che*Fan sagt:

    Der wird wohl kaum wieder lebendig auftauchen. Er ist ein paar Mächtigen Verbrechern einfach zu unbequem geworden weil er zu viel wusste über ihre Pläne und das auch noch an die Öffentlichkeit gebracht hat. Selbst wenn er wieder lebendig auftauchen sollte wird die Bande dafür sorgen das er keine Bedrohung mehr dar stellt. Der wird wahrscheinlich nach den Patentierten Guantanamo Verhörtechniken nach seinen Quellen und Informanten befragt um die undichte Stellen zu finden.

    Die weise wie der Kerl aus der Öffentlichkeit entfernt wurde ist schon kreativ. Bei der ganze Überwachungs-Infrastruktur ist es doch eine Leichtigkeit dafür zu sorgen das der gefälschte Anruf so aussieht als ob er von dem gewünschten Anschluss ausgeht. Der Typ der diesen Anruf in Wirklichkeit gemacht hat sitzt wahrscheinlich im Pentagon und lacht sich immer noch darüber krank.

    Das sich nach dem Anruf die ganzen Überkapazitäten der Polizei in Bewegung gesetzt haben um den angeblich gefährlichen Verrückten aufzuhalten ist natürlich geplant gewesen. So brauchte man den armen Kerl nur noch mit einem wichtig aussehenden offiziellen Papierfetzen in der Hand aus der örtlichen Polizeistation zur Sonderbehandlung abholen.

    Diese Vorgehensweise ist sehr Effektiv und wir sicher noch oft Anwendung finden um ein paar Bedrohungen für die NWO zu beseitigen. Ich bin schon gespannt wenn es von uns Gefährdern als nächstes treffen wird. Bei Personen mit einem hohen Bekanntheitsgrad wird das aber zu viele ungewollte Fragen bei der Bevölkerung auslösen.

    Das könnte ungewollte Aufmerksamkeit erzeugen für die Tätigkeiten der Personen die es erwischt hat. Das letzte was die Machthaber wollen sind Märtyrer die nicht in ihr NWO Programm passen weil sie für die Wahrheit gestorben sind und das zu viele Menschen bemerken das da mehr hinter steckt als ihnen lieb ist.

    Was ist bloß aus dem guten alten politischen Mord (Unfall) geworden?

    Oder die immer schon in der Politik sehr beliebten Leiche im Keller?

    Die Strippenzieher müssen wohl wirklich noch ein paar sehr wichtige Fragen für ihn haben. Nach einen einfachen Verkehrsunfall hatten sie ja trotz Durchsuchung seines Besitzes das Risiko gehabt das sie die undichte Stelle nicht lokalisieren hätten können. Vielleicht hat der Typ echte Beweise irgendwo versteckt die gefunden und vernichtet werden müssen.

  1. omasharif sagt:

    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1919

  1. L'Essentiel sagt:

    Nicht zu vergessen die Tschernobyl-Katastrophe, welche weitaus schlimmere Ausmaße hatte als offiziell zugegeben (s. Sebastian Pflugbeil). Wie lange werden die Opfer mit den Konsequenzen leben müssen? Welche Schäden ergeben sich für das Immun-System aufgrund von Strahlenbelastung?

  1. Betsch-Art sagt:

    Klingt wie aus einem drittklassigen Hollypoo Streifen...
    Traurig aber offensichtlich wird die Realität zum Film. Und was wir in Filmen sehen, entspricht immer mehr der Wahrheit. Doch da die Szenarien in einer "fiktiven Geschichte" spielen, kann und will sie niemand glauben...
    Das schlimme daran ist, dass man das Ganze so nutzen kann, dass man die Dinge vor den Augen der Leute abspielen lassen kann, und sie es einfach nicht sehen können.

    Noch schlimmer wirds wenn man sich mit dem Thema Subliminalität(unterschwellige Botschaften) beschäftigt....

    wer English kann habe ich hier eine gute Seite als Einstieg:
    http://www.lenonhonorfilms.com/videodownloadpage.html

    (sehr zu empfehlen sind: the workings of evil und the borg agenda)

    Ein wahrer Augenöffner!!!

  1. ishbal444 sagt:

    Zum Thema Schweinegrippe oder überhaupt Grippe, empfehle ich, euch mit Jim Humbles MMS zu befassen. Laut seinen Erfahrungen ist die Schweinegrippe mit MMS hervorragend in den Griff zu bekommen. Ein Link dazu: http://www.jimhumblemms.de/node/36
    MMS kann man im Internet bestellen, einfach mal googeln.
    Ich selbst nehme es seit fast 4 Wochen als vorbeugende Kur. Eine Kollegin von mir nimmt es seit über einem Jahr, sie bekommt seither weder Erkältungen noch irgendeine Form der Grippe und einige ihrer Leiden haben sich in Wohlgefallen aufgelöst :) Sie ist 63 Jahre alt, und nimmt sonst überhaupt keine Medikamente ein und ist gesund, auch lässt sie sich unter keinen Umständen gegen irgendetwas impfen. Ich habe mir auch das Buch von Jim Humble gekauft, aber noch nicht durchgelesen.
    Auf jeden Fall solltet ihr euch über MMS und dessen Wirkung informieren, es lohnt sich.

  1. Dirk sagt:

    Das schaut nicht gut aus. Habe mich nicht getraut, die Meldung großflächig zu verbreiten. Soll sich jeder selbst informieren, alle meine Kontakte kennen Deine Seite, Freeman. Wer bis jetzt nicht die Verantwortung für sein Leben übernommen hat, wird Opfer sein.

  1. metalfist616 sagt:

    willkommen in gta san andreas! da wird man auch gleich erschossen wenn man nen polizeiwagen anrempelt ...

    willkommen in deus ex! da bringen auch regierungen leute um weil viel mächtigere organisationen mit den namen illuminati und fema die politiker im griff haben und macht wollen!

    willkommen in der realen welt! da passiert im grunde genau das gleiche! nur dass dabei ECHTE menschen draufgehen!

    das erinnert mich an den einen film. weiss garnimmer wie der heisst, da redet der typ so über nen gewissen menschen der nen "aufsatz" über die banken der eu veröffentlichen wollte und kurz darauf an ner vergiftung "starb"

    vielleicht weisst ja noch wer das war? ich habs leider nicht so mit namen!


    - Ein Taser (Nadeln die sich in den Körper bohren und eine elektrische Hochspannung erzeugen) wird auf ihn abgeschossen um ihn lahm zu legen. Moshe kann dadurch verhaftet werden. -

    der einsatz des taser elektroschockers(auch tasergun genannt) scheint auch gang und gäbe zu sein in nordamerika! auch hier in kanada werden inzwischen am boden liegende personen "vorsichtshalber" noch mit dem gerät behandelt!
    die einstufung wird gerne gelumdet , aber es handelt sich hier um eine minderTÖDLICHE waffe, nicht um eine NICHTtödliche! die opfer dieser FOLTERUNG sterben manchmal erst bis zu 4 tage danach an herzflimmern! trotzdem wird sie ständig eingesetzt! wozu? der typ SITZT in seinem auto! ist UMZINGELT von armee oder ner armee ähnlichen polizei (swat?! die sehn doch fast alle so aus dort inzwischen) sein auto ist eingekeilt! er kann schlecht einfach wegrennen mit tränengas in den augen!

    wann werden diese herrischen polizeibeamten endlich mal wieder klar im kopf und schnallen es, dass SIE dafür verantwortlich sind was sie tun? - aber wahrscheinlich kommt das nimmer, denn die gesetze wurden seit 9/11 so hingedreht, dass es für die polizei schon passt, und selbst die armee übt ja schon den "ernstfall" (waffensammeln) in den usa (da gibts sone tolle doku von alex jones wo die im tv glatt behaupten da sei einer amok in ner schule gelaufen und desshalb würde die schule evakuiert, er steht daneben mim megaphion und schreit "das ist nur eine übung, es ist alles eine lüge" ((oder so)) )

    die biowaffe selber ... hm weiss ned! wundern würde es mich ned! heute kam nen kanadischer kollege zu mri und meinte, er glaube solangsam an die "depopulation program" envölkerungsvorhaben der weltweiten regierungen! er hat sich die tage mal intensiv mit der impfung gegen schweinereigrippe befasst ...

    herzliche grüsse aus übersee
    martkos
    ps, hier mein neuster clip!
    yt hat seit einiger zeit sone automatische löschfunktion (ohne hinweise) für kommies mit inet addys eingebaut:
    http://www.youtube.com/watch?v=xWrVTLnHo_o

  1. Lasst uns hoffen, das diese pandemie und in diesem fall ist es ja wirklich eine, sich nicht so rasant über den globus bewegt wie H1N1. Mich wundert es allerdings, dass noch keine meldung draussen ist, welcher erreger da nun wüted.
    ist wie eine bestätigung, dass es nicht H1N1 ist. die armen menschen..... die ukraine ist gerade das land mit den meisten todesfällen und keiner schreibt drüber öffentlich.
    @chris: weisst du was genaueres über den stand? sind die flughäfen schon komplett dicht? gibt es vieleicht schon untersuchungen in der ukraine oder fälle von menschen die schon geimpft waren und trotzdem stark erkrankten?

  1. noch was: wie will jemand von LA aus, das weisse haus in washington sprengen? selbst mit nem powerbeatle bräuchte er tage nur für die anreise.....

  1. Guy Fawkes sagt:

    Ja Freeman, der Aufwand dieser Festnahme spricht Bände! Ein Robot, SWAT-Team und 1 Marksmen mit Scharfschütze von den Navy-Seals, die zu Anfang gezeigt werden, sind ein sicheres Anzeichen dafür, das sie Moshe als gefährlich einstuften!
    Ein Agent ist ja trainiert! Ihn einfach zu erschießen, wie z.B. Jaques Mesrine, hätte wahrscheinlich in Israel Empörung verursacht! Ein Whistleblower mehr! Und: es wird immer heisser drüben in USA! Nur noch eine Frage von Wochen, bis es hier los geht!
    Ich glaube, wir müssen bereit sein, für Veränderungen, die uns zuerst mal gar nicht schmecken! Ich habe auch die Befürchtung, dass dies alles nicht mehr so ganz friedlich ablaufen wird! Ich melde mich mal wieder, wenn ich Fakten für Aktion habe! Und an Alle: sagt Euren Familien und Freunden, egal ob sie Euch für bescheuert halten, dass es Europaweit richtig böse Abgehen kann!!!!!!
    Sesibilisiert und Mobilisiert sie! Je mehr desto besser, oder wir alle werden in einem Alptraum leben müssen! Die wollen uns Dezimieren, Ausrotten, AUsradieren! Kapiert das Endlich!

