Nachrichten

Demonstration der Gaza-Aktivisten in Athen

Montag, 4. Juli 2011 , von Freeman um 00:05

Am Sonntag hat sich viel getan in Athen, denn das Steuerungs- kommittees, die Aktivisten, Passagiere und lokalen Unterstützer der Gaza-Flotille trafen sich um 18:30 Uhr auf dem Syntagma-Platz, um gegen das Verbot der griechischen Regierung zu protestieren, die das Auslaufen der Schiffe verboten hat.

Der Demonstrationszug ging vier Stunden lang durch Athen, die Polizei hat die Hauptverkehrstrassen dafür gesperrt und war sehr kooperativ. Ich begleitete den Zug auf dem ganze Weg, mit den Stationen zuerst beim Innenministerium, dann zur israelischen Botschaft, zur amerikanischen Botschaft und dann zurück zum Syntagma-Platz, wo die Teilnehmer mit Jubel und Applaus von der riesigen Menge die sich am Sonntagabend dort versammelt hat begrüsst wurde.

Eine weitere Nachricht lautet, einige Aktivisten haben einen Hungerstreik vor der US-Botschaft in Athen gestartet und harren dort aus, als Protest gegen die Politik Washingtons gegen die Gaza-Flotille. Eigentlich ist es mehr ein Fastenopfer, denn einige der Teilnehmer sind schon älter, über 70 und 80 teilweise, und deshalb muss ihre Aktion gesundheitsschonend ablaufend. Teilnehmer sind unter anderem die bekannten Persönlichkeiten Hedy Epstein (87) und Ray McGovern (72). Israel behauptet übrigens, diese Leute sollen Terroristen sein, die Waffen mit den Schiffen nach Gaza schmuggeln.

Interview mit Greta Berlin, Mitgründerin des Free Gaza Movement:



Versammlung auf dem Syntagma-Platz:









Erster Halt, Protestkundgebung vor dem Innenministerium:







Hedy und Ray Hand in Hand:





Zweite Kundgebung vor der israelischen Botschaft:







Dritter Halt vor der amerikanischen Botschaft:









Triumphaler Einzug auf dem Syntagma-Platz:



insgesamt 11 Kommentare:

  1. Roman-K sagt:

    Es geht doch schon wirklich ins Lächerliche, was für Begründungen Israel immer wieder in die Öffentlichkeit bläst! Die Menschen an Bord der Hilfsschiffe sind also "Terroristen" (lach). Ich weiß garnicht mehr wann ich das letzte Mal so lachen musste.
    Was kommt denn als nächstes? Die Demonstranten in Athen sind auch alle Terroristen oder nein, noch besser, Antisemiten? Oder Anhänger der Piusbrüderschaft oder Illuminaten, die sich gegen Israel verschworen haben?

    Ich bin wirklich gespannt, ob und welche Resultate die Demonstartionen diesbezüglich hervorgebracht haben.

    Übrigens, ich hab gestern bei der Recherche zu diesem Thema solch eine freche israelische Propaganda gesehen (kleines Video), dass mich das in Rage versetzt hat und ich den Hoster dieses Materials verbal in die Realität zurückgeholt habe.
    http://www.youtube.com/watch?v=IPd_cLpjShY
    Im Video wird behauptet, Israel liefert täglich 6000 Tonnen (Ui ui ui) Nahrung und sonstige Güter nach Gaza und dass die Hilfslieferungen ein Witz sind gegen die gewaltigen Mengen an Hilfslieferungen, die Israel ständig liefert.
    Am Schluss hört man fast zynisch und spottend die Redernin sagen: "So, where does the real help come from?"

    Mir fehlen echt die Worte!

  1. Roger sagt:

    Danke dir Freeman für die Infos und die Fotos das zeigt das du nicht nur schreibst sondern dich auch dran beteiligst.

  1. Tristan sagt:

    Selbstvertändlich sind es Terroristen. Schliesslich hat Obama den Friedensnobelpreis bekommen. Wenn man den Irakkrieg und die damit verbundene Abschlachtung von 1.4 Millonen Menschen befürwortet, dann bekommt man den nämlich.

    Ihr müsst hier einfach nur die neue Logik begreifen, also die Neusprech-Logik. Wenn humanitäre Hilfe darin besteht in Libyen Zivilisten zu bombardieren, dann ist es doch nur folgerichtig, wenn man die Lieferung von Lebensmitteln und Medikamenten an Gaza als Verbrechen bezeichnet. Schliesslich kommt es nicht darauf an was man tut, sondern wer es tut und wem es nützt.

