Nachrichten

VeriChip kauft Steel Vault und wird damit zu BigBrother

Dienstag, 24. November 2009 , von Freeman um 10:58

Die berüchtigte Firma VeriChip, welche RFID-Microchips zur Implantierung in Mensch und Tier herstellt, hat die Firma Steel Vault gekauft und zusammen werden sie unter dem neuen Namen PositivID firmieren, um den gläsernen Menschen zu ermöglichen.

Die Pressemitteilung von VeriChip lautet:

"VeriChip Corporation (NASDAQ: CHIP), ein Lieferant von Radio Frequency Indentification (RFID) Systemen für gesundheits- und patientenbedingten Notwendigkeiten und Steel Vault Corporation (OTCBB:SVUL), ein Lieferant von Identifikations- und Sicherheitsprodukten und Dienstleistungen, haben heute verkündet, dass VeriChip Steel Vault kaufen wird und daraus die PositivID Corporation entsteht, um Identifikationswerkzeuge und Technologien für Konsumenten und Firmen anzubieten. In Zuge des Mergers plant VeriChip seinen Namen in PositivID zu ändern und bei NASDAQ unter PositivID zu handeln. PositivID wird ihr Ticker-Symbol auf „PSID“ nach Abschluss der Transaktion ändern."

Es wird erwartet, dass Scott R. Silverman, der aktuelle Aufsichtratsvorsitzender und CEO von VeriChip, der neue Vorsitzender und CEO von PositivID wird und William J. Caragol, der CEO von Steel Vault, der Präsident und COO.

Silverman hat den Zusammenschluss wie folgt kommentiert:

"Wir glauben der Kauf von Steel Vault wird eine starke Plattform ermöglichen, um uns in der Konsumenten- und Medizinwelt hervorzuheben. PositivID wird die erste Firma ihrer Art sein, welche das erfolgreiche Identifikations- und Sicherheitsgeschäft mit einer der Welt ersten Firmen im Bereich persönlicher Gesundheitsregister vereint. PositivID wird einige der wichtigsten Themen in unserer heutigen Gesellschaft mit unseren Identifikationswerkzeugen und Technologien für Konsumenten und Firmen ansprechen.

Wer ist Steel Vault?

Steel Vault, früher als IFTH Acquisition Corp. bekannt, ist ein führender Lieferant von Sicherheitsprodukten, einschliesslich Kreditüberwachung, Kreditberichte und andere Dienste zur Verhinderung von Identitätsdiebstahl. Seit 2004 hat das Tochterunternehmen National Credit Report.com sich auf die Kreditauskunft für Konsumenten spezialisiert, um vor Identitätsdiebstahl und Betrug zu schützen.

Wer ist VeriChip?

Die VeriChip Corporation, mit Sitz in Delray Beach Florida, hat das VeriMed Gesundheitsverbindungssystem entwickelt, um schnell und genau Menschen zu identifizieren, welche in einer Notaufnahme ankommen und nicht ansprechbar sind. Das System benutzt die ersten im Menschen implantierten passiven RFID-Microchips und dazugehörigen persönlichen Gesundheitsdaten, welche für den medizinischen Gebrauch im Oktober 2004 von der United States Food and Drug Administration (FDA) genehmigt wurde.

Was heisst das im Klartext?

Die Firma welche Chips in der Grösse eines Reiskorns unter die Haut von Menschen implantieren kann, um sie mit einem Scanner zu identifizieren, (haben wir im James Bond Film Casino Royal gesehen, wo James so einen Chip in den Arm injiziert bekam, um ihn jederzeit ausfindig zu machen) und die Firma welche Datenbanken über die Gesundheitsdaten und Kreditwürdigkeit von Personen führt, tun sich zusammen.

Damit kann die neue Firma PositivID eine Verbindung zwischen der Identität einer Person und seinen Gesundheitszustand und finanziellen Zustand herstellen. Ein sehr beängstigende und weitreichende Möglichkeit, denn so kann zum Beispiel eine Person ohne es zu merken durch einen unsichtbaren Scanner laufen und sofort weiss der Abtaster wer die Person ist, kennt den Gesundheitszustand und die medizinische Vergangenheit der Person und wie die finanziellen Verhältnisse und die bisherige Zahlungsmoral der Person sind. Damit weiss man alles und ist der gläserne Mensch. BigBrother in seiner höchsten Form.

Das kann man nur verhindern, wenn die Menschen sich weigern sich einen Chip implantieren zu lassen und nicht zustimmen die Gesundheits- und Finanzdaten in einer Datenbank abzuspeichern. Aber bei den Tieren hat man das ja schon gemacht, in dem zum Beispiel in der Schweiz und anderen Ländern alle Hunde zwangsmässig einen Chip unter der Haut tragen müssen und eine Datenbank der Hundehalter und der medizinischen Behandlungen durch den Tierarzt aufgebaut wurde. Das existiert alles schon.

Wie hat der Gesetzgeber es geschafft dies vorzuschreiben und wie hat man die Gesellschaft darauf getrimmt diesen Zwang zu akzeptieren?

