Nachrichten

Live-Bilder der Erde aus dem All

Dienstag, 11. Oktober 2016 , von Freeman um 20:00

Die Internationale Raumstation (ISS) umkreist die Erde auf einer Durchschnittshöhe von 400 Kilometer. Darauf montiert ist die High Definition Earth Viewing Plattform (HDEV), eine Box in der vier handelsübliche HD-Videokameras installiert sind, welche von der ISS aus die Erde aus drei verschiedenen Richtungen beobachten: Zwei Kameras blicken nach hinten, eine nach vorne und eine senkrecht nach unten. Seit dem 30. April 2014 übertragen die Kameras Live-Bilder als Video aus dem All.

Die Box mit den vier Kameras

Die ISS

Blick nach hinten mit Monduntergang

Blick nach vorne

Überfliegt die ISS gerade die Nachtseite der Erde, so bleibt der Bildschirm schwarz. Ein grauer Bildschirm weist auf einen Wechsel der Kamera hin oder die ISS befindet sich in einer Loss of Signal Phase.

Hier der Live-Stream mit dem man beobachten kann, welchen Erdteil die ISS gerade überfliegt:

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Und wer hat die ISS auf dem zweiten Bild fotografiert?

  1. Freeman sagt:

    Ja wer wohl? Die Astronauten und Cosmonauten, die mit dem Sojus-Raumschiff von und zur ISS geholt oder gebracht werden. Oder wird die Besatzung etwa hochgebeamt?

  1. Danke Freeman. Ich schaue auch gern regelmäßig den ISS-Livestream an. Darüber hinaus gibt es über unsere Sonne einen Stream mit beeindruckenden Bildern.
    Man sollte endlich mal anfangen die schönen Seiten des Lebens mehr Beachtung zu schenken. Meines erachtens ist es extrem wichtig einen Gegenpol zu haben zu den grauenhaften News der Propaganda Medien. Das Leben auf der Erde hat nun mal auch überwiegende friedliche und gute Seiten. Klar, man darf niemals diese menschenverachtende Bande aus den Augen verlieren, sonst haben sie uns ganz im Sack.
    RT Ruptly hat darüber hinaus tolle Livestreams. Und Trump kann man auch jeden Abend bei seinem Wahlkampf zusehen. Information aus orgianlen Quellen schützt uns vor Manipulationen der Einheitsmedien.

  1. Schöne Aufnahmen
    Hier klappt die Zusammenarbeit zwischen Russland und Amerika
    Und das anscheinend reibungslos
    Und näher an Gott sind die Cosmonauten und Astronauten auch
    Nur für den Fall der Fälle

  1. Chang sagt:

    Ne das waren die Aliens :-)) Die wollten noch einen schönen Schnappschuss bis sie wieder weitergeflogen sind! Beamen kann doch nur Scoti von der Enterprise oder nicht? Ironie aus

    Zu etwas traurigerem - was für ein Juwel dieser Planet! Und doch ist die Menschheit nicht fähig dort in Frieden, Toleranz und Nächstenliebe zu leben! Was für ein Armutszeugnis :-( Weil Habgier und Macht Gelüste immer noch die Grundtriebe der Politik und Wirtschaft sind. Wenn die Menschheit so weitermacht wird er bestimmt eines Tages wie der Mars aussehen was ich nicht erhoffe!

  1. be free sagt:

    Schaue mir die Sache gerade an... der Hintergrund ist brandschwarz... gibt es denn da keine Sterne zu sehen?

  1. Freeman sagt:

    Die Frage höre ich immer wieder und wird als "Beweis" (hust) für einen Fake vorgebracht, auch was die Mondlandung betrifft. Wer diesen Punkt bringt, zeigt einen Mangel an Wissen über die Physik und wie das Auge und eine Kamera funktioniert.

    Der Grund warum man keine Sterne auf den Fotos sieht, sei es die welche auf dem Mond aufgenommen wurden, oder von den Planeten beim Vorbeifliegen oder in diesem Fall von der Erde, ist die Lichthelligkeit und die Blende der Kamera.

    Tagsüber sehen wir auch keine Sterne von der Erde aus, denn das Sonnenlicht ist zu hell im Vergleich zum schwachen Licht der Sterne, also schränkt das Auge die Lichtmenge mit der Verkleinerung der Pupille ein. Nur Nachts sind Sterne zu sehen, wenn kein anderes Licht diese überstrahlt.

