Nachrichten

Und was ist mit der anderen Mauer?

Dienstag, 10. November 2009 , von Freeman um 14:38

Die Deutschen freuen sich über den Mauerfall während die Palästinenser zuschauen müssen wie ihre Mauer grösser und immer länger wird.

Meine persönlichen Erlebnisse bleiben mir gut in Erinnerung, denn ich war von 1972 an oft in Westberlin, hatte gute Freunde dort, bin über Check-Point Charley in den Osten rüber und hab gesehen wie schmerzhaft für die Menschen eine getrennte Stadt sein kann. Erlebte die Kontrollen, sah die Panzersperren und den Stacheldraht. Wärend auf dem Ku'damm Verkehrschaos herrschte, konnte man auf der Karl-Marx-Allee Fussball spielen, so wenig Autos fuhren dort. Der Unterschied zwischen der Welt des Kadewe und des real existierenden Sozialismus konnte nicht grösser sein.

Als dann die Mauer sich im November 1989 öffnete, die Menschen in Strömen „rüber“ kamen und sich überglücklich in die Arme fielen, war ich auch voller Emotionen. Mein Bruder und ich nahmen den nächsten Flieger von Zürich nach Berlin und wir waren mitten drin im Geschehen, sahen die unglaubliche Veränderung, an die keiner nur Wochen vorher geglaubt hatte. Ja, ein Stück der Mauer hab ich auch mitgenommen, dieser Betonbarriere die solange als Symbol der menschenfeindlichen Diktatur dastand. Die Freude war gross.

Nur jetzt, für mich und für viele Menschen im Nahen Osten und überall auf der Welt, ist dieses zwanzigjährige Jubiläum auch mit dem schmerzlichen Gedanken verbunden, es gibt eine andere Mauer die niedergerissen werden muss. Der überhohe Betonwall und Stacheldrahtzaun der quer durch Westjordanland geht, der genau wie damals Berlin und Deutschland aufteilte, jetzt quer durch Palästina verläuft, Familien, Dörfer und Städte trennt und sie von der Aussenwelt aussperrt.

Bald ist Weihnachten. Wenn Maria und Josef, sowie die heiligen drei Könige, heute nach Bethlehem wollten, sie kämen gar nicht rein, die Stadt ist durch eine 8 Meter hohe Mauer umgeben, die schweren Stahltore sind geschlossen und von den Wachtürmen wird jede Bewegung beobachtet und auch daraus auf Menschen geschossen.

Was gestern mit einer grossen Party in Berlin gefeiert wurde, die Öffnung und Verschwinden der Mauer, von dem können die Palästinenser nur träumen. Sie erleben jetzt in diesem Augenblick der Feier und Freude in Berlin, die unmenschlichen Konsequenzen der Trennung, fürchten sich vor dem Todesstreifen und leben eingemauert in einem grossen Gefängnis. Nur, haben die Palästinenser nicht genau so das Recht in einem ungeteilten Land zu leben, genau wie die Deutschen?

Für mich ist es ein Hohn, wenn genau die Leute sich in Berlin feiern lassen, welche gleichzeitig alles tun damit eine andere Mauer in Palästina steht. Ja Merkel, du bist damit gemeint. Eine Mauer welche in ihrer Höhe und Brutalität, die in Berlin lächerlich klein aussehen lässt. Diese Heuchelei und Doppelmoral ist unerträglich! Man stelle sich vor, ausgerechnet Henry Kissinger und Zbigniew Brzeziński wurden als Ehrengäste eingeladen. Das Stelldichein der Massenmörder und kalten Krieger!

Damals wurde die Mauer vom stalinistischen DDR-Regime als “antifaschistischer Schutzwall” bezeichnet. Heute beschreibt das Regime in Israel ihre Mauer verharmlosend als „Antiterrorzaun“, um die illegalen Siedlungen zu schützen, die wie Krebsgeschwüre überall errichtet werden und ständig sich vergrössern. In den letzten 60 Jahren hat man den Palästinensern ein Stück ihrer Heimat nach dem anderen genommen, einfach enteignet, ja brutal gestohlen. Sie wurden in immer kleiner werdende „Reservate“ und Gettos zurückgedrängt und eingepfercht, damit die jüdischen Einwanderer aus fremden Ländern sich ansiedeln können und mehr „Lebensraum“ bekommen.

Statt dass die Zuwanderer sich integrieren, wird eine rassistische „nur für Juden“ Politik gefahren, die Palästinenser dürfen nicht mehr dort sein, werden vertrieben und ausgesperrt. Es wird eine Grenze quer durch das Land gezogen, welche Familien und Freunde von einander trennt, Schüler von ihren Schulen, Studenten von ihren Universitäten, Arbeiter von ihrem Arbeitsplatz und Bauern von ihren Feldern. Die Bevölkerung in Palästina leidet und lebt als Nation in einem Gefängnis.

Laut B'Tselem, die israelische Menschenrechtsgruppe, hat die Mauer eine halbe Million Palästinenser vom Rest des Westjordanlandes abgeschnitten. Wohngemeinschaften sind zwangsweise auseindergerissen. Nicht wie vor 20 Jahren in Deutschland, sondern jetzt und heute.

Bereits vor fünf Jahren hat der Internationale Gerichtshof das Urteil gefällt, Israel muss mit dem Mauerbau aufhören, sie wieder entfernen und muss den Palästinensern eine Entschädigung zahlen. Die UNO-Vollversammlung hat mit überwältigender Mehrheit diesem Urteil zugestimmt. Nur die israelische Regierung kümmert dieses Urteil und der Wille der Weltgemeinschaft einen Dreck. Seit diesem Urteil hat sich die Länge der Trennungsmauer verdoppelt und wird noch um ein Drittel wachsen.

Das DDR-Regime hat damals die Mauer aus ihrer Sicht errichten müssen, weil sonst ihr Herrschaftsbereich zusammengebrochen wäre, das Land wäre ausgeblutet und der westliche Einfluss hätte das kommunistische Gesellschaftssystem "zersetzt". Es war eine „Selbstverteidigung“ vor dem „bösen Westen“. Was sie mit der Mauer erreicht haben war aber nur eine zeitliche Verzögerung ihres Endes, welches in den 28 Jahren ihres Bestehens furchtbar viel Leid verursachte. Das unvermeidbare konnte nicht verhindert werden. Die Mauer war bereits bei der Errichtung das Eingeständnis ihres Versagens.

Genau so verhält es sich in Palästina. Die Notwendigkeit der Errichtung einer Mauer ist das Zeichen eines völligen Versagens und Unhaltbarkeit der rassistischen Politik Israels. Die israelische Regierung behauptet zwar, die Mauer dient nur als Kampf gegen den Terror und Schutz der eigenen Bevölkerung, aber das ist nicht die Wahrheit und klingt genau wie die Ausrede des DDR-Regimes.

Erstens hat der Internationale Gerichtshof ein „Recht auf Selbstverteidigung“ der israelischen Regierung abgesprochen, weil es sich nicht um „Angriffe“ aus einem fremden Land handelt, sondern um eine Barriere in einem einheitlichen Gebiet welches unter israelischer Kontrolle steht.

