Nachrichten

Gehackte Mails zeigen Komplott gegen Syrien und Iran

Montag, 28. Januar 2013 , von Freeman um 18:00

Der Server einer britischen Rüstungsfirma ist gehackt worden und ein ganzer Berg an Dokumenten konnte dadurch heruntergeladen und veröffentlicht werden. Es handelt sich um Britam Defence, eine Firma die mit privaten und staatlichen Organisationen zusammen- arbeitet und Sicherheitsaufträge für Konzerne, Polizei und Militär durchführt.

Das Management besteht aus ehemaligen britischen Special Forces Soldaten, die ihre Erfahrung im Kampf gegen Terrorismus und geheimen Sondereinsätzen den Kunden diskret anbietet. Büros hat die Firma in London, Dubai, Singapore, Irak und Libyen. Es handel sich um eine britische Version von Blackwater.

Im Mail-Verkehr der bisher analysiert wurde geht hervor, Britam Defence ist in Plänen involviert, um im Iran und Syrien Angriffe mit Chemiewaffen zu inszenieren. In den gefundenen Fällen sollen Katar und Saudi-Arabien die Auftraggeber sein.

Der Hacker der sich JAsIrX nennt hat sich am 22. Januar gemeldet und schreibt:

"Ich möchte mit euch einige Dokumente teilen, die ich vom Britam Defence Server geholt habe. Es handelt sich um Vertragskopien mit Unterschriften, private Mail-Korrespondenz, Daten der Angestellten etc. Britam Defence ist eine britische private Militärfirma, die Hauptsächlich im Mittleren Osten operiert. Sie haben Araber im Irak getötet und planen im Iran und Syrien einzudringen. Schaut euch die Dokumente genau an. CW bedeutet Chemiewaffen, g-shell ist kurz für Gasgranaten meine ich. Helft die Info zu verbreiten damit andere über die Bedrohung wissen. Danke."

Insgesamt wurden 423 MB an komprimierten Dateien veröffentlicht, die aus sechs Teilen bestehen und drei Hauptverzeichnisse beinhalten: Syrien, Iran und Irak. Der Server sitzt in Singapore und der Hacker soll aus Malaysia stammen.

Ein erster schneller Blick in die Daten zeigt schockierende Pläne, um einen Angriff mit Chemiewaffen durchzuführen. Feindliche Kräfte sollen in die Todeszone gelockt werden.

Eine Datei findet man im Iran- erzeichnis unter OPLAN (Ruhayyat) 1433H-1.doc.

Move from their garrisons to occupy AA at Grid (1556) (IAW Movement Order).
On order defend in the designated sector from Grid (378477) to Grid (275408).
Facilitate the passage of the Screening Force through PP (1, 2).
Fix Enemy forces and lure them to the Killing Zones.
On order conduct Counter Attack.
Support Reserves when they conduct deep operations.


Es gibt mehrere Ruhayyat in arabischen Ländern, aber ein Ort der so heisst ist in Syrien, 382 km nordöstlich von Damaskus:



In der E-Mail mit Dateinamen Sirian Issue.eml zwischen David Goulding, der als Business Development Director fungiert, und Philip geht es um ein neues Angebot über eine Operation in Syrien:

Phil

We’ve got a new offer. It’s about Syria again. Qataris propose an attractive deal and swear that the idea is approved by Washington.

We’ll have to deliver a CW to Homs, a Soviet origin g-shell from Libya similar to those that Assad should have.

They want us to deploy our Ukrainian personnel that should speak Russian and make a video record.

Frankly, I don’t think it’s a good idea but the sums proposed are enormous. Your opinion?

Kind regards

David

Übersetzt:

Phil

Wir haben ein neues Angebot. Es ist wegen Syrien wieder. Die Kataris schlagen ein attraktives Geschäft vor und schwören es ist von Washington genehmigt.

Wir müssen eine CW (Chemiewaffe) nach Homs liefern, eine g-shell (Gasgrante) aus sowjetischer Herkunft aus Libyen, ähnlich wie die welche Assad haben sollte.

Sie wollen, dass wir unsere ukrainisches Personal einsetzen, die Russisch sprechen und davon eine Videoaufnahme machen.

Um ehrlich zu sein, ich glaube es ist keine gute Idee, aber die Summe die angeboten wird ist enorm. Deine Meinung?

Grüsse

David

---------------------------------

Das Verzeichnis über den Iran beinhaltet haufenweise Operationspläne über Angriffe und Verteidigung, so wie Prozeduren für die Verhinderung oder Durchführung von chemischer Kriegsführung.

