Nachrichten

Die offizielle Endgeschwindigkeit von Flug 175 ist unmöglich

Sonntag, 8. November 2009 , von Freeman um 00:05

Wie ich schon mal erwähnt habe, bin ich Privatpilot mit ca. 1'000 Stunden Flugerfahrung und deshalb interessiert mich alles was die vier Flugzeuge, die angeblich am 11. September 2001 von "Terroristen" benutzt wurden, betrifft. Ich bin auch Mitglied bei „Pilots for 9/11 Truth“ die Vereinigung der Piloten die sich für die Aufklärung der Ereignisse dieses Tages einsetzt. Heute erkläre ich euch die Absurdität der offiziellen Story über Flug UAL 175.



Die National Transport And Safety Board (NTSB), die amerikanische Transport und Luftaufsichtsbehörde, hat an Hand der Radaraufzeichnungen eine Geschwindigkeitsstudie von Flug UAL 175 durchgeführt, die Maschine die angeblich als zweite am 11. September 2001 in den Südturm des World Trade Center krachte.

Radaraufzeichnung deshalb, weil sie behauptet es wurden keine Blackboxen gefunden welche Daten liefern können, obwohl es Zeugenaussagen von Feuerwehrleuten gibt, sie haben drei der vier Flugdatenschreiber in den Trümmern des Ground-Zero gesehen, wurden aber von FBI-Agenten aufgefordert darüber zu schweigen ... aber das ist eine andere Geschichte.

Jedenfalls in ihrem Abschlussbericht kommt die NTSB zu folgenden Schluss:

Im finalen Sinkflug hatte UAL 175 eine Sinkrate zwischen 4000 und 8000 Fuss pro Minute. Während ihres Abstiegs von 12'000 Fuss auf 6’000 Fuss blieb die Geschwindigkeit über Grund zwischen 500 und 520 Knoten. Als die Maschine ihren Endanflug auf 1'000 Fuss durchführte, beschleunigte sie und schlug in den World Trade Center Nummer 2 mit ca. 510 Knoten über Grund ein.

510 Knoten sind 944 km/h!!!

Die NTSB behauptet, die Boeing 767 ist mit einer Geschwindigkeit über Grund von fast 1'000 Stundenkilometer in den Südturm gekracht, also das Flugzeug welches wir auf allen Videos immer gesehen haben.

Hier der Auszug aus dem Originaldokument der NTSB:

Klick drauf um zu vergrössern

Wenn man die Leistungsdaten von Boeing studiert und die VMO (Velocity Max Operating) oder maximale Höchstgeschwindigkeit einer 767 nachschaut, dann steht dort 0,86 Mach oder 360 Knoten oder 666 km/h.

Moment, 0,86 Mach sind doch ca. 930 km/h. Ja, aber nur auf einer Flughöhe von 10'000 Meter. Warum die Knotenangabe von Boeing nicht direkt korreliert erkläre ich gleich.

Das heisst, die NTSB behauptet, die Maschine in den Südturm ist mit 278 km/h schneller geflogen als überhaupt vom Hersteller als erlaubt angegeben. Sie wäre bei dieser Geschwindigkeit im Sinkflug auseinandergebrochen, die Flügel hätte es abgerissen, könnte gar nie ihr Ziel erreicht haben.

Was die NTSB sagt ist physikalisch gar nicht möglich!

Jetzt werden aufmerksame Beobachter die sich mit der Fliegerei auskennen sagen, ja aber das ist die Geschwindigkeit über Grund und nicht in der Luft. Dann hat die Maschine einen Rückenwind von 278 km/h gehabt um diese 944 km/h zu erreichen. So war es aber nicht, es gab keinen Sturm von hinten der sie angeschoben hat, es gab leichten Nordwind an diesem Tag in New York, sie kam aus Süden, also hatte sie geringen Gegenwind, was die Behauptung der NTSB noch absurder macht.

Gibt es einen Präzedenzfall welcher zeigt wann eine Boeing 767 im Flug auseinanderbricht, wenn sie die maximale Geschwindigkeit von 0,86 Mach überschreitet?

Ja, diesen gibt es, nämlich den berühmt berüchtigten Absturz von EgyptAir Flug 990, eine Boeing 767 die am 31. Oktober 1999 mit 217 Menschen an Bord in den Atlantik stürzte. Angeblich soll der Pilot einen Selbstmord verübt und alle Passagiere in den Tot gerissen haben.


Laut dem Flugprofil welchen die NTSB an Hand der Aufzeichnung der Blackbox herausgegeben hat, sank die Maschine aus einer Höhe von 33'000 Fuss (normale Reisehöhe) und erreichte bei 30'000 bereits die Geschwindigkeit von 0,86 Mach, also ihre VMO. Das sogenannte „Master Warning“ aktivierte sich um die Piloten auf die gefährliche Geschwindigkeit aufmerksam zu machen.

Die Höchstgeschwindigkeit erreichte die Maschine laut Datenschreiber bei 22'000 Fuss mit 0,99 Mach, oder auf diese Höhe angepasst 609 Knoten. Jetzt gehen die Leute welche die offizielle Version der US-Regierung verteidigen her und sagen, das ist der Beweis, eine 767 kann die Geschwindigkeit von 510 Knoten fliegen, so wie die NTSB es angibt.

Dieses Argument zeigt, die Leute haben keine Ahnung von Flugdynamik, haben noch nie von Luftwiderstand gehört, der sich mit der Höhe ändert. Eine Geschwindigkeit die man auf 10 Kilometer Höhe erreichen kann ist auf Meereshöhe nicht möglich, weil die Luft viel zu dicht ist. Deshalb müssen ja Flugzeuge überhaupt so hoch steigen, um schnellgenug zu fliegen, wegen dem geringeren Luftwiderstand dort oben, sonst könnten sie ja in Bodennähe bleiben.

Also die Angabe von Mach 0,99 auf 22'000 Fuss oder 6,7 Kilometer Höhe sagt nichts über eine maximale Geschwindigkeit auf Meereshöhe aus, denn zur Erinnerung, New York liegt am Meer, Flug 175 musste auf 300 Meter absinken und krachte flach ins WTC rein.

Warum gibt Boeing zwei Maximalgeschwindigkeiten an, 0,86 Mach und 360 Knoten? Die Machzahl ist für die Reiseflughöhe gedacht und die Knoten für tiefe Flughöhe, wegen dem grossen Unterschied in der Luftdichte oder dem Luftwiderstand.

Wenn man also die Luftdichte mit in die Berechnung nimmt und die dynamischen Kräfte die auf ein Flugzeug wirken konstant hält, also der Druck den die Flügel und der Passagierraum aushalten kann (muss man ja damit die Maschine stabil bleibt), dann ist eine Geschwindigkeit von 0,86 Mach gleich 522 Knoten oder 967 km/h auf 22'000 Fuss, oder gleich 369 Knoten oder 683 km/h auf Meereshöhe.

Das entspricht fast genau der VMO von Boeing für eine 767 von 360 Knoten.

Jetzt behauptet die NTSB Flug 175 erreichte auf Meereshöhe ein Geschwindigkeit von 510 Knoten, bevor sie ins WTC knallte. Sagenhaft!

Umgekehrt, 510 Knoten auf Meereshöhe würde auf 10 Kilometer Reiseflughöhe 924 Knoten entsprechen oder über 1,3 Mach!!!

Die NTSB behauptet also, eine Boeing 767 kann Überschall fliegen!!!



Boeing und alle Fluglinien wissen demnach gar nicht, das ihre Maschinen wie ein Kampfjet die Schallmauer durchbrechen können und das noch in ebenen Flug (lach).

Jetzt EgyptAir 990 erreichte laut NTSB eine Höchstgeschwindigkeit von 0,99 Mach auf 22'000 Fuss oder 609 Knoten in einem Sturzflug, was auf Meereshöhe 425 Knoten entspricht, also 65 Knoten über VMO.

Die NTSB behauptet UAL 175 erreichte 510 Knoten, 150 Knoten mehr als eine 767 laut Hersteller fliegen darf und 85 Knoten mehr als EgyptAir 990 als Höchstgeschwindigkeit drauf hatte bevor sie auseinanderbrach.

Da es zwei Trümmerfelder für Flug 990 gibt, zerbrach die Maschine in der Luft bevor sie überhaupt im Meer aufschlug. Sie ist also nach Überschreiten der maximalen Geschwindigkeit um 65 Konten und Eintritt in immer dichtere Luftschichten auseinandergebrochen.

Wenn also die Boeing 767 von Flug 990 bei 425 Konten knapp über Meereshöhe auseinanderbrach, dann kann Flug 175 vom gleichen Flugzeugtyp unmöglich 510 Konten in eben Flug erreicht haben und dann noch steuerbar als ganzes in den Südturm reingekracht sein, ein Ziel das nur 70 Meter breit war.

Hier ein Interview eines Mitglieds von „Pilots for 9/11 Truth“ mit Ralph „Rotten“ Kolstad, der 23'000 Stunden Flugerfahrung hat, ein B757/767 Pilot, US Navy Topgun, 6 Jahre für Continental Airlines und 21 Jahre für American Airlines als Kapitän geflogen ist.

PF911T: Wir prüfen die Geschwindigkeit von Flug UAL 175 die angeblich in den Südturm mit 510 Knoten geflogen ist. Was halten sie davon?

Kolstad: Das ist physikalisch unmöglich, eine Linienmaschine auf Meereshöhe mit 510 Knoten zu fliegen, das ist unmöglich.

PF911T: 510 Knoten auf Meereshöhe bedeutet weit über Mach 1 in grosser Höhe. Meinen sie das geht?

Kolstad: Das ist nicht möglich, Linienmaschinen sind nicht dafür konstruiert, die Flugzeugzelle ist zu gross, die Motoren nicht stark genug, das schaffen die einfach nicht.

PF911T: Was meinen sie? Die NTSB behauptet aber diese Geschwindigkeit.

Kolstadt: Eine Maschine kann auf dieser geringen Höhe in ebenen Flug nicht mehr als 300 höchstens 350 Knoten erreichen. 510 Knoten ist völlig verrückt. Es widerspricht allen Gesetzen der Physik.

Das nächste Interview ist mit Ross „Rusty“ Aimer, er hat 30'000 Flugstunden, ist United Airlines Kapitän und flog genau die Maschine N612UA United 175 die angeblich in den Südturm krachte.

