Nachrichten

Erdoğan ist eine Marionette der Wahhabiten

Mittwoch, 2. Januar 2013 , von Freeman um 14:00

Was ich schon lange beschreibe ist nun offensichtlich geworden. Der Ministerpräsident der Türkei, Recep Tayyip Erdoğan, ist eine Marionette des verbrecherischen saudischen Herrscherhauses und wohnt im Anus dieser. Von dort kommen das Geld, die Waffen und die Befehle für den Terrorkrieg in Syrien. Erdoğan besuchte das syrische "Flüchtlingslager" Akçakale Camp in Şanlıurfa an der syrisch/türkischen Grenze zusammen mit seiner Frau und verkleidete sich dabei, trug eine arabische Kluft der Saudis. Noch deutlicher kann man nicht zeigen, er steht unter der Kontrolle der Wahhabiten.



Hier zum Vergleich ein Foto mit dem Aussenminister von Saudi-Arabien, Saud al-Faisal (rechts), mit Hillary Clinton. Das saudische Regime kennt überhaupt keine Menschenrechte, wird aber vom Westen hofiert und an der Macht gehalten:



Gibt es noch eine grössere Provokation als Erdoğan als Wahhabit verkleidet, den grössten Feind der syrischen Regierung, in einem Lager wo auch die salafistischen Terroristen untergebracht werden, die in Syrien wüten und die Zivilisten abschlachten?



Anschliessend hielt Erdoğan eine Rede und trug dabei einen Schal der FSA, der Feigen Salafistischen Armee der Terroristen. Er forderte die Entfernung der syrischen Regierung und gab dabei grünes Licht für noch mehr Bluvergiessen in Syrien.



Genau wie sich Erdoğan hier verkleidet ist auch seine angebliche anti-israelische Haltung nur eine Show und Täuschung der türkischen Bevölkerung. Laut der türkischen Tageszeitung Yeni Asya laufen die Beziehungen zwischen der Türkei und Israel bestens, speziell auf dem Gebiet der Geheimdienste und Militär. Die Zeitung berichtet weiter, die israelische Exporte in die Türkei sind um 58 Prozent gestiegen. Türkische Exporte nach Israel haben um 42 Prozent zugenommen, was die Türkei zum viertgrössten Handelpartner Israels macht.

Verwandter Artikel:
Die Wahhabiten zerstören Mekka ohne Widerstand

insgesamt 41 Kommentare:

  1. Lara Soft sagt:

    Manchmal frage ich mich wirklich.
    Was müssen diese Menschen für traumatische Erlebnisse in der Kindheit und im Erwachsenwerden gehabt haben. Welche Schmerzen müssen sie erduldet haben.
    Das sie Heute so voller Hass, Verblendung und falschen Stolz, soviel Leid und Ausbeutung verursachen.
    Wie eine Seuche wird denn Menschen eingeimpft. Das Wir getrennt sind, das wir niemanden mehr trauen dürfen.
    Wird der Mensch eh erkennen das man uns als Spielfiguren hin und her schiebt.
    Kontrolle, Macht, Geld ist zur Ersatzbefriedigung der Jenigen geworden die eine erkaltete Seele bekommen haben. Sie fühlen sich schwach und haben ihr Gefühlsleben vergraben. Zu sehr sind die Schmerzen die man ihnen in ihrer Kindheit angetan hat.

    Nur die ängslichen, traumatisierten wollen den Überwachungsstaat. Ihre Paranoia treibt sie an, jede Einzelheit im Leben zu erfassen und auf Datenbänken zu speichern.
    Und der Mensch erkennt nicht was wirklich gespielt wird.

    Welch ein trauriges Dasein. Man will dieses Treiben bekämpfen, verurteilen und möglichst bestrafen. Und doch ist die Lösung - Heilung dieser Erde und des Menschen. Fangen wir an die Welt mit Liebe zu überschwemmen. Im Herzen und durch liebevolle Taten. Nur zu lösen sich die Schmerzen, lösen sich die Traumas der Menschen auf.

  1. Fatima sagt:

    Was für eine tragische Figur. Dabei hatte er seine Chance. Er hätte mit Iran und Syrien ein Bündnis eingehen können, aber er hat seine Chance verpasst. Imam Hussain (a.s.) sagte:
    "Hütet euch vor verpassten Gelegenheiten, sie kommen nicht wieder."

  1. xabar sagt:

    Erdogan setzt auf das falsche Pferd. Der, der 2002 als 'Demokrat' antrat und versprach, das Schicksal ermordeter türkischer Journalisten aufzuklären, mischt sich dreist in den Redaktionsstuben großer türkischer Zeitungen ein, damit diese regimekritische Redakteure auf die Straße setzen. Toleranz für Kritik tendiert bei ihm wie im Hause Sauds gegen Null.

    Das gleiche Demokratie- und Freiheitsverständnis kennt man zur Genüge aus diesem mittelalterlichen Herrscherhause: 30.000 politische Gefangene! 30% der Bevölkerung lebt unter der Armutsgrenze, und die 8000 Fürsten und Prinzen, die das Land regieren, treiben sich im Bordells und Spielkasinos, oft in Monaco und Las Vegas herum, besaufen sich, huren herum und bezeichnen sich als 150-prozentige Super-Muslime.

    Fünf Demonstranten wurden im November 2011 von der wahabitischen Polizei bei Demontrationen umgebracht, und jetzt töteten sie in Qatif einen 18-jährigen Demonstranten, der sich friedlich an einer Demo beteiligte.

    Die Reaktion der antifeudalen Bewegung: Zehntausende gingen vorgestern trotz eines Demonstrationsverbotes auf die Straße ('Wir verlangen den Sturz des Regimes', skandierten sie wie damals die Ägpyper auf dem Tahrir-Platz in Kairo) und nicht nur im Osten Arabiens, sondern auch im Westen, in Jeddah. In Bahrain und im Jemen gibt es ohnehin schon Revolutionen. Die Revolution rückt näher und glaubt nicht, dass die US-Regierung euch schützen wird, wenn es euch an den Kragen geht! Sie wird euch dumpen. Sie wird euch einen nice kick in the ass geben. Euch wird das gleiche Schicksal ereilen wie Ben Ali und Mubarak.

    Das Herrscherhaus der Achtzigjährigen, die sich regelmäßig in den USA wegen ihrer Gebrechen aufpeppeln lassen, an dem sich der feine Herr aus Ankara orientiert, befindet sich mit dem Rücken zur Wand und würde keine Stunde mehr überleben, hätte es nicht die Unterstützung der Internationalen Gemeinen Gemeinschaft (IGG), sprich der USA, Deutschlands, Englands, Israels and what have you. Der 60 Milliarden-Waffendeal zwischen USA und Saudi Arabien ist uns noch aus 2010 in guter Erinnerung, und das freiheitlich-demokratische Deutschland liefert neue Panzer an jene Selbstherrschaft.

    Erdogan entlarvt sich und mit ihm seine Verbündeten: Obomber, Melkel (die die Bevölkerungen Europas melkt), Cameron, Sauce Hollandaise und die ganze korrupte und verlogene Sippschaft. Gut so. Je deutlicher wir seine osmanisch-wahabische Großmannssucht durchschauen, um so besser.

    Dieser Mann gehört auf den Müllhaufen der Geschichte.

    Türken! Jagt diese Kreatur davon, damit zwischen Syrien und der Türkei wieder Bruderschaft entstehen kann!

  1. freethinker sagt:

    Dieser Typ voon Hochverräter an seinem Volk und der Weltbevölkerung sollte möglichst schnell zur Hölle fahren.

  1. couchlock sagt:

    Foto 3 zeigt zudem eine klassische Freimaurergeste...kleiner Wink an die Eingeweihten...
    Davon ab sagt die Kleidung wirklich alles! Das “wir“ Saudi Arabien Waffen liefern und dieses Land als Verbündeten begreifen, ist ein Skandal! Wo bleiben da die Moralapostel?
    Saudi Arabien hat zu Tode verurteilte Verbrecher freigelassen, wenn sie sich verpflichten, in Syrien zusammen mit dem Terrorpack zu “kämpfen“, d.h. möglichst viele Zivilisten möglichst brutal zu töten, was für tolle demokratische Freiheitskämpfer!

