Nachrichten

Versuchter Mord an bulgarischen Oppositionsführer

Samstag, 19. Januar 2013 , von Freeman um 16:00

Während einer Ansprache anlässich des Parteikongress in Sofia ist am Samstag ein Mann auf die Bühne gesprungen und hat eine Pistole auf den Anführer der ethnisch türkischen Partei gerichtet.



Der Schuss ging aber nicht los und der Mordversuch misslang. Sicherheitsleute stürzten sich auf den Attentäter und überwältigten ihn.

Ahmed Dogan, der langährige Parteichef der Bewegung für Rechte und Freiheiten (DPS), kam unverletzt davon.



Die Polizei meldet, sie hätten einen 25-jährigen Mann aus der Schwarzmeerstadt Burgas verhaftet, der auch noch zwei Messer bei sich getragen hat. Es soll sich um einen vorbestraften bulgarischen Nationalisten handeln.



Die DPS Partei vertritt die ethischen Türken und andere Moslems in Bulgarien, die ca. 12 Prozent der Bevölkerung von 7,3 Millionen ausmacht. Sie wird häufig vereinfacht als „Türkenpartei“ bezeichnet.

Die türkische Minderheit bildet gemeinsam mit anderen muslimischen Minderheiten, wie den Pomaken, sowie Roma den Kern ihrer Wählerschaft.

Seit September 2007 ist bekannt, dass Dogan aktiver Mitarbeiter der ehemaligen kommunistischen bulgarischen Staatssicherheit war.

Dogan wird wegen seinem autoritären Führungsstil kritisiert, aber auch die sehr starre innere Struktur der Bewegung sowie die unklare Finanzierungslage, die regelmässig Gerüchte hervorruft, Dogans Partei werde in Wahrheit von der Türkei aus finanziert und verfolge dementsprechend türkische Interessen in Bulgarien. Dem hat Dogan mehrmals widersprochen.

-----------------------------------------

Analyse:



Nach genauem Hinsehen sieht die Waffe nach einer EKOL Volga 9mm Blank-Pistole aus. Das heisst, sie schiesst Platzpatronen. Sehr merkwürdig. Wieso soll der Attentäter mit so einer Imitation einen Anschlag verüben, ausser sie wurde zu einer echten Waffe umgerüstet. Das Gebastle würde auch erklären warum sie nicht losging.



Normalerweise wenn man den roten Punkt sieht dann heisst es, die Waffe ist entsichert und feuerbereit, wie hier zu sehen.

Hier ein Muster als Vergleich:



Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Entweder ein echter Anschlag mit einer umgebauten Schreckschusswaffe die nicht funktionierte, oder es ist eine Show vor Publikum und Kameras, ein inszenierter Anschlag auf sich selber, um Popularität zu gewinnen.

insgesamt 27 Kommentare:

  1. Fränk sagt:

    voll krass. lynchjustiz der politiker vor laufenden kameras.

  1. 3DVision sagt:

    Da hat der Popolitiker fast in die Hose geschissen.

  1. Unknown sagt:

    @ Fränk Ganz ehrlich: was für ein saudummes Geschwätz.

    Dieser Hund hat versucht jemanden zu erschiessen und du kommst hier mit "och der Arme Kerl", "Lynchjustiz!" und ähnlichem Gutmenschenquatsch.

    Geht's noch?

    Die hätten dieses Stück Humanabfall von mir aus totprügeln können.

    Kein Mitleid mit solchen feigen Schweinen.

  1. Die Knarre hat er bestimmt kurz vorher von jemandem bekommen und diesem natürlich vertraut. Die Verblüffung war ihm anzusehen. Der Attentäter wollte diesen Kerl wohl wirklich umlegen hat aber nicht damit gerechnet das sie ihn nur benutzen. Um was ?
    Naja so wird eben politik gemacht und Wählerstimmen.
    Ein alter Hut.
    Ein Profi hätte sich NIE selbst in Gefahr gebracht z.b. Bombe, Scharfschützengewehr etc.

