Nachrichten

Ein sechstes U-Boot für Israel mit Steuergeldern finanziert

Montag, 18. Juli 2011 , von Freeman um 22:00

Der deutsche Steuerzahler muss schon genung wegen der Rettung der Pleiteländer blechen, jetzt werden weitere Geschenke verteilt. Wie der Bendlerblock in Berlin mitteilt, wird die deutsche Bundesregierung ein weiteres U-Boot der Dolphin-Klasse für Israel subventionieren. Deutschland bezahlt für das sechste U-Boot ein Drittel des Kaufpreises und die 135 Millionen Euro werden im Bundes- haushalt 2012 als "Beitrag zur Beschaffung von Verteidigungssystemen für Israel" aufgeführt. Bundeskriegsminister Thomas die Misere hat bei seinem Besuch in Israel in der vergangenen Woche das Geschäft vereinbart. Als Mitglied des Präsidium des Deutschen Evangelischen Kirchentages sehr christlich von ihm.

Auffällig wie die Merkel-Regierung nur noch für die Rüstungslobby unterwegs ist. Sie selber hat die Patroullienboote für Angola klar gemacht. Und jetzt verstehen wir eher das Panzergeschäft mit den Saudies und warum man aus Tel Aviv keinen Protest gehört hat. "Gebt uns grünes Licht für die Panzerlieferung und wir schenken euch quasi wieder ein U-Boot." Toll ist auch wie Berlin das Gesetz gegen die Lieferung von Waffen in Krisengebiete dauernd bricht. Durch sein Studium der Rechtswissenschaft und als Dr. jur müsste die Misere es besser wissen. Oder hat er den Titel auch nur geklaut?

Neben diesem enormen Geschenk, was den deutschen Steuerzahler erheblich belastet, verstosst diese Lieferung auch gegen das deutsche Kriegswaffenkontrollgesetz (KrWaffKontrG) welches als Ausführungs- gesetz zu Artikel 26 Abs. 2 des Grundgesetzes 1961 in Kraft trat.

Darin verbietet Paragraph 6 unter anderem die Lieferung von Waffen an ein anderes Land, wenn „die Gefahr besteht, dass die Kriegswaffen bei einer friedensstörenden Handlung, insbesondere bei einem Angriffskrieg, verwendet werden.“ Die Lieferung von Kriegswaffen in Krisengebiete ist damit untersagt. Und der Nahe Osten ist wohl DAS KRISENGEBIET schlechthin und Israel droht laufend den Iran mit einem Angriffskrieg.

Verwandter Artikel:
Israel will wieder ein U-Boot von Deutschland fast geschenk

insgesamt 25 Kommentare:

  1. Thomas sagt:

    Es stellt sich mir mittlerweile die Frage, wem gehört die BRD. Wer hat das Sagen..., sind wir immer noch unter Besatzung..., gelten unsere Gesetze in dieser BRD usw. usw. usw.

    Gehen wir davon aus, dass nach wie vor die Besatzer das Sagen haben, dann brauchen wir uns auch nicht mehr wundern. Nicht mehr wundern, das vom deutschen Boden aus, vollkommen legitim (Besatzungsrecht) Angriffe auf Lybien und andere Staaten verübt werden und das unser sog. High-Tech-Land für die Besatzer die Kriegsmaschinerie nicht nur baut sondern auch zu vertreiben hat.

    Unsere Chefin ist somit nur Erfüllungsgehilfin für die Besatzer des Deutschen Volkes und MUSS entsprechend handeln. Genauso wie ein Außenminister und ein Kriegsminister....

  1. drdre sagt:

    Völlig richtig und ich habe dies bei verschiedenen Zeitungen geschrieben, das es eine Heuchelei sondersgleichen ist. Denn alle Oppositions-Parteien einschl. der Linkspartei regen sich über die Panzerlieferung nach Saudi Arabien und die versprochene Schnellbootlieferung auf, aber mit keinem Wort wird die Lieferung der U Boote an Israel auf Zuschussbasis durch den deutschen Steuerzahler erwähnt. Als wenn dies garnicht vorhanden wäre. Es ist einfach unglaublich.