  1. Die Muräne sagt:

    Merci für den Bericht Freeman.

    Diese ganze Ukraine-Sache gefällt mir gar nicht. Verdächtig ist insbesondere der ganz offensichtliche Bericht-Stopp der Medien!!!! Statt sich auf die News zu stürzen (wie üblich) kommt da gar nichts - und das bedeutet nichts gutes!

    Seeker401 berichtete in seinem Blog bereits seit ein paar Tage über die Vorkommnisse. Nach (unbestätigten) Augenzeugenberichten liege die Zahl der Opfer/Toten in den tausenden. Lungenpest wird vermutet. Verschiedene Quellen berichteten, dass in ukrainischen Städten von flugzeugen aus irgendwelche Mittel über die Bevölkerung gespritzt wurde....
    Ich betone aber: dies sind unbestätigte Berichte! Klar ist nur, dass die ganze Sache stinkt!

  1. Chris_2008 sagt:

    Die WAHRHEIT wird euch frei machen.
    Das Bewusstsein hebt sich.
    Die Lügen wurden und werden aufgedeckt.
    Die unbewussten Fehler werden erkannt.
    Einsicht kehrt ein.
    Liebt eure Feinde.

    Arbeiten wir an unserer neuen Zukunft.
    JETZT.
    Geben wir uns allen die Chance.

    Ob Obama und Merkel
    und HSG-Clinton das schon wissen ?

    http://www.youtube.com/watch?v=kqPg-mc1CIQ&feature=related

    Natürlich könnte es Fake sein,
    aber warum sollte es,
    Angesichts unser aller Lage.

  1. Ich sage nur "Nidal Malik Hasan",
    scheint wohl einiges aus dem Ruder zu laufen. Gibt es auch andere Info`s, außer der Mainstream -Version, über diesen Kandidaten.

    Gruß

  1. Der pro-westliche ukrinische Präsident hat keine Unterstützung bei seinem (?) Volk. Er will aber bald wiedergewählt werden.

    Das was in der Ukraine jetzt passiert, ist eine klassische Schocktherapie.

    Durch den von gestern quasi ausgerufenen Notstand versucht der A. an der Macht zu bleiben.

  1. zwroclawia sagt:

    Es stellt sich eine Frage: Warum posaunt er im Radio, dass er so ein Riesenanschlag aufdecken will? Warum geht er nicht direkt zur Staatsanwaltschaft??

  1. HomerSimpson sagt:

    @elchico

    Ja, also das mit der Mikrowellenwaffe sehe ich auch so! Ich denke auch, dass es ne Luke ist, da man auch ein kleines "Fenster" hat, wo das rote Auto im Hintergrund zu sehen ist...

    Aber eine Sache erklär mir mal: Selbst wenn dieser Mann geistig verwirrt ist und seine Medikamente nicht eingenommen hat, warum äußert er den Verdacht in einer Live Radiosendung, dass Baxter in der Ukraine eine Biowaffe freisetzen will? Und am nächsten Tag will er dann angeblich das Weiße Haus in die Luft sprengen...

    Und warum brauch ich bei ner normalen Verhaftung eines geistig verwirrten Mannes einen Roboter?!

    Auch in anbetracht der Gerüchte/Beweise, dass Baxter so etwas schon einmal versucht hat glaube ich ehr der Geschichte des verwirrten Mannes. Denn es gibt einfach zu viele Punkte die dafür sprechen, als dagegen...

  1. HomerSimpson sagt:

    @chris321: Also das mit dem Völkergemisch finde ich auch interessant. Eine Bekannte hat mir nämlich erzählt, dass die Mutter ihrer Freundin aus der Ukraine heimgekommen ist und auch krank ist...

    Da viele aus der Ukraine im Ausland leben und ihre Verwandten besuchen, ist das denke ich kein Einzelfall.

  1. weakend sagt:

    redman, eine stellungnahme zu elchicos kommentar wäre nicht schlecht. ne ausstiegslucke als mikrowellenwaffe zu verkaufen, finde ich schon ziemlich unseriös bzw. schlecht recherchiert. eigentlich lese ich deinen blog ganz gerne, würde daher gerne deine meinung zu dem vorwurf hören.

  1. Freeman sagt:

    Es könnte ein Luke sein, wäre möglich. Was aber dagegen spricht ist folgendes:

    Erstens sind Luken immer in der Leängsachse des Fahrzeugs, also öfnnen sich nach vorne oder nach hinten. Hier sehen wir aber sie ist gedreht und auf den Beetle gerichtet.

    Zweitens ist sie viel zu gross, Luken sind kleiner.

    Drittens ist ein Loch in der Mitte. Dadurch würde es ja ins Fahrzeug reinregnen.

    Und viertens möchte ich erwähnen, dass beim G20 Gipfel in Pittburgh so eine Waffe gegen die Demonstranten eingesetzt wurde die als hochfrequenz Schallkanone beschrieben wurde. Also gibt es sie.

    Aber wieder typisch für alle Leugner, man konzentriert sich auf die unwichtigen Details und nicht auf das Wesentliche dieser Story, nämlich auf seine Aussage und wie mit ihm umgegangen wird um ihn aus dem Verkehr zu ziehen. So nach dem Motto, "du hast einen Fleck auf der Krawatte also ist alles was du sagst Quatsch."

  1. Inge sagt:

    Es gibt keine TESTS in der Ukraine! Jeder der eine Grippe hat, hat automatisch SCHEINE-Grippe!

  1. HomerSimpson sagt:

    @zwroclawia: Also wenn ich so was wüsste, dann würde ich auch ERST an die Öffentlichkeit gehen und DANN zur Staatsanwaltschaft. Weil wenn ich erst zur SA gehe, würde sich keine Sau über/für mein verschwinden interessieren... ;)

  1. Teraciel sagt:

    Ich fasse mal Zusammen (grob)

    Israel hatte gedroht an Weihnachten Iran anzugreifen, Nathanjahu das israelisch XXX drohte Putin und UNS, dass Er die "ganze Welt in Schutt und Asche legt,bevor Israel untergeht" die Russen uebten jetzt Manoever mit Atombomben auf Usrael - jetzt noch der Biokampfstoff von beiden? Seiten
    und das Ferkel bekraeftigte nochmal die "unverbruechlich" Freundschaft zu Usrael und das wer Israel angreift es mit der BRD zu tun bekommt, weil wir kaempfen auf Usraels Seite XXX

    vll. kommt wirklich die Ansprache am 27.....dann ahn ich schon was kommt und mittlerweile, bin ich sicher dass die zu durchgeknallt sind!

    und unter den Umstaenden,lief der "Amok"gestern ganz anders ...

    -der Globale Reichs vertrag, ist auch sogut wie durch, dann jetzt schon fest NWO

    werden eventuell, dieses Jahr fuer uns alle, keine schoenen Weihnachten werden


    was Anderes noch -es gibt doch Genug in Deutschland, die die Sprache sprechen und bestimmt helfend übersetzen - kostenfrei
    da braucht es keinen Dolmetscher-Hinweis einer Freundin

  1. HomerSimpson sagt:

    @Freeman: Genau das ist der Punkt. Wir sollten uns auf die wichtigen Details konzentrieren!

    Und das ist nun mal ein Anruf von einem Mann (von mir aus auch geistig verwirrtem Mann) der von einem angeblichen Einsatz einer "Biowaffe" in der Ukraine berichtet, noch bevor dort die Leute erkranken, gefolgt von der Meldung, genau dieser Mann wolle das Weiße Haus – eines der Symbole von Amerika – in die Luftsprengen. Das ist doch schon seltsam und sollte uns zu denken geben...

  1. HomerSimpson sagt:

    Wegen dem Tränengas: Vermutlich wär er gerne ausgestiegen, aber die haben ihn ja so zugeparkt, da bekam er die Türe einfach nimmer auf! :D

  1. CNT sagt:

    Stimmt Freeman.
    @zwroclawia -
    wenn er zuerst zur Staatsanwaltschaft gegangen wäre, hätten wir bestimmt nichts darüber erfahren. Ich sage hierzu nur, der "Fall Dutroux" ist ein Beispiel wie die Justiz mit verwickelt ist.- was allerdings nicht die Aussage sein soll, dass Leute aus der Justiz generell korrupt oder in bestimmte Fälle mit eingebunden sind. Dass er sich zuerst an die Öffentlichkeit gewendet hat, ist logisch. Im nachhinein wäre er auch zur Staatsanwaltschaft gegangen. Doch dazu ist es ja nicht mehr gekommen. Die Leute mussten sich schnell was einfallen lassen um das zu unterbinden.
    Sicherlich spielt hier auch noch die Wahl in der Ukraine eine Rolle.
    Passt doch alles gut zusammen.
    Und dass er auch noch am Tag danach anruft mit der Nachricht das Weisse Haus zu sprengen, also ich bitte Euch, da muss man schon sehr naiv sein um das zu glauben. Das ergibt keinen Sinn und keinen Zusammenhang. Allerdings wenn man ihn als Verrückt darstellt - erklärt man das damit und deswegen arbeiten sicherlich lauter verrückte bei Mossad.
    Die Vorgehensweisen bei der Verhaftung sprechen für sich und wie der Mainstream damit umgeht sowieso.

  1. Free_Hunk sagt:

    Hallo Freeman...
    ...ich hab mich die letzten Tage schon gewundert, warum du dieses Thema nicht aufgreifst.
    Es tut mir leid, aber ich kann hierbei nicht an einen Zufall glauben. Er Sprach in der Sendung ja nicht von irgendeinem Land und von irgendeinem Pharmaunternehmen.
    NEIN! Er sagte Ukraine und Baxter und das zu einer Zeit, in der von "Schweinegrippe" in dieser Region kaum die Rede war.

