Nachrichten

Raketen in der Region Antalya eingeschlagen

Freitag, 14. Oktober 2016 , von Freeman um 12:30

"Jetzt günstig buchen, Antalya mit 70 % Rabatt", sehe ich gerade eine Werbung. Na ja, nach dem heutigen Ereignis wird sogar mit "fast geschenkt" man keine neuen Urlauber anlocken können. Die türkischen Medien melden nämlich am Freitag, Terroristen hätten drei Raketen in der Region Antalya von den Bergen aus auf die Küste abgeschossen, in der Nähe von Calticak im Bezirk Konyaalti. Diese sind dabei auf der Verbindungsstrasse von Antalya nach Kemer eingeschlagen, haben offenes Gelände neben einem Feriendorf getroffen, und das Gebäude einer Fischfabrik beschädigt. Verletzt wurde dabei niemand.



Wie die Zeitung Hurriyet meldet, soll ein Tanker der im Meer vor Anker liegt das Ziel gewesen sein, nicht weit von der Fabrik entfernt. Wer die Täter sind und das Motiv für den Angriff sei nicht bekannt. Bereits im August gab es in der Nähe einen Angriff auf ein Militärfahrzeug, wobei drei Soldaten der türkischen Armee verletzt wurden.


insgesamt 2 Kommentare:

  1. Na ja, die Türkei befindet sich in einem selbst verschuldeten Krieg, das sollte nun auch den letzten Deppen klar werden. Dass das für den Turismus verheerend ist, ist anzunehmen und wahrscheinlich auch beabsichtigt.

    Was ich nicht verstehe ist, wieso auch noch das staatliche Fernsehen für das Bekanntwerden sorgt. Die Türken in Antalia werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, egal ob Sie nun Kurden mögen oder nicht.

  1. Die werden schon wissen wer die Täter und was das Motiv ist
    Ansonsten wäre das für Leute die ein Abenteuerurlaub suchen