Nachrichten

Flytilla-Aktivisten mit Flugverbot und Verhaftung konfrontiert

Freitag, 8. Juli 2011 , von Freeman um 18:00

Flytilla ist die Flugversion der Gaza-Flotille-Aktion. Da die Schiffe in Griechenland nicht auslaufen dürfen, wurde der Versuch unternommen per Flugzeug nach Israel, in die palästinensischen Gebiete und Gaza zu gelangen. Am Flughafen von Tel Aviv wurden israelische Pro-Gaza-Aktivisten, die auf ihre ankommenden Kollegen warteten, verhaftet, weil sie "Free Palastine" gerufen haben, nach dem sie erfuhren, es werden keine Aktivisten ankommen.



Die israelischen Behörden haben den europäischen Fluglinien eine Schwarze Liste mit 342 Namen übergeben, die nicht nach Israel einreisen dürfen und diese wurden heute Morgen tatsächlich daran gehindert an Bord der Flugzeuge zu gehen. Sie wollten auf Einladung von etwa 40 palästinensischen Organisationen nach Palästina reisen.

So wurde rund 30 Aktivisten auf dem Flughafen Genf der Einstieg in ein Flugzeug der Easyjet nach Tel Aviv verweigert. Die Aktivisten wollten im Rahmen der Aktion "Willkommen in Palästina" in die Palästinenser- gebiete reisen. Beim Check-In wurde ihnen ein Brief in die Hand gedrückt und in dem Schreiben teilte Easyjet mit, dass Israel ihnen die Einreise untersage.

Auf anderen europäischen Flughäfen passierte das selbe, wie in Brüssel, Paris und Frankfurt, wo über 50 Aktivisten nicht an Bord durften. Neben Easyjet haben auch die Fluglinien Swiss, Lufthansa und Malev die Schwarze Liste mit 342 Namen von "unerwünschten Personen" bekommen und daraufhin Passagiere daran gehindert einzusteigen und nach Israel zu reisen.

Passagiere äussern sich am Flughafen Charles de Gaulle:



Seit Donnerstag versuchen die israelischen Behörden Personen davon abzuhalten nach Palästina zu reisen, welche sich mit eigenen Augen über die Zustände in den besetzten Gebieten informieren wollen. Sie werden bereits an den Ausgangsflughäfen blockiert und bisher sind 180 Personen davon betroffen worden.

Damit sind die Fluglinien Komplizen in der illegalen Blockade von Gaza und Israel kontrolliert nicht nur die griechischen Häfen, sondern jetzt auch die europäischen Flughäfen.

Andere die in Tel Aviv ankamen wurden sofort abgeführt. Wie der Sprecher der israelischen Polizei, Mickey Rosenfeld, mitteilte, wurden im Laufe des Freitags rund 60 Personen festgenommen und teilweise bereits wieder zurück in ihre Heimatländer verfrachtet.

Demo jüdischer Gaza-Aktivisten in New York:



Aber Israel macht sowieso was es will, denn am Donnerstag drangen israelische Militärflugzeuge in den Luftraum des Libanon ein, das zweite Mal in zwei Tagen. Eine Drohne und vier Kampfjets kreisten über libanesisches Gebiet zwischen 10:10 und 12:50 Uhr am Donnerstag. Bereits am Mittwoch sind Drohnen und Kampfflugzeuge über den Südlibanon geflogen, klare Drohgebärden gegenüber dem Nachbarland.

Man stelle sich den umgekehrten Fall vor, was dann los wäre? Die arabischen Nachbarländer würden Militärflugzeuge über Tel Aviv kreisen lassen. Israel und ihre westlichen Lakaien könnten sich vor lauter Empörung gar nicht erholen und es wäre bereits ein Kriegsgrund.

Ausserdem, wie wäre es wenn man die ganzen Kriegsverbrecher, die 2009 den Befehl zur Gaza-Bombardierung gegeben haben, wie den ehemaligen Premierminister Ehud Olmert, seine Aussenministerin Tzipi Livni und Kriegsminister Ehud Barak, auf eine Schwarze Liste setzt? Oder noch besser, gleich nach Den Haag vor das Kriegsverbrecher- tribunal stellt. Ach so ich Dummerle, das passiert nur den "Feinden des Westens" die auch Menschen abschlachten.