  1. erik sagt:

    @xabar & all, lieber freeman, hab dank für diese darstellung. allerdings sollte bedacht werden, dass erdogan ein doppeltes spiel treibt. er wäscht nämlich geld beim angeblichen erzfreind iran, jenes drogengeld mit dem die waffen gekauft werden. sollte das die türkische öffentlichkeit je spitz bekommen kann er abdanken. die kabale im auftrag des empire of darkness gesteuert aus der city of london (illuminaten, höchste logenbrüder des 33.grades in der regel auch satanisten und kinderschänder) verdient wie stets am krieg noch mehr durch die verschuldung über das zinses-zins-system. der salafismus als verblendete variante dient lediglich dazu die friedlichen moslems zu diskreditieren und die gesellschaften in nahost zu spalten. viele kultstätten der spirituelen suffis im ägyptischen alexandria wurden durch diese angeblichen gotteskrieger geschändet, selbst in medina und anderenortes in saudi arabien. die elitistische kabale nutzt diese religiösen spannungen rein dazu um geostrategische interessen durchzusetzen, isolierung der hisbollah und des iran für den fall das syrien fällt mit anschliessenden erstschlag durch israelische bomber. Ausserdem wollen die Ölmultis an die Gasfelder Syriens ran. Wer jedoch die Berichte des russischen Fernsehens entgegen der politischen Propaganda unserer Mainstream-Medien verfolgt, erkennt, dass Alawiten, Christen, Sunniten in Syrien zum Glück zusammenstehen wie ein Bollwerk und die eingesetzten Freischärler trotz ihrer bestialischen Hinrichtungen kein Land gewinnen. Selbst die mit Patriot beabsichtigte Flugverbotszone wird die salafistischen All-CIA-da Kämpfer nicht siegen lassen, denn teilweise wurden sie trotz der enormen militärischen Hilfe durch die Golfmagnaten von der syrischen Armee aufgerieben. Noch läuft die Wirtschaft in der Türkei wie geschmiert, doch wenn der Boom abebbt, dürften auch die Tage Erdogans gezählt sein. Er hat mit vielen Grundsätzen Attatürks gebrochen und sieht sich als Vorsteher eines neuerstarkten osmanischen Kalifates, doch wie Xabar schon schreibt, auch ihn werden Kissinger & Co. fallen lassen wie die pseudo intronisierten Königshäuser sobald das grösste Oil-Well in Alaska schwarzes Gold im Billionen Barrel Bereich sprudeln lässt, um damit den New Dollar zu implementieren. Doch vorher werden sie den alten Petro-Dollar, der die US-Corp noch am Leben hält nach dem nächsten Fiscal Cliff und Debt Sealing sterben lassen, damit Millionen an US-Schaafsbürgern in den Ruin treiben, jene die voll mit Mercury und anderen psychodelischen Drogen sind, total gehirngewaschen durch Mindcontrol-Techniken. Kurzum auch Erdogan ist eine Schachfigur wie unser Hosenanzug im grossen Spielcasino und Globalisierungsmonopoly. Das schöne ist nur, für jeden gilt das Gesetz der Resonanz. Auch Erdogan wird für seinen Verrat büssen müssen. Lasst uns doch diese zynischen Menschenverächter die die Taschen mit den Petrodollars der Königshäuser von Katar und Saudi Arabiens voll haben einfach ignorieren und am Weltbewusstsein arbeiten wie es Karma Singh beschreibt. Dann haben DIE nämlich mit ihren ganzen Plänen keine Chance mehr. Wir sind die Kreatoren und besitzen die Chance in die nächste Dimension aufzusteigen und diese Annunaki-Zöglinge sollen bei ihren luzifianischen Moloch Verderbnissen bleiben. In diesem Sinne Euch allen ein Gutes Neues Jahr 2013. Dir lieber Freeman ein herzliches Dankeschön für Deinen steten Eifer und missionarische Aufklärung. Bleib trotz der ganzen schrecklichen Ereignisse bitte Optimist, denn das Gute wird letztlich siegen.

  1. haq sagt:

    Auzug aus einem Interview Necmetin Erbakan's mit der Welt Online!!!
    WELT ONLINE: Hodscha, 1997 waren Sie Ministerpräsident, aber Ihre Partei wurde wegen islamistischer Umtriebe verboten. Damals waren Ihre Wegbegleiter Erdogan und Gül. Hätten Sie sich damals vorstellen können, dass der eine später Ministerpräsident wird und der andere Staatschef?
    Necmettin Erbakan: Ja. Ich wusste es, denn nicht ihre Leistungen haben sie dorthin gebracht. Andere Kräfte haben sie auf diese Positionen gesetzt.
    WELT ONLINE: Welche Kräfte?
    Erbakan: Die Kräfte der gegenwärtigen Weltordnung, des rassistischen, zionistischen Imperialismus, der die Menschen zu Sklaven macht." !!!!!!

  1. skywalker sagt:

    @ Lara soft, erik, xabar, Fatima, haq usw.
    ich kann mich Euren Kommentaren anschliessen, die Photos sagen alles, Erdogan lässt die Hüllen nun fallen und entblösst seine wahren Absichten.
    Anfangs war ich eher zurückhaltend in der Kritik an Erdogans Regierung, da ich an eine äussere und innere Agenda dachte: äusserlich das
    Spiel der Imperialisten mitspielen um an der Macht zu bleiben und innerlich das Land stärken und wappnen gegen die äussere Kontrolle von US Geo-agenda usw. ... aber daß er jetzt offen mit mit den Saudis klüngelt und die Mörderbestien unterstützt ist für mich einfach nur verachtendswert.

    @ erik
    über die Geldwäsche-Sachen zwischen Erdogan und dem Iran habe ich auch schon gehört, aber anscheinend nutzen sie auch die Petro-Dollars der Saudis um die türk. Bevölkerung und Wirtschaft zu kaufen...

  1. Erdogan trägt eine "Aba". Es ist DIE traditionelle Kleidung in Şanlıurfa, wo nun mal viele Türken arabischstämmig sind.

  1. Erster Teil:
    Hallo Freeman, frohes neues Jahr an alle, die an der Wahrheit interressiert sind. Ich lese Ihren Blog schon seit Jahren. Ihr Wissen und Ihre Analysen im Bezug auf NWO, Bilderberger, 9/11 Lügen, Goldmann Sachs-Mafia, Politiker-marionetten sind gut recherchiert und aufsclußreich. Ihre Analysen sind realistisch, nur weil Sie sich immer auf Ihre eigenen Kenntnisse und Erkenntnisse stützen, und noch wichtiger, weil Sie immer die offiziellen Statements und Verlautbarungen anzweifeln. Das ist DIE einzige vernünftige Vorgehensweise, um nicht Verbrechern auf den Leim zu gehen.
    Aber leider im Bezug auf Iran, und speziell das Blutvergießn in Syrien, haben Sie eine 180 Grad Wedung von diesen Idealen unternommen, und Glauben jetzt alles was das verbrecherische iranische und syrische Regime Behaupten. Sie glauben nicht nur diesen einseitigen und lügenhaften Statments, Sie verbreiten sie sogar weit und breit ohne sie selber auch nur ein Bißchen kritisch zu betrachten..
    Jetzt ohne auf die Fakten einzugehen, wenn die europäischen und amerikanischen Medien so unverschämt lügen verbreiten können, wo wir doch in relativer Freiheit leben, dann warum um Himmels Willen können es die iranischen, und syrischen staatskontrollierten und diktatorischen Medien nicht tun?
    Allein der Fakt dass es weder im Iran noch in Syrien unabhängigen Journalisten möglich ist zu berichten, spricht für sich wer etwas zu verbergen hat.
    Sie haben durch die iranische Propaganda vollständig die iranischen Positionen eingenommen. Sie sind vielleicht nicht klar darüber, aber das Anti-Türk und Anti-Arab ist eine tiefverwurzelte rassistische iranische Eigenschaft, die ihre Wurzeln im iranischen rassistischen Nationalismus und rachelustigem Schiitentum hat.

  1. dagan sagt:

    wenn Erdogan Anzug trägt, ist er dann ein Bankster und NWO-Versklaver?
    ... immer schön auf das äussere Erscheinungsbild fixiert sein - aber was soll's, bleibt an der Oberfläche, dann geht ihr auch nicht unter ...
    aber erstaunlich ist es für mich schon, wenn die kleinen Leute die Großen anpissen wollen. ich bin jedenfalls glücklicher mit Erdogan als Ministerpräsident der Türkei als mit jedem von euch - egal wie gut ihr zu sein glaubt.

  1. Freeman sagt:

    Ach, das ist dir nicht bekannt, dass jeder der eine Krawatte trägt ein NWO-Sklave ist? Sollte man aber wissen. So werden die Goyems gekennzeichnet.

  1. Freeman sagt:

    @Normann Nordpol Du kannst unmöglich meinen Blog schon seit Jahren lesen, sonst würdest du nicht so falsche und lächerliche Behauptungen aufstellen. Denn im Gegensatz zu fast allen Leuten hier oder sonstwo schreib ich nicht von Hörensagen sondern gehe vor Ort und hab ich mich mit eigenen Augen in Syrien und im Iran umgesehen. In Syrien war "mein" Reporter Christoph Hörstel und im Iran war ich persönlich. Alleine deshalb ist deine Behauptung falsch, man können als unabhängiger Journalist aus diesen Ländern nicht berichten. Wir haben es getan und es war ohne Probleme möglich. Wir haben gesehen was in Syrien und Iran wirklich abgeht. Du hast dich mit deinem Kommentar als geheringewaschener Papagai geoutet, der keine eigene Meinung hat, sondern nur Mainstream nachplappert. Deshalb, wer noch nie in diesen Ländern war soll seinen Mund halten, nicht den Klugscheisser spielen und meinen er wüsste etwas.