Es gibt auf einer Datei die Iranian Issue.eml heisst, die einen Dialog zwischen Phil und David zeigt, die Bestätigung von Operationspläne über den Iran durch die Saudis.

Phil

Please see attached details of preparatory measures concerning the Iranian issue.
Participation of Britam in the operation is confirmed by the Saudis.

Übersetzt:

Phil

Anbei Details der vorbereitenden Massnahmen betreffend den Iran-Fall.
Die Teilnahme von Britam an der Operation ist von den Saudis bestätigt.

Alle Details findet ihr auf der Webseite von "Cyber War News".

Wenn das alles eine Fälschung sein soll, dann muss das ein irrsinniger Aufwand gewesen sein es herzustellen. Nur warum und von wem?

Wenn die Dokumente echt sind, dann bestätigt es was wir schon lange vermuten, die Feinde Syriens versuchen eine "false flag" mit Chemiewaffen zu inszenieren, damit die NATO einen Grund hat militärisch einzugreifen. Obama hat oft genug bereits gesagt, mit dem Einsatz von Chemiewaffen überschreitet Assad die rote Linie, die ein Angriff Amerikas bedeutet.

Damit die Operationen nicht so aussehen wie wenn sie direkt von westlichen Regierungen stammen, werden die Saudis und Kataris als Auftraggeber eingeschaltet, die wiederum eine "Sicherheitsfirma" beauftragen, die ehemalige Militärs für die Drecksarbeit einsetzt. Der Preis spielt dabei keine Rolle und bewegt sich in Millionenhöhe.

insgesamt 22 Kommentare:

  1. Lux sagt:

    Alter Schwede! Wenn das Material echt ist, dann ist es was wert im Informationskrieg.

  1. Na hoffentlich hat er es an ganz viele Leute geschickt! Und ich hoffe das er so schlau war und es möglichst so gemacht hat das man ihn nicht ausfindig machen kann!
    Daumen hoch für diesen Menschen!
    Respekt! Ein Kämpfer für die Wahrheit!

  1. Chang sagt:


    Würde mich nicht wundern wenn es echt ist stimmt genau mit der unsrigen Zeit überein. Die Spielregeln auf dieser Weltbühne haben sich geändert. Die Schöpfung versucht jetzt etwas mehr als Gerechtigkeit in die Abermillionen Dinge zu bekommen. Es gibt jetzt keine Schachpartien mehr die schon vordefinierte Aufstellungen beinhalten. So auch die Nachricht das Iran in kürze die Massenproduktion von Abwehrraketen des modernen russischen Typs S-200 baut. Und wenn das die Hisbolla, Palistinänser, Afghanen und andre in die Finger bekomem was sie auch tun werden dann siehts am Himmel für die Natoschergen bald Düster aus! Dann gibt es jede Menge Non-Flight-Zones :-)) Tja die Tage sind gezählt als es noch locker und flockig ging den Menschen alles Mögliche an die Nase zu binden....! Das ist auch 2012 und das ist das wirkliche 2012 (nicht das Mainstream 2012 gemeint)! Guten Morgen Elite auch schon aufgewacht? :-))

  1. mammut sagt:

    Jedes mal wenn ich meinen Gehaltszettel anschaue, denke ich mir, ich finanziere den ganzen Dreck mit.
    Aber egal, dann erzähle ich meinen Enkeln das gleiche wie uns unsere Großeltern erzählt haben - Wir haben nur Befehlen gehorcht und unsere Pflicht getan......
    Verdammte Scheiße - ich mach da nicht mehr mit!!!!
    Mazo

  1. fab kul sagt:

    Das hier klingt wesentlich plausibler:

    http://apxwn.blogspot.de/2013/01/britam-fakes.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+Apxwn+%28apxwn%29