    Deshalb sieht man auch keine Sterne im schwarzen Hintergrund auf den Fotos, weil die Erde, der Mond oder ein Planet, der fotografiert wird zu hell im Vergleich ist und die Blende zurückgenommen wird.

    Sterne würde man nur im Bild aufnehmen, wenn die Belichtungszeit und Blende aufgedreht wird. Dann erscheinen aber die Objekt im Vordergrund, also die Erde, der Mond oder die Planeten, überbelichtet und völlig grell.

    Ein schwarzer Himmel ist völlig normal, weil das Auge und eine Kamera die Lichtmenge des vordergründigen Objekts auf die richtige Helligkeit einschränkt, so dass das schwache Licht der Sterne im Hintergrund nicht aufgenommen wird.

  1. Genau richtig - zumal Kameras dem Auge sogar noch weiter unterlegen sind, was das angeht. Wer sich mal mit Landschaftsfotos beschäftigt hat kennt das sicher, dass es selbst "nur" auf der Erde schon Herausforderung genug ist die Balance zwischen Himmel und Boden hinzubekommen ohne, dass entweder der Himmel völlig überstrahlt oder der Boden viel zu dunkel wird und in beiden Fällen jede Menge Details verlorengehen. Da ist das bei den kleinen Lichtpunkten, die Sterne sind kaum verwunderlich. :)

  1. NoHero sagt:

    @be free
    Guck mal in einer Großstadt, welche hell erleuchtet ist, in der Nach in den Himmel. Sterne sind dann auch Mangelware. DIe Stadt leuchtet einfach zu hell und die Sterne "verschwinden".

  1. Imagine sagt:

    Ja, ein schöner Planet und er könnte das Paradies sein. Der einzige Weg dafür ist die Entwicklung jedes einzelnen Menschen. Dazu gehört auch und vor allem Selbst-Bewußtsein. In dem Sinne daß Menschen nicht mehr das Gefühl haben müssen "besser" zu sein als andere. Besser als die aus der Unterstadt, die anderen, die Fremden, usw. Wer wirklich Selbstbewußt ist hat keine Angst vor anderen und und wird dadurch unvermeidlich tolerant und aufgeschlossen. Und muß deshalb auch keine Macht ausüben. Ein selbstbewußter Mensch weiß was er ist, was er kann, liebt sich und spürt sich selbst, ist also bei sich. Wikliche Aufklärung gehört auch zu dem Prozess, die Leute müssen erfahren warum sie auf der Erde sind und wie das Leben wirklich funktioniert. Auch daraus resultiert wiederum Selbstbewußtsein. Das alles wird nicht von heute auf morgen gehen aber es gibt ja das Gesetz des "hundertsten Affen"...

  1. von Luft sagt:

    Da bin ich gespannt wie die "Flache Erde" Experten aus der Nummer wieder rauskommen wollen, wenn die davon Wind bekommen^^

  1. Thomas sagt:

    Das ist ja geil. Ich wusste nicht, dass es diese Webcams gibt. Wunderschön.
    Danke auch für Deinen Tesla Bericht, war sehr interessant. Grüße aus Deutschland.

  1. Chang sagt:

    @Daniel Wachter - das ist wohl wahr :-)
    Ausser mann öffnet die Blende der Kamera 1:1.8 z.B. so dass mann noch das letzte Restlicht einfängt und hat eine Langzeitbelichtung auf Bulb (Unendlich) gestellt und belichtet also sehr lange, dann kann mann sogar ausser in der Nähe einer Stadt viel vom Himmel mitbelichten! So enstehen atemberaubende Nachthimmel Aufnahmen :-) So bekommt mann auch super tolle Blitzbilder auf das Bild einer Kamera. Langzeitbelichtungen schafft mann aber normalerweise nur mit einer SRL Kamera in der Regel. Kann sein das sich das geändert hat da ich nicht mehr so Informiert bin was alles auf dem Markt zurzeit gibt!
    Fotografie ist übrigens ein sehr spannendes Hobby auch wenn es ein wenig teuer in der Anschaffung ist. Ich habe in den 90er Jahren ein Jahr lang bei einem Werbefotografen assistiert und sehr viel gelernt damit manuell zu arbeiten. Wer sich mit Blende und Belichtung auskennt der kann wirklich beeindruckende Fotos schiessen! Selbst mit einer Hobbykamera. Früher als ich noch selber entwickelt habe konnte mann sogar noch durch die Körnung des Papiers, Filtern und die Beschaffenheit des Flimes dramatische Fotos herbeizaubern.