  1. AU AU WEIA sagt:

    @Thomas schön treffend formuliert
    für jeden NeuLeser viele Fragezeichen, doch wenn man in der Materie dieser Global Finanz Fashismus Werte tiefer hinein schaut, sieht man den roten Faden & versteht wie verpeilt man doch die Jahre doch war & ist.

    Warum war & ist ???

    -für war spricht es Bende, dass wir bis heute nicht vertsanden haben als Fußvolk aus diesen Maroden Diktatorischen Strukturen einen gemeinsamen Konstruktieven Weg finden mit dem was wir sind ! "einfache Menschen" Die einfache Lösungen auf sich berufen und einer freibarer Bewusstheit im ganzen zeigt.

    -für ist spricht es Bende, dass
    wir nun dieses Verlogene Struktur der wirklichen Globalplayers weitläufig in kleineren Blogs puplizieren und bekannt machen, sodass Gottseis Dank endlich ein Ruck weltweit von stadten geht und ebenso früher von stadten !

    Ob wir es erleben, dass wonach die Eliten Trachten nach zich tausenden von Jahren dem Niedergang begehrt, der Menschlichkeit und Natürlichkeit der Menschen, oder obs ein besagter Ruck gibt der festgefahrene Kasten hier und heute sprengen, kann ich für mich selber etwas machen & erkennen, den Frieden in einem selbst & um einen herum in der Welt.

  1. xabar sagt:

    Merkel ist nicht nur eine Marionette der USA, sondern auch eine Israels, während die USA auch nur eine Puppe Israels sind.

    Am 4. Juli, am Unabhängigkeitstag der USA, demonstrierten amerikanische Freiheitsflottillen-Mitglieder des US-Schiffes 'Audacity of Hope', die in Griechenland festsaßen, für eine 'Unabhängigkeit von Israel'!

    Wie Recht sie haben! Der gesamte US-Kongress befindet sich fest in der Hand der Israelis. Netanyahu erhielt bei seinem Besuch in den USA vor dem Kongress sprechend, 26 stehende Ovationen, mehr als Obama.

    Ich schrieb mehrere Protestbriefe an Abgeordnete in der Angelegenheit, u.a. auch an den Abgeordnete Axel Schäfer (SPD) und bat um eine Stellungnahme. Ich habe ihn zweimal angeschrieben und nie eine Antwort bekommen. Der gesamte Bundestag, mit Ausnahme von ein paar Abweichlern aus der Linksfraktion (Dagdelen z. B.) tragen das Projekt mit und rüsten ein Regime hoch, das die größte Bedrohung für den Frieden im Mittleren Osten darstellt, keine festen Grenzen anerkennt, den Palästinensern ständig das Land enteignet, und im übrigen die einzige Nuklearmacht in der Region ist, die schon bei zwei Gelegenheiten mit dem Einsatz ihrer Nuklearraketen gegen ihre Nachbarn gedroht hat und Uranmunition eingesetzt hat.

    Diese Finanzierung oder Mitfinanzierung für ein Apartheidsregime durch Deutschland liegt auf der gleichen Ebene wie damals, als man das weißrassistische südafrikanische Rassistenregime Botha unterstützte und Nelson Mandela, der 27 Jahre in Festungshaft saß, als 'Terroristen' bezeichnete. Ein Apartheidsregime zu unterstützen, statt sich für die Menschenrechte und das internationale Recht einzusetzen, zeigt in welcher Tradition die deutsche Regierung steht: in der Tradition des Faschismus.

  1. desperado sagt:

    Wir handeln noch immer in der Hoffnung bestehende Strukturen ändern zu können.
    Genauso gut könnte ich sagen wir lassen uns nach wie vor an der Nase herumführen.

    Solange wir nicht verinnerlicht haben, dass die sogenannte BRD nicht deutsche Interessen
    vertritt, sondern der Agenda der Globalisten folgt, um eine weltweite faschistische Diktatur
    zu etablieren haben wir keine Chance etwas zu verändern. Das betrifft Parteien genauso wie
    die Medien.

