Nachrichten

Ein Akt der Luftpiraterie der Türkei

Donnerstag, 11. Oktober 2012 , von Freeman um 09:00

Als israelische Marinesoldaten die "Mavi Marmara", das türkische Hauptschiff der Hilfsflotte für Gaza, am 31. Mai 2010 gestürmt haben, 9 Passagiere ermordeten, die Schiffe kaperten, zu einen israelischen Hafen zwangen und die Fracht beschlagnahmten, da nannte Erdoğan diese Aktion einen "Piratenakt" und regte sich fürchterlich auf. Am Mittwoch haben zwei türkische Kampfjets eine syrische Passagier- maschine, die von Moskau nach Damaskus unterwegs war, zur Landung in Ankara gezwungen und die Fracht beschlagnahmt. Erdoğan macht genau das selbe was er Israel vorwirft, einen Akt der Piraterie, eine schwere Verletzung des internationalen Luftverkehrs.



Wir wissen mittlerweile, der Gaza-Prozess, den die Türkei gegen israelische Militärkommandeure abzieht, ist nur eine Show für die gutgläubige türkische Bevölkerung. Tatsächlich stecken Erdoğan und Israel unter einer Decke. Der Mord an neun türkischen Bürgern auf dem Schiff Mavi Marmara der Gaza-Freiheits-Flotille war eine gemeinsame türkisch-israelische Operation, die dem Zweck diente, neun Mitglieder der türkischen Moslembruderschaft und verwandter Organisationen zu liquidieren, die gegen die militärische Aggression gegen Syrien opponierten.

Siehe Artikel dazu hier:

Ein weiterer Zweck des gemeinschaftlichen Mordes war es, die öffentliche Unterstützung für Erdoğan zu fördern und ihm genug Rückendeckung für die Entlassung der sekulären Generäle im türkischen Oberkommando zu geben, die gegen eine militärische Einmischung in Syrien waren. Die Behauptung, es habe sich um die Verhinderung eines Militärputsches gehandelt, ist voll gelogen. Alles was dieser Typ rauslässt sind nur Lügen und es wird endlich Zeit, dass die türkische Bevölkerung aufwacht und realisiert, was für ein doppelzüngiger Heuchler, Kriegshetzer und Landesverräter er ist.

Nach Aussen hielt Erdoğan flammende Reden gegen die Verbrechen Israels, verlangte eine Entschuldigung und die Entschädigung der Hinterbliebenen der Opfer. Die Türkei brach alle diplomatischen Verbindungen ab und beendete die militärische Kooperation und den Handel mit Israel. Das war aber nur ein Theater fürs Publikum, denn insgeheim wurden die Beziehungen zu Israel nie wirklich unterbrochen und es läuft alles wie gehabt. Neben dem oben genannten Motiven konnte Erdoğan dadurch seine schwächelnde Popularität wieder aufpeppen, da die Rückläufige Wirtschaft mehr und mehr Kritik verursachte.

Aber wie er ein Meister der Lüge und Intriege ist, sieht man am Unterschied zwischen dem was er sagt und was er macht. Aus seiner Politik der "Null Probleme mit den Nachbarn", die er gross ankündigte, ist eine der "NUR Probleme mit den Nachbarn" geworden, auf allen Seiten, egal ob es sich um Griechenland, Russland, Iran, Irak, Armenien oder Syrien handelt. Er fällt seinen ehemaligen Freunden in den Rücken und hilft aktiv damit sie gestürzt werden. Im November 2010 hat er noch den Gaddafi-Menschenrechtspreis entgegengenommen, dann half er als NATO-Verbündeter bei der Bombardierung Libyens mit.

Genau so mit Assad. Es gab Zeiten, da haben die Familien Erdogan und Assad gemeinsamen Urlaub mit Eltern, Kinder und auch Verwandte verbracht. Die beiden Ehefrauen, Emine Erdoğan und Asma Assad, waren dicke Freundinnen und telefonierten regelmässig miteinander. Dann haben ihn die Saudis und Kataris mit Millionen bestochen und gekauft, eine Kriegskoalition gegründet und er wurde zum Intimfeind von Assad und fordert seinen Sturz.

Entlang der ganzen Grenze zu Syrien sind Ausbildungslager für Terroristen eingerichtet worden, wo Tausende Mitglieder der Al-CIAda aus Tschetschenien, Afghanistan, Pakistan, Libyen und sonst wo hingebracht, ausgebildet und mit Waffen versorgt werden, um in Syrien einen Krieg zu führen und Terroranschläge gegen die syrische Zivilbevölkerung zu verüben. Genau das was Erdoğan den anderen vorwirft macht er selber, den übelsten Staatsterrorismus.

Er bombardiert den Irak und schickt seine Truppen rein, verletzt damit die Souveränität dieses Nachbarlandes. Das selbe mit Syrien, in dem er fadenscheinige Gründe hernimmt, um auch da Mörser- und Artilleriegeschosse reinschiessen zu können. Die sogenannten Vergeltungsschläge gehen ungehindert den sechsten Tag in Folge gegen Syrien weiter. Jetzt hat Erdoğan sogar die Bevölkerung dazu aufgerufen, sich auf einen möglichen Krieg mit Syrien vorzubereiten.

