Nachrichten

Wo ist dein nächster Luftschutzbunker?

Donnerstag, 6. Oktober 2016 , von Freeman um 12:05

Die Schweizer wissen wo ihr nächster Luftschutzbunker sich befindet, nämlich im eigenen Haus. Schon seit dem Höhepunkt des Kalten Krieges Anfang der 60-Jahre gehört es zur Bauvorschrift, dass jedes Wohn- und Geschäftsgebäude einen Schutzraum haben muss, auch jedes Einfamilienhaus. Die Schweiz ist das einzige Land auf der Welt, dass im Falle eines Krieges oder sonstiger Katastrophe 100 Prozent der Bevölkerung in Bunker unterbringen kann. Es ist sogar so, 300'000 Bunker gibt in der Schweiz – mit mehr Plätzen als Einwohner. Wer einen Schweizer fragt, ob er einen Schutzraum habe, der wird angeguckt, als habe man gefragt, ob er denn Luft atme. In den Nachbarländern ist es aber nicht so und die meisten finden die Idee lächerlich. Bald werden sie aber nicht mehr lachen, denn alle Zeichen deuten auf einen baldigen grossen Krieg hin. Deshalb meine Frage, wo ist dein nächster Luftschutzbunker? Jetzt guckst du hoffentlich nicht blöd aus der Wäsche!



Die Spannungen zwischen den USA und Russland steigen jeden Tag, deshalb hat der russische TV Sender Zvezda eine schaurige Warnung verkündet, ein Krieg mit dem Westen könnte unmittelbar bevorstehen. "Звезда" bedeutet "Stern" und ist der offizielle TV-Sender des russischen Verteidigungsministeriums. Dieser warnte seine landesweiten Zuschauer vergangene Woche, "die Schizophrenen in Amerika sind dabei, die Atomwaffen für Moskau scharf zu stellen." Wenn Hillary Clinton Präsidentin wird, dann kommt es wahrscheinlich zu einem Krieg mit Russland ... und China ... und Iran.

Die Vereinigten Staaten sind pleite und der Dollar fertig, also muss ein Krieg her. Und glaub ja nicht, Frauen sind friedlicher als Staatsführer. Die Geschichte zeigt, Frauen sind genauso kriegsgeil wenn sie an der Macht sind. Alle Frauen die ich jetzt aufzähle haben in ihrer Amtszeit Kriege geführt. Golda Meier (Israel), Indira Gandhi (Indien), Margret Thatcher (England) und auch Angela Merkel. Sie führt schon seit 11 Jahren den Krieg in Afghanistan. Und die Kriege gegen Libyen und Syrien, sowie der gewaltsame Putsch in der Ukraine mit einem fast Krieg mit Russland, gehen auf das Konto von Hillary als Aussenministerin.

Wie viele Zeichen benötigen wir, um zu realisieren, eine grosse Konfrontation bahnt sich zwischen dem Westen und Russland an? Der Krieg gegen Russland läuft eh schon lange auf allen Ebenen, nur es wird noch nicht geschossen. Ein Lügen-, Medien- und Propagandakrieg und Putin wäre der neue Hitler, ein Wirtschaftskrieg mit den Sanktionen, ein Finanzkrieg mit dem künstlichen Tiefhalten des Ölpreises und damit Abscheiden der Einnahmen für Russland, ein Cyberkrieg mit dem Installieren von Trojanern und dem Hacking von Datenbeständen.

Hier 10 Warnzeichen, die eure sofortige Aufmerksamkeit verlangen:

1. Russland hat seine Besorgnis über die Stationierung von modernisierten amerikanischen Atombomben in Europa geäussert, nannte diesen Schritt eine absichtliche Provokation in Richtung Krieg. Der stellvertretende Aussenminister Sergey Ryabkov verurteilte die Stationierung der Atomwaffen in der Nähe der russischen Grenze und sagte, Russland hat jetzt ernsthafte Sicherheitsprobleme.

2. Das russische Ministerium für Zivil- und Katastrophenschutz führt zwischen dem 4. und 7. Oktober die grössten Zivilschutzmanöver seit langem durch, in dem 40 Millionen Zivilisten, 200'000 Helfer und 50'000 Fahrzeuge und Gerätschaften in einer Kriegssimulation involviert sind. Die Übung soll die russischen Bürger auf ein "grosses natürliches oder menschliches Desaster" vorbereiten.

3. Die deutsche Bundesregierung hat erst vor wenigen Wochen die Bundesbürger plötzlich aufgerufen, sie sollen für mindestens 10 Tage Notvorräte und Trinkwasser anlegen, um im Katastrophenfall ohne staatliche Hilfe die eigene Notversorgung zu gewährleisten. Es ist auch bekannt geworden, für die Regierung und andere Mitglieder der politischen Führung hat man Schutzbunker auf den neusten Stand gebracht und eingerichtet.

4. Die Friedensverhandlungen über einen Waffenstillstand in Syrien sind zusammengebrochen. Die Gespräche zwischen Washington und Moskau für eine Friedenslösung finden nicht mehr statt. Das Obama-Regime sagt, Moskaus Rolle in der Bombardierung von Aleppo erlaubt keine Diskussion mehr. Russland wiederum warnt, die USA sollen aufhören die Terroristen zu unterstützen. Ausserdem wird jeder weitere amerikanische Angriff auf die syrische Armee mit schweren Konsequenzen beantwortet.

5. Russland macht nicht mehr bei der atomaren Abrüstung mit. Die Umwandlung von 34 Tonnen an waffenfähigem Plutonium in nuklearen Brennstoff wird beendet. Diese Menge reicht um 17'000 atomare Sprengköpfe zu bestücken. Präsident Putin beschuldigt Washington für den Rückzug, da die USA "einen Bedrohung der strategischen Stabilität geschaffen hat, als Resultat von unfreundlichen Handlungen gegenüber Russland."

6. Russland stationiert das S300-Luftabwehrsystem in Syrien. Die Raketenbatterien werden nicht nur die russische Marinebasis in Tartus schützen, sondern den ganzen Luftraum über Syrien, falls die USA eine "Flugverbotszone" einseitig ausruft. Das heisst, Russland ist bereit amerikanische Kampfjets abzuschiessen, sollten diese syrische Flugzeuge angreifen. Damit wäre ein direkter Zusammenstoss zwischen den beiden Atommächten gegeben.

7. Russland hat auf die ständige Annäherung der NATO mit Soldaten, Kriegsgerät und Flugzeugen unmittelbare an die Grenze, mit Patrouillenflüge ihrer Bomber geantwortet. Russische Langstrecken-Blackjack-Bomber die atomar bestückt werden können, fliegen seit September entlang der Küste von Norwegen, Schottland, Irland, die Westküste von Frankreich bis nach Spanien und demonstrieren damit, sie können jederzeit ganz Europa angreifen.

8. Obama provoziert Präsident Putin, indem er amerikanische Soldaten im Norden von Syrien stationiert hat. Ihr Auftrag ist es, die radikal islamischen Terroristen im Kampf gegen die Assad-Regierung zu unterstützen. Nicht nur ist das ein klarer Bruch des Völkerrechts, denn Washington dringt ohne Erlaubnis in Syrien ein, sondern es kann zu einer direkten Konfrontation mit russischen Truppen führen. Wie unter Punkt 6 gesagt, der Zugsamenstoss ist damit programmiert und ein Regionalkonflikt könnte in einen Weltkrieg ausarten.

9. Putin reagiert mit der Stationierung von russischen Truppen keine 70 Kilometer von der US-Grenze entfernt, nämlich gegenüber von Alaska. Am vergangenen Dienstag hat der russische Verteidigungsminister Sergei Shoigu gesagt, die Küstenverteidigungsdivision wird bis 2018 formiert. Diese Streitkräfte sollen die Küste in der Arktis im Norden, dann gegenüber der Beringstrasse und bis zum Süden entlang des Pazifik schützen. So sind aber auch alle US-Basen im Norden im Visier.

10. Und die neueste Provokation seitens den USA: Am Mittwoch hat das sogenannte "Principals Committee", bestehend aus Verteidigungsminister, Aussenminister, der Vorsitzende des Vereinigten Generalstabs, der CIA-Direktor, sowie die obersten Sicherheitsberater von Obama, sich im Weissen Haus getroffen. Thema des Treffens war, Washington überlegt direkt jetzt die syrischen Truppen mit Bombern und Marschflugkörpern anzugreifen und sogar Präsident Assad gezielt zu eliminieren. Beide, der CIA-Chef und der oberste Militärchef befürworten so eine Eskalation, die aber dann die echte Aussicht einer direkten bewaffneten Konfrontation zwischen den USA und Russland mit sich bringt.

Das unfassbare dabei ist, die sogenannten amerikanischen Schlüsselmedien, wie die New York Times, das Wall Street Journal und die Washington Post, reflektieren die wachsende Unterstützung des US-Establishments für einen grossen ausgedehnten Krieg in ihren neuesten Artikeln. Sie sind auf der Seite des Militärs und der Geheimdienste, welche sich für einen Krieg mit Russland einsetzen. Das heisst, die Medien bereiten die amerikanische Bevölkerung auf die Notwendigkeit eines Krieges vor, und Putin ist der Oberbösewicht! Die Warnung des russische Militärsender-Sender Zvezda stimmt demnach: "die Schizophrenen in Amerika sind dabei, die Atomwaffen für Moskau scharf zu stellen."