Ist schon sehr verwunderlich, wie die israelische Regierung einen PR-Gau nach dem anderen selbst fabriziert. Hätten sie die Gaza-Flotille mit Hilfsgütern ohne Aufsehen durchgelassen, so wie es sich gehört, dann wäre das unter "ferner liefen" im Hintergrund abgelaufen. Aber in dem sie so vehement die Länder unter Druck gesetzt haben, das Auslaufen der Schiffe sogar mit Waffengewalt zu verhindern, ist es eine Schlagzeile die um die Welt ging.

Damit zeigt die israelische Regierung wie schon so oft, sie sind eine arrogante Bande von brutalen Schlägern und Erpressern, welche 1,5 Millionen Zivilisten in Gaza einsprerren und verrecken lassen. Die Gaza-Flotille über Outsourcing zu blockieren oder jetzt die Flytilla-Aktivisten, wird nur die Motivation, das Recht der Palästinenser auf Freiheit und Selbstbestimmung zu verlangen und sich dafür einzusetzen, verstärken.

insgesamt 28 Kommentare:

  1. schieli1965 sagt:

    zeitgleich auch ein verstoß gegen das datenschutzgesetz...schwarze listen von aktivisten an die fluglinien weiterzugeben......frechheit...

    free palästina

  1. drdre sagt:

    Ich meine, dass ist nun wirklich ein Hammer.. Wo bleiben eigentlich die demokratischen Kräfte in den Parlamenten die mal den Mund aufmachen? Aber was Israel tut ist ja alles ok. Das ist ja lt. Merkel Staatsräson in der BRD.
    Da regt man sich künstlich über die Lieferung von Leos nach Saudi Arabien auf im Bundestag, hat aber mit keinem Wort was zu den U-Boot Lieferungen nach Israel gesagt, den der deutsche Steuerzahler noch mitfinanzierte. Heuchelei wo man hinsieht.

  1. xabar sagt:

    Die Teilnehmer an der Flytilla hatten Einladungen von palästinensischen Freunden, die sie vorweisen konnten. Auch nach Bethlehem wollte man reisen, in die Geburtsstadt Jesu, was die große Koalition aus europäischen Fluglinien, Sicherheitskräften, Politikern und Hardcore-Zionisten nun verhindert hat.

    Europa beugt sich dem zionistischen Diktat und wird zum Handlanger des Apartheidsstaates so wie in den siebziger und achtziger Jahren ein Großteil der europäischen Politiker das weißrassistische südafrikanische Regime in Pretoria unterstützte, das die Rassentrennung praktizierte, und die Widerstandsbewegung um den ANC und Nelson Mandela als 'terroristisch' bezeichnete.

    Auf dem Flughafen in Tel Aviv wurden die wenigen Flytiller, die in Frankreich einen anderen als den Charles-De-Gaulle-Flughafen benutzt hatten und nach Tel Aviv durchkamen, in eine gesonderte Abteilung gepfercht, Farbige wurden von Weißen getrennt und zahlreiche Menschen festgenommen. Ein Behandschellter rief nach seiner Festnahme: Nieder mit Apartheid-Israel! (Quelle: Press TV von heute).

    Der Apartheidsstaat zeigt sein wahres Gesicht: Staatsterrorismus (Sabotageakte an den Schiffen), Einreiseverbote für Menschen, die anderen Menschen in der Not zur Seite stehen wollen (Verstoß gegen internationales Recht, gegen das Recht auf Freizügigkeit), Rassentrennung auf dem Flughafen (Rassismus) und Repression gegen Unschuldige.

    Das israelische Fernsehen, das ich gestern spaßeshalber mal sah, bezeichnet die potenziellen Einreisenden als 'Provokateure'. Man zeigte die jungen israelischen Sheriffs, wie sie lässig und wichtigtuerisch über das Flughafengelände flanierten.

    Es erinnert an den Zweiten Weltkrieg, als drei Viertel Europas nach der Pfeife der Nazis tanzte, darunter die französische Vichy-Regierung, die italienische Mussolini-Regierung, die finnische, die dänische, die holländische, die norwegische Quislingsregierung (daher der Name Quisling, den man jetzt wieder verwenden sollte), die rumänische und nicht zu vergessen Francos Spanien und Salazars Portugal.