In dem vorher eine massive Kampagne in den Medien über angebliche Hundebisse an Kindern lief. Mit Schreckensmeldungen wurden Kinder gezeigt die durch Hunde angegriffen, schwer verletzt und sogar getötet wurden. So hat man die Bevölkerung für die Verchippung der Hunde mental vorbereitet und weichgeklopft.

Interessant ist, kaum war das Zwangsgesetz durch hat man nichts mehr von Hundebissen gehört. Es gab keine Medienberichte mehr. Wie wenn der Chip einen Angriff verhindert. Aber es ging bei der Medienkampagne ja gar nicht um die Bisse, sondern nur um Angstmacherei, damit der Bürger der Verchippung zustimmt. Wer sich weigerte wurde als Kindsmörder und böser Kampfhundebesitzer verleumdet.

So wird’s gemacht und so können sie es auch mit den Menschen machen. Sie erfinden einen Grund, wie zum Beispiel in dem sie einen Terroranschlag mit vielen Toten inszenieren, und dann müssen alle sich einen Chip unter die Haut reinjagen lassen, um diese in Zukunft zu verhindern. Selbstverständlich wird dann gesagt, es dient nur zu unserer "Sicherheit" und unserem „Schutz“ und wer sich weigert wird als Terroristensympathisant niedergemacht.

Mit der vorhandenen Infrastruktur für die Tiere ist die Erweiterung auf den Menschen nur noch ein kleiner Schritt und jederzeit möglich, das muss uns bewusst sein. Der Plan der NWO die Menschen zu verchippen, um uns total überwachen zu können, wird systematisch umgesetzt.

Übrigens, das Anbringen von externen Markierungen, wie zum Beispiel durch ein Tattoo, um die Präsenz oder den Ort des VeriChips unter der Haut feststellen zu können, ist patentiert und unter dem US-Patent 2003/195523 A1 registriert.

Hier noch ein Link zur Firma Hitachi, welche den Mu-Chip herstellt, auch als RFID und so klein wie ein Staubkorn. Unglaublich!

Der Werbespot von HealthLink welcher uns den Chip schmackhaft macht:

insgesamt 50 Kommentare:

  1. Man kann nur hoffen das die Menschen gegen dieses "Chippen" genau so sensibel reagieren, wie gegen das "Impfen" gegen die Schweinegrippe.

  1. Sag ich doch schon die ganze Zeit: Die Schweinegrippe ist nur das Trojanische Pferd für die Chipimplantierung. Der ganze sinnfreie Aufwand wegen einer lächerlichen Grippe steht in keinem Verhältnis zum Nutzen. Big Brother soll eingeführt werden bei jedem von uns, dass wir dann ferngesteuert vor die Hunde gehn.
    Der erste, der das ausgesprochen hat war Dr. Hamer aber der ist ja verrückt mit all seinen Ansichten zur Medizin und all den biologischen Abläufen. Er wurde ja schon mehrmals deswegen eingesperrt, also ein irrer, dem man nicht glauben darf, selbst wenns stimmt.
    Auch die Jane Burgermeister hat davon in einem Interview gesprochen aber die ist ja auch korrupt, sagt man.
    Wann wachen die Menschen endlich auf? Noch ist Zeit, für diejenigen, die sich noch nicht impfen ließen, dem Schweinestall den Rücken zu kehren, nur wissen müssen sie es vorher.

  1. metalfist616 sagt:

    hi freeman

    ich finde dein neues schlafschaf voll süss :)

    und ich mag eh keine chips mehr :( machen nur fett und seit der ägypter gift reintun tut is eh alles kagge! schau den ertsen banner auf meiner seite an unnd bild dir ne meinung!

    myspace.com/metalfist616

    was sagt eig das kartellamt dazu?! ich weiss aus insiderkreisen, dass die bestechlich sind unnd preisabsprachen zum alltag gehören, aber ich bin mir sicher, gegen SO EINE vereinigung gibt es n verbot :P

    ah, genug gespammt! endlich bin ich mal der erste!

    ja wir sind alle am arsch! geben wir uns die kugel? die impfung? oder doch lieber den giftchip?

    nen guten tag mein freund!

    mart-kos

    last man standing! i will survive

  1. G.S. sagt:

    danke für deine seite!

  1. Jetzt fehlt nur noch die Anbindung an die internationalen Strafregister und die feuchten Traeume der Sklavenhalter erfuellen sich.

    Dann kann jeder mit einem Lesegeraet und Zugriff auf die Erweiterte VeriChip Datenbank alles ueber dich erfahren.
    Big Brother, we are on the way!


    Redpill Community

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    da tun sich ja wieder die richtigen zuammen, die wohl in die Agenda passen. Danke für die Info!* Eine Idee kann nichts dafür, für das was wir aus dieser Idee machen*(ich habe es selbst erfahren, + wie -)! Diesen Spruch habe nicht ich erfunden!
    Denken wir an das Aufwachen und beschreiten diesen Weg. Mit allem was dazu gehört.
    Tschau zäme

  1. Wieder ein sehr guter Artikel, danke Freeman!

    "Die Firma welche Chips in der Grösse eines Reiskorns unter die Haut von Menschen implantieren kann..."