Egal was die westlichen Politiker und Medien daher lügen, Russland wäre der Bösewicht und China auch, es steht ausser Frage, dass in Syrien wie in der Ukraine und im Südchinesischen Meer, der US-Imperialismus der wirkliche Aggressor ist, was defensive Reaktionen von Russland und China provoziert. Washington will, dass Russland gegenüber seinem Herrschaftsanspruch kapituliert. Aber als Putin vor 16 Jahren an die Macht kam, endete Russlands Unterwürfigkeit wie unter Jeltsin.

Es ist wegen dieser Unabhängigkeit, dass Washington und seine europäischen Lakaien eine Strategie der Untergrabung Russlands in jeder denkbaren Form durchführen, durch militärische Drohungen, durch Medienhetze und Lügenpropaganda und durch Wirtschaftssanktionen. Da aber Russland nicht einknickt, bleibt nur eine direkte Konfrontation übrig, vor der sich aber Moskau nicht fürchtet. Wenn die Kriegshetzer in Washington unbedingt wieder einen Weltkrieg wollen, dann werden sie diesmal vernichtet.

Deshalb, seit ihr bereit für einen richtig grossen Konflikt? Habt ihr mit Lebensmittel und Wasser vorgesorgt? Wisst ihr wo euer nächster Schutzbunker ist? Wenn die Atomraketen losfliegen hat man weniger als 30 Minuten Zeit, um Schutz zu suchen, dann kommt der Blitz und alles was nicht hinter einer dicken Betonmauer im Untergrund sich befindet wird vernichtet.

Die Karte zeigt die möglichen Ziele der russischen
Atomraketen als Antwort auf einen US-Angriff

Ziele sind speziell die Orte in Deutschland, die in der Nähe einer amerikanischen Basis, einer US-Kommandozentrale oder einem Lager mit Atombomben sich befinden. Davon gibt es ja in Deutschland reichlich! US-Soldaten haben ihre Familien in den Staaten angerufen und ihnen mitgeteilt: "Uns wurde gesagt, wir sollen uns auf einen taktischen Nuklearabtausch mit Russland vorbereiten und die Streitkräfte zu Hause hat man gesagt, sie sollen sich für einen eins zu eins interkontinentalen Raketengefecht mit Russland einrichten, wenn der Kampf mit Russland in Syrien beginnt."

Hier noch ein Zeichen, wer wirklich einen Krieg will. Am 3. Oktober wurde aus einem Gebiet, das von der Al-Nusra kontrolliert wird, also von den Terroristen, die von Washington gesponsert werden, drei Mörsergranaten auf die russische Botschaft in Damaskus abgefeuert. Als die russische Vertretung bei der UN ein Statement der Verurteilung abgeben wollte, haben die Amerikaner diesen Versuch blockiert. Der Angriff auf die Botschaft war ganz klar eine Provokation seitens den USA und Verletzung des internationalen Rechts.

Die Briten und Ukrainer haben als Schosshunde die amerikanischen Sabotageaktion unterstützt. "Dies zeigt die flagrante Missachtung der Wiener-Konvention über diplomatische Beziehungen", sagte ein russischer Vertreter. "Wir müssen zusehen, wie die moralischen Skrupel einiger unserer Kollegen im Sicherheitsrat ernsthaft heruntergekommen sind", fügte er hinzu. Die Amerikaner und ihre Stiefellecker verstecken gar nicht mehr, dass sie hinter den Kopfabschneidern stehen und Krieg wollen.

insgesamt 47 Kommentare:

  1. Unknown sagt:

    Und? Was will man in einer atomar oder biologisch verstahlten Welt leben?
    Die Pflanzen sind giftig, das Wasser ist giftig, die Tiere sind giftig.
    Die vielen schrecklichen Krankheiten und Mißbildungen von Kindern, die es geben wird.

    Es gibt eine Prophezeiung, daß in der Zukunft der Staat entscheidet, welches Paar Kinder haben darf. Solch eine Maßnahme ist zum Beispiel dann sinnvoll und notwendig, wenn es notwendig ist, daß die DNA und die sonstige biologische Gesundheit von Mann und Frau untersucht werden muß, um sicherzustellen, daß gesunde Kinder zur Welt kommen können. Das heißt, es müssen Vorfälle passiert sein, welche die allgemeine Gesundheit vieler Menschen massiv beeinträchtigen. Und wie wir wissen, kostet die Versorgung von kranken und behinderten Kindern sehr viel Geld. Aber eine Gesellschaft, die zum Beispiel nach einem massiven Vernichtungskrieg sowieso auf dem Zahnfleisch daherkommt, kann die umfassende massive Versorgungsnotwendigkeit von kranken und behinderten Menschen kaum noch gewährleisten.

    Es gibt nur eine einzige Möglichkeit, diese Art von Zukunft zu vermeiden:
    Denkt darüber nach, ob euer Leben im Dienst der Schöpfung steht. Habt niemandem gegenüber hässliche Gedanken und begegnet jedem Menschen, egal wer dieser Mensch ist, mit Freundlichkeit und Respekt. Es gibt viele Dinge, die wir überdenken und ggf. ändern müssen. Begeht keine Gotteslästerung, indem ihr Gott verleugnet und euch selbst zum Schöpfer erklärt, der angeblich ein Recht darauf hat, die "Güter" der Schöpfung zur ungezügelten egoistischen Lustbefriedigung zu konsumieren. Wir Menschen, müssen alle zusammenhalten und zusammenarbeiten, damit die Schöpfung zur Blüte kommt. Darum geht es.

    Denkt daran, wenn ihr das Blut eines anderen Menschen vergießt, dann vergießt ihr euer eigenes Blut. Wenn du einem anderen Menschen ein Ohr abschneidest, dann schneidest du dein eigenes Ohr ab. Denn du bist der andere Mensch und der andere Mensch bist du. Es gibt keine Trennung zwischen dir und ihm. Das ist die Lehre von Jesus Christus, die uns vor 2000 Jahren gegeben wurde. Aber die Kirchen haben versäumt, diese Wahrheit und andere Bestandteile dieser großen Lehre an die Menschen so weiterzugeben, daß die Menschen diese Lehre verinnerlichen können. Dies ist ein sehr tiefer Schmerz.

    Behandelt jeden Menschen so, wie ihr selbst behandelt werden möchtet, denn so wie ihr über einen anderen Menschen denkt, so denkt ihr über euch selbst, so wie ihr mit einem anderen Menschen sprecht, so sprecht ihr mit euch selbst und all das was ihr für oder gegen einen anderen Menschen tut, das tut ihr für oder gegen euch selbst.

    Wir Menschen erscheinen in der Schöpfung als eigenständige Individuen, aber wir sind dennoch eins.

  1. notarfuzzi sagt:

    Freeman, alles was Du über die Kriegsgefahr schreibst ist sicher richtig, denn alle Zeichen deuten darauf hin, bedauerlicherweise, nur leider begreifen die Wenigsten, was wirklich vor sich geht. Aber hinsichtlich der Konsequenzen bin ich etwas anderer Meinung. Was nützt mir in Mitteleuropa eine dicke Betonmauer? Selbst wenn die mich zunächst und bis zum Ende der Konfrontation überleben läßt, was kommt danach? Willst Du wirklich danach wieder an die Luft? Was wirst Du dort vorfinden? In allererster Linie hängt das natürlich von Deinem Standort ab, sicher. Aber wo ist ein solch sicherer? Wenn ich mir Deine Karte potentieller Ziel anschaue, dann gehe ich auch von flächendeckender atomarer Kontamination in Europa aus und das wars dann wohl! Wer will denn eigentlich dann noch leben. Peter Maffai hat in einem seiner Lieder dazu die Zeile. "...und der letzte Mensch bittet um den Tod." Bloß ich glaube, wir alle haben das noch nicht richtig realisiert, so wie unsere Vorfahren seinerzeit 1914 und 1939, weil danach jeweils noch ein Weiterleben möglich war. Denn in dem Falle würden nicht Hunderttausende, sondern Millionen vor das Kanzleramt ziehen und Merkel auffordern, mit dem Scheiß aufzuhören. So aber dividieren sich die Friedensbewegungen selbst auseinander mit Verschwörungsvorwürfen und was da noch so alles gelabert wird! Traurige Perspektive!