Wir müssen, wenn es notwendig wird, in jedem Moment für einen Krieg bereit sein“, zitiert die Hürriyet Erdoğan. „Wenn man nicht bereit ist, ist man kein Staat und kann auch keine Nation sein. Der Staat, der nicht jederzeit für einen Krieg bereit ist, ist nicht voll entwickelt. Die Türkei muss in jedem Fall für einen Krieg bereit sein“, so Erdoğan bereits am vergangenen Sonntag.

Jetzt geht Erdoğan her und lässt eine zivile Linienmaschine kapern, weil sie angeblich militärisches Gerät von Russland nach Syrien transportiert hätte. Was geht das die Türkei überhaupt an? Und, was haben sie gefunden? Hürriyet meldete auf ihrer Webseite unter Berufung auf Sicherheitskreise, das Flugzeug habe Kommunikationsausrüstung und Störsender geladen. Wow, das ist ja schlimm und gefährlich. Die dienen ja wohl nur der Verteidigung und sind gar keine Waffen.

Was ist aber mit den ganzen Schiffsladungen an Munition und Waffen aus Libyen, die in türkische Häfen ausgeladen und an die Terroristen ausgehändigt werden, die damit Zivilisten in Syrien töten und Massaker verüben? Was ist mit Turkish Air, die hunderte Al-CIAda Terroristen von den Ausbildungslagern in Waziristan aus Pakistan in die Türkei fliegt, damit sie in Syrien wüten können?

Kann jetzt an Hand dieser Eigenmächtigkeit jedes andere Land auch türkische Schiffe und Flugzeuge kapern, um zu prüfen, ob sie Waffen für die Terroristen die in Syrien eingesetzt werden transportieren? Wo kommen wir da hin, wenn andere Länder was die Türkei gemacht hat als Beispiel nimmt und auch einfach Flugzeuge zur Landung zwingt die drüberfliegen, nur weil man wissen will was es an Fracht hat? Das ist ganz klar ein Akt der Luftpiraterie. Ein Flugzeug ist wie ein Schiff, streng genommen das Hoheitsgebiet des Landes wo es registriert ist.

Erdoğan provoziert wo er kann und will unbedingt einen Krieg. Als typische Taktik der Verleumdung hat er der Oppositionspartei CHP vorgeworfen, sie würde auf der Seiten von Bashar al-Assad stehen, weil sie keinen wollen. Genau wie der Kriegsverbrecher George W. Bush drückt er damit aus, ihr seid entweder für uns oder gegen uns und meint damit, wer gegen ihn ist, ist gegen die Türkei. Dabei ist Erdoğan der wirkliche Landesverräter hier, der gegen die Interessen der Türkei und nur für die von Washington, Riad, Doha und Tel Aviv arbeitet.

Die Direktorin der Syrian Arab Airlines, Ghaida Abdullatif, hat nach der Landung der Maschine in Damaskus und Befragung der Crew gesagt, die türkischen Behörden hätten die Besatzung vor dem Start in Ankara für den Weiterflug angegriffen, weil sie sich weigerten ein Dokument zu unterschreiben, welches aussagt, das Flugzeug hätte eine Notlandung gemacht, statt zur Landung gezwungen worden zu sein.

"Türkische F-16 Kampfjets haben das syrische Flugzeug zur Landung für eine Durchsuchung gezwungen, was eine Verletzung der internationalen Gesetze bedeutet, ohne die Piloten oder die Airline darüber zu informieren, was fast zu einem Unfall führte, da die Jets so nahe kamen," sagte Abdullatif.

Sie sagte, was passierte ist "ein unmenschlicher Akt", der gegen die Regeln und Gesetze der Konvention von Chicago über die Zivilluftfahrt verstösst. "Dazu kommt noch," sagte Abdullatife, "die Passagiere wurden für Stunden festgehalten, ohne einen Service zu bekommen und ohne informiert zu werden was los ist, was sie in Panik versetzte."

Sie sagte, die Syrian Arab Airlines wird einen Protest bei der Internationalen Vereinigung der Luftfahrt und der Vereinigung der Arabischen Luftfahrt einreichen, sowie bei den internationalen humanitären Organisationen, wegen der unmenschlichen Behandlung der Passagiere und Besatzung durch die Türkei.

Die Passagierin Fatima al-Saman bestätigte die Nötigung und berichtete Russia Today, der Flugkapitän wurde gezwungen Papiere zu unterschreiben, kein türkisches Kampfflugzeuge war an der Zwangslandung beteiligt und es hätte sich um eine Notlandung gehandelt.

"Wenn er nicht dem zustimmen würde, dann werden sie den Kapitän als Geisel nehmen," sagte al-Saman. "Sie bedrohten uns," fügte sie hinzu. So weit sie sehen konnte, gab es ganz klar keine Waffen.

"Sie fingen an einige Pakte zu entladen. Sie öffeneten sie und nahmen Fotos. Es standen viele Leute herum. Wir sahen alle was drin war. Es gab keine Waffen, jeder konnte das sehen. Es handelte sich nur um einige Ersatzteile und Dokumente. Es ist alles eine Lüge."

Das russische Aussenministerium sagt zur Kaperung, Ankara hat russische Staatsbürger gefährdet. Sie sind erbost darüber, dass ihren Diplomaten der Zugang zu ihnen verweigert wurde.

"Wir sind bestürzt, dass das Leben der Passagiere an Bord des Flugzeugs, einschliesslich 17 russische Staatsbürger, durch diesen verwerflichen Akt gefährdet wurden," sagte der Sprecher des Aussenministeriums, Aleksandr Lukashevich.