    Da Größe bekanntlich relativ sein kann, wie wäre es mit dem Mu Chip?

    Beste Grüsse

  1. meines wissens nach, bringt der chip beim tier nur etwas, wenn man dieses auch bei einer organisation anmeldet, die einem das tier dann findet wenn es weg ist. Meine Katze z.B hat einen chip (Tatoo nicht mehr gültig für die schweiz), ist aber nicht bei petfinder oder so gemeldet. Den einzigen vorteil den der tierarzt hat, er hat gewissheit ob es das selbe tier wie im heimtierausweis ist, wenn es vor ihm liegt oder was auch immer.
    hat jemand andere info?
    wie wird der chip eigentlich beschrieben wenn er schon im körper ist?

  1. justme sagt:

    Im Gegensatz zu den versteckten Microchips (ein reiskorngrosser Chip an der Spritze muss doch wirklich auffallen!) in den Impfspritzen glaube ich DIESES Szenario! Die Durchimpfungsquote sollte uns in etwa ein Bild liefern, wie viel % der Bevölkerung jeden Mist mit sich machen lässt wenn man die Angstmaschine zünftig einheizt.

    Schwangere und Eltern kleiner Kinder sind besonders empfänglich für die Angstmache, das ist doch perfekt für den Chip- Plan!
    Wenn sie bereit sind, ihre Kinder mit Impfungen zu schützen, werden sie erst recht bereit sein, ihnen einen Chip zu implantieren, so können sie nicht mehr verloren gehen. Im Vorfeld werden in den Medien bestimmt noch einige Kindsentführungen für die mentale Vorbereitung sorgen.

    Den Alten und Kranken wird man auch gut glaubhaft machen können, dass sie mit Chip viel sicherer seien.

    Der Wahnsinn ist nicht der Chip an sich, sondern die Bereitschaft der Leute!

  1. Freeman sagt:

    @ WP da muss ich dich korrigieren. Wenn der Chip durch einen Tierarzt eingepflanzt wird, dann erfolgt automatisch eine Registrierung des Halters in der Datenbank. Das Datenblatt wird bei der Implantierung ausgefüllt. Über diese Datenbank wird auch mit dem Besitzer die Hundesteuer durch die Gemeinden abgerechnet, die Zugriff darauf haben. Es ist alles vernetzt. So ist es jedensfalls in der Schweiz. Ich weiss es, denn ich habe einen Hund.

  1. Majin_Uriel sagt:

    Also wenn mir schon immer ganz komisch wird, wenn ich deine Berichte lese frage ich mich ernsthaft, wie du es schaffst so detailiert und gewissenhaft ständig an diesen faschistischen, widerwärtigen Themen zu arbeiten. Dafür meinen großen Respekt!

    Ich frage mich, was die inneren Beweggründe der Leute sind, die all dies planen und durchsetzen.
    Gab es nicht mal einen Bond-Film mit dem Titel "Die Welt ist nicht genug"...

    Wozu dies alles? Damit wenige immer alles von allen wissen? Toll, und dann? Ich verstehe den Grund nicht ganz, und ich befürchte es mag etwas sehr schlimmes sein.

  1. Aufhocker sagt:

    @ Codex

    Soweit ich mich erinnere, existiert dieser Chip von Hitachi seit 2003....die Nanotechnik hat in den letzten Jahren weitere Riesenfortschritte gemacht.

    Vielleicht kann man diese Minichips mit bloßem Auge garnicht mehr sehen....ich könnts mir jedenfalls vorstellen.

    War nur so ein Gedanke von mir....

  1. Für Technikfreaks und welche, die es werden wollen, noch der direkte Link zum technischen Datenblatt des Mu Chips.

    Dieser Chip, meine Lieben, ist KEINE Verschwörungstheorie, sondern Technik, die begeistert (?), obgleich ich mir sicher bin, dass sie schon veraltet ist.

    Die Höhe des gesamten "Wunders" beträgt sage und schreibe 270 µm [Mikrometer] (als Vergleich: Der Durchmesser eines menschlichen Haares liegt im Mittel bei etwa 70 µm), wobei der Chip an sich "nur" 60 µm dick und in zwei Feinschichten PET eingebettet ist.

  1. HomerSimpson sagt:

    Mich würde einmal interessieren, warum es nicht möglich ist, einen Vorwurf, den Jane Bürgermeister bei der Schweinegrippe erhebt (RFID Chip in Impfdosis enthalten), zu überprüfen. Es muss doch Messgeräte geben, mit denen ich feststellen kann, ob ich eine RFID Chip in mir habe? Und mittlerweile haben sich ja auch schon einige gegen die Schweinegrippe impfen lassen...

  1. Quadrillion sagt:

    Die KZ-Nummer version 2.0

  1. Ella sagt:

    Seit einigen Jahren finden hier regelmaessig Fingerprintaktionen der freundlichen Police fuer Kinder statt.
    Die Eltern sind aufgerufen, ihre Kids fingerprinten und registrieren/metrische Vermessung zu lassen und dass wird mit den Entfuehrungen und verlorengegangenen Kindern begruendet.