  1. Cyrus.CA sagt:

    So ein toller Luftschutzbunker bringt im Falle eines nuklearen Weltkrieges gar nichts, außer eine verlängerte Frist bis man an die Himmelstüre anklopft. Also ist man dann lieber erster, dann muss man nicht in der Warteschlange anstehen. :) Irgendwann muss man nämlich raus aus dem "Betonsarg"!
    Spätestens wenn die ersten aus ihren Bunkern heraus kriechen, werden sie es bitterlich bereuen, überhaupt noch am Leben zu sein.
    Der ganze aufgewirbelte Staub wird radioaktive Spaltprodukte beinhalten, welche bei der Aufnahme in den Körper Krebs in jeder erdenklichen Form auslösen.
    Ackerbau wird auf den meisten Flächen nicht mehr möglich sein, da die Pflanzen durch Lichtmangel und Radioaktivität eingehen. Die Erde wird kontaminiert sein, jede Kartoffel wird zur Krebs-Bombe. Sämtliche Insekten (Bienen) die zur Bestäubung bei vielen Pflanzen gebraucht werden sterben weg - das ist ja jetzt schon so.
    Und es wird sicherlich nicht bei einer Atombombe bleiben. Auch nicht bei zwei. Diese Systeme sind heutzutage automatisch und redundant gesichert, DEAD HAND, eine Totmannschaltung. Bei Amis und Russkis gleichermaßen.
    Ich werde jedenfalls den Platz in der ersten Reihe genießen, mit einem Bier auf dem Liegestuhl anstatt in einem Bunker zu versauern. Werde mich vorher aber gut mit Sonnencreme, Lichtschutzfaktor 1 Million eincremen, nicht dass ich da noch Hautkrebs kriege beim verdampfen. =)

  1. Mr. Oizo sagt:

    ich schreibe heute nach schon jahrelang täglichen lesens deiner artikel hier meinen ersten kommentar. vielen dank, freeman für alles, was du uns an informationen und eindrücken gibst. auch ich kämpfe unermüdlich für die wahrheit und weiss, wie schwer es ist, doch manchmal erscheint licht am horizont. obwohl die allgemeine weltlage ein sehr sehr düsteres bild zeichnet und alles wirklich traurig erscheinen lässt. die meisten schlafen und sind faul und bequem.deshalb wird es krachen müssen! wir überlegen auch schon, auszuwandern in ein land, wo man in zukunft noch sicher leben kann. lieben gruss aus österreich!

  1. Ist nicht eigentlich völlig egal, ob man nach den ca. 30 Minuten noch lebt? Wenn zehntausende Atomraketen innerhalb eines Tages oder weniger detonieren, ist dieser Planet danach sowieso nicht mehr bewohnbar. Da hilft auch kein Notvorrat oder dicke Mauern. Denn so verseucht wie dann alles ist, wird man nie wieder das Tageslicht erblicken können. Und das wiederum macht mir Hoffnung, dass es zumindest nicht zu einem nuklearen Schlagabtausch kommen wird. Außer die Elite will den Rest ihres kümmerlichen Lebens unter der Erde verbringen. Wobei... würde ja passen. Oder sie haben so eine Art Stargate oder Raumschiff und machen sich im letzten Moment aus dem Staub. Andere denkbare Lesart - so etwas wie Satan existiert tatsächlich und überzeugt sie, dass es eine Belohnung für das Herbeiführen des Untergangs gibt. Aber in diesem Fall werden die Gerechten ins Himmelreich gelangen oder in eine bessere Welt reinkarnieren, denn dann gäbe es auch einen guten Gott. Sonst würden alle Lebewesen schon von Anbeginn in der Hölle schmoren. Bleibt gerecht! Gerade in Anbetracht der Schmerzen, die diese Welt scheinbar bald erleiden wird. Macht euch nicht mitschuldig, oder fangt jetzt an, eure bisherige Schuld abzutragen.

  1. Die Karte habe ich soeben fünf bis zehn Minuten analysiert und eine Stellungnahme dazu verfasse ich nun nicht. Es wird niemals zu einem Atom Krieg kommen. Nicht so lange ich lebe. Es wird nicht geschehen. Zum Thema Fallout kann ich tippen ohne Ende, denn es ist eine tief verbundene Leidenschaft von mir. Es geht sogar so weit, dass ich ein Fallout Tatto habe und weiter noch folgen werden. Ich liebe dieses Thema.
    Zu den Bunkern kann ich nur müde lächeln. Denn wie lange will man dort drinnen überleben? Irgendwann gehen auch die Vorräte aus und was dann?
    Will man raus gehen, vom Hunger und Strahlung in den Wahnsinn getrieben, anfangen den Verstand zu verlieren um sich von Menschenfleisch zu ernähren?

    Niemals!

    Eher schießt man sich in den Kopf als das man solch unmenschliche Tat begeht.

    Also was machen, wenn alles atomisiert ist? Denkt ihr das ist ein Zuckerschlecken?
    Wagt es nicht, oder ich komme alleine rum...

    ~

    Um was geht es hier überhaupt? Um paar Rohrleitungen die etwas Gas und Erdöl an die Küste fördern sollen? Ist das alles?

    Wollt ihr mir sagen, dass all der Scheiss damit zusammenhängt?

    Ich pisse auf diese Rohrleitungen. Danach könnt ihr ein zweites Rohrleitungssystem bauen damit die Anderen auch etwas von den Krümelchen haben können.

    ~

    Und vor allem: Was soll dieser Stellvertreterkrieg? Wie kleine Kinder die um nen Lolly streiten. Wollt ihr mich verkohlen?

    ~

    Ich weiß, dass ich mit einem vorigen Post etwas Verwirrung angestiftet habe, unzwar mit den 48 Stunden und den Marines + der Luftflächenbombardierungsdoktrin.

    In den ersten 24 Stunden haben sich alle Zivilisten, Kinder, Frauen, Rentner aus den Gebieten rausgebracht zu werden. Alle männlichen Personen von 18 bis 50 Jahren werden gecheckt und ebenfalls freigelassen. Alle Milizeinheiten jeglicher Art, Gesinnung und Interessenvertretungen, gehalten, unter illegalen Waffen, haben die großmögliche und erhabene Möglichkeit an Checkpoints ihre Waffen abzugeben und sich zu ergeben. Sie werden in Gewahrsam genommen und alle bekommen faire Verfahren, unzwar ohne die Todesstrafe.

    ~

    Alles an Personen die in den ersten 24 Stunden ihre Waffen nicht abgegeben haben, gelten als Terroristen. Dann komme ich und die drei Divisionen um dort klar Schiff zu machen. In 24 Stunden wird dort Ruhe eingekehrt sein, denn Assad hat zu 99,9% der Stimmen von seinem Paps gestimmt bekommen. Überhaupt, diese künstlichen Linien die von besoffenen Köpfen per Lineal gezeichnet wurden, lehne ich ab. Diese Zeit ist um.
    Geht mir mit eurer Kriegslüsternheit nicht auf die Nerven, oder ich komme rum und gebe euch richtigen Krieg. Wenn ihr Krieg wollt, dann kommt wie Männer und Frauen und nicht wie dieser Kissinger und seiner katastrophalen Aussenpolitik, die die USA seit 50 Jahren in den Arsch fickt. Geh in Rente Baba, ich bin dran und ich stehe auf Vagina!

    Der Russland-China-Iran Block ist auch ne Katastrophe. Alles ist ne Katastrophe. Ich habe Pläne um die USA, Russland und China militärisch zu erobern. Alles in meinem Hirn gespeichert.

    Ich hab kein Bock auf sowas...

  1. Irgendwie macht mich das traurig, weil, weder Russland oder Amerika, noch ein anderes Land, haben das Recht, einen neuen krieg anzuzetteln. Haben wir nicht schon genug andere Probleme, als die, das man seine Muskeln spielen lassen muss? Ich verstehe es nicht.

  1. Large sagt:

    Es ist unglaublich, wir können nur auf Donald Trump hoffen, damit der Atomkrieg verhindert werden kann. Was Glauben denn die Psychopathen, dass dieser Krieg zu gewinnen ist? Mann es wird nur verbrannte Erde hinterlassen. Wir bomben uns zurück ins Mittelalter. Nach dem Einsatz von Atomwaffen gibt es nur Verlierer. Auch die größten Kriegstreiber der Waffenlobby. Wohin wollen diese denn Ihre Waffen verkaufen nach dem Krieg? Schach Matt für beide Seiten.
    Aus wirtschaftlichen Gründen ist es besser, wenn der Krieg schön in Syrien bleibt. Es können reichlich Waffen verkauft werden. Die Bevölkerungen der einzelnen Länder können wegen des Krieges schön weiter gemolken werden.
    Aber so machen es die Amis schon seit Jahrzehnten und nun reicht es denen nicht mehr. Russland zeigt seine Muskeln. Und eine direkte Konfrontation Mann gegen Mann können die Amerikaner sich nicht leisten. Das Fußvolk in Ihrer Armee besteht zum größten Teil aus zwangsrekrutierten. Entweder Knast oder Armee. Oder Viele sind dort weil ihnen sonst die Arbeitslosigkeit droht.
    Wenn man unter solchen Bedingungen in der Armee dient, dann ist man nicht bereit seinen Kopf hinzuhalten, wenn einen die Kugeln um selbige fliegen.
    Deshalb kommen die US Boys nicht weiter, wenn sie mit einem starken Gegner Konfrontiert werden.
    Seit dem 2. Weltkrieg haben die USA viele Kriege geführt aber keinen gewonnen. Trotz der gewaltigen technischen Überlegenheit konnten die Kämpfer der Gegenseite, die mit Herz kämpfen nicht besiegt werden.
    Wir können nur beten, dass Donald die Wahl für sich entscheiden wird. Bei ihm besteht die Hoffnung, dass es wieder zu einen Annäherungskurs zu Russland kommt. Oder Hillary bricht jetzt wegen Ihrer Krankheit endgültig zusammen.

