Nachrichten

Bilderberg hat einen neuen Chef

Donnerstag, 21. Juli 2011 , von Freeman um 09:00

Neuer Vorsitzender der Bilderberger ist jetzt Henri de La Croix de Castries, Vorstandsvorsitzender (CEO) des französischen Versicherungs- konzerns AXA. Der 57-jährige hat bisher 10 Mal an der Bilderberg-Konferenz teilgenommen und löst damit den mutmasslichen Pädophilen Étienne Davignon (79) ab, der seit 1974 Mitglied ist und deren Präsident er 2005 wurde.

Castries 2011 in St. Moritz ...



... und 2010 in Sitges Spanien:



Es gab weitere Veränderungen im Steuerungskommittee.

Neu hinzugekommen:

Marcus Agius, Chairman, Barclays PLC
Ulrik Federspiel, Vice President, Global Affairs, Haldor Topsøe A/S
Peter A. Thiel, President, Clarium Capital Management, LLC
Loukas Tsoukalis, President, ELIAMEP

Nicht mehr dabei:

George A. David, Chairman, Coca-Cola H.B.C. S.A.
Anders Eldrup, CEO, DONG Energy A/S
J. Martin Taylor, Chairman, Syngenta International AG

insgesamt 10 Kommentare:

  1. Andreas sagt:

    Und solch "gewichtige" Leute treffen sich dann nur zufälligerweise für ein Schwätzchen am Wochenende . . . ein Witz! Aber vielleicht ist das Bilderbergertreffen nur noch Bühne und die wahren Gespräche finden auf einer abhörsicheren Skyp-Linie statt. Da kann sich dann weiss wer zuschalten. Wer weiss.

  1. xabar sagt:

    Peter A. Thiel hat auch Anteile an Facebook.

  1. Stephan sagt:

    der Mann leitet eines der größten Finanzimperien der Welt, seine Welt ist Geld und Macht, beides hat er in Hülle und Fülle und gute Freunde obendrein.

  1. Weltkrise sagt:

    George A. David, Chairman, Coca-Cola H.B.C. S.A.

    Finde ich komisch , COLA gilt doch als das UR Typische US-Imperatismus anderseits vergiftet COLA light und COLA ZEro die Menschen weiterhin mit Aspartam !!!

  1. ebiel sagt:

    es gibt eine neue Schweizer Webseite: 9/11 untersuchen

    Vielleicht ist das wirklich eine Chance, wenn jetzt die Leute mutig werden und mit vollem Namen und mit Foto dazu stehen, dass sie Zweifel haben an der offiziellen 9/11 Version.

    Es gibt ja schon ähnliche Seiten, allerdings haben sie den Schwerpunkt in den USA und sind in englischer Sprache.

    Die neue Schweizer Seite könnte auch für viele Deutschsprachige eine Möglichkeit sein ihre Meinung zu überdenken. Auch wenn man Englisch kann, wenn es Leute sind aus dem eigenen Land oder Nachbarland und wenn man teilweise die Namen kennt (Schweizer Politiker, Prominente..) dann ist es doch noch einmal etwas anderes.
    Hier die Seite: http://911untersuchen.ch/

  1. ebiel sagt:

    auch in Deutschland kommt etwas ins Rollen.
    Es gibt mutige Leute, die an Journalisten Dinge weiterleiten, die nicht für die Öffentlichkeit gedacht waren.

    Wenn man heute den Stern online öffnet, findet man den Artikel "Sprengstoff in einem Polithriller" (Geheimpapier zu Stuttgart 21)

  1. Ich denke es gibt sich gegenseitig bekämpfende Gruppen (Bei den Illuminaten, Bilderbergern.. wie auch immer die sich nennen mögen) die sich nichts schenken. Wir leben ja in einer BI-Polaren Welt.
    Auch in der BRD wird es immer mehr Wistleblower geben(denen man auf den Schlips getreten hat,die sich übergangen fühlen).Das sind dann die Leute aus der 2. oder 3. Reihe die anfangen nachzudenken und reden.
    Das die Bilderbergpersonen austauschbar sind ist auch klar.
    Die Maxwells,Strauss-Kahns, Murdochs sind es auch bzw. versuchen erstmal aus ihren Reihen einen Sündenbock(hier z. B.Rebecca Brooks) vorzuschieben.Das wird noch interessant.Aber auch in der BRD z.B. gibt es die zu grosse Nähe/Verflechtung/Abhängigkeit von Politik und System-Medien(Springer+Burda+Bertelsmann+RTL+ARD+ZDF usw.)
    Den diese Leute haben eines nicht- Charakter.Das sieht man doch auch im EU-Parlament, und in den kaum noch etwas national agierenden Länder-"Regierungen".Siehe Schweiz, Österreich und Merkel-Land.

  1. mysteriöse frau in weiss auf bilderberg-treffen 2011. wer ist diese frau? http://www.guardian.co.uk/news/blog/2011/jun/12/bilderberg-2011-mandelson-nature-walk

  1. Freeman sagt:

    Nichts mysteriöses. Nur eine Touristin die dort am spazieren war.

  1. Ano sagt:

    Lautet 'Henri de La Croix de Castries' ins Deutsche übersetzt nicht 'Heinrich vom Kreuz der Kastrierte'?