    Eine Partei, die die Stimmen der Unzufriedenen "einsammelt" ist doch ein hervorragendes
    Mittel um dieser Unzufriedenheit ein Ventil zu geben, ohne dass sich hierdurch wirklich
    etwas ändert. Im Parlament kann man dann publikumswirksam Schaukämpfe austragen und der Deutsche Michel ist's zufrieden und hat wieder reichlich Stoff für Stammtischgespräche.

    Gleiches gilt für die Medien. Die Medienhoheit liegt nach wie vor bei den USA und das bis 2099. Das Prinzip ist ganz einfach: Teile und herrsche. Medien sind das Mittel um in der breiten Masse eine Akzeptanz für die herrschende Politik herzustellen.

    Wer wundert sich also, dass das Thema U-Boot-Lieferung kein Thema ist. In der Bevölkerung würde dieses Thema auf wenig Verständnis stoßen, also lässt man dieses Thema einfach unter den Tisch fallen. Und wer es jetzt noch wagt dies anzusprechen ist entweder Antisemit oder Verschwörungstheoretiker oder beides. Und so ganz nebenbei, 135 Millionen sind doch nun wirklich nur Peanuts, mittlerweile sind wir doch ganz andere Zahlen gewöhnt.

    Für diejenigen, die es noch immer nicht wahrhaben wollen, dass eine sogenannte „Kanzlerakte“ existiert und wie es um unsere Souveränität bestellt ist, hier ein Bericht der
    ZEIT ONLINE

  1. ArthurDent sagt:

    Moin Moin,

    ja es ist schon erstaunlich, dass man sich über die Schiffe an Angola aufregt, die zumindest "anständig" bezahlt werden, man aber von dem neuen, teilsubventionierten U-Boot nichts wissen möchte.Ich habe darüber einen Schmiergel-Online Artikel gelesen. *http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,774904,00.html*

    Der Artikel ist sehr "neutral" gehalten, doch beim Lesen der Foren-Beiträge rollen sich einem die Zehennägel ein.

    Der aktuelle deutsch-saudische Panzerdeal hängt direkt damit zusamen. Man sollte auch den US-saudischen Deal über 60 Mrd. $ (Kampfjets) nicht ausser Acht lassen, sowie die Vereinbarung de Maizière - Barak, über die vertiefte Zusammenarbeit im "Verteidigungs-Sektor".

    In Verbindung mit der neuen bzw. andauernden Finanzkrise braut sich wieder etwas zusammen, was ungeahnte Schritte mit sich bringen könnte.

    Der Angriff auf den Iran wurde in der Vergangenheit oft herbeigeschrieben, von manchen ersehnt.Kommt er in diesem Herbst?
    Dazu ein Artikel : *http://english.aljazeera.net/indepth/opinion/2011/07/201171775828434786.html*

    Sommerloch? Keine Spur!


    Viele Grüße

  1. V.R sagt:

    Es ist schon sehr bedauerlich was Israel alles von der Merkel Regierung in den A..... geschoben bekommt!
    Was ich aber noch viel schlimmer finde ist das Hasen Hermann (Also der normal BRDler) dieses alles nicht interessiert er geht zur Arbeit wenn er noch eine hat kauft sich seine Blöd Zeitung regt sich über den Nachbarn auf weil dieser mal wieder falsch geparkt hat und Abends lässt er sich von RTL, Sat1, Pro7 usw in den Kopf sch.....!!! Was ich sagen will ist solange Hasen Hermann Mc Donald fressen kann und er zwei Autos vor der Türe hat interessiert es ihn einfach nicht. Er hat seine Blöd Zeitung die für ihn Denkt und alles wird gut(Denkt er!) das ist bedauerlich..... Ich Arbeite als Dienstleister in einer Fremdfirma in NRW egal in welchen Aufenthaltsraum man schaut über all die Blöd Zeitung und Gespräche über das gestrige TV Programm einfach zum kotzen.

