Nachrichten

Interview mit Infokriegernews

Freitag, 1. Juli 2011 , von Freeman um 12:05

Cheffe von Inforkriegernews hat ein Interview mit mir geführt. Die besprochenen Themn sind das Megaritual, die Bilderbergkonferenz, der Bullshit von Alex Jones, der Verschwörungsboulevard, die Euro- und Dollarkrise, Griechenland-Krise, Gaza-Flotille etc.

insgesamt 8 Kommentare:

  1. Freenet sagt:

    Genau, das Megaritual war keine Zeile wert drüber zu schreiben. Und ich finde es 100% richtig, dass Du nichts geschrieben hast.

    Das verrückte ist: Ich wäre weniger enttäuscht, wenn 10.000 de Leute dem Megaritual "entgegenfiebern" als wenn Du diesem Irrsinn nachgelaufen wärest. Im letzten Fall wäre ich von Dir enorm enttäuscht gewesen und ich hätte daran gezweifelt ob es überhaupt noch vernünftige Menschen auf dieser Erde gibt. Und so wie Du darüber geschwiegen habe, hat es auch meinen Eindruck in den Tagen davor voll und ganz bestätigt: Das ist nicht mal eine Zeile wert drüber zu schreiben.

    Und ich will noch etwas sagen. Die Bilderberger-Konferenz war wirklich wichtig und ich war enttäuscht, dass da nicht viel viel mehr Leute vor Ort waren. Nein, nicht etwas enttäuscht, sehr enttäuscht! Und als ich diese schwarze Bilderberger-Limousine ausgebremst habe, da war eine der ersten Fragen: Warum so wenig und insbesondere warum so wenig Schweizer! Denkt Ihr also alle mal darüber nach was wirklich wichtig ist. Und ASR war auch im Gespräch und ich will so sagen: Es hat mich erstaunt mit welcher Hochachtung der "Gegner" Freeman und seinen Blog sieht. Überlegt Euch das mal: Freeman ist der Inbegriff der Bilderberg-Gegner und er wird von seinem Gegner so hoch eingeschätzt. Einfach irre.

    Ihr wisst nicht was ihr an Freeman habt, ich bin nicht über Freeman enttäuscht, ich bin es von den Lesern, von den einfachen Leuten die ihren Arsch nicht hoch bekommen. Ich weiss, dass es so viele Probleme gibt, ich selbst habe so viele Probleme meiner Frau zu vermitteln, dass ich "weg muss" um eine "bestimmte demokratische Pflicht und Notwendigkeit" zu erfüllen, ja genau "für unsere Kinder". Mensch, wenn Ihr es nicht fertig bringt als Männer Euren Frauen dieses Zugeständnis abzuringen, wie soll unsere Zukunft aussehen, wie soll das alles enden.

    Ich erwarte nicht von den Frauen mehr, aber die Männer sollen mal nicht mehr wie Memmen zu Hause sitzen und ständig 1000 Ausreden haben, warum sie an wirklich wichtigen Ereignissen nicht teilnehmen können. Was ist aus uns Männern geworden. Zuerst waren wir überdominant und jetzt sind wir die reinsten Schlappschwänze und kapitulieren vor dem kleinsten Feind. Das kann doch wohl nicht wahr sein, oder?

  1. Zu Deinem letzten Abschnitt: Leider ist es so, sonst müssten schon lange alle Jugentlichen in ganz Europa auf den Strassen stehen und gegen ihre korrupten Regierungen demonstrieren!

  1. Manuel sagt:

    @ Freenet

    Du erhältst den höchsten Respekt von mir. Ich stimme dir voll zu. Ich war auch selbst vor Ort in St. Moritz, und zwar genau aus dem Grund nicht nur immer zu lesen und zu schimpfen sondern auch dabei zu seien um was dagegen zu unternehmen.

    Habe mich auch neben das Hotel gestellt und hab es mit dem Fernglas beobachtet bis die Polizei kam und mich kontrolliert hat. Mir war es da egal ob die mich festnehmen oder sonst was. Man muss gegen diese Leute vorgehen und dafür sorgen dass sie keine geheimen Treffen veranstalten können.

