Nachrichten

Comey musste wegen Meuterei im FBI reagieren

Montag, 31. Oktober 2016 , von Freeman um 08:00

Es ist interessant, wie das Clinton-Team das FBI und dessen Direktor James Comey im April verhöhnt und unter Druck gesetzt hat, um dann ab Juli bis letzten Freitag voll des Lobes über ihn zu sein, um jetzt wieder die Bundespolizei und dessen Chef scharf zu kritisieren, je nachdem ob die Untersuchung gegen Hillary betrieben oder eingestellt wurde. Comey war der Held der Demoratten, als er Hillary einen Quasi-Freispruch in der E-Mail-Affäre am 5. Juli verpasste. Jetzt ist er der Bösewicht, weil er die Untersuchung wegen dem Fund neuer E-Mails wieder aufgenommen hat. Man unterstellt ihm, er will Hillary am Einzug ins Weisse Haus hindern. Dabei ist der Grund ein anderer. Es kam zu einer Meuterei innerhalb des FBI, weil trotz Hillarys strafbaren Handlungen, Comey sie nicht anklagen wollte.

Comey lies Hillary im Juli straffrei laufen

Am 8. April 2016 hat Hillary die Idee einer strafrechtlichen Verfolgung wegen ihres privaten E-Mail-Server weit von sich gewiesen und über die Untersuchung gegen sie laut gelacht. "Da wird nichts passieren. Es gibt nicht die entfernteste Chance es wird was passieren." Und dann fügte sie lachend hinzu: "Seit 25 Jahren versuchen sie mir was anzuhängen."

Auch Obama äusserte sich am 10. April über das FBI und sagte: "Ich kenne bereits das Resultat der Untersuchung. Hillary Clinton war eine hervorragende Aussenministerin. Sie würde niemals absichtlich Amerika in irgendeine Gefahr bringen." Obwohl es für jeden klar war, Hillary hatte mit ihrem ungesicherten privaten E-Mail-Server, die nationale Sicherheit gefährdet.

Ich kann mich gut an den 5. Juli erinnern, als FBI-Direktor James Comey überraschend eine Presskonferenz abgehalten hat und das Resultat der Untersuchung gegen Hillary verkündete. Er sagte, als Aussenministerin hat sie "extrem fahrlässig" die vertraulichen Daten auf ihrem E-Mail-Server gehandhabt. Er sagte, es war für feindliche fremde Regierungen möglich, Zugriff auf den Server zu erhalten und die Daten zu kopieren. Ein Beamter der das tun würde was sie getan hat, wäre bestraft worden.

Ich dachte nach dieser Erklärung, "Oh, jetzt wird er den Abzug drücken und Hillary abschiessen." Was passierte aber? Comey erklärte als Fazit, es gebe keinen Beweis, Hillary hätte absichtlich die geheimen Regierungsdaten ungesichert gehalten und damit falsch behandelt. Deshalb empfehle er, den Fall nicht der Staatsanwaltschaft für eine Bestrafung zu übergeben.

Ich war baff und viele andere auch. Zuerst zählte Comey ihre Verfehlungen auf und dann lässt er sie laufen? Donald Trump sagte dazu, Comey würde eine Kriminelle schützen. Er sagte sogar, wenn er Präsident werde, solle ein Sonderermittler Clintons Mails untersuchen und Hillary ins Gefängnis bringen. Dagegen sprangen Hillary und ihr Team in die Luft vor Glück und lobten Comey für seine gute Entscheidung.

Comeys Entscheidung, Hillary nicht für ihre Preisgabe von geheimen Daten des Staates zu verfolgen, rief bei vielen Juristen und innerhalb der Strafverfolgungsbehörden Kopfschütteln und Entsetzen aus. Es gab nämlich einige Fälle, wo Militärs wegen weniger krasser Informationsweitergabe schwer bestraft wurden, mit bis zu 5 Jahren Gefängnis. Dann der Fall Bradley Manning, der zu 35 Jahren verurteilt wurde, weil er Wikileaks angeblich geheime Daten zugespielt hatte.