    Denkt mal genau darüber nach Leute
    (gerade du "elchico").
    Es ist leicht einen Beitrag zu zerlegen und sich auf die Dinge zu konzentrieren, die eventuell nur Spekulationen oder vielleicht auch komplett falsch recherchiert sind, aber du kannst doch nicht leugnen, was dieser man im Radio gesagt hat.
    PS: Und das hat sich Freeman jetzt auch nicht aus den Fingern gesaugt. Darüber wurde schon im September berichtet. Damals sind selbst die Blogger noch von einer "Verschwörungstheorie" ausgegangen bzw haben dies in betracht gezogen.
    Aber jedem der dies damals gelesen hat, ist bei der Meldung "Schweinegrippe Epidemie in der Ukraine der Atem stehen geblieben.

    Ich sag es zum Schluß noch einmal!
    NEIN!!! Ich glaube hier nicht an einen Zufall!!! Der Herr wusste etwas!!!
    …und zu der Frage, warum er nicht direkt zur Staatsanwaltschaft gegangen ist:
    Hätte ich auch nicht gemacht. Dann hätte es nämlich unter umstanden niemand erfahren.
    Dessen war er sich sicherlich bewusst und hat daher in weiser Voraussicht diesen Anruf getätigt.

    ...und Danke an dich Freeman, dass du dieses Thema aufgegriffen hast.

  1. Ben Elazar sagt:

    Ich finde, die Nelson-Kommentare 1+2 beschreiben sehr treffend, wie die Propaganda methodisch funktioniert.

    Wenn man diese Logik auf den Einsatz von Biowaffen (Impfungen aller Art zähle ich selbstredend dazu) anwendet, dann wird klar, warum weder in Systemmedien noch im weiten Umfeld von Wissenschaftlern oder Ärzten der Wirkmechanismus der Infektionstheorie (sie ist eine Theorie, die bis heute ohne einen einzigen wissenschaftlichen Beweis nach den Postulaten von Henle/Koch auskommt) einem breiten Publikum vermittelt wird. Wer hat je bewiesen, dass es krankmachende Viren gibt?

    Es werden Opferzahlen jongliert, HxNx-Kombinationen gewürfelt, aber die Infektionstheorie als solche steht als Prämisse fest und somit nicht zur Diskussion. Aber stimmt sie überhaupt?

    Es werden Impfstoffe mit mal mehr und mal weniger Adjuvanzen diskutiert, aber die Prämisse, dass die Kontamination des Körpers mit einem "Erreger" eine günstige Reaktion in unserem "Immunsystem" (für dessen Existenz es übrigens auch keine wissenschaftlichen Beweis gibt) auslösen wird, die steht felsenfest.

    Um überhaupt eine statistisch erfassbare Immunreaktion nachweisen zu können (was eine generelle Anforderung für die Zulassung eines Impfstoffes ist), werden dann Giftstoffe wie Quecksilberderivate, Aluminiumhydroxid, Formaldehyd usf. hinzugegeben. Auf diese durch Injektion verursachte Vergiftung reagiert unser Körper natürlicherweise zuverlässig. Bingo, wir haben eine Reaktion!

    Aber die selbstverständlichste aller Basisfragen unter Wegfall dieser Denkblockaden, die mir meine 7-jährige Tochter stellt, lautet: "Warum soll ich absichtlich Gift in meinen Körper lassen?". Wer glaubt an das Märchen, unser Körper würde nach solch einer unnatürlichen Kontamination quasi einen vorsorglichen Schutzschild aufbauen und dann gewappnet sein, wenn das Virus uns später auf natürlichem Wege erreicht?

    Nun ist diese Prämissensetzung in unseren Köpfen Jahrhunderte alt. Und alle Nichtbiologen reden, ausgestattet mit gefährlichem Halbwissen, fleißig mit. Selbst an den Universitäten, in den Studiengänge Medizin und Biologie wird an diesen Prämissen nicht gerührt. Das ist halt so! Und basta.

    Kein Glaubensystem ist so stark wie das, was wir glauben über unseren Körper zu wissen. Denn was wir nicht wissen, das müssen wir halt glauben.


    ... glaubt Ben

  1. HomerSimpson sagt:

    @Freeman: Ich halte es dennoch für eine Luke mit der Funktion eines Schutzschildes. Die Luke ist 360° drehbar und durch die Öffnung regnet es nicht rein ;), sondern sie dient als Sichtfenster.

    Aber dennoch Leute: Scheiß egal, ob das jetzt ne Luke oder Mikrowellenwaffe ist, viel wichtiger sind die anderen Einzelheiten des Beitrags!

  1. Blocaine sagt:

    Sehr interessant.
    Auch die Tatsache, dass er so eingekeilt da hockt - er kann weder vor noch zurück.

    Eigentlich hätte man nochmal auf Nummer Sicher gehen sollen und genauso viele Troops hinschicken, wie derzeit in Afghanistan stationiert sind... (Ironie off)

    Es ist doch irgendwie putzig: Da wird ein Hype drum gemacht, dass jemand das Weiße Haus in die Luft sprengen möchte. Wer kümmert sich um die (wahrscheinlich sehr) vielen anderen Menschen, die das selbe Verlangen haben?

    Die wollen uns doch nicht ALLEN ERNSTES erzählen, die gesamten Verunreinigten Staaten hätten Angst vor einem einzigen Mann? Oo

    De facto hat sich die NWO, Bilderberger, Illuminaten, whoever, inzwischen ziemlich eigenständig in die Scheisse geritten, seitdem sie den H1N1 inklusive aller Lügen freigesetzt und den Bankencrash verursacht haben.

    Meine Impfdosis dürfen sie gerne entsorgen - dann verdienen die Sonderabfallunternehmen auch noch ein bißchen was. Vielleicht sichert das auch noch 3 Tage einen Arbeitsplatz.

    Pffff... Ich bin gespannt, was wir noch aus der Ukraine lesen (dürfen).

  1. justme sagt:

    Was genau im Vorfeld abgelaufen ist,bleibt wohl Spekulation, aber was JETZT passiert in der Ukraine müssen wir im Auge behalten. 81 Tote in einem 46 Mio-Einwohner-Land sind jedoch noch kaum besorgniserregend, und von 24000 Eingelieferten nur 81 Tote, wäre ja ziemlich ineffizient. Da ist die Chemo weitaus die bessere Erfindung, die wirft wenigstens vorher noch ordentlich Geld ab.

    Wenn die Menschen vergiftet werden, muss jeder einzelne in Kontakt kommen mit dem Gift, d.h. der Krankheit müsste etwas voraus gegangen sein. Die Impfung werden sei ja wohl noch nicht haben.

    Ich sehe wirklich nirgends Anzeichen, dass jemand eine Bevölkerungsreduktion durchboxen will.

    Ich denke eher, dass dieses Argument viele Systemkritiker ins Abseits manövriert, da sie dann unglaubwürdig werden. Hamer ist auch so ein Fall. Ich schätze seine Neue-Medizin-Theorie sehr, und weiss auch, dass er in Vielem Recht hat. Aber auch er behauptet, dass in der Impfung ein Mikrochip eingebaut ist, mit dem man auf Knopfdruck einen Menschen vergiften könne.

    Ich schätze, dass ihm solche Geheiminformationen bewusst zugespielt werden, aber sie sind nicht wahr, oder jedenfalls noch nicht wahr. Wenn er falsch liegt, wird automatisch alles was er sagt unglaubwürdig, und er somit unschädlich.

  1. Mikrowellen-Waffen im Irak-Einsatz
    http://www.abc.net.au/news/newsitems/200507/s1418928.htm

    "Propheten & Moneten"
    Eine gute ARD-Doku über Vorhersagen und wie sie zur Manipulation benutzt werden. Besonders besorgniserregend die Parallelen zum Dritten Reich. Erstaunlich was ab und an im öffentlich-rechtlichen Fernsen zu sehen ist! Sehenswert.

    Ich traue denen die uns "regieren" inzwischen ALLES aber auch wirklich ALLES zu. Und das Leute, die Dinge ans Licht bringen aus der Welt geschafft werden müssen, ist doch klar! Gerade in Bezug auf diese schmierige Impfungen, die jetzt trotz Skepsis irgendwie unters Volk gebracht werden müssen. Die 2. Grippewelle rollt auf uns zu. Schön aufpassen ;-)

  1. hpinc sagt:

    Wie es ist unklar, ob der Virus in der Ukraine die Schweinegrippe ist?

    Es ist GANZ KLAR gesagt worden, dass es KEINE Schweinegrippe ist.

    Link:
    http://www.nrcu.gov.ua/index.php?id=148&listid=103151

    Ich denke diese Quelle kann man als offiziell einstufen ;)

  1. Michel sagt:

    Um zu dieser ominösen Mikrowellenwaffe etwas zu sagen - wer sich nur ein bisschen selbst informiert (und das dauert nicht besonders lange, bis man findet, was man sucht), wird sehr schnell klar, dass
    1. Eine MW-Waffe mit Türgriff schlichtweg sinnlos ist
    2. der Fahrzeugtyp schnell gefunden werden kann, um dem Problem somit auf den Grund zu gehen.

    http://www.mobilizingmouse.com/mobilizingmouse/bearcat.jpg Wie wäre es damit?

    http://ftftactics.com/Portals/8/Course%20Images/armoredVehicleCoursePage.png

    http://www.abc.net.au/reslib/200710/r192833_728470.jpg

    Das Fahrzeugmodell nennt sich übrigens BearCat, kann jeder selbst nachprüfen.

  1. Sehr sicher hat Moshe die Wahrheit gesagt - die böse Reaktion des Staates legt das ja sehr deutlich nahe.

    Ganz wichtig: Die Verantwortlichen, die solche Lügen über ihn verbreiteten ("Weißes Haus in die Luft sprengen") müssen wegen Rufmord und Irreführung von Behörden bestraft werden, zumal ein Rufmord nicht selten auch Mord nach sich zieht. Rufmord ist ja in der Intention Mord.