    Und am interessantesten war für mich dazumal zu sehen wie mann mit bloss einer Kamera aus einem hässlichen Entlein und guter Lichtführung eine Prinzessin herbeizaubern konnte. Traut bitte diesen Hochglanzmagazinen und andren Fotomontagen nicht, denn diese Supermodells sehen meist anderst aus als in Wirklichkeit sind. Ich war selbst dazumal erstaunt was mein Lehrmeister alles aus einer Frau herauskitzeln konnte :-) Möchte nicht wissen was mann heute mit der digitalen Kamera alles bewerkstelligen kann und mit Photoshop dann im Nachhinein?

    Kann das fotografieren jedem empfehlen mann lernt viel über Licht und Linsen und Sichtweise des Menschen und der Kamera usw....!

  1. Hier Mur sagt:

    Hiermit geht's auch ohne Flash:
    http://iphone-streaming.ustream.tv/uhls/17074538/streams/live/iphone/playlist.m3u8

  1. tanzdichfrei sagt:

    Sehr schön, danke für den Tipp. Es ist faszinierend! Im Hintergrund sieht man immer wieder weissliche Schatten wie Nebel, ist das von der Erde, oder vom All? Ich habe mich auch gewundert, warum wir nie andere Satelliten oder diese Abfälle sehen, die in der Umlaufbahn so zahlreich sein müssten. Vielleicht hat jemand eine Antwort darauf? und noch zum Thema, weiss man mehr was mit diesem chinesischen Satelliten passiert der ausser Kontrolle ist und irgendwann auf die Erde stürzt?

  1. H. Richter sagt:

    Alexander Gerst wird uns demnächst, wie auch schon 2014, mit täglichen faszinierenden Bildern von der ISS aus versorgen! Diesmal sind auch mehr Livevideoübertragungen und ähnliches geplant.
    Ich könnte mir auch vorstellen das die jetzt mal eine 4k-Kamera mit hochnehmen.

    http://www.esa.int/ger/ESA_in_your_country/Germany/Alexander_Gerst_wird_ISS-Kommandant

  1. Joe Emiel sagt:

    Man wie sich das wohl anfühlen muss einmal alles von ganz oben zu betrachten und dann noch diese fazinierende schönheit unserer Erde und die des Alls. Das ist doch mehr als nur ein geschenk was man uns gegeben hatt,man hatt uns das leben gegeben uns die fazination der Natur die der Tiere einfach alles was diesen Planeten ausmacht und was machen wir seit gedenken der (Blöd)Mensch-heit? Töten zerstören verpesten beuten alles aus was es gibt, immer nur ein nehmen auf brutalster art ständiges verletzen der Naturgesetze und immer wieder sind und wahren wir unseren hntergang geweiht und niemand hatt was daraus gelernt... Ich hoffe Mutter Natur Bzw der Planet Verzeiht uns dies alles und gibt den menschen nochmal die Chance mit ihr in harmonie zu leben.Aber glaube bis dahin (wenn noch nicht alles unvegetierbar ist),ist's noch lang. Was mir nicht aus den kopf geht ist das ich nicht verstehen kann das die natur sowas zulässt bzw die evolution so dermaßen ein sehr negativen lauf genommen hatt z.b allein schon das so Hirnkranke zerstörerische Sadistische Narzistische Egoistische Perverse usw Menschen geboren werden.Naja vlt ist die erde auch nichts anderes als ein Affenstall ein interdesterlarer RiesenZoo und wir sind nur ein mittel zum zweck von iwas.Aber nichts destodrotz kann es hier einfach um so viel unendliches besser laufen und ja das kann es denn die mittel stehen uns zur verfügung und wir sollten es nutzen und danbar sein ein teil von alles sein zu dürfen und wissen was leben ist gott usw .Einfach nur krank was hier Abgeht aber wiE sagt man so schön ?! UNSER ENDE WIRD DUNKEL DOCH UNSER ANFANG WIRD HELL.

  1. kukulcan sagt:

    Die FlacheErde-Typen kommen da ganz einfach aus der Nummer raus.
    Wer es nicht merkt und nicht sieht und nicht weiss, der wird es auch nicht glauben, wenn man es sagt, denn, was nicht sein darf ist ja auch nicht für jene Leute.