Die Atmosphäre innerhalb des FBI wurde ab dem Tag des Freispruchs von Hillary durch Comey total vergiftet. Es ist zu einer Meuterei innerhalb der Polizeibehörde gekommen, einschliesslich in der obersten Führung. Die Abteilungsleiter haben aufgehört Comey als ihren Chef zu grüssen und ignorierten ihn einfach. Sie brachten damit ihr Gefühl zum Ausdruck, Comey hätte sie verraten und Schande über das FBI gebracht, indem er Hillary davon kommen lies.

Der Druck auf Comey wurde immer grösser, als immer mehr Beamte ihr Rücktrittschreiben ihm auf den Tisch knallten. Sogar seine Frau Patrice hat ihm gesagt, er hätte einen groben Fehler begangen. Er erzählte seiner Frau, er wäre niedergeschlagen, weil der Stapel an Rücktrittgesuche riesig wurde. Er realisierte, die Moral innerhalb des FBI hatte den tiefsten Punkt erreicht.

James Comeys Entscheidung, die Untersuchung gegen Hillarys E-Mail-Server und ihre fahrlässige Handhabung der geheimen Daten wieder aufzunehmen kam, weil er nicht mehr dem Druck von allen Seiten standhalten konnte. Das Auffinden von über 650'000 neuen Mails auf dem Laptop von Anthony Weiner, dem Ehemann von Hillarys engster Vertrauten Huma Abedin, musste er nutzen, um sozusagen die Wunden innerhalb des FBI zu heilen.

Ausserdem hatte er die Sorge, nach der Präsidentschaftswahl würden die Republikaner im Kongress eine Untersuchung gegen ihn einleiten, weil er mit der Entscheidung, Hillary nicht strafrechtlich zu verfolgen, sie politisch bevorzugt hätte und so das FBI parteiisch war.

Laut einem Vertrauten, der Comey seit Jahrzehnten kennt, waren ausgerechnet "die Leute, denen er am meisten vertraut, am ärgerlichsten ihm gegenüber, einschliesslich seine Frau. Sie hat ihm laufend aufgefordert zuzugeben, er hätte eine Fehlentscheidung getroffen, das Verfahren im Juli gegen Hillary einzustellen."

"Er sprach über den Schaden den er sich selber und der Institution angerichtet hat und wie er von den Männern und Frauen gemieden wurde, die er schätzt und die für ihn arbeiten. Es hat ihn schwer getroffen."

"Es hat seinen Ego beschädigt. Er sieht aus wie wenn er zehn Jahre gealtert hätte in den letzten Monaten."

Als er am vergangenen Donnerstag von seinen Beamten über den Fund von E-Mails auf Anthony Weiners Laptop informiert wurde, reagierte der FBI-Chef sofort, hat entschieden die Untersuchung wegen der neuen Faktenlage gegen Hillary wieder aufzunehmen und hat gleichzeitig den Kongress darüber am Freitag schriftlich Bescheid gegeben. Danach ist die Lawine in den amerikanischen Medien losgebrochen!

Huma Abedin hat sich über das Wochenende in ihrer New Yorker Wohnung eingeigelt und war für die Medien nicht zu sprechen. Hillary war ohne sie in Florida bei Wahlveranstaltungen unterwegs. Huma soll nur gesagt haben, sie verstünde nicht, wie Tausende Mails von Hillary und dem Aussenministerium auf dem Laptop ihres Mannes gelangt seien.

Huma Abedin weint als die Nachricht auf Hillarys Maschine
eintrifft, das FBI hat die Untersuchung wieder aufgenommen

Wahrscheinlich wird Huma als Bauernopfer für Hillary herhalten. Sie kann wegen Falschaussage gegenüber dem FBI belangt werden. Es gibt Hinweise, Huma will mit der Staatsanwaltschaft etwas aushandeln. Zum Beispiel, wenn sie gegen Hillary, Bill und Obama aussagt, dann straffrei zu gehen.