    Nun fällt auf: Erst die brandhektische, dazu vorschnelle Durchpeitschung des EU-Vertrags zum 1.12. Dann kommt wohl als nächstes flächendeckende Quarantäne und Zwangsimpfung?

    Können wir nur hoffen, daß unsere Soldaten und auch die Amis sofort aus dem Hindukusch zurückkehren und das ganze verantwortliche Gesindel wegputschen, bevor es die ganze Menshheit ausrottet und radioaktiv verseucht!

    Kennt jemand Soldaten in Afghanistan und kann ihnen das bitte sagen? Wenn nicht, dann müssen wir das in Notwehr machen. Es geht um unser aller Leben!

  1. bernd sagt:

    hier die Antwort meines Bekannten aus der Ukraine:


    Was die Grippe in der Ukraine angeht, ist es schwer zu sagen, ob es sich um eine Schweinegrippe handelt, oder ob es eine ganz normale saisonalbedingte Grippe ist. Impfung war hier jedenfalls (wie in dem Artikel zu lesen) nie Thema - dazu sind die Ukrainer "zu arm", um sich so etwas leisten zu können. Zudem stimmen gewisse Aussagen in dem Text nicht, wenn man sie mit folgenden (aktuellen) Artikeln vergleicht:
    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1926
    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1924
    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1921
    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1920
    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1919

    Kurz zusammengefaßt: Hier stehen (im Januar 2010) Wahlen vor der Tür und es ist Grippezeit. Eine "Pandemie" ermöglicht es, gewisse "Maßnahmen" - z.B. Versammlungsverbote, "Hilferufe" ans Ausland, bis hin zur "Verschiebund der Wahlen" - einzuleiten.

    Tatsache ist, daß es in der Ukraine eine Art "Panik" gibt, die einige Leute mit Atemschutzmasken herumlaufen läßt - aber das sind nicht wirklich viele (z.B. vielleicht 25% von den Metro-Gästen in Kiew). Die Grenzen sind allerdings nicht dicht.

    Die Situation stellt sich mir (persönlich) so dar, daß es in der Ukraine nicht schlimmer ist, wie in anderen Ländern - mit dem Unterschied, daß die Ukraine ein weitaus schlechteres Gesundheitssystem hat, einschließlich schlechter ausgebildeten Ärzten und mangelhaften Hygienezuständen in Krankenhäusern. Typhus und Hepatitis sind weitaus gefährlicher; die AIDS-Rate ist in der Ukraine eine der höchsten in Europa.

    Wer nichts genaues weiß (was ich übrigens auch nicht tue), verstrickt sich durch gegebenen Informationen gerne in Verschwörungstheorien.

    Das Mißtrauen in staatliche Aussagen, die durch "Experten" bestätigt seien und über (gewöhnliche) Medien verbreitet werden, ist enorm hoch; als Gegenkultur entwickelt sich "eigene" Berichterstattungen, die aber wieder auf Quellen beruhen, welche man genauso anzweifeln kann/muß. Die Folge sind sich widersprechende Informationen und weiter wachsendes Mißtrauen gegenüber jeder Nachricht. Leben war schon mal einfacher ;-)

    Fazit: Alles ist möglich, doch was bringt es, die "wahre Möglichkeit" zu kennen?

    Liebe Grüße aus Kiew und danke für die Nachfrage

  1. Ist klar eine (drehbare?) Einstiegslucke. Man erkennt sogar noch schwach die Gasfeder (links unter "Pfeil" Micro..), die beiden Handgriffe links und rechts und den Schliessmechanismus oben. In der Mitte der Lucke befinded sich ein Guckloch und der "Starship trooper" hält seine Waffe schussbereit, während er hindurch blickt.
    Hat nichts mit dem Inhalt des Artikels zu tun, ist aber eben ein Paradebeispiel (Fleck auf der Kravatte!), an was manche Zeitgenossen den "Wahrheitsgehalt" eines Themas bemessen!
    Die Geschichte klingt trotzdem plausibel. Wie schon in den posts erwähnt, bräuchte es einen "Mega beatle", um die grosse Distanz zu überbrücken und genug Strengmaterialien mitführen zu können. Ausserdem, auch wenn er es bis vors weisse Haus geschafft hätte, wie weiter? Die haben diese Automatischen Poller etc. um genau solche Dinge zu verhindern!
    Auch das Aufgebot ist enorm! Wer die Videos angesehen hat, sah ja den massiven Einsatz von Reizgas, dem Roboter und dem Taser! Wie hätte die Person da fliehen, oder Schaden anrichten können, umringt von einer "Hundertschaft"?

  1. m. sagt:

    http://www.youtube.com/watch?v=K1Z9oUsmuU4&feature=related

    Kann keine Luke ausmachen, sorry.
    Es stehen zwei KFZ auf dem Platz des Geschehens. Das Beige KFZ mit Luke UND das Schwarze KFZ mit dem Corpus Delikti drauf.
    Vergleicht selber...

    grüsse

  1. oskar sagt:

    hey leute ruft doch mal bei Baxter an.
    Und gibt ihnen ein tipp, dass die show vorbei ist und wir wissen was vor sich geht.

    Telefon: +49 89 31701-0

    umso mehr umso besser,
    wir wollen doch nicht enden wie
    Nidal Malik Hasan...

    also los...ich bin schon zweimal durchgekommen, sie legen zwar irgendwann auf, aber SIE SOLLEN WISSEN DAS WIR DA SIND!

  1. bernd sagt:

    zu dem Amoklauf auf einer Militärbasis erzählte eben im DLR (allerdings sehr unter Vorbehalt weil man es nicht genau wisse) das es ein Terrorangriff gewesen sein soll.

    Man weiß es zwar nicht genau aber wirft schon mal direkt wieder mit dem Wort Terrorangriff um sich.

    So viel zu unseren QualitätsMedien.

    Hier noch was interssantes zur Schweinegrippe:

    Schweinegrippe: Enthält Impfstoff Mikrochips?

    Die britische Zeitung »The Sun« soll schon vor 20 Jahren über Pläne berichtet haben, die Bevölkerung in Zukunft im Rahmen einer Schweinegrippe-Impfung heimlich zu »chippen«. Ist diese Zukunft etwa unsere Gegenwart?


    http://info.kopp-verlag.de/news/schweinegrippe-enthaelt-impfstoff-mikrochips.html

  1. windstill sagt:

    Natürlich ist das eine Luke - WAS SONST - ABER schau dahinter, die Apparatur - so Luke auf, Apparatur rausklappen - auch ne Lösung;-). Wie bei jeder Version gibt es derer diverse. Es gibt sie auf Ständern, schwenbar, verschlossen während der Fahrt etc.etc. NACHDENKEN, bevor man postet und mehr noch:

    Freeman hat recht, einige konzentrieren sich lieber auf ein Detail und vergessen dabei die Kernaussage. Schade.

    Gruß

  1. igowet sagt:

    Hi Leute!

    Ich lebe in der Ukraine und falls ihr Fragen habt, könnt ihr mich direkt fragen. Das mit den Flugzeugen, die angeblich etwas versprüht haben, ist beispielsweise absolut unwahr, sondern ein Gerücht, welches absichtlich in Umlauf gesetzt wurde, um zu testen, wie sich solche Informationen verbreiten. Die Informationen werden einfach nicht kritisch überprüft und hinterfragt, sondern einfach weitergepostet, wie man das ja auch hier am Kommentar von "Die Muräne" sehen konnte. Infos zu dieser Ente gibt's hier, leider auf Ukrainisch: http://community.livejournal.com/misto_lviv/918284.html

    Generell zur Situation: in der Ukraine läuft gerade der Wahlkampf und die Schweinegrippe wird natürlich voll instrumentalisiert. Beispielsweise wurde in der gesamten Ukraine eine dreiwöchige Quarantäne für alle Bildungseinrichtungen eingeführt, aber auch Massenveranstaltungen müssen abgesagt werden. Das war eine Entscheidung von Julia Tymoschenko, die ihre Wahlkampfveranstaltung am Unabhängigkeitsplatz bereits durchgeführt hat, zu welcher sie Massen von bezahlten Teilnehmern mit Bussen nach Kiew gebracht hat. Durch das Verbot können die Konkurrenten natürlich keine telegenen Massenveranstaltungen mehr veranstalten.

    Was die epidemiologische Situation in Kiew betrifft, so gab ein Arzt der Borys-Klinik (des einzigen Krankenhauses, mit dem ich hier im Fall des Falles zu tun haben würde) am Dienstag die Auskunft, dass sie im Krankenhaus noch keine Grippefälle hatten, also gar keine, d.h. normale Grippe inbegriffen.

    Das Straßenbild hat sich in den vergangenen Tagen gewaltig verändert. Während ich vergangenen Samstag noch angeglotzt wurde und mir von wildfremden Leuten blöde Sprüche anhören musste, weil ich einen Schal (statt Maske) umgebunden hatte, sah es diese Woche bereits ganz anders aus. Ich muss dazusagen, dass es am Samstag unmöglich war, in Apotheken eine Maske zu bekommen. Anfang dieser Woche war die Situation die gleiche. Danach habe ich mich nicht mehr erkundigt, weil ich beschlossen habe, keine Maske zu tragen.

  1. igowet sagt:

    Falls das missverständlich war: am Samstag war ich noch ziemlich die Einzige, die sich per Schal versucht hat zu schützen - deshalb die blöden Sprüche. Sah für die anderen halt noch gewöhnungsbedürftig aus...