  1. xabar sagt:

    @dagan

    Du hast Recht: Nicht das äußere Erscheinungsbild ist entscheidend, sondern das Wesen.

    Sehen wir einmal vom äußeren Erscheinungsbild Erdogans ab.

    Wenden wir uns dem Wesentlichen, dem Wesen seiner Politik zu.

    1. Er verbietet das islamische Kopftuch an Schulen, außer an Unis und religiösen Privatschulen, wo er es erlaubt, damit die muslimischen Studenten im Land bleiben. In Krankenhäusern ist es auch verboten. In allen anderen öffentlichen Einrichtungen ebenfalls. Das ist vom Wesen her unislamisch, weil der Koran die Kopfbedeckung der Frau fordert. Nach außen - und das ist wieder nur das Erscheinungsbild - gibt Erdogan sich islamistisch, vgl. das von Freeman hineingestellte Foto, nach innen lässt er islamfeindliche Gesetze verabschieden.

    2. Erdogan lässt Patriot-Raketen der Nato, die von deutschen und amerikanischen Spezialisten installiert und bedient werden, an der Grenze zu Syrien installieren. Im Osten der Türkei hat er ein Raketenabwehrsystem unter Nato-Kommando gegen Russland installieren lassen, obwohl er versprach, auch mit Russland gute Beziehungen aufzubauen. Worte - Taten.

    3. Erdogan lässt ausländische Terroristen aus 29 Ländern in Camps an der syrischen Grenze ausbilden und schickt sie nach Syrien rein, wo sie Moscheen, Schulen und Krankenhäuser verwüsten und als Sniper-Unterschlüpfe benutzen. Ist das islamisch, ist das türkisch?

    4. Erdogan lässt Journalisten inhaftieren, die seiner Kurdenpolitik kritisch gegenüberstehen. Handelt so ein Präsident, den man als Demokraten bezeichnen kann? Verlangt ein Demokrat, das Journalisten aus Redaktionsstuben entfernt werden, wenn sie die Politik der Regierung kritisieren?

    5. Erdogan hat jetzt die Beziehungen zu Israel wieder normalisiert und seine Forderung zurückgezogen, dass Israel sich wegen des Mordes an neun türkischen Aktivisten auf der Mavi Marmara entschuldigen muss, bevor die Beziehungen zur Türkei wieder normalisiert werden können. Worte - Taten.

    6. Erdogan versprach, Gaza zu besuchen und nahm dann auf Druck seiner westlichen Verbündeten wieder davon Abstand. Handelt so ein souveräner Staatsmann, bei dem Wort und Tat eine Einheit sein sollte?

    7. Der Handel zwischen Syrien und der Türkei ist dramatisch eingebrochen. 70% runter im Vergleich von vor zwei Jahren. Erdogan versprach vor der letzten Wahl, die Beziehungen zu seinen Nachbarn zu normalisieren ('null Probleme mit Nachbarn'). Jetzt führt er einen Krieg gegen Syrien und lässt den Nordirak bombardieren und gewährt den von Interpol gesuchten Terroristen al Hashemi, der im Irak Todesschwadrone kommandierte, Unterschlupf.

    Handelt so ein verantwortungsbewusster Politiker, der sich an den Menschenrechten orientiert?

    Ich fände gut, wenn du auf meine Punkte genauso ausführlich eingehen würdest, wie ich dir geantwortet habe und wünsche dir einen schönen Tag.

  1. @xabar

    Ich will zwar nicht für dagan antworten, jedoch können einige deiner
    Aussagen so nicht stehen gelassen werden.

    zu 1.
    - Die Kopftücher sind seit Jahrzenten verboten, er lockert schrittweise
    diese Gesetze, damit's gut verdauglich wird und sich die Atmosphäre im
    Land nicht aufheizt. Ich bin überzeugt, dass viele heute politisch
    motiviert getragenen Kopftücher nach der Normailisierung und Akzeptanz wieder abgelegt werden.

    zu 2.
    - Die Türkei ist nun mal Mitglied der NATO und hat keine eigenen Systeme.
    Somit ist es legitim, dass er die "Freunde darum bittet", die ihn alleine mit dem Syrien Problem haben stehen lassen wollen. Nebenbei wird
    offenbar an einem eigenen System gearbeitet.
    Die Beziehungen zu Russland waren noch nie so gut wie jetzt. Zig Milliarden
    Handelsvolumen, Bau von AKW's etc. Vor Jahren wurde Adnan Menderes wegen
    weniger hingerichtet!

    zu 3.
    "in Camps an der syrischen Grenze ausbilden..." - schöne VT. Könnte glatt
    von den Schreiberlingen der üblichen Redaktionen sein.

    zu 4.
    Wenn sie dahingehend arbeiten, dass die Regierung zu Fall gebracht wird, kann man's nachvollziehen (meinerseits nicht gutheissen).
    Schon etliche Regierungen in der Türkei wurden genau durch diese Redaktionsstuben
    zu Fall gebracht.

    zu 5.
    Normalisiert ist anders und wo hat er bitte die Forderung zurückgezogen?
    Im Gegenteil, sie wurde schon mehrfach wiederholt.

    zu 6.
    Das nennt man Politik. Im richtigen Moment das Richtige sagen. Ich bin
    überzeugt, damit hat er etwas ganz anderes bewirkt.

    zu 7.
    Vor Beginn des Bürkerkrieges in Syrien fand ein diplomatischer Hochbetrieb
    statt, welches Esad trotz seiner Zusagen nicht dazu gebracht hat, Dinge
    im Land zu verändern. Die Türkei führt keinen Krieg gegen das syrische Volk,
    sie hat lediglich mit Esad abgeschlossen. Oder würde ein kriegführendes Land 150000 Flüchtlinge der "Gegenseite" aufnehmen? Nein. Den Grund für einen Krieg hatte die Türkei schon mehrfach geliefert bekommen.
    Dass während eines Bürgerkriegs der Handel einbricht ist doch normal. Aber
    das wird sich wieder einrenken.
    Die PKK im Nordirak sollte noch viel stärker bombardiert werden, damit die
    Kurden das mittlerweile zu ihrem Hauptproblem gewordene Übel loswerden können. Denn die PKK hat nichts mehr mit den Anliegen der kurdischstämmigen Bevölkerung in der Türkei zu tun, sondern ist lediglich noch ein käuflicher Terrorverein, welches sich durch Drogen, Menschenhandel und den meistbietenden Interessenten finanziert. Zudem stammt ein Grossteil der Terroristen aus Syrien, Iran und dem Irak.
    Bezüglich Hashemi benutze ich gerne deine Worte: so handelt ein souveränder
    Staatsmann.

    Für uns vielleicht nicht immer offensichtliche Handlungen können vielleicht durch Betrachtung einiger Zahlen verstanden werden: Das Verteidigungsbudget
    der Türkei beläuft sich auf ca. 19 Mia.$. Dem gegenüber stehen Budgets der
    USA mit 630 Mia.$, Russland ca. 60 Mia.$ oder auch anderen Ländern,
    die zwar nicht in der Gegend sind, aber dort kräftig mitmischen.

    Man kann also nicht immer ganz so agieren wie man möchte oder sollte...

  1. @XABAR
    Du hast zuviel Geduld.
    Warum auf Dagan überhaupt eingehen?
    DAGAN verteidigt jene Haltung eines Politikers, der zum verlogensten Abschaum der Möchtegern-Mächtigen gehört, ein egozentrisches Bübchen, der seine Machtgelüste bei Mami eingeübt hat und nun im internationalen Parkett aufgestellt ist. Lass doch DAGAN seinen Helden, lasst doch alle einen "Muslim" verteidigen, weil er "Muslim" ist und vergessen, dass seine Taten diejenigen einer miesen Marionette sind. Das Bübchen saugt am Nuggi der Zionisten - und ist heute grossgeworden, dann darf er auch sein eigenes Schwä... in der Hand halten. Diese Ebene hat er verdient, gell DAGAN.

    Die Finanzhaie sind der wahre Abschaum und die kommen meist aus einer Religion...., aber sie sind nicht der Religion wegen Abschaum, sondern weil sie sich gegen die Menschheit verschworen haben um ihre Pfründe zu sichern! Ich pflanze ihnen noch einen Baum, mein Name sei geehrt :-))

  1. xabar sagt:

    @Normann Nordpol

    Du behauptest, ohne dies durch Fakten zu untermauern, dass die iranische Regierung eine 'antitürkische Politik' betreibt ('Anti-Türk eine typische iranische Eigenschaft').