    Schliesslich ist doch der Teufel ein Engel, Luzifer ist ein Engel des Lichts, und Jesus war ein Teufel - das weiss doch jeder. Der Antichrist ist der Inbegriff von Weisheit und Güte, wogegen Mutter Theresa eine diabolische Bestie war. Oder man denke hier nur an den schlimmsten Massenmörder aller Zeiten - Mahatma Gandhi.

    Christen sind überhaupt die schlimmsten Verbrecher und müssen in FEMA-Todeslagern interniert werden, denn sie beten zu Gott. Könnte es einen besseren Beweis für eine terroristische Gesinnung geben?

    Oder man denke nur an die Vaterlandsverräter, die an die amerikanische Verfassung glauben, und sogar noch bereit wären sie zu verteidigen - könnte es eine grössere Bedrohung für die innere Sicherheit geben?

    Und dann denke man nur an die hochkriminellen Frauen, die sich weigern ihre Kinder abzutreiben - könnte es etwas schockierendes geben, als Frauen, die ein Kind gebären wollen?

    Oder man denke da nur an die ganzen Verbrecher, die sich gegen die Millionen von Tierversuchen stellen - einsperren sollte man sie alle.

    Das Höchstmass an humanitärer Hilfe besteht natürlich im Einsatz von Nuklearwaffen. Könnte es einen deutlicheren Ausdruck von Güte, Mitgefühl und Nächstenliebe geben?

    Oder man denke an den liebevollen Einsatz von Uranmunition - es ist doch eine Schande, wenn sich irakische Mütter auch noch über ihre genetisch defekten und leicht deformierten Kinder beklagen. Die sollten dankbar sein, denn schliesslich ist amerikanische Radioaktivität gute Radioaktivität, es ist die Radioaktivität der Freiheit.

    Hoffen wir also, dass unsere Engel des Lichtes bald die ganze Welt mit ihren heiligen Atomblitzen erhellen werden. Heiliger Atomblitz, gesegnet seist du, wie im Himmel so auch auf Erden.

    So, und nun muss ich zurück in meine Gummizelle.

    So long.

  1. MarKus sagt:

    "Wehrt euch!!!!"

    (möchte ich am liebsten von hier aus so laut schreien, dass es in Griechenland akkustisch ankommt.
    Dieser ganze (globale) Wahnsinn muss endlich gestoppt werden..!)

  1. Freenet sagt:

    Prima Arbeit vor Ort, ich wünschte ich könnte auch dort sein. Mach weiter so ...

  1. Simon sagt:

    Echt super Freeman! Ich wünsche euch allen viel Glück und natürlich auch Erfolg! Es ist wirklich eine Schande wie der Rest der Bevölkerung und vor allem der Mainstream sich verhält! Es geht hier schließlich um unsere Freiheit und zwar von allen. Wie wir wissen, plant die Elite einen neuen großen Krieg und Israel plant an diesen Plan kräftig mit und hofft darauf, das es bald keine Araber mehr gibt! Es ist leider eine Tatsache, das Israel sich jetzt so verhält, wie es damals Nazideutschland getan hat. Man kann nur hoffen das es noch genügend Israelis gibt, die das auch merken und etwas dagegen unternehmen, ansonsten sieht es nicht gut für uns alle aus. Aber selbst wenn der Elite es gelingen sollte einen neuen großen Krieg über den Zaun zu brechen, wird es Ihnen nicht gelingen Ihren Plan zu vollenden, denn Gott wird es nicht zulassen das so viel zerstört und getötet wird und auch die Mehrheit der Menschen will keinen Krieg, das darf man nicht unterschätzen oder einfach ignorieren. Viele glauben nicht wirklich daran das Gott uns helfen wird und viele glauben leider auch an einen Atomkrieg, aber das wird es so nicht geben und Gott wird uns sehr wohl helfen! Wir müssen aber auch aufhören alles zu ignorieren und endlich Verantwortung übernehmen, das sind wir dieser Welt und Gott schuldig, wir können nur dann wirklich was verändern, wenn wir dafür auch was machen. So wie es Freeman macht, so ist es meiner Meinung nach völlig richtig! Freeman übernimmt wirkliche Verantwortung und will auch wirklich was bewegen und verändern und das hast Du auch bereits mehrmals Erfolgreich gemacht! Man muss für Menschen wie Freeman wirklich dankbar sein, denn solche Menschen können und wollen wirklich was verändern. Freeman hat alleine mehr geschafft als ganze Organisationen und das beweist doch, das man als einzelne Person sehr wohl was verändern kann, das es nicht unmöglich ist und das man die Ungerechtigkeit sehr wohl bekämpfen kann, man muss es nur wollen! Freeman hat von uns allen volle Unterstützung und Hilfe verdient, lasst uns weiterhin zusammenhalten und weitermachen, wir werden es schaffen und am ende gewinnen, auch wenn wir manche Ziele nicht erreichen werden!