Zweitens, statt den Grund für den Widerstand der Palästinenser zu lösen, nämlich mit den illegalen Siedlungen aufzuhören, ihnen alle Rechte zu nehmen und sie wie Tiere zu behandeln, wird nur das Symptom bekämpft. Es werden alle Palästinenser als Terroristen bezeichnet und einer Kollektivstrafe unterworfen, einschliesslich Frauen und Kinder. Das ist unter internationalen Recht verboten.

Und drittens, der wahre Grund für die Mauer ist die Verhinderung einer gemischten Gesellschaft. Israel will nicht mit der arabischen Bevölkerung zusammen leben, will nicht eine multikulturelle Gesellschaft sein, sondern ein rein jüdischer Staat bleiben. Ihnen ist bewusst, alleine durch die Geburtenrate würden die Palästinenser innerhalb der nächsten Dekaden die Mehrheit bilden. Das geht selbstverständlich nicht. Deshalb werden alle Nicht-Israelis abgeschoben, hinter eine Mauer eingesperrt, kein Durchgang möglich.

Ausgerechnet die Politiker in Deutschland und allen anderen westlichen Ländern, welche sich für eine multikulturelle Gesellschaft vehement einsetzen, ja die ungezügelte Einwanderung fördern und laufend scheinheilig Toleranz, Akzeptanz und Integration in den christlichen Ländern fordern, sind genau die welche aber die rassistische, intolerante, ausgrenzende Politik Israels gegenüber der moslemisch arabischen Bevölkerung schützen und ermöglichen.

Ja sie beschönigen und entschuldigen die ethische Säuberung, die Vertreibung und die Tötung der Palästinenser, sie finden es sogar gut wenn Israel tausende Tonnen Bomben auf Gaza wirft, auf eine Zivilbevölkerung die völlig wehrlos ist, bei der über 1'400 Menschen ermordet wurden, einschliesslich unschuldige Frauen und Kinder. Sie gehen sogar her und machen alles damit der Goldstone-Bericht, der die Kriegsverbrechen die Israel im Gaza-Krieg begangen hat aufführt und verurteilt, in einer Schublade verschwindet, nicht vor der UNO dikutiert werden darf.

Diese Doppelmoral ist unerträglich und zeigt was sie sind, Heuchler, Lügner und Verräter an der Menschheit. Es gibt keine Untermenschen die nur Tiere sind, die man abschlachten kann, oder Übermenschen die sich jedes Recht herausnehmen können. Hat man uns das nicht seit Ende des II. WK gelehrt? Hat man aus der Geschichte nichts gelernt?

Und zu diesen Heuchlern gehört auch die irische Gruppe U2, die ein Konzert vor dem Brandenburger Tor gestern gab. Bono soll doch mal wirklich zeigen, dass er nicht nur ein Feigenblatt der herrschenden Klasse ist und sich auf ihren Megajachten sehr gerne aufhält, während er viel Geld mit Liedern über Menschenrechte und Frieden verdient, sondern er soll auch ein Konzert vor der Mauer in Palästina geben und sich für deren Entfernung einsetzen.

Menschenrechte gelten überall und für alle. Jeder Mensch hat das Recht auf Freiheit, Selbstbestimmung und Würde. Solange die Palästinenser diese nicht bekommen, wird es nie Frieden im Nahen Osten geben. Sie werden nicht einfach verschwinden, sich in Luft auflösen und auch nicht aufgeben. Nur wenn die israelische Gesellschaft und die Welt das akzeptiert und ihre Einstellung ändert wird es wirklichen Frieden für alle geben.

Gestern wurde der Fall der Mauer in Berlin gefeiert. Nächstes Jahr wird das Ende der Apartheid in Südafrika zelebriert. Diese beiden Ereignisse haben uns gezeigt, wenn diese Barrieren entfernt werden, entweder physische Barrieren, rechtliche Barrieren, oder die Barrieren die Menschen in ihrem Herzen aufgebaut haben, dann ist der Weg für Fortschritt, Frieden und Entwicklung auf beiden Seiten möglich. Die Palästinenser sehnen sich nach Gerechtigkeit, Frieden und Aussöhnung. Mehr als 60 Jahre des Leidens sind genug.

Deshalb, was ist mit der anderen Mauer? Wann wird die endlich abgerissen?

Verwandter Artikel: Nakba, die grosse Katastrophe

insgesamt 52 Kommentare:

  1. piratebecter sagt:

    ein sehr emotionaler Beitrag, aber sehr gut, vielleicht sehen jetzt auch mal die Skeptiker ein, dass die Welt nicht so ist, wie sie zu sein scheint. Dass es auch ferner der deutschen Grenze Probleme gibt!

    Freeman, du solltest wirklich mal ein Buch schreiben, deine Artikel sind fabelhaft.

  1. pourdoc sagt:

    1A Artikel!

    Wer wirklich ernstgemeint den Tag des Mauerfalls feiert, MUSS zwangsweise auch sein Wort gegen die Mauer in Palästina erheben!

  1. Tim sagt:

    Diese Gedanken verfolgen mich schon die ganze Zeit während im Mainstream die ganzen Dokus über die Mauer laufen, und wie toll die Zusammenführung war.
    Aber das traurigste davon fand ich ard, oder zdf, eins von denen, bei so viel Programmzeit über die Mauer, kam sogar übertrieben gesagt, ein Beitrag in der Länge von max. 20-30sek über die Mauer in Palästina.Dieses Video von den Jugentlichen die die Mauer umgestürzt haben.Das wars aber auch, und diese Vorsitzende Heuchlerin Knobloch quaselt wieder irgend ein Dreck, dass die deutschen sich an deren Geschichte im Krieg erinnern sollten.

    Wann wirft einer Ihr ma nen Ei auf dem Kopf, so dreißt wie die ist...

    Sorry für die Ausdrucksweise, aber bei mir sammelt sich immer mehr Wut über die heutigen Zustände!

  1. Wir sollten eine pedition einreichen zur gründung eines neuen staates israel. am besten in den USA. die kennen sich ja aus mit reservaten für schützenswerte kulturvölker. ausserdem ist es doch das land mit der grössten jüdischen gemeinde oder? was das einen jubel in der arabischen welt auslösen würde. und die israelis bräuchten auch keine angst mehr haben vor dem bösen bösen iran, weil langstreckenraketen hat er noch nicht, denke ich mal :)

  1. Farooq sagt:

    Sehr guter Beitrag.
    Aber was ändert es? Nichts. Die Palästinenser werden erst in den Medien erwähnt, wenn sie einen Aufstand anzetteln bei dem Israelis zu Schaden kommen.

    In diesem Land zu leben, für die Subventionierung von U-Booten an Israel steuern zu zahlen, ist ein Grund für mich, weshalb ich nach meinem Studium auswandern werde.

    Freeman du solltest wirklich in die Politik gehen. Stell dich als Direktkandidat und lass dich bei der nächsten Wahl wählen.

    Ich verspreche dir, meine Stimme hast du sicher, sowie viele andere aus meinem Freundeskreis!

  1. freethinker sagt:

    Ja, die israelische Regierung möchte eine reine Rasse, wie Hitler auch den reinen Arier wollte.