  1. Jo sagt:

    Das kann alles sein Freeman, aber ich sage dir, es ist nicht so und es kommt nicht so.
    Messe mich an dieser Aussage, komme in 5 oder 10 Jahren auf diese Aussage zurück.
    Es werden gerade andere Felder ausgebaut, Bewusstseinsfelder, das geschieht im Hintergrund, es geschieht. Sehen kann man diese nicht, aber sie wirken, auch auf die Gehirne der Mächtigen, die solche dunklen Gedanken hegen. Glaube mir, sie werden sich wandeln, denn diese Felder können sie nicht aufhalten, nicht mit Chemtrails und anderen Aktivitäten. Viele Menschen auf der Erde arbeiten gerade "jetzt" daran, in vielen Garagen läuft das ab, im Untergrund.
    Die meisten werden jetzt sagen, was für ein Stuss ist das denn, das ist mir egal, ich bleibe dabei. Was ich noch dazu sagen möchte, das kommt oder wirkt nicht sofort, es wird dauern, es ist ein Prozess, alles braucht Weile, aber es ändert sich was.
    Das soll keine Prophezeiung sein, es sind Beobachtungen, was sich so im Untergrund tut.

  1. tom_tom sagt:

    Also wenn ich mir mal die Karte der möglichen Ziele russischer Atomraketeneinschläge so zu Gemüte führe, dann denke ich, dass bei diesem Szenario / in unserem Breitengrad, ein "Durchschnittsatombunker" etwas überbewertet wird.

    Selbst wenn man sich einige Tage, oder auch Wochen in seinem "Bunker" wie eine Ratte verkriecht, muss man ja zwangsläufig wieder raus. Dazu kommen noch der Fallout, "Black rain" und das Cäsium 137 mit einer Halbwertszeit von etwa 30 Jahren. Da muss man sich auch mal dazu "aufraffen".

    Sollten die USA, Russland zu einem derartigen Event veranlassen, dann ist man wohl am besten in einer Großstadt, unmittelbar neben einer, oder noch besser im Eingangsbereich einer US-Base aufgehoben - "Blitz" - und "dunkel" - aus

    Schön wäre eine Vorwarnzeit von 1 Stunde, ich habe noch ein paar leckere, österreichische, spanische und französische Tropfen und ein paar wunderbare Flaschen "Plantation"-Rum in meinem Keller. Wäre doch schade um das Zeug.

    "Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele. Ich glaube wir werden von Wahnsinnigen gelenkt, zu einem wahnsinnigen Ende, und ich glaube ich werde als Wahnsinniger eingesperrt, weil ich das sage. Das ist das wahnsinnige daran."

    John Lennon

    Eine der besten Aussagen Lennons. Euch allen, insbesondere Dir, Freeman, einen guten Tag und das Allerallerbeste !

  1. Andrej sagt:

    Dazu passt der Artikel vom Thierry Meyssan

    http://www.voltairenet.org/article193556.html

  1. Freeman sagt:

    Der Grund warum ich diesen Artikel geschrieben habe ist, damit ihr erkennt wie ernst die Lage ist und ihr endlich was dagegen tut!!! Wie lange wollt ihr noch von einer kriminellen Bande in den westlichen Regierungen in den Abgrund geführt werden??? TUT ENDLICH WAS ... BESONDERS IN DEUTSCHLAND ... denn jetzt will das Merkel-Regime die Sanktionen gegen Russland noch mehr verschärfen. IHR SEID DAS ZIEL wenn es zu einem Krieg kommt, denn die amerikanischen Basen und Militärzentralen in Deutschland werden als erstes getroffen.

    Haut doch die Amis endlich RAUS AUS DEUTSCHLAND!!! Die Amerikaner waren NIE, sind NIE und werden NIE eure Freunde sein ... sondern sie nutzen euch als Kolonie und nützliche Idioten nur aus. Warum meint ihr ist VW und Deutsche Bank am Arsch??? Weil das ein Angriff auf die deutsche Wirtschaft ist. Sagt mal, seid ihr blind oder was??? Seid ihr so von dem Ami-Scheiss vergiftet, indoktriniert und verblendet, dass ihr nicht erkennt, wer der wirkliche Feind ist??? Er hockt an der Wall Street und in Washington.

  1. OMS 90 sagt:

    Ich werde mich mit meiner Frau in den Garten setzen und die letzte Flasche Rotwein trinken. Verkriechen in einem Schutzkeller hat keinen Sinn, wenn nachher nichts mehr zum Leben über ist. Lieber beim Blitz verdampfen als an der Strahlung langsam krepieren!

  1. Andrej sagt:

    Schaut euch mal die Kriegspropagande mal an:

    http://www.stern.de/

    "stern.de wird heute den ganzen Tag still sein. Keine Nachrichten, keine Werbung, keine Breaking News. Nur Bilder. Aus Aleppo und Syrien. Keine Schockfotos. Keine blutverschmierten Kinder. Sondern der traurige Alltag."

    Blöd ist nur dass auf vielen Bildern die White Helmets zu sehen sind, die von der westlichen und arabischen Welt finanziert sind.

    Mal sehen wann so eine Aktion für Jemen veranstalltet wird?

    Die Masse wird versucht durch Emotionen auf ein Krieg sich einzustellen.

  1. Trotz aller Möglichkeiten der Eskalation:
    Die Herren der Welt mit ihrem unkritisierbaren Flugzeugträger im Nahen Osten mit der "moralischsten Armee der Welt" kalkulieren doch ganz bewusst. Hört euch das untenstehende Gespräch an, solange es noch online bleibt, wie KERRY alias KOHNchen koscher zynisch die Geopolitik zu Syrien heute erläutert. Wie ein Schachspiel mit Zügen. Wichtig: Sie haben keine juristische Rechtfertigung und wissen das! Und sie fürchten den Widerstand wegen der eigenen Boys im Krieg. Das müssen wir begreifen, wie gespielt wird. Dann verstehen wir, dass der Damentausch des Atomkriegs nicht so schnell gewagt werden wird. Aber er wird kalkuliert!! Und das ist die drecksperverse Gesinnung dieser Geostrategen

    http://www.nytimes.com/interactive/2016/09/30/world/middleeast/john-kerry-syria-audio.html?_r=0

    Aber sie bekommen auch auf die Schnauze. Lichterloh... Das futuristische Schiffchen ehemals USNavy
    https://www.youtube.com/watch?v=58xPnztU4Cc
    https://www.youtube.com/watch?v=58xPnztU4Cc

  1. Chang sagt:

    Manche mögen den Artikel von Freeman jetzt als Schwarzmalerei ansehen! Ich aber sage Euch seid gewarnt und bereitet Euch vor denn es gibt folgende Punkte die verdeutlichen wie Ernst die Lage Momentan ist!!!!!!:

    - Es gibt selbst von Nasa Seiten Berichte das der Mars nuklear kontaminiert ist und vermutlich dadurch dieser Planet seine Atmosphäre verloren hat! Wer ein wenig die alten Schriften der der Inder (Veden) und andren Völkern gelesen hat, weiss das schon vor tausenden Jahren es unzählige Götterschlachten gegeben hat. Selbst die Geschichte in der Bibel z.B. über Sodom und Gomora zeigen deutliche schriftliche Hinweise mächtiger zerstörender Massenwaffen! Es ist also nicht auszuschliessen das es immer Psychopathen gab auf dieser Erde und überall im Universum die das Leben von Millionen Menschen aufs Spiel setzten! Diesen Leute ist nichts heillig!

    - Wer sich für Geschichte interessiert sieht deutlich die gleichen parallelen Abläufte mit Vorbereitungen zu grossen Weltkriegen und andren Kathastrophen. Vor einem Krieg wird immer gelogen das sich die Balken biegen, vor und während einem grossen Krieg wird mit allen Kanonen "Propaganda" betrieben! Das ist der erste Schritt der Informationkrieg! Vor einem grossen Krieg wird immer inmens aufgerüstet und grosse Truppen verschoben ----> siehe NATO in Osteuropa! Es werden die neusten militärischen Waffen präsentiert! Es wird politisch die Stimmung heiss gemacht! Zählt einmal die Kriege die wir bereits schon haben mit der Anzahl der Kriegsparteien im zweiten Weltkrieg! Ihr werdet erstaunt sein das wir schon fast die Anzahl eines grossen Weltkrieges wieder haben.