    Der Iran steht heute an der Spitze der 120 Länder der Bewegung der Nichtpaktgebundenen (NAM), was ein Beleg dafür ist, dass die iranische Außenpolitik bei der Mehrheit der Länder dieser Welt inzwischen hohes Ansehen genießt. Der Iran legt Wert auf gutnachbarliche Beziehungen, gute wirtschaftliche Kontakte, auf eine gute kulturelle und wissenschaftliche Zusammenarbeit, statt auf Sanktionen, um den Einfluss des US-Imperialismus und den Israels in der Region zurückzudrängen. Daran dürfte die türkische Bevölkerung auch ein starkes Interesse haben.

    Der Iran bemüht sich auch heute noch um gute Beziehungen zur Türkei, obwohl die Regierung der Türkei Nato-Patriot-Raketen aufstellen lässt, die, Militärexperten zufolge, nicht nur gegen Syrien, sondern auch gegen den Iran gerichtet sind.

    Der Iran hat in den letzten Jahren enge wirtschaftliche Beziehungen zur Türkei aufgebaut, und es gibt eine Reihe gemeinsamer türkisch-iranischer Projekte. Wäre der Iran 'anti-Türk', hätte die türkische Regierung wohl kaum diesen Projekten zugestimmt. Durch die Raketenstationierung werden all diese Projekte und werden die gutnachbarlichen Beziehungen zwischen beiden Ländern stark belastet.

    Der wichtigste iranische Auslandssender ist Press TV. Eine Reihe von Journalisten, darunter Yvonne Ridley und Phil Rees, sind von Al Jazeera/Doha zum Sender gekommen. Afshin Retansi, der bei Press TV eine eigene Sendung hat, hat vorher bei CNN gearbeitet. Diese Journalisten konnten bei ihren alten Arbeitgebern nicht mehr frei arbeiten und sind deshalb zu Press TV gegangen, wo sie frei arbeiten können.

    Auch der britische Unterhausabgeordnete George Galloway hat zwei Sendungen auf Press TV. Er kann in seinen Sendungen völlig eigenständig agieren und seine Meinung vertreten, die oft nicht mit der iranischen Regierung übereinstimmt, was er häufig betont.

    Ich kann keine antitürkischen Tendenzen erkennen, aber eine kritische Einstellung der heutigen Erdogan-Regierung gegenüber, und das hat sich diese Regierung durch ihre Taten in den letzten zwei Jahren selbst zuzuschreiben.

    Du verwechselst Anti-Erdogan mit anti-türkisch. Wer Erdogan kritisiert ist nicht antitürkisch, weil sonst auch zahlreiche türkische Abgeordnete aus der kemalistischen Partei oder auch aus anderen Parteien, weil sonst viele türkische Journalisten, die Erdogan kritisieren, auch antitürkisch wären, weil sonst die vielen tausend Teilnehmer an Anti-Erdogan-Demonstrationen alle 'antitürkisch' wären.

    Willst du die vielen Menschen, die Erdogans Politik verurteilen, alle als 'Anti-Türk' bezeichnen? Dann sind nur noch die 'Pro-Türk', die Erdogans Politik billigen.

    Es gibt auch keinen iranischen Nationalismus, also ein übersteigertes Nationalbewusstsei. Was es gibt, und das gibt es in der Türkei auch, ist ein gesundes Nationalbewusstsein, ein Stolz auf die Unabhängigkeit des Iran, auf seine Errungenschaften seit der Islamischen Revolution von 1979. Das hat mit Nationalismus und erst recht nichts mit Rassismus, der übrigens im Iran geächtet ist zu tun.

    Die Türkei gehört der Nato an und besitzt diese Unabhängigkeit leider nicht in dem Maße. Auch hat der Iran seit etwa dreihundert Jahren keinen Krieg mehr gegen seine Nachbarn geführt, was man von der Türkei nicht sagen kann.

    Daraus ergibt sich, dass deine Auslassungen nicht durch Fakten zu belegen sind, sondern als propagandistische Auslassungen bezeichnet werden müssen.

  1. MastaFu sagt:

    @xabar

    "Du behauptest, ohne dies durch Fakten zu untermauern [...]"

    Wo sind Deine "Fakten"??

    zu Punkt 1)
    Anscheinend warst Du noch nie in der Türkei. In Krankenhäusern ist das Tragen von Kopftüchern NICHT verboten! Es gibt Krankenschwester, Sanitäterinnen mit Kopftuch!

    zu Punkt 2)
    Die Patriot-Raketen sind nur für die Verteidigung der Türkei und sind nicht für einen "Erstschlag" gedacht! Außerdem decken die Patriot-Raketen nur einen bestimmten Bereich der Grenze zu Syrien ab! Also können die Raketen NICHT GEGEN den Iran gerichtet sein! Um die Grenze zu Syrien und den Iran komplett zu schützen, bräuchte man viel mehr Raketen! Die paar Raketen reichen nicht mal um die Grenze (910km) zu Syrien zu sichern!

    zu Punkt 3)
    Hast Du beweise, die Deine Behauptungen belegen? Ich behaupte das Gegenteil!
    Übrigens, die Türkei hatte sogar 44 syrische Soldaten und Offiziere aufgenommen und sie ebenfalls medizinisch betreut! Sie flüchteten in die Türkei als sie von den Rebellen eingeschlossen wurden. Auf den Wunsch der Soldaten hat die Türkei vor kurzem bei einer geheheimen Operation sie wieder über die Grenze geschafft!

    zu Punkt 4)
    Ich hatte hier mehrfach geschrieben, dass diese Terroristen den Beruf eines Journalisten als Tarnung bzw. Deckmantel benutzen! Ich frage Dich: dürfen Journalisten Bombenanschläge durchführen? Bank ausrauben? Menschen töten?

    siehe auch meine Kommentare bzgl. CPJ und Terroristen getarnt als Journalisten: http://www.blogger.com/comment.g?blogID=6822317169270344340&postID=8522758248028650849

    zu Punkt 5)
    Die Beziehung zu Israel ist NICHT normalisiert worden! Die Forderungen stehen immer noch!

    zu Punkt 6)
    Der Außenminister Davutoglu hat Gaza besucht! (s. auch den Kommentar von Schwach Reaktiv)

    zu Punkt 7)
    "lässt den Nordirak bombardieren"

    Nordirak wird nicht bombardiert! Die Camps der PKK-Terroristen in den Bergen werden bombardiert!

    "gewährt den von Interpol gesuchten Terroristen al Hashemi [...] Unterschlupf"

    Du merkst gar nicht was für eine Politik Nouri al-Maliki betreibt! Warum wohl sind die Kurden, Sunniten und auch einige Schiiten GEGEN seine Politik? Er richtet sich GEGEN die irakische Verfassung, die die Gleichbehandlung von allen Bevölkerungsgruppen im Irak vorsieht! Er beschneidet die Rechte der Kurden und Sunniten!Hashemi ist ein Sunnit! Der Finanzminister ist Sunnit! Aber was hat al-Maliki vor einigen Tagen gemacht? Er hat die 10 Bodyguards von dem Finanzminister verhaften lassen! Er schikaniert alle! Darum war es auch ein politisch motivierter Prozess gegen Hashemi! Mach die Augen auf! Die Welt besteht nicht nur aus PressTV!

  1. Hamsi Hala sagt:

    Ich bin selber Türke.Aber ich finde Erdogan schadet der Türkei.Ok die Wirtschaft boomt seit er Ministerpräsident ist aber seine Aussenpolitik ist nur noch ein Fiasko.Er hat es geschafft die Beziehungen zu unseren nachbarn(Syrien,Irak,Iran) zu verschlechtern und wofür das Ganze? Nur um seinen sau(dischen) Freunden zu gefallen.Dieser Kerl ist einfach nur noch peinlich und hat für mich keine Eier in der hose. Nicht zu vergessen seit dem er Ministerpräsident ist wurden mehr türkische Soldaten durch die PKK getötet als durch alle anderen Präsidenten vor ihm.Seine Politik ist anti-türkisch aber pro-arabisch,Wer weiß vielleicht ist er gar kein richtiger türke sondern ein araber. ich hoffe dieser Heuchler wird eines tages zur Rechenschaft gezogen.

  1. xabar sagt:

    Meine Fakten:

    1. Ich habe heute eine Dokumentation auf Press TV gesehen, aus der hervorging, dass das Kopftuchtragen in öffentlichen Einrichtungen wie öffentlichen Schulen verboten ist. Junge kopftuchtragende Mädchen wurden interviewt, die angaben, dass dieses Verbot dem Koran widerspricht und dass sie das Verbot nicht gutheißen und als Diskriminierung ihrer Religion betrachten.

    2. Die neuen Patriot-Raketen, die zur Zeit von deutschen, niederländischen und US-Einheiten an der syrischen Grenze installiert werden, sind nicht defensiv, sondern sollen eine Flugverbotszone auf syrischen Gebiet ermöglichen, um den antisyrischen Terroristen und Mordbanden, die Erdogan unterstützt, die Moscheen in die Luft sprengen, Stützpunkte auf syrischem Territorium zu verschaffen. Zu glauben, dass eine Nato-Raketeninstallierung 'defensiven' Charakter hat, ist schlichtweg naiv.