    Schade, traurig und beschämend ist die israelische Rassenpolitik.

  1. F.Jama sagt:

    Es war zu erwarten, dass viele der westlichen Medien ihre Propaganda-Maschinen anwerfen werden, um an den 20. Jahrestag des Falls der Berliner Mauer am 9. November 1989 zu erinnern. Aber ein verglich der Berliner Mauer und israelische Unternehmen zeigt meine Meinung nach wie Imperialistische Propaganda sehr Stark ist und welche Einwirkungen auf uns alle erzielen konnte.

    Zunächst muss man wissen, dass vor dem Mauerbau jeden Tag Tausende von Ostdeutschen in den Westen gependelt sind, um dort zu arbeiten, und abends wieder in den Osten zurückkehrten. Sie wurden also offensichtlich nicht gegen ihren Willen im Osten festgehalten. Die Mauer wurde hauptsächlich aus zwei Gründen gebaut:

    1. Der Westen brachte den Osten in gewaltige Schwierigkeiten, indem er mit einer heftig geschürten Kampagne ostdeutsche Spezialisten und Facharbeiter abwarb, die auf Kosten der kommunistischen Regierung ausgebildet worden waren. Das führte schließlich im Osten zu einem ernsthaften Arbeitskräftemangel und einer Produktionskrise. In einem Bericht der New York Times aus dem Jahr 1963 heißt es: Westberlin erlitt durch den Bau der Mauer starke wirtschaftliche Einbußen, weil es etwa 60.000 Facharbeiter verlor, die täglich aus Ostberlin zu ihren Arbeitsplätzen in Westberlin gependelt waren.

    2. Während der 50er Jahre des letzten Jahrhunderts inszenierten Kalte Krieger aus den USA von der Bundesrepublik Deutschland aus eine gefährliche Kampagne, die mit Sabotageakten und subversiven Aktionen die wirtschaftliche und administrative Entwicklung in Ostdeutschland lähmen und einen Umsturz herbeiführen sollte. Die CIA, andere Geheimdienste der USA und das US-Militär rekrutierten, trainierten und finanzierten Sabotagetrupps und Einzelpersonen aus West- und Ostdeutschland und statteten sie mit allem aus, was sie für ihre Aktivitäten brauchten, die das ganze Spektrum von Terroranschlägen bis zu kriminellen Handlungen Jugendlicher abdeckten; man versuchte mit allen Mitteln, den Ostdeutschen das Leben schwer zu machen und ihre Regierung zu diskreditieren – man tat alles, um die Kommunisten schlecht aussehen zu lassen.

  1. F.Jama sagt:

    Es war ein bemerkenswertes Unternehmen. Die Vereinigten Staaten und ihre Agenten versuchten mit Sprengungen, Brandstiftungen, (absichtlich herbeigeführten elektrischen) Kurzschlüssen und anderen Methoden Kraftwerke, Schiffswerften, Kanäle, Docks, öffentliche Gebäude, Tankstellen, den öffentlichen Personenverkehr, Brücken und anderes zu zerstören oder zu beschädigen; sie ließen Güterzüge entgleisen, fügten Arbeitern schwere Verletzungen zu, ließen zwölf Wagons eines Güterzuges in Flammen aufgehen und zerstörten die Druckluft-Bremsschläuche anderer; mit Säuren setzten sie lebenswichtige Produktionsanlagen außer Betrieb, brachten mit Sand die Turbinen einer Fabrik zum Stehen, setzten eine Ziegelei in Brand, organisierten Arbeitsverweigerungen in Fabriken, vergifteten 7.000 Kühe einer Molkerei-Kooperative und mengten Seifenpulver unter Trockenmilch, die für ostdeutsche Schulen bestimmt war; Festgenommene führten eine große Menge des Giftes Cantharidin mit (Anm. C), mit dem man Zigaretten vergiften wollte, die führende Ostdeutsche töten sollten; mit Stinkbomben wurden politische Sitzungen gestört; das Weltjugendfestival in Ostberlin wollte man mit gefälschten Einladungen, falschen Versprechungen über freie Unterkunft und Verpflegung, gefälschten Ausladungen usw. in Verruf bringen; mit Sprengkörpern und Molotow-Cocktails wurden Teilnehmer angegriffen, Reifen von Besucherautos wurden zerstochen; man fälschte und verteilte große Mengen Essensgutscheine, um Verwirrung zu stiften, Knappheit zu erzeugen und Ressentiments zu schüren; mit gefälschten Steuerbescheiden und gefälschten Regierungsdirektiven und -Dokumenten wollte man Verwicklungen und Störungen innerhalb der Produktion und bei den Gewerkschaften verursachen und weiteres Unheil anrichten. (10)

    Im Laufe der 50er Jahre reichten die Ostdeutschen und die Sowjetunion wiederholt Klagen bei den ehemaligen Verbündeten der Sowjets im Westen und bei den Vereinten Nationen über spezifische Sabotage- und Spionage-Tätigkeiten ein und verlangten unter Angabe der Namen und Adressen die Schließung der Büros in der Bundesrepublik Deutschland, die nach ihren Erkenntnissen für die Anschläge verantwortlich waren. Ihre Beschwerden trafen auf taube Ohren. Deshalb sahen sich die Ostdeutschen dazu gezwungen, ihr Land gegen den Westen abzuriegeln.

    Lasst uns auch nicht vergessen, dass Osteuropa kommunistisch wurde, weil Hitler es ohne Einschreiten des Westens durchqueren konnte, als er die Sowjetunion angriff, um den Bolschewismus für immer auszulöschen. Nach dem Krieg haben sich die Sowjets entschlossen, diesen Zugang zu versperren.

    1999 berichtete USA Today: "Als die Berliner Mauer zerbröckelte, stellten sich die Ostdeutschen ein sorgenfreies Leben in Freiheit vor, mit Konsumgütern im Überfluss. Zehn Jahre später sagen bemerkenswerte 51 Prozent (der ehemaligen DDR-Bewohner), sie seien im Kommunismus glücklicher gewesen."

    Etwa zur gleichen Zeit wurde ein neues russisches Sprichwort geboren: "Alles, was die Kommunisten über den Kommunismus erzählt haben, war gelogen, aber alles, was sie über den Kapitalismus sagten, hat sich als wahr erwiesen."

  1. Fatima sagt:

    BRAVO!!! Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Eine unserer Parolen auf dem Qudstag war:

    "Glaubt nicht denen, die Mauern bauen, sondern denen, die darin eingesperrt sind."

  1. Jaku sagt:

    Meine Stimme hättest du auch sicher Freeman.

    Die Frage die ich mir stelle ist folgende. Haben die Israelis etwa vergessen das auch ihre Vorfahren unter Hitler hinter solchen Mauern und Zäunen leben und sterben mussten? Haben sie sich nicht elend und dreckig gefühlt deswegen? Wie also können sie das gleiche anderen Menschen antun? Irgendwie kann ich diesen Widerspruch in sich nicht verstehen.

  1. Ingo sagt:

    Meine Stimme hättest Du auch!

    Nur hat die israelische Mauer mit der Berliner Mauer lediglich den Beton gemeinsam!