    @Freeman

    Danke für die umfangreiche Berichterstattung und dafür dass diese Konferenz nicht mehr so undurchsichtig ist.

    ABER:

    Ihr werdet sehen es werden immer mehr und irgendwann werden auch die letzten Sesselhocker sich mal auf die Straße bewegen.

  1. El. sagt:

    Freeman, die Aussagen sind ausgewogen, ich finde gut. Der Prinzip "cool bleiben" hat sich bewährt, das ist schon eine Kunst, sich von den Nachrichten nicht verführen zu lassen. Hätten wir das häufiger beherzigt: "Amicus Plato, sed magis amica veritas", tja, die Infrasturktur/das Budget von A. Jones wirft schon ein paar Fragen. Man sah deutlich, jede Nachricht muss man verifizieren, bevor man sie schluckt.

    Der Fall "Megaritual" zeigt beispielhaft, wie einfach man die Meiden manipulieren kann, auch die, die sich von dem Mainstream absetzen oder das nur behaupten, der Fall zeigt auch, wie schwierig die wahrheitsnahen Informationen herauszufiltern sind. Die Kanzlei, die den Strafantrag gestellt hat, kann man sicher als dubios einstufen. Is es schon bekannt, welche Quelle die Nachricht gestreut hat, weis jemand, ich habe mich dafür nicht interessiert ?

  1. gebt mal bei google zum vergleich ein "bilderberg 2011", "bilderberg 2010", "bilderberg 2009" usw.
    dann sieht man anhand der treffer-zahlen sehr eindrucksvoll, wie dank der alternativen medien die berichterstattung über bilderberg immer weiter zunimmt!

  1. Kai sagt:

    Ihr wollt das System an den 'Eiern' packen? Ihr wollt mutig sein und wirklich was tun? Dann kündigt eure Jobs und bezieht Arbeitslosengeld und geht nebenbei arbeiten. Zieht euer Geld aus den Banken. Zahlt so wenig Steuern wie es geht. Nutzt das System so wenig wie geht. Konsumiert nur das Nötigste und kauft eure Lebensmittel bei ortsansässige, lokale Händler. Lebt gesund! Erzählt jedem von diesem korrupten System!!

    Über eure Demonstrationen lachen die sich nur kaputt, weil Menschen gegen Menschen getrieben werden (Bürger gegen Polizei, z.B.).

    DAS ist zutun und nichts anderes, wenn ihr was machen wollt! Ich rede im Übrigen nicht, ich mache es SO!

    Viele Grüße,
    Kai

  1. glaubdir sagt:

    hi zusammen,

    ich kann kai's gedanken gut nachvollziehen, denn was nützt es, mich gegen unterdrückung, sklaventum, ausbeutung und propaganda zur wehr zu setzen, wenn ich dann pünktlich morgens um 8 uhr meine mir zugeteilten aufgaben brav erfülle und dadurch das system weiter stütze.

    wenn ihr euch also immer noch damit begnügt euren chef, wie kinder in der schule oder der sklave seinen herrn, nach urlaub fragen zu müssen, dann fehlt euch noch ein gewisser schritt zu einer weiteren freiheit.

    ist kein vorwurf, nur so'n gedanke.

    sonnige grüße
    glaubdir ;-)

  1. sooma sagt:

    Kai sagt:
    2. Juli 2011 21:43

    Ihr wollt das System an den 'Eiern' packen? Ihr wollt mutig sein und wirklich was tun? Dann kündigt eure Jobs und bezieht Arbeitslosengeld und geht nebenbei arbeiten. Zieht euer Geld aus den Banken. Zahlt so wenig Steuern wie es geht. Nutzt das System so wenig wie geht. Konsumiert nur das Nötigste und kauft eure Lebensmittel bei ortsansässige, lokale Händler. Lebt gesund! Erzählt jedem von diesem korrupten System!!


    Meine Worte, wenn wer fragt: "Und was kann ICH tun"? Viele Einzelne können eine "kritische Masse" werden!