    - zuletzt kommt noch der wirtschaftliche und psychologische Teil all dieses Wahnsinns! Die USA wäre bestimmt echt erfreut wenn sie den Resetknopf wie bei einer Konsole drücken dürfte und das noch so das der Krieg auf dem europäischen Kontinent stattfindet! Erstens dürften sie sich danach wieder als die guten Helfer markieren da ihre Infrakstruktur noch vorhanden wäre und zweitens würde der Aufbau nach dem imensen Schaden in Europa ihrer Wirtschaft gut tun. Also versucht mann irgendwie geschickt den Krieg auf Europa zu lenken! Sie hätten militärischen Gewinn an diesem Wahsinn aber wären nicht direkt betroffen -----> genau so wie es schon zwei Weltkriege zuvor funktioniert hat. Und Russland wäre nach erfolgreicher Niederlage dann auch Ernte und -Saatreif!

    Ich möchte hier wirklich auch nicht schwarzmalen und mann bedenke die Sitation ist erheblich anderst als nach dem zweiten Weltkrieg! Erstens sind durch die atomare Bewaffnung von China und Russland die USA nicht mehr ausser Schussweite! Sie wären also diesmal direkt betroffen! Dann sind auch die Waffensysteme heute so modern das es schon konventionell reicht ein Land in Schutt und Asche zu legen! Auch ist die Infrastruktur heute dermassen empfindlich wenn mann die Atomanlagen, Chemiewerke, militärischen Labore usw. ansieht das es dem Gewinner überaus schwer fallen sollte Freude an einem zerstören Land zu haben wenn es nuklear, chemisch und sostwie zerstört wurde! Was nützt dir ein Land das nur noch wie eine Wüste danach aussieht?

    Fazit: Heute wäre ein unbändiger entfesselter Atomkrieg für alle Parteien am Ende das Ende aller Lebens auf der Erde und ich kann mir nicht vorstellen das die Elite in ihren Schutzbunkern Freude daran hätten für alle Ewigkeiten in ihren künstlichen Bunkern zu leben! Wenn Draussen nur noch Tod und Verwüstung herrscht! Ich halte sie für Wahnsinnig aber nicht so das sie sich selbst damit zerstören! Denn diese Leute hängen nicht weniger am Leben als alles andre Leben auf diesem Planeten! Anderseits wenn mann sieht was mit dem Mars passiert ist? Meine Prognosse: Wenn es also zu einem Weltkrieg kommen sollte, was ich nicht ausschliesse dann wird er mit wenigen taktischen Atomwaffen und der Rest konventionell geführt werden! Und das auch ziemlich kurz - 3-5 Monte müsste mann also irgendwie mit Notvoräten usw auskommen!

  1. Zu Jo 7 Oktober 2016 um 8.37 Uhr
    Was Sie schreiben ist richtig ist wahr
    Es wird nicht zugelassen werden das Verrückte das Psychopaten hier meine ich die Amis die anglo amerikanische achse (AAA) die zionisten khasaren illuminaten usw. diesen Krieg führen werden
    Sie haben recht mit ihrer Behauptung dass das Bewusstsein erwacht
    Gerade das ist es was vernichtet mit vernichtet werden soll
    Immer mehr von uns erwachen ich gehöre mit dazu bin stolz darauf
    Obama ist November weg das Militär der USA weiss auch das sie diesmal verlieren werden heisst = Nicht alle sind auf der Seite derer die Krieg wollen
    Es wird eingegriffen werden eingegriffen von "Oben"
    Auch die von "Oben" haben anscheinend genug von dem verhalten gewisser Mächte hier bei uns
    Es wird schon ziemlich lange von "Oben" eingegriffen die Amis und nicht nur die mussten schon einiges an herben Verlusten hinnehmen
    Was seltsam ist ist das hierüber nichts aber auch gar nichts in den Medien Erwähnung findet
    Weshalb wohl?
    Was andere hierüber denken geht mir am Arsch vorbei ist mir absolut egal
    Was ich weiss weiss ich
    Und ich weiss das Veränderungen kommen werden
    Veränderungen die die ganze Welt unsere Welt betrifft
    Nichts wird danach mehr sein wie es jetzt ist
    Und das geht auch ohne Krieg bestimmt sogar
    An Sie Freeman weiterhin meinen Dank für ihre wahre Berichterstattung
    Danke hierfür


  1. Es wird zu keinem nuklearen Krieg kommen. Davon bin ich fest überzeugt, daher hält sich meine " Panik " über einen möglichen Atomkrieg in Grenzen. Ich mache mir eher Sorgen um die AKWs, das sind echte tickende Atombomben! Bei der Masse an AKWs in Europa....kann man vergessen, Bunker hin oder her.

    Und Freeman, mach uns bitte nicht verantwortlich das der Ami sich hier breit macht. Die BRD als Staatsfragment mit Verwaltungsauftrag hat keine Befugnisse den Ami vor der Tür zu setzen, selbst wenn die BRD das wollte. Das könnte nur das vereinte Deutschland ( 2+4 Vertrag ), da das vereinte Deutschland aber niemals den 2+4 Vertrag unterschrieben hat, ist dieser Vertrag ungültig und somit auch kein vereintes Deutschland. Deswegen hat die BRD ja auch nichts von den Vorgaben des 2+4 Vertrages umgesetzt. Eine Vorgabe war z.B. sich eine neue Verfassung zu geben.
    Alles Lug und Trug.





  1. Ger Da sagt:

    Und Mindestens in Hamburg. Wickelt man die eingereisten Flüchtellantenturbane ab, kommen da kleine süße Käppis zu Tage.
    So wie ich lang schon weis, das Parteien hier nicht gegeneinander sind, sondern nur uns in Beschäftigung damit und Illusion halten.So geh ich derweil auch bei Staaten davon aus.Ich traue auch keinem Putin mehr.Es gab friedlichere Zeiten da hätte uns z.B seine Freigabe von Weltkriegsakten helfen können. Warum hielt er sie so elend lange zurück?Warum rührten sie sich nie zum Thema Besatzung ?

  1. Freeman sagt:

    Ich merke an Hand eurer Kommentare, ihr Deutschen seid einfach Looser, Waschlappen und habt keinen Mut eurer Land von der Besatzung und von der Merkel-Diktatur zu befreien. Was ihr aber sehr gut könnt ist Ausreden finden, um nichts tun zu müssen. So einen Haufen an Pennern ist echt nicht zu fassen. Mit euch ist Hopfen und Malz verloren. Dann lasst euch doch von Millionen von Kulturbereicherern überrennen und beglücken und in einem Krieg wieder opfern. Und Tschüss!!!

  1. tom_tom sagt:

    @Freeman / dein Kommentar v. 10:40 Uhr

    Geh mit den Deutschen (auch Österreichern) nicht so hart ins Gericht. Der Großteil ist mittlerweile fett, faul und total (massenmedial- und Smartphone-) verblödet. Ich merke es ja selbst an meinem Arbeitsplatz (ca. 40 Leute). Da gibt es nicht einen, der mit mir "mitziehen" würde. Der Standardsatz: "Wir können es eh nicht ändern." ist omnipräsent. Ich selbst gelte als "Verschwörungstheoretiker" und werde "nicht für voll genommen". Die Leute wollen NICHT hören. Die denken ernsthaft, dass es auf ewig so weitergehen wird. Natürlich wird "gemurrt" und "gemotzt", - das war es aber dann schon mal.

    Ich kann damit leben und bin gespannt wie ein sog. "Pfitschipfeil" was demnächst abgehen wird. Das wird es nämlich. Freeman du hast dir nix vorzuwerfen, du hast alles menschenmögliche getan um die Leute "aufzuwecken"; - mehr geht nicht.

    Ich habe mich so gut es geht mental vorbereitet. Was es letztendlich bringt, wird sich weisen. Meistens kommt es anders als man denkt und man muss mal improvisieren. Arm drann, der, oder die, die das nicht können. Wir werden sehen, ein "Kindergeburtstag", oder Sonntagsspaziergang wird es nicht werden.

    LG aus den Bergen

  1. Blubb sagt:

    Hey Freeman,

    danke für den tollen Artikel und die gute Berichterstattung. Ich gebe dir in allem Recht, was du gesagt hat und deine Einschätzungen sind total richtig und real. Die USA sind dabei zu kollabieren mit dem Finanzsystem. Eine totes Tier wehrt sich mit allem, was es kann. Ich habe mal einen Artikel gelesen, in dem stand, dass die meisten Mitarbeiter der US-ICBM Basen alle gängigen Drogen nehmen um etwas Abwechslung zu haben. Ob sie im Ernstfall den Startknopf drücken? Das US-System stirbt sowieso und nimmt dann eben auch den Planeten mit. Dieser Kampf kann nicht durch Demonstrationen gewonnen werden, sondern durch die Bewusstwerdung jedes einzelnen.

    Allerdings stimme ich den Menschen mit den Bewusstseinsfelder zu. In den letzten 2 Jahren habe ich soviel erlebt und soviel gelernt, wie ich in den 2000 Jahren zuvor niemals hätte lernen können. Es stimmt, vielleicht verwandelt sich dieser Planet in eine atomare Hölle oder vielleicht wird Frieden einkehren? Die Menschheit kann so jedenfalls nicht weiterexistieren. Es ist momentan und in der Vergangenheit ein Schrecken und besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Wenn die Bomben fallen, setzte ich mich in den Park auf einen Aussichtsturm, schaue mir das Spektakel an und meditiere.