Die russische Botschaft verlangte Zugang zu den russischen Staatsbürgern und entsandte Konsularbeamte und Ärzte zum Flughafen in Ankara. Die türkischen Behörden haben aber den Zugang verweigert, ein klarer Bruch der Wiener Konvention von 1963. Die russischen Passagiere wurden für acht Stunden festgehalten.

"Es gab keine Waffen oder Militärmaterial an Bord des zivilen Flugzeugs," erklärte eine Quelle aus der russischen Militärindustrie gegenüber der Nachrichtenagentur Interfax. Es ist laut Gesetz ausdrücklich verboten Waffen in zivilen Flugzeugen zu transportieren.

Der syrische Transportminister, Mahoumd Said, beschrieb die Zwangslandung der syrischen Linienmaschine als Akt der Luftpiraterie durch die Türkei. Er verlangt die Herausgabe der beschlagnahmten Fracht und eine Entschädigung. Techniker des Flughafens Esenboga in Ankara berichten ebenfalls, es gab gar kein militärisches Gerät an Bord.

Mittlerweile ist die Stimmung zwischen Russland und der Türkei auf einem Tiefpunkt angelangt. Der russische Präsident Wladimir Putin hat seine geplante Reise in die Türkei, die für den 15. Oktober geplant war, "verschoben". Wie ich oben sagte, Erdoğan legt sich mit allen Nachbarn an und schadet der Türkei.

Die Türkei bezieht das meiste Erdgas aus Russland, dann noch aus dem Iran und einen kleineren Teil aus Aserbaidschan. Wenn Erdoğan seine kriegerische Politik so weitermacht, dann wird der Türkei einfach der Hahn zugedreht und das war’s dann mit Strom, kochen und heizen. Wo sind dann die NATO-Partner? Nirgends.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. Robin Hood sagt:

    ..so leidenschaftlich wie Du hier schreibst, musst DU wohl Türke sein und vom anderen Lager (CHP).

  1. Q sagt:

    Den Nagel auf den Kopf getroffen!!!
    Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.
    Bravo Freeman!

  1. Robin Hood, du machst deinem Nick -keine- Ehre!
    Zu wünschen wäre es, wenn Erdogan ein doppelter Doppelagent wäre. Also auch die verarscht, die ihn verarschen und als Marionette missbrauchen.
    Ich schätze aber nicht.
    Dieser Typ und seine Anhänger spielen sich so groß auf und strotzen nur so vor Kraft; wofür denn all dieser Übermut und dieses Risiko?
    Möchte er mit dem Aufbau äusserer Feinde seinen inneren Zerfall aufhalten? JA, denn in seiner Aussage bringt er genau das zum Vorschein. Er ist ab sofort ein Erbusher.
    Noch vor kurzer Zeit hatte man sich an ihm uns seiner Aussenpolitik erfreut. Was für eine verkaufte Seele, so opportun und ein FlipFlopper.
    Die Bündnisse werden entscheidend sein; möge Erdogan mit seinem Natobanksterbündnis zu Grunde gehen.
    Erdogan, du elender Zionazibanksterlakaie, hast wohl bei Hermann Göring unterricht gehabt?

    "Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg […] Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land." - Interview mit Gustave Gilbert in seiner Gefängniszelle, 18. April 1946, Nürnberger Tagebuch S.270

  1. Jonny Dee sagt:

    habe hierzu nix zu sagen. Aber bitte berichte über die Belagerung von Bani Walid durch die libyschen Terror-Rebellen. Die Stadt wird ständig mit Raketen beschossen und ist von der Aussenwelt abgeschnitten, seit fast 2 Wochen. Guck z.B.mal: http://www.youtube.com/user/108morris108

    Danke, und weiter so!

  1. freethinker sagt:

    Assad verteufelt man doch Erdogan und die Machthaber der westlichen Terrorregime sind vom Teufel besessen.

  1. ARichelieu sagt:

    Wieder ein klarer und wahrer Artikel, danke!
    An @freemanfriend:
    Dein Zitat passt hervorragend und nicht nur auf die Türkei.

  1. xabar sagt:

    Unter den 35 Passagieren des syrischen Airbus 320, der von Moskau nach Damaskus unterwegs war, befanden sich nach Angaben eines russischen Sprechers 17 russische Staatsbürger.

    Die russische Botschaft sei nach der erzwungenen Landung nicht informiert worden, obwohl Leib und Leben der Passagiere in Gefahr gewesen sei; man habe sich aus dem Internet informieren müssen. Ein russischer Arzt sei der Zugang zur Maschine in Ankara ohne Begründung verweigert und die Passagiere acht Stunden lang in der Maschine festgehalten worden, ohne dass ihnen erlaubt worden sei, den Flughafen zu betreten und sich mit Nahrungsmitteln zu versorgen.

    Einer anderen russischen Quelle zufolge, habe man versucht, die Fluggäste, zu zwingen ein Dokument zu unterschreiben, dass es sich um eine 'Notlandung' gehandelt habe und die Fluggäste sogar 'angegriffen'.

    Der syrische Transportminister bezeichnete den Akt ebenfalls als einen Akt der Piraterie, den man nicht durchgehen lassen werde.

    Ahmet Davutoglu, der türkische Außenminister, versuchte die erzwungene Landung, die fast zu einem Unfall geführt hätte, damit zu rechtfertigen, dass 'Fracht an Bord gewesen sei, die gegen die internationalen Flugverkehrsregeln verstößt' (Quelle: Press TV von heute). Ein Teil der Fracht wurde beschlagnahmt.

