Nachrichten

Obama auf der Abschussliste von Netanjahu

Mittwoch, 12. September 2012 , von Freeman um 20:00

Die Beziehungen zwischen Präsident Barack Obama und Premierminister Benjamin Netanjahu sind kalt, kälter, am kältesten. Der Grund, Obama hat Netanjahu klar mitgeteilt, ein Angriff auf den Iran kommt vorläufig nicht in Frage. Insider berichten, Bibi springt im Dreieck und ist völlig ausser sich, dass er nicht seinen Krieg starten darf. Deshalb sinnt er auf Rache und macht alles um Obama zu schaden.



Obama hat auch Netanjahu brüskiert, in dem er ein Treffen das Netanjahu in diesem Monat gewünscht hat anlehnte. Obama will ihn nicht sehen, sagt, er hat keine Zeit für ihn. Netanjahu wollte ihn "überzeugen" doch Ja zu sagen und nicht mehr zu warten.

"Die Welt fordert von Israel 'warten, es ist immer noch Zeit'. Ich sage aber, auf was warten? Bis wann warten?" sagte Netanjahu. Er ist so wütend darüber, er sieht Obama als Feind der weg muss. Netanjahu hat auch damit gedroht, im Einzelgang den Iran anzugreifen, trotz des Nein aus Washington.

Bei einem Treffen zwischen dem US-Botschafter Dan Shapiro und Netanjahu kam es zu einer hitzigen Auseinandersetzung über die Zögerlichkeit Washingtons was den Iran betrifft. Netanjahu war völlig ausser sich und beschimpfte den Botschafter, weil Obama nicht gewillt ist eine "rote Linie" zu ziehen, um Irans Atomprogramm zu stoppen.

"Statt Druck auf den Iran auszuüben geht Obama und seine Offiziellen her und üben auf uns Druck aus den Iran nicht anzugreifen," warf Netanjahu den Botschafter an den Kopf. "Die Zeit ist abgelaufen," rief er aus. Shapiro antworte kühl und bestimmt, Netanjahu soll mit diesem Blödsinn aufhören.

Der israelische Oppositionsführer sagte am Mittwoch, Netanjahu mischt sich in den US-Wahlkampf ein, was die Beziehungen zwischen den USA und Israel erheblich stört. Shaul Mofaz machte diese Aussage angesichts der Differenzen über die Ausschaltung des iranischen Atomprogramms.

"Die israelische Einmischung in die internen Angelegenheiten der USA und der Versuch die US-Regierung von einem Alliierten in eine Feind zu verwandeln, hat erheblichen Schaden angerichtet," sagte Mofaz bei einer Rede in der Knesset.

Es könnte sogar sein, das Netanjahu ganz fiese Tricks jetzt anwendet und Obama mit Dreck bewirft, damit er die Wahl verliert. Ganz klar ist ihm Mitt Romney lieber, der sofort grünes Licht für einen Angriff auf den Iran geben würde, wie er nach seinem letzten Besuch in Israel sagte.

Möglichweise benutzt Netanjahu einen Umweg, um Obama erheblich zu schaden. So ist auf der "Israel Science and Technology Homepage" das Resultat einer wissenschaftlichen Analyse erschienen die behauptet, die Geburtsurkunde von Obama, welche das Weisse Haus auf seiner Webseite veröffentlicht hat, ist eine Fälschung.

Diese Behauptung existiert schon seit 4 Jahren, als Obama erstmals kandidierte, was seine Wählbarkeit in Zweifel zog, denn er soll in Wirklichkeit in Kenia auf die Welt gekommen sein und nicht wie auf der Urkunde steht auf Hawaii. Ich berichtete damals hier darüber "Einstweilige Verfügung gegen Obamas Kandidatur".

Ein Präsident ist nur wählbar, wenn er auf dem Staatsgebiet der Vereinigten Staaten geboren wurde. Die Beschuldigung von wissenschaftlicher Seite, die Geburtsurkunde ist eine Fälschung, kann ganz bestimmt den Wahlkampf jetzt beeinflussen. Die Fälschung kann nur den Sinn haben, den Geburtsort von Obama zu ändern.