    3. Die Türkei hat dem internationalen Pen-Club zufolge laut einer Meldung der 'Jungen Welt' vom 12. Mai letzten Jahres fast 100 Journalisten hinter Gittern gebracht, verstärkt nach Beginn der Aggression gegen Syrien, die von der Türkei unterstützt wird. Die Zeitung schreibt, dass es sich um Leute handelt, die entweder eine prokurdische oder eine sozialistische Orientierung besitzen. Sie sitzen ein in einem Istanbuler Gefängnis, das Abgeordnete der kemalistischen CHP als 'Konzentrationslager' bezeichnen. Kein anderes Land hat nach einem 53-seitigen Bericht einer unabhängigen New Yorker Journalistenunion für die Verteidigung der Pressefreiheit so viele Journalisten im Knast.

    Menschen wegen ihrer politischen Meinung zu inhaftieren oder zu fordern, wie Erdogan es tat, sie aus Redaktionsstuben zu entfernen, so Hakan Altinay, ist undemokratisch und zeigt, dass Erdogan kein Demokrat, sondern ein Autokrat ist.

    Sie als Bombenleger zu denunzieren, ohne Beweise vorzulegen, ist schlimm.

    Zu den Inhaftierten gehört übrigens auch Ahmet Sik, ein freier, investigativer türkischer Journalist und eine Symbolfigur des freien Journalismus in der Türkei, der ein Buch zu Ergenekon geschrieben hat und ausgerechnet er, der die Geheimorganisation entlarvt in seinem Buch, wird von Erdogan inhaftiert. Was kann man daraus folgern? Diese Frage kann jeder selbst beantworten.

    4. Türkisches Militär hat im Dezember 2011 den Nordirak bombardiert und dort ein Massaker unter der Zivilbevölkerung angerichtet. 40 Tote. Ich habe die Bilder der Toten - durchweg Zivilisten - selbst auf einer Internetseite gesehen. Also stimmt es, dass die Türkei den Irak angreift, dies aber als Kampf gegen Terroristen bemäntelt.

    5. Syrisches Militär hat vor zwei oder drei Tagen vier türkische Piloten gefangen genommen, die auf syrischem Territorium für die FSA aktiv waren.

    Was kann man daraus folgern? Dass die Türkei defensiv operiert oder dass sie aggressiv operiert?

    Auch diese Frage kann jeder selbstständig denkende Mensch selbst beantworten.

  1. MastaFu sagt:

    @Schwach Reaktiv hat es angesprochen. Die "arabische Kluft" ist ebenso eine traditionelle Bekleidung in Urfa und wurde - wie in vielen anderen Städten üblich ist, regionale, traditionelle Geschenke zu machen - von den Bürgern geschenkt. Und solche Geschenke werden in der Regel auch direkt vor Ort angezogen!

  1. MastaFu sagt:

    -1-

    1. Schwach Reaktiv hat es bereits geschrieben. Die Regierung ist dabei, das Kopftuchverbot Schritt für Schritt aufzuheben! Deine heißgeliebte Partei CHP hatte damals das Gesetz, was das Verbot aufhob, zum Verfassungsgericht gebracht und dort geklagt und Recht bekommen! Das Verfassungsgericht hat mit dieser Entscheidung die eigene Verfassung ausgehöhlt! Das kennen wir bereits vom Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe! Aber bleib Du Deiner ach so "demokratischen" Partei CHP treu... Das Kopftuchverbot wird bald komplett aufgehoben werden. Wart's ab.

    2. Flugverbotszone? Wow.. Eine "echte" Tatsache. Aus einer These machst Du ein FAKT?! Und nur deswegen sollen die Raketen nicht "defensiv" sein?

    3. Die Türkei ist ein Rechtsstaat. Die Gerichte entscheiden wer verhaftet wird. Die Staatanwälte legen dem Gericht die Beweise vor. Und Du meinst, dass Erdogan sie verhaften lässt??

    "Sie als Bombenleger zu denunzieren, ohne Beweise vorzulegen, ist schlimm."

    Die Beweise liegen dem Gericht vor!

    Wenn Du CPJ mit unabhängig meinst, ist Dir nicht mehr zu helfen. Sorry!

    CPJ hat 2012 ein Bericht verfasst, wonach 76 Journalisten in der Türkei inhaftiert sind bzw. ihnen der Prozess gemacht wird.

    In dem Bericht von 2011 hat CPJ allerdings nur 8 Journalisten als inhaftiert gezeigt. Wie kommt es, dass nur ein Jahr später die Anzahl der verhafteten Journalisten rapide angestiegen ist? Jetzt würdet Ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit denken, "klar doch, sie wurden alle 2012 inhaftiert". FALSCH! 70 von 76 Journalisten waren bereits 2011 und sogar vorher schon inhaftiert! Es wurden aber nur 8 in dem Bericht vom 2011 erwähnt! Warum?!

    Das Gerichtsverfahren von den übrigen 6 (ich wage es kaum sie als Journalisten zu bezeichnen)begann erst in 2012!

    In dem Bericht wird nicht erwähnt, nach welchen Kriterien CPJ Inhaftierte als "Journalisten" einstuft. Vollkommen intransparent! Wenn Abdullah Öcalan (PKK-Anführer) einen Presseausweis hätte, würde CPJ ihn auch als einen ihaftierten Journalisten mit auf die Liste aufnehmen! Da gehe ich Wette mit Dir ein!

    Wieso kann CPJ diese Ungereimtheiten, diesen plötzlichen Sinneswandel nicht erklären? Wieso wurde ausgerechnet in 2012 die Anzahl der 76 inhaftierten Journalisten in dem Bericht erwähnt und nicht bereits 2011?

    Einige Beispiele von bereits verurteilten "Journalisten":

    Hatice Duman, die verurteilt wurde wegen Urkundenfälschung, Bankraub, Waffenbesitz.

    Mustafa Gök, verurteilt wegen Mord, Bankraub, Urkundenfälschung, mehrere Bombenanschläge, Mitglied in einer Terrororganisation DHKP-C!

    Sind das nun Journalisten oder Terroristen?!

    Du kannst mit Deinen Kommentaren bzgl. der Türkei einige Leser überzeugen, aber viele auch nicht. Deine "Fakten" basieren entweder auf Thesen und Theorien oder sind aufgrund mangelndem Kenntnis schlichtweg falsch.

  1. MastaFu sagt:

    -2-

    4. Es waren 34 und keine 40! Da sieht man, woher Deine "Fakten" stammen!

    Es war ein trauriger Vorfall. Hätte nicht passieren dürfen! Aber woher weißt Du ganz genau, dass es sich bei den Toten NUR UM ZIVILISTEN handelt???

    Um diesen Fall aufzudecken, wurden mehrere Untersuchungskommissionen gebildet. Das Ergebnis soll bald veröffentlicht werden. Unter den getöteten Schmugglern sollen auch einige PKK-Terroristen gewesen sein. Diese Route wird nur von Schmugglern und Terroristen gewählt. Von daher kann so ein Zwischenfall immer wieder vorkommen!

    Außerdem, dieser Vorfall fand genau dann statt als viele Verhaftungen und Untersuchungen gegen KCK/PKK liefen! Um diesem Ganzen einen Dämpfer zu verpassen (was auch geschehen ist), haben sich einige im Militär zu diesem Anschlag entschlossen! Innerhalb der Armee gibt es leider noch Kräfte der Ergenekon-Terrororganisation, die diese Untersuchungen und Verhaftungen sabotieren wollten. Ergenekon arbeitet auch mit der PKK zusammen!

    Die Regierung hat sich dennoch entschuldigt und die Hinterbliebenen entschädigt!

    Weder Du kannst meine Sichtweise ändern, noch kann ich Dich von meiner Meinung überzeugen.

    Dennoch sollten sich die anderen Leser beide Seiten durchlesen, selber etwas recherchieren und dann entscheiden welche der beiden Darstellungen glaubhaft und wahr ist.

  1. MastaFu sagt:

    -3-

    5. Dass angeblich türkische Piloten in Syrien gefangen genommen wurden, ist nur eine Manipulation bzw. eine Psy-Op der Medien!

    Wer hat diese Behauptung auf die Welt gesetzt? Die Al Watan Zeitung in Syrien. Wem gehört diese Zeitung? Einem Cousin von Bashar Assad: Rami Mahlouf!

    An dieser Behauptung ist nichts wahres dran! Der Generalstabschef und der Außenminister haben diese Behauptungen sofort bestritten!

    Vor einigen Monaten wurde ebenfalls von Al Watan behauptet, dass 48 türkische Soldaten in Syrien verhaftet wurden! Was ist draus geworden??? Nichts! Eine Lüge! Pure Manipulation eben!