    Na, da dürfen wir aber gespannt sein, wie viel 'verdächtiges' Reisegepäck, wie viele Matroschkas und wie viele russische Taschenmesser beschlagnahmt wurden.

    Wie ist dieser Piratenakt zu bewerten?

    Er ist als klare Provokation gegen Russland zu bewerten, das hier vorgeführt werden sollte. Es ist anzunehmen, dass hinter dieser Provokation Obama und seine Führungsriege steht, die ständig in telefonischem Kontakt zu Ankara steht, um noch vor den Wahlen die Lage ordentlich anzuheizen, die ohnehin schon angespannt genug ist und um das Verhältnis zwischen der Türkei und Russland zu belasten. Gerade aus dem Romney-Lager kommt immer wieder die Forderung, sich hart gegenüber Russland zu zeigen, worauf Obama eventuell reagiert hat.

    Russland, aber auch der Iran haben in letzter Zeit starke diplomatische Bemühungen unternommen, die Lage zu entspannen, was den Kriegstreibern um Obama und Hillary Clinton ganz offensichtlich nicht ins Konzept passt. Angesichts der Erfolge der syrischen Armee bei der Bekämpfung der Auftragskiller, besonders in Idlib und Homs (in Homs wurden über 100 ausländische Terroristen ausgeschaltet), versucht man das türkische Militär immer stärker ins Spiel zu bringen, was nach den Verurteilungen oppositioneller Militärs für Erdogan jetzt viel leichter geworden ist.

    Noch eine Anmerkung zu der Fracht in der Maschine:

    Wenn tatsächlich Waffen zu der Fracht gehört hätten, hätten man nie und nimmer türkischen Luftraum benutzt, sondern einen anderen Weg gesucht, um sie nach Syrien zu bringen angesichts des ohnehin schon äußerst provokativen Verhaltens des Erdowahn-Regimes.


  1. Spartakus sagt:

    So das hat die Türkei jetzt davon! Gestern und Vorgestern haben die russischen TV Sender RT und Rai Novosti plötzlich pro westlich berichtet, so ganz im Sinne: Syrien ist selber schuld etc.
    Das ist nun wieder vorbei. Putin hat seinen Besuch für Montag in der Türkei abgesagt.
    Übrigens hat der Irak für 4.3 Mill. Dollar Flugabwehr Raketen und anderes Material in Russland bestellt und den USA damit gedroht, wenn die Türkei nicht aufhört irakisches Terretorium zu verletzten, ein Militärbündnis mit dem Iran einzugehen!
    Also Türkei, schön die Füsse still halten, sonst kommts knüppelhart. Wer Wind säht wird Sturm ernten......

  1. mikem777 sagt:

    Teil 1

    Eine sehr machtvolle Methode des "Mind Control" besteht darin, sich so zu verhalten, als ob man etwas glauben würde. Wenn man sich ganz fest in einen Glauben hinein steigert, dann hat das eine ansteckende Wirkung auf die Umgebung, dann werden andere Menschen von diesem Glauben angesteckt.

    Wenn zum Beispiel eine Regierung sich wider besseren Wissens so verhält, als ob es eine gewaltige Terrorgefahr gebe, wenn also Politiker so tun, als ob sie an diese Gefahr tatsächlich glaubten, dann hat dieser vorgetäuschte Glaube eine gewaltige Suggestivkraft auf den kollektiven Geist eines Volkes, dann glaubt auch die Bevölkerung es müsse eine grosse Terrorgefahr geben. Der Glaube der Leitbilder bestimmt den Glauben der Sheeple.

    Der Mensch ist ein soziales Wesen, ein Wesen mit einem kollektiven Geist, einem Group Mind. Die meisten Menschen glauben etwas nur, weil die anderen es auch glauben. Sie werden in ihrem Glauben durch den Gruppendruck der Masse definiert. Ihr Glauben, ihr Weltbild resultiert also nicht aus eigenem Denken, aus eigener Erfahrung, aus eigenen Studien, sondern aus kollektiven Suggestionen des Group Mind.

    Wer in der Lage ist über die Massenmedien und über kulturelle Leitbilder das Group Mind zu formen, der kann somit auch das Denken des Einzelnen formen.

    Ich schreibe das hier, um zu erklären, warum die Türkei das Flugzeug zur Landung gezwungen hat. Russland könnte Waffen ganz regulär und legal nach Syrien liefern über Frachtschiffe. Wozu also solche James Bond Methoden? Die Türkei wusste vermutlich ganz genau, dass es keine Waffen an Bord gibt, aber sie wollten eben zum Mittel dieser Suggestivkraft greifen.

    Wenn die Türkei so tut, als ob sie glaubte es gebe Waffen an Bord, dann suggeriert das dem naiven Normalmenschen, es müsse tatsächlich solche Waffen geben, weil man das Flugzeug sonst ja nicht zur Landung gezwungen hätte. Genial, nicht wahr? Es kommt den Leuten eben nicht in den Sinn, dass die ganze Operation nur den Zweck hatte eben einen solchen Glauben zu generieren. Das militärische Ziel jener Operation waren die Köpfe der Zuschauer.

    Vielleicht geht es Erdogan einfach darum Syrien zu demütigen, in der Hoffnung Syrien würde sich dafür revanchieren, was der NATO-Türkei dann einen Vorwand liefern würde endlich den lang ersehnten Krieg vom Zaun zu reissen.