    Ich selbst habe für mich entschieden, dass beides so sein darf. Jeder, der sich etwas mehr mit Spiritualität auseinandersetzt, begreift sich selbst als Fahrer (=Seele) in einem Wagen (Körper) und wir fahren eben auf der Strasse (Leben auf dieser Welt) im Universum (Gott). Wenn das Auto kaputt ist, was es sowieso in 100 Jahren passieren wird, steige ich eben aus und mach irgendwas anderes. Ich will aber nicht mehr an diese ganze Geschichte und das Drama gebunden sein. Es gibt vielleicht eine biblische Hölle und ein himmlisches Jerusalem. Für mich sind das aber auch nur Fassaden und Orte an die jeder Mensch hingehen kann aber nicht muss. Gott zwingt sowieso niemanden irgendwas zu tun und wenn sind das irgendwelche mächtigen Wesen und sehr gute Blender. Dieses Sonnensystem ist eines von 100 Millarden in der Milchstrasse und es gibt Millarden von Galaxien in dem sichtbaren Universum. Nachdem die Bomben gefallen sind, will ich aber nicht mehr von irgendeinem Groll geplagt sein oder irgendeine Ideologie verfolgen, weil ALLE gleichermaßen beschränkt sind. Ich will ein Sein anstreben in der Harmonie der Schöpfung und nicht irgendwelche kranken Rachefantasien von irgendeiner Seite zu verfolgen. Ich bin bereit allem und jedem für irgendwelche Taten zu vergeben, aber ich will diese Spielchen nicht mehr mitspielen. Seit ich glaube Jesus/Buddha/Mohammed/Eckhart Tolle und die ganzen Mystiker, verstanden zu haben, weiß ich, dass die Erlösung in jedem selbst jederzeit zum Beispiel im Herzen verfügbar ist. Dazu muss ich aber bereit sein, bedingungslos anzunehmen (=lieben) und bedingungslos zuvergeben.

  1. Sehr sehr gute Antwort und 1000% geb ich dir Recht bis auf den kleinen Punkt das Jesus nie Kirchen gewollt hat und sogar gegen Sie angegangen ist ( Die Tempel waren es damals) ja niemand solche unnötigen weltlichen Institutionen braucht die nur an die Kohle der Menschen wollen wie die Kath. Kirche als Musterbeispiel. Und sie haben es auch nicht versäumt denn das würde heißen es ist ausversehen und aus Unwissenheit passiert, die Kirchenoberhäupter haben es bewusst vermieden die wahren Lehren und das Leben Jesu christi in die Welt zu tragen sie sind eben wahrlich Antichristlich.

  1. Nach langer Zeit mal wieder:

    ich möchte der Analyse, daß die Gefahr eines 3. Weltkrieges immer größer wird nicht wirklich widersprechen, aber:

    Auch wenn das für einen Schweizer nur schwerlich zu erkennen ist, beim sogenannten 2. Weltkrieg war Deutschland nur die eingesetzte Waffe um auf das eigentliche Ziel - auch damals schon seit langer Zeit - Russland vorzugehen. Und mehr noch, diese Waffe Deutschland existiert unter einem anderen Namen noch ein weiteres Mal, an anderem Ort, dem Nahen Osten, mit Namen Israel. Beide Waffen sind die beiden Seiten ein und derselben Medaille bzw. Implementierngen ein und deselben Prinzips, welches Oliver Cromwell erfunden hat, das Zionistische Prinzip:
    Erschaffe einen Störenfried in der Weise, daß sich die umliegenden eigentlichen Gegner möglichst dauerhaft damit im Konflikt befinden, also Divide et Impera inklusive gegenseitige Selbstzerfleischung und bei Bedarf Selbstzerstörung. Hat im Falle der Schaffung Belgiens (1830er) zu gegenseitigen Zerfleischung Frankreichs und Deutschands, des 1. Weltkrieges, Selbstzerfleischung Mitteleuropas mit schon damals der Zielrichtung Russlands, und natürlich dem 2. Weltkrieg, und der aus der Perspektive des zionistischen Prinzips erfolgreichen, nahezu genozidalen Vernichtung von mehr als 26 Millionen Russen auch hervorragend funktioniert. Außerdem wurde nebenbei durch diese erneute Anwendung des zionistischen Prinzips durch die Angelsachsen, ganz nebenbei die zweite Seite der Medaille, die zweite Implementierung, diesmal im Nahen Osten, ins Werk gesetzt: der Staat Israel als dauerhafter Garant der Selbstzerfleischung im Nahen (und wahrscheinlich auch Mittleren) Osten. [Und soll ja keiner behaupten, die Angelsachsen geben auch nur einen Pfifferling auf das Leben der mittlerweile mehr als 2 Millionen russischer Juden / jüdischer Russen in Israel, sowenig wie auf alle anderen.]

    Erst, wenn dieser Hintergrund klar geworden ist, wird ebenso klar, daß der 3. Weltkrieg eben nicht dort stattfinden wird, wo der 2. stattgefunden hat, sondern nahezu gänzlich im Nahen Osten. Einfach, weil die Waffe Deutschland durch ekeleregendes Gutmenschentum nahezu untauglich geworden ist um Mitteleuropa Richtung Osten marschieren zu lassen: Z.B. nehmen die beiden verbliebenen Teile des eigentlichen Deutschlands, Österreich und die Bundesrepublik D, nahezu sämtliche Hereinströmenden auf, ebenso wie sie mittlerweile für nahezu alle Staatsschulden Europas geradestehen usw. usf. Die endgültige Selbstzerfleischung des westlichen Teils Europas ist also in vollem Gange und deswegen haben sich die Angelsachsen östlichen des Atlantiks auch davon verabschiedet.

    Kommt noch hinzu:
    1. Russische Militärs haben wieder und wieder bestätigt, daß Perimeter (NATO: Tote Hand) vollständig in Betrieb ist und auch im Falle der atomaren Zerstörung Russlands (westlich des Urals), dann vollautomtisch dafür sorgen wird, daß von Nordamerika nichts mehr übrig bleiben wird. Wenn es dann noch relevant wäre, wäre es interessant zu erfahren, was die Schweizer dann so von ihrem Nachatomaren Leben berichten würden.

    2. Die seit vielen Jahren wieder regelmäßig aktualisierte Militärdoktrin Russlands wiederholt stets und ständig, daß Russland sich auch im Falle eines konventionellen Angriffs atomare Gegenschläge vorbehält und diese dann auch beim Spiel über Band direkt auf die USA zielen werden - kam man nachlesen oder einfach nur den nahezu zweijährigen Veröffentlichungen zuhören. Die Russen wissen, daß sie ein nicht atomar verseuchtes Europa brauchen und die Chinesen wollen mit diesem Europa Handel treiben - Stichwort Neue Seidenstraße. Eine Empfehlung wäre also, sich mit den neueren russischen Interkontinentalraketen, wie z.B. Rubesch/Rubesh zu beschäftigen. Ebenso werden russiche Raketen umprogrammiert um über den Südpol (also nicht den Nordpol) von hinten, quasi unten, die USA zu erreichen und somit die in Nordamerika aufgebaute Raketenabwehr zu umgehen.

  1. Ich weiß ja nicht in welcher Traum Welt du lebst oder ob du grade auf LSD bist aber was du willst und was nicht Schert niemanden einen SCHEIßdreck weder mich und die satanischen Elitären Blutlinien schon garnicht. Verstehst du das ? Die werden schön in Südamerika/Afrika in Sicherheit gebracht haben viel bessere Medizinische Versorgungen als wir es uns vorstellen können wahrscheinlich gibt es auch schon längst Behandlungsmöglichkeiten die einen vor Strahlenverseuchung schützen außerdem wird die Strahlung in Afrika/tiefen Südamerika eh nicht so hoch sein als das kein normales Leben wie jetzt auch möglich ist, außerdem kommen die entsprechenden Ärzte der Eliten auch nach Südamerika/Afrika die sind nicht so blöd alles kurz und klein zu Bomben es wird hauptsächlich die Nördliche Hemisphäre treffen Sprich USA Canada Russland Europa Asien dort konzentrieren sich auch die Menschenmassen Vor allem in Asien so lässt sich dann auch gut der Plan von den 500mio Sklaven realisieren

  1. Aka Pella sagt:

    Freeman hat uns mit diesem Artikel nochmal wachgerüttelt und uns den Ernst der Lage präsentiert. Das wussten wir bereits, aber es sollte vermieden werden, dass es in Vergessenheit gerät.
    Was die Einstellung der deutschsprachigen Menschen angeht, zweifel ich stark, dass sich was ändert - also dass sich wirklich was tut. Die meisten sind zu faul, sich andere Meinungen anzuhören oder auch mal andere Medien zu konsumieren.
    Ich habe es vor kurzem selbst erlebt, bei einem Firmen-Event in Österreich. Da fragte mich einer der Chefs, wie ich denn zu Frau Merkel stehe. Das war natürlich der beste Einstieg, den ich bekommen konnte. Wir waren schnell beim Thema Flüchtlinge angekommen. Ich hab ihm meine Meinung dargelegt und darauf hingewiesen, dass man dass als Teil einer großen Problematik sehen muss (Kampagnen von Soros etc). Er fragte interessiert nach. Doch mit meiner Ansicht konnte / wollte er nix anfangen. Er nahm sein Bier und ging zum nächsten Tisch. Da war ich baff. So gehts mir mit einigen Leuten. Die sind ja gebildet und nicht auf den Kopf gefallen, aber bei solchen Themen sehr engstirnig.
    Und wenn ich mir ansehe, was mein Freundeskreis bei Facebook tagtäglich postet (darunter einige Gutmenschen), wird mir auch schlecht.
    Als ich noch jung und naiv war, hab ich ab und zu "Heute" geschaut mit Claus Kleber und der lieben Gundula. Da hab ich mich nur lustig gemacht über seinen schiefen Kopf. Heute ertrage ich es nicht mehr. Ich hatte früher nie was mit Politik am Hut, aber selbst damals hätte ich die Schmierenkampagne gegen Trump erkannt.
    Was mich am meisten ankotzt ist, dass die Amis immer damit durchkommen. Keine Konsequenzen sind zu erwarten, dabei ist vieles so offensichtlich. In D kommste in den Knast, wenn du keine GEZ bezahlst. Die Amis überfallen Länder, weil ein Grund erfunden wurde - einfach so.