Die israelische Webseite beschreibt sich selber als "nationale Datenbank und Verzeichnis für Wissenschaft und Technologie" und wird vom ehemaligen Wissenschaftsberater von Netanjahu in seiner vorherigen Amtszeit als Premierminister, Dr. Israel Hanukoglu, geleitet.

Als Einführungstext steht folgendes auf der Seite:

"Da dies eine Seite für Wissenschaft und Technologie ist, gibt es die Notwendigkeit zu erklären, warum diese Seite sich dazu berufen fühlt, die Fälschung über ein Dokument von Mr. Barack Hussein Obama aufzudecken. Mr. Obama ist der Präsident der USA und ist aktuell der Anführer der freien Welt und des mächtigsten Landes der westlichen Hemisphäre. In dieser Position als Präsident beeinflusst die Politik die Mr. Obama verfolgt die ganze Welt und nicht nur die USA.

Wegen der andauernden Kontroverse über seine Berechtigung, hat am 27. April 2011 das Büro des Präsidenten im Weissen Haus ein Dokument veröffentlicht, welches "Long-Form Birth Certificate" genannt wird (Geburtsurkunde). Die Veröffentlichung dieses einfachen Dokuments nach zwei Jahren der Kontroverse, erhöhte in uns den Verdacht, es könnte etwas faul sein an der Information auf diesem Dokument. Um das zu überprüfen, haben wir das Dokument, welches auf der Webseite des Weissen Haus unter http://www.whitehouse.gov/sites/default/files/rss_viewer/birth-certificate-long-form.pdf abgelegt ist, heruntergeladen. Die Analyse die wir folgend präsentieren, beweist ohne einen Zweifel, die Geburtsurkunde ist ein fabriziertes, nachgemachtes und gefälschtes Dokument.



Die Veröffentlichung so eines eklatant gefälschten Dokuments über etwas so grundsätzliches wie die Geburtsurkunde von Mr. Obama, sollte grosse Bedenken über die Wählbarkeit einer Person aufkommen lassen, der die Zügel des mächtigsten Landes der Welt hält.

Darüber hinaus, der Mangel an Taten was die Mitglieder des Repräsentantenhaus und des Senats betrifft, sowie der Gerichte der Vereinigten Staaten, trotz vieler vorhergehender Appelle an diese drei Bereiche des amerikanischen Staates, bringt auch die Sorge hoch, wie diese Institutionen der angeblichen besten, und ganz bestimmt wichtigsten Demokratie der freien Welt, dieses Thema ausgewichen sind.
"

Dann wird aufgeführt, wie das PDF-Dokument der Geburtsurkunde von Obama genau untersucht wurde und welche Fälschungen gefunden wurden. Kurz gesagt, am PDF-Dokument wurde mit Grafiksoftware herummanipuliert. Die Schriftarten im gleichen Datenfeld sind unterschiedlich, es sind Zahlen und Buchstaben nachträglich eingefügt oder gelöscht, das Dokument besteht aus mehreren Ebenen, obwohl es nur eine geben dürfte und vieles mehr.

Bereits bei der Veröffentlichung 2011 habe ich die selben Fälschungen festgestellt und in diesem Artikel aufgeführt "Ist Obamas Geburtsurkunde eine Fälschung?" Wir alternativen Medien wurden damals als völlige Spinner hingestellt und mit dem Spruch beschimpft, wie können wir es wagen ein offizielles Dokument des Präsidenten, welches das Weisse Haus veröffentlicht, in Zweifel ziehen und als Fälschung bezeichnen. Das käme ja einer Gotteslästerung gleich.

Jetzt ist sogar eine wissenschaftliche Untersuchung durch eine quasi staatliche israelische Stelle zum gleichen Ergebnis gekommen. Das kann man jetzt nicht mehr ignorieren und belächeln. Die Motive sind dabei egal, ob es um eine echte Sorge eines Wissenschaftlers geht oder ob Obama auf der Abschussliste von Netanjahu steht, damit er seinen Krieg bekommt.