    Die einzige Regierung, der ich zugetraut hätte, aus dieser Koalition der pro-zionistischen Feiglinge auszuscheren, die türkische Erdogan/Gül-Regierung, war das Herz schon lange vorher nach massiven US-Drohungen in die Hose gerutscht.

    Shame on you all!

  1. h2o-i sagt:
    Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
  1. Willy sagt:

    Wer kauft eigentlich noch israelische Produkte?

  1. Infoblogger sagt:

    Interview Rabbis against Zionism:

    http://www.youtube.com/watch?v=wXjP1xdqbmE&feature=related

  1. Freenet sagt:

    Heute habe ich unterwegs im Auto Nachrichten gehört dass in Paris Lufthansa Menschen daran hindert in den Nahen Osten zu reisen. Ich habe sofort an Freeman gedacht. Und wisst Ihr was ich noch gedacht habe: Die lügen uns eh schon wieder an, heute Abend daheim lese ich Freeman und erfahre was wirklich passiert ist.

    Vertrauensverlust -> Ich glaube den konventionellen Medien nichts mehr! Sie lügen wenn sie nur den Mund auf machen.

    Und heute Abend habe ich ein enormes Bedürfnis gespürt einen Film zu sehen: "V wie Vendetta" von den Wachowski Brüdern, und besonders eine Szene aus diesem Film: Jene Szene wenn das kleine Mädchen vor dem Fernseher sitzt und man sagt, dass "der Terrorist V getötet sei" und dieses Mädchen rennt weg und sagt: Sie lügt schon wieder, immer wenn die Nachrichtensprecherin mit den Augen so zwinkert, dann lügt sie, seht ihr das denn nicht ...

    Für mich ist diese Szene die Motivation, dass gerade die einfachsten Menschen die Wahrheit in verblüffender Einfachheit erkennen und dass die Verbrecher in unserer Regierung verlieren werden.

    Der Sieg der Menschheit ist vielleicht nicht dass sie über-intelligent ist, sondern über-menschlich. Am Ende könnte genau das den Unterschied machen: Mensch gegen Maschine, Menschlichkeit gegen mathematische Logik. Und das sage ich als Programmierer. Ich glaube mehr an den Menschen als an die Logik !!!!

    Macht weiter!

  1. Otto Breiter sagt:

    Da hilft eh nix.Es herscht ja eh noch grausamer Krieg zwischen Israel und dem islamistischen Staaten.Und als ich einmal in Jerusalem war kam gerade eine Nachricht das welche Leute auch immer einen Schulbus durch eine Selbsmordbombe mit lauter Kindern am Bahnhof von Jerusalem in die Luft gesprengt haben, dort lagen überall Arme und Beine und Köpfe von Schulkindern aus Israel auf der Strasse rum.Das Schlimme ist es trifft immer unschuldige und unbeteiligte. Auch wenn Israel den Libanon bombadiert werden zivile Ziele getroffen.Es ist echt Zeit das das Morden auf beiden Seiten ein Ende findet ich weiß auch dass die Jugend in Israel den Krieg genau so hasst wie die Jugend in anderen Ländern. Shalom für die Aufrichtigen Menschen aller Nationalitäten alle die sich gegen den Krieg entschieden haben egal welcher Herkunft und die auf einander zu gehen ohne Falsch Lug und Trug.Ich weiß auch nicht wie dieser Konflikt überhaupt gelöst werden kann und es überhaupt zum (echten Frieden und nicht nur zum bla bla Wortfrieden kommt) Da braucht es ein echtes übernatürliches Wunder auf allen Seiten.Das beste wäre man tut alle Politischen Systeme Welt weit abschaffen sowie auch alle Parteien und den Kindern die Macht geben die am schwächsten sind sollen entscheiden alte Leute und Kinder und nicht der verhaßte Geldadel und die Lügenbolde der Politik und Kriegs-Wirtschaft. sela

  1. IrlandsCall sagt:

    Facebook soll bei der "Ermittlung" der Aktivisten "behilflich" gewesen sein. Das wäre aber auch wohl für jeden ein leichtes. Einfach die Freundeslisten eines Aktivisten durchsehen, und schon hat man eine passable Flugverbotsliste.
    Wer braucht noch mehr Argumente gegen soziale Datenkraken?