  1. Blubb sagt:

    @ Herr Aufklärung

    Ich habe nie behauptet, dass Jesus irgendwas mit der Kirche zu tun hat. Die katholische Kirche beruft sich auf seine Worte, welche in der heutigen Bibel stehen. Wieviel sie aber mit der kompletten Lehre zusammenhängen steht für mich in Frage. Jesus Lehren lassen sich auf vielen Ebenen interpretieren, meines Wissens hat er über die die Materielle, die Geistige und die Seelische berichtet. Eine Lehre nur auf eine Ebene zu reduzieren ist wie ein Bild nur auf einen Ausschnitt zu beschränken, oder die Nicht-Lustig Cartoons nur auf der manchmal brutalen materiellen Ebene zu verteufeln. Die kat. Kirche behauptet, dass sie von Petrus die Macht bekommen hat und Jesus der König oder Herrscher der Welt sein soll. Wenn ich mir die heutigen Menschen anschaue, welche für mich diese verschiedenen Ebenen miteiander verbunden habe, bezweifele ich, dass Jesus darauf überhaupt Lust hat. Ich glaube er würde sich eher mit seinen Kollegen/Freunden (Jüngern) am Lagerfeuertreffen, vielleicht einen Dübel rauchen und mit Maria Magdalena um das Lagerfeuer tanzen. Dabei erzählt er noch, wie jeder Mensch seine eigenen Laster loswird und wie wir alle ein erfülltes Leben führen können. Warum? Weil es einfach angenehmer ist, als zu Herrschen. Die kath. Kirche ist aber ziemlich machtgeil und hat sich davon blenden lassen. Ich würde das auf Unbewusstheit zurückführen oder auf Tolle's Ego.

    Die alten Mystiker haben unter anderem versucht die verschiedenen Ebenen des Seins miteinander zu verbinden. ABER! Alle Mystiker waren auch Menschen und machen von dort aus Fehler, das heißt wir alle machen Fehler und das ist auch ok so. Die Frage lautet nur, Vergebung, Zwang zur Erkenntniss oder Auge um Auge.

  1. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass auch nur der kleinste Fleck auf der Erde verschont bliebe. Denk an Fukushima und wie Experten danach vor pazifischem Fisch auf dem Teller warnten, oder Tschernobyl, in dessen Folge z.B. Wildschweine in Mitteleuropa Jahr(-zehnt)e lang als ungenießbar galten. Die Atomwaffen wirken bei Zündung natürlich zunächst lokal. Aber Wind und Wetter tun dann ihr übriges. Der Planet ist ein lebender Organismus und kein in einzelne, voneinander isolierte Zonen eingeteiltes System. Aufgewirbelter Staub, Wolkenbildung, Regen kontaminiert den Wasserkreislauf. Weltweit. Oder einfacher: Bombardierung der Küstenstädte. Und dann selbstredend die Verdunklung des Himmels mitsamt nuklearem Winter. Außerdem, woran in diesen Diskussionen selten jemand denkt: Was ist, wenn das Ziel der Atomwaffen gar nicht primär die Städte und Militärbasen sind, sondern die sie versorgenden AKWs?! Oder die noch nicht leergefeuerten Silos? Gibt es da womöglich eine exponentielle Wirkung? Ganz zu schweigen davon, dass heutige A-Waffen bzgl. ihrer Zerstörungskraft gar nicht mit uns bekannten Exemplaren verglichen werden können. Und wenn allein Russland, wie Freeman schreibt, 17000 Sprengköpfe bestücken kann - was machst du mit den übrigen 16000 sobald dir die Ziele ausgehen? Aus Sicht der Strategen wäre es doch sinnvoll, auch sämtlich mögliche Refugien des 'Feindes' ein für alle mal auszuschalten, sprich, bewohnbaren Raum an abgelegenen Orten, und auch alles, wo viele Ressourcen zu holen sind (Langzeitstrategie für die Zeit danach). Nein. Es würde kein Stein auf dem anderen bleiben.

  1. NEO sagt:

    Der Nahe Osten ist auf der Einschlagkarte mit drauf, d.h. die Samson-Option, sofern sie kein Gerücht ist wird umgesetzt und speziell Deutschland, Österreich und Schweiz werden Nuklear vernichtet.

  1. Pjotr sagt:

    Putin hat in Interview einmal gesagt: "Ich habe in meiner Kindheit auf den Strassen von Stalingrad etwas wichtiges gelernt: Wenn ein Kampf unausweichlich ist, dann greif als Erster an!"
    Das wird richtig böse enden....

  1. Blubb sagt:

    Ach ja und zu kranken amerikanischen Waffenerfindungen, werfe ich mal Project Pluto ein. Das wurde selbst dem Amis zu Krass und sie haben es offiziell eingestellt. Was aber zum Beispiel mit den ganzen anderen Billiarden an verschwundenen Steuergelden passiert ist, weiß heute niemand. Das Geld kann man aber wohl kaum durch jede noch so verschwenderische Party raushaun.

  1. Leo sagt:

    Zivilschutzanlagen-Datenbank


    http://www.geschichtsspuren.de/datenbanken/bunker-datenbank/table/6/0/bunker.html?resetfilters=1

  1. migeha sagt:

    Ich denke nach einem großen Atomschlag nützt kein Bunker und keine irgendwie geartete Lebensmittelreserve etwas. Doch die Pläne für begrenzte Atomschläge oder Neutronenbomben sogar auf den eigenen Verbündeten Deutschland, falls er Gefahr läuft in "Feindeshand" zu gelangen, wurden bereits in den 80ern und nochmal in den 90ern offen in den westlichen Medien diskutiert.

    Das die Schweiz den besten flächendeckenden Zivilschutz der Welt haben dürfte, liegt auch an seiner Bedeutung für die Familien der Finanzwelt (man könnte sie auch anders nennen) die von der Schweiz meist auch als Haupt-Wohnsitz aus mit ihren Geldströmen das "Teile und Hersche" Spiel mit seinem großen Leid für den Rest der Weltbevölkerung mindestens seit dem Wiener Kongress betreiben.

    Für die Zeit danach braucht es natürlich noch eine funktionierende staatliche Ordnung und Menschen die von der Schweiz aus die Interessen und den Wiederaufbau für diese Plutokratenfamilien ausführen.

    Denke der Schöpfer dieser Welt hat da auch noch ein Wörtchen mitzureden....oder die Überlebenden würden die Toten beneiden!

  1. @ Leo

    Cool, danke für die Bunker-Datenbank.
    Hab mir grad mal alle Luftschutzbunker in Köln angesehen. Wie lustig es ist, die Grundschule in Köln Nippes an der Bülowstr. die ich von 1988 bis 1992 besucht habe ist ebenfalls aufgelistet. Was soll man in einer Schule bei einem Atomschlag machen? Sich unter einem Tisch verstecken? :-)

    ~

    Hier ein paar Videos aus meinem youtube Channel:

    War. War never changes. (mein youtube A-Bomb Channel)
    https://www.youtube.com/playlist?list=PLmVXguzm6mnvCZBpKz7QFDWXaeY2fTVdO

    Survival Under Atomic Attack (1951)
    Civil Defense film about surviving a nuclear blast.

    Fallout 1955 (Full 15 min Cold War Documentary)
    https://www.youtube.com/watch?v=saLwgBKJT7o&index=2&list=PLmVXguzm6mnvCZBpKz7QFDWXaeY2fTVdO

    A-Bomb Blast Effects (1959)
    https://www.youtube.com/watch?v=9_vDro76t58&index=1&list=PLmVXguzm6mnvCZBpKz7QFDWXaeY2fTVdO

    A-Bomb Test at Bikini Atoll (1946)
    https://www.youtube.com/watch?v=HZyIVVW1mFY&index=3&list=PLmVXguzm6mnvCZBpKz7QFDWXaeY2fTVdO

    Die ersten beiden Videos sind U.S. Civil Defence Dokumentationen aus dem Kalten Krieg und sie muten in der heutigen Zeit mehr als eine Parodie an als eine ernst zunehmende schulische Dokumentation. In einfachem U.S. Englisch verfasst und sehr leicht zu verstehen.