Tatsache ist, Barack Obama ist bereits seit 4 Jahren ein illegaler Präsident und darf es für 4 weitere Jahre nicht sein. Das ist ein Skandal aller höchster Grössenordnung mit weitreichenden Konsequenzen, denn damit sind alle seine Entscheidungen, Verfügungen und Gesetze auch illegal und ungültig. Nicht auszudenken was das bedeutet. Bin gespannt ob das Resultat dieser Analyse überhaupt in Amerika aufgegriffen wird oder wie bisher bewusst unterdrückt und ignoriert wird.

Übrigens, wie wurde von der Aufdeckung der Fälschung der Geburtsurkunde abgelenkt? Das Dokument wurde am 27. April 2011 auf der Webseite des Weissen Haus veröffentlicht und sofort ging die Analyse und anschliessende Bekanntgabe der Fälschung im Internet los. Siehe da, keine vier Tage später, am 2. Mai 2011, wurde Osama Bin Laden in Afghanistan getötet (angeblich). Diese Nachricht beherrschte sofort alle Medien und die Kontroverse über die Geburtsurkunde verschwand.

Deshalb gibt es die Behauptung, die Operation Geronimo durch die Navy SEALS war nur eine Täuschung zur Ablenkung von der Tatsache, Obama darf gar nicht Präsidents sein und um ihn als heldenhaften OBL-Bezwinger darzustellen für seine Wiederwahl.

Weiterführende Links:
An expert analysis of the typography and layout of elements in the Long Form Birth certificate by Mara Zebest
News Conference of Sheriff Joe Arpaio's "Cold Case Posse" revealing that the birth certificate is fake
From A to Z: What's wrong with Obama's birth certificate?

UPDATE: Wie ich sehe wurde die Seite auf die ich mich beziehe vom Netz genommen. Warum? Wurde der Autor zurückgepfiffen? Hier ein Screen Shot der Seite als sie noch existierte. Klick drauf um zu vergrössern:



Im Google-Cache findet man die Seite noch.

insgesamt 15 Kommentare:

  1. couchlock sagt:

    Netanjahu ist ein übler Faschist, ein rassistischer Chauvinist. Obama ist nicht viel besser. Ich bin diese Mistkerle soooo leid...
    Im Nachhinein war mir sogar Bush lieber, da wusste jeder, woran man ist, auch die Deppen. Auf Obama fallen noch zu viele ren, leider...

  1. LinQ sagt:

    Ganz großes Kino.
    Kriegstreiber USA ist kriegsmüde und will den schlafenden roten Riesen nicht wecken. Der zionistische Flügel schon.
    Whatever:
    Wenn Obama kein US-Staatsbürger ist
    dann sind sämtliche Gesetze, die in seiner Amtszeit unterzeichnet wurden (NDAA, zb) UNGÜLTIG.
    Aber die Alternative Romney ist keinen Deut besser.

  1. loldebi sagt:

    Ehrlich gesagt wäre es mir da schon lieber, wenn Obama wiedergewählt würde, denn die Republikaner stellen mit ihrer radikal-konservativen und intoleranten Mentalität eine immense Gefahr dar für das amerikanische Volk.
    Im Endeffekt ist Obama auch nur eine Marionette, aber mit Romney würde die Ausbeutung und Unterdrückung nochmals beschleunigt werden, dazu noch einen sofortigen Angriffskrieg auf den Iran. Es ist und bleibt also die Wahl zwischen Pest und Cholera.

    Netanyahu verhält sich wie ein Kleinkind, nicht dass die geistige Reife bei anderen Politikern und Juristen ein besseres Verhalten ausmachen würden, aber inzwischen ist schon glasklar was er will.

    Erinnert sich noch jemand an die Busexplosion? Ich auch nicht. Na, Netanyahu, was wurde aus Deinen Vorwürfen gegen den Iran?