    An solchen Unwahrheiten und Psy-Ops wird festgeklammert, nur weil man auf Teufel komm raus "beweisen" will, dass Erdogan ein böser NWO-Diener ist!

    Mensch, es wird Zeit; wach auf..!

  1. @ Freemann Auch wenn du mir nicht glaubst dass ich deinen Blog schon seit Jahren lese, ich mache es aber. Nicht nur das, ich habe es sogar mit viel Freude gemacht, wenn du da “moderne” Geld und Finanzsystem erklärt hast. Ich habe auch in der grossen anonymen Menge der ASR Leser für deinen Blog geworben. Ich habe dir damit keinen Gefallen getan, das hat dein Blog und deine Arbeit einfach verdient. Ich habe viel Idealismus und Ehrlichkeit in deiner Aufklärungsarbeit gesehen, und hoffe du bleibst deinen Leseren gesund und gewogen. Das ist kein sich-einschleimen, das ist meine Meinung generell zu dir und deiner Arbeit. Das habe ich jetzt geschrieben, weil ich auch wenn ich deinen Blog schon so lange lese, aber praktisch unter den stillen Genießern war. Mein Motto ist weiterhin das Schweigen Gold ist, aber in dieser situation ist Schweigen definitiv nicht Gold. Ich habe mich aus zwei Gründen entschlossen in deinem Blog kommentare zu schreiben. Erstens das die Unterstützer des verbrecherischen iranischen Regime definitive die Oberhand bekommen haben, und zweitens das sogar deine Annahmen dahingehend gefärbt sind.
    Ich habe aber keine Sekunde deine Ehrlichkeit, Idealismus und Integrität angezweifelt. Und deswegen werde ich mich auch einbringen, mit guter und konstruktiver Kritik.
    Ich weiß dass in deinem Blog hunderte kommentare gepostet werden, die einfach alles sinnlos kritisieren ohne selber konstruktive Ideen zu haben. Der Grund ist u.a. die Medien selber.
    Ich aber mische mich nicht in deinen anderen Bereichen ein wie, Bilderberg, Eurokrise, Finazen usw, weil ich einfach nicht das Wissen besitze, um etwas zu sagen, da schweige ich lieber. Aber nur in diesem Bereich was Iran geht, sehe ich mich als kompetent genug meine Meinung zu äußern, weil ich das Ayatdollar Rgime sehr gut kenne, samt ihre Tricks, und wie sie die Ideen manipulieren und die Tatsachen verdrehen. Aber sie sind Meister im Spielen der Opferrolle. Ich habe selber persönlich in Iran, Afghanistan, Pakistan, Saudi Arabien, Emirate und der Türkei gewesen, und ich werde dir beweisen, dass ich auf keinen Fall ein “Papagei” bin, und dass ich wohl eine eigene solide und logische Meinung habe.
    Ich habe nicht behauptet dass du nicht im Iran warst, und dass dein Reporte nicht in Syrien war. Ich aber behaupte dass du als ein politischer Blogger dich zu sehr auf einseitige Quellen wie FressTV und RT stützt. Und dass dein kritischer Geist im Bezug auf Iran nicht so gearbeitet hat, wie er hätte arbeiten können.
    Lange Rede kurzer Sinn. Ich werde es versuchen durch eine Reihe von Fragen dir klar zu machen wo du falschen Annahmen oder iranischem Propaganda zum Opfer gefallen bist. Ich meine das, weil Irrtum menschlich ist, und keiner frei davon ist.
    Zweiter Teil:
    Viele Ihrer Prophezeihungen in anderen Bereichen sind eingetroffen und werden eintrefen, weil sie auf Fakten basieren die kritisch analysiert worden sind. Aber was Ihre Propphezeihungen angeht die den Iran, Syrien, Bahrain und Hizbullat betreffen, werden diese sich kaum bewahrheiten, und die ganze Hysterie, die Sie an den Tag gelegt haben, von wegen USA und NATO wollten den Iran angreifen, hat sich nicht nur nicht bewahrheitet, sondern sind scheinbar von Ihnen ganz in Vergessenheit geraten. Wissen Sie Warum, halten Sie sich jetzt fest, weil das ganze Kriegsgebaren zwischen USA, Israel gegen den Iran ein Fake ist. Amerika droht dem Iran schon seit 33 Jahren und Israel seit mindestens 15 Jahren mit Millitärschlag. Und, was ist passiert? Gar nichts, und es wird auch die nächsten 15 Jahren nichts passieren. Wenn Israel ein Land angreifen würde, würde es es niemals im voraus kündigen. Und wenn sie es schon angegriffen haben, würden sie es niemals zugeben es gemacht zu haben. So kennt die Welt die Israelis, und so werden sie weiter verfahren. Das Kriegsgebaren mit dem Iran und Hizbullat ist nur um diese in der Welt und unter den islamischen Ländern aufzuwerten. Shia-Priester und ihr Papst, dieser einarmiger Bandit, haben schon traditionell mit den Feinden der Muslime eng zusammen gearbeitet. Das ist heute nicht anders.

  1. Fatima sagt:

    "Shia-Priester und ihr Papst, dieser einarmiger Bandit,.."

    damit haben Sie bestens bewiesen, dass es sich nicht lohnt, Ihre Beiträge überhaupt zu lesen, geschweige darauf einzugehen. Sie stehen bei mir auf der Ignore-Liste.

  1. skywalker sagt:

    @ xabar
    die Argumente und Darlegungen von Mastafu und SchwachReaktiv klingen für mich auch sehr logisch und realistisch.
    Auch dieses Kopftuchverbotgefasel ist doch eigentlich überflüssig, da die Ehefrau von Erdogan auch ein Kopftuch trägt und Erdogan das Kopftuchverbot auch in Universitäten aufheben will was aber Kemalistische Kräfte strikt aufrechterhalten wollen.

    Ich selbst war früher oft geschäftlich in Istanbul und kannte dort einen Geschäftspartner die gut befreundet mit dem Präsidenten Abdullag Gül sind, UND, Gül und Erdogan sind alles andere aber keine Zionistische Helfershelfe oder sowas.
    Der Druck der Amerikaner auf die Türkei ist extrem hoch, eine sebstständige Politik ist nicht so einfach möglich da die Türkei geographisch nah bei Israel liegt und daher als Schutzpatron der NATO für Israel dienen muss/soll.
    Die Türkei ist so souverän wie es Deutschland ist, nämlich kaum...

  1. xabar sagt:

    @Skywalker

    Die Tatsache, dass die Türkei geografisch nahe an Israel liegt, kann doch kein Grund sein zu sagen, dass die Türkei nun gezwungen ist, das zu tun, was die Zionisten wollen.

    Das kleine Gaza liegt noch näher an Israel und dennoch leistet es heldenhaften Widerstand und hat sich erst vor ein par Wochen gegen Israel behauptet.

    De Gaulle trat Anfang der sechziger Jahre aus der militärischen Organisation der Nato aus und beendete den Kolonialkrieg in Algerien. Also kann man so etwas machen, wenn man den Mut und die Statur hat. Frankreich war dann nicht mehr gezwungen, sich am Vietnam-Krieg zu beteiligen.

    Kuba liegt nur 90 Meilen vor der Küste der USA und hat sich seit seiner Revolution von 1959 gegen die Übermacht behauptet.

    Bahrain ist von saudischen Truppen besetzt und trotz Demonstrationsverbote geht die Revolution weiter. Die Türkei unterstützt übrigens trotz der Volksbewegung die Khalifa-Dynastie.

    Also es geht. Was Erdogan macht, kann nicht mit dem Druck der USA entschuldigt werden. Wenn er sich dem Druck gebeugt hat, zeigt dies, dass er entweder ein Hampelmann ist, der kein Rückgrat hat, oder es zeigt, dass er voll und ganz hinter USrael steht, dies aber in der türkischen Öffentlichkeit mit allen möglichen Tricks zu bemänteln versucht.

    Beides kommt auf das Gleiche hinaus.

  1. xabar sagt:

    Nordmann Nordpol meint, dass der Iran ein, wie er sich ausdrückt, 'verbrecherisches Regime' ist.

    Damit hat er sicherlich Recht. Ich will nur kurz die wichtigsten zehn Verbrechen des Iran hier einmal in Erinnerung rufen, damit wir sie nicht wieder vergessen:

    1. Der Iran unterstützt auf verbrecherische Weise den palästinensischen Widerstand und war der einzige Staat im Mittleren Osten, der den Widerstand in Gaza gegen Israels letzte Aggression mit Waffen unterstützte. In Israel gilt so etwas als Verbrechen und wir sind ja hier eine Außenstelle Israels und müssen das, wollen wir nicht antisemitisch sein, auch so sehen.