    Sie trennt nicht Menschen einer Nation sondern ist die Außenmauer eines KZ! und MÄCHTIG höher wie die Berliner - mannoman!

    Ich glaube nicht dass sich Israelis und Palästinenser in die Arme fallen, wenn die Mauer fallen würde...aus Einsicht der Israelis dass sie ihre jüdische Vergangenheit nie bewältigt haben!?
    Das ist wie "der Vergewaltiger der vergewaltigt wurde"... oder "der Kindermörder mit der schlimmen Kindheit".
    Das ist traurig - rechtfertigt jedoch NICHTS!!!
    Armes verwirrtes manipuliertes israelisches Volk!
    Den Frieden eures Gottes in Eure Herzen um zu erkennen dass Ihr mit Eurem Zorn nur als Instrument missbraucht werdet!

  1. m. sagt:

    Ich könnte hier jetzt einen Roman schreiben. Ich lass es.

    Möchte nur Bezug nehmen auf Ingo der sagt:"Sie trennt nicht Menschen einer Nation sondern ist die Außenmauer eines KZ! und MÄCHTIG höher wie die Berliner - mannoman!"

    Ich mache mir Gedanken über verbesserte Widerstandsformen.
    An Protestaktionen gegen diese Mauer müssen eins zu eins Modelle der echten Mauer hergestellt und aufgestellt werden.
    Aus Holz und Karton gebaut.Zwei-oder drei "Bausteine" an einer Protestaktion in der Stadt aufgestellt wird die Leute Bauklötze staunen lassen.

    Das ist Symbolik die Wirkung zeigen wird. Das sind Bilder die krass sind.

    Tragt meine Idee bitte weiter

    Peace

  1. Zitat: "Hat man uns das nicht seit Ende des II. WK gelehrt? Hat man aus der Geschichte nichts gelernt?"

    Ein kleiner Hinweis auf wikipedia der mal etwas deutlich machen kann, von wem wir regiert werden:

    1. http://de.wikipedia.org/wiki/KZ_Auschwitz_III_Monowitz

    2.
    http://de.wikipedia.org/wiki/I.G.-Farben-Prozess

    Die Anklagepunkte zu 2.:
    Aufgrund der Anklageschrift vom 3. Mai 1947 wurde eine Anklage in den folgenden Punkten erhoben:
    Planung, Vorbereitung, Beginn und Führung von Angriffskriegen und Einfällen in andere Länder
    Plünderung und Raub
    Versklavung und Massenmord
    Mitgliedschaft der SS
    Gemeinsamer Plan oder Verschwörung

    Und unter "Angeklagte" findet man am Schluss dieses hier:

    "Sämtliche zu Haftstrafen verurteilten Angeklagten wurden vorzeitig aus der Haft entlassen.
    Die meisten hatten innerhalb kürzester Zeit wieder Aufsichtsratsposten inne[1], einigen wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen."

    Darüber wissen die wenigsten Bescheid!!!

  1. Lukas sagt:

    Hallo liebe Blogger-Freunde und Autoren.Bemerkenswerte Kommentare stehen auch für die Qualität des Blogs.Mir tun die Menschen in Palästina sowas von Leid.Wenn ich im Supermarkt am Zeitschriftenregal vorbeigehe wird mir schlecht.Soweit ich weiss gibt es 4 grosse deutsche Verläge.Jedoch werden die wohl von ein und derselben Agenda geleitet.Schweinegrippe hier, Impfungen da........Bild,Spiegel,Geo,Focus......Dabei steht nirgends!!!!!!die Wahrheit drin.

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/erstes-berufsverbot-wegen-impfkritik


    Warum hat sich noch keiner zu Chips in den Impfungsspritzen geäussert?Darauf hingewiesen habe ich schon 2 mal.Ich zitiere mal aus dem Link:


    Dr. Hamer: Ich habe mich über den Spritzenmechanismus nochmals genau
    informiert. Es gibt wirklich 3 Sorten Spritzen:

    1. Die koscheren für Politiker, die zur Schau mit gutem Beispiel vorangehen
    wollen/sollen. Weder ist in den Ampullen etwas anderes als Kochsalzlösung
    drin, noch ist in den separaten Injektionsnadeln ein Chip drin.

    2. Die fertige Einmalspritze samt Injektionsnadel, die fest montiert ist. In
    der Spitze sitzt der Chip.

    3. Die Show‐Veräppelungsspritzen: Dabei zieht ein Doktor aus einer Ampulle
    mit Gummideckel, wie die Bildzeitung so nett photographiert hat, die sog.
    Impfflüssigkeit durch eine eingestochene Nadel in die Spritze auf. Die Nadel
    bleibt dann in der Gummideckel‐Stechampulle für den nächsten „Impfling“.
    Denn der Doktor dreht die Spritze von der Injektionsnadel ab. Nun nimmt er
    mit einer Pinzette „ganz steril“ eine in einem Kasten zu 10 oder 20 Stück
    liegende Injektionsnadel und setzt sie auf die Spritze auf. Diese
    Injektionsnadeln zum einmaligen Gebrauch sind a) markiert b) und in der
    Spitze sitzt dann der bewusste Chip. Die „ausgesuchten“ Assistenten achten
    nicht nur auf die Reihenfolge der „Impflinge“ sondern kontrollieren und
    notieren alles ganz genau, denn nur so ist die Identifikation gegeben. Jeder
    Arglose, Ahnungslose, Dumme bekommt nun „seinen Chip“. Von da ab ist er nur
    noch Sklave, und selbst über seinen Tod – wann und wo, kann per Computer (in
    Tel Aviv ?) entschieden werden.
    !!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Sehrwohl werden die Impfungen genauestens dokumentiert.Da war bsher mein Denkfehler.Es braucht kein Personalausweis um die Identität zu bestätigen.Es reicht die Karte der Krankenkasse.Mit den Infos aus Freemans vergangenen Swine Flu Artikeln werden wohl in 12 bis 20 Monaten ALLE zu gejagten werden die noch keinen Nano Chip bzw. noch keine Impfung bekommen haben.Welcher Nano-Chip?Den von der Firma Hitachi

    Leute es ist 1 vor 12......
    danke Freeman ohne deinen Blog hätte ich diese Infos wohl selbst gar nicht bekommen.Deswegen bist du mein LEBENSRETTER.
    Oh mann....Trotzdem,bleibt positiv

  1. Ghostwriter sagt:

    Das die Mauer vom Volk beseitigt
    wurde ist leider ein Märchen.

    Diese Entscheidung fand auf anderer
    Ebene statt,nur das es unblutig
    von statten ging, war der Besonnenheit
    der Bürger zu verdanken.

    Seid dem Zusammensturz des Sozialismus im Osten hat der Westen
    keinen Grund mehr die häßliche Fraze
    des Kapitalmus hinter einer sozialen Maske zu verstecken.

    Die soziale Marktwirtschaft ist tot!

    Mauern sind nie erstrebenswert
    und auch menschenverachtend,aber
    es gab nie eine Wiedervereinigung
    sondern eine Übernahme der BRD
    welche die DDR übernahm.

    Übrigens hat dei USA auch eine Mauer zu Mexiko!