PF911T: Die Maschine von Flug 175 flog angeblich 510 Knoten.

Aimer: Lach... keine Linienmaschine kann diese Geschwindigkeit erreichen.

PF911T: Die Concord kann diese Geschwindigkeit erreichen, oder?

Aimer: Glaube nicht, nicht auf Meereshöhe.

PF911T: Oh, auf Meereshöhe, ein interessanter Punkt. Sie haben ja genau diese 767 geflogen, nicht wahr?

Aimer: Ja. Mit so einer alten Maschine wie die 767 es war ist es unmöglich. Jeder Pilot der einen kommerziellen Jet gesteuert hat würde wahrscheinlich lachen wenn man ihn mit 510 Knoten kommt.

Also, alle Berechnungen zeigen, was die Flugaufsichtsbehörde NTSB als Anfluggeschwindigkeit in ihrem offiziellen Bericht über Flug UAL 175 des 11. September sagt, nämlich sie ist mit 510 Knoten in den Südturm gekracht, ist unmöglich. Auch die erfahrenen Piloten welche eine 767 geflogen sind und sogar der welcher genau UAL 175 als Kapitäne mal steuerte bestätigen, es ist physikalisch unmöglich. Sie lachen darüber.

Entweder irrt sich die NTSB und erzählt Blödsinn, die Maschine war viel langsamer, kein gutes Zeichen für diese Behörde und was kann man ihr dann noch über die anderen drei involvierten Flüge glauben? Oder wenn die Geschwindigkeit korrekt ist, dann war es keine normale Boeing 767 sondern ein anderes Fluggerät.

Wo ist der Horizontalflug?

Hier das Flugprofil von UAL 175 wie offiziell angegeben. Was fällt uns auf? Der unglaubliche Sturzflug der Maschine, fast 10'000 Meter in 6 Minuten!!! Die 767 ist damit weit über ihr Limit gegangen. Und dann, guckt euch den Schluss an. Ich habe einen Pfeil gesetzt. Wo ist der Übergang in den Horizontalflug? Wie wir von den Videos kennen, kam ja Flug 175 flach rein. Aber laut dieser Grafik war es ein steiler Sturz ins WTC. Die Videoaufnahmen und das offizielle Flugprofil passen nicht zusammen.

Und wenn der angebliche Terrorpilot Marwan al-Shehhi, der noch nie so eine Maschine geflogen ist, ja überhaupt keine Flugerfahrung hat, die 767 mit 510 Knoten kurz vor dem Einschlag vom Sturzflug in die Horizontale hochgezog hätte, die irrsinnigen G-Kräfte hätten ihn ohnmächtig werden lassen und die Boeing wäre sowieso dabei zerbröselt.

Das wäre passiert, Flügel verloren und Crash:


Egal, die offizielle Geschichte vom 11. September 2001 stimmt hinten und vorne nicht. Wir benötigen eine neue und richtige Untersuchung welche die Wahrheit herausfindet.

Wenn es Flugkapitäne unter den Lesern gibt, dann würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen, um über dieses Thema zu diskutieren.

Erklärung: Der Luftwiderstand ist ein sehr wichtiger Faktor bei der Geschwindigkeit eines Flugzeugs. Auf Meereshöhe ist dieser Gegendruck am höchsten. Streckt doch mal eine Hand raus wenn ihr mit 200 km/h über die Autobahn fährt, dann merkt ihr die Kraft (auf eigene Gefahr). Wie stark diese Bremswirkung ist können Formel I Fahrer erzählen. Wenn sie bei Höchstgeschwindigkeit vom Gas gehen dann ist das wie eine Vollbremsung. Deshalb benötigen sie auch 900 PS Motoren um diesen Luftwiderstand zu kontern.

Je höher man steigt je geringer wird der Luftwiderstand. Ein Flugzeug fliegt demnach auf Meereshöhe am langsamsten und bei dünner Luft in der Höhe am schnellsten. Es ist nicht möglich die gleiche Geschwindigkeit die man auf 10 Kilometer fliegen kann knapp über den Boden zu erreichen, also auf nur 300 Meter Höhe wie es bei Flug 175 der Fall war als es ins WTC krachte. Wenn die Gechwindigkeit auf allen Höhen gleich wäre, dann müssten ja Flugzeuge gar nicht steigen, sie könnten einfach bei 1'000 Meter bleiben und die Reise dort vornehmen, wäre ja viel einfacher und billiger. Tun sie das? Nein sie steigen auf 10 Kilometer hoch.

Noch höher können sie nicht weil dann die Turbinen nicht mehr genung Luft bekommen. Im Weltraum wäre der Widerstand überhaupt nicht mehr vorhanden und Maschinen am schnellsten, nur da gibt es gar keine Luft mehr, weder für die Motoren, noch für den Auftrieb oder den Steuerrudern. Übrigens, deshalb können auch Hubschrauber nicht höher als ca. 6'000 Meter fliegen, weil die Luft zu dünn wird.

insgesamt 73 Kommentare:

  1. Betsch-Art sagt:

    Danke Freeman...
    Mehr gibts nicht zu sagen.

  1. hentai sagt:

    ich frage mich wirklich, wieso solche Fragen nicht bei den TV-Sendern oder in Zeitschriften auftauchen? Wieso wollen manche Menschen einfach nichts darüber erfahren? Die meisten wollen es wahrscheinlich einfach nicht glauben. Aber ist "glauben" hier überhaupt das richtige Wort? Oder sollte es vielleicht doch "wissen" heißen?

    PS: Eine nette Idee wäre es, wenn man bei einer Zeitung einfach ein bisschen Werbefläche kauft und dort Werbung macht für diese Seite. In Sprüchen im Sinne von :

    "Was wirklich am 11 September geschah..." oder
    "Warum Osama Bin Laden längst tot ist..."

    Und als Zusatz halt die Internetadresse. Diese verlinke ich sowieso schon an alle, die ich kenne.

  1. G.S. sagt:

    US-Kriegsschiff aus 9/11-Stahl
    nimmt Dienst auf
    zurückDas mit Stahl aus dem zerstörten World Trade Center gebaute US-Kriegsschiff "USS New York" ist gestern in Betrieb genommen worden. US-Außenministerin Hillary Clinton sagte bei der feierlichen Zeremonie in New York, das Schiff trage "schmerzhafte Erinnerungen" an den Anschlag vom 11. September 2001 mit sich.

    In dem unversehrt gebliebenen Stahl lebe "der Geist fort, den wir an Nine Eleven und in den folgenden Tagen erlebten: die Tapferkeit der Rettungsteams, die Entschlossenheit der Überlebenden, das Mitgefühl dieser Stadt, der Patriotismus dieses großen Landes".

    Auch Pentagon-Stahl wird verbaut
    Im Schiffsbug sind 7,5 Tonnen Stahl aus den Ruinen des WTC und seiner Zwillingstürme verbaut. Der Transporter "USS New York" ist mehr als 200 Meter lang und ähnelt einer Fähre. Er kann bis zu 800 Soldaten sowie Hubschrauber befördern. Zwei weitere Kriegsschiffe mit Metall aus Trümmern des Pentagons und des nach einem weiteren Anschlag am 11. September 2001 abgestürzten United-Airlines-Flugzeugs befinden sich derzeit noch im Bau.

    quele: orf.at

    ich glaub die machen sich einen riesen spass daraus uns alle voll zu verarschen !

  1. Joel sagt:

    aber aber aber... diese boing hatte vielleicht..ehhm..einen..ehhm nachbrenner welche von den piloten kurz vor einschlag aktiviert wurde... ja..genau..so war es! *haha*

    danke für den beitrag! sehr lehrreich!
    angenehmen sonntag allerseits

  1. Heyn sagt:

    Um (in etwa) auf die Geschwindigkeit des Einschlages zu kommen: Zeit messen, Größe der Gebäude der Umgegend messen / abschätzen. Also feststellen, wie viele Meter in der Sekunde die Maschine zurücklegt. Er gibt einen Näherungswert. Der dürfte unter dem angegeben Wert liegen.

    PS.: Die Wahrheit hat sich gerade eben erst aus ihrem Bett erhoben

  1. Eva sagt:

    Es macht mich stutzig, dass eine Behörde Werte angibt, die für sicherlich viele Menschen, die sich mit Flugtechnik auskennen, auf den ersten Blick als unmöglich erkennbar sind. Glauben die wirklich man kann der Allgemeinheit alles verkaufen, halten die uns für so dumm? Oder wollen sie gar aufgedeckt werden? Sagt man nicht, jeder Täter will im Grunde erwischt werden? Vielleicht werfen sie uns auch etwas zum Fraß hin, um etwas noch Ungeheuerlicheres zu verdecken? Aber was? Mir kommen diese vielen Ungereimtheiten bei 9/11 sehr alarmierend vor. Stimmt denn überhaupt noch irgend etwas? Ich denke da kommt noch was Großes auf uns zu.
    Licht und Liebe
    Eva

  1. QWERTZ sagt:

    Hallo Freeman,

    bei den vielen Aufnahmen von Flug 175 lässt sich doch bestimmt mit etwas Geschick abschätzen wie schnell (v) das OBJEKT auf den Livevideos flog:

    v=s/t

    Der WEG (s) lässt sich aus der Breite der Türme ermitteln (ggf. Korrektur wegen dem Blickwinkel zu den Türmen und ggf. Korrektur wegen der Flugrichtung des Objekts).

    Die ZEIT (t) lässt sich über die Bildsequenzen ermitteln.

    Dass würde Fakten schaffen und somit helfen der offiziellen Lehre die rote Karte zu zeigen.

    Vielleicht kann einer der Blogleser hier helfen!

    Apropos, wieder ein hervorragender Beitrag :-)

  1. Ch. sagt:

    Wieso sprechen eigentlich alle immer von Boing? Wieso nicht von Northrop? Mit "dem Ding" was da hinein donnerte und nachweislich keine Flügelspuren in der Fasade hinterlassen hat (Meterbreite massive Stahlplatten), stinkt das nach etwas ganz anderem. Dieses Fluggerät gibt es schon so lange es nannte sich dazumal Snark. Es sieht aus wie eine Passagiermaschine. Das Ding flog schon vor 30 Jahren an die 8000 km weit, nur dazumal hatten sie nicht die Technik wie heute. Hier ein kurzer Film http://www.metacafe.com/watch/1149992/the_snark/

  1. Wolfgang sagt:

    Man kann ja die Geschwindigkeit anhand der Videos ausrechnen auf den das Flugzeug zu erkennen ist. Das dürfte ja genauer auf die Fluggeschwindigkeit schließen.

