Nachrichten

ElBaradei sagt: Der Irakkrieg hat eine Million unschuldige Zivilisten getötet

Sonntag, 4. April 2010 , von Freeman um 15:07

Der ehemalige Chef der UNO-Atomenergiebehörde (IAEA), Mohammed ElBaradei, sagte in einem Interview mit der britischen Zeitung Guardian am Mittwoch, dass die welche den Krieg im Irak befohlen haben, für die Tötung von einer Million unschuldiger Zivilisten verantwortlich sind und sie könnten unter internationalen Recht dafür zur Verantwortung gezogen werden. Er meinte ganz eindeutig damit Präsident George W. Bush, Premierminister Tony Blair und ihre obersten Militär- und Sicherheitsberater.

Meiner Meinung nach gehört Angela Merkel auch auf die Liste der Kriegsverbrecher, denn sie hat am 20. Februar 2003, genau einen Monat vor Kriegsbeginn, in ihrem Artikel mit der Überschrift „Schröder spricht nicht für alle Deutschen“, der in der Washington Post veröffentlicht wurde gesagt, sie befürwortet den Krieg und findet ihn richtig. Sie sagte: „Die Gefahr aus dem Irak ist nicht fiktiv sondern real ...“ was sich als totale Fehleinschätzung und sogar bewusste Lüge herausstellte.

Ich habe ihr damals, als sie Oppositions- und CDU-Parteiführerin war, einen Brief geschrieben, wo ich sie darauf hinwies, Saddam Hussein hat keine Massenvernichtungswaffen, das hätte Hans Blix der UNO-Waffeninspektor festgestellt und deshalb ist ein Angriffskrieg völlig ungerechtfertigt. Sie antwortete mir, nein das stimme nicht, Saddam wäre sehr gefährlich für seine Nachbarn und sogar für Europa und die ganze Welt.

Das wäre genau so wie wenn man sagen würde, der Überfall auf Polen durch Hitler wäre gerechtfertigt gewesen, weil Polen eine "Gefahr" für das Deutsche Reich dargestellt hätte, was er ja behauptet hat mit der Aussage: "Seit 5:45 Uhr wird jetzt zurückgeschossen! Und von jetzt ab wird Bombe mit Bombe vergolten!"

Als dann Mitte 2003 nach der Bombardierung von Bagdad mit "Shock and Aw", anschliessender Invasion und vergeblicher Suche keine Massenvernichtungswaffen gefunden wurden, schrieb ich ihr wieder einen Brief, worin ich sie fragte, „... und wo sind die bedrohlichen Waffen? Sie haben sich geirrt und einen Angriffskrieg befürwortet, der völlig grundlos ist. Da Sie die Lage falsch eingeschätzt haben, fordere ich Sie auf sofort zurückzutreten, da sie unfähig sind. Wenn ich gewusst habe Saddam Hussein hatte keine Massenvernichtungswaffen, dann hätten Sie es erste recht wissen müssen.“ Daraufhin bekam ich selbstverständlich keine Antwort und die Bundesbürger haben sogar danach sie als Belohnung für ihre Kriegshetze zur Kanzlerin "gewählt" und dann auch noch 2009 wiedergewählt. Unglaublich!

Während ihrer Amtszeit hat sie alles getan, damit die Amerikaner von Deutschland aus als Basis diesen völkerrechtswidrigen Krieg führen können und tut es heute noch. So viel zum Märchen, wenn man Frauen an die Macht lässt, dann gebe es keine Kriege. Sie ist ja auch für die Weiterführung und Eskalation des illegalen Bundeswehreinsatz in Afghanistan verantwortlich und für die Verbrechen die dort passieren. Ob Margret Thatcher mit dem Falklandkrieg, Golda Meir mit dem Jom-Kippur-Krieg oder Indira Gandhi mit dem Indisch-Pakistanischer Krieg, alle diese Frauen die Staatsführer waren haben Kriege geführt.

Aber zurück zu ElBaradei. Es war das erste Interview mit einer grösseren Zeitung, seit er in seine Heimat Ägypten zurückgekehrt ist, nach dem er ein Jahrzehnt die Internationale Atomenergiebehörde in Wien geleitet hat und den Friedensnobelpreis 2005 bekam. Hauptsächlich deswegen, weil er verhinderte, dass Bush mit seinen erfundenen Behauptungen über „Massenvernichtungswaffen“ im ganzen Mittleren Osten eine generelle Ausrede suchte, um militärisch eingreifen zu können, denn der Iran war/ist das nächste Ziel.