    2. Der Iran hat nach der Revolution von 1979 die angelsächsischen Ölgesellschaften verstaatlicht und nutzt nun seine Resourcen für sich selbst. Für die Imperialisten ist das ein todenswürdiges Verbrechen. Da wir die Amis im Land haben, müssen wir das aus Gründen der Solidarität auch so sehen.

    3. Der Iran wickelt seine Öl- und Gasgeschäfte nicht mehr in Dollar ab. Auch das wird in westlichen Kreisen als Verbrechen bezeichnet. Welcher rechtschaffene Mensch könnte dem widersprechen?

    4. Im Iran werden alle religiösen Gemeinschaften respektiert, auch die jüdische. Die jüdische Gemeinde verfügt über einen ständigen Sitz im iranischen Parlament, der Majles. Das wird von Al Qaida-Anhängern ebenfalls als Verbrechen angesehen. Was bleibt da vom Gottesstaat??

    5. Der Iran hat inzwischen 11 Botschaften in Latein-Amerika, darunter in Kuba, Ekuador, Argentinien und Venezuela. Das haben die US'ies, unsere Freunde, nicht so gern, denn sie betrachten Lateinamerika nach wie vor als ihren Hinterhof und haben erst kürzlich ein Gesetz verabschiedet, um den Einfluss des verbrecherischen iranischen Regimes dort einzudämmen.

    6. Der Iran ist zu über 90% schiitisch, was sich auch in den politischen Strukturen widerspiegelt. Auch das geht aus Gründen der Fairness nicht. Pastor Terry Jones aus Florida würde das als Verbrechen ansehen.

    7. Der Iran duldet keine fremden Stützpunkte auf seinem Territorium, also keine westlichen Freiheitskämpfer, was eine blanke Unverschämtheit ist.

    8. Der Iran verzichtet auf Atomwaffen und lässt sein Atomprogramm von der IAEA inspizieren. Diese Hinterhältigkeit überbietet alle anderen vorher von mir aufgezählten Verbrechen.

    9. Der Iran wählt seinen Präsidenten direkt, nicht wie es sich gehört indirekt, so wie es korrekterweise in Deutschland passiert. Auch das ein fieser Trick, um uns Sand in die Augen zu streuen, werden doch alle Wahlen im Iran gefälscht.

    10. Im Iran sind 65% der Studierenden weiblich. Auch diese Tatsache spricht für ein Verbrechen, an einem Verbrechen am männlichen Geschlecht, das nur zu 35% an den Unis vertreten ist.

    Der nordische Mann hat also Recht: Der Iran ist ein durch und durch verbrecherisches Regime, was hier viel zu selten gesagt wird.

  1. Sener Dasdan sagt:

    Hallo, ich lese seit Jahren hier immer wieder Artikel und ebenso einige Kommentare.
    Ich hatte öfter mal den Drang, auch mal einen Kommentar niederzuschreiben, tat es aber dann nicht.
    Jetzt muss ich es aber tun.

    An alle, die hier meinen den Herrn Premierminister der Türkei Herrn Erdogan zu verteidigen.

    Diesem Mann ist nicht zu vertrauen, Er ist meines erachtens nach kein guter Moslem, sollte Er denn überhaupt einer sein.
    Genauso wenig ist Er kein Staatsmann, dem sein Volk etwas bedeutet.

    Klar, jetzt denkt ihr alle; "deines erachtens nach" was hat das schon für eine Bedeutung!?

    Natürlich möchte ich das, was ich über diesen Mann denke, auch untermauern.

    Und das tue ich, in dem ich eine Frage an euch, jene die Diesen Mann verteidigen, richte.

    Also, wie sehr gläubig kann dieser Herr Erdogan sein, oder und, wie sehr kann dieser sein Volk lieben, wenn er Chemtrails über dem Land versprühen lässt, das er regiert.

    Er erlaubt es Chemtrails über seinem Volk zu versprühen und an alle die diesen Mann verteidigen, erklärt mir, ob das ein guter Moslem, oder ein Regierungschef, der sein Volk liebt tuen würde.

    Erklärt mir das!!!!

    Würde das ein aufrichtiger Gottesfürchtiger erlauben???

    Würde das ein sein Volk liebender Staatsmann erlauben???

    Erklärt mir das!!!

  1. MastaFu sagt:

    @Sener Dasdan

    Ich war zuletzt im Juni 2012 in der Türkei. Habe jedesmal - auch die Jahre zuvor - extra den Himmel auf Chemtrails beobachtet, aber nichts derartiges gesehen. Ich kann dies nicht bestätigen. Aber vielleicht sind hier noch andere Leser, die Chemtrails in der Türkei gesehen haben und das auch bestätigen können. Freeman war auch vor einigen Jahren in der Türkei? Vielleicht hat er was beobachten können??

    Und falls Deine Behauptung stimmen sollte, würde ich in erster Linie die NATO-Flugzeuge verdächtigen.

  1. @SENER DASDAN
    Sollen wir uns auf deine Argumentatitonsebene begeben? Ist doch egal, ob er ein aufrichtiger Gottesfürchtiger ist. Oder wegen Chemtrails ja oder nein argumentieren? Ein sein Volk liebender Staatsmann= Woher hast du denn diese Schwulstbegriffe? Du willst doch nur Verwirrung stiften. Schleich ab Sener. Troll dich. Grüsse an die Firma.

  1. @Hochstämmer juhee und @ MastaFu

    1. an Master fu.

    Du meinst über der Türkei gibt es keine Chemtrails. Dazu sei gesagt, in der Touristen Saison werden z. B. Alanya keine Chemtrails versprüht. Aber sobald die Saison zu Ende ist, bis zum Frühjahr werden Sprühaktionen betrieben und das nicht zu knapp.

    Geh auf YouTube und gib mal "Chemtrails über Alanya" ein die Aufnahmen habe ich teileweise selber gemacht.

    Aber ich werde mal so frei sein und am Ende dieses Beitrags ein paar Links adden.

    2. Hochstämmer juhee

    Deine Auslassung oder Kommentar, wie auch immer du es nennen willst, hat überhaupt keine Bedeutung. Ist nichts weiter als eine dumme Äusserung.

    Mit sein Volk liebender Staatsmann ist wohl bestimmt nicht gemeint, das dieser Mann mit seinem Volk ins Bett steigen muss.

    Klar ist, das dieser Staatsmann Sprühaktionen über seinem Volk, also über das Volk vesprühen lässt, für die Er zu dienen einen Schwur geleistet hat.
    Nun aber trägt Er dazu bei, das dieses Volk, vergiftet wird.

    Tut das ein aufrichtiger Mensch, der gelobt, bzw. geschworen hat, sich für sein Volk einzusetzen!?

    Was von dem vorausgegangenen Text hast du nicht verstanden, dass du hier den vorausgegenagenen Text mit irgendwelchen schwulen Ausdrücken angehen musst.

    Obendrein gibt Erdogan an, dass Er ein Moslem ist, somit begeht Er Sünde, in dem Er es erlebt oder billigt, das Sein Volk vergiftet wird.

    Also, wenn du immer noch nicht verstanden hast, was ich zu sagen versuche, dann habe ich keine Hoffnung, dass du überhaupt im stande bist zu verstehen und dann bist du mehr fehl am Platz hier als ich, den dein Beitrag hat keinen nutzen mit sich gebracht aber durch meinen Kommentar wissen jetzt zumindest Leute wie Master fu, das es hier doch Chemtrails gibt, wo er doch der Auffassung war, das es eben nicht so sei.


    Chemtrails über der Türkei:

    http://www.youtube.com/watch?v=Lqk8Rf28CsE

    http://www.youtube.com/watch?v=5bjT02b-BJs

    http://www.youtube.com/watch?v=5iz9-LXcGXg

    Von dem folgenden video gibt es 4 teile:

    http://www.youtube.com/watch?v=u3B8j7eX2Ks

    Soviel zu es gibt keine Chemtrails in der Türkei.

    Nichts wissen aber andere angreifen.


  1. xabar sagt:

    Der Unterschied zwischen einer Marionette und einem Staatsmann:

    Ich verfolgte heute Morgen die Rede von Bashar Al Assad in Damaskus. Er bot einen nationalen Dialog, eine neue Verfassung, eine Charter, über die ein Referendum stattfinden sollte an, er bot Neuwahlen an und setzte sich dafür ein, dass die Menschen sich versöhnen und gegenseitig verzeihen und dafür, dass wieder Stabilität in seinem Land eintritt.

    Zum Schluss schilderte er, wie Jugendliche in den Dörfern an der nordsyrischen Grenze die aus der Türkei eingeschleusten Terroristen aus eigener Kraft, ohne Hilfe der syrischen Armee, wieder verjagten und dankte ihnen. Er schilderte, wie Menschen der syrischen Armee immer wieder wertvolle Hinweise geben, um die Terroristen und ihre Autobomben zu entdecken.

    Er erinnerte an die vielen Märtyrer der syrischen Nation. In seiner eigenen Familie gebe es Fälle.