    Ich denke das es so ist.
    mfg

  1. Hitcher sagt:

    die Pistole ist echt ein Witz, man könnte ja meinen, dass ein Attentäter schon ein funktionsfähiges Gerät besorgen kann, vor allem wenn es sich um eine Gruppierung handelt, die den Oppositionsführer los werden will.
    Wahrscheinlich war hier auch der Geheimdienst mit im Spiel, und hat die extra funktionsunfähige Waffe geliefert.

    Also so gesehen lief die Vorstellung dann ja wie am Schnürchen - mit Happy End, und der Extremist wird festgenommen.

  1. Hans sagt:

    @Unknown Schonmal dran gedacht das der Mister Anzug seine Finger in irgendnem Scheiss hatte und die Wut auf den gerecht sein könnte, genauso wie wir die Elite am liebsten exekutieren möchten? Ein Assasin der einen "Guten" umbringen würde hätte dies nicht so "unseriös" wie der Herr veranstaltet.Die Guten werden meist Professionell beseitigt.Eine Vortäuschung wäre in meinen Augen etwas zu krass hier, die prügelten ja wirklich bewusst drauf.Eine Verschwörung sehe Ich hier nicht, zu umständlich für das bisschen Aufmerksamkeit.

  1. Bernd Miller sagt:

    @unknown - solange es Menschen wie dich gibt, die Gleiches mit Gleichem vergelten wird es nie Frieden geben auf diesem Planeten.
    Humanabfall - das zeigt mir doch wie viel Respekt Du vor einer menschlichen Seele hast. Du hast keine Ahnung was diesen dummen Menschen dazu getrieben hat so eine Tat zu begeben, aber dein Hass sitzt anscheinend so tief, dass Mitgefühl ein Fremdwort für Dich zu sein scheint.
    Was glaubst Du warum dieser Planet so ist wie er ist?
    Kannst Du Dir vorstellen, dass tibetische Mönche Tränen in den Augen hatten - als sie Ihren Exekutivkommando gegenüberstanden?! Aus Mitgefühl für Ihre Mörder - ich erwarte nicht, dass Du meine Worte heute verstehst.

  1. Fränk sagt:

    @Unknown

    "Dieser Hund hat versucht jemanden zu erschiessen..."

    und deshalb darf nun die masse diesen wie im mittelalter lynchen?

    du bewegst dich mit deiner aussage auf guantana-niveau!

    ich denke auch erstmal das was nordlaendersblog
    schrieb,
    dass der attentäter evtl. in eine falle geraten ist und die waffe zum glück absichtlich manipuliert war. aber ob das jemals wirklich gekärt werden kann?

    DAS SOLL NICHT HEISSEN DASS ICH IRGENDEINE ART VON GEWALT AKZEPTIERE! in diesem fall ist mir auch die politische ausrichtung des (nun ja seelischen) opfers nicht bekannt.

  1. auf jeden fall bekommt man hier bei freeman sofort mehr hintergrundinfos zu dem vorfall als bei der ard. und auf deren webseite spricht man immer noch von einer gaspistole: http://www.tagesschau.de/ausland/bulgarienanschlag106.html

  1. maus sagt:

    Ich Würde sagen er war eine Warnung mehr auch nicht.

    Jeder der Schießen wollen würde hätte das auch getan.

    Eine evtl Warnung-

  1. REBELL sagt:

    sieht für mich aus, wie: "seht her, waffen sind gefährlich und müssen verboten werden", immer wieder das selbe muster, bomben die nicht hoch gehen und waffen die nicht schiessen, würde mich nicht wundern wenn in bulgarien der besitz von waffen jeglicher art verboten wird, schaun wa mal was kommt

  1. Nanstell sagt:

    in sek 34 hört mann jemanden auf türkisch schreien "öldürün, öldürün" tötet ihn, tötet ihn

  1. Das Video zeigt, nachdem alle auf dem Mann eingetreten haben, dass Täter und Opfer nicht immer weit auseinander liegen müssen!