    Wir sind das Volk ist ein schönes Märchen welches uns vorgaukeln soll,
    das wir was zu melden haben und frei sind.

    In der Realität sind wir aber Sklaven!

    Ja mich hat es damals auch sehr
    berührt aber die Wahrheit ist
    das es ein geplantes Propagandaereigniss war mit einer
    zugegeben schönen Nebenwirkung.

  1. Friedhelm sagt:

    Unsere Regierung wird auf ewig israelische Ärsche lecken. Bis ans Ende der Zeit.

  1. Bushpilot911 sagt:

    jop super beitrag freeman
    abermals vielen dank

    omg heute stand bei uns in der tageszeitung (offenburger Tageblatt)
    auf der titelseite, riesengroß
    ["MERKEL FÜR NEUE GLOBAE ORDNUNG" jahrtagsfeier des mauerfalls: Bundeskanzlerin mahnt Verantwortung für die Welt an]

    leute ich will raus aus dieser scheiße !!!

  1. Werner sagt:

    @F.Jama
    Hinzu kommt noch, dass BR Deutschland die DDR durch die Währungsreform in die Isolation trieb. Im Osten hatten sie plötzlich kein Geld mehr,da die Ostmark nicht konvertierbar war. Es musste alles selbst hergestellt werden, Importe waren kaum möglich. Zudem hat die BRD die Justiz der DDR völlig ignoriert, Mörder, andere Kriminelle, wurden sobald sie über der Grenze waren straffrei, oft ging es auch nur darum, sich um die Unterhaltszahlungen nach Scheidungen zu drücken. Ich habe selbst Verwandte dort, keiner ist aus Politischen Gründen von dort weg, es waren immer finazielle, oder Gründe wie oben. War man im Westen war der Job und die Wohnung schon bereit. Aus dieser Sicht ist die Mauer in Palästina noch viel schlimmer, da gibt es ausser Habgier und Rassismus wirklich keien Grund.

  1. Cosmopolitt sagt:

    Die Israelis bekommen keinen Palästinenser zu Gesicht - nur die israelischen Soldaten. Die Palästinenser bekommen keinen Israeli zu Gesicht (oder nur aus der Ferne), sie sehen lediglich die israelischen Soldaten. Innerhalb des palästinensischen Gebietes sind sie (die Palästinenser) absolut und total separiert, übrigens weit schlimmer als es damals in Südafrika der Fall war. Das Zweite ist - die andere Definition von 'Apartheid' - die eine Seite dominiert die andere. Die Israelis dominieren das Leben des palästinensischen Volkes auf ganzer Linie".

  1. drdre sagt:

    Ja, das ist wirklich traurig, dass auch bei der Debatte im Reichstag keiner der Parteien dies angeprangert hat. Es ist beschämend wie hier aus falsch Verstandener Rücksicht dies Menetekel nicht Erwähnung findet.
    Nebenbei war die Mauerbeseitigung ja nicht umsonst, lt. Aussage eines russischen Journalisten sollen ja dafür 300 Mill. Dm nach Moskau geflossen sein.

  1. lola sagt:

    Der französische Außenminister Kouchner sagte heute, er sei traurig, weil die Friedensbewegung innerhalb Israels anscheinend verschwunden ist.

  1. Ghostwriter sagt:

    Angela Merkel: "Die spannendste Frage, um Mauern zu überwinden, wird sein: Sind die Nationalstaaten bereit und fähig, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben - koste es, was es wolle.




    Übersetzung:

    Seid ihr für eine pseudofriedliche Welt bereit den letzten Rest Freiheit an die Tyrannen (NWO) zu
    opfern? (Kompetenzen=Macht)
    Dabei lassen wir eine Alternative
    gar nicht erst aufkommen!


    Auch eine Diktatur kann zu Frieden
    führen,vorrausgesetzt das selbständige Denken
    der Masse wird abgeschaft!

    Wenn es gelingt das ein Wiederstand
    gegen die Diktatur ausgeschlossen
    werden kann, in dem erstens Gedanken (direkt) gesteuert werden und zweitens Wiederstand sofort zum Tode führt,dann ist Krieg nicht mehr nötig.

    Nur ist der Mensch dann nur noch eine Hülle und Lernen (Spirituell
    weiterentwickeln) nicht mehr möglich.

    Game over!

  1. Leveller sagt:

    Zur Gruppe U2 möchte ich noch was sagen, die waren wirklich mal meine Lieblingsband in den 80'ern aber diese Wandlung vom Paulus zum Saulus, hier meine ich vor allem Bono, ist wirklich ekelhaft, selten so eine Metamorphose gesehen.
    Das sind Weltverschlimmbesserer der allerübelsten Sorte!

    Konnte mir allerdings nicht verkneifen die 360 Tour anzuschauen nach dem Motto "gib ihnen noch eine Chance". Noch nie so einen unglaublichen Dreck gesehen, hier passte wirklich nix aber auch gar nix zusammen: Sunday bloody Sunday meets Disneyland, Pseudo- Charity a la Burma mit Maskenball im Scientology-Sekten-Style, Blackberry Handy Grosskonzern Sponsoring meets Öko Krieger....eine Mischung das mir jetzt noch ganz übel ist.Ausserdem trifft Bono mit seiner verblasenen Stimme live stellenweise keinen Ton mehr, da hört der Spass dann echt auf. Die grössten Heuchler und Establishment Systemsklaven, die man sich nur vorstellen kann machen hier einen auf Weltveränderer - zum Kotzen. Die Musik ist/war gut alles andere kannst du wegpacken....Sorry.

  1. Autarquia sagt:

    @ freeman: da bin ich doch gerade aus einem saustall gekommen:

    http://www.angela-merkel.de/page/102_289.htm

    "Die spannendste Frage, um Mauern zu überwinden, wird sein: Sind die Nationalstaaten bereit und fähig, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben - koste es, was es wolle"

    macht euch auf was gefasst. die weltregierung unkt nicht!

  1. Ghostwriter sagt:

    Nachtrag:

    Die Mauern,auch in den Köpfen
    (Teile und Herrsche) wurden errichtet
    um dem Volk einen Grund (Rechtfertigung) zu geben seine
    Freiheit für deren Beseitigung zu opfern!

  1. @F.Jama: Du verkürzt mein
    "Außerdem:", danke.
    Außerdem-Rest: ich hab 27
    Jahre hinter (innerhalb) der Mauer leben müssen; ich wäre gern mal "nach N.Y.", und von den Büchern, die ich nicht hatte lesen dürfen, wusste ich noch nichts. Ich hatte alles, was da noch kommen konnte, schon hundertmal erlebt, und war mit meinem Latein am Ende, bevor ich (geistig) aus den Windeln war. Aber: ich hatte nie Angst, dass von hinter der Mauer Raketen auf mein Haus abgeschossen würden, dass sie Lebensmittel oder nötige Medikamente von mir absperrt, und dass sich dahinter der Mörder meines Volkes rüstet zur Endlösung!