  1. dorn-broder sagt:

    Warum brodelt es in Griechenland und warum hat Israel starke Aktivitäten in Griechenland?
    Griechenland ist irreparabel hoch verschuldet, andere Länder Investieren in ein System die Wirtschaftlich keinen Sinn mehr macht. Eine Taktik die immer zum Armut, Versklavung und letztendlich zum Krieg führt. Osmanisches Reich wird je mehr aufersteht umso mehr unpassender für die Expansionsvorhaben Israels. Mann muss sich Gedanken machen wo das dritte Weltkrieg statt finden würde, wer mit wem alliieren würde. Wem nützt das ganze Chaos, wer gewinnt, wer verliert.

  1. xabar sagt:

    Wie schafft es die Israel-Lobby, die EU-Staaten, einschließlich Griechenland zu kontrollieren, zumindest zu beeinflussen?

    David Cronin - ehemaliger 'Guardian'-Journalist gibt die Antwort in seinem Buch 'Europe's Alliance with Israel' (Seiten 136ff):

    Seit 2006 gibt es auch in Brüssel ein Pendant zu der erfolgreichsten Lobby der Welt AIPAC (American Israeli Public Affairs Committee). AIPAC kontrolliert heute den gesamten Kongress. Das will man auch auf europäischer Ebene, in Brüssel, erreichen. Deshalb die Gründung von EFI (European Friends of Israel).

    Die Aktivitäten von EFI gleichen aufs Haar denen von AIPAC:

    1. Kostspielige Essen werden für Politiker veranstaltet.

    2. Man lädt sie zu kostenlosen Besuchen nach Israel ein, aber auch andere Leute, wie Schulleiter z. B. mit Schülervertretern.

    3. Abhalten von riesigen Konferenzen mit europäischen Politikern, auf denen sich die Eliten mit Knesset-Abgeordneten treffen, wie 2008 in Paris, auf der Dalia Itzik, die Knesset-Sprecherin sprach.

    4. EFI hat zwei Steuergruppen: eine im Europäischen Parlament, die andere umfasst Parlamentsmitglieder verschiedener europäischer Parlamente.

    5. EFI organisiert Besuche prominenter israelischer Politiker für europäische Institutionen.

    Weitere Lobbygruppen:

    1. Israelische Think Tanks in Brüssel:

    Es gibt inzwischen das von der US-Lobby-Gruppe AJC (American Jewish Committee) eingerichtete 'Transatlantische Institut' mit Sitz in Brüssel - ein israelischer Think Tank.

    2. Es gibt nicht nur EFI, sondern auch andere zionistische Lobbygruppen in Europa: zum Beispiel den Europäischen Jüdischen Kongress, der 1986 in Paris gegründet wurde. Manuel Barroso von der EU-Kommission war bei der Einweihung dabei. 2009 rühmte sich die Gruppe damit, dass es ihr gelungen war, eine europäische Protestresolution zur 'Operation Cast Lead' gegen Gaza 2008/9 zu verwässern.

    3. Die zionistische Lobby auf Länderebene. In Deutschland: der Zentralrat der Juden Deutschlands, in dem es zahlreiche Mossad-IMs gibt (inoffizielle Mitarbeiter des Geheimdienstes) und der engste Verbindungen zur israelischen Botschaft in Berlin unterhält.

    4. Auf Parteiebene: In der Linkspartei z. B. in Gestalt von Bak Shalom. In jeder Partei gibt es die 'Freunde Israels', in denen über 100 Bundestagsabgeordnete inzwischen organisiert sind, die regelmäßig Broschüren mit politischen Stellungnahmen aus israelischer Sicht erhalten.