    Es würde die von den CIA-Terroristen gegen die Türkei abgeschossenen Granaten in den Augen der Weltbevölkerung dann auch plausibler erscheinen lassen. "Seht, jetzt schiesst Assad wieder Granaten gegen die Türkei, weil er sich für die neulich erfolgte Demütigung revanchieren möchte."

  1. mikem777 sagt:

    Teil 2

    Vermutlich hat Erdogan von der CIA die Anweisung erhalten, diese Aktion auszuführen, und stellt ein Element dar in einer raffinierten Strategie zur Manipulation der öffentlichen Meinung.

    Man sollte sich auch die Frage stellen, warum sich eine Türkei, die sich kein anständiges Sozialsystem für arbeitslose Türken leisten kann oder leisten will, so viel Geld hat einen Militärapparat zu finanzieren, der weit mächtiger ist, als das deutsche Bundesheer.

    Die Deutschen haben kein Geld für eine ordentliche Bundeswehr, stattdessen geben sie Milliarden aus, um arbeitslose Türken in Deutschland zu alimentieren, Geld, das die Türkei eingespart hat, und stattdessen in einen kriegsgeilen Militärapparat investiert hat. Deutschland hat dieses enorme militärische Potential somit indirekt finanziert. Bei einem theoretischen Krieg zwischen Deutschland und der Türkei hätte die Bundeswehr heute keine Chance.

    Selbst die Schweizer Armee könnte heute einen Krieg gegen Deutschland gewinnen - so schwach ist die Bundeswehr mittlerweile. Eine effektive Landesverteidigung ist heute in Deutschland nicht mehr gegeben, wogegen das türkische Heer ganz eindeutig auf Angriffskriege ausgerichtet ist.

    Möglicherweise versucht Erdogan mit einem Krieg auch von innenpolitischen Problemen abzulenken, und einen Geist des Zusammenhaltes innerhalb der Türkei zu festigen. Kriege sind in den USA ja immer ein probates Mittel gewesen Stärke zu zeigen, die Wähler hinter sich zu einen und somit Wählerstimmen zu gewinnen.

    Was wohl die Piratenpartei zu diesem Akt der Piraterie zu sagen hat?

  1. freethinker sagt:

    Ich habe wirklich Angst um mein Leben. Wir sind hier dieser Verbrechermeute vollkommen hilflos ausgeliefert. Diese verdammten Terroristen und Massenmörder ziehen uns immer tiefer in ihren Weltkrieg. Man hört nur Lügen von diesen grobschlächtigen faschistuiden Diktatoren. Was kann uns nur noch noch retten?

  1. Freenet sagt:

    Und morgen tauchen dann wie beim Marmara-Fall die gefälschten Photos auf? Damals wurden ja nach der allgemeinen Empörung von den Israelis nachweislich Photos gefälscht um am Ende zu behaupten die von der Hilfsflotte hätten Waffen an Board gehabt.

  1. xabar sagt:

    @Mikem777

    Zwei Bemerkungen zu deinen Bemerkungen:

    1. Wir haben kein Geld für eine 'ordentliche Bundeswehr'?

    Verlangst du, dass noch mehr Geld in die Bundeswehr investiert werden soll? Wem soll das nützen? Es nützt nur den Militaristen in unserem Land und der Rüstungslobby und ihren Konzernen, damit Deutschland an der Seite seines Großen Bruders Aufgaben übernehmen kann, um dessen Kriege zu führen - Kriege, die in Washington beschlossen werden und die von unseren Militaristen auch als die eigenen Kriege angesehen werden.

    Überall, wo die Amis am Werke sind, sind auch die Deutschen nicht weit, siehe Afghanistan, siehe Syrien, siehe Israel.

    Du vergisst, dass Deutschland ein imperialistischer Staat ist und dass das deutsche Militär dem deutschen Imperialismus dient, der auch z. B. in Syrien mitmischt, der Israel atomwaffenfähige U-Boote halb geschenkt liefert. Deutschland hat auch den Irak-Krieg der USA tatkräftig unterstützt.

    2. Die Deutschen geben Milliarden aus, um arbeitslose Türken zu 'alimentieren'?

    Wenn ein türkischer Kollege arbeitslos wird - und es ist erwiesen, dass er schneller arbeitslos wird als sein deutscher Kollege - und er hat eingezahlt in die Arbeitslosenversicherung, dann hat er auch aufgrund seiner geleisteten Beiträge und seiner geleisteten Arbeit Anspruch auf ein ordentliches Arbeitslosengeld wie sein deutscher Kollege.

    Das Wort 'alimentieren', das du hier verwendest, ist völlig fehl am Platz, es ist Blödzeitungssprache, da es suggerieren soll, dass 'die Deutschen die faulen Türken versorgen müssen'. Hier sollen wieder einmal Deutsche gegen Türken ausgespielt werden. Deutsche und Türken sitzen im gleichen Boot, haben den gleichen Klassengegner: das internationale Finanzkapital, das beide ausbeutet.

    Was wir brauchen, ist die Abschaffung der Hartzgesetze und ein höheres Arbeitslosengeld für alle Arbeitnehmer.