    Wenn ich auch - mit dem Wissen von heute - an der Euphorie vom friedlichen Sieg einer Revolution nicht ungeteilt teilnehmen kann (Ich glaube schon, letzten Endes hatte auch hier die Staasi wieder ihre Finger im Spiel, als sie eine Reformbewegung zum Anschluss bog), hat mir doch das unmittelbare Dabeigewesensein bei diesen Umsturz eine wichtige Lehre vermittelt : Wenn "Befehlsempfänger" auch nur kurzzeitig ohne Führung oder Befehle bleiben, werden aus ihnen sehr schnell wieder normale, empfindsame Menschen. So war das jedenfalls mit den Bullen in Ostberlin, Dresden und Leipzig.
    Und weil die Demonstranten Hass auf die Polizei ("dein Freund und Helfer") nie entwickelt haben mussten oder konnten, behandelten sie diese auch wie normale Menschen, die halt ihren Job tun - den des "Freunds und Helfers".

    Die Palette der Anwendungen aus dieser Beobachtung ist unermesslich (sogar "verlorene 27 Jahre" sind teilweise entschädigt), und sie passt auch hier: die Völker links und rechts der Mauern - egal, wie groß, egal, wie dauerhaft, sind selten derer Konstrukteure. Und mir als "Ossie" (der ich das Wunder hautnah erleben durfte) ist aufgetragen, diese Möglichkeit zu erwähnen und unter die Leute zu bringen.

    Wenn ich die Frontlinien in so erschreckender Nähe sehe, wird mir auch klar, dass all die, die noch nicht kapituliert haben, das gleiche wissen (jetzt noch zu hoffen IST "wissen"?)
    @freeman! (blutvolle Auseinandersetzung, Dein Artikel, berührend, und auch deshalb mein Mut zu "Pennetranz", entschuldige!): In Deinem blog treffen sich hunderte solcher Wissenden! Das verdankst Du Deinem unbeirrtem Einsatz, und Deine Kommentarecke sollte wirklich als Resonanzdecke auf Deine Arbeit "geheiligt" bleiben - dennoch: erlaub mir ein wiederholtes Wort an Deine wissende Leserschaft, wie ich sie anderenorten nicht weiß!

    Liebe ASuR-Leser, lieber freeman
    in den letzten Tagen sind hier immer wieder Ideen aufgetaucht, wie wir unsere Energie bündeln könnten (es war von Foren die Rede etc); ich bin überzeugt, dass wir mächtig sind; aber ich bin ungeduldig, weil ich fühle, zu fühlen glaube, wie wir uns hier (um beim Bild zu bleiben: diesseits der Mauer - deren Konstrukteure wir aber nicht sind) verzetteln (Wie viel Zeit schon so ein "Kommentar" frisst!). Und dass wir den Mauerbauern weit unterlegen sind - weil wir fast keinen Kontakt zu den Völkern jenseits der Mauern haben (das ist ein wenig, rhetorisch, übertrieben - zugegeben!); ein (von vielen hier - "mächtiger" - betriebener und betreuter) "CH.A.D.blog", oder "friendsblog" könnte amerikanische, isrealitische, arabische Pendants (bewirken und) kontaktieren. Und wo geredet wird, herrscht Frieden; (Stell dir vor es ist Angriff, und alle Krieger hängen bei CH.A.D.blog rum!)
    Allein bin ich ein Nichts, macht jemand mit? Schon 0 plus 0 ist 3, oder 5. Wir sind das Licht
    volksauge@googlemail.com

    p.s. Selbst Ratschläge wie: miet dort oder dort einen blog, bau ihn um auf so oder so, richt ihn ein, wir dazustoßen später...wäre eine Hilfe!

  1. grimoire sagt:

    "1991 verkündet Helmut Kohl nach der erfolgreichen Wiedervereinigung Deutschlands, dass es eine sowjetische Bedingung gegeben hätte: Nämlich, dass die zwischen 1945 und 1949 von den Sowjets enteigneten Betriebe sowie Grund und Boden nicht zurück gegeben werden müssen an die Besitzer, sondern unter staatlicher Verwaltung bleiben.

    Michael Gorbatschow dementiert allerdings, diese Forderung gestellt zu haben. Wer hat nun recht und wer lügt?

    Constanze Paffrath ist in ihrer mit summa cum laude ausgezeichneten Doktorarbeit dieser Frage nachgegangen. Ihr Ergebnis: Die Bundesregierung hat gelogen."

    http://www.youtube.com/watch?v=DBSe0cN5p6U

    So viel zu der Mauer in "unseren" Köpfen!

  1. grimoire sagt:

    Erklärung meines vorigen Posings:

    Das ist mit der anderen Mauer!

    Mauern werden meist nicht für die Freiheit der durch sie getrennten Menschen niedergerissen, sondern für den lukrativen Machterhalt ihrer vermeintlichen Wohltäter.

  1. ...war Zeuge,als eine Musikschule mit der 11. Klasse eines Gymnasiums die Todesfuge von Paul Celan einstudierte und in der Aula vor den 7. bis 10. Klassen singend vortrug: "Der Tod ist ein Meister aus Deutschland!"

    Die Schüler sollten mit in den Chor einstimmen, was auch gelang!!!

    Ich saß dabei, starr, wie gelähmt. fÜHRTE aUFSICHT:

    Sowas hat es in der DDR, wo ich viele, viele Verwandte habe, nicht gegeben.
    Das ist ja "Selbsthaß". Es bleiben Österreich und die Schweiz als Fluchtorte und die Konsequenz, in der BRD keine Kinder in die Welt zu setzen. Hier werden sCHULDGEFÜHLE EINGEPFLANZT:

    In Russland gibt es einen patriotischen Konsens, der zum Ziel hat, das Eigene in einem positiven Licht erscheinen zu lassen; WAS AUCH IMMER GESCHEHEN SEIN MAG:

    1990 nahm ich zwei Deutsche aus der DDR auf. Sie halfen mir. Sie waren deutscher als wir hier im Westen: Zusammen schauten wir uns ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft an. Als die Hymnen ertönten, standen beide auf. Ich zog die Vorhänge vor...

  1. Es wird niemals dauerhaften Frieden auf der Welt geben. Der Mensch ist einfach nicht dafür gemacht...
    Machen wir uns doch keine Illusionen.
    Seht euch das Verhalten von Kindern an und ihr seht die aktive Fortsetzung kindlicher und jugendlicher Gelüste in der aktuellen Politik. Wenn man da psychologisch rangeht, muss es Diskriminierung sogar geben. Das Utopie wird vielleicht von ein paar tausend ASuR-Lesern irgendwo auf der Welt gegründet, aber die Mehrheit der Menschheit wird niemals edel genug sein, ihre Gelüste aufzugeben und nur ihren Bedürfnissen entsprechend zu leben. Der Mensch will immer dominieren und ich glaube nicht daran, dass man dem Krieg ein Ende setzt, eher das der Krieg der Menschheit ein Ende setzt.


    Redpill Community

  1. m. sagt:

    Ja, das mit Bono stimmt schon


    http://palfo-ffm.de/aktionen.html

  1. Peacemaker sagt:

    Vielen Dank an Freeman und allen anderen in diesem Blog, die sich der SACHE der Wahrheit und Gerechtigkeit annehmen.