  1. lola sagt:

    Man müsste bei einem Privatsender eine Talkreihe installieren, so ähnlich wie beim französischen Sender (nur nicht so einseitig halt), da war ja 9/11 ja auch schon öfter Thema, mit jeweils ein oder zwei Experten pro und contra. Das gäbe für den Sender gigantische Einschaltquoten, und für die Bewegung endlich eine Plattform.
    Hallo, mutige und gewinnorientierte Privatsender gesucht!!!

  1. lola sagt:

    Oder noch besser: Gründen wir einen Privatsender!

  1. Also zum Thema Flugzeuge könnte man sich diesen Beitrag einfach mal anschauen und gerne mal ordentlich besprechen:

    http://www.youtube.com/watch?v=B9llgS8EDtk

  1. wolke7 sagt:

    Ich kenne mich gerade genug in Luftfahrttechnik aus, um nachvollziehen zu können, dass die Zahlen der offiziellen Theorie recht fragwürdig sind (um es diplomatisch auszudrücken).

    Dennoch beginnt mich angesichts dieser absoluten Unplausibilität der offiziellen Zahlen, die wohl jeder Pilot eines vergleichbaren Flugzeugtyps/Fluglotse/Luftfahrttechniker als unplausibel erkennen kann, eine Frage zu stellen (vielleicht hast du, Freeman, Lust, da mal ein wenig weiter nachzuhaken):

    Warum werden stellenweise so einfach aufzudeckende "Fehler" beim Bericht von 9/11 verwendet? Ich würde mit meinen Kenntnissen in IT-Sicherheit da fast schon an einen "Honey Pot" denken.

    Für alle, die sich im Bereich IT-Sicherheit nicht auskennen: unter einem Honey Pot (http://de.wikipedia.org/wiki/Honeypot) versteht man ein besonders gesichertes IT-System, welches jedoch anhand seines Verhaltens wie ein angreifbarer Rechner aussieht.

    Mit der Folge, dass der Angreifer dieses System angreifen wird, aber seine Aktionen auf dem Honey Pot exakt dokumentiert werden, um Schlüsse über Angriffsverhalten/Angreifer etc. zu sammeln.

    Übertragen auf 9/11: Es wurden bewusst einige extrem fragwürdigen Dinge in den Bericht eingebaut, einfach um zu testen: was kann man den Leuten als plausibel verkaufen und was wird als falsch erkannt (um beispielsweise für einen nächsten vorgetäuschten Anschlag erkennen zu können, auf welche Dinge die Leute nicht kommen).

  1. Die zweite Naschine ist von ursprünglich Norden kommend zunächst in einem starken Sinkflug und dann mit einer perfekten Elipsen-Linie, weil Nordwind, äußerst präzise in Ihr Ziel geflogen. Soetwas kann nur ein Pilot mit Teppichmesser und zwei Stunden Flugerfahrung.
    Was immer da geflogen ist, von Menschenhand war es auf keinen Fall gesteuert...

  1. Claus sagt:

    Hallo Freeman,

    wie immer, vielen Dank für deine gute, interessante Aufkläürungsarbeit.

    Ich bin Flugkapitän, und möchte nicht unbedingt ausschließen, dass eine B767 deutlich über dem "roten Strich" operiert werden kann.

    Meine Erfahrung der "Grenzüberschreitung" ziehe ich größtenteils aus der Privatfliegerei (Segelflug), wo Flugzeuge mit einem Sicherheitspuffer von min. 20% ausgestattet sind.
    Beruflich fliege ich eine MD11.

    Bei Verkehrsflugzeugen bewirkt sich besonders kritisch aus, dass im Überschallbereich Dinge passieren, die die Struktur des Flugzeugs stark gefährden. Ich denke, man kann sich einig sein, dass ein deutliches Befliegen des Überschallbereiches UNMÖGLICH ist - der Flieger fällt auseinander.

    Nähert man sich der Schallgeschwindigkeit, bemerkt man als Pilot ein "Schütteln" wenn lokal Druckstöße auf TRagfläche oder Rumpf auftreten......

    Vom Gefühl her hielte ich allerdings 510 Kts für fliegbar! Ich würde mich aber nicht trauen, es auszuprobieren! Hauptsache, man kommt nicht in den Überschallbereich - das ist entscheidend. Im Reiseflug sehe ich meist so um die 460 Knoten und befinde mich im "Wohlfühlbereich"

  1. freemind sagt:

    1A Bericht - Klasse !!!

    Hallo,

    ich meine in dem Film "September Clues" wurden bereits ähnliche berechnungen angestellt bzw. aufgezeigt - siehe youtube oder google-video

    http://video.google.de/videoplay?docid=-6407548186293238834&hl=de&emb=1#

    Truth is Rising :-)

  1. Specht sagt:

    Sind denn nun Flugzeuge in die Türme geflogen ODER Marschflugkörper?
    Es wär doch wichtig, festzuhalten.
    Die Einen schreiben "Flugzeuge" die anderen (mir liegt ein Video vor, das ich mit einiger Sicherheit von ASR habe) in dem ein Mann schreit: "eine Bombe"... Ins Pentagon kann kein Flugzeug eingeschlagen sein, das ich technisch aufgrund der Schäden nicht möglich.
    Noch was Wichtiges:
    Nehmt doch nicht die Filme, die offiziell gezeigt wurden als 'Beweis'. Es besteht doch die Gefahr, dass sie im Studio "hergestellt" wurden.
    Aus dem einen Turm kommt hinten ja sogar die Flugzeugnase wieder heraus. Hat schon mal jemand einen Schkokoladen - Weihnachtsmann durch einen Wäschekorb geworfen? Was in etwa dem Festigkeitsvergleich der Materialien entsprechen dürfte. Allerdings ist der 'Wäschekorb' im Falle von 9/11 nicht hohl, sondern mit weiteren Wäschekörben (aus STAHL) 'gefüllt'.
    Solange jeder was anderes erzählt, weil es so und nicht anders gewesen sein kann, verzetteln wir uns! Wir alle wissen, wie es NICHT gewesen sein kann.
    Freeman, warum schreibst Du nicht, wie es war?.

  1. Freeman sagt:

    Ich muss immer wieder festestellen, die meisten von euch verstehen nicht wie man eine "Anklage" demontiert. In Fall von 9/11 ist die Anklage, es war Bin Laden mit seinen 19 Helfern. Ihr verzettelt euch mit irgenwelchen Videos und sonstigen irrelevanten Zeugs. Das ist doch nur Hörensagen und inoffiziell.

    Wichtig ist nur was die offiziellen Aussagen sind, der 9/11 Kommission und der Behörden. Was sagen SIE ... auf das was SIE sagen muss man sich konzentrieren und dann auseinandernehmen.

    Genau wie in einem Gerichtsverfaheren, was zählt ist die Anklageschrift des Staatsanwalt und was dort drin steht und nicht was ausserhalb in den Medien oder was inmmer rumschwirrt. Nur auf DIE Punkte und Behauptungen der Anklage konzentriert man sich und pflückt die auseinander.

    Wenn man nur einen Punkt darin findet der nicht sein kann, dann ist die ganze Anklage erledigt.

    Versteht doch endlich, es geht nicht darum, dass wir was wirklich passiert ist beweisen müssen, genau so wenig wie ein Angeklagter nicht seine Unschuld beweisen muss, sondern das was die US-Regierung, die 9/11 Kommission und Behörden schriftlich als Dokument herausgeben und darin behaupten müssen wir widerlegen.

    Deshalb, wenn die NTSB sagt, Flug 175 ist mit 510 Knoten ins WTC rein, dann ist das ein Fakt den man analysiert und dann als unmöglich auseinandernimmt.

    Hört auf mit Videos ob es Flugzeuge gab oder nicht, das spielt alles keine Rolle und lenkt nur vom Wesentlichen ab, ist nur Spekulation, Mutmassung und bringt uns nicht weiter. Die sind doch nicht Teil der offiziellen Dokumente.

    Lest mal die 585 Seiten des 9/11 Kommissionsbericht, was darin steht ist relevant und die offizielle Erklärung und was die Behörden noch nebenbei herausgegeben haben. Alles andere was erzählt wird ist unwichtig und dient nur der Ablenkung.

    Wenn die FBI Bin Laden gar nicht wegen 9/11 sucht, es keine Anklage und Gerichtsverfahren gegen ihn gibt, dann ist das höchst relevant. Denn sie haben keine Beweise um eine Verfahren gegen ihn zu eröffen. Damit alleine bricht ihre ganze Behauptung zusammen.

  1. lola sagt:

    Beim Joggen kam mir grad das gesamte Sendekonzept: Chronologisch in einzelne Teile zerlegt: Ablauf des Geschehens, historische Einbettung (warum war das Ereignis für gewisse Lobbyisten von Vorteil, Beweise, und vor allem: die Folgen bis zum heutigen Tag: Kriege, erhöhte Sicherheitsvorkehrungen, Überwachung der Geldtransfers durch einseitige Einrichtungen...)
    Jeweils mit dem gleichen Talkmaster (FREEMAN) und ein oder zwei Beisitzern, um den klaren Blick zu bewahren.
    Jeweils 2 Experten pro und contra, da man bei einem sagen könnte, hinterher, er war neben der Spur.
    Außerdem einen Promi, zum Ende hin, der erzählt, warum er immer noch nicht die offizielle Version glauben kann. (mir fielen da Sharon Stone, Charlie Sheen, Dario Fo, Jim Corr......ein)
    Vermutlich müsste das Ganze auch von diesen Promis gesponsert werden.
    Sendeablauf:
    Ein Teil des Geschehens wird gezeigt. Dann: Erklärung der NIST. Dann: Zweifel der Truther.
    Anschließend die Expertenrunde.
    Ich fände es klasse, wenn jemand den Mund aufmacht, er MINDESTENS 3 Minuten reden MUSS. Da bei der französischen Sendung die pro offiziellen immer nur unqualifizierte Schlagwörter von sich gegeben haben, um den Ablauf zu zerstören. Bei 3 Minuten müssen sie sich echt was überlegen. Oder schwafeln, was offensichtlich wäre.
    Zum Ende hin dann der Promi, der von seinen Beweggründen erzählt und nochmal auf die einzelnen Erkenntnisse des Abends eingehen kann.