    Die Fälschung der Geburtsurkunde KÖNNTE in der nächsten Zeit Aufmerksamkeit durch die Median erhalten, aber dann müsste Obama - selbst wenn er im Wahlkampf an erster Stelle ist - durch einen anderen Kandidaten der Demokraten ersetzt werden. Aber ich schätze da würde man ihn einfach disqualifizieren und Romney die Präsidentschaft übergeben. Ugh.

  1. Noswear Gun sagt:

    @loldebi
    Das sehe ich ähnlich. Romney ist keine alternative zu Obama.

    Dazu ist er noch ein Mormone.

    Ein mit voller Zustimmung für die Waffen &Zionistenlobby arbeitender Befehlsempfänger der Multimillionär und Mormone ist. Da krieg ich nen Schreikrampf!

    Obama muss auch tun was man ihm befiehlt aber Romney ist einfach noch ein paar Nummern Hoffnungsloser.

  1. Unknown sagt:

    Freeman, ich habe eben versucht, den von dir genannten Artikel aufzurufen - vergeblich. Sie haben den Artikel, der die Fälschung bestätigen soll, vom Netz genommen...Der Artikel befindet sich nur noch im Cache...alles sehr merkwürdig!

  1. David Hilger sagt:

    @unknown

    Ja ist definitiv gelöscht.
    Wirklich komisch

  1. Simon Putin sagt:

    Das alles ist in meinen Augen nur Show und Ablenkung! Sicherlich gibt es auch unter Verbrecher Konkurrenzdenken und Menschen, die sich einfach nicht riechen können, aber das hat es in diesen Kreisen schon immer so gegeben! Am ende war man sich dann einig und hat wieder Millionen Menschen ermordet!!! Das was wir jetzt mit Obama und Netanjahu sehen können, spiegelt nicht ganz die Realität wieder, es soll nur so aussehen als ob! Sicherlich mag es sein das sich die beiden wirklich nicht mögen, aber das Endziel ist beiden klar und beide wissen das es einen Plan gibt, der absolut durchgeführt werden muß! Es ist eben jetzt Wahlzeit und dazu gehört auch halt ein wenig Show! Und selbst wenn sich beide mit Scheiße bewerfen würden, würde mich das nicht großartig interessieren, sondern nur wem das alles nützt. Es nützt der Elite zum Ablenken, es soll bestimmte Meinungen in der Bevölkerung hervorgerufen werden oder eben auch nicht. Wenn Politiker sich streiten, dann nur weil der andere einfach mehr Macht und Geld haben will als der andere oder weil man damit ganz einfach ablenken will! Wie oft durften wir das schon beobachten und nach ein paar Wochen oder Monaten war alles wieder vergessen, so als ob nie etwas gewesen ist. Man sollte sich weiterhin darauf konzentrieren, was beide im Hintergrund treiben und welche Ziele diese verfolgen und diese Ziele kennen wir alle ja mittlerweile, es geht um Ihre NWO! Ich persönlich bin auch der Meinung und der Überzeugung, das wir eine Neue Ordnung brauchen, allerdings eine Ordnung die von den meisten Menschen geplant und auch akzeptiert wird! Das hört sich erst mal unmöglich an, aber das ist es nicht. So uneinig sind wir uns Menschen gar nicht, im Grunde wollen wir alle das gleiche, allerdings gibt es die sogenannten Medien, diese tragen dazu bei, das wir uns gegenseitig nicht vertrauen und respektieren! Wenn erst mal die Macht der Massenmedien gebrochen ist, dann ist die größte Propaganda und Lügenmaschine gestoppt und die Elite kann uns nur noch sehr schwer unterdrücken sowie kontrollieren. Das Ziel darf nicht nur sein die Wahrheit zu verbreiten und Verbrechen aufzudecken sondern man muß die Massenmedien einfach unglaubwürdig erscheinen lassen und den Menschen klar machen, das die Massenmedien gegen uns arbeiten und von der Elite gesteuert werden! Man würde schon wesentlich viel mehr Menschen auf die richtige Seite gezogen haben, wenn man den Massenmedien die Glaubwürdigkeit entzieht, was ja auch immer mehr passiert. Aber es passiert einfach nicht schnell genug und das sollte man jetzt schnellstens ändern. Wie man das genau macht, kann ich jetzt auch nicht beantworten, aber das es möglich ist, das wissen wir, wir dürfen uns bloß nicht immer wieder zu schnell ablenken und vor allem nicht zu sehr entmutigen lassen! Aber alles das nützt gar nichts, wenn man keinen konkreten Plan in der Schublade hat! Was machen wenn wirklich die Zeit gekommen ist wo die meisten Menschen aufgewacht sind!? Genau wie die Elite, sollten auch wir Wahrheitssuchenden einen fertigen Plan ausarbeiten über den man später gerecht und demokratisch abstimmen kann! Man kann nicht einfach ein System abschaffen und dann hoffen das alles von alleine schon gut wird, das ist einfach unverantwortlich! Es muß wenigstens ein Fundament vorhanden sein! Das ist auch ein Problem, das gerne ignoriert wird, das darf nicht sein.