  1. loere sagt:

    Hey freeman, der einzigste weg ist die Unabhängigkeit denn können wir uns erholen

  1. Briggtopp sagt:

    Ich sage nur :
    Artikel 20 Abs. 4 Grundgesetz, das da besagt:"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."
    Was anderes kann man hierzu nicht mehr sagen!

  1. off topic:

    Der Skandal um News of the World weitet sich aus.
    Sean Hoare wurde geselbstmordet aufgefunden. Hallelujah und wider ein Bauernopfer.
    Hauptsache Murdoch wascht seine Hände in Unschuld.

  1. MarKus sagt:

    Es ist einfach nur ein riesiger

    SKANDAL!!!!!!!!!!

    Ich schäme mich zunehmend, Deutscher zu sein! Aber zumindest haben weder Merkel, noch davor Schröder, von mir eine Stimme bekommen...

    World Peace And Justice Right Now!

  1. ..78oe sagt:

    Verteidigungssysteme? hmm.
    ach ja: angriff ist ja die beste verteidigung heißt es doch immer…

  1. Die Firmen (Rüstungsindustrie) muss doch auch von was leben! Warum also Geld in Bildung investieren, wenn man ein paar Konzerne reich machen kann?

  1. bernd sagt:

    Bitte veröffentlichen!!Sollte jeder mal gesehen haben!

    Habe mir mal die Mühe gemacht diese Doku:

    Jaffa - Im Namen der Orange
    Ein Dokumentarfilm von Eyal Sivan

    Wer kennt sie nicht, die Jaffa-Orange? Seit Jahrzehnten ist sie lecker, gesund und weltberühmt. Selbst Stars wie Ingrid Bergman und Louis Armstrong posierten für sie – „Jaffa“ war die Coca-Cola der Fruchtsäfte. Die Geschichte der Hafenstadt Jaffa, deren Rumpf heute ein Stadtteil von Tel Aviv ist, ist Jahrtausende alt. Bis Anfang des 20. Jahrhunderts war sie eine der lebendigsten und kosmopolitischsten Städte des Nahen Ostens - kulturell, ökonomisch und politisch. In ihrem Umland wurden über Jahrhunderte Orangen kultiviert, der Export der palästinensischen „Jaffa-Oranges“ durch den Hafen gewährleistet.

    Anhand von einzigartigem Archivmaterial spürt Eyal Sivan in Jaffa der Orangen-Marke nach. Er zeigt israelischen und palästinensischen Intellektuellen und Mitarbeitern der Zitrusindustrie alte Fotos, frühe Filmaufnahmen, Werbefilme und politische Poster rund um die Frucht. Sie reflektieren am Beispiel der Jaffa-Orangen ihre eigene Geschichte und die ihres Landes. Die unterschiedlichen, sich ergänzenden Narrative brechen Mythen und schreiben eine Geschichte jenseits nationalistischer Historiographie.

    Seit über 20 Jahren setzt sich der Regisseur Eyal Sivan in seinen Filmen mit verschiedenen Spielarten politischer Gewalt und kollektiver Erinnerung auseinander. Er verweigert sich dabei nationalistischen Narrativen und legt das Augenmerk häufig auf Täterschaft und Mitläufertum, sei es in seinen Arbeiten über Wirkungen des Zionismus oder die Auseinandersetzungen mit den Genoziden in Afrika, mit Überwachungsmaterialien der Stasi oder seinem bahnbrechenden Werk "Ein Spezialist – Portrait eines modernen Mörders" (1999), das Pate für zahlreiche Filme über Kriegsverbrechertribunale gestanden hat und steht.

    hier hoch zuladen:

    http://www.megaupload.com/?d=QL5XOHLO

    TOP EMPFEHLUNG auch UNBEDINGT für Gerina!!

    Und natürlich für alle anderen Interessierten!!

    Lief wie immer spät Nachts in irgendeinem dritten versteckt und ist sonst nirgens im Net verfügbar!!

    Nach Möglichkeit weiter verbreiten sollte jeder der an der Geschichte Israel interssiert ist gesehen haben!!!