  1. Zitat: "Hört auf mit Videos ob es Flugzeuge gab oder nicht, das spielt alles keine Rolle und lenkt nur vom Wesentlichen ab, ist nur Spekulation, Mutmassung und bringt uns nicht weiter. Die sind doch nicht Teil der offiziellen Dokumente. " Zitat ENDE.

    *Es geht doch auch garnicht darum die Regierung anzuklagen, sondern um festzustellen das 911 eine riesengrosse Lüge ist. Und da ist es doch von grosser Bedeutung zu begreifen, das noch nicht einmal Flugzeuge im Spiel waren. (was ja auch unsinnig wäre, da es total behämmert sein muss, die Sprengung von 3 Gebäuden minutiös zu planen, um dann auf eine Entführung zu hoffen, die dann auch noch zielgerichtet in die Türme fliegen).

    Denn man kann ja schlecht Leute anklagen, die kurz vor Vollendung ihrer "New World" sind und diese Anschläge selbst verübt haben.

    Unser Bundespräservativ "ähh" präsident hat das ja am 31.10.2009 in seiner Rede ausdrücklich betont.

    Rede hier: http://www.bundespraesident.de/-,2.658990/Rede-von-Bundespraesident-Hors.htm

    Aber ich denke das Menschen noch sensibler für die Wahrheit werden, wenn man Tatsachen mit eigenen Augen erkennen kann, anstatt sich nur auf "Fachleute" wie Piloten oder Ingenieure etc. verlassen muss, da es mit genauem hinschauen jeder selbst erkenne kann.

    Viele Grüße

  1. QWERTZ sagt:

    @Freeman,

    sorry Freeman, leider bricht nix zusammen!

    Was bringt es wenn wir nachweisen dass der Kommissionsbericht und die Behördenaussagen Lügen enthalten.

    Wird irgendjemand Anklage gegen irgendwen erheben? Wenn ja, was ist bisher dabei rausgekommen?

    Erinnerst Du dich noch an deine Aussage in Köln: "Es wird nix passieren auch wenn alles rauskommt?"

    Jeder weiß, dass da was faul ist aber es ist einfacher wegzuschauen.

    Auch bei der Finanzkrise weiß jeder dass es von den Amis selbst gemacht ist.

    SORRY, wir befinden uns nicht in einem Gerichtsprozess sondern in einem "BEWUßTSEINSPROZESS"

    Wir müssen nix beweisen. Es gehr darum wütend zu sein! Siehe dein eigener Link von Howard Beale "mad as hell". Es geht darum mündig zu sein, sich nicht mehr an der Nase herumführen zu lassen und NEIN zu sagen.

    http://www.youtube.com/watch?v=VMsG3k0x1Rg

  1. Werner sagt:

    @eva
    Da liegst du richtig. Es ist längst ewiesen, dass 9/11 ein Insidejob war. Solche Veröffentlichungen sollen uns aufgeklärten Menschen zeigen, wie machtlos wir sind. Ewas das nicht in den "Qualitätsjournalen" steht, hat nicht stattgefunden, und wenn, dann genau so wie es dort steht. Physikalische Gesetze sind nur für die Schule und haben mit dem "richtigen" Leben nichts zu tun.
    Ein anders Beispiel: Da hat die Schweiz mit Libyen einen Vertrag abgeschlossen, nachdem ein Konflikt durch ein neutales Schiedsgericht gelöst werden soll. Die Schweiz hat danach bei der Ernennung der Vertreter geblockt, das Schiedsgericht kam nicht zustande. In den hiesigen Medien wird daher dieses Schiedsgericht seit mehreren Wochen absolut totgeschwiegen, obwohl über den Konflikt dutzende Seiten geschrieben, und stundenlang darüber berichtet wurde. Ein Fall von bewiesener Zensur, damit die hiesige Presse die alleinge Schuld Libyen zuschieben kann, das Ganze wird dann noch mit einem penetranten Patriotismus angerührt und die Meinung ist gebildet.

  1. Martin sagt:

    pilot of truth...sehr nice.

    Kann noch empfehlen dass wir alle bei
    Architects and Engineers for 9-11 Truth

    beitreten.

    www.ae911truth.org

    auch ne gute Bewegung.

  1. Autarquia sagt:

    warum gibt die "NTSB" als ergebnis ihrer prüfung, worüber jeder erfahrene pilot nur müde lacht? ich gehe mal davon aus das im ntsb nicht nur die putzfrauen -nichts gegen putzfrauen- den bericht verfasst haben.

  1. m. sagt:

    @ Qwertz sagte:

    "SORRY, wir befinden uns nicht in einem Gerichtsprozess sondern in einem "BEWUßTSEINSPROZESS""


    Wir befinden uns auch ausser einem WAR ON TERROR in einem *WAR AGAINST INTELLIGENCE !

    *Dieser Krieg ist der schlimmste aller Kriege, er wird von denen geführt die Regieren lassen und die Schreiben lassen.
    In Zeitungen, in dem Blödwürfel (TV)und im Radio und im Internet.
    Mit diesen Medien steuern sie auch die sogenannten Politiker.
    (Die ganz besonders damit)


    grüsse

  1. Ghostwriter sagt:

    @QWERTZ

    Genau so ist es, die Dinge nehmen
    ihren Lauf!

    Nur das Bewußtsein der Masse
    könnte theoretisch den Lauf der Dinge ändern.

    Aber die Wahrheit muß trotzdem
    immer wieder ausgesprochen werden,
    denn das ist wohl Teil unserer
    Aufgaben in der Zeit.

    Wir sind bei diesem Spiel die Warner und Propheten und es geht
    um Erfahrung welche auf der jeweiligen Entwicklungsstufe gemacht werden muß.

    Würden zb. keine Warner und Wahrheitsverbreiter wirken, könnte
    man ja leicht sagen daß es ja niemand wissen konnte.

    So wie man ein Kind vor der heißen Herdplatte warnt und es einem
    nicht glauben will bis es sich verbrennt.

    Wer nicht hören will muß fühlen!

    Dann gibt es Tränen und darauf folgt die Einsicht!

    Die Tyrannen gehen raffiniert vor.

    Es (man)verhält sich wie bei dem Frosch
    im Kochtopf dessen Wasser sich langsam erwärmt bis es kocht.

    Oder wie bei der Salamitaktik!

    Die Tyrannen sind unsere unbewußten Lehrer welche uns einen
    Spiegel vorsetzen,aber die Meisten
    sind zu feige hineinzuschauen.

    Zu einem Täter gehört immer ein Opfer und wenn die Opfer sogar in der absoluten
    Überzahl sind aber jeder nur an sich denkt, machen sie man den Tätern einfach.

    Wenige herrschen über sehr Viele
    weil sie sich Teilen lassen.

    Teile und herrsche!

    Man fragt sich zu Recht,ob denn
    die Masse total verblödet und naiv ist wenn man sieht wie offensichtlich die Lügen sind.

    Sind sie wirklich so blöd?
    Ist die Manipulation so gut?
    Oder lügen sich die Meisten selbst
    an um die unbequeme Wahrheit nicht ertragen zu müssen?

    Es ist wohl alles zum Teil richtig,
    beim einen mehr dies und beim anderen mehr das.
    Was aber viel mehr wirkt,ist die Angst vor dem Ungewissen und die Angst die scheibare Sicherheit
    zu verlieren.
    Auch die Angst vor der eigenen
    Verantwortung (durch Veränderung),denn wer Macht abgibt
    (zb. durch Wahlen) hat scheinbar auch keine Verantwortung mehr.

  1. Autarquia sagt:

    @fernsehkritik, interessanter link.

    @all: ENDLICH bewiesen. Es gibt parallelwelten!

    wie uns h. köhler beweist: http://www.bundespraesident.de/-,2.658990/Rede-von-Bundespraesident-Hors.htm

  1. Die Offiziellen finden es offenbar lustig uns mit unhaltbaren Behauptungen zu verhöhnen!
    Was physikalisch absolut nicht möglich ist, wird zur offiziellen Wahrheit. Ist ja auch egal, jetzt wurde man ja ohnehin schon überführt....


    Redpill Community

  1. freethinker sagt:

    Genau wie beim Reichstagsbrandt, wo die Faschisten unter Hitler den Reichstag in Brandt gesetzt hatten und einen geistig Behinderten hinter das Gebäude legten, den sie später für den Brandt verantwortlich machten und erschossen hatten; haben die Verbrecher, das Chenny-Bush Regime also, die Flugzeuge ins WTC lenken lassen und Bin Laden und seine Kumpels aus den Höhlen Afghanistans verantwortlich gemacht.

    Diese US-Regierung hat sich mit diesem Anschlag eindeutig als faschistisch geoutet und wird von dem US-Helden und Friedensnobelpreisträger Obama gedeckt.

    Diese ganze verlogene, kaputte Story, diese Geschichte die sich wie ein Witz anhört und von keiner Person, die sich mit den Tatbeständen beschäftigt hat, Glauben geschenkt wird, muss endlich durch ein ordentliches Gerichtsverfahren abgeschlossen werden.

  1. chris321 sagt:

    Auch ein interessanter Clip:

    http://www.youtube.com/watch?v=LUE3WeLm2_w

    Am Freitag sagte mir ein Glasfachmann, dass es ein Problem ist, wenn man Isoliergläser, also die klassischen Doppelglasscheiben mit Luft dazwischen, welche im Tal produziert wurden in den Bergen installiert. Nicht nur die Montage, schon der Transport über die Berge ist ein Problem. Ab einer bestimmten Höhe platzen die Scheiben, weil der Luftdruck in den Scheiben und ausserhalb so stark variiert. Ich wollte das gar nicht glauben. Er sagte: In Fällen in denen so ein Transport ansteht, gibt es spezielle Isolierglasscheiben mit Ventil und während der Fahrt muss man da einen Druckausgleich machen. In anderen Fällen, wo in den Bergen nicht zu hoch installiert wird, bekommt die Isolierglasfirma VORHER die Information in welcher Höhe die Scheibe installiert wird und dementsprechend wird der Druck schon bei der Produktion darauf eingestellt.