    Wenn mann die vielen comments und die vielen links liest hat man wirklich das Gefühl DIE GROSSE LÜGE wird dechiffriert--obwohl ich manchmal glaube die Elite wirft uns ein paar Brocken hin um uns hinzuhalten und zu beschäftigen bzw. verwirren und verzetteln.

    Zu Palästina
    Was ist der Unterschied zwischen einem Palästinensischem, Afghanischen, Irakischen Freiheitskämpfer und zB einem Basken oder Guerilla oder sonstigen Rebellen und Aufständigen
    der eine wird als Terrorist bezeichnet die anderen sind SPONSORED BY SYSTEM. Was nicht kontrolliert werden will wird ausgelöscht damit erzähl ich EUCH nix neues.
    Hab von einer jüdischen Wahrheitsbewegung folgenden Link

    www.closedzone.com

    Zum Mauerfall in Berlin kann ich nur sagen die Deutschland GMBH Eigentum der Elite macht eine feindliche Übernahme der zuvor in den Ruin getriebenen Ostdeutschland GMBH Eigentum der Elite. Ein Feldversuch mit welchem System das potenzial Mensch besser Manipuliert werden kann. Sieg durch K.O.

  1. o sagt:

    ich stimme mit dir ganz überein ghostwriter - die menschen leben so tief in der matrix, dass es kein zurück mehr gibt.Es ist traurig und ich vermute auch wir werden die kommende Totaldiktatur noch live miterleben.
    Es ist mittlerweile alles so offensichtlich und die drahtzieher verstecken sich nicht mal mehr.
    Mich hat diese verlogene MAuerfall feier so angekotzt- ich kann es nicht fassen wie wenig "Primaten" das nicht begreifen, aber wie gesagt- die NWO hat ganze Arbeit geleistet und wenige echte Menschen übriggelassen.

    passt auf euch auf

  1. "Unsere Regierung wird auf ewig israelische Ärsche lecken. Bis ans Ende der Zeit."

    Im Gegenteil, die Mundwinkel von Merkel und Co hängen augenscheinlich immer tiefer und tiefer. :-)

    Warum ist das so?

    Weil sie ahnen, dass ihre Zeit fast zu Ende ist.

    Es ist insbesondere auch ihr Glück, wenn immer mehr von uns fried- und wahrheitsliebenden Menschen jetzt rechtzeitig, flächendeckend und vielzählig aufwachen. Denn wir werden nicht nach dem Henker rufen, das ist nicht unser Stil.

    So gesehen können sie sich im eigenen Interesse nur wünschen, dass wir schnell mehr werden und rechtzeitig das Ruder
    übernehmen. ;-)

  1. Glasklarmail sagt:

    zu den Ativitäten der angeblichen Weltverbesserer Bono und U2 paast am besten dieser link...

    http://www.hetzelmedia.com/lifestyle/111-bono-und-u2-sparen-steuern

  1. Paladin sagt:

    Ja Bono schreibt Werbe-Artikel für Bush und Co. - zeigt satanische Symbole... wird in den Himmel gehoben, weil er deren Diener, Verwirrer und Massenverführer ist.

    Mir gefiel das mit den fallenden Mauer-Dominosteinen... aber es ist halt auch alles wohl-gesetzte Propaganda gewesen um uns glauben zu machen, wie frei wir jetzt - seitdem seien... Ein Aufmarsch der "Illuminaten"... und natürlich in jeder Rede eine Erinnerung an die Reichskristall-Nacht und die Kollektiv-Schuld der Deutschen - und keine Erinnerung an die anderen Mauern und die INFORMATIONS-MAUERN, die uns einsperren etc.

    Hier weitere gute Links:
    wichtig ist zu unterscheiden,
    die Wahrheit zu erkennen - uns rück-zuversichern, was wirklich von den In-FOrm-ationen stimmt...

    hier zwei gute und wichtige Botschaften:

    Kuthumi-Channeling durch Gaby Teroerde (www.gabyteroerde.com):
    www.gabyteroerde.com/audio/2009-10-21-kuthumi-schweinegrippe...

    -----------------------------------
    Interview mit Dr. med Braun-von Gladiß:
    http://www.lunar-horse.tv/index.php?act=schweinegrippe

  1. Paladin sagt:

    Lieber Wilder Polterer: Reservate waren doch auch nicht oder kaum besser! Ein sicheres Mittel, Folklore aus einer uralten Kultur zu machen, Familien, Sprache, blühende Stämme in Wüsten-Camps zu zerstören und dahinvegetieren zu lassen...

  1. Haniel sagt:

    Ein aufgeklärter Heilmasseur, welcher auch z.B. 9/11 kennt, sagte mir:"Die Israelis haben einfach Angst, wenn die Palästinenser im Gazaland eine Feuerwerksrakete abschiessen, dann greifen sie sofort an, rücksichtslos." Als vor einiger Zeit der Angriff Israels auf den Iran kurz bevorstand, sagte er:"Die Israelis haben Angst, der "Araber" könnte angreifen, deshalb die enormen Flugaktivitäten".

    Haben wir gegenüber soviel "Aufklärung" durch die Medien überhaupt noch eine Chance, glaubwürdig zu erscheinen?

  1. SyphaOne sagt:

    Bono wird nichts dergleichen tun.
    Er ist seit Anfang 2009 ein Knight of Malta :)

    Grüße

  1. Wir müssen nur eine geistige Mauer zerstören, nämlich die in unseren Köpfen ! WELTWEIT !

  1. So überwindet man Mauern:
    Merkel-Zitat anlässlich des Mauerfalls vor 20 Jahren zeigt ihren unbedingten Führungswillen, nun endlich und dauerhaft die kleinlichen Kostendebatten zu beenden. Dafür greift sie zum ultimativen Argument. Zitat vom 9.11.2009:

    "Die spannendste Frage, um Mauern zu überwinden, wird sein:
    Sind die Nationalstaaten bereit und fähig, Kompetenzen an multilaterale Organisationen abzugeben - koste es, was es wolle."

    Koste es was es wolle!!!!!

    Mehr dazu:
    http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2009/11/10/merkel-zur-ueberwindung-der-nationen-kos

    Die Aussagen, die Freeman zum Öffnung der innerdeutschen Grenzen macht, gefallen mir nicht. Viele könnte ich dazu sagen... Am besten hat es Egon Krenz in seiner Rede zum 20jährigen "Jubiläum" gesagt(TeilI-III):

    http://www.jungewelt.de/2009/11-07/008.php

    Das war von langer Hand geplant, schliesslich stand ein geteiltes Deutschland der EU im Weg. Die Menschen auf den Straßen waren nur der Tropfen auf den heißen Stein. Hätte Gorbatschow nicht die ungarische Grenze geöffnet und Kohl Ungarn nicht dazu gebracht die Wirtschaftsverträge mit der DDR zu kündigen... und, und, und...

    Zudem sieht eine Revolution anders aus:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/1141/20_jahre_mauerfal#comments

    Die Mauer in Israel wird wohl noch 100 Jahre bestehen bleiben... Frau Merkel hat Ihren Kurs bezüglich Israel vorm amerikanischen Kongress klar geäußert und dafür stehende Ovationen erhalten.