    Bei mehreren Gelegenheiten erhielt er stürmischen, stehenden Applaus. Als er geschlossen hatte, rannten die Leute nach vorne und wollten ihn umarmen.

    Aber das Wichtigste, das er sagte:

    Wir Syrer haben Nationalismus im Blut! Wir tun nicht das, was andere uns vorschreiben wollen! Wir sind eine stolze Nation!

    Das ist der entscheidende Unterschied zwischen Erdogan und Assad:

    Erdogan rennt zur Nato und bittet um den Bündnisfall, wenn eine syrische Kugel auf türkischer Seite eingeschlagen ist oder verlangt, dass SAM-Raketen an der syrischen Grenze stationiert werden, wenn eines seiner Spionageflugzeuge abgeschossen wird. Er duldet die CIA-Camps, den Bau eines neuen US-Stützpunktes sowie die Anwesenheit westlicher Geheimdienste auf türkischem Boden. Er hört nicht auf sein eigenes Volk, wenn es, wie in Hatay oder in Ankara, gegen die Terroristen demonstriert und die Auflösung der Terrorcamps verlangt. Er ignoriert das Volk, aber er ignoriert nicht seine eigene Clique, die sich 'islamisch' nennt oder die nicht gewählten Dynastien in Saudi Arabien und Qatar, mit denen er in einem Boot sitzt. Und das symbolisiert jener Umhang auf dem Bild.

    Danke Freeman, dass du dieses entlarvende Bild gefunden hast! Es sagt alles!

    Syrien hört nicht auf die Nato.
    Kurz bevor es im März 2011 in Syrien mit der Aggression unter dem Deckmantel eines 'arabischen Frühlings' losging, war Hillary Clinton in Damaskus und verlangte ultimativ Folgendes von Assad:

    1. Aufgabe des Bündnisses mit dem Iran.

    2. Aufgabe der Unterstützung des antizionistischen Widerstandes gegen Israel.

    3. Aufgabe einer Politik der Unabhängigkeit.

    All dies lehnte er ab. Die Quittung hat er dann bekommen. Und trotzdem weicht er keinen Fußbreit von seinen Positionen der syrischen Unabhängigkeit ab.

    Und das ist der Unterschied zwischen Erdogan und Assad.

    Ich wünschte, wir hätten in Deutschland so einen Staatsmann!

  1. Fatima sagt:

    @Hochstämmer: Sorry, aber wie kommst du dazu, jemandem zu empfehlen, dass er sich "zu trollen" habe, nur weil er nicht deine Meinung teilt? Überhaupt hat der Umgangston in letzter Zeit ein wenig gelitten, fällt mir insgesamt auf.

    @ Sener: Ich glaube nicht an Chemtrails, aber ich sehe Erdogans Syrien-Politik. Und zwar mit großer Sorge, so dass ich ihn leider für einen Heuchler halten muss. Egal ob er nun Kopftücher erlaubt oder nicht, was nebenbei bemerkt in den Schulen noch längst nicht der Fall ist.

  1. @Fatima

    Erst mal freut es mich feststellen zu können, dass es hier noch User gibt, die Vernunft besitzen.

    Fatima, ist es tatsächlich dein Ernst, dass Du nicht an Chemtrails glaubst.

    Glaubst du ganz allgemein nicht an Chemtrails oder nur nicht daran, das diese auch über der Türkei versprüht werden.

    Denn deine Aussage hat mich recht verwirrt.

    Chemtrails sind ein Fakt und keine Glaubensfrage.

    http://www.hier-luebeck.de/2011/10/die-bundesregierung-informiert-die-burgerinnen-und-burger-uber-chemtrails/

  1. Fatima sagt:

    "Der Augenarzt nennt sie Schwebeteilchen, es ist eine Verunreinigung des Augenwassers im Auge, die u.a. zum grauen Star und zur Erblindung führen. Das bedeutet, daß die biologischen und chemischen Inhaltsstoffe Climate Engineering bzw. Chemtrails direkt in alle Zellen des menschlichen Körpers gelangen und massive gesundheitliche Beeinträchtigungen zu Folge haben."


    Ui, die habe ich auch...aber meine Augenärztin sagt, das sei unbedenklich und könnte von Kurzsichtigkeit schon mal kommen. Weiß ehrlich gesagt nicht, was ich von diesen Chemtrails halten soll.

  1. @infokrieger und Propagandabegriffe

    1. Deine Quelle “Die Bundesregierung informiert” sagt gar nichts, solche Informationen sind nichts wert.
    2. Ich habe nicht von Schwulen Begriffen gesprochen, sondern von “Schwulst”. Damit habe ich schwülstige Wörter gemeint, dies sind übertrieben sülzige, klebrige Wörter wie z.B. “ein sein Volk liebender Staatsmann”. Rosarot wie “Väterchen Stalin”, dem Knochenkiller mit Hungernotkalkül, oder die heldenhaften Teilnehmer an der Aktion “Lebensborn”. eigentlich sind dies genau die inhaltsleeren, aber bedeutungsschwangeren Ausdrücke der Gehirnverhunzer aller Zeiten, der Propagandisten (und manchmal der religiösen Schaumschläger).

    Du stimmst ja zu, dass Erdogan kein “sein Volk liebender Staatsmann” ist. Aber ich gehe noch weiter. Über Erdogan als Staatslenker eines NATO-Mitgliedes mit einem Ausbildungslager für Mörderbanden, einem solchen aktiven Unterstützer solcher hinterhältiger Geopolitik, also über den Charakter dieses Erdogan muss man gar nicht diskutieren. Genausowenig wie über Hellary CLinton oder deren Vorgängerin Madelaine Fulbright, die Balkankillerin durch den Ultimatumszwang des Annex B. Ich sehe grundsätzlich niemand in der heutigen Politik – ausser Menschen in der Haltung vom Schlage Chavez – , der sein Volk so idealistisch uneigennützig lieben würde. Du benützt dann noch z. B. den Begriff “ein guter Moslem”. Und die Leser sollen dann erklären, warum Erdogan kein guter Moslem sei, wenn er doch Chemtrails versprüht. an die du glaubst. Woher nimmst du dann die Rechtfertigung deiner Vernunft? Gibt es überhaupt gute Moslems oder schlechte Moslems? Und wenn damit bereits eine falsche Diskussion festgelegt wird?

    @Fatima
    Ich kritisiere SENER, weil ich seit einiger Zeit feststelle, dass im Blog viel über Pro und Contra Islam und pro und contra Religion diskutiert wird. Das mag ja spannend sein, ist aber doch angesichts der politischen Inhalte der Einträge von ASR und der Weltsituation mit begonnenem 3 Weltkrieg eher hinderlich. Und ausserdem wird von einigen, wie ich behaupte, der Blog gezielt zugemüllt - und das sind nicht unsere Freunde!
    Deswegen stört mich die Argumentation von SENER, weil er uns durch seine Begriffe und Aussagen genau wieder auf dieses Gleis zwingen möchte: “Erklärt mir das doch” würde ich nicht schreiben.
    Und ausserdem für dich nochmals: Hattest du den Neujahrsgruss an dich gelesen? Übergeordnet über die jeweilige religiöse / weltanschauliche Ausrichtung des einzelnen haben doch die Menschen aller Zeiten und aller Länder gemeinsame Ziele: Leben, gut leben, anständig leben, die Kinder gross ziehen, keine Angst haben zu müssen, usw. All dies ist in der Erklärung der Menschenrechte und der Charta der Vereinten Nationen festgelegt, entstanden aus der Lehre der Geschichte als System des Internationalen Rechts nach dem 2. Weltkrieg. Diejenigen, die heute dieses System übergehen und ihre imperialen Interessen durchsetzen sind die gemeinsamen Feinde und Bedränger dieser zu allen Zeiten gültigen Menschenrechte.

    Unbekannte Kollegin, machs gut, ich habe aber deine Kritik auch verstanden und werde vorsichtiger sein.

  1. Fatima sagt:

    @Hochstämmer Juchee: "Und ausserdem für dich nochmals: Hattest du den Neujahrsgruss an dich gelesen?"

    Ja habe ich. Nimm meine Kritik doch jetzt nicht persönlich! Noch dazu, wo ich dich persönlich gar nicht kenne. Mich hat es nur irritiert, dass du jemanden so anfährst, weil etwas schreibt, das dir nicht gefällt. Was Müll ist und was nicht, entscheidet Freeman und kann ja die Beiträge ggf. löschen bzw. nicht freischalten.

  1. Erol Egemen sagt:

    Wer einen Blick auf Tayyip Erdogan's Gedankenwelt werfen möchte, bitteschön:



    Mindset of a dictator

  1. özcan sagt:

    Das ist Normal das Erdogan Marionette ist von die Wahhabiten, Weil Sein Frau Emine Erdogan,kommt ja von Familie Wahhabiten Aus Siirt/Türkei..