    Das stellt für mich als Fluglaien dennoch 2 Fragen:
    a) Der Sturzflug, den die Maschine da gemacht hat nach der Darstellung 8:55 - 9:03 ist ja heftig: Von 33.000 Feet runter auf 0. Wie ist denn das dann mit dem Druckausgleich und zum anderen hört man doch von Kampfflugzeugen, dass die Piloten solche Spezialkleidung haben die Gegendruck aufbaut und diese Kampfflieger machen eine Spezialausbildung durch und sind topfit. Wir kennen ausserdem, dass uns die Ohren im Flugzeug zu gehen und wenn ich mich richtig erinnere, dann geht das normale Flugzeug schon eine halbe Stunde vorher in den Landeanflug. Hält also ein Laie und damit meine ich auch den angeblichen Terrorpiloten, der ja kein Profi war diesen Sturzflug überhaupt aus ohne z.B. ohnmächtig zu werden? Oder ist das bei 8 Minuten normal und gut verträglich?

    b) Die Luftdichte ist also unten grösser was dann das Flugzeug ausbremst, aber auch das Material wird ja nicht allein durch den Luftwiderstand, sondern auch durch den enorm schnellen Druckunterschied zusätzlich strapaziert oder spielt das keine Rolle? Wird also der Druckunterschied problemlos ausgeglichen?

  1. nanook sagt:

    Ein sehr interessanter Artikel, aus dieser Sichtweise wurde nach meinen Kenntnissen noch nicht berichtet.
    Vielen Dank Freeman, mach weiter so!

  1. Bald wird ein Anzweifeln der offiziellen Version des 11. Sept. genauso verboten werden, wie die offizielle Darstellung des Holocaust oder die "Völkermorde" in jüngsten Balkankriegen (Srebjeniza und Co.) Auch das "Friedenspojekt" EU wird auch bald zur Religion erhoben werden.

    Es ist ein Verbrechen, dass man diese "Vorgänge" am 11.9.2001 nicht noch einmal gründlich untersucht.

  1. metalfist616 sagt:

    hi

    ich spar es mir jetzt, diesen ganzen scheiss zu lesen!

    ich habe aus interesse heute mal in wiki geschaut, wegen meinem neuen video, wie schnell die flugzeuge offiziell waren, und man findet KEINE angaben dazu!

    ich weiss nur, dass die flugzeuge auf ca 10 bis 15 km höhe maximal ~850kmh erreichen könnten, bei geringerer höhe wird die luft zu dick
    die frage ist also wie sollen diese alleskönner nicht piloten die maschienen bei voller geschwindigkeit auf so ein kleines ziel gelenkt haben?! das ist schliesslich kein landeanflug, bei dem geschwindikeit weggenommen wird ?!

    und das versteh sogar ich "idiot" mit meinem laienwissen!

    ich lass es euch wissen wenn mein neues arschriecher video fertig ist ;)

  1. nanook sagt:

    Nachtrag:

    Ich habe mir gerade auf dem Allmy Forum sagen lassen das die Fluggeschwindigkeiten nicht stimmen.
    Daraufhin habe ich hier http://www.fliegerweb.com/airliner/flugzeuge/lexikon.php?show=lexikon-561
    selbst nachgeschaut um es zu überprüfen. Jetzt muss ich sagen das es stimmt, die höchste Geschwindigkeit der Boeing 767 in Bodennähe beträgt 914 km/h.
    Hmmm, irgendwas ist jetzt faul....

  1. chris321 sagt:

    >>"Es wird nix passieren auch wenn alles rauskommt"
    ... SORRY, wir befinden uns nicht in einem Gerichtsprozess sondern in einem "BEWUßTSEINSPROZESS"<<

    Schweinegrippe: Ist Euch aufgefallen, dass die Information der möglichen Nebenwirkungen bei der Impfung sehr schnell in der ganzen Bevölkerung angekommen ist? Und das, wenn man es mit 911 vergleicht, in sehr kurzer Zeit. Warum?

    Ich erinnere mich zurück an die Zeit von 911 und dass es gleichzeitig diesen Krieg zwischen Hutu und Tutsi gab mit 100.000den von Toten. Ich habe mich damals sehr aufgeregt, dass die Leute wegen 3000 Opfern so ein weltweites Geheule veranstalteten und gleichzeitig mit einem Schluchzer genauso viele Leute in Afrika durch "Terrorisierung" starben. Das bewegte aber die Welt damals nicht, das war ihnen auf gut Deutsch gesagt Sch.... egal!

    Wie kommt so etwas? Es hat wohl mit Identifizierung und Egoismus zu tun. Mit den Hutu und Tutsis identifizierte sich keiner, wer ist das schon, irgendwelche Buschleute oder so. Diese Menschen sind Menschen, aber in unserer Welt die Menschen 3. Klasse in 3-Weltländern. Das Motto: Was schert uns das!

    Die USA, damit identifiziert sich der Deutsche, der jeden Abend in der Tagesschau die Neuigkeiten aus Deutschland, dann USA, dann Israel und dann Sport und Wetter erfährt schon deutlich mehr. Wir sind darauf regelrecht abgerichtet.

    Und bzgl. dem Egoismus: Es könnte uns ja auch passieren. Was passiert MIR? Beim Krieg in Afrika, da sagt sich jeder: Das ist weit weg, hat keine Auswirkungen auf mich, betrifft mich nicht.

    Aber 911 und erst recht die Impfung, ja das betrifft ja MICH, im Falle der Impfung sogar mich ganz persönlich. Die wollen in MEINEN corpus sanus was reinspritzen und da muss ich mich doch genau informieren. Wer weiss, vielleicht ist es ja für mich schädlich.

    Der Mehrheit der Bevölkerung ist es völlig egal, wenn Leuten mit denen sie sich nicht identifizieren und deren Schicksal keine offensichtliche Rückkopplung auf sie selber hat viel Unheil geschieht. Wenn aber die Chance, dass es sie selber betreffen könnte gross ist, dann werden die Gehirnzellen munter.

    Wie ist es denn damals bei den NAZIs und den KZs gewesen. Wie war es denn möglich, dass dies alles unter den Augen der Bevölkerung geschah und alle eifrig wegschauten und ganz anderen Problemen ihre Aufmerksamkeit widmeten?

    Und so dürft Ihr das auch mit 911 verstehen. Wenn das Thema auch noch als "heisses Eisen" gehandelt wird, dann kommt die grosse Feigheit dazu. Ist Wahrheit oder Moral es "wert Kopf und Kragen zu riskieren"? Ist es wert schräg angeschaut oder ausgelacht zu werden? Egoismus, auch in Form psychischer Belastung. Halte ICH dem Druck stand, wieviel ist MIR die Wahrheit wert? Welche WERTE habe ich überhaupt? Sind die in erster Linie materieller Natur? Machen mich "Brot und Spiele" glücklich oder kann ich auch etwas weiter, über meinen eigenen Tellerrand hinaus denken. Kann ich mir also vorstellen, dass Geschehen auch weitreichend Konsequenzen nach sich ziehen?

    Wart Ihr schon in Ländern, in denen Korruption ganz normal ist? Stellt Euch mal vor, dass die Elite genauso denkt und handelt. Das ist für die ganz normal. Wenn man in einer korrupten Struktur davon ausgeht, dass "der Deal vermittelbar und umsetzbar" ist, dann fragt sich doch keiner von denen ob es "wahr bzw. allzu realistisch" ist. Wenn also jene, welche das Sagen haben korrupt sind und jene, welche nicht das Sagen haben in ihren eigenen täglichen Problemchen (morgen ist ein Fussballspiel) aufgehen, was erwartet Ihr dann als GESAMTERGEBNIS? Die grosse Aufklärung?

    Denkt mal scharf nach, warum die "US-Regierung" neuerdings osteuropäische Länder wie z.B. Georgien, Ukraine, Polen, Baltikum so lieben und ein Land wie Deutschland mit einem Verfassungsgericht, das z.B. den Einsatz von Militär im Inneren abwehrt gar nicht mehr. Um ein System zu unterwandern, braucht es bestimmte Strukturen und die einen Länder bieten dafür eine gute Plattform, die anderen eine schlechte.

  1. toni toca sagt:

    http://www.pentagonstrike.co.uk/pentagon_ge.swf

  1. BlueEvil sagt:

    Beides ist wichtig!

    1. Die Aussagen der Regierung der USA und ihrer Behörden zu 9/11.
    2. Die Hypothesen über einen militärischen Flugkörper und dem Einsatz von Thermat.

    Zu 1.
    Wenn zugegeben würde, daß die Aussagen nicht stimmen:
    - Wo ist die richtige Blackbox?
    - Wer hat diese Daten ermittelt?
    - Warum gab man diese Werte an?

    Wenn die Aussagen zu den Flugleistungen Wahr sind (Beweismaterial, Zeugenaussagen und Berechnungen):
    - Was flog wirklich in die WTC-Türme und das Pentagon?
    - Wie entstanden die Filmaufnahmen?

    Zu 2.
    Wenn die Gebäude nur mittels militärischer Unterstützung zerstört werden konnten:
    - Von wo wurde der Flugkörper gestartet und welche Flugleistungen hat dieser Typ?
    - Von wem stammt das Thermat und wer ist für dessen Einsatz verantwortlich?

    -----------------------------------

    Es ist anzunehmen, daß die Türme durch massiven und geplantem Einsatz von Sprengstoff sowie Boden-Boden-Raketen (strategisch Land/See) zerstört wurden. Dies wäre mehrfacher Mord seitens der Regierung, an dem sich das Militär wissentlich beteiligt haben mußte.

    Die Dinge sind nicht immer das, was sie zu sein scheinen! Was wäre, wenn es einen noch viel weiter gehenden Plan gab? Wenn man durch die Wirren des Krieges und weiterer "Inside-Jobs" (z.B. Schweinegrippe) und "False-Flag"-Aktionen schon 2001 die ganze USA unter direkter Kontrolle des Militärs bringen wollte?
    Dann wären die Lügen nur sehr Wenigen aufgefallen und diese hätte man mit entsprechenden Druckmitteln kontrolliert. Entweder gab es Widerstand in den eigenen Reihen oder die Praxis entsprach nicht der Theorie :-)

    Ich erinnere hier nur an "Vaterland" (Fiktives Deutschland des Jahres 1964, das den Zweiten Weltkrieg gewonnen hat.)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Vaterland_%28Roman%29

    -----------------------------------

    Dem "konditionierten TV-Konsumenten" ist es nicht wichtig, ob gelogen wurde und was die Wahrheit ist. Diese Menschen sehen nur, welche unmittelbaren Auswirkungen es auf ihr direktes Umfeld hat. Mit entsprechenden Scheuklappen erst einmal keine!
    Einige wissen ja auch nicht von "WTC 7". Da Wissenschaftler nun das Thema aufgreifen (Freier Fall, Explosion, 45° Schnitt, Temperaturen), würde die Schlußfolgerung daraus in die tiefsten Tiefen des Kaninchenbaus führen. Also läßt der Laie "Fünfe gerade sein" und geht wieder seinem Alltag nach.