  1. hmmmm...


    Was ist mit dem Original der Urkunde? Das Teil aus Papier meine ich. Sollte doch eigentlich vorhanden sein irgendwo.


    Kann sich hier noch jemand vorstellen, dass die PDF-Faelschung mit Absicht so leienhaft erstellt wurde, damit Obama im Ernstfall des Amtes enthoben werden kann, also wenn er nicht (mehr) nach der Pfeife der Israel-Lobby in D.C. tanzt?


    Das waere doch die effektivste und einfachste Moeglichkeit, oder? Viel besser noch als ein Killerkommando oder eine mediale Schlammschlacht.


    Insbesondere da Obama Schwarzer und Moslem ist. Da muessen ja Sondermassnahmen bereitgehalten werden fuer den Fall, dass er womoeglich sein Wahlprogramm in die Tat umsetzen will.
    Ein besseres Druckmittel der 'Obama-Installateure' zur Kontrolle der Marionette gibt es einfach nicht.


    Dass schon im Vorfeld systemkritische Freidenker die Faelschung entdeckten, war wohl nicht geplant.

  1. CS sagt:

    Naja, möglicherweise ist die Führung des Zionistenstaates deswegen so in Eile, weil über so viele Jahre der iranische Präsident als Diktator, Despot, Verrückter, neuer Hitler, etc. bezeichnet wurde, der Israel vernichten will.

    Und nächstes Jahr ist wieder Präsidentschaftswahl in Iran, bei der Dr. Achmadinejad nicht mehr kandidieren wird. Laut Verfassung kann der iranische Präsident nur max. 8 Jahre am Stück regieren (eine Wiederwahl).

    Das wird 2013, wenn Präsident Achmadinejad seinen Posten verlässt, doch ziemlich peinlich für unsere verlogenen Politiker (besonders die zionistischen) und natürlich die lügenverbreitende Medienhure.

    Da könnte der ein oder andere noch aufwachen - ganz erstaunt.

  1. xabar sagt:

    In einer Sendung auf 'Russia Today' hörte ich, dass Romney inzwischen mehr Wahlkampfgelder von den großen zionistischen Milliardären erhält als Obama. Und bisher war es immer so, dass derjenige Präsident wurde, der die meisten Wahlkampfgelder erhielt.

    Nach einem Gerichtsurteil des Obersten Gerichts der USA dürfen jetzt Spendengelder in unbegrenzter Höhe fließen.

    Die zionistische Lobby, die 2008 noch überwiegend Obama gesponsert hatte, scheint jetzt zu Romney überzugehen (wobei Netanyahu eventuell seine schmutzigen Hände im Spiel hat), um den herum sich alte Neocons wie John Bolton versammelt haben und die er in sein Kabinett holen muss, wenn er gewählt worden ist. Wenn aber...

    Wenn aber das Geld nicht reichen sollte zum Sieg des Zioncon Romney, der über keinerlei Rückgrat verfügen soll, wird man eventuell mit einer Schmutzkampagne nachhelfen. Aber wir wollen uns nichts vormachen: Es ist gehupft wie gesprungen. In jedem Fall wird ein Mann der Ziolobby Präsident.