  1. Ella sagt:

    @Nelson:
    Sehr gute Analyse wie man Menschen manipuliert.
    Nur etwas hast Du noch vergessen, die Denkfaulheit.
    Wenn erst mal wie in Deinem Beispiel es in den Hirnen der Menschen festsitzt, dass "Sadam Hussein fuer 9/11 mitverantwortlich ist, dann wird das einfach weiter wiederholt.
    Ich hoere das hier immer wieder in Diskussionen ist halt die von Dir beschriebene Programmierung.
    Noch ein Zitat aus "Zeitenschrift Nr. 64/4/09. "Die Ziele der Illuminaten"
    Nr. 9: Den vorzeitigen Tod von drei Milliarden Menschen biszum Jahr 2050 zu verursachen -einerseits durch lokal begrenzte Kriege" in den entwickelten Laendern, anderseits durch unger und Krankheit in den unterentwickelten Laendern. Das Komitee der 300 beauftragte Cyrus Vance( US- Aussenminister der Carterregierung) ein Papier zu verfassen, wie man eine solche Bevoelkerungsreduktion bewerkstelligen koenne.
    Das Papier trug den den Titel Global 2000 Report und wurde von Praesident Carter und Edwin Muskie, dem damaligen Aussenminister fuer und im Namen der US- Regierung akzeptiert und gebilligt.
    Zu den Bestimmungen des Global 2000 Reports gehoert, das die US Bevoelkerung bis zum Jahr 2050 um 100 Millionen reduziert werden muss".
    (Scheinbar ist dies ein weiterer "Trade" von Friedensnobelpricetraegern, den auch Carter hat ihn erhalten)
    Nr.11: Die Menschen davon abzubringen, ihr eignes Schicksal zu bestimmen, indem man sie einer Krise nach der anderen aussetzt un solche Krisen dann vom Staat meistern laesst. Die Menschen werden sich bald vom eignen Schicksal bzw. den vielen schweren Entscheidungen ueberfordert fuehlen und apathisch werden. In den USA exisiert deshalb eine Behoerde fuer Krisenmangment ( FEMA)
    Insgesamt hat der Artikel 19 Punkte.

    @Metallfist 616:
    Ganz Du Dich noch an den Studenten erinnern der getasert wurde, da er ich glaube bei einer Chenyrede demonstrierte und nicht den Mund halten wollte?
    "Don't tase me bro" ist doch in den USA schon eine stehende Phrase.
    Ich habe auch ein Video gesehen in denen eine siebzigjaehrige Frau waehrend einer Polizeikontrolle getasert wurde.
    Was denen frueher ihr Schlagstock war scheint heute der Taser zu sein.
    Auch sind die oft noch nervoeser und unsicherer als ihre "Opfer" da wird erst geteasert oder geschossen und dann gefragt.
    Es ist einfach zum Kotzen.

  1. man leute, schxxxxx auf die blöde kanone oder luke oder wie auch immer. auf nen leo2 kann man auch so ziemlich alles draufknallen, nicht nur den turm mit der kanone den alle kennen. und bei jedem auto gibt es zig ausführungen.
    hier werden menschen verschleppt und unschuldige getötet. das wie ist an und für sich uninteressant.
    so arbeiten illusionisten, vom eigentlichen ablenken, damit keiner auf das wichtige sieht. OBACHT!!!!

  1. Ella sagt:

    Heute soll im Congress ueber die Health care bill abgestimmt werden,
    da passt doch das die Amis durch das Massaker in Fort Hood (groesser als NY City oder Philadelphia) abgelenkt sind und alle moeglichen Sondersendungen dazu laufen und ueber diese so wichtige Abstimmung kurz mal
    5 Minuten berichete wird.
    Uebrigens schreibt auf Prisonplanet ein Augenzeuge einen Kommentar, dass es noch zwei Schuetzen gegeben haette.
    Das Chaos der Berichterstattung und die Unueberschaubarkeit der Situation, laesst wie hier ein Vorkommtator schreibt auf andere Hintergruende und Strippenzieher schliessen.
    Heute morgen musste ich hier auf die Base und stellt Euch vor die Wachen fragen nun ob man Waffen im Auto haette.
    Typisch doofe Frage.
    Als ob ein Attentaeter der das vorhaette auch den Wachen erzaehlen wuerde.

    zur Ukraine:
    Auf Hartgeld.com auf der Infopage elitenpolitk ( ich glaube am 2/11//09 wird ein Link auf eine russische Webside gepostet die von einer hochansteckenden Lungenpest in der Ukraine schreibt.
    Wenn das wahr ist kommt das den Machthabern fuer die Wahlen natuerlich wie gerufen.

  1. freethinker sagt:

    Es ist schon schlimm, wie die "Elite" daran festhält die Menschen mit Biowaffen zu dezimieren.

  1. Che*Fan sagt:

    Wenn ich mir die Videos mit der übertriebenen Gewalt gegen diesen einen harmlosen armen Kerl in seinem Auto ansehe ist es doch nur eine frage der Zeit bis die ersten AH-64 Apache Kill Videos direkt aus den USA auftauchen.

    Bisher wurden die ja immer noch nur im Irak oder Afghanistan gedreht aber das werden die Mächtigen wohl bald auch in ihrer Heimat genehmigen. Die Machthaber werden langsam unruhig und das was jetzt noch für Tot und Terror in der 3. Welt sorgt wird sehr bald an der Heimatfront eingesetzt werden um ihre Herrschaft zu sichern.
    Alles frei nach dem Motto: “Er bewegt sich noch weiter feuern“

    Die Medien werden wie bei vorher bei allem anderen Verbrechen der Regierung das ganze dann versuchen als gerecht und richtig darstellen. Es waren ja alles Terroristen oder Infizierte auf der Flucht die Bedrohung für die Allgemeinheit darstellten. Es bleibt abzuwarten wie dieser Wahnsinn auf die Bevölkerung wirkt wenn es in ihrer eigenen Nachbarschaft mit Menschen die sie kennen passiert.

    Ich hab mir schon einige dieser perversen Apache Videos angesehen. Da reicht für einen Feuerbefehl sich in seinem Auto an der falschen Stelle zu stehen. Mit zum krassesten was ich bis jetzt gesehen habe waren 2 Männer die sich trotz Ausgangssperre gewagt hatten Wasserpfeife in ihren eigenen Garten zu rauchen und deshalb sterben mussten. Das alles dann noch schön kommentiert von Geisteskranken Piloten und deren Kommandostelle.

    Die ersten Amis denen es so gehen könnte werden wahrscheinlich die sein die der freundlichen Einladung in ein Fema KZ nicht folge leisten. Es sind ja schließlich genug Wachtürme und Stacheldraht für alle da. Die Fema hat ihre über 800 Lager bestimmt nicht umsonst errichtet und wird schon wissen wie die Lager am effizientesten mit selektierten zivilen Opfern gefüllt werden können.

  1. @Nelson
    kommt mir bekannt vor, was du schreibst.
    Lese grade wieder mal Watzlawick. Sehr interessante Apsekte grade in dem Kontext gezielte Beeinflussung durch Desinformation.
    Das menschliche Gehirn faür einfach viel zu empfänglich.

    Ein Zitat aus dem Vorwort möchte ich noch anfügen.

    "Vielleicht kann dieses Buch einen bescheidenen Beitrag dazu leisten, den Blick für bestimmte Formen psychologischer Violenz zu schärfen und so den modernen Gehirnwäschern und selbsternannten Weltbeglückern die Ausübung ihres üblen Handwerks zu erschweren."

    Paul Watzlawick
    Wie wirklich ist die Wirklichkeit?
    1976

  1. m. sagt:

    @ windstill

    Jo Mann, hab ich nach dem 10ten mal angucken auch gemerkt.
    Aber es ist nicht so das ich vor lauter Wald die Bäume nicht mehr sehe.

    Nur, der Frage "Hat Baxter eine Biowaffe in der Ukraine ausgelöst"
    gehört sofort und knallhart hintergeliefert: "Ja warum denn nicht"

    Alleine USA und UDSSR haben insgesamt mehr als 1700 Atombomben im Rahmen von Atomwaffentests auf diesem Planeten gezündet.

    Oberirdisch als auch Unterirdisch oder Unterseeisch.

    Dann kamen die Franzosen mit ca. 50 gezündeten Atombomben.

    England, China und so weiter, und so weiter.

    Wenn man rauskriegen will zu was die fähig sind und wie das läuft mit den Leuten die an solchen Sachen beteiligt sind, Ärzte, Soldaten etc., dann muss man sich mit der Historie der Atomwaffentests angucken.

    Und last but not least, Nagasaki und Hiroshima liefen bei den USA als Atomwaffentests.
    Glaubst du nicht?
    Geh auf D-Radio, Audio on Demand.
    Gerade jetzt läuft eine Sendung über diesen Menschlichen Horror.

    Zusammen haben sie insgesamt über 2000 Atombomben auf diesem Planeten gezündet.
    Scheiße an der mehr als 62 Millionen gestorben sind durch Krebs aller Art.
    Die Toten die durch diese Tests noch folgen nicht mitgerechnet.

    Hör dir die Sendung an.


    Also, wenn sie ihre Atomwaffen testen, warum sollten sie dann nicht ihre Krankheitserreger testen??

    Liegt doch in der "Natur der Sache"

    Take care

    grüsse

  1. sensor sagt:

    Das Pittsburgh-Polizei Vehikel ist wohl mit einem "Long Range Acoustic Device" oder kurz LRAD bestückt.

    Wikipedia: "...Einsatz als Schallwaffe mit einer Maximallautstärke von 146 dB, die jeden, der mit ungeschützten Ohren in den schmalen Abstrahlwinkel tritt, sofort vertreibt, bzw. ihm sogar irreparable Hörschäden zufügen kann."

  1. chris321 sagt:

    >>Niemand hat uns gesagt, dass die Expressteste, die uns die Regierung bereits im Sommer gab, nicht funktionsfähig sind. Diejenigen die starben und ebenfalls die Kranken heute sind damit getestet worden und sie zeigten überhaupt keine Erkrankung an! Das hat uns von der Spur abgebracht.

    Sie wurden uns offiziell geliefert, mit Zertifikaten. Jedoch irgendwie haben diese Teste überhaupt keine Erkrankung angezeigt …<<

    http://www.ukraine-nachrichten.de/index.php?id=1925

    Das habe ich Euch bereits in alten Kommentaren hier im Blog voraus gesagt, dass die Tests nicht stimmen.