    Den Konstrukteuren der offiziell geltenden Theorie zu 9/11 sowie den Intellektuellen unserer Gesellschaft muß man auf Augenhöhe begegnen, wenn man dies als "False-Flag" und "Inside-Job" entlarven will. Und das hat zur Konsequenz, daß primär die vorgelegten angeblichen Beweise mittels Logik und Naturgesetzen zu widerlegen sind!

    Die Annahme, daß es gar keine Flugzeuge waren, sondern militärische Flugkörper ist zwar
    naheliegend, birgt jedoch Probleme in der Beweisführung. Wenn man belegen kann, daß einige Live-Aufnahmen ein Fake sind, ist es auch bei anderen Videos möglich.
    Auch wenn es physikalisch unmöglich ist, daß ein Aluminium-Rumpf unversehrt mehrere Tonnen Stahl durchschlägt ;-)

    @ Freeman:
    Die Bildmontage der "Überschall-Boeing" alias "Amerikanisches Pendant zur Concorde"
    hat was ;-)


    DU BIST MENSCH - WIR SIND DAS VOLK

  1. Hallo Freeman
    Entschuldige, wo kommt den die Kacke von NTSB jetzt plötzlich her?
    Wir werden vom System nach wie vor für dumm verkauft und an der Nase herumgeführt. Diese ganzen Aktionen dienen nur der Ablenkung und die VTler sind dann wieder für lange Zeit beschäftigt.
    Für mich ist mittlerweile klar, dass Irak und Afgahnistan nur Sündenböcke sind. Das primäre Ziel von 911 war die Vernichtung der Akten zum ENRON-Prozess.
    99 % der Bevölkerung haben das Geldsystem mit Zins und Zinseszins noch nicht begriffen. Nur mit der Vernichtung von enormen Guthaben kann das System weiter überleben.
    911 wird auf keinen Fall aufgeklärt. Leider.

  1. darius sagt:

    Die Amis können wohl die Luftdichte auf Meereshöhe knallhart mit hoher geschwindigkeit durchrasen.
    sie haben einen Turbo dabei,der was die Luft dichter wird,der Turbo stärker arbeitet.Daniel Düsentrieb heisst der entwickler.

  1. Freeman sagt:

    Die Angaben der NTSB kommen nicht jetzt zum Vorschein sondern sind schon seit mindestens 2004 bekannt, sie wurde nur unter Insidern kritisch analysiert und diskutiert und nicht in der Öffentlichkeit.

    Es ist unerherblich was irgendein "Lexikon" oder wer immer für eine max. Geschwindigkeit für eine 767 angibt, sondern nur was der Hersteller Boeing sagt, und das sind 360 Knoten. Kann man in jedem Simulator nachprüfen, denn ab dort geht der Geschwindigkeitsmesser in den roten Bereich und die Warnsignale gehen an.

    Ausserdem geht es um die Geschwindigkeit in der Luft. Viele verwechseln Geschwindigkeit über Boden mit der in der Luft. Als Fallschirmspringer bewegt man sich mit über 200 km/h in der Luft aber über Boden also horizontal nur mit 1 km/h.

    Wer behauptet eine Linienmaschine kann 1'000 km/h auf Meereshöhe fliegen hat null Ahnung oder lügt. Wieso müssen sie auf 10 Kilometer steigen? Weil die Aussicht so schön da oben ist?

  1. ostsachse sagt:

    anderes Thema:

    Chemtrails

    http://www.n-tv.de/wissen/weltall/Schwefel-soll-Erwaermung-stoppen-article581779.html


    Wird jetzt offen darüber nachgedacht?

  1. metalfist616 sagt:

    oh schon 41 kommies, ob dann überhaupt noch jemand meinen liest?!

    wie gestern fett angekündigt, hier der ULTIMATIVE BEWEIS, dass es flugzeuge gab am 11 september in new york!

    auf deutsch
    http://www.youtube.com/watch?v=EcuwwYXIDW0
    und auf englisch unten als videoantwort! wollte keine nervigen untertitel machen!

    viel SPASS (nein es ist nicht ausversehen in commedy gelandet)

    die besten grüsse aus dford!
    mart-kos

  1. HomerSimpson sagt:

    @QWERTZ: Also ich musste feststellen, dass die Masse NIX weiß. Und es der Masse eigentlich auch scheiß egal ist, solange es ihnen einigermaßen gut geht. Man hört nur so Sachen wie: "Da kann man eh nix dagegen machen", "Was wollen wir schon ändern" etc.

    Viele glauben einem auch nicht, oder wollen einem nicht glauben. Und an der Finanzkrise sind laut der Masse nicht die USA schuld, sondern die Bänker an sich.

    Ich finde die Methode von Freeman schon sinnvoller, da man mit dieser das Weltbild der "Ungläubigen" :) ankratzen kann. Und sie kommen vielleicht selber drauf, mal darüber nachzudenken und Fragen zu stellen. Das ist denke ich das, was man erreichen sollte.

    Wenn man den Leuten was von irgendwelchen Raketen erzählt, die ins Pentagon etc. geschossen wurde, da wird man aber SOFORT blöd angeschaut und als Verschwörungstheoretiker und Spinner abgestempelt... Und damit hat man das Ziel verfehlt, ja sogar ehr das Gegenteil bewirkt!

    Also: Offizielle "Fakten" widerlegen, die Leute drauf aufmerksam machen und sie selber nachdenken lassen...

  1. HomerSimpson sagt:

    @toni toca: Danke, sehr cooler Link! Kannte ich noch nicht! Aber da kann man schon ehr von einem Raketeneinschlag sprechen...

  1. Weiter so, Freeman!

    Dass die 510 Knoten Anfluggeschwindigkeit Blödsinn sind, haben sie sehr eingehend dargestellt und den Senior Engineer, Daniel Bower, damit zum Trottel erklärt. Soweit OK.

    Aber selbst wenn es Fotos geben sollte, auf denen dokumentiert ist, wie die Cruise Missile im Pentagon einschlägt, werden die Amis niemals zugeben, daß sie selber hinter den Terroranschlägen stecken.

    Dass sie es gewesen sind, und nicht Bin Laden mit seinen 40 Räubern, steht für jeden, der einigermaßen Verstand besitzt, außer jeden Zweifel.

  1. Nelson sagt:

    Ihr müsst einfach das ganze Bild verstehen. Schaut euch doch einfach mal dieses Video an.

    http://www.youtube.com/watch?v=7nD7dbkkBIA

    Rockefeller Reveals 9/11 FRAUD to Aaron Russo

    Aaron Russo ist übrigens Jude, und ich halte ihn für einen Helden. Soviel zum Antisemitismus-Vorwurf gegen die Wahrheitsbewegung.

    Gruss NH

  1. El. sagt:

    Ein Lügner muss gutes Gedächtnis haben

    das sagt ein Sprichwort.

    Das reicht aber nicht, er muss auch gut Physik kennen, und das klappt bei vielen Verbrecher doch nicht. "911" ist da keine Ausnahme. Die Menschen haben kaum Ahnung von der Physik, dann können sie immer doch betrogen werden.

  1. HomerSimpson sagt:

    Ich habe mich vor Jahren schon einmal mit meinem damaligen Arbeitskollegen über 9/11 unterhalten. Damals haben wir etwas "Witziges" festgestellt:

    *Achtung: Verschwörungstheorie Beginn*
    Am 11.09.01 kamen beim Absturz aller 4 Flugzeuge insgesamt 265 Menschen ums Leben. Gut 2 Monate danach stürzte ein Flugzeug in Queens, NY ab, bei dem ebenfalls 265 Menschen das Leben verloren haben...

    11. September 01
    Flug XY (Passagiere, Personen der Crew, mutmaßliche Entführer=Opfer gesamt)
    -----------------------
    Flug AA 11 (76, 11, 5=92) Quelle
    Flug UA 175 (51, 9, 5=65) Quelle
    American-Airlines-Flug 77 (53,6,5=64) Quelle
    United-Airlines-Flug 93 (33, 7, 4=44) Quelle

    Insgesamt 265 Tote Quelle

    12. November 01
    Flug XY (Opfer im Flugzeug, Opfer am Boden=Opfer gesamt)
    -----------------------
    American-Airlines-Flug 587 (260, 5=265) Quelle

    *Verschwörungstheorie Ende*

  1. Nochmal meine Frage dazu. Zu welchem Zweck behauptet die NTSB aber die Maschine sei mit dieser Geschwindigkeit in dem Turm geflogen? Was macht es auch ob da nun mit 510 Knoten wlche die Maschine nicht hätte erreichen können, oder mit 360 Knoten rein geflogen wurde, warum wird diese Behauptung überhaupt aufgestellt von der NTSB? Was haben die davon solche Behauptung aufzustellen die man schnell wiederlegen kann da eine Verkehrsmaschine keine solche Geschwindigkeit in dieser Höhe erreichen kann da sie sich dann selber zerstören würde. Der Turm wurde getroffen und stark beschädigt das steht ja ausser Frage, was aber hätten dann, selbst wenn es möglich wäre, diese 510 Knoten mehr anrichten sollen an Schaden wie die tatsächlichen 360 Knoten??
    Ich verstehe einfach nicht warum die NTSB das sagt wo sie wissen müssten das diese Aussage so oder so keinen Sinn ergibt sie sich selber höchsten unglaubwürdig machen damit. Wo liegt der Sinn dann in solch einer Feststellung von denen?

  1. Freeman sagt:

    Diese Frage musst du nicht uns stellen sondern der NTSB. Nur sie kann sie beantworten. Alles andere ist Spekulation. Wie zum Beispiel diese Möglichket, der Grund könnte sein um auf diesen Weg die Absurdität der offiziellen Regierungsgeschichte von Bush/Cheney zu zeigen ohne es wirklich direkt zu sagen.