    Dr. Alan Saborsky hat Recht: Die US-Army sollte das Weiße Haus und den Kongress umzingeln und die verdammte Brut dort zum Teufel jagen und die US-Verfassung wiederherstellen.

  1. Blogger sagt:

    Gut und schön, nur hat Obama mit der Todesliste irgendetwas zu sagen?
    Natürlich nicht.
    Bibi sollte sich also tunlichst zurückhalten, denn er kämpft nicht gegen Obama, sondern das US-Militär, das offenbar doch noch nicht vollends durchgeknallt ist, und Kräfte, die es steuern.
    Normalerweise erfolgt diese Steuerung durch Israelis. Sind sie endlich im Arsch?

  1. Freenet sagt:

    Ich erinnere mich gut daran als Freeman damals die Fälschungen der Geburtsurkunde darstellte. Und ich erinnere mich auch wie Freeman damals die Fälschungen der Bilder mit den angeblich gefundenen Waffen auf die Marmara Hilfsaktion darstellte.

    Die Israelis sollten mal ihre Marmara Fälschungen vorab bearbeiten und nicht die von Obama. Nur so kann man glaubwürdig werden, wenn man erst mal seine eigenen Leichen aus dem Keller holt und nicht erst die der anderen.

    Was mir auch in den Sinn gekommen ist: Wieviel von dieser Torschuss-Panik die Israel derzeit betreibt basiert auf realen atomarer Bedrohung und wieviel basiert auf abenteuerlichen amagedon-biblischen Theorien die dann auch noch modern auf Bibelcode aufgepeppt werden.

    Ich habe einmal das Bibelcode Buch überflogen und da war Netanjau drin vermerkt als "fällt einem Attentat zum Opfer". Das Bibelcode Buch ist schon älter. Nunja, warten wir mal ab. Inzwischen weiss ich nur nicht: Was von all dem wird inszeniert und was von all dem ist noch wirklich sachlich?

    Als es hiess dass Netanjau bei Obama bzgl. einem Bibelzitat aus Ester oder so kam, da fragte ich mich echt: Was geht hier eigentlich ab! Das sind wirklich religiöse Phanatiker. Die sind keinen Deut besser als die Muslime die durchdrehen und meinen Scheiss bauen zu müssen weil sie irgendetwas im Koran interpretieren.

    Dieses abenteuerliche Interpretieren von historischen Dokumenten findet im Bibelcode schon irgendwie den absoluten Abschuss. Das ist quasi die Quadratur der "alternativen Interpretation".

  1. Nachdem ich über den Fälschungsvorwurf las, hatte ich mir das PDF, welches die Urkunde enthielt von der Ursprungsquelle, der Website des White House heruntergeladen, und daraufhin analysiert. Die Datei setzte sich aus verschiedenen Ebenen zusammen, was bei einem eingescannten Dokument nicht der Fall gewesen wäre. Es handelte sich vielmehr um die unmittelbare Reflektion einer Manipulationsmethode, wie sie z.B. in Photoshop üblich ist. Ich bin in diesem und anderen IT-Bereichen seit langem beruflich tätig.

  1. matze61 sagt:

    Ob Obama oder Romney,es wird sich nicht viel ändern.Eines wird aber bleiben und zwar ,wenn Schei.. aus den Klo in eine Vase schütte der Inhalt bleibt das gleiche.

  1. MastaFu sagt:

    @couchlock

    "Im Nachhinein war mir sogar Bush lieber, da wusste jeder, woran man ist, auch die Deppen."

    Im Nachhinein ist es immer so. Wenn Romney an die Macht darf, werden wir auch sagen: im Nachhinein war mir sogar Obama lieber! Und wenn Steinbrück Kanzler werden sollte, werden wir sagen: im Nachhinein war mir sogar Merkel lieber!

    Mit jedem neuen Präsidenten, Kanzler/in, Finanzminister etc. wird die Lage noch schlimmer als vorher.