  1. Peter sagt:

    @maus:

    Warnung? Der "Attentäter" wäre ja völlig Hirnverbrannt mit gezückter Waffe auf die Bühne zu rennen im vollen Bewusstsein, dass er zwar nicht abdrücken würde aber dennoch ein paar Jahre Knastluft geniessen wird.

    Ich lese hier viele Spekulationen. Sie mögen recht haben oder auch nicht,kurios ist das Ganze allemal. Sop folge ich denn schon eher der Mutmassung von Freeman, es könnte ein inszenierter Anschlag auf sich selbst gewesen sein, um Popilarität zu gewinnen.

    Wie heusst es? Politik ist eine Hure.

  1. Fatima sagt:

    Ist das wieder einer der Beiträge "Unser täglich Türkenhass gib uns heute?" Scheint bei den sogenannten "Truthern" Mode zu sein.

    Ein Kommunist, der von der Türkei aus finanziert wird. Sorry, aber das ist sowas von lächerlich.

  1. der attentäter hat seit gestern(!) auch einen facebook-account: http://www.facebook.com/oktai.enimehmedov

  1. Dirk sagt:

    Weg mit dem Dreck

  1. 3 Käsehoch sagt:

    Bei 0:37 sagt der Täter auf türkisch(!) : "Ne oldu, birakin beni..." Das bedeutet "was ist passiert, lasst mich los". Wieso kann der Täter denn bitte türkisch? Das würde heißen er wollte seinen eigenen "Landsmann" erschießen. Ein bulgarischer Extremist war das somit bestimmt nicht!

    Entweder war der Typ gehirngewaschen und von einem Geheimdienst dazu beauftragt (er dachte wahrscheinlich wirklich, dass er den Typen erschießen soll, weil man genau sehen kann, wie er sich plötzlich wundert, als die Waffe nicht losging...) oder das war wirklich ein Amateur und "Einzeltäter"...was ich persönlich aber ausschließe...

    Wirklich komisch diese Geschichte...

  1. Shorko Butev sagt:

    Der Attentäter heißt Otkai Enimechmedov und ist türkischer Bulgare. Die Waffe war angeblich eine Gaspistole, die nur mit Knallpatronen geladen war. In der bulgarischen Presse kommen immer neue Versionen über das Motiv, gestern haben sie geschrieben, dass Enimechmedov gestanden hat Dogan wirklich töten zu wollen. Heute steht überall dass er "seine 5 min Ruhm im Leben" wollte. Dogan's Partei bestreitet das alles und spricht von einem politischen Auftragsmord. Dogan's ist in viele Korruptionsfälle verwickelt,

  1. Dennis sagt:

    @Fatima
    Lies den Artikel bitte nochmal, gewissenhaft.
    Ich weiß nicht aus welchem Grund du die Annahme "Türkenhass scheint Mode zu sein" triffst oder auf welchen Seiten du dich bewegst, aber manche Menschen sehen immer nur das, was sie sehen wollen.
    Ansonsten insgesamt eine seltsame Geschichte.
    vg

  1. xabar sagt:

    @Fatima

    Volle Zustimmung.

    Es darf spekuliert werden und es darf gegen Türken gehetzt werden.

    Ich finde es bedauerlich, dass der Vorfall hier überhaupt thematisiert wurde, denn er lädt geradezu ein zu wilden Spekulationen, und gerade dieses wilde Spekulieren vermischt sich immer gerne mit Vorurteilen. Das Ganze ergibt dann einen Brei aus Sensationsgier, Gerüchten, Mutmaßungen, Vorurteilen und Hetze.

    Und wem soll das nützen? Die Antwort liegt auf der Hand.

  1. Stoungyver sagt:

    Wass ich sehr sehr seltsam finde, ist wie dieser Mann abgefürt wird.