  1. Die Geschwindigkeit im Schallgeschwindigkeitsbereich, die da von irgend einem Team von "Wissenschaftlern" ermittelt und angegeben wurde mag ja stimmen, nur eben nicht die Tatsache, dass es sich um eine Boing 767 handelte. Wenn es Marschflugkörper waren stimmen diese Werte recht gut überein. Da andererseits sowieso niemand in der Lage ist, im Nachhinein feststellen zu können, was es war, ist es doch der amerikanischen Regierung bzw den Vertuschern der ganzen Sauerei völlig egal, was da draußen einer denkt, Hauptsache Ziel erreicht!

  1. "Nochmal meine Frage dazu. Zu welchem Zweck behauptet die NTSB aber die Maschine sei mit dieser Geschwindigkeit in dem Turm geflogen? Was macht es auch ob da nun mit 510 Knoten wlche die Maschine nicht hätte erreichen können, oder mit 360 Knoten rein geflogen wurde, warum wird diese Behauptung überhaupt aufgestellt von der NTSB?" (Zitat Ende)

    Zumindest NIST hatte etwas davon: je höher die Geschwindigkeit, desto höher die Schäden. NIST behauptet ja, dass im Südturm mehr Pfeiler beschädigt wurden, als im Nordturm, obwohl der Nordturm zentral getroffen wurde. NIST brauchte die hohe Geschwindigkeit, um den Einsturz des Südturm zu rechtfertigen. Denn die hohe kinetische Energie habe ja nicht nur mehr Pfeiler zerstört als im Nordturm, sondern auch mehr Brandschutz von den Pfeilern "gesprengt". Und laut NIST stürzten die Gebäude aufgrund von drei Faktoren zusammen: 1.Schäden an tragenden Elementen durch den Einschlag 2.Entfernung des Brandschutzes durch den Einschlag 3.der Brand selbst
    In Bezug auf Punkt 1 und 2 gilt also für Vertreter der offiziellen Version: je höher die Geschwindigkeit, desto höher die kinetische Energie, desto plausibler das Einsturz-Szenario.
    Dass und wie die Türme einstürzten, darüber gab es von Anfang an Debatten, viele stellten das in Frage. Die Geschwindigkeit der Flugzeuge stellte niemand in Frage. Wäre zumindest eine plausible Erklärung, aber vielleicht gibt es auch andere Gründe. Freeman hat Recht, das ist alles nur Spekulation.

  1. @ Terrorexperte:

    Kinetische Energie? Je schneller das Flugzeug desto höher die Zerstörung an den Türmen?

    Wenn, dann muss es heißten: "Je schneller die Flugzeuge, desto größer die Beschädigung am Flugzeug selber" da die Türme logischer Weise ebenfalls in Bewegung sind. Nicht vom Standpunkt der Menschen die neben dem Turm stehen, aber vom Standpunkt der Piloten, da die Türme sich ebenfalls auf die Flugzeuge zubewegen. Daher würden die Flugzeuge, wenn es denn welche gegeben haben sollte, einfach platt wie ne Flunder an der Fassade davor klatschen. :-)

  1. Haniel sagt:

    Zitat:"Aber ich denke das (daß) Menschen noch sensibler für die Wahrheit werden, wenn man Tatsachen mit eigenen Augen erkennen kann, anstatt sich nur auf "Fachleute" wie Piloten oder Ingenieure etc. verlassen muss, da es mit genauem hinschauen jeder selbst erkenne kann."

    Ihr liegt alle falsch, mein Nachbar, er ist promovierter Pädagoge im Ruhestand, war 2007 am Ground Zero, und er hat alles so gesehen, wie es in den Medien berichtet wurde. Also ist die Verschwörungstheorie falsch! Seine klare Erkenntnis:"Was Du da sagst, kann nicht richtig sein, denn sonst würde es ja im Lokalblatt (!) stehen".

    Seht Ihr, was meine Aufklärung bewirkt hat?



    Zitat:"Bald wird ein Anzweifeln der offiziellen Version des 11. Sept. genauso verboten werden, wie die offizielle Darstellung des Holo... oder die "Völkermorde..."

    Auch der hier erwähnte Reichstagsbrand gehört dazu. Es gibt einen Überweisungsbeleg von der BASF an die NSD.. bezüglich erfolgreicher Ausführung des Brandes..
    Alle wesentlichen "Architekten" des "modernen Europa" kommen aus der Führungsriege dieses Kartells, wie z.B: Augstein, Kohl
    .

  1. @ Fernsehkritik

    Ja nee, ist klar. Je schneller ein Objekt in ein Gebäude rast, desto weniger Schäden trägt das Gebäude davon. Wo hast du solche Physik gelernt?

  1. thehealer sagt:

    Ich habe einen Film der die These, dass ein Global Hawk (Marschflugkörper der sehr schnell, sehr leise ist und vom Radar kaum zu orten) ins Pentagon eingeschlagen ist, ziemlich glaubhaft darstellt. Kann ich gerne zur Verfügung stellen.
    Dann habe ich in einem Film gesehen, der gezeigt hat, dass die offiziellen Filmdokumente über die Einschläge der Flugzeuge in die beiden Türme bearbeitet wurden. Speziell bei den Explosionen. Diesen habe ich nicht, könnte aber noch im Netz sein.
    Dann habe ich gehört oder gelesen (bei dir Freeman??), dass ein normales Passagierflugzeug keine solchen Flugmanöver fliegen kann, wie die Flugobjekte, welche in die Häuser geflogen sind, dass eine Fly by wire Steuerung dieses verhindern würde.
    Meine eigene Theorie war schon immer, dass es sich um ferngelenkte, ferngesteuerte Flugobjekte gehandelt haben muss. Mir war erstens nicht klar, wie jemand unter solch einem Druck eine Maschine, bei diesem Tempo in dieses Briefmarkengroße Ziel fliegen konnte und das gleich zweimal hintereinander und zweitens mittels Flugmanöver für die die Flugzeuge nicht vorgesehen waren. Eigentlich ist es egal, weil wir wissen dass wir Beschissen werden. Nei richtige ist, wir bescheißen uns selbst, weil alles was da draußen passiert sind lediglich holographische Projektionen meiner selbst im Außen. Nein ich nehme keine Drogen, dass ist Stand der Physik (Die Entstehung der Realität von Jörg Starkmut ist ein sehr gutes Buch) Viel wichtiger ist für mich WIE wir darauf reagieren. Das es nicht so war, wie offiziell kundgetan ist wohl mittlerweile jedem klar. Fast jedem.

    Lasst uns brauchbare Vorschläge konzentrieren. Wenn alles was passiert, die Summe meiner Gedanken ist, muss ich genau da anfangen. Bei meinen Gedanken. Und vor allem den unbewussten. Das machst DU FREEMANN für uns in dem du uns zeigst was wir nicht sehen wollen oder sehen wollten. Es ist Zeit. DANKE dafür. Den nächsten Schritt machen wir zusammen, wer meint dass jetzt Zeit für den Wandel ist.

    Wann ist das nächste ASR Treffen nähe Berlin?

    in Licht

    Sean the Healer

  1. Hallo Terrorexperte. Ein Hinweis von mir mit einer Beleidigung zu begegnen zeugt mehr von welchem Lager Du stammst.

    Aber vielleicht bist Du ja intelligenter als Newton, und ich meine jetzt nicht die Olivia sondern den Sir Isaac.

    Lies mir von den Lippen wenn ich nun das dritte Newtonsche Gesetz zitiere:

    Das dritte Prinzip ist das Wechselwirkungsprinzip:
    „Kräfte treten immer paarweise auf. Übt ein Körper A auf einen anderen Körper B eine Kraft aus (actio), so wirkt eine gleich große, aber entgegen gerichtete Kraft von Körper B auf Körper A (reactio).“

    Lateinischer Originaltext: „Lex III. Actioni contrariam semper et aequalem esse reactionem: sive corporum duorum actiones is se mutuo semper esse aequales et in partes contrarias dirigi.“

    Zitat ENDE

  1. Hotzenplotz sagt:

    Ja - auch ein sehr interessanter Bericht von Freeman.

    Aber egal wie schnell die Flugzeuge, wenn es denn welche gewesen sein sollen, nun geflogen sind - für mich ist das absolute "Ass im Ärmel" der Herr Dr. Niel Harrit.
    Er wies das Vorhandensein von Nanothermit im Staub der WTC´s nach.
    Für mich keine Frage mehr - hier wurde medienwirksam ein Feuerwerk bzw. drei Sprengungen vorgenommen. (Wobei die dritte Sprengung - WTC7 - nicht so spektakulär war.)

    Die Flugzeuge waren dafür nur der vermeintliche Funke an der schon lange brennenden Lunte.

    +++++++

    Fragt doch mal eure Mitmenschen,

    ...warum an vielen Bildern vom Ground Zero Stahlträger mit schrägen Schnittkanten zu erkennen sind?

    ... warum noch Wochen nach dem Einsturz massive Ansammlungen von geschmolzenen Stahl/Eisen (Pools of molten steel) unter den Trümmern gefunden wurden, wobei von der Feuerwehr immer noch enorm viel Wasser auf und in die Trümmer verteilt wurde?

    ... wie es sein kann, dass ein Bürofeuer am Einschlagsort des WTC so heiß brennt, das angeblich Stahl schmilzt, aber trotzdem Menschen im Gebäude an genau dieser Einschlagsstelle stehen und winken bzw. sich bemerkbar machen?

    ...ein Stahlbetongebäude in "free fall speed" in sich zusammensackt ohne erkennbaren Widerstand von Gebäudestruktur selbst?

    ...wieso die Medien davon berichten, dass die Lobby der beiden WTC´s durch explodierendes Flugbenzin (Jet Fuel), welches durch die Fahlstuhlschächte nach unten gelaufen sein soll, zerstört wurden, wo doch die Fahrstuhlschächte überhaupt nicht bis in die betreffenden Etagen reichten? (Keine physische Verbindung zu den Explosionsorten von der Einschlagsebene zu den lokalen Aufzügen in der Lobby!)

    ...warum der Beton (aus dem Stahlbeton) durch den (angeblich) einfachen Einsturz regelrecht pulverisiert wurde?

    ...warum stundenlang keine Militärmaschine (Abfangjäger) am Himmel zu sehen war? (google: Alarmrotte)

    ...wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, eine der hochgerüstesten Militärmächte mit Teppichmessern und Verkehrsmaschinen auf eigenen Gebiet angreifen zu können und tatsächlich enormen Schaden anzurichten??