Donald Trump hat den 12-Punkte-Vorsprung von Hillary in den Umfragen bereits vor der Nachricht über eine Wiederaufnahme der Untersuchung vergangene Woche fast aufgeholt. Es wird spannend, welche Auswirkung auf die Meinung der Wähler die neue Situation diese Woche haben wird. Ob dadurch Trump sogar in Führung geht?

Die Entscheidung vom Comey nur 11 Tage vor der Wahl wurde von Justizministerin Loretta Lynch mit Schock und Bestürzung aufgenommen. Lynch und Obama sind wütend auf ihn, wie Comey gegenüber Vertrauten gesagt hat. Obama soll sogar bereuen, Comey als FBI-Chef je ernannt zu haben und er sagte, "es ist mein schlimmster Fehler als Präsident."

Na ja, Hillary dachte immer, sie stünde über dem Gesetz und wäre unberührbar. Sie lachte alle aus. In den letzten 35 Jahren war es auch so. Für keines ihrer Verbrechen und die von Bill wurden sie je bestraft. Vielleicht kommt jetzt endlich die Quittung ... ausgerechnet über den Computer des sexsüchtigen Selbstdarstellers Anthony Weiner. Jetzt lacht sie nicht mehr.

Als Vizepräsident Joe Biden hörte, es wären die Mails von Weiner die Hillary jetzt grosse Probleme bereiten, seufzte er und sagte nur: "Oh Gott, Anthony Weiner. Ich sollte keinen Kommentar über ihn abgeben. Ich bin kein Fan!"

Vertreter der Demoratten behaupten nun, das ganze wäre Teil einer Wahlmanipulation der Republikaner. Howard Dean, von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Democratic National Committee, hat auf Twitter sogar geschrieben, Comey wäre auf die Seite von Putin gewechselt. Ich wusste, für Hillary und ihre Fans ist Putin an allem schuld, egal was in Amerika passiert! "виноваты путин".

-------------------------

Die folgende Tonaufzeichnung wurde aus Michael Moors Film "Trumpland" entnommen. Die Ironie dabei ist, Moors Film sollte eine Werbung für Hillary Clinton sein, aber genau das Gegenteil ist der Fall, weil der ausgesprochene Feind von Trump die beste Erklärung geliefert hat, warum die Masse der Bürger Trump wählen sollten. Mittlerweile ist dieser Ausschnitt zum wichtigsten Schlachtruf der Trump-Bewegung geworden. Moore: "Die Wahl von Trump wird das grösste 'FICKT EUCH' in der Geschichte der Menschheit sein!"



-------------------------



Die Hillary-Fans haben sich fürchterlich aufgeregt, weil während der TV-Übertragung des World Series Game (Finale der US-amerikanischen Baseball-Profiligen) am Sonntag ein Banner mit "Hillary For Prison" im Hintergrund zu sehen war.

Da Bill Gates Mikroschrotts "Twitter" den hashtag #HillaryForPrison zensiert, wird der "vertippte" benutzt: #HillaryForPrision

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Doki sagt:

    Hillary Clinton wird trotzdem gewinnen.

  1. es würde mich sehr freuen wenn dies Vampirlady richtig Stress bekommen würde.
    Diese Trockenpflaume mit ihrer verlogenen Art und Herrschsucht ist keine geeignete Präsidentschaftskandidatin. Nur, die Amis sind so dumm, dass ich ihnen zutraue, solche Person zu wählen.
    Aber über eins bin ich bin mir ganz sicher, wie Freeman schon erwähnte, da steckt doch sicher Vladimir Putin dahinter.

  1. TOP SECRET sagt:

    Putin ist schuldig, China ist schuldig, der Iran ist schuldig, der Islam ist schuldig, der die das ist schuldig, jeder ist schuldig, AUßER!!! die terroristische Regierung der ''tollsten'' Nation der Welt die USA, ist nicht schuldig.

    NEIN...!

    Die sind perfekt, machen nie Fehler und wenn jemand gegen den USA ist, ist ein Feind und muss zerstört werden, eeeehm ich meine, demokratisiert werden.

    Heuchelei und Doppelmoral -> Typisch USA.

    Ich bin tief davon überzeugt, dass wieder eine Verschwöung geplant wird.