  1. Atilla Khan sagt:

    2012- 21 dezember

    jetzt wissen wir was am 21 dezember passieren wird,
    der 3 weltkrieg wird ausbrechen.
    NWO- danach kommt die neue Weltordnung.
    die ziehen es tatsachlich durch. und wir gucken zu statt auf die strasse zu gehen und zu demonstrieren.
    ahja Mikem777
    diese türken in deutschland
    sind deutsch türken und gehören zu deutschland. und nicht in die türkei.
    es ist eine neue generation die dort geboren ist und nicht mehr die erste die zum arbeiten kam.

    hör auf hier menschen und lander von einander zu trennen, wir sind alle Europar und gehören zusammen.
    die Rassenkriege sind schon langst vorbei

  1. Abu Din sagt:

    So langsam glaube ich alles und überall ist es eine Show.

    Fremann du schreibst, er sagt das eine macht das andere. Genauso ist es und genau deswegen glaube ich ihm nicht.

    Auf diesem Wege möchte ich die danken das du die Begriffe salafisten weggelassen hast.

    Wir müssen auch lernen zuznterscheiden zwischen nationalismus, in diesem fall Euro oder NATO Nationalismus, Rassismus, was auch sehr anpassungsfähig ist, Kultur und Religion.
    Sagen wir mal er lebt opfert die 9 Türken auf dem Schiff, für eine Show, Amerika 2 Türme. Die investieren Milliarden und Billiarden hubechalten und oder reinzukriegen.

    Die andere frage ist auf was tut sich NATO europa Israel Amerika vorbereiten? Die haben so gesehen echt Gas gegeben. Die Merkel und Co wollen unbedingt den Euro retten, er muss auf jeden fall noch aktiv sein für etwas was in der Zukunft noch kommt. Aber was?
    Weltherrschaft geht so nicht. Dazu ist die Welt zu groß. China Indien Russland diese Länder sind zusich gedreht, diese Länder interessiert keine Weltmacht.

    Ich glaube so langsam werden sie alles verlieren. Hollywood hetzt langsam auch wieder gegen Russen und wie immer Islam und Iran und China.

    Der Erdogan als Muslim sollte niemals Kriege anfangen und sollte stattdessen friedensverträge ohne Eigeninteresse machen, den er wird vor Allah stehen oder hat er das vergessen. Er Hatt sogar Kopftuch Verbot in Türkei. Schleimer.

    Naja wor werden sehen was kommt. Mann sollte auf jeden fall die Allianz Russland, Syrien Iran nicht unterschätzen. Alle wollen Syrien, ich bin echt gespannt warum

  1. Ismir Ögal sagt:

    ja ich hab auch schon langsam so das gefühl es herrscht krieg im großen wie im kleinen

    bei den dingen kann man doch nicht behaupten dass in europa- ich mein natürlich den kontinent mit seiner umgebung - frieden herscht

    ich könnt hier eine ganze liste aufschreiben was ich schon alles an verbrechen erdulden musste in meinem leben wo beamte verbrechen begehen wie betrug, körperverletzung, erpressung, diskriminierung usw. etc kurz terror
    alles ganz der normale umgang - warum solls dann international global im großen stil anders zugehen

    was uns retten kann
    wenn wir ihnen kein geld mehr geben
    wenn wir diese verbrecher ganz einfach links liegen lassen ... ab einer gewissen kritischen masse ist schluss mit dem ganzen menschenverachtenden theater

    steuerboykott aus gewissensgründen jeder wo es nur geht ist mein lebensgrundsatz geworden -ich kanns nur immer wieder sagen - wer denen noch freiwillig geld gibt ... naja - schluss jetzt

    grüße

  1. 3DVision sagt:

    Ein Bär der schläft,oder abwartend?um keinen Wk zu riskieren,bleibt Russland zwar coolant,super,aber dieses verhalten wird sie auf lange dauer auch nicht weiter bringen.Ich meine dass Russland auf Deeskalation hin arbeitet ist gut,aber das wird die Kriegshetzer nur erzürnen und auf geilen ihr schmutziges Spielchen auf kosten von Menschenleben weiter voran zu treiben sogar so weit zu treiben dass Russland in nicht all zu ferner Zukunft gezwungen sein wird,Stellung zu ziehen.Der Tag wird kommen ganz gewiss,eine Entscheidung zu treffen die niemandem gefallen wird.
    Russland braucht sich keine hoffnungen zu machen,tun sie wahrscheinlich auch nicht,denn auf etwas hin zu arbeiten wie Frieden auf Politischem Weg ist mit dem Westen unmöglich geworden.Mit diesen Psychos die wir da sitzen haben,aussichtslos.Die sind ja nicht mal mehr gewillt den eigenen Bürger zuzuhören in der Finanzgeschichte und prügeln statt dessen lieber auf sie ein.
    Aus allen westlichen Richtungen hagelt es dauernd provokationen ,man kann nur noch den Kopf schütteln.Die Provokationen wehen immer aus der selben Richtung.Und das seit Jahren.
    In einer Zivilmaschine werden jetzt Waffen rüber geschmuggelt.Für wie blöd halten die uns?
    Ja natürlich man versucht ja auch wie immer Russland den westlichen Zombibürger als bösewicht dar zu stellen und als riesige Gefahr für Europa,wahrscheinlich auch noch als Terrorstaat.Dann verkauft man dem idiotischen EU Bürger Raketenschutzschilde,denn die Amis sind ja so besorgt um die Eu Bürger,obwohl ich glaube dass die Amis viel mehr diese taktik benutzt um ihre strategisch imperialistischen Ziele durch zu setzen.In diesem Fall Russland strategisch zu schwächen..
    Halt eben Kalter Krieg 2.0- Fortsetzung seitens der USA.
    Man hört ja nie auf sich zu verbessern nicht wahr?Und man tut was man kann,um die anderen auf Trab zu halten.