  1. LinQ sagt:

    Bald ist 2012, und wir rennen lächelnd in die selbsterfüllende Prophezeihung. Wer oder was kann denn das Finanzdesaster aufhübschen, als ein ordentlicher Krieg gegen den Iran? Die Sau-die(s) modernisieren fleissig ihre Kriegsmaschinerie um gegen ihre "Brüder" im Iran gewappnet zu sein. Auch die Türkei kennt ihre wichtige Rolle um ihren Standpunkt und muckt Regelmässig auf. Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, das während des Krieges, der kurz bevor steht, die Taliban in Pakistan die Macht an sich reissen und Indien mit reinziehen.

  1. loloriz0r sagt:

    Thomas die Misere

    :D

  1. xabar sagt:

    Die Belieferung Apartheid-Israels mit einem sechsten nuklearwaffenfähigen U-Boot auf Kosten des deutschen Steuerzahlers ist ein Verrat an der Sache des Friedens im Mittleren Osten, aber auch ein Verrat an der deutschen Bevölkerung.

    Warum?

    Die Aufrüstung Israels dient eindeutig einer Aggression gegen den Iran. Daran kann kein Zweifel bestehen. Deutschland rüstet den Bündnispartner Israels, Saudi Arabien, ebenfalls auf, um dieses Land auch gegen den Iran militärisch zu stärken, aber auch gegen die eigene, zunehmend aufmüpfiger werdende Bevölkerung.

    Schon heute gibt es zwei verdeckte Kriege gegen den Iran:

    1. Einen Cyberkrieg gegen Irans Atomanlage in Busher;

    2. Einen Krieg über die Ausbildung und Finanzierung terroristischer Gruppen durch Israel, die USA und Saudi Arabien wie der kurdischen PJAK (einem Ableger der PKK), der von Pakistan/Afghanistan aus operierenden Jundullah sowie der sog. Volksmojahedin (MKO), einer stalinistischen Gruppe, die von Camp Ashraf im Irak aus gegen den Iran operiert und die noch unter Saddam gegen den Iran eingesetzt wurde und für den Tod Tausender Iraner verantwortlich ist. Das Interessante auch: Es sind mal wieder sog. Kommunisten, die sich als Werkzeuge des USraelischen Imperiums missbrauchen lassen.

    Saudi Arabien unterstützt diese Terrorgruppe, die MKO, ebenfalls, die ihr politisches Zentrum in Paris und ihr propagandistisches in London hat, mit Goldlieferungen, worauf Prof. Foote/Irvine auf PressTV hinwies.
    Israel bildet die kurdischen Terroristen auf den Mossad-Stützpunkten im irakischen Kurdistan an der iranischen Grenze aus, aber auch in der Nähe von Tel Aviv, um im Iran Anschläge zu verüben und eine ethnische oder religiöse Gruppe gegen die andere aufzuhetzen, die Araber gegen die Perser, die Sunnis gegen die Schiiten oder die Aseris gegen die Iraner usw.

    Diese Koalition wird von Deutschland finanziell und rüstungstechnisch unterstützt - ein klarer Verstoß gegen das Rüstungskontrollwaffengesetz aus dem Jahre 1961, wonach keine deutschen Waffen in Krisengebiete geschickt werden dürfen, da von Deutschland nie wieder ein Krieg ausgehen darf.

    Wir haben in Berlin eine Regierung, die nicht nur das deutsche Ansehen schwer beschädigt, tragende Verfassungsgrundsätze verletzt, sondern seine Komplicenschaft im verdeckten Krieg gegen den Iran auf eine neue Ebene hebt, um sich als treuer Bündispartner von USrael zu beweisen.