    Unbequeme Leute werden verschwinden. Was werden die Medien behaupten?

    Selbstmord? Raubüberfall mit Totschlag? Ein tragischer Autounfall?...

    Abwarten...

  1. Nicht nur Putin steckt dahinter...lach
    Alle ehrlichen Menschen stecken dahinter...grins
    Die die hinter allem stecken arbeiten im verborgenen
    Für die Masse für für die Menschen unsichtbar
    Alles wird zu gegebener Zeit ans Licht kommen
    ALLES!!!

  1. R'lyeh sagt:

    Alter Finne...hab gerade in meiner Blauäugigkeit gedacht, etwas darüber in der Tagesschau zu sehen...tja, falsch gedacht...aber Jogi bleibt noch zwei Jahre länger dabei...super,mehr brauchen wir doch nicht.

  1. Ella sagt:

    Loretta Lynch die voellig unfaehige Attorney Generalin, wurde nur deswegen von Obama fuer den Job ernannt, da sie zum Freundeskreis der Obama's gehoert. Sie spielt eine wichtige Rolle in der Verhinderung eines Gerichtsprozesses oder auch nur Durchsuchungsbefehls gegen Hellary. Wie sie es macht habe ich in einem KOmmentar lzu "ist Hellary jetzt erledigt" beschrieben. Sie ist die Vorgesetzte Comey's.
    Gut das es noch Beamte des FBI gibt , die ein Gewissen haben und nicht als Duckmaeuser und Angst um ihre Laufbahn ihren Mund halten, sondern ihre Kuendigung auf den Tisch haue Das braucht deswegen Mut, da sie und ihre Familien und vor allem wenn sie Alleinverdiener sind, sie dann ohne Krankenversicherung oder Arbeitslosengeld sind. Die Amis haben ja nicht die soziale Haengematte wie die Deutschen, vor allem nicht wenn man seinen Job aufgibt.
    Sollte vielleicht in Merkelland mal Schule machen, massenhafte Krankmeldunge wuerden bereits helfen.

    Es gibt Vermutungen, dass Hellary nur noch bis zum Wahltag durchhalten muss und dann kann Uncle Joe "Bla, Bla" Kinderbegrapscher Biden antreten. Ansonsten scheint er schon als Aussenminister vorgesehen.

    Das Putin jetzt als der boese Mann der im US Kampf meddelt und an allem schuld sein soll hingestellt wird, passt den Demoratten, damit koennen sie Trump als schwach und russlandhoerig diskretieren und bei vielen Waehlern auch Repswaehlern die alten Aengste vor Kommunismus und Sowjetunion wieder aufleben lassen.

    Vielleicht auch interessant:
    Letzte Woche wurden die Bundy brueder und fuenf andere die ein Wildlive refugee in Oregon besetzt hatten, an dem vor allem der corrupte Minority Congress leader Harry Reid verdienen wollte, von einer Jury, ihrer Pers freigesprochen.
    Der Sprecher der Militia gruppe, wurde beim Stand off erschossen, da er sich angeblich gegeb die Verhaftung gewaehrt hatte.
    Dies loeste einen Entruestungsturm der Linken und Demoratten BS Medien aus, was nicht weiter verwunderlich ist.
    Nein, icht wegen der Erschiessung durch Governmentkraefte waren die entruestet (Bei Erschiessungen, sind die nur entruestet, wenn es einen farbigen Ami trifft, und auch nur wenn er von einem weissen Polizisten erschossen wurde, bei einem schwarzen Polizisten, der sogar im Dienst bleiben auch nicht )sondern wegen des Freispruchs.

  1. Schlicht unglaubwürdig!

    In solchen Istitutionen wie dem FBI haben sich Leute nach oben gebissen ohne jede Moral, ohne alle Skrupel, die dienen jedem, der Sie bezahlt. Das sind alles Leute, die Ihr Leben lang auf absoluten Kadavergehorsam getrimmt und getestet wurden. Der FBI-Chef hat eher Fracksausen bekommen, weil er befürchtet, dass Trump trotz aller Propaganda das Rennen macht und er dann die längste Zeit FBI-Chef gewesen ist.