    Ich bin echt gespannt wie lange Russland den ganzen Sauereien da noch zuschauen wird.
    Die Amis werden jetzt auch noch eine Militäreinheit in Jordanien an der Grenze zu Syrien stationieren,obwohl Russland schon hundert mal geäußert hat,dass sie gegen eine Einmischung von außen bei der beilegung des Syrienkonfliktes sind.
    Sind die hier und da drüben alle so Taub?Wie oft muss Russland sich noch wiederholen?
    Also was soll man da noch sagen?
    Erzählt mir nichts,die Nato gibt dem Erdogan doch zielgenaue Anweisungen was er zu tun hat,um Eskalation zu schüren!Denn Erdogan selbst halte ich nicht für gescheit und Clever genug und traue ihm nicht zu,auf eigene Faust zu handeln was dieser kritische Syrienkonflikt angeht,auch die Eskalation,sowie das verhalten an der Grenze.Nein ich traue es ihm nicht zu,der Typ ist zu blöd dafür.So seh ich das.
    Alles wird nach Wunsch der Nato in Szene gesetzt,und dem Wunsch der Usa nebenbei auch noch.Beides ist eh das gleiche Ungeziefer und ist eine Einheit.

    Die Usa und EU tun alles,nur nicht das was sie aus unserer sicht SOLLEN!,endlich mit allen Parteien daran zu arbeiten diesen Konflikt aus der Welt zu schaffen.

  1. Micro76 sagt:

    Sehr geehrte/r mikem777,
    ich habe deinen ersten Teil mit Genuss durchgelesen und mir gedacht " das ist eine gebildete Person" aber mit deinem zweiten Teil hast du mich vom Gegenteil überzeugt.
    Was haben die Türken aus deutschland auf einmal für eine Schuld das du sagen kannst das Deutschland regelrecht die Türken durch füttern muss.
    Es leben ca. 2 Millionen Türken in Deutschland und davon sind deiner Meinung nach alle arbeitslos und müssen vom deutschen Staat ernährt werden, das ist blanker Hohn.
    Das ist typisch man muss sich einen Buhmann suchen um vom eigenem Volk abzulenken.
    Unser Erdogan ist nicht besser als Merkel nur entfacht die Frau Merkel keinen Krieg aber dafür macht sie es auf der wirtschaftlichen ebene, mit meinen und deinen (wenn du arbeitest) Steuergeldern, jetzt kommt es ich bin ein arbeitender Türke in Deutschland.
    Hoffe das das kein Verbrechen ist das ich nicht zu den Türken gehöre die in deinem Blickwinkel sind.
    Jedes Land hat Dreck am stecken oder meinst du Deutschland ist Mutter Theresa, weißt du überhaupt wieviel Waffen Deutschland auf dieser Welt verkauft, erkundige dich mal.
    Oder gehen wir mal nicht soweit, was macht Deutschland mit seinem eigenem Volke, die ganzen Hartz4 Empfänger, meinst du alle sind Schmarotzer wie sie es in der Bildzeitung und dem Lügen Fernsehen (RTL usw.) gebracht werden.
    In Deutschland werden die Grundgesetzte ausgehebelt, das Volk bekämpft sich gegenseitig (ARGE-Mitarbeiter/in und dem angeblichen Kunden, der Arbeitslose).
    An eurer stelle wurde ich auch ein bischen zeit dafür investieren und davon berichten dann kann man mit dem Finger auf andere Menschen zeigen.
    Ich hoffe ich habe mich an die Spielregeln gehalten.
    Nichts destotrotz Wünsche ich euch weiter viel Erfolg mit eurer Seite die ich mit viel Begeisterung lese und lesen werde.

    Mit freundlichen Grüßen

    Der Türkische Gastarbeiter in Deutschland

  1. mo sagt:

    Ohne diese Seite wäre mein Leben ein Skandal.

    Nur egal was passieren wird, es wird sich nichts ändern.

    Erdogan wird schon die meisten Türken auf seiner Seite ziehen, weil dort auch fast nur "Bildleser" leben.

    Überrascht bin ich wirklich von vielen Türken hier im Blog sowie bei Facebook, die Wahrheit schreiben.

    Sehr interessant finde ich die Rede von Frau Dagdelen:

    http://www.sevimdagdelen.de/de/article/2822.kein_krieg_gegen_syrien.html

    Sie sagt hier auch deutlich die Wahrheit und nennt die Täter, aber wieso interessiert es niemanden?

    Wo sind alle Menschen geblieben?





    Vielen Dank für die aktuellen und echten Informationen in deutscher Sprache lieber Freeman

  1. Peter sagt:

    Wenn zwei dasselbe tun......
    Erdogan ist ein Hitzkopf und falsch wie eine Schlange. Sein Handeln wundert nicht.

  1. Killuminati sagt:

    Also jeder der immer noch nicht sehen will das die erdogan regierung ihre befehle vom wilden westen kriegt, und diese dann sofort ausführt, den hatt der liebe herr so blind gemacht das er seine eigenen hände vorm gesicht nicht mehr sieht.

    Es fällt doch sofort auf das putins besuch in der türkei nicht stattfinden darf und gespräche und verhandlungen nicht stattfinden dürfen, USrael will es nicht!

    Und erdogan beugt sich!