    Im dritten Video tun mir die U.S. Soldaten einfach leid die wie Laborratten den Auswirkungen von Strahlung ausgesetzt wurden, und das wissentlich und abschätzend.
    Sie wurden mit mickrigen Dollarscheinen abgespeist, ihnen wurde der ehrenvolle Verdienst für das Vaterland als Orden verliehen und sie wurden dann ihrem Schiksal überlassen. Sowas schmerzt mein Soldatenherz ungemein...

    Im vierten Video sieht man die A-Bomben Tests auf dem Bikini Atoll im Pazifik.
    Ein paar Frauenmode-Designer kamen hierzu auf die Idee das erfundene Kleidungsstück "Bikini" zu nennen, weil es in der Gesellschaft wie eine Atombombe einschlagen sollte.
    Frauen auf dem Strand und mit einem Bikini bekleidet! Wunderschöner Anblick, welches das Herz höher und schneller schlagen läßt! Ne kleine Info für die Damenwelt...
    Ich liebe magere Frauen in Bikini und ein Glas Wein mit einer Zigarette in der Hand! Das Leben ist schön...

    Dario Moreno - Brigitte Bardot (1961)
    https://www.youtube.com/watch?v=iZ78HXuOCLk

    Die Welt war mal schön.

    SPK - White Island
    https://www.youtube.com/watch?v=_76PtYFGtfA
    (ein Geheimtipp von meiner Lieblings ustralischen Band über die Bikini Bomben und die Auswirkungen auf die Umwelt Plus Ureinwohner - ein gechillter Anti Atom-.Angst Pop-Song)
    ~

    Jetzt kann man alles knicken, die Welt wird von gierigen Freaks gelenkt die keine Ahnung von Weltenlenkung haben. Sie haben nur Bullshit im Kopf und tagtäglich höre und lese ich neues geistesgestörtes Zeug. Diese Welt ist OHNE mich einfach nur scheisse. Ich weiss jetzt wofür ich gemacht worden bin.

    Dies ist alles ein Test für mich in meinem Leben, für meine kommende Präsidentschaft.
    Ich weiß es...

    (und wenn es darum geht das absolute Weltuntergangssoundtrack zu gestalten, habe ich eine Sammlung die jeden audiophilen Menschen zum ewig Weißen Rauschen führen wird wo die Beste Freundin Schwester Weisheit und der Beste Freund Bruder Wahnsinn ist und wo die Vögelchen zwitschern und wo das Biest zum spielen in einem erwacht...)

    ~

    Ich muss weiter tippen.

    Wenn ihr einen Atomkrieg haben wollt, dann müsst ihr mich killen.
    Ich komme jeden Menschen besuchen der soetwas will und Nichts und Niemand wird mich aufhalten können...Ich meuchele diesen scheiss Präsidenten und erdolche den Dolch der Gerechtigkeit in sein verdorbenes Herz, während alle dabei zusehen. Damit das klar ist. Niemand kennt meine Rache...

    INDUSTRIAL MUSIC FOR INDUSTRIAL PEOPLE

    M.C.

    Industrial Records

    <3

    ich muss weiter, diese Karte will mir net aus´m kopp ich muss tippen, mann kann es kontern.. alles nur spielchen

  1. blog spot sagt:

    Atomschlag! ... saubere nuklear bomben! .... 2 Wochen alles wieder begehbar! ... unglaubwürdig ?... dann haut in die tasten wenn es wirklich interresiert.


    Liebe und Mut sei bei euch !

  1. Job Killer sagt:

    Die Anschaffung eines Geigerzählers ist sinnvoll. Nach dem Fukushimadesaster bestand plötzlich ein Riesenbedarf, und die jap. Ingenieure haben ein günstiges, zeitgemäßes und zuverlässiges Strahlungsmeßgerät entwickelt, derzeit für 57 Euro in der elektronischen Bucht:

    http://www.ebay.de/itm/NEW-NetIO-Geiger-Counter-Embedded-Module-GC10-with-SBM-20-/182166337823?hash=item2a69f5b91f:g:42cAAOSwZ8ZW5zIM

    Übrigens: Hiroshima und Nagasaki sind heute blühende Metropolen und strahlen auch nicht mehr als jede andere, europäische Stadt. Dabei handelte es sich damals sogar um vergleichsweise schmutzige Bomben. Damit will ich sagen, daß die Mär von Tausenden von Jahren Radioaktivität bildungsferne Propaganda ist. Die wirklich gefährlichen Strahler haben bereits nach Stunden eine ganze Reihe von Halbwertszeiten hinter sich und sind "weg". Wirklich lange muß man nämlich gar nicht im Bunker verharren ... lediglich in den ersten Tagen danach ist die Zeit außerhalb aufs nötigste zu beschränken.

  1. Unknown sagt:

    Beste antwort :) Reservierst du mir ein nettes Plätzchen neben dir ? Ich bring auch n Kasten gutes bayrisches Bier mit :)

  1. DirtDiver sagt:

    Ich glaub, ich kauf mir jetzt erstmal einen Porsche. Nein, Spaß beiseite. Viele haben immernoch die Atombomben vor Augen, die alles jahrelang unbewohnbar machen. So traurig es auch klingt: Es gibt auch saubere, taktische Atombomben, dessen Strahlung vergleichsweise niedrig ist und schnell verfällt. Denn: Auch die Elite hat kein Interesse daran, die nächsten 100 Jahre in DUMB's zu leben.
    Und wir singen im Atomschutzbunker ... Hurra, diese Welt geht unter ...

  1. Igor sagt:

    Es wird nicht zu einem Atomkrieg kommen. Die Russen sind nicht Dumm genauso wie die Chinesen. Die wissen schon wie sie gegen Amerika vorgehen müssen und haben garantiert einen Plan. Das hoffe ich zumindest.

  1. Ben Ass Bee sagt:

    GG Artikel 146 - Endlich was Neues machen, Altes ablegen, aufatmen und ran an's Leben!

  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. freethinker sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Ich denke ... Keine Seite wird mit voller Absicht den ersten Schritt tun ... Ich halte aber das Risiko einer Eskalation fuer sehr hoch. Aus irgendeiner kleinen Rempelei wird ne groessere Rempelei ... dann wird es weiter eskalieren ... und irgendwann kriegen sie die Kurve nicht mehr ...

  1. Die Front ist asymmetrisch! Es macht für die USA Sinn, den Westen Russlands atomar platt zu machen und in eine unbetretbare Atomwüste zu verwandeln und sich dann der Rohstoffe im Osten zu bemächtigen. Für Russland macht es keinen Sinn, Europa in eine atomar verseuchte Wüste zu verwandeln, was hat Russland davon? Nichts! Aber die Atombomben der USA in Europa im Allgemeinen und in Deutschland im Besonderen zu vernichten mit einem Atomschlag macht Sinn. Russland will die USA nicht erobern, für was auch? Man hat mehr als genug Platz und mehr als genug Rohstoffe aller Art. Russland wird sich nur seiner Haut wehren.

    Also werden die USA so viele Atombomben wie irgend möglich ausser Landes in Europa lagern und die Europäer sind doof genug, US-hörige Regierungen zu wählen. Ich selber lebe in einem Gebiet, welches Atombomben frei ist (Schweiz) und werde mich in ein noch sichereres Gebiet begeben demnächst. Der Zug der Lemminge, dem eigenen Untergang entgegen, das ist Europa heute, kein Wunder, dass die US-Amerikaner nur noch Verachtung für so viel Dummheit übrig haben.

  1. diättester sagt:

    Hey,

    ich lebe in Ostdeutschland und will auch in ein sicheres Gebiet wandern.

    Welche Gebiete sind denn noch sicher bzw. werden sicher sein?

    Danke für eure Hilfe

  1. Möglicherweise beabsichtigt Obama mit einem Krieg gegen Russland seine Amtszeit zu verlängern, um den Republikanern selbst im letzten Augenblick den Zugriff auf die Macht zu vereiteln.
    Stehen die Wahlaussichten für Hillary schlecht und für Trump gut, dann müssen wir damit rechnen, dass Obama auch im letzten Augenblick einen Krieg anzettelt, um die Macht bei den Demokraten zu halten, möglicherweise sogar in der Wahlnacht.... Man darf es nie vergessen ...VON DEN USA GEHT NUR BETRUG AUS. Und Obama ist ein falscher Messias und also ein Satan.
    [Wäre doch teuflisch genial, wenn der Friedensnobelpreisträger Obama den 3. Weltkrieg zündet.]
    Was sie wollen ist Gender und Gender ist Satans Ideologie. Und für Satanisten ist Lüge, Betrug, Raub und Mord etwas ganz Normales.

  1. M. Kader sagt:

    Schock kann manchmal als Therapie heilen. Russland sollte einen Atomtest durchühren, mit Live- Übertragung aus sichere Entfernung.