  1. Warum das Rad neu erfinden?
    False Falg's, ilfiltration, false accusations, black ops etc...
    Unsere brit. empire Friends, sind die mit den "qualifiziertesten" know how, wenn es um das Unterwandern und Befrieden von Ländern geht.
    Übung macht den Meister^^
    Nur leider, wird heute in unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft, gerne verschwiegen und vernebelt, dass das brit. Empire nicht durch liebe und fairen Handel zu seiner größe gelangte.
    Kleine Beispiele, die zeigen, dass Geschichte sich stets wiederholt.
    -War on Drugs = Opiumkrieg mit China. Nebenbei haben US. Reedereien milionen$ an den Drogen transporte verdient.
    -Unterwanderung/Infiltration = T. E. Lawrence a.k.a Lawrence von Arabien sollte mit den "ansäßigen Stämme" gg. deut. Interessen (Baghdadbahn etc.) angehen. Dumm nur, wenn der "Erwälte" sein Gewissen entdeckt, dann kommt zufällig ein Unfall zur rechten Zeit.
    -Manipulation = Die Eroberung Indiens ein hervoragendes Beispiel wie man die "einheimische Elite" mit gier auf Macht gegeneinander aufspielen kann.
    -Militär gg. Zivilisten = Burenkrieg, Sudan, Afghanistan, Indien etc... Dank der effizienten Methode der "Konzentrationslager" gut von wenigen mit Waffen und dem Werkzeug Furcht, zu meistern.
    Natürlich waren die jeweiligen Freiheitskämpfer die bösen Terroristen, die es zu bekämpfen galt.

    Von daher, ob dieses Material echt ist oder nicht, spielt mMn keine so immense Rolle.
    Täuschung is the name of the game.
    Seit Kain seinen Bruder Abel erschlug.
    Ramses mit den Hethiter, den ersten dokumentierten Friedensvertrag aushandelte (bzw. aushandeln mußte da militärische patt situation).
    Roms handelskrieg gg. die Phönizier, dass damit endete, dass Karthago dem Erdboden gleichgemacht worden ist.
    Und so weiter...
    Wird seit gedenken getrickst, propagandiert und manipuliert.
    Einzig ändern sich die Namen der Protagonisten, die Taten an sich bleiben stets die selben.

    "Das ist der Fluch der bösen Tat, dass sie fortzeugend immer Böses muss gebären."
    F. Schiller

  1. Rajarishis sagt:

    Hallo

    wie siehts eigentlich
    mit den Logostern aus?!?

    daher weht der Wind wiedermal
    oder?

  1. skywalker sagt:

    meinem Gefühl nach hört sich das verdammt real an, das sind "heiße" Informationen.
    aber daran sieht man, wie auch Daisy Schmidt schrieb, wie die Dinge wirklich laufen, früher wie auch heute, Täuschung, Infiltration, Sähung von Zwiehtracht und Feindschaft zwischen den Völkern.
    Heute müssen wir mehr denn je wachsamer sein und einen grossen Krieg verhindern, und wir werden das auch schaffen, die Zeiten haben sich geändert, es weht ein anderer Wind, ein Wind der uns in die Segel weht...

  1. Tertius sagt:

    Es ist ein Krieg um Rohstoffe mit dem Ziel, Erdgasvorkommen über Syrien nach Westeuropa zu leiten und gleichzeitig Russland wirtschaftlich maximal um ihre Erdgasexporte zu schwächen. Zudem wäre bei einem Fall Syriens eine direkte Verbindungslinie zum Iran geöffnet und der Startschuss für einen Angriffskrieg gegen den Iran gegeben. Mit welchen Rechtfertigungen dies geschähe ist uns bekannt.

    Das angelsächsische Imperium spielt auf mehreren Ebenen um die Vorherrschaft über die Güter und über die Menschen. Dass diese "Global Player" nicht nach den Interessen der Völker spielen sondern nur ihre eigene Position in der Weltgeschichte stärken wollen, könnte man selbst aus den Mainstream Medien erfahren, so man zwischen den Zeilen zu lesen fähig ist. Selbst eine völlig manipulierte Berichterstattung voller Euphemismen, Unterlassungen und Verfälschungen zeigt den roten Faden auf, wohin die Reise geht.

    Umso wichtiger ist Dein Blog, Freeman, der diese Absichten offensichtlich und unverschlüsselt zu Tage legt um dem Leser den Schlüssel zum Verständnis aufzuzeigen.

  1. Jordi sagt:

    Vermutlich ist das Material wie schon fab kul hier vorher anmerkt doch gefälscht. Lest euch wirklich auch mal diesen Link hier durch: http://apxwn.blogspot.de/2013/01/britam-fakes.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+Apxwn+%28apxwn%29
    Die Frage bleibt warum?
    So gut Freeman auch recherchiert, es kann sein, dass ihm hier auch mal ein Fehler unterlaufen ist... aber überprüft es selbst. Danke Freeman für all Deine guten Artikel!