    Des weiteren:

    >>Weder unser, noch ein anderes Labor in der Ukraine ist heute fähig ein hundertprozentiges Ergebnis bezüglich des Infektionstyps zu geben.<<

    Dann lest folgendes:

    >>Ausserdem will Russland der Ukraine Fachleute zur Verfügung stellen. "Wir sind bereit, in die Ukraine zu fliegen und vor Ort Grippe-Stämme zur Analyse zu nehmen", sagte die Ministerin.<<

    http://de.rian.ru/society/20091106/123864480.html

    Auch das habe ich schon vorher gepostet, die Russen haben die Mikrobiologie gut im Griff.

    Jetzt geht es aber weiter, lest mal das:

    >>sind die meisten Infektionsfälle vorläufig in neun westlichen Gebieten des Landes registriert worden, die Neue Influenza breitet sich jedoch auch auf andere ukrainische Gebiete aus.

    Wie Alexej Gromasin, Direktor der Gesundheitsabteilung im ukrainischen Zivilschutz, am Freitag auf einer Pressekonferenz in Kiew sagte, werden sich nach einer Prognose der Spezialisten rund 60 Prozent der Landeseinwohner die A/H1N1-Grippe zuziehen.

    An der Pressekonferenz in Kiew hat auch der Leiter der WHO-Mission in der Ukraine, Jukka Pukkila, teilgenommen. Nach seinen Worten gehen die Experten der Weltgesundheitsorganisation davon aus, dass die meisten Erkrankungsfälle in der Ukraine eben mit dem Virusstamm A/H1N1 verbunden sind.<<

    http://de.rian.ru/society/20091106/123864905.html

    Wichtig: Bis jetzt war von Regierungs- und Medienseite immer gleich die Rede von H1N1, obwohl man gar keine brauchbaren Tests hat und gar nicht die Fähigkeiten und Kapazitäten hat, das richtig zu analysieren. Das ist alles reine Spekulation, die aber einfach unterschwellig immer mehr zu einer Feststellung gemacht wird nach dem Motto: Alle reden davon, dann wird es die schon sein. Ich habe Euch in Kommentaren dieser Woche voraus gesagt, dass es so kommen wird. Die WHO kommt und "man geht davon aus, dass es die Schweinegrippe ist" und wenn DIE das sagen, dann wird es wohl so sein.

    Lesen wir weiter:

    >>Die Praxis in anderen Ländern zeigt nach seinen Worten, dass die A/H1N1-Grippe vor dem Hintergrund der Epidemie eine dominierende Rolle spielt.

    Nach seinen Worten wird die zweite Welle der Neuen Influenza die Ukraine im kommenden Frühjahr und gegen Herbst 2010 erreichen.

    Der Beamte teilte auch mit, dass das Gesundheitsministerium der Ukraine darauf bestehen würde, eine Massenimpfung unter der Bevölkerung durchzuführen. Er rechne dabei mit eventuellen Komplikationen nach der Impfung, doch "Millionen Ukrainern zuliebe" sollte man das außer Acht lassen.<<

    Aha, eine Zwangsimpfung also?

  1. chris321 sagt:

    Meine Kollegen aus der Westukraine (Mukachevo) sagten, dass man in der Ukraine über all die Sachen, die ich ihnen erzähle kaum informiert ist. Das heisst: Die Leute lassen sich im Gegensatz zu uns vermutlich leicht impfen, weil sie gar nicht ahnen, was da abgeht. Das heisst: In der Ukraine wird Baxter & Co. so richtig erfolgreich die Bevölkerung durchspritzen und experimentieren können. Blicken tut es keiner. Und des weiteren: Wer sich dem in so einem Land widersetzt, wird im Falle richtig gravierende Probleme bekommen und seine Chance sich dagegen rechtlich zu wehren ist schlecht.

    Also Leute, macht Euch schon einmal gefasst die erste grosse landesweite Zwangsimpfung zu erleben. Und Ihr könnt sicher sein, dass in unseren Medien natürlich nie die Rede von ZWANG sein wird, sondern vermutlich die Sache wieder verdreht wird ins Gegenteil: "ANSTURM in der Ukraine zu den Impfstellen." Das hört sich doch gut an und gibt bei uns den einfachen Leuten das Gefühl: Vielleicht sollte ich mich doch besser impfen lassen. Weiss Gott, wann diese Grippe zu uns überschwappt.

    Diese Überschwappidee macht langsam auch bei uns die Runde und so sagen zunehmend Leute: Vielleicht ist es doch besser, dass ich mich impfen lasse.

    Man fabriziert also in einem Land, das international sehr schlecht bzgl. alternative Medien informiert ist und das wissenschaftlich kaum in der Lage ist dieses Problem zu analysieren eine schwere Grippe. Beweisen kann das am Ende eh keiner mehr. Im Resultat ist es dann egal, ob man bei der Grippe nachgeholfen hat oder ob es wirklich ausnahmsweise eine besonders starke Grippe ist. Das Ziel einer Massenzwangsimpfung gegen die Schweinegrippe ist in so einem Land perfekt umzusetzen, erst recht wo Juschenko genauso wie Sakaschwilli eine US-Marionette ist. Auch Sakaschwilli hat übrigens letzte Woche sofort mit Übereifer erklärt, dass Georgien einer der ersten Länder sein wird, dass in Osteuropa die Impfung gegen die Schweinegrippe durchziehen wird.

    Die Situation an der Grenze scheint sich wieder entschärft zu haben. Morgen kommt wieder jemand aus der Westukraine, ich werde ihn fragen wie die aktuelle Lage dort ist und wie sein Wissensstand bzgl. baldiger Zwangsimpfungen ist.

  1. chris321 sagt:

    Aus Rostov am Don, das ist am östlichen Ende der Ukraine, schon Russland und gripal nicht gross betroffen, habe ich gerade die Info bekommen, dass die Preise für Masken explodieren.

    Eine Frau besorgte eine Maske noch für 2 Rubel, danach kam die nächste 5 Rubel, dann am Folgetag waren es 8 Rubel und jetzt mittlerweile kostet eine Maske sage und schreibe 15 Rubel. Danach gehen die Leute zurück in die Apotheke und sagen: Meine Nachbarin hat aber die Maske gestern noch für 2 Rubel bekommen. Sagt die Apotheke: Das sind neue Masken, ein neues Material. Die Leute vergleichen die Masken, es sind die selben. Hier wird aus der Angst / Not der Leute jetzt richtig Geld gemacht.

  1. m. sagt:

    @ Blogger chris321: Gute Arbeit!
    http://de.rian.ru/society/20091106/123864905.html


    "Bis heute haben sich insgesamt 762 835 Ukrainer verschiedene Arten der Grippe zugezogen, es gibt 109 Tote."

    Freeman untertreibt wieder mal..
    (Man kann's auch keinem Recht machen °)

    ~*~

  1. Ella sagt:

    off topic:
    Hier einige Neugikeiten ueber den Shooter Malik Hassan, die ich aus Kommentaren von Prisonplanet.com habe:
    Malik Hassan played a Homeland security role in Obamas Transition to the white house he is listed on the following document as a task force participant
    http://gwumc.edu/hsp/old/PTTF ....1909 pdd

    Er hat an Virginatech studiert und war auch Microbiologist.

    Nachtigall ich hoer'dich trapsen.

    Weiterhin ist es fast unglaublich, dass er in 14 Minuten soviele Menschen niedergeschossen hat, dann er muss ja besser als Jesse James gewesen sein.
    Dies sind Soldaten gewesen, keine 80ig jaehrigen Rentner. Sich vor Kugeln zu schuetzen darauf wurden sie trainiert.

    Es gibt immmer noch Vermutungen von zwei/drei Schuetzen.
    auch ein Augenzeuge berichtet auf prisonplanet davon.

    Was waere wenn dieser Mann nur anwesend war als betreuender Psychologe und dies ihm nun alles in die Schuhe geschoben wuerde?

    Falls er der Taeter war, war er eventuell auf Psychodrogen, wie viele andere Attentaeter vor ihm auch?(z.B. Columbine)

    Er hat ueberlebt und ist in Critical Condition und wie ein Kommentator auf Prisonplanet schreibt, were es doch einfach"to pull a Jack Ruby on him".

    CNN berichtet das die US Armee 3500 praktizierende Moslems in ihren Reihen hat.

    Und nochwas: Hassan war gebuertiger Amerikaner jordanischer Abstammung.

    In der US. Armee befinden sich Russen, Araber und Afrikaner und auch Europaer. Man muss kein US Amerikaner sein um in die US- Forces zu rekrutiert zu werden.
    Es hilft jedoch sehr die amerikanische Staatsbuergerschaft zu erwerben.

  1. Nelson sagt:

    Das Teil sieht tatsächlich nicht wie eine Mikrowellenwaffe aus, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass das US-Militär solche Waffensysteme besitzt. Und zweifellos sind die Illuminati auch skrupellos genug, um solche Waffensysteme auch gegen Zivilisten einzusetzen.

    Es gibt deutliche Hinweise darauf, dass Laser- und Mikrowellen-Waffensysteme im Irak tatsächlich eingesetzt worden sind.

    Freeman ist kein Physiker, wie ich annehme, aber in einem gewissen Sinne war der Kommentar doch ziemlich prophetisch, da es nur eine Frage der Zeit ist, bis man solche Systeme tatsächlich auch gegen Zivilisten, die es wagen ihre Meinung zu äussern, einsetzen wird.

    Es ist auch sehr gut möglich, solche Waffen unbemerkt, also nicht sichtbar im stealth-modus einzusetzen. Die Opfer bemerken dies dann allerdings schon.

    In Russland gibt es eine eigenständige Selbsthilfeorganisation für Opfer von solchen Waffen. Diese Art von Waffe war in der ehemaligen UdSSR sehr beliebt beim KGB, um Dissidenten zu zermürben. Früher oder später drehen die Opfer solcher Waffen psychisch durch. Das war ziemlich praktisch, da man dann einen Vorwand hatte, um sie in eine vom KGB betriebene psychiatrische Klinik einweisen zu können. Dort blieben sie dann in der Regel für immer, oder wurden Opfer einer tödlichen Überdosierung von Psychopharmaka. Sie sind gestorben worden.