    Dieses System ist ein flächendeckendes, finanziell gut geöltes System von Beeinflussung. Hinzukommt, dass die meisten Mainstream-Zeitungen Verleger haben, die die besten Verbindungen nach Israel haben und dort auch Zeitungen herausgeben, wie z. B. Du Mont.

  1. @Tristan
    Ach Du sch…..! So viel Ironie auf einem Haufen habe ich auch schon lange nicht mehr gelesen. Ich schmeiss mich weg…
    Zuerst musste ich einfach mal lachen, weil Du den Nagel extrem gut auf den Kopf getroffen hast.
    Danach stimmt einem das Ganze doch sehr Nachdenklich und macht einem wütend. Denn dummerweise wird alles was Du geschrieben hast in den Mainstreammedien genauso um 180° verdreht, verkauft und die Gehirnamputierten, die geistigen Tiefflieger, ja die Zombies (man kann hier von einer „Gesellschaft“ im eigentlichen Sinne ja schon gar nicht mehr sprechen), nehmen das Ganze auch noch als „Normal“ hin. Und jede Person da draussen welche aufwacht, wird automatisch als Terrorist deklariert, als Spinner, oder (nehmen wir das Unwort des Jahres), als Verschwörungstheoretiker.
    Ich gehe nun ebenfalls in meine Gummizelle zurück. Vermutlich ist es dort mittlerweile am sichersten.

  1. xabar sagt:

    @Tristan

    Re.: Neusprech

    Hier ein paar Beispiele für israelischen Neusprech:

    Kritik an Israel: 'Antisemitismus', wenn es Juden tun, 'Selbsthass'. Das wussten wir schon (außer 'linke' Bundestagsabgeordnete).

    Aber:
    Wie bezeichnet man in Tel Aviv von offizieller Seite gezielte Morde an Palästinensern? Vor einer Moschee in Gaza im Rollstuhl sitzend wurde z. B. der Gründer der Hamas, Sheikh Yassin, von einer israelischen Rakete getötet, aber nicht nur er:

    Das nennen sie: 'präventive Selbstverteidigung'. Sie müssen sich gegen einen Rollstuhlfahrer vorbeugend selbst verteidigen, indem sie ihn, den 'islamischen Terroristen', ermorden. So mutig sind sie, so viel Schiss in der Hose haben sie.

    Folter: 'gemäßigter physischer Druck'.

    Wenn friedliche Demonstranten an der Apartheidsmauer oder anderswo demonstrieren, ist das..

    'gemäßigter Terrorismus';

    Häuserabrisse als Vergeltung für einen Steinwurf nennen sie

    'weiche wirtschaftliche Bestrafung'. Israel steht für das Weiche und für die weißen Westen.

    Der Harvard-Professor Alan Dershowitz, eine solche weiße Weste, ist ein Meister bei der Erfindung solchen Orwellschen Neusprechs. Noch mal zu den Häuserabbrissen, die die Bewohner auch noch selbst bezahlen müssen:

    Dershowitz:
    "The destruction of homes is among the most moral and calibrated reponses."
    (N. Finkelstein, 'Beyond Chutzpah', S. 171).

    "Die Zerstörung von Häusern gehört zu den moralischten und kalibriertesten Reaktionen", will sagen zu den angemessensten Reaktionen.

    Wenn jemand in der Haft nach einem Verhör an den Folgen stirbt, was vorkommt (die Fälle sind recherchiert), sagt man:

    "The death was caused by an unknown preexisting medical condition."

    Der Tod wurde durch eine unbekannte, bereits existierende Vorerkrankung hervorgerufen.

    Als eine junge Demonstrantin an der Apartheidsmauer das ganz besondere israelische Tränengas an einem Protestfreitag einatmete und wenig später im Krankenhaus erstickte, hieß es in etwa so: Sie sei an einer Vorerkrankung gestorben. Punkt. Aus. Keine weitere Diskussion.

    Diese offiziellen Versionen des Militärs werden dann an die Nachrichtenagenturen weitergegeben, die sie in der ganzen Welt verbreiten. So landen sie in der Süddeutschen Zeitung. Prof. Dershowitz verarbeitet den Neusprech in seinen zahlreichen Büchern wie in 'The Case for Israel' oder in 'Chutzpah', die Bestsellerlisten erreichen. In den USA gilt dieser feine Herr als 'respected civil libertarian', also als angesehener Kämpfer für bürgerliche Rechte.

    Dieser Neusprech stammt ausnahmsweise nicht von ihm.

  1. RAYLUV sagt:

    İch bedanke mich :)