  1. Freenet sagt:

    Ich möchte besonderen Dank an Dominique Baettig und RTR ausdrücken die sich so unermütlich für unsere Demokratie einsetzen.

    Ich weiss, dass in Russland bzgl. Demokratie nicht alles perfekt ist, aber so etwas wie RTR gibt die Hoffnung, dass es immer besser werden kann. Es ist wichtig, dass die Menschen das Gefühl bekommen auf welcher Seite wer ist. Und mit jeder Hasstirade welche die westlichen Konzernmedien über Russland ergiessen weiss ich, dass RTR mehr die Wahrheit sagt, als diesen Verbrechern recht sein kann. Wenn man die Wahrheit sagt, dann hat man sie nicht zu verbergen.

    Eure Leistungen sind nicht nur Leistungen für Russland oder die Schweiz, sondern für den Bestand der gesamten Demokratie. Der "Kalte Krieg" hat eine neue Form angenommen die wir bisher nicht für möglich gehalten haben. Unsere angeblichen Freunde haben sich als unsere grössten Feinde entpuppt! Manchmal muss man nur in die Vergangenheit schauen: So wie sie die Indianer skrupellos kalt gemacht haben, so machen sie heute auch alle anderen Nationen kalt, die nicht nach ihrer Pfeife tanzen. Amerika, das ist für mich aber so was von moralisch abgestürzt, das könnt Ihr Euch gar nicht vorstellen. 10 finanzielle Abstürze von Amerika wären nicht so schlimm wie ein moralischer!!!

    Ich frage mich heute: War ich damals als Jugendlicher so naiv pubertär an Amerika zu glauben oder war ich einfach zu blöd deren wahre Natur zu erkennen? Wenn ich hingegen die Zeit heute sehe, dann muss ich feststellen, dass die "naiv pubertäre Show" die ihr abzieht nicht mehr ausreichend zieht. Die Jugend entwickelt sich wie Ihr weiter und wenn Ihr meint in Eurem psychopathischen Wettlauf weiter gekommen zu sein, wird die heutige Jugend Euch schon durchschaut haben. Es ist also ein komischer Wettlauf von Verführer und Verführten entstanden! Ein neuer Kalter Krieg der weniger physikalisch, als geistig und psychisch entschieden wird.

    Als ich in St. Moritz die Bilderberger-Limousine ausbremste, sagte man mir: "Ihr ward sehr ruhig und gar nicht aggressiv!" Ich antwortete: "Klar, wir führen primär einen geistigen Krieg, oder nicht?"

  1. m. sagt:

    In Ägypten geht einiges. Der Tahrirplatz ist wieder voll. Randale vor Gerichtsgebäuden. Tote.

    Israel hat Angst, und die USA haben Angst.
    Angst das wenn die Flotilla wieder am Horizont auftaucht und die IDF wie zuvor agiert, dies die Leute in Ägypten munitioniert, die Leute in Syrien, im Iran und in Afghanistan.

    Deswegen die kaputten Antriebswellen der Schiffe, das Auslaufverbot (was eine unglaubliche Frechheit ist) die verordneten Cooperationen zwischen Fluggesellschaften und der "Internationalen" Politik, sprich Geheimdiensten.
    Alles ein Versuch die Sache "unter dem Teppich zu halten". Vor der Welt zu verbergen.

    Der Panzerverkauf von Deutschland an Saudi Arabien ist ein Egoshooter, ein Kotau, und ein Arschtritt für die Demokratieanstrengungen in Tunesien und Ägypten.

    Nicht von allen Politikern, aber von den Politikern die anscheinend gerne Völker vergewaltigen.
    Ich mag diese Politiker nicht.

  1. Farooq sagt:

    "Ist schon sehr verwunderlich, wie die israelische Regierung einen PR-Gau nach dem anderen selbst fabriziert."

    PR-Gau? Also ich habe bei keinem NAchrichtensender auch nur ein einziges Wort über die Flughafenblockade gehört. Ich habe lediglich Randnotizen zum Thema Sabotage wahrgenommen, die dann als "technische Probleme" runtergespielt wurden. Daran liegt ja das Problem. Die Zionisten kontrollieren ALLE Schlüsselpositionen zur Kontrolle der Massen.