Ich hoffe, dass die Lehre aus dem Irak in London und in den USA dort langsam begriffen wird,“ erzählte er dem Guardian. „Sicher gibt es Diktatoren, aber ist man bereit jedes mal wenn man einen Diktator los werden will, eine Million unschuldige Zivilisten zu opfern? Alle Anzeichen die aus der Chilcot Untersuchung in Grossbritannien rauskommen ist zeigen, dass es beim Irak nicht wirklich um Massenvernichtungswaffen ging, sondern um 'Regimewechsel' und ich stelle immer wieder die selbe Frage, wo findet man im internationalen Recht diesen Regimewechsel? Und wenn es eine Verletzung des internationalen Rechts ist, wer ist dafür verantwortlich?

Diese Beurteilung, dass Bush und Blair für Kriegsverbrechen schuldig sind, kommt nicht von irgendjemand, sondern von einem höchsten UNO-Offiziellen und würde normalerweise, wenn wir eine echte Presse hätten, grosse Schlagzeilen machen. Über das Interview des Guardian wurde wohl in französischen und britischen Medien berichtet, auch die Nachrichtenagenturen Reuters und AFP brachten es, aber in den amerikanischen erschien absolut nichts. Nicht eine einzige Zeitung und kein TV-Sender hat es erwähnt. Auch in Deutschland, kein Wort darüber, nichts! So viel zur korrekten Berichterstattung „unserer“ Medien über so eine wichtige Aussage. Lachhaft und beschämend!

Die Diskussion über die Verletzung des internationalen Rechts durch den Befehl einen Krieg gegen den Irak zu führen, kam in der längeren Aussprache über den völligen Bankrott der Aussenpolitik der USA und Grossbritannien in der muslimischen Welt. ElBaradei kritisierte die langanhaltende Unterstützung Washingtons für Diktatoren wie Mubarak in Ägypten. „Die Idee, dass die einzige Alternative zu autoritären Regimen ist Bin Laden und Co., ist eine gefälschte, trotzdem wird die Weiteführung dieser Politik die Prophezeiung war werden lassen.

Was er damit meint, der Westen unterstützt brutale diktatorischen Regime in Ägypten, Jordanien, Saudi Arabien, Kuwait, Emirate, Marokko usw. die dem Westen hörig sind und verhindert jede Demokratisierung mit der Ausrede, sonst kommen islamische Fundamentalisten an die Macht. Er meint, wenn sie das so weiter machen, wird es tatsächlich so oder so passieren.

ElBaradei warnte vor der “steigenden Radikalisierung” in der arabischen Welt: “Die Menschen fühlen sich durch ihre eigene Regierung unterdrückt, sie fühlen sich durch die Aussenwelt ungerecht behandelt, sie wachen am Morgen auf und was sehen sie? Sie sehen Menschen die erschossen und getötet werden, Muslime von Afghanistan, über Irak, Sudan bis nach Darfur.

Die Politik des Westens in dieser Region hat total versagt, nach meiner Meinung,” sagt er. „Es stützt sich nicht auf Dialog, Verständnis, der Unterstützung der zivilen Gesellschaft und Ermächtigung der Menschen, sondern es basiert auf die Unterstützung von autoritären Regimen, so lange das Öl gepumpt wird.

ElBaradei warnte vor der Heuchelei und Doppelmoral der westlichen Politik. „Der Westen spricht viel über die Wahlen im Iran, zum Beispiel, aber wenigstens haben sie eine Wahl,“ sagte er. „Aber wo sind die Wahlen in der arabischen Welt? Wenn der Westen nicht darüber redet, wie kann es irgendeine Glaubwürdigkeit haben?

Das sieht man ja auch an Gaza. Als dort Wahlen 2006 abgehalten wurden und die Hamas statt die Fatah mit überwältigender Mehrheit gewählt wurde, hat Israel und der gesamte Westen diesen Volksentscheid nicht akzeptiert. Ja, Demokratie gibt’s nur dann, wenn man das wählt was einem befohlen wird. Stattdessen wurde die Hamas zu einer terroristischen Vereinigung deklariert und die Bevölkerung von Gaza für ihr "Ungehorsam" einer Kollektivstrafe unterzogen, einem totalen Boykott, bis hin zu einem Krieg 2009 mit Bombenangriffen auf wehrlose Zivilisten, mit 1'400 Tote. Der Goldstone Bericht im Auftrag der UNO hat den Völkermord durch Israel bestätigt.