    Da ist der Chip doch nur noch die naechste Variante und wenn die Eltern genuegend Angst gemacht wird stimmen viele sicher auch zu ihr Kind chippen zu lassen.

  1. tom_tom sagt:

    ... so wie sich die dinge in den letzten tagen und wochen überschlagen, könnte man fast vermuten, dass ein riesiger stein ins rollen gekommen ist und den verantwortlichen langsam die zeit davon läuft ... ich für meinen teil bin schon sehr, sehr wütend ... - wie wütend müssen wir noch werden ?

  1. @freeman:

    habe meine katze in D chippen lassen, lebe aber jetzt in der schweiz. musste wegen dem umzug chippen aber bei der verzollung wollten die nur den nachweis der tollwutimpfung sehen das wars....
    registrierung erfolgt bestimmt nur wegen der steuer, zumindest bei hunden. wie und für was es beim menschen funktionieren soll ist mir noch etwas schleierhaft. vorallem in der masse, das datenvolumen wäre ja immens.

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    gerade habe ich auf einer System-Blatt-Site: www.tagesanzeiger.ch/wissen/dossier/schweinegrippe/GlaxoSmithKline-ruft-schweinegrippeimpfstoff-zurück/story/26540051 gelesen, dass doch irgend etwas nicht so ganz ausgetestet worden sei. Wegen Nebenwirkungen und so. Auch der "Hackerangriff" wird kommentiert. Wenigstens schreiben sie "Blogger" und nicht Verschwöhrungstheoretiker. Ist auch viel kürzer!
    Tschau zäme

  1. El. sagt:

    Es geht doch, sogar Massenschlachten.

    @heise:"Forscher an der University of Washington haben nun einen neuartigen implantierbaren Sensorchip entwickelt, der Nervensignale aufzeichnen kann und dabei sehr wenig Energie verbraucht, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe.", sprich ein Chip, der den Zustand der Person registriert und die Daten an einen Scanner (1 m Entfernung) weiter gibt.

    Die Miniaturisierung ist enorm: "Forscher haben einen klitzekleinen Chip entwickelt, der sich im Gehirn von Motten implantieren lässt und über ein RFID-Lesegerät mit Strom versorgt wird."

    Die Frage: Könnte man bei der Impfung auch einen Chip einplantieren ? kann man nur mit Ja beantworten, in der nahe Zukunft so wie so. So z.B. kann man auf dem Weg eine Selektion ... z.B. der Schlachttiere vereinfachen, besonders bei Massenschlachten oder überhaupt bei einer Selektion.

    Dem Einsatz des Chips in anderen Bereichen sind den feuchten Phantasien keine Grenzen gesetzt und was nur technisch geht, wird auch eingesetzt, ohne Rücksicht auf Verluste, wie z.B. Hiroschima.
    Vor dem Einsatz ist auch vernünftig die neue Technik zu testen, siehe z.B. „Operation Buster-Jangle“ wo die Soldaten als Testobjekte eingesetzt wurden. Beim Impfungtest sind die Obdachlose oder die Verarmten die beste Wahl.

    signed El.

  1. Freeman sagt:

    @wp Ach die Datenmenge soll ein Argument sein warum es nicht möglich ist? (lach) Wenn das Einwohnermeldeamt, die Rentenversicherung usw. über jede Person Daten sammeln und die Provider seit neuesten auch noch jede Internetbewegung und E-Mail speichern müssen, und die Supermarktketten jeden Artikel und Einkauf registrieren, wo ist dann das Problem die Chips welche sie den Menschen implantieren mit den Personendaten in einer Datenbank zu speichern und alle Bewegungen die diese machen? Das ist doch Peanuts von der Menge her und kein Hinderungsgrund es nicht zu tun.

    Das Ziel ist es alle Menschen einen Chip zu implantieren, um sie kontrollieren zu können, um alles über sie zu wissen. Jetzt müssen sie nur noch einen "plausiblen" Grund erfinden um es den Menschen schmackhaft zu machen, das sie es wollen, ja sogar danach verlangen.

    Es kann "Terror" und "Sicherheit" sein, aber auch der bargeldlose Zahlungsverkehr wegen Geldwäscherei und Schwarzgeld. Das Geld gibts nur noch auf dem Chip, ohne dem kann man nichts mehr einkaufen. Wer keinen Chip hat den gibt es nicht, kann nichts machen, kommt nirgends mehr rein, kann sich nicht bewegen, ist einfach "tot". Das wäre ein "gutes" Argument.

  1. Freigeist sagt:

    Interessant ist, dass in einigen Hollywood Produktionen in gewisser Weise auf diese Kontroll- und Manipulationsmöglichkeiten hingewiesen wurde. Z.B. im Film "Das Netz" von 1995 mit Sandra Bullock. Wäre übrigens eine Idee, beim nächsten DVD Abend mit Freunden solche Filme einzulegen, um die eigenen Leute dafür zu sensibilisieren.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Netz_%281995%29

  1. . sagt:

    Was würde ein Pharmaunternehmen tun, wenn man es dazu bringen wollte, seinem Impfserum ein nicht in ihrem Labor hergestelltes Element (z.B. Chip) beizufügen? Richtig: Entbindung von der Verantwortung, selbst dann, wenn das "Serum" ein Placebo wäre...