    Da bringen 20 Hilfskonvois nichts, wenn keiner darüber ausführlich berichtet.

  1. aslan1992 sagt:

    @Otto Breiter
    "...einen Schulbus durch eine Selbsmordbombe mit lauter Kindern am Bahnhof von Jerusalem in die Luft gesprengt haben..."
    weist du das jedes art von selbstmord im islam verboten ist? ich bezweifel das wer auch immer sowas tut als moslem bezeichnet werden kann.

    "Auch wenn Israel den Libanon bombadiert werden zivile Ziele getroffen"
    das ist aber sehr untertrieben ausgedruckt. die zionisten gehen mit äußerste brutalität und skrupelosi gegen ihre gegner vor.
    ich empfehle dir den sogenannten "Goldstone Report" zu dem gaza 2008 krieg mal durchzulesen.http://www2.ohchr.org/english/bodies/hrcouncil/specialsession/9/docs/UNFFMGC_Report.PDF
    richard goldstone war un-chefankläger und hat unter anderen die kriegsverbrechen in jugoslavien und ruanda untersucht.

    er beschuldigt israel verschiedener kriegsverbrechen und noch viel schlimmeren.
    ein kleiner auszug:
    "The soldiers deliberately subjected civilians, including women and children, to cruel,
    inhuman and degrading treatment throughout their ordeal in order to terrorize, intimidate
    and humiliate them. The men were made to strip, sometimes naked, at different stages of
    their detention. All the men were handcuffed in a most painful manner and blindfolded,
    increasing their sense of fear and helplessness;"

    was wir in gaza vorfinden hat terrorismus schon weit überschritten. aktionen wie"terrorize, intimidate
    and humiliate" verstößt gegen das erste artikel des grundgesetztes in deutschland nämlich der demütigung und entwürdigung eines menschen.

    israel steht über dem gesetzt PUNKT. sie haben und verstoßen noch immer gegen das internationale gesetz von 2004 mit ihren bauen von neuen illegalen siedlungen.

  1. terrek sagt:

    Den Leuten in Gaza geht es gut sagt der Spiegel. Die Leute dort lachen sogar über die Hilfen. Sie haben 5 Sterne Hotels, Freizeitparks und Audi A6 . . . . .

    Leute schreibt eure Meinung an dieses scheiß zionistische Drecksblatt!!! Und zwar zeitnah!

    Hier der Artikel:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,772805,00.html

  1. Roman-K sagt:

    Nun ja, auch Fluggesellschaften sind profitgierige Instanzen in unserem Kapitalismus.

    Wenn z.B. Lufthansa sich den "Anordnungen" widersetzt hätte, dann hätte Israel womöglich die Lufthansa selbst auf die "schwarze Liste der Fluggesellschaften mit Einflugverbot" gesetzt. Wäre natürlich ein Umsatzeinbruch für eine Fluggesellschaft. Deswegen halten sich die Airlines halt daran.

    Ich bin natürlich ebensowenig einverstanden damit, dass Israel versucht den Airlines vorzuschreiben wer bei ihnen ein Flugzeug betreten darf und wer nicht.
    Zwar hat jedes Land das Recht selbst zu entscheiden, wen man "hereinlässt" und wen nicht, in dem Fall kann man aber auch der Person XY einfach das Visum aberkennen oder es einfach nicht ausstellen und beispielsweise dann am Tel Aviver Flughafen eine Person nicht aus der Sicherheitszone herauslassen, sondern einfach diskret zurückschicken.
    Das sind Dinge die jedem Land selbst überlassen sind, das wäre noch rechtlich legitim.

    Es ist aber eine Frechheit, wenn Israel versucht, europäischen Airlines Vorschriften zu machen, wen sie an Board ihrer Flugzeuge lassen sollen und wen nicht!

  1. Farooq sagt:

    @Willi

    "Wer kauft eigentlich noch israelische Produkte?"

    Du isst bestimmt gerne bei McDo, BK oder sonstwo? Dazu trinkst du gerne Coca Cola. Und schreibst auf einem PC mit Intel Prozessor.

    All die aufgezählten Firmen unterstützen mit Spenden direkt das Aparheitsregime, dass du boykottierst. Dein Aldi Markt um die Ecke verkauft auch bevorzugt Israelische Landraub Produkte, die du dir dann auf deine Pizza machst.