    Er hat gerade den Versuch eines Anschlags unternommen und soll zudem noch zwei Messer bei sich getragen haben, oder wie war das.

    Ist es da nicht sehr seltsam, dass er weder Handschellen trägt, noch Knebelnde Griffe von den Sicherheitsleuten erfährt?

    Auf dem Foto unter dem Video ist zwar nicht zu sehen, ob er noch von einem zweiten Sicherheitsbeamten begleitet wird, wie aber alle sehen können hat er doch die linke Hande frei. Die rechte dann wahrscheinlich auch?

    Was sollen den das für Sicherheitleute sein, die Ihn eher wie einen unbescholtenen Promi, statt als einen Attentäter durch die Menge führen...

    Selbst ich würde bei einer Straftat mit fremdgefhärdung, sei es weil ich Flaschen schmeiße oder rumpöbel, die Arme so verdreht bekommen, dass ich mich niemals losreißen könnte.

    Mag ja sein, dass sein Kopf durch den prügelnden Mob weichgeklopft wurde, besonders benommen sieht er jedoch nicht aus.

    Ich bin skeptisch

  1. Fränk sagt:

    hier ist noch mal ein längeres video.

    wenn man genau drauf achtet, ist er gar nicht erschrocken weil die waffe nicht losging, sondern wegen der gegenwehr des politikers.

    http://www.youtube.com/watch?v=Il1XYGL8jWA

  1. Fränk sagt:

    Stoungyver hat gesagt...

    Wass ich sehr sehr seltsam finde, ist wie dieser Mann abgefürt wird.


    finde ich auch. wie man im video meines vorpostings sieht, scheinen die ihn einfach mal irgendwohin abzuführen. im normalfall wird ein attentäter erstmal fixiert und man wartet auf die polizei bevor er aus dem gebäude gebracht wird. schon ein tag danach war zu lesen dass er nur wegen morddrohung und hooliganismus angeklagt werden soll.

  1. Unknown sagt:
    19. Januar 2013 18:16

    @ Fränk Ganz ehrlich: was für ein saudummes Geschwätz.

    Dieser Hund hat versucht jemanden zu erschiessen und du kommst hier mit "och der Arme Kerl", "Lynchjustiz!" und ähnlichem Gutmenschenquatsch.

    Geht's noch?

    Die hätten dieses Stück Humanabfall von mir aus totprügeln können.

    Kein Mitleid mit solchen feigen Schweinen.


    ****************************************
    Der einzige Idiot hier bist wohl du Unknown!

    Schon mal daran gedacht, dass Fränk ein Neuling sein könnte?

    Reagierst du immer gleich so aggressiv wenn dir ein Kommentar nicht passt?

    Und mal ganz abgesehen davon, hast du nicht gemerkt, dass das ganze inzeniert war? Gasspistole - Ladehemmung?

    Bist du wirklich so blöd?

    Und was ist den das für eine Sprache "Humanabfall"?

    Wo ist ein feiges Schwein zu sehen du Tastaturgrossmaul?

    Und noch was. Die Tatsache das du Lynchjustiz gutheisst macht dich ebenfalls, in deinen eigenen Worten, zum "Humanabfall".

    ****************************************

    Freeman, warum veröffentlichst du solche Kommentare?

    Der Typ tickt doch nicht richtig.

  1. freethinker sagt:

    @ Fränk:
    Ich finde diese "Lynchjustiz der politiker vor laufenden kameras" genauso unmöglich wie Du. Damit beweisen die Schläger, das sie nicht besser sind, als der Täter.
    Man müsste sie zumindest anzeigen dafür.

  1. MastaFu sagt:

    Hier eine gute Analyse zum "Attentat" inklusive gute Hintergrundinformationen zu Ahmet Dogan und seiner Partei:

    http://www.turkishweekly.net/columnist/3718/assassination-attempt-to-ahmet-dogan-real-attack-fake-gun.html