  1. Kassandra sagt:

    Die sogenannte BRD ist u. bleibt
    ein besetztes Land - 60 J. nach
    Kriegsende - u.hat sich den Amis
    zu unterwerfen,die hier ihre größ-
    te militärische Drehscheibe instal-
    liert haben,die immer noch weiter
    ausgebaut wird.
    BRD? eine US-Kolonie!Von unseren
    Volldemokra(t)ten verraten und ver-
    kauft!
    Das Chaäleon Merkel,einst glühende
    UdSSR-Agitatorin,wurde von den Bil-
    derbergern getestet u.für optimal
    geeignet befunden, von Springer
    u. Bertelsmann schön eingebettet.
    Jetzt ist sie die größte USrael-
    Gottesanbeterin,erfüllt Isreael
    jeden Wunsch u.hat sich sogar eine
    "Staatsraison" für Israels Exis-
    tenzrecht eintrichtern lassen.
    Wann immer sie den (inzwischen als
    Sexualtäter verurteilten) Katzev
    oder Netanjahu abknutschen kann,
    zerschmilzt diese Vollstreckerin
    fremder Interessen vor Glück.
    Ein Palästinenserstaat ist ihr ein
    Greuel, die gedemütigten und ent-
    eigeten Menschen sind für sie nur
    das,was das heißgeliebte Israel mit
    ihnen macht:Schritt für Schritt vertreiben u. zwischendurch mal
    1400 mit modernen Waffen ermorden!
    Mit Waffengeschenken aus Steuergeld
    u.noch engerer militär. Zusammen-
    arbeit, welche die Misere, ein
    Vasall gleichen Kalibers, gerade
    stolz verkündet,sind diese Heloten
    hochgradig mitschuldig am Elend der
    Palästinenser,ebenso wie sie eine
    ewige Kollektivschuld aller Deut-
    schen quasi zum Manifest gemacht
    haben.
    Nach Kohl sind Merkel & Konsorten
    das Schlimmste, was uns passieren
    konnte.
    Nicht nur in den USA ist die Israel-Lobby die eigentliche Re-
    gierung,auch im Scheinkonstrukt
    BRD ist die Isreal-Lobby so mäch-
    tig u. einflußreich,daß alle Polit-
    marionetten vor ihr kuschen.
    Motto: Wer immer nur kriecht, kann
    nicht stolpern, aber trotzdem brav
    Pfötchen geben!
    Einige Beispiele aus dem umfang-
    reichen Büchermarkt:
    James Petras "Isreals Macht in den
    USA, Des Griffin "Die Herrscher -
    Luzifers 5. Kolonne",Andrew Hurley
    "One Nation Under Isreael?", Hans
    Meiser "Ausplünderung Deutschlands
    seit 1919".
    Wer befreit uns und wann?

  1. Basti-Maxi sagt:

    @ Kassandra

    Das können wir nur selbst tun.

    Heute ist ja der 20. Juli, der Tag des Hitler-Attentats...

    Nicht das jemand jetzt auf "dumme" Gedanken kommt ;)

    Eine als Deomkratie getarnte Diktatur ist schwerer zu beseitigen als eine Dikatatur mit einem Führer, in dem Personenkult herrscht.

    Da bräuchten wir jede Menge Aktentaschen.

    Man kann ja von der RAF (1. Generation) halten was man will aber sie haben es wenigstens versucht.

    Es hilft nichts. Solange die USA Deutschland im Würgegriff hat wird sich nichts ändern. Die würden doch glatt alles hier zusammenschiessen.

    Erst muss Amerika gebrochen werden, wie auch immer, damit Deutschland endlich wieder frei wird.

  1. xabar sagt:

    @Kassandra

    Das hast du sehr gut gesagt! Gratulation.

  1. start190263 sagt:

    Scheinbar wird es im septmber losgehen und israel den iran angreifen:

    http://www.zerohedge.com/article/cvn-77-ghw-bush-enters-persian-gulf-cia-veteran-robert-baer-predicts-september-israel-iran-w

  1. Fatima sagt:

    @V. R.:
    "Was ich aber noch viel schlimmer finde ist das Hasen Hermann (Also der normal BRDler) dieses alles nicht interessiert er geht zur Arbeit wenn er noch eine hat kauft sich seine Blöd Zeitung regt sich über den Nachbarn auf weil dieser mal wieder falsch geparkt hat und Abends lässt er sich von RTL, Sat1, Pro7 usw in den Kopf sch.....!!! Was ich sagen will ist solange Hasen Hermann Mc Donald fressen kann und er zwei Autos vor der Türe hat interessiert es ihn einfach nicht. Er hat seine Blöd Zeitung die für ihn Denkt und alles wird gut(Denkt er!) das ist bedauerlich..... Ich Arbeite als Dienstleister in einer Fremdfirma in NRW egal in welchen Aufenthaltsraum man schaut über all die Blöd Zeitung und Gespräche über das gestrige TV Programm einfach zum kotzen."