  1. Beatmann sagt:

    RFID Chips in einem Impfstoff, halte ich schon für sehr weit hergeholt. Aber wer weis ?? Wen mir jemand eine Probe des Impfstoffes zur Verfügung stellen kann, lege ich ihn unter ein Rasterelektronenmikroskop und kan mal nachschauen ob etwas verdächtiges drin ist. Postet ob jemand an Impfstoff kommt.

  1. IBM and Fascist.We love money so much.(The Coorporation)

    IBM, Verichip, and the Fourth Reich

    Selbstbestimmter Umgang mit Funkchips: Forscherin baut RFID-Firewall

    Eines der problematischsten Aspekte der RFID-Technologie, die von Pässen bis hin zu Lebensmittelverpackungen immer mehr in das tägliche Leben Einzug hält: Der Träger des Chips hat keinerlei Einfluß darauf, wer welche Informationen von ihm abzapft; er merkt es nicht einmal. Um unerwünschte Zugriffe auf persönliche Daten zu vermeiden, hat eine Amsterdamer Doktorandin eine RFID-Firewall entwickelt.

    ...-

    mfg

  1. Freeman sagt:

    Hallo, niemand behauptet der Chip ist im Impfstoff, das ist Blödsinn, und wer das tut hat keine Ahnung.

    Der Chip kann, wenn überhaupt, nur in der Nadel sein. Diese werden nur einmal verwendet, haben einen einmaligen Strichcode und können so dem Patienten zugeordnet werden. Die Nummer des Chips wird dann pro Person notiert.

    Das könnte der Grund sein warum für die Schweiz 13 Millionen Injektionen bestellt wurden, zwei für jeden Einwohner.

    Aber ich behaupte nicht das es so läuft, ich wiederhole NICHT!!!, sondern sage nur, wenn man sowas machen wollte, dann würde es nur so gehen, dann kann der Chip nur in der Nadel sein und sicher nicht im Impfstoff. Also logisch denken muss man schon.

    Wenn man also herausfinden will ob die Impfung mit Chip verläuft, dann muss man sich die Nadeln anschauen und nicht den Impfstoff.

    Hoffe ich habe ein für allemal diese falsche Behauptung "Chip im Impfstoff" ausgeräumt. Damit liefert man unseren Gegnern nur eine Lachnummer und schadet uns.

  1. Soldier sagt:

    "Das Tier hatte alle Menschen in seiner Gewalt: Hohe und Niedrige, Reiche und Arme, Sklaven und Freie.Sie mussten sich ein Zeichen auf ihre rechte Hand oder ihre Stirn mahen. Nur wer dieses Zeichen hatte, konnte kaufen oder verkaufen. Das Zeichen bestand aus dem Namen oder der Zahl für diesen Namen.

    Offenbarung 13:16-17

  1. m. sagt:

    Offtopic News:

    Ärzte Zeitung online, 24.11.2009

    H1N1-Impfstoff in Kanada zurückgerufen

    NEU-ISENBURG (nös). In Kanada hat der Pharmahersteller GlaxoSmithKline (GSK) offenbar eine Charge seinen Schweinegrippeimpfstoffs Arepanrix™ zurückgerufen. Das berichtet die kanadische Zeitung "National Post" unter Berufung auf die Weltgesundheitsorganisation WHO.

    Der Grund dafür seien womöglich lebensbedrohliche Allergien, die im Zusammenhang mit der Impfung auftreten könnten, zitiert die Zeitung einer Sprecher der WHO. Die betroffene Charge sei von dem Unternehmen zurückgezogen worden. Der Fall werde nun von den kanadischen Behörden untersucht.

    Gegenüber der Onlineausgabe der "Bild"-Zeitung bestätigte eine GSK-Sprecherin den Rückruf. Zu der betreffenden Charge seien mehr Berichte über Allergien eingegangen als üblicherweise. Insgesamt handele es sich um 172 000 Impfdosen.

    http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/infektionskrankheiten/schweinegrippe/article/578227/h1n1-impfstoff-kanada-zurueckgerufen.html

    grüsse

  1. Beatmann sagt:

    Vileicht haben wir schon alle Cips in den Geldbeuteln ??

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,249974,00.html

    ist schon etwas alt der Artikel, aber passt zu dem Thema.
    RFID Nummer mit den Daten der Kontokarte verknüpfen, wenn die Scheine aus dem Automaten kommen, und alles ist gut.
    Dan ist Bargeld auch nichtmehr so anonym wie es mal war.

  1. Kennt Ihr das Buch "Die Apokalyptischen Reiter" von Milton William Cooper? Es ist von 1996 und auf den Seiten 440 / 441 ist zu lesen:


    [ZITAT-Anfang]

    Injektionen

    Aber mit der verblüffenden Technologie von heute könnte alles über Sie in einem winzigen Mikrochip enthalten sein, der mit einem Regierungscomputer verbunden ist.