    Sie haben die Schlüsselpositionen. Aber was noch schlimmer ist: Du zahlst Zinsen! Der Ursprung der Zinsen ist allen bekannt und ich zweifle nicht daran, dass dieselben Herren heute immer noch davon profitieren.. Bilderberg hats ja bewiesen

  1. REBELL sagt:

    ich habe eben mal bei freenet reingeschaut, auch dort keine meldung,habe eben auch mein konto bei facebook gekündigt. FREE GAZA, FREE PALÄSTINA

  1. xabar sagt:

    @Otto Breiter

    Dein 'Morden auf beiden Seiten' verkennt, dass wir es auf der einen Seite mit einem Besatzerregime zu tun haben und auf der anderen Seite mit dem Widerstand dagegen. Das kann man wohl kaum gleichsetzen.

    Die französische Résistance verübte auch Sabotageakte gegen die Nazibesetzung. Auch der südafrikanische ANC, die Befreiungsbewegung Südafrikas gegen das Apartheidsregime, hatte eine militärische Abteilung.

    Der palästinensische Widerstand setzt schon seit langem auf den friedlichen Widerstand und auf zivilen Ungehorsam. Und selbst wenn noch von 'Islamic Jihad' vereinzelt Raketen abgefeuert werden, muss man dies im Zusammenhang sehen: Es ist der Widerstand der Verzweifelten, von Menschen, die seit Jahren in Gaza einer unmenschlichen Blockade und fast täglichen Raketenangriffen der IDF ausgesetzt sind. Erst vorgestern kamen wieder zwei Palästinenser bei einem solchen Raketenangriff auf die Versorgungstunnel in Raffah ums Leben. Ich kann ihre Verzweiflung und ihren Hass auf Israel, aber auch auf die Israelis verstehen, wenn ich diese Methoden auch nicht billige. Die Mehrheit der Israelis billigt das Vorgehen ihrer Regierung und hat die heutige Regierung ins Amt gewählt. Auch das muss man sehen.

    Ich würde dir raten, dich

    1. Mit den konkreten Bedingungen der Palästinenser zu beschäftigen, damit, was sie durchzumachen haben, wie sie erniedrigt und gedemütigt werden;

    2. Mit den täglichen Verbrechen des Zionistenregimes, von denen wir in den Zeitungen nichts zu lesen bekommen. Geh' mal auf die Seite breakingthesilence.org.il. Dort berichten ehemalige israelische Besatzungssoldaten, wie sie die Menschen an den Checkpoints schikanierten.

    3. Mit der Geschichte des Zionismus und den ethnischen Säuberungen, die die Zionisten ab 1948 in Palästina durchführten.

  1. Magelan sagt:

    Wieso mussten die Aktivisten auch in einem EU Land den Startpunkt ihrer Aktion setzen. Es gibt so viele Häfen am Mittelmeer.
    Das scheint entweder schlecht geplant worden oder mit voller Absicht, um auf sich aufmerksam zu machen.
    Das hilft den Menschen im Gaza auch nicht.

  1. irizaar sagt:

    Freddy, I'm glad finding out you are a great Swiss blogger. I had participated in this demonstration and had a short chat with you. I'm the long-yellow-shirt-wearing woman, I'm sure you remember me. your inteview to mykoniato2 is great! I hope to met you again in Syntagma or anywhere else. hasta la victoria siempre!

  1. Lara Croft sagt:

    Was sind das für Un Menschen. Warum verhindern sie Hilfe für den Gaza?.

  1. Technoman sagt:

    aufruf zum Boycott von FLuglinien die den aktivisten die einreise verboten haben , z.B: Lufthansa

    http://www.kawther.info/wpr/2011/07/08/boycott-lufthansa-malev-and-swiss-airline

  1. RAYLUV sagt:

    İch hab das gefühl das die NWO schon laengst aufgebaut und das finetuning auch schon eledigt ist.Wenn man sieht wie effizient sie sind und zwar über ''Staatsgrenzen'' hinweg!! Dann glaube ich wirklich das die sogennaten Staaten schon laengst abgeschaft sind ,nur wir peilen es leider noch nicht.Mehr muss man nicht sehen,es ist praktisch so, das NUR das was in den massenmedien auftaucht geglaubt und als wichtig eingestuft wird.Alles andere existiert förmlich nicht, auch wenns wirklich geschieht.eine sehr gefaehrliche Situation ist das,es bedeutet das sie quasi machen können was sie wollen.Prost Mahlzeit.