    Mann ist mir schlecht!

  1. @paladin: ich habe das auch so gemeint auch wenn du die ironie wohl nicht verstanden hast auf anhieb.

  1. Paladin sagt:

    Hallo - ich denke gerade an Christoph Hörstl und den Ghaza-Konvoi im Sommer und die geplante Partei - DIE NEUE MITTE - und höre nichts mehr davon... schaue nach - das ist was gebaut: http://neue-mitte.net/
    und ich sage, JA - gut gemacht - eine Perspektive in die richtige Richtung, nur dass die Propaganda-Maschine hinter der Regierung da wohl nicht viel durch lässt...
    http://neue-mitte.net/
    http://www.videogold.de/christoph-horstel-beim-nuoviso-geopolitik-treffen-leipzig-2009/

    Dass Merkel auch Brezinski als Ehrengast (grusel) ehrt, der mir noch unheimlicher ist, sagt schon alles.. und dass so eine Guttenberg-Marionette, jetzt deutsches Geld über Afghanistan in deren Taschen leitet, greift auch keiner an.
    Schade, dass Freeman nicht in Deutschland als Politiker antreten kann, aber auch in der Schweiz hätte er schon eine große Chance!!

  1. metalfist616 sagt:

    welch ironie...

    heute sind es die juden, die andere menschen in ghettos sperren und ausrotten

    hier is was ich vor einigen wochen auf facebook verknüpft und geschrieben habe:

    Mart-Kos [ZENSIERT]
    http://www.youtube.com/watch?v=5eIqOgLoMKY


    the naked truth about a peacefull demontration of some palestinsener aginst the wall built by israel! but the israelian army SHOOTS at those people!
    usa = terrorist
    israel = terrorist
    mainstream media =terrorist

  1. . sagt:

    Wo ist der Unterschied zwischen der Mauer in Palästina und einem Gartenzaun?

  1. dieter sagt:

    Das ganz, ganz schlimme (und verlogene) ist; "Keiner will eine Mauer...in Palästina...entfernen" von denen die es könnten!

  1. Paladin sagt:

    Hallo Wilder Polterer, ja ich war müde... aber dennoch, habe neulich einen Film gesehen, wie die Us-westliche Kultur es schafft Urvölker, residente Bewohner eines Landes überall in der Welt mit Cola, TV, Medikamenten, Impfungen, Enfremdung durch Einwanderer, Glaubens-Doktrine, kranke Politik etc. KRANK, DUMPF, DICK, PASSIV, VER-ZWEI-FELT zu machen.
    Ja, Dein Beitrag war sehr gut...

    Habe gerade das Hörstel-Video gesehen - wieder sehr gut und ich sage immer noch: Hörstel for Bundeskanzler!
    Was macht eingentlich Prof. Schachtschneider?

    THEMA: S-Grippe-Impfung: habe gestern einen Anruf bekommen, dass hier in Deutschland 4 von 5 Apothekern und einige Krankenschwestern schwer erkrankt sind und ähnliche Symptome wie in Schweden und in den USA: auch Schwindel- und Nerven-Schäden zeigten.

    Am meisten nervt mich, dass so viele Menschen unkritisch mit dem Totenschädel-Symbol rumlaufen, sich diese eklige Skull-and-Bones aufdrücken lassen.
    Morbide Nekrophilie - nach dem Motto: ich bin auf deren Todesliste und spiele das Spiel mit - mit dem Versprechen dazugehören und genug Geld zu bekommen..

  1. Paladin sagt:

    Der Film: "Die Ankünfte" sind zwar etwas islamisch, aber zeigen sehr deutlich wie und was da in und durch Israel weltweit gespielt wird: http://www.videogold.de/die-ankuenfte-deutsch-the-arrivals-german/ vor allem die Symbolik ist besser verständlich... und wie sie ihre POWER aktivieren, focussieren, erhalten.

  1. Fatima sagt:

    Hallo Paladin

    ich weiß ja nicht recht, was ich davon "The Arrivals" halten soll....wer steckt dahinter, vor allem wer macht solche Quranauslegungen? P. Vogel etwa? Irgendwie kommt mir das etwas seltsam vor.

    Was Chr. Hörstel betrifft, so hatte ich die Ehre, ihn persönlich kennenlernen zu dürfen, allerdings glaube ich nicht, dass der sich darum reißt, Bundeskanzler zu werden ;-)

  1. Paladin sagt:

    An Fatima et al,
    schaue den Film Ankünfte, wo es nur zum kleinsten Teil um den Koran geht nebenher zum wiederholten Male, so viele Teile.. jetzt ist er endlich bei Nuoviso am Stück zu sehen...
    Ich finde ihn super gemacht und unglaublich aufschluß-reich... und er zeigt das große, umfassende Bild... wie die Mind-Control funktioniert...
    Das mit Hörstel ist einfach meine Anerkennung. Er kann, wie Freeman viele Menschen mit seiner wahren, klaren integrierenden Sprache erreichen. Ich war auch in "Fulda" bei der ASR-Konferenz in dem Neue-Mitte-Treffen. Er ist einfach Integrations-Figur, den sowohl die Rechten, wie auch Linken akzeptieren dürften...

  1. Ella sagt:

    Ich fand schon 89 nichts zu feiern an der Wieder"erzwingung".
    Es haette ZWEI FREIE deutsche Staaten geben sollen eine Art KONFOEDERATION zweier Staaten auf deutschem Boden, sowie z.B. die amerikanischen Staaten mehr oder weniger eigne Staaten mit voellig verschiedener Gesetzgebung sind(z.B. ist Kentucky ein Commonwealth)

    Die Wiedervereinigung wurde doch von den Lords of the World nur durchgewunken, da das jetzige kapitalistische Finanz- und Zinsystem doch schon damals am Ende war, es konnte nur mit Osterweiterung geredet werden.
    Die Menschen im Osten und im Westen wurden damit betrogen. Alles sind nun Schuldsklaven und der Westen hat nun auch DDR Ueberwachungsstaat 2.0 importiert.
    Uebrigens war die DDR nicht pleite. Ich kann mich erinnern gelesen zu haben, dass sie immer noch ein 600 Billonen grosses Volksvermoegen hatten und das Vermoegen der SED einfach in andere Haende verschwunden ist.
    Waere mal interessant zu wissen in welche.

    Die Mauerfeier war hier gross in allen NEWS, war ja auch ne gute Gelegenheit fuer die offiziellen Medien den Amis wieder mal zu vermitteln, das sie die Guten sind.
    ( Obwohl ich mich erinnern kann in 92 mit Collegratuates gesprochen zu haben, die noch nie vom Fall der Mauer gehoert hatten.
    Sonst hoert man hier ja meistens nur Negatives in den NEWS ueber den alten und ewigen Feind Deutschland.
    Auch Merkel wird jetzt oefter erwaehnt, es wuerde mich nicht wundern, wenn die Amis damit schon auf Hillary oder noch schlimmer Sarah" I can see Russia from my House" for President vorbereitet werden.

  1. SyphaOne sagt:

    Die Ankünfte bei Nuoviso? Link bitte. Das halte ich für eine Verwechslung.

    MfG