    "Jede Regierungsbehörde wird wissen, was eine Person getan hat und tut - zu jeder Zeit."

    Andere Quellen sagen aus, dass der winzige Sender schmerzlos mit einer Schießvorrichtung in Menschen eingespritzt werden kann, ohne dass sie selbst es überhaupt wissen, etwa im Rahmen eines landesweiten Impfprogramms.

    "Alles was die Regierung dafür tun müsste, wäre so etwas wie eine Schweinegrippe-Impfung durchzuführen", sagte Milerand.

    "Stellen Sie sich vor, es gäbe einen Impfstoff für AIDS, die Leute würden in Scharen herbeiströmen, um die Injektion zu erhalten."

    "Die Ärzte selbst würden vielleicht noch nicht einmal wissen, was sie da injizieren. Es könnte ihnen erzählt werden, dass der Mikrochip eine genetische Einpflanzung wäre, die den Körper umprogrammieren würde, damit er gegen die Krankheit kämpfen kann."

    Er fügt hinzu: "Das Programm würde fordern, dass alle bundesstaatlichen, staatlichen und lokalen Regierungsangestellten diese Injektion über sich ergehen lassen müssten."

    "Es wäre nur eine Frage der Zeit, bevor jeder einen Mikrochip implantiert hätte und ein Sklave der Regierung wäre."

    [ZITAT-Ende]


    Ob die Mikrochips in den jetzigen Impfungen tatsächlich verabreicht werden, wäre jetzt noch zu klären - die Pläne dazu gibt es nachweisbar schon seit Jahrzehnten - vielleicht erleben wir deren Umsetzung gerade JETZT ... und dieses Szenario steht in einem dreizehn Jahre alten Buch!

  1. auch off-topic,

    habt ihr das schon gesehen?

    Obama, starker Befürworter der Nicht-Zensur, insbsondere im Internet, Rede vor Studenten in China:

    http://www.epochtimes.de/articles/2009/11/23/519626.html

  1. Der Anlass wird noch viel "unwiderstehlicher" sein als mögliche Terrorgefahr. Da wird man wie bei der Internet-Zensur die Kinder vorschieben, und jeder, der sich weigert, wird automatisch ein potentieller Kinderschänder sein!

  1. Klarheit sagt:

    Ich finde diese Berichte vom ZDF so durchschaubar!

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/900414/Kein-Schweinegrippe-Impfstoff-in-Polen#/beitrag/video/900414/Kein-Schweinegrippe-Impfstoff-in-Polen


    Ich hörte jetzt zum Ersten Mal das Polen sich keinen Impfstoff kauft und natürlich erfährt man sowas nur im Internet!

    Aber es ist unglaublich wie negativ und voreingenommen das ZDF berichtet! Allein schon die Tonlage vom Erzähler und die Auswahl der interviewten Leute...Opfer..Gegner und Leute die einen Verband gegründet haben, um Impfstoffe zu kaufen!!!!

    In Deutschland hört man von keinem Verband der gegen die Impfung ist, die werden auch sicher nicht interviewt und bekommen eine Chance im ZDF zu landen.

    Es ist wirklich zum Kotzen, dass die Zuschauer so verarscht werden, alle die in Polen gegen Impfstoffe sind werden schlecht geredet und kein Wort warum sie die Imfpstoffe nicht haben wollen.
    Das wird nicht ausführlich dokumentiert...

    Die Mainstreammedien sind ein Witz!!!

  1. Aufhocker sagt:

    Das ist Nanotechnologie Stand 2001!!!

    http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/nano/bstuecke/29551/index.html

  1. andreas sagt:

    Was zum Thema

    http://www.youtube.com/watch?v=2T4P9cEufrU

    www.mindcontrol.twoday.net
    www.mindjustice.org

    The Future Of Mind Control and Weapons - PART 1/3
    http://www.sharelookvideo.tv/watch_video/83211

    The Future Of Mind Control and Weapons - PART 2/3
    http://sharelookvideo.clipser.com/watch_video/83233&mvpageno=1

    The Future Of Mind Control and Weapons - PART 3/3
    http://sharelookvideo.clipser.com/watch_video/83267&mvpageno=1

    The Sunday Times
    Psychic computer shows your thoughts on screen
    http://www.timesonline.co.uk/tol/news/science/living/article6898177.ece

  1. Alan sagt:

    Lustig finde ich den Namen:

    PositivID

    Entweder soll es suggerieren, daß die Technik ansich positiv ist, oder jeder, der einen solchen Chip trägt "positiv" ist.

  1. Christian sagt:

    @offtpoic

    Was mich in letzter Zeit erstaunt in meiner Wahrnehmung ist, dass alles was Verschwörungstheorie einmal war, Realität wird.

    Gerade die sechste Staffel von "24" gesehen. Das Kuriose: Dort wird offen gesagt, dass Internierungslager geschaffen werden und es Kreise in der Regierung gibt, welche die Verfassung aushöhlen. Es wird offen im TV thematisiert. Wenn man hier sowas sagt, dass in den USA FEMA Camps existieren, wird man belächelt. Aber amerikanische Serien zeigen diesen Sachverhalt.