  1. Freeman sagt:

    Wieso ist das ein Fehler von mir? Ich gebe weiter was Cyber Wars herausgefunden und analysiert hat. Ausserdem, wer sagt denn was dieser apxwn Blog sagt stimmt? Es kann ja auch eine Desinformation sein weil die Daten aus dem Hack sehr brisant sind und dagegen was unternommen werden muss.

  1. fab kul sagt:

    Ich würde es nicht als Fehler bezeichnen, weiter unten im Text weist er ja darauf hin, dass es sich auch um eine Fälschung handeln kann.
    Jedoch finde ich die Überschrift nicht gut gewählt. Dadurch wird suggeriert, dass es sich um Fakten handelt.

    IMO sieht das schon sehr nach einer Fälschung aus. Trotzdem danke an Freeman für deinen Blog, mach weiter so!

  1. freethinker sagt:

    Es würde doch keinen Sinn machen wenn es unecht ist. Natürlich wird es echt sein. Wäre es unencht, so wäre es wohl besser gemacht, wodurch es sich verraten würde. Es bestätigt ja auch nur schon längst bekannte Vorgehen und auch deshalb wird es von den Feinden der Menschheit nicht künstlich erzeugt worden sein.
    Aber was ändert es an der Lage, wenig bis nichts. Die Kriegsverbrecher der westlichen Regierungen können sich alles erlauben.

  1. xabar sagt:

    @Jordi

    Du hast Recht. Man muss alles überprüfen, auch die Dinge von Freeman. Ich habe das getan, und fand ein Video, das bestätigt, was er schreibt.

    In dem Video werden Terroristen in Syrien gezeigt, die kleine gelb-rote Kanister in der Hand halten mit chemischen Substanzen.

    Es gibt noch ein zweites Video mit Kaninchen, die durch chemische Substanzen getötet werden.

    Schon im Dezember letzten Jahres wandte sich der syrische UN-Botschafter Bashar al Ja'afari an Ban Ki Moun und den Sicherheitsrat mit der Warnung, dass die Terroristen chemische Waffen besäßen, mit denen sie in Syrien Anschläge verüben könnten, die dann der syrischen Armee in die Schuhe geschoben würden, um eine Intervention des Westens zu rechtfertigen.

    Diese Szenario existiert also und man muss es sehr, sehr ernst nehmen.

  1. freethinker sagt:

    Hollywood als Lügenpropagandaapparat der Elite:
    http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/216483-assange-hollywoodfilm-gegen-wikileaks-und-iran-ist-gro%C3%9Fe-l%C3%BCge

  1. @Jordi

    Und wenn dem so wäre?
    Mei, da steht doch nichts drinnen, was nicht schon allgemein durch "aktionen" bekannt wäre.

    Gefahr sehe ich gänzlich woanders, egal ob dieser hack seitens der Regierung ein false flag attack, oder ein echter hack ist.
    Die Eliten / Regierungen werden solche Tätigkeiten für sich beanspruchen um gegen das noch einigemaßen freie Internet vorzugehen.
    Jetzt wo Aaron Swartz geselbstmordet wurde, der übrigens SOPA und PIPA zu fall brachte, können die Eliten wieder dieses gefährliche Teufelszeug Internet versuchen einzudämmen.

  1. anonymous sagt:

    Man darf nicht vergessen, der Blogeintrag von apxwn stellt etwas essentielles fest:

    Eine oder gleich beide E-Mails betreffend Syrien und Iran SIND eine Fälschung. Das kann jedermann selbst überprüfen. Man nehme beide .eml-Dateien und öffne sie mit einem Texteditor.

    Wenn man die Rohdaten vergleicht, stellt man fest, dass die beiden Email-Dateien exakte Kopien voneinander sind bis natürlich auf den Textinhalt und das Datum. Die Zeit ist kurioserweise bis auf die Sekunde genau übereinstimmend.

    16 Oct 2012 15:57:27 -0000
    24 Dec 2012 15:57:27 -0000

    Sogar die Unique IDs stimmen überein (X-UIDL: UID79847-1270795545)

    X-UIDL ist eine unique number, also einzigartige Nummer, die zufällig generiert wird:

    X-UIDL stammt von dem POP3 Befehl UIDL (unique identifier listing), der eine Liste der unique IDs anfordert und wird üblicherweise von POP3 Servern angehängt. Hierdurch kann der Client vermeiden, bereits kopierte Mails ein weiteres mal downzuloaden.

    Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Mails in der gleichen Sekunde und dazu noch mit der gleichen zufälligen Nummer generiert worden sind strebt gegen 0, ergo Fake. Das heisst nicht, dass die restlichen Dokumente auch gefälscht wurden.

  1. Freigeist sagt:

    Da geht was, da geht noch mehr;)

    Und. Er hier hat mir die letzten 2 Tage versüsst hab zuerst gedacht ich hab mich verhört o.0http://www.youtube.com/watch?v=e5fsWKbUn5Y&feature=player_embedded

  1. 111hucky sagt:

    Ob wahr oder nicht, ist eigentlich egal. Wenn wahr, interessiert es die Masse sowieso nicht. Die trauert in Deutschland darum, dass Dschungelcamp zu Ende ist und wartet schon auf den nächsten, verstandtötenden Event, der die Fähigkeit des Denkens zerstört.
    Es interssiert so gut wie keinem, was im Nahem Osten abgeht. Solange der Krieg nicht vor der Tür steht, finden Millionen von Bundesbürgern es gut, dass die Bundeswehr sich in Mali einbringt. Und, sobald demnächst Algerien von der NATO "befreit" wird, werden die meißten auch ihr Ja-Wort geben. Das größte Experiment der Weltgeschichte, die Massen milliardenfach zu verblöden, ist so gut wie gelungen. Die paar (Millionen) Zweifler werden schnell mundtot oder auch tatsächlich ins Jenseits befördert.

    Trotzdem sollte weiter gekämpft werden und ich ziehe meinen Hut vor jeden Hacker, der es schafft, dieser verbrecherischen Kriegsmaschinerie einen schmerzhaften Dolchstoß zu verpassen.

  1. Pit sagt:

    Hallo Freeman,

    völlig unabhängig, ob diese Mails nun gefälscht waren oder nicht, finde ich es sehr wichtig, dass Du es veröffentlicht hast. Da hast ja sehr wohl auf die Möglichkeit der Fälschung hingewiesen.
    Das Szenario an sich ist aber mehr als realistisch und wahrscheinlich, wie wir anhand der Vergangenheit klar sehen können. Mittlerweile kennt man die Methoden dieser Herrschaften ja.
    Als damals die "roten Linien" aufgebaut wurden, hatte ich mir gleich gedacht: "Na, wenn da dann nicht mal auch was entsprechendes passieren wird...".

    U.a. durch Deinen Artikel dürfte der Plan aber nun nicht mehr so einfach durchführbar sein. Eventuell hast Du somit mitgeholfen, eine weitere Schweinerei zu verhindern und Leben zu retten.

    Pit

  1. Mauzen sagt:

    Erster Eindruck ist okay, allerdings mit ein paar ecken. Z.B. sind einige daten einfach zu klischeemäßig für mich, z.b. arch1.rar/iraq/ die passwortlisten. So vergibt eigentlich niemand passwörter, auf jeden fall niemand der seinen job ernst nimmt, oder sich nicht sicher ist dass sie bei der ersten verwendung geändert werden.
    Dazu kommt noch arch22.rar\arch2\arch2\Iraq\contracts\BP\
    Einige der scans darin sind auffällig unterschiedlich in ihrer qualität. So sind farbige Unterschriften gestochen scharf, die firmenlogos aber pixelig und verschwommen. Das liegt also nicht am scanner. Also waren die logos bereits auf dem druck verschwommen (was man nicht erwarten sollte bei offiziellen papieren) oder wurden nachträglich eingefügt.

    Naja, wie gesagt nur ein erster Eindruck vom kurz hereinschauen. Werde es mir noch einmal genauer angucken.

  1. Hi @all,

    ist mein erster Post hier, obwohl ich schon ne ganze Weile mitlese. Wenn die Infos stimmen würden wäre das ja ein recht stark rauchender Colt.

    Das Material ist aber höchstwahrscheinlich gefaked.
    Wie in Post #5 von von fab kul gesagt kann man unter dem Link

    http://apxwn.blogspot.de/2013/01/britam-fakes.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed:+Apxwn+%28apxwn%29

    alles recht plausibel nachlesen. Es macht auch nicht besonders viel Mühe tatsächlich gehackte Daten mit ein bissl Fehlinformationen zu untersetzen und es dann zu verbreiten.

    Naja, diesmal stimmt es halt nicht, aber trotzdem werden hier sehr oft wichtige Informationen zum Weltgeschehen berichtet, die sonst einfach unbeachtet gelassen werden.

    Weiter so! :)

    LG loligo