  1. Sele sagt:

    Hillary wird gewinnen und ihr wird nichts passieren. Dem korrupten Pack wird nie was passieren. Sonst wäre G.W.Bush schon längst auf dem elektrischen Stuhl. Blair auch. Das Gute an der Sache ist, die ganze Welt sieht wie kaputt und korrupt die USA sind. Aber die Medien biegen das schon irgendwie gerade.

  1. Goodbye EU sagt:

    Kann man nicht hundertprozentig sagen. Die Elite und das "korrupte Pack" hatte noch nie einen Gegner wie Donald Trump, der solange im Dreck wühlt bis immer mehr Leute aufwachen wie sehr sie verarscht werden.

  1. Das Ganze stinkt und zwar gewaltig. Sie wird von den US-Oligarchen hofiert und unterstütz, damit die Gangstertante Killary US-Präsidentin wird und jetzt diese FBI-Bombe? Das hat schon Ausmaße eines Krimis, deren Ausgang nur die Regisseure kennen. Es ist schier unmöglich, dass Trump Präsident wird, weil seine Pläne komplett vom Establishment divergieren. Allein dass er mit Putin eine Annährung sucht, während die Elite Russland vernichten möchte.
    Das wäre so, als ob ein religöser Homosexueller in einer wahabitischen Moschee den Hassprediger mimt.

  1. Und ich bin sooo naiv in den Glauben, dass es in VSA der Präsident noch vor Eid gebogen und gerichtet wird, wie es der Schekel, bzw. Dollar haben will. Also, nach all den Kommentaren liege ich in meinem Glauben total falsch. Tjaaa... schade!!!

  1. Peter Vogl sagt:

    Üblicherweise läßt die Lobby Leute, die in der Gesellschaft nicht mehr ernst genommen werden fallen, wie eine heiße Kartoffel.

  1. Pjotr sagt:

    +++++Neuste Meldung von Axel Spinner Verlag++++

    Gestern ist Sack Reis in China umgefallen. PUTIN WAR ES!!! Und Killary ist immer lieb und nett! Wer dagegen ist, muss NAZI sein!!! #SARKASMUS OFF#

    FBI-Chef wird wohl Druck von den noch normalen Geheimagenten, Generälen oder weis ich von wem bekommen haben. Übrigens sollen E-Mails die Wikileaks über Clintons veröffentlichen aus Washington kommen. Steck vielleicht Trump dahinter? Was wird passieren wenn Trump beschissen wird bei Wahl, welche Asse hat er noch? Kann ja sein das Trump dem FBI-Fuzzi mal sein Joker gezeigt hat und nun hat er Hosen voll. Weil wenn er Clinton laufen lässt kommt er wegen Beihilfe in Knast! Trump ist nicht einer der mit dem Silberlöffel im Arsch geboren wurde. Er hat bei Null angefangen und hat sich alles selber erarbeitet. Das braucht grosser Wille und Schneid! Killary hat vielleicht ihren Meister gefunden und Trump wird sie dahin schicken wo diese Psychopathin hingehört! Und ihr Mann, dieser elende Päderast und seine Saubande auch!

  1. Chang sagt:

    @Pjotr sagt:" Trump ist nicht einer der mit dem Silberlöffel im Arsch geboren wurde. Er hat bei Null angefangen und hat sich alles selber erarbeitet. Das braucht grosser Wille und Schneid!"

    Trump ist durch Betrug und Erbschaft zu diesem Reichtum gekommen! Woher ich das weiss? Nun sagen wir so, ich habe in meinem Familienkreis Leute die sehr reich und Einflussreich sind! Sagen wir, dass ich mit diesen Leuten gesprochen habe und so einige Tricks im Gespräch mitbekommen habe wie das System (Ausbeutung) wirklich funktioniert! Was ihnen aber glauben gemacht wird, ist das einer vom Tellerwäscher zum Millionär werden kann durch Fleiss und Willen! Dieses Bild muss aber aufrechterhalten werden damit der einfache Mann/Frau in der Welt glauben kann das alles mit rechten Dingen zugeht und das er es auch schaffen kann! Leider ist die Wirklichkeit eine andre und vermutlich wäre das der Beginn einer Revolte unter den Menschen, wenn sie wirklich wüssten wie sie auf jeder Linie täglich voll verarscht werden - nicht nur durch die Medien, Politik usw! Aber glauben sie mir - sie werden nicht so weit kommen wenn sie nicht so denken und handeln wie diese Menschen es tun! Und was ich weiss ist nur der Oberbau des Kaninchenbaus - da gibt es noch viel tiefere Ebenen......