    Deutsche Psychiater sind in dieser Hinsicht ja ausserordentlich naiv. Schickt mal ein Opfer einer solchen Waffe zu einem deutschen Psychiater. Der würde doch glatt eingewiesen.

    Es mag ja Psychotiker geben, die sich so etwas einbilden, nur leider sind hiesige Psychiater völlig unfähig, echte Fälle von eingebildeten Fällen zu unterscheiden.

    Neben Mikrowellenwaffen gibt es dann auch noch sogenannte Ultraschallwaffen, die auch Schmerzen verursachen können.

    Man macht sich ja gerne lustig über sogenannte Tin-foil-hat-Typen, aber wenn es so weitergeht, dann müssen wir uns bald in Aluminiumfolie einwickeln, wenn wir an eine Demo gehen wollen. Ein Ganzkörperschutz sozusagen. Oder wie wär's mit Transparenten aus Stahlplatten?

    Gruss NH

  1. freethinker sagt:

    Die meisten glauben immer noch, entgegen aller realen Bedingungen, wir würden durch "die freie Presse" eine Art Sicherheit haben.

    Nichts dergleichen trifft zu und die Geschehnisse überschlagen sich laufend.

    Es ist höchste Zeit demokratische Strukturen zu schaffen, die einen globalen Massenmord verhindern könnten.

  1. Ghostwriter sagt:

    LRAD

    http://www.secnews.ru/upload/iblock/007/lrad1.jpg

    Komische Panzerluke was?

    Eine Schallwaffe!

  1. SIG sagt:

    An epidemic of flu and respiratory infections raging through Ukriane has claimed 109 lives, with 14 of the deaths confirmed as linked to swine flu, health officials said on Friday.

    Meanwhile, an expert from the World Health Organisation suggested that thousands more patients in Ukraine's hospitals could be infected with the A(H1N1) virus that causes swine flu.

    A total of 763,000 people have fallen ill with flu and acute respiratory infections in the epidemic in recent weeks, with 34,000 of them hospitalised, the country's top sanitary doctor Olexander Bilovol told reporters.

    http://www.javno.com/en-world/ukraine-epidemic-kills-109_280684

  1. Hier der Link zur besagten ARD-Doku:

    http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/content/3310728

  1. domainselect sagt:

    Die "Mikrowellenwaffe" ist die zu einer drehbaren Lafette gehörende Luke. Die Luke dreht sich mit der Lafette, damit der Wirkungsbereich einer zu montierenden Waffe oder Beleuchtungseinrichtung nicht eingeschränkt ist. Die Luke deckt nicht nur den Ausstieg sondern auch den Drehkranz der Lafette ab. Deshalb erscheint die Luke überdimensioniert.

  1. Sly sagt:

    Neueste Info auf spiegel.de zum Amoklauf in der US-Kaserne:
    Eine Polizistin hat den amoklaufenden Soldaten durch Schüsse niedergestreckt... Schon klar, daß da erst eine Polizistin kommen muß; eine Horde bewaffneter Soldaten ist zu so etwas ja auch ungeeignet! Sie ist jedenfalls die Heldin des Tages. Da gab es doch vor Jahren mal so einen Fall, daß angeblich eine US-Soldatin als einzige nach heldenhaftem Kampf gegen eine Übermacht an Gegnern überlebte. Kann mir dazu jemand weiterhelfen? Im Nachhinein entpuppte sich die Story als Fake, oder wie war das? Amerika und seine Helden... |kopfschüttel|

  1. M. Koch sagt:

    Dr. med Benjamin Sandler überarbeitet von Dr. med. M. O. Bruker
    "Vollwerternährung schützt vor Viruserkrankungen"
    In Buch werden Studien aufgeführt, die belegen das Viruserkrankungen durchaus vermeidbar sind-auch ohne riskante Impfungen. Hab ich mir extra besorgt. Es würde sich lohnen daraus einen Artikel und mehr zu machen.
    (Nur, ich bin kein Schreiberling.)

  1. Ella sagt:

    @Sly:
    Die Soldaten wurden in dem Center auf ihr Deployment vorbereitet oder auch durchgecheckt.

    Sie trugen keine Waffen,waehrend die Attacke passierte und das wusste/ wussten der/ die Taeter auch.
    Uebrigens Hassan ist palestinenscher Amerikaner und nicht jordanischer Abstammung.

    Wann und wo sie von der Armee zugeordnete Waffen tragen ist genauenstens registriert und reguliert.

    @Nelson:
    Diese Waffen wurden doch auch schon in Desertstorm, bei Norriega (Panama) und Wacco eingesetzt. Natuerlich sind die inzwischen weiter entwickelt worden.

  1. ponder sagt:

    an die schallwaffenleugner:

    http://www.youtube.com/watch?v=eXElVCAqhyA

    nein, nein, das ist keine schallwaffe, oder?

  1. M. Koch sagt:

    aus obigem Buch:
    "...Auszugsmehle und Fabrikzucker in unserer Nahrung die gesamte Sauerstoff-Utilisation (Sauerstoff-Verwertung) unseres Körpers negativ beeinflussen, daß also dadurch der den Blutzuckerspiegel regulierende Organismus in seinem normalen Ablauf gestört wird. So entsteht jener Zustand des Sauerstoffmangels, der für die Anfälligkeit des Organismus gegenüber Infektionen verantwortlich ist."

    Fazit:
    -Zucker (Fabrikzucker) ist ein besonderer Stoff. Aber nicht so wie es uns die Zuckerindustrie weis machen will. Lebensmittel aus Fabrikzucker (isolierter Zucker) und aus Auszugsmehl (im Unterschied zu Vollkornmehl) sind gesundheitsschädigend.
    Nur Nahrung, die weitesgehend naturbelassen ist, erhält die Gesundheit bis ins hohe Alter.
    Wichtig:
    Rohes Gemüse und Obst mit Schale helfen Gifte im Körper zu neutralisieren. Also Möhren, Gurke, Beete, Apfel etc. nicht schälen.
    Warum sind chronisch Kranke, Kinder und ältere Menschen häufiger von Infektionen betroffen ? Der Schlüssel liegt überwiegend in der Ernährung.
    Aber auch Menschen in hochentwickelten Ländern wird eine falsche Ernährung "aufgezwungen": Glücksstoff Zucker etc.

  1. m. sagt:

    Leute ich krieg das nicht in meinen Kopf rein.

    Dieser Schweinegrippevirus (ich selbst hatte gerade 10 Tage eine Grippe, keine Ahnung welche) der springt auch auf Tiere über.
    Also nicht nur Schweine, was bei dem Namen ja nahe liegt(fragt sich bloß ob auf die Richtigen .)...nein, auch springt der Virus auf Truthähne und man mag's kaum glauben-auch auf Katzen über.
    http://www.abendblatt.de/ratgeber/schweinegrippe/article1256217/Ticker-zur-Schweinegrippe.html
    Das ist doch schon mal überhaupt nicht normal!
    Was ist das, eine Chimära? Vielleicht springt sie ja auch auf Forellen über?

    Ich mach hier kein Stress, ich such nur jemand der mir das Biologische oder sonstwie erklären kann.

    Weil Leute, wenn der Virus so getuned worden ist, das er multikompatibel zur halben Fauna, dort seine Runde dreht und zurückkommt dann können sich die Impfwilligen auch Nutella spritzen. Das hilft dann genausoviel wie Tamiflu..

    Also, wer was weiß, her damit


    danke und grüsse

  1. Hi Leute,

    ich habe jetzt einen deutschsprachigen Blog zum Thema Grippe in der Ukraine eingerichtet, wo ich meine persönlichen Eindrücke schildere.

  1. Ella sagt:

    @off topic:
    Das House hat die Healthcarebill der USA mit 220 zu 215 durchgewinkt.
    Es wird schwer fuer die Amerikaner.
    Eine Passage sagt z.B. dass man Strafe zahlen muss und sogar ins Gefaengnis kommt wenn man sich nicht versichert.
    Die niedrigste Versicherungsumme fuer Familien soll by ca. 15.000 Dollar pro Jahr liegen.
    Wer kann sich denn das leisten.

    Vor allen Dingen niemand weiss genau, was in dieser 1000 Seitenlangen Healthcarebill steht und welche Earmarks in letzter Minute zugefuegt wurden.(FEMA und Emergency Swineflu rules?)
    Nicht zu vergessen, wer welcher Czr der Obama Regierung federfuehrend fuer die Healthcarebill ist. Dr. Ezekiell Emanuell der Bruder Rahm Emanuells. Der nicht mal Obama respektiert.
    Es wird nicht besser fuer die Amerikaner.

  1. "Nur Nahrung, die weitesgehend naturbelassen ist, erhält die Gesundheit bis ins hohe Alter. "

    Das kann ich aus eigener, langjähriger Naturforschung bestätigen.

    Der menschliche Körper heilt sich demnach unter natürlichen Bedingungen selbst und bleibt unter diesen Bedinugnen dauerhaft perfekt gesund.

    Zum Vorbäugen vor Grippe wird von Experten Vitamin D3 empfohlen(z.B. in Lebertran und fetthaltigem Fisch enthalten).

    Das Vitamin D3 holt sich der Körper nach meinen Forschungen bei natürlicher Ernährung instinktiv selbst, also automatisch, insbesondere dann, wenn die Sonneneinstrahlung (auch Vitamin-D3 bildend) im Winter zu gering ist.

    Hier ein Interview, das diese Forschungserfahrungen beschreibt:
    http://www.lernen-fuehlen-verstehen.de/ernaehren_gesund_natruerlichlich.html

  1. M. Koch sagt:

    Danke für die Webadresse
    @Frühlingsgefühle

    Nochmal zu Dr. Sandler (war US-amerikanischer Arzt):
    Er hat einen Resusaffen durch Impfen mit dem Poliovirus infiziert, beim Kaninchen hat es aber nicht funktioniert. Erst durch Gabe von Insulin sank der Blutzuckerspiegel, so daß er dann beim Kaninchen die Kinderlähmung durch die Impfung auftrat.
    Der Blutzuckerspiegel ist eine wichtiger medizinischer Wert. Durch Fabrikzucker und Auszugsmehl im Essen steigt er zwar zuerst, um dann stark unter den Normalwert zu fallen.