    Es ist vor Aller Augen - wieso sehen es die wenigsten ??? Macht einen echt nachdenklich! Derartige Erlebnisse hab ich momentan ständig.

    So auch im Film "The International", welcher vor Kurzem rauskam. Ganz offen wird das System der Bankkartelle gezeigt und das darüber liegende System angedeutet. Selbst Hollywood zeigt uns die Realität. Kaum einer schnallt es!

    Ist das nun eine Verhöhnung, eine letzte Warnung oder gut eingebaute Kritik von Erwachten?

    Es wird nichts mehr verheimlicht! Überall werden die "Verschwörungstheorien" sichtbar gezeigt.

    Das soll einer verstehen ....

  1. Aufhocker sagt:

    ja wie Freeman schon sagte....die brauchen nur die Nummer von dem Chip....alles andere ist in anderen Zentralcomputern längst gespeichert.

    Du wirst gescannt überall....und ich leide nicht an Wahnvorstellungen.....aber das wird bald unsere schöne neue Realität sein......leider!

    Anders kann ich mir diesen Impfwahnsinn einfach nicht mehr erklären....

    also für mich steht fest:
    Chance 50:50....die wollen uns jetzt schon chippen....und die nächste Pademie kommt sicher bald.

    Gut Nacht,

  1. Zum Glück kann man sich ja sehr einfach einen RFID Zapper bauen, mit dem man die Chips unter der Haut zerstören kann. Bräuchte man nur noch ein ähnlich einfaches Gerät um zu testen ob man sowas in sich trägt und schon kann das zerstören losgehen. Wenn so ein Chip irgendwann mal Pflicht sein sollte, werde ich ihn mir wieder rausschneiden und in einer Metallhülse bei mir tragen, dann kann man nur drauf zugreifen wenn ich das will.

  1. edmundusrex sagt:

    Wenn sich ein paar Milliarden Menschen alles gefallen lassen, was ein paar Wenige wollen, dann sind sie eigentlich selbst schuld.

    Ich geh' davon aus, daß bereits genug Menschen aufgewacht sind. Jetzt geht es darum, Weitere aufzuwecken.

    Ich bin immer wieder begeistert, wie viele Menschen in diesem Blog lesen, aber wir Alle müssen alles tun um die Botschaften weiterzutragen.

    Ich bin davon überzeugt, daß sich jede Wahrheit schlußendlich durchsetzen wird und daß das Gute gewinnt.

    Jeder von uns hat bereits begriffen was los ist und an jedem Tag gibt es weitere, die aufwachen.

    Vielleicht liegt es an uns, wie lange es dauern wird, aber eine neue Weltordnung wird anders aussehen, als der Plan, den die heutigen Machthaber verfolgen.

    Ich glaube daran, daß die Wahrheit stärker ist als die Lüge und daß ein Licht jede Dunkelheit besiegt. Wir handeln nicht aus Gier nach Macht oder Besitz, sondern aus Überzeugung. Wir werden uns durchsetzen. Wann - ist nur eine Frage der Zeit und Zeit ist doch nur eine Illusion.

    Also - Keine Angst !

  1. G.S. sagt:

    @Christian

    ja das ist so!

    - ist auch (vereinfacht) leicht zu erklären : alles was das gehirn "bekommt" hält es für "real"
    was die masse über fernsehen und sonstige medien dieser welt vorgeführt bekommt wird so teil der "realität"

    - wenn man den menschen im fernsehen zeigt was kommt/wie man sich zu verhalten hat - was geschieht wenn man sich nicht konform verhält dann weiß das gehirn schon was es zu tun hat
    - ist weniger überrascht
    - die NOT-wendigkeit selbst zu überlegen entfällt
    - und macht mit - egal wobei
    - daher weht der wind ...

    sei wachsam

  1. HomerSimpson sagt:

    @Christian:

    Ja das stimmt! Es gibt echt viele Filme, die einem die Realität zeigen! Genau wie in dem Film "The Invastion" aus dem Jahr 2007 (mit Nicole Kidman und Daniel Craig).

    Ich hab ihn gesehen, aber mir war das, was man in dem Zusammenschnitt sieht, gar nicht wirklich bewusst!

    http://www.youtube.com/watch?v=xST86JSZnCA

    Wollte man uns schon auf die Schweinegrippepandemie vorbereiten?!?

  1. El. sagt:

    Wer ist hier fahrlässig ?

    @ Klarheit:
    oder "Ich hörte jetzt zum Ersten Mal das Polen sich keinen Impfstoff kauft und natürlich erfährt man sowas nur im Internet!" z.B. schon vor 2 Wochen bei ASR oder Radio Utopia. Die Enkel von Joseph Goebbels liessen sich viel Zeit, um den Werbespot für die Impfung zu vorbereiten.