    "Alle Schweine sind gleich - manche sind Gleicher" George Orwell - die Farm der Tiere

  1. Thierry Meyssan schreibt in einem Bericht zu hintergründigen Verbindungen der CLINTONs und OBAMAs zur Muslimbruderschaft, dass es dem FBI gar nicht mehr alleine um die e-mails mit Verletzung der Sicherheitsbestimmunngen ginge, sondern dass es Anzeichen für eine sehr geplante Vertuschungsaktion von Verbindungen zum Saudischen Big-money-Königshaus gäbe, die mit Verbindungen zur Muslimbruderschaft einhergingne. Speziell dabei involviert ist - tja we wohl? - Kabinettschefin Huma ABEDIN.
    http://www.voltairenet.org/article193930.html

    Ich frage mich, inwieweit die "unkritisierbaren Kreise der Käppchenträger" dabei mitspielen? Auf welcher Seite stehen diese?

    Da sind wir in good-old-Europe nur kleine Bauernopfer - und bekommen dafür "Flüchtlinge" und einen Krieg auf europäischem Boden und die Kosten für Bankrott-Staaten zur NATO-Erweiterung.

    Da will ich sicher nicht Frau sein unter solchen Hyänen - und HELLARY spielt gleichzeitig munter weiter die Frauenkarte aus, so als einer der höchsten Trümpfe. Welch eine zynisch kalkulierte Schweinerei. Warum plaudert niemand aus dem Wahlkampfstab mal aus dem Nähkästchen? Das wär doch eine Bombe. ELLA, kennst du nicht jemand lokales?

  1. Hey Leute bitte hört endlich auf diese korrupten, oft nicht demokratisch gewählten und sich selbst überschätzenden Politiker als "Elite" zu bezeichnen!!! Das ist nicht die Elite! Diese Bezeichnung haben sie nur von den von ihnen selbst gesteuerten Medienhuren bekommen um sie eben künstlich als etwas Besseres darzustellen als was sie in Wirklichkeit sind! Das ist auch ein Teil der gezielten Manipulation der Systemmedien wie z.B. auch der reflexartige Hitlervergleich mit allen Leuten, die ihnen nicht in den Kram passen wie Putin, Trump, Assad etc.

    Die genau Begriffserklärung von Elite lautet:

    "Die (in Bezug auf ein bestimmtes Kriterium) besten Personen (einer Gruppe oder Gesellschaft)."

    Und wenn ich da an Leute wie die Clintons, Obama, Juncker, Schulz oder Merkel denke sind wir davon Lichtjahre weit entfernt.

  1. Pjotr sagt:

    @Chang
    Was willst du? Wenn Wahnsinniges System gefangen werden soll, dann muss man Wahnsinnigen schicken! Und mir egal ob du in deiner Familie Reiche Leute hast! Du schreibst und predigst, aber du solltest zuerst denken bevor du schreibst! Du kennst mich nicht, weist nicht was ich weis. Und zudem liegt das Problem nicht daran, ob jemand beschissen hat oder nicht! Es liegt an Moralaposteln und Klugscheißern, die den Finger erheben aber keinen Schneid haben etwas zu verändern! Wir haben keine Zeit mehr, schwarzen Peter herum zuschieben! Wir wissen ALLE das System korrupt ist, also Finger aus Arsch und etwas dagegen tun!

  1. Die Wahl ist bereits gelaufen, Clinton hat knapp gewonnen. Zur zeit üben die Fernsehanstalten fleißig die Übertragung.