    Hab mal einen Test mit Semmelteig (reinstes Weißmehl) gemacht. Meine Bitterlingsbarben (ca. 3 cm lang) haben sich ein Tag nach Fütterung unnatürlich verhalten (teilweise aus dem Wasser springen, Aufenthalt direkt an der Oberfläche), ein Tag später alle 10 verendet.
    Die Guppys im anderen Becken bekommen täglich frisch feingemahlenes Getreide und sind putzmunder und einige Weibchen sind offensichtlich "schwanger"(lebendgebärend).

    Weiß nicht, ob ich den Test wiederhole, um andere Ursachen wie "Schweine- oder Fischgrippe" auszuschließen.
    Hab immerhin 2,-/ Barbe bezahlt.

  1. http://ukraineplague.blogspot.com/

    http://ukraineplague.blogspot.com/2009/11/update-11809-826pm-est-russia-today.html

  1. xayc sagt:

    Ich möchte mich auf den Link
    „Grippeimpfung durch Killervirus verseucht"
    beziehen, welcher zum Inhalt hat, dass Österreich in die Produktion von verseuchten Impfstoffen involviert war.

    Hier finde ich also eine mir einleuchtende Erklärung dafür, warum ich am 10. 11. bei der Ausseise aus der Ukraine von österreichischen (!!!) Polizisten
    an der ukrainisch-slowakischen Grenze abgefertigt und zum obligatorischen "Schweine- Grippe- Test" geführt wurde..

  1. zen sagt:

    ich denke diese story ist mehr als heiss. danke freeman, neben deinen texten die dir aus der seele sprechen, ist dieser hier einer der intressantesten und wichtigsten. ich werde die sache in den nächsten tagen einmal ausgiebig recherchieren.

  1. ksena77 sagt:

    Da schreibe ich also direkt aus dem Epizentrum des Bio-Waffeangriffs, und nämlich aus der Westukraine. Ich kann leider weder etwas leugnen noch bestätigen. Was mich aber am meisten geschockt hat, dass die Deutschen schreiben, man müsse einen Übersetzer in den Dörfern von Katerina 2. finden, damit die Leute was hier erfahren. Da musste ich aber lachen. Auf unseren Internet-Seiten hab ich vielmehr Informationen dieser Art gefunden und Deutsch sprechen tun bei uns viele, auch in den Städten :-) Also da kriegt ihr wirklich in den Medien ein verzerrtes Bild von unserem Land. Ich war einige Mal in Deutschland, und hab da auch einige "Viertel" zu Gesicht bekommen. Und jetzt kurz zum Thema zurück. Na ja, wir sind nicht so entwickelt wie die anderen europäischen Ländern, und vor allem, was die medizinische Versorgung betrifft, die Leute wenden sich mittlerweile nur in ganz schlimmem Zustand an einen Arzt, weil sie so keine Hilfe erwarten. Und hier nahmen bis jetzt die Meisten solche "harmlose" Krankheit wie Grippe nicht ernst, weil wenn man sich krank schreiben lässt, kann man leicht den Job verlieren.Dies können die Gründe gewesen sein, wieso es am Anfang der Epidemie so viele Tote gab. Ich kann aber auch annehmen, dass nicht die realen Zahlen verööfentlicht wurden. An der Impfung soll es nicht gelegen haben, denn es wurden fast keine Menschen geimpft, gegen die Schweine-Grippe m.W. gar keine. Aber da wir das alles im Netz lesen, so kann man annehmen, dass sich keiner auch weiter impfen lässt. Und wie kann man sich noch wehren???

  1. sylvia sagt:

    hab ich grad entdeckt !!!


    Berlin - Die Ukraine hat sich am Montag mehr oder weniger für die in ihrem Lande ausgelöste Schweinegrippe- Hysterie entschuldigt, die vor allen Dingen auch nach Deutschland, Österreich und der Schweiz rübergeschwappt war und dort teilweise immer noch für eine durch die Medien aufgeheizte panikartige Stimmung sorgt. Der ukrainische Präsident Viktor Juschchenko gab derweil zu, dass der Verlauf der Grippe-Epidemie in der Ukraine nicht anders sei als die Situation in anderen Ländern, aber in seinem Land sei leider zehnmal mehr Panik und hundert Mal mehr Verwirrung als anderswo "gestiftet" worden. Auch Regierungschefin Julia Timoschenko musste heute eingestehen, dass wohl doch alles nicht so schlimm sei und war wie Medien und Behörden es darstellten. Es seien keine hundertausende oder gar Millionen Ukrainer an irgendeiner Form von Grippe erkrankt, sondern nur derzeit 32 448 Menschen. Nach wie vor gebe es auch "nur" 65 A/H1N1-Grippe Fälle landesweit nachgewiesen worden, 14 Menschen seien daran gestorben.




    http://polskaweb.eu/ukraine-keine-zunahme-von-a-h1n1-influenza-faelle-56733567356.html

  1. fakeraol sagt:

    es spielt auch überhaupt keine rolle, ob sie es zugeben. sie haben ihre macht nur, weil ihnen die masse der leute noch glaubt!
    unser ziel ist es NICHT, ihnen ein geständnis abzuzwingen.
    unser ziel ist es, die masse der menschen aufzuklären, ihnen die augen zu öffnen, damit sie diesen verbrechern nicht mehr folge leisten, damit sie sich ihnen und ihren machenschaften verweigern.

    wenn 80% der menschen die wahrheit erkennen gelernt haben, wird sich niemand wagen, menschen in fema-lager abzuholen. weil sie wissen, dass sie schon auf der strasse festgehalten werden. weil sie wissen, dass dann die menschen kommen werden und die fema-lager räumen werden und ihre mitmenschen verteidigen. und weil sie wissen, dass sie nicht 80% der menschen des landes erschiessen oder wegsperren können.

    wir müssen die leute nicht überzeugen, dass wir GLAUBwürdiger sind, als die medien und die regierungen und behörden. sie sollen nicht GLAUBEN, sie sollen lernen, SELBER zu SEHEN und zu WISSEN, damit sie alle unabhängig voneinander (und von uns!) ihr leben in die eigenen hände nehmen können!

  1. fakeraol sagt:

    zuerst mal:
    ich hab schon viel von freeman gelesen und ich schätze seine artikel sehr.

    wie man aud dem dritten von michel verlinkten bild sehen kann:
    http://www.abc.net.au/reslib/200710/r192833_728470.jpg
    ist die turmluke entgegen freemans annahme doch drehbar und auch das "loch" macht sinn:
    die lucke kann vor öffnen in richtung der demonstranten/angreifer (steinewerfer z.b.) gedreht werden und die können durch das "loch" beobachtet werden.

    ausserdem ist wohl nicht zu leugnen, dass da ein silberner griff/verschluss zu sehen ist.

    dass das LRAD existiert, ist unbestrittene tatsache, dass es in solchen situationen eingesetzt werden könnte, auch. aber das auf dem bild ist nun mal eine luke.

    für die wesentliche aussage des artikels ist das auch garnicht entscheidend - für die glaubwürdigkeit kritischer berichterstattung schon.
    gerade im interesse dessen, von möglichst vielen menschen ernst genommen zu werden, sollten wir solche recherchefehler TROTZDEM korrigieren.

    habt ihr mal drüber nachgedacht, wie man die kritiker dsiskreditieren könnte?
    ich würde eine "truther"-organisation gründen und die behaupten lassen, die twintowers wären mit einem laser aus dem all zerstört worden.
    dann kann die öffentliche berichterstattung und die "debunker" prima alles in einen topf werfen, umrühren und mit "das ist natürlich quatsch"(laserstrahlen) (ja, ist es!) die ganze bewegung lächerlich machen.

    wen wir etwas verändern wollen, ist unser WICHTIGSTES gut unsere glaubwürdigkeit!

    konzentrieren wir uns also auf die eindeutig belegbaren fakten, meiden vermutungen bzw. stellen sie ausdrücklich auch als solche dar, und achten auf die offensichtlichen widersprüche in den lügengeschichten, die uns verkauft werden sollen.

    wie warscheinlich ist es, dass an einem einzigen tag drei stahlgerüstgebäude völlig atypisch senkrecht in sich zusammenstürzen? (und das weltweit die einzigen fälle sind und bleiben?)

    wie warscheinlich ist es, dass sämtliche, voneinander unabhängigen, mehrfach redundanten sicherungssysteme der grösseren militärmacht der erde über zwei stunden lang versagen und in vier fällen immer etwas zu spät kommen, wärend sonst bei derartigen unregelmässigkeiten im flugverkehr die abfangjäger per alarmstart im schnitt ca. 15 minuten brauchen, bis sie bei dem flugzeug sind?

    und wie warscheinlich ist es, dass die entführer genau diese fortgesetzte kette von zufälligem versagen sämtlicher systeme im voraus erahnen und statt ihre ziele auf kürzestem weg anzufliegen, erst mal hunderte kilometer weit davon weg fliegen?

    es spielt keine rolle, ob da thermit oder thermat oder überhaupt ein sprengstoff im spiel war. die fgakten reichen, um das ganze als lüge zu entlarven.

    und dann fragt euch mal:
    wenn die beschuldigten (bush, rumsfeld, etc.) zugeben würden, dass sie das verbrochen haben, und es würde ihnen NICHTS passieren daraufhin, was hätten wir dann an veränderung erreicht?
    nein, sie werden nichts zugeben, weil sie wissen, dass ihnen dann etwas passieren MÜSSTE. und wir können sie nicht zwingen zu sagen: "ja, ich wars."
    und ohne dieses eingeständnis geschiet ihnen nichts. warum sollten sie also dan irgend etwas zugeben?

  1. zen sagt:

    an diesem artikel von spiegel(der unwissenden) sieht mans, wie kann man nur so doof sein. nicht mal den ausbrauch in russland mit dem in der ukraine zu verknüpfen, es ist echt unfassbar.

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,665238,00.html


    schön ist das t-shirt, das ausdrückt, dass die seuche durch chemtrails übertragen wird...