    Interessant ist die Schlussfrage des Hetzsenders ZDF, ob die Regierung nicht fahrlässig handelt, wenn sie
    "Die Rechtsabteilung hat 20 Punkte in dem Liefervertrag gefunden, die fraglich sind" nicht akzeptieren will und dass die Haftung des Herrsteller für die Mängel/Schäden des Produktes die Regierung nicht übernehmen möchte, wie z.B. in Deutschland geschah, unter der Anführung der Lobby-Organisation s.g. €U-Kommission, die seit 1.12.09 das €U-Ermächtigungsgesetz zusätzlich bekam, damit ihre Lobbyaufträge besser durchsetzten kann. Die €U-Kommission unter Santer wurde unter dem Verdacht der kriminellen Handlungen abgesetzt, und das war kein Einzelfall. Jetzt hat diese Organisation sogar noch grössere Vollmacht (€U-Verfassung/Vertrag) bekommen.

    @HomerSimpson: "Es gibt echt viele Filme, die einem die Realität zeigen!"

    Lesen, nicht die Filme gucken. Die Filme sind in der Regel noch mehr mit der Propagandabotschaften belastet, als das geschriebene Wort. Das geschriebene Wort lässt noch nachzudenken, die bewegten Bilder nicht. Die Bilder sind schlicht gefährlicher. Schaltet eure Glotze aus, schaltet eure Youtube aus, lesen und nachdenken ist der einzige Weg.

    Es ist schon beunruhigend, dass manche ohne ihre Videos kein Bericht verfassen können, da kommt immer wieder "Matrix", "Invasion", etwas vom Spilberg e.t.c. Die Produktionen sind von den Regimenten der PR Fachleute vorbereitet und sie sind konzipiert uns geistig unfruchtbar zu machen, dass wir nur in den geimpften Begriffen denken können.

    Im Übrigen finanzieren wir diese Giftproduktion mit dem Kauf oder Klicks von diesen Produkten. Die erste Form des Widerstandes ist abschalten.

    Die eingefügten Links erleichten die Botschaft zu begreifen. Der Beitrag weist auf ein soziales Problem der Medienabhängkeit, das uns ALLE betrift, mich und dich in gleiche Masse.Wir leben nicht in der Informationsgesellschaft sonder in der Desinformationsgesellschaft.
    signed El.

  1. drdre sagt:

    www.tagesanzeiger.ch/wissen/dossier/schweinegrippe/GlaxoSmithKline-ruft-schweinegrippeimpfstoff-zurück/story/26540051

    Visu , die Adresse ist auf dem Server nicht mehr vorhanden..
    Gruss

  1. Da gibt es sogar schon Werbefilme drüber :(

    http://www.youtube.com/watch?v=LLT1_E81QyU&feature=channel

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    @drdre: Mann sind die schnell! Danke für die Info?
    Tschau zäme

  1. Peacemaker sagt:

    Ich bin der Meinung SIE drehen die Holly-Streifen um sich hinter ihnen zu verstecken um unsere Argumente zu verharmlosen. Du kannst Leute ansprechen oder auf etwas aufmerksam machen und der tut es in die Schublade FILM-Szenario kann doch nicht real sein.
    Bis der betroffene vieleicht von selbst aufwacht vergeht so viel Zeit und so viel Brainwash das er sich gleich mit dem nächsten Film schlafen legt. In vielen bestseller Büchern ist die Richtung leider die gleiche.

    Aber gegen ausschalten bin ich nicht.
    Man muss sich bewusst werden was der Gegner einem sagt und wie viele andere geschrieben haben "wachsam bleiben". Er droht uns und allen anderen die gegen seine Agenda sind.

  1. visu sagt:

    Hoi Freeman
    hoi zäme
    wen's interessiert: http//:ronpaul.blog.de/2009/10/28/zeitungsartikel-1989-warant-mikrochipimplantierung-deckmantel-schweinegrippen-schutz-impfung-7264434/
    Tschau zäme

  1. zmad47 sagt:

    hallo,

    ersteinmal möchte ich einen Dank aussprechen für die viele Mühe die ihr euch macht um so viele Informationen zu veröffentlichen...Es ist jeden Tag aufs Neue schrecklich zu sehen wie die Masse der Leute denkt...Deswegen benutze ich auch ab und zu einfache Informationen in meiner Kunst, was ich in Zukunft noch stärker ausprägen werde, um den Leuten die Augen zu öffnen...Macht weiter so...


    "Gutes kann niemals aus Lüge und Gewalt entstehen"(mahatma ghandi)

    http://viewmorepics.myspace.com/index.cfm?fuseaction=viewImage&friendID=144779391&albumID=938536&imageID=40935642

    PS: Nur ein Vorschlag: Vielleicht wäre es gut einen Link zu machen, wo man kurze Infoblätter runter laden könnte, die jeden dazu bewegen würden zu Handeln und wichtige Informationen weiter zu verbreiten...

    Danke

  1. Unsere Katze ist auch gechipt... Allerdings- und das hat uns die Tierärztin auch gezeigt- ist auf dem Chip nur eine Nummer abgespeichert, und diese Nummer dient nur dazu, herauszufinden, wem sie gehört, sollte Putzi sich mal verlaufen... private Daten sind nicht auf dem Chip gespeichert.