    ...was günstiger ist - eine Totalsanierung zweier Gebäude bezüglich Asbest in der Gebäudesubstanz oder deren Abriss?

    So long.

  1. HomerSimpson sagt:

    @freemind, bzw. @all:

    Ich habe jetzt gehört, dass die gezeigten Bilder in dem "September Clues" Video (http://video.google.de/videoplay?docid=-6407548186293238834&hl=de&emb=1#) nicht der Wahrheit entsprechen und mittels genau dieser modernen Technik wie in dem Video angesprochen, manipuliert sind. Hat da jemand nähere Infos, bzw. kennt ihr Websites wo ich das nachlesen kann?

    Aber eine Sache konnte ich schon verifizieren. Und zwar das mit dem Kontrast. Anfangs sah man noch einen blauen Himmel, dann wird es immer greller. Liegt das an der Sonne? Hab von 9/11 nen knapp 2 Stündigen Mitschnitt von CNN...

  1. wer gut englisch versteht, wird hier einige erklärungen gut erleutert bekommen:

    http://www.youtube.com/watch?v=KdjgtBj_HwM

    ...und noch was für die "augen"
    schreckliche zahlen, nur möglich da FIAT-money, nur möglich durch 9/11 !!

    http://costofwar.com/

  1. El. sagt:

    Siegen lernen

    @Haniel: "Also ist die Verschwörungstheorie falsch! Seine klare Erkenntnis:"Was Du da sagst, kann nicht richtig sein, denn sonst würde es ja im Lokalblatt (!) stehen".

    Seht Ihr, was meine Aufklärung bewirkt hat? "

    Das war richtig süss. Über die kopernikanische Häresie stand Jahrhunderte auch nichts. und dass die deutsche Demokratie von CIA kreiert wurde auch nicht.

    Aber mein Nachbar ging noch weiter:
    "Lassen Sie das, ich werde das so wie so nicht verstehen.", es ging um Finanzfragen.

    Und das gilt für die absolute schweigende demokratische siegreiche (in Wahlen) Mehrheit. Kann die Mehrheit überhaupt die einfachen Fragen stellen ? Die von den Einfachsten ?

    Ich glaube, wir werden krepieren, weil wir zu feige waren, die einfachen Fragen zu stellen.

  1. "Hallo Terrorexperte. Ein Hinweis von mir mit einer Beleidigung zu begegnen zeugt mehr von welchem Lager Du stammst."

    So, aus welchen "Lager" stamme ich denn? Und was soll daran beleidigend sein, wenn ich frage, wo du solche Physik gelernt hast? Denn mit Newton hat das eben nichts zu tun, wie dein vorhergehender Kommentar aufgezeigt hat.

    Wenn eine Kugel mit 500 km/h in eine Wand einschlägt, dann trägt sie natürlich größere Deformationen davon, als eine Kugel, die nur mit 100 km/h in eine Wand einschlägt. Aber in welchem Fall wird das in der Wand entstandene Loch größer bzw. tiefer sein? Deinen Aussagen in Bezug auf die Flugzeuge und das WTC zufolge kann man schließen, dass du der Auffassung bist, die 100 km/h schnelle Kugel würde ein größeres Loch produzieren. Was das mit Newton zu tun haben soll, ist mir allerdings ein Rätsel.

  1. hihi,. Terror "experte" lasse ich mal lieber weg,..

    Frag mal in irgend einer Grundschule nach, ob man Dir das dritte newtonsche Gesetz erklären kann,.. ENDE :-))

  1. HomerSimpson sagt:

    Vielleicht bin ich jetzt auch zu blöd, aber eurer Physikdiskussion kann ich nicht wirklich folgen. Bin aber auch kein Physikgenie :D

    Wenn ich aber das 3. Gesetz von diesem Newton richtig verstanden habe, meint er, dass wenn ich eine Aktion mit Körper A auf den Körper B ausübe, dann wirkt eine gleich große, aber entgegen gesetzte, Kraft von Körper B auf Körper A. Das würde ich jetzt so interpretieren, dass wenn ich 2 Körper habe (einen fest im Raum), die aus denselben Materialien bestehen und ich den losen Körper mit einem gewissen Kraftaufwand auf den festen werfe, so hätte ich an beiden denselben Schaden, da der feste Körper die gleiche Kraft auch auf den geworfenen ausübt.

    Oder?!

    Aber wenn ich 2 Körper habe, die aus unterschiedlichen Materialien bestehen, dann muss ich dem „Terrorexperten“ schon recht geben. Ich richte mehr Schaden an, wenn ich mehr Energie aufwende.

  1. Christian sagt:

    Ich habe gerade nur mal aus Spaß eine Video Aufnahme des WTC Crashes genommen, aufgrund der Maße des WTC die ungefaire Flugstrecke berechnet die Zeit gestoppt und alles ausgerechnet. Und siehe da das Flugzeug hat eine Geschwindigkeit von ca 163 m/s, 586 km/h oder 316 Knoten. Ich habe nur ungefair gerechnet und viel gerundet aber man kommt niemals auf die besagten 510 Knoten. Das ist alles nur ungefair wenn jmd. nen gutes video bearbeitungsprog. hat und sich damit auskennt kann er es ja mal selber ausrechnen wäre gespannt auf eure Ergebnisse...

  1. @ Homer,..

    Hier ist der Zusammenhang zwischen bewegten Körpern erklärt.

    http://www.youtube.com/watch?v=B9llgS8EDtk&feature=player_embedded

    Ansonsten kann ja jeder seine eigene Meinung haben (auch wenn ich gewisse Dinge nicht mit Meinung, sondern mit Tatsachen bezeichnen möchte).

    Schließlich möchte ich keinen "bekehren". Meine Kommentare dienen nur der Horizonterweiterung. Und wer sich dagegen verschießen will kann es auch tun. Es gibt genug Beweggründe, genug Trolls und sonstige unterschiedliche User. Und ich habe weder die Zeit noch die Lust zu diskutieren. Nur, deine Antwort bzw. deine Bemerkung sagt und zeigt mir, das auch Du ein paar Zusammenhänge nicht kennst, oder nicht kennen willst. Daher habe ich noch mal geantwortet. Aber dabei möchte ich es auch belassen.

    Herzliche Grüße

  1. zen sagt:

    hier weitere beweise:

    Congressman Brad Sherman admits explosives
    found in dust of World Trade Center

    Published on 11-10-2009 Email To Friend Print Version
    By Ed Brotherton - BLN Contributing Writer


    I have written an article for your knowledge and distribution as you deem fit about my dealings with Congressman’s Brad Sherman’s office. This is an issue of national importance as it relates to our national security. If you watch the short video’s below then read the PDF documents in the order listed you will get a very clear picture of what is going on.

    This is the first article I’ve ever written so please be easy on me. It is primarily for your education and publication if you deem it neccessary. Personally there are several worthy and bigger stories within this article. If you have any questions please feel free to contact me.

    This video is a must see. You can actually hear the explosions very clearly.
    http://www.youtube.com/watch?v=_A9X_8flGeM



    The video below is John Gross (one of the lead NIST investigators) telling a physics teacher that he knows of no evidence of molten metal found in the WTC site in spite of all the evidence to the contrary. It is important to point that when John told this teacher to send him the NASA images showing temperatures reaching in excess of 2000 degrees, he later refused to give him his email address to send him the pictures.
    http://www.youtube.com/watch?v=wcqf5tL887o...player_embedded



    This is a video interview of Barry Jennings talking about the explosions her heard while being trapped inside building 7.
    http://www.youtube.com/watch?v=VQY-ksiuwKU

  1. HomerSimpson sagt:

    @MrFernsehkritik: Danke für den Link. Hab mir noch mal ein bisschen was zu dem Thema durchgelesen und muss dir Recht geben!

    Ich würde mal vermuten, dass wenn etwas ins Gebäude durchgeschlagen ist, die Turbinen waren?!?

    Aber die Flügel und der Rumpf müssten eigentlich, zumindest Teilweise wie eine Ziehharmonika am Stahlgerüst des Gebäudes zusammengedrückt worden und Teile davon müssten auf der Straße gelandet sein! Wurden Trümmerteile am WTC eigentlich gefunden? Ich vermute mal nicht, oder?

    Was ich mir aber noch nicht so ganz erklären kann: Wenn wir annehmen, das Flugzeug wäre aus Stahl gewesen und die Türme aus Alu, wäre dann das Flugzeug durch das Gebäude durchgeschlagen? Also welche physikalische Größe muss man bei so einem Zusammenstoß noch in Betracht ziehen? Masse? Dichte?

    Danke!

  1. HomerSimpson sagt:

    @MrFernsehkritik: Du meinst doch, die Geschwindigkeit ist irrelevant gewesen. Aber ich habe hier folgendes gelesen (http://www.wdr.de/tv/quarks/global/pdf/Q_Kaputt.pdf S. 24): "Doppelt so schnell, viermal so viel Energie. Der Grund: Die Wucht des Aufpralls wächst quadratisch
    mit der Geschwindigkeit. Das bedeutet, wenn das Auto doppelt so schnell fährt, muss es bei dem Crash viermal so viel Energie abbauen."

    Ich wusste schon immer, warum Physik nix für mich ist *G*

  1. zen sagt:

    ps das ist ein weiterer sehr intressanter bericht von dir freeman!

  1. bassdrum sagt:

    @ hentai, wie kein tv sender darüber berichtet fragst du? da kannst du genauso fragen warum alle medien ob es tv zeitung oder was weis ich ist in der hand von ein paar unternehmen ist! Und wenn es von oben heisst das darüber nicht berichtet werden soll dann bleibt das auch so, ich denke nichtmal das die Ameriakner so dumm sind bzw. unwissend, dort gibt es sicehr genausoviele leute die wahrheit wissen wollen, aber so lange niemand aufsteht oder sich wehrt kann sich auch nix verändern.

  1. m. sagt:

    http://www.oss.net/dynamaster/file_archive/091116/5c24637c6dfa3ac6f1d0aff6d8c40298/Collateral%5fDamage%5f911.pdf

    Ich leite den Link hierher weiter, vielleicht kann ja jemand über 50 Seiten Englisch lesen und sagen ob an dem PDF was dran ist was uns weiter hilft.
    Soll im Zusammenhang mit dem 9/11 stehen..

    Quelle:
    http://blog.fefe.de/?mon=200911

    grüsse