    Absolut auf den Punkt gebracht, die meisten interessiert es schlichtweg nicht, was hier passiert, solange sie es Bier , McDoof und Bundesliga gibt! Egal ob man ihn nun "Hasen Hermann" oder "Otto Normalverbraucher" nennt. Mit den Frauen ist es erfahrungsgemäß noch schlimmer. Wenn ich das mal versuche anzusprechen, kommt meistens "ach, ich habs nicht so mit der Politik". Dann könnte ich echt schreien. Das "Beste" äußerte mal eine ansonsten wirklich patente Dame: "Ich lese keine Zeitung und schaue keine Nachrichten, weil ich mir die negativen Schwingungen nicht antun will." Gut, was die Mainstreammedien angeht, mag sie sogar Recht haben, sie informiert sich aber leider auch sonst nicht. Weder bei ASR noch anderswo.

    @Kassandra: Sehr schön!

  1. Buddha sagt:

    wem gehört die brd? na den kapitalisten - ! damit die kapitalisten rund um die bilderbergergruppe, eine regierung kaufen kann wird die bevölkerung verdummt und mit blöden gesetzen ins abseits gestellt!

    nun dies u-boot ist nicht das einzige an waffengeschäfften mit israel, da gibt es noch andere!

    es ist vollkommen undurchsichtig geworden mit zusätzen im kriegswaffenkontrollgesetz, da unterparagraphen gelten recht aushebeln können!

    die bibel, eines unserer ältesten gesetzbücher (für mich die größte stille post), kam mit den 12 geboten aus. wenn man die einzelnen blätter aus den deutsch gesetzbüchern hochkant aneinaderreiht reicht es einmal um den äquator! hat ein rechtswissenschafftler ende der 90er bzw. im anfang dieses jahrtausend errechnet! - wozu braucht eine gesellschafft wie die unsrige soviel gesetze, wenn der staat sich nichtmal an die seinigen hält, allein dies ist schon der beweis, das die macht schon längst beim gelde liegt!

    wir leben in eine kapitaldiktatur unter dem deckmantel der demokratie! meine meinung.

    für diejenigen die so toll mit dem namen unseres verteidigungsminister gespielt haben danke!

  1. xabar sagt:

    @Bhudda

    Du sprichst von 'Kapitalisten', denen die BRD gehört und von einer 'Kapitaldiktatur'.

    Ein Kapitalist ist aber auch schon ein mittelständischer Kleinunternehmer, der ein paar Leute beschäftigt. Gehört ihm die Bundesrepublik?

    Er ist genauso Opfer wie wir, die wir alle von 0,1% Finanzaristokraten und Bankstern, die sich den Staat BRD gekauft haben, regiert werden.

    Hier sollte man von Oligarchen sprechen, von Finanzfeudalisten, von einer zahlenmäßigen kleinen Finanzmafia, aber nicht von 'Kapitalisten'. Der kleine Kapitalist, ja sogar Großkapitalisten, die noch in der Produktion tätig sind wie Autohersteller, sind heute längst in einen Gegensatz zu jenen Oligarchen geraten, die international gut vernetzt sind, was die Bilderbergtreffen beweisen.

    Wir haben also keine 'Kapitalsdiktatur', auch keine Diktatur irgendeines Großkapitals, sondern eine Diktatur des internationalen Finanzkapitals.

  1. Three Dog sagt:

    basti-maxi du hast es auf den punkt gebracht!! leider ändern wir nichts . in nicht all zu ferner zeit werden diejenigen welche den atomkrieg und die neutronenbomben überlebt haben eine bessere welt gestalten!Das Experiment Mensch ist gescheitert!