    Hier wird offensichtlich auf einen krieg hingearbeitet und nicht auf frieden, wie sonst sind solche aktionen zu rechtfertigen???

  1. badboybubby sagt:

    der geist ist wie ein auge,er nimmt alles wahr in der äußeren welt aber nicht sich selbst.


    brecht das schweigen der lämmer!!!!

  1. badboybubby sagt:

    alle phänomene sind ihrer essenz nach leer ,nur das beheften von ideen und konzepten machen sie zu etwas festem.
    du entscheidest....
    versteck dich nicht sondern steh auf und etwickel eigendynamik,denn du bist der schwanz der mit dem hund wackelt!!!!!!!!!!!!
    ps. der (kohlen)pott kocht

  1. Kasandroo sagt:

    Manchmal könnte man denken Obama, Merkel und Konsorten treffen sich zur Lan-Party und zocken "EU-SHOOTER"-KILLER IM JACKET-UNCUT dabei trinken sie und später fassen sich dann alle widerlich an. Deshalb wurden auch diese Ego-Shooter nicht verboten. Politiker tun doch nix verbotenes ;)

    Was muss nur in ihrer Kindheit passiert sein, dass diese Gören so geworden sind. Es sind Menschenfeinde. Erzogene Menschenfeinde. Vielleicht sogar die ersten mit Chip im Hirn, nur wir wissen das gar nicht.

    Ich kann mir nur nicht vorstellen wie ein Mensch so Gewissenlos sein kann. Doch nur, wenn man alles Verloren hat, alle Würde vielleicht sogar die Seele.

    Von wegen Deutschland schafft sich ab. Die Menschheit schafft sich ab. Aber nicht genetisch bedingt-noch nicht-aber Monsanto wird schon noch was finden. Und da bekommen welche den Nobelpreis dafür, dass sie verhindern können, dass Zellen altern, habe ich neulich gelesen. Die haben wohl die Zeit angehalten oder wie? Cool, die haben die Zeit angehalten. Kann aber auch sein, das hab ich nur geträumt. Zur Zeit zieh ich mir zu viel Reality-Scince-Fiction-Streifen rein.

    Friede.

  1. xabar sagt:

    Jetzt hat die Türkei eine armenische Maschine zur Landung gezwungen, um eine Gepäckdurchsuchung vorzunehmen. Armenien gehört zur OVKS, der Anti-Nato-Organisation, zu der auch Russland gehört. Das ist Erdogans Politik der 'null Probleme' mit den Nachbarn.

    Russland wurde vorgeworfen, Streumunition an Assad geliefert zu haben.

    Sergej Lawrow nahm dazu Stellung und wies die Vorwürfe zurück.

    Ein Kommentator von Russia Today:

    'Sie bewerfen Russland mit Dreck'.

    Wer mit zwei Finger auf andere zeigt, zeigt mit den anderen drei auf sich selbst.

  1. MastaFu sagt:

    Der Irak hat ebenfalls ein Flugzeug aus dem Iran zur Landung gezwungen, das nach Damaskus flog..

    Wieso wird dieser Vorfall hier nicht erwähnt und diskutiert??

  1. xabar sagt:

    Mastafu will mit seiner Bemerkung sagen:

    Ihr messt mit zweierlei Maß! Unfair! Immer wird nur die türkische Regierung kritisiert, nie die anderen, die das Gleiche tun!

    Der entscheidende Unterschied:

    Die Türkei führt an der Seite von Golfmonarchien und Scheichtümern wie Saudi Arabien und Qatar den schmutzigen, verdeckten Krieg der USA und Israels gegen Syrien mit, und sucht nach Vorwänden, direkt in Syrien an der Seite der 'Free' 'Syrian' Army und Al Ciada, Al Nusra und anderen Terrorgruppen, die die syrische Zivilbevölkerung terrorisieren, in dem einstigen Bruderland für die Nato zu intervenieren, um den Regime Change für den Großen Bruder herbeizubomben - alles, was man vom Irak nun nicht gerade behaupten kann, der, im Gegenteil, das Opfer einer jahrelangen blutigen, barbarischen und völkermörderischen Aggression der USA und seiner Verbündeten war.

    Mit dem Finger auf andere zeigen, um von den eigenen Missetaten abzulenken, statt vor der eigenen Haustür zu kehren, ist ein alter Trick, es ist der 'Haltet den Dieb-Trick', auf den hier in diesem Blog bei dem Informationsstand, den wir hier inzwischen erreicht haben, wohl kaum noch jemand hereinfällt.

  1. MastaFu sagt:

    Ganz genau, xabar! Zweierlei Maß!

    Wenn die Türkei - sehr böse (!)- ein Flugzeug herunter holt, ist es ein Akt der Luftpiraterie.. Aber, wenn der Irak, "regiert" von al-Maliki, ein moderner "demokratischer" Diktator wie einst Saddam, eine Maschine herunter holt, ist es ganz normal und entspricht nach allen gültigen internationalen Gesetzen...!


    "[...] auf den hier in diesem Blog bei dem Informationsstand, den wir hier inzwischen erreicht haben, wohl kaum noch jemand hereinfällt."

    Sorry, aber da irrst Du Dich gewaltig..! In Sachen "Türkei und deren Politik" sind der Informationsstand und die Analysen sehr subjektiv, einseitig und somit ungenügend!

    Die (Erdogan-)Politik der Türkei wird für Dich leider immer ein Rätsel bleiben.