  1. "Krieg ist Frieden" , 3.Welt Krieg ist schon lenks begonnen.Dieses mal inofficiel,afganistan,irak,iran,sudan,somalia,Gaza,....
    Wie es schon "Angelo Merte" sagte: es ist kein krieg,sogar aussernander setzung mit waffen.

  1. Willy sagt:

    @Farooq
    Dass die Finanz- und Weltwirtschaft weitgehend von einer kleinen materiell fixierten und offensichtlich psychopathischen Verbrechertruppe durchdrungen ist, zu der auch die rassistischen Zionisten gehören, ist sichlich vielen Menschen nicht bewusst. Wie denn auch, wo die Massenmedien ebenfalls diesen Weltverbrechern gehören und von denen an der Leine geführt werden.

    Aber selbst dann, wenn Michel nichts über Rothschilds bekannt ist, kann er doch zumindest die Produkte meiden, wo Israel drauf steht. Und wenn er schon nicht auf sein Bankkonto verzichten will, kann er auch zu einer Genossenschaftsbank wechseln.

    Also nicht mutlos werden, der Systemdruck auf den Einzelnen nimmt zu und irgendwann ist eh die kritische Masse erreicht!

  1. mauricehh321 sagt:

    Die Maßnahme ist eine bestätigung für die angespannte Situation in der sich Israel befindet. Mögliche Proteste die mit diesem Schritt vorweg genommen wurden können Sie anscheinend nicht gebrauchen. Warum aber muss eine Regierung die sich nichts vorzuwerfen hat solche schritte gehen? Ich glaube diese Handlung ist ein Beweis das der Staat Israel nicht gerecht oder angemessen mit der Situation der zwei Staaten umgeht und seine Handlung deswegen nicht zu Kritik stellen will.

  1. xabar sagt:

    Israel mag international gewaltigen Einfluss besitzen, was die letzten Ereignisse gezeigt haben, und es ist in der Lage, die meisten europäischen Regierungen zu manipulieren und für seine Zwecke einzuspannen. Der Außenminister bedankte sich jetzt für die erwiesenen Dienste.

    Aber eines darf man nicht vergessen:

    Wer so paranoid auf internationale Proteste reagiert, so maßlos überzogen, so polizeistaatsmäßig, hat ein großes Problem und kann keine Großmacht genannt werden, sondern agiert wie ein vormals brasilianische oder argentinische Militärdiktatur.

    Die gepriese Weltoffenheit Israels zerplatzt wie eine Seifenblase.

    Ein solcher Staat hat vor allem ein großes Problem mit sich selbst. Der Zusammenhalt der israelischen Gesellschaft kann nicht sehr groß sein. Die regierenden Rassisten in Tel Aviv gehen auf dünnem Eis. Die Risse in der israelischen Gesellschaft werden größer werden. Der Staat Israel wird an seinen eigenen Widersprüchen, verbunden mit einer immer größer werden internationalen Ächtung von unten und dem zunehmenden Widerstand der Palästinenser, die von einer überwältigenden Mehrheit der Nationen dieser Welt unterstützt werden, zugrunde gehen.

    In New York demonstrierten orthodoxe Juden mit Rabbi Dovid Feldman, der im iranischen Auslandssender (!) ein bemerkenswertes Interview gab, gegen den Kongress der größten Israel-Lobby AIPAC und Netanyahus Besuch.

    Rabbi Feldman in der Sendung 'Face to Face' auf Press TV: Der Staat Israel müsse friedlich aufgelöst werden, seine Existenz widerspräche der jüdischen Religion. Seine Existenz füge dem Judentum schweren Schaden zu.

    Diese Juden sind eine große Hoffnung für uns alle!

  1. MarKus sagt:

    @Xabar

    Sehr guter und plausibler Beitrag von dir finde ich!!!

    Vor allem die letzten Sätze machen echt Hoffnung, dass sich endlich endlich radikal was ändert..

    Greetings!