ElBaradei überlegt sich eine Kandidatur für das Präsidentenamt gegen den 81 jährigen Hosni Mubarak zu führen, dessen fünfte sechsjährige Amtszeit nächstes Jahr endet. Da haben wir so einen vom Westen unterstützten Diktator, der alles macht was Washington befiehlt, egal wie er die Bevölkerung und die Opposition unterdrückt. Der wird doch nur durch Milliarden an westlichen Geldern und einem repressiven Geheimdienst- und Polizeiapparat an der Macht gehalten. AlBaradei hofft, der Westen ändert seine Politik und übt Druck aus, damit die Opposition etwas bessere Chancen bekommt.

ElBaradei warnt damit die europäischen Länder, wie konterproduktiv die westliche Politik ist, speziell die von den USA. „Wenn man sieht, dass die populärsten Figuren im Mittleren Osten Ahmadinejad (Iran) und Hassan Nasrallah (Hezbollah) sind, dann müsste es die klare Botschaft senden: eure Politik kommt nicht bei den Menschen an,” sagte er.

Er machte auch auf die extremen sozialen Spannungen in Ägypten aufmerksam, wo die Mehrheit der Bevölkerung in zerstörender Armut lebt. Er sagt: „In Ägypten leben die Reichen in Gettos,“ und meint damit die wunderschönen manikürten Gärten, komplett mit Swimmingpools. „Der Spalt durch die soziale Ungleichheit ist einfach unglaublich.

Zusätzlich zum Totschweigen des Interviews in den westlichen Medien, kommt noch die Selbstzensur des Guardian hinzu. Die erste Version des Artikels erschien um 18:01 Uhr auf der Webseite des Guardian, einschliesslich die Bemerkung über Bush und Blair, welche das internationale Recht gebrochen haben, wie hier zu sehen.

Zwei Stunden später wurde dieser Artikel durch einen längeren ersetzt, der die kritischen Kommentare über Ägypten beinhaltet. Aber die Aussage über die Chilcot Untersuchungskommission in die Gründe für den Irakkrieg und die Tötung von einer Million unschuldiger Menschen wurde gelöscht. Siehe den überarbeiteten Artikel hier.

Was war in der Zwischenzeit passiert? Hat der Guardian gemerkt, so etwas dürfen sie nicht melden und haben es von sich aus entfernt, oder wurde die Zeitung von gewissen Mächten unter Druck gesetzt?

Die Medien überschlagen sich mit Hysterie über die Wahlen im Iran und behaupten sie wären angeblich gefälscht, regen sich aber nicht über die nachweislich von der UNO bestätigten gefälschten Wahlen in Afghanistan auf. Ist ja klar warum. Karzai ist "unser" Diktator, der darf das. Er darf auch korrupt sein und mit Drogen handeln, solange er das macht was Washington ihm befiehlt. Um so ein Regime zu schützen werden NATO und Bundeswehrsoldaten in den Krieg geschickt, töten Tausende Zivilisten dabei, was uns aber nicht durch die Medien erzählt wird. Sie lügen uns nur mit Märchen über "Aufbauhilfe" an und was für einen "tollen" Job sie da machen.

Ein weiterer Beweis wie die Medien nicht die Wahrheit berichten, sondern sie unterdrücken und mit den Weltverbrechern und Kriegstreibern unter einer Decke stecken. Und wenn mal die Wahrheit doch mal „durchflutscht“, dann wird sie nachträglich gelöscht. Wie ich schon lange sage, die Medien sind unser Feind! Ohne ihre Mittäterschaft gebe es gar keine Kriege und wie ElBaradei bestätigt, keine Million getötete irakische Zivilisten.

Deutscher Kriegsminister gibt endlich zu, Deutschland führt KRIEG in Afghanistan:


Die einzigen die ein verabscheuungswürdiges Handeln an den Tag legen, ist die deutsche Regierung, in dem sie die Bundeswehr in einen völkerrechtswidrigen und illegalen Angriffskrieg schicken. Was hat sie dort zu suchen?

insgesamt 21 Kommentare:

  1. Das erinnert mich an den Diktator Strössner aus Paraguay. Strössner war das bollwerk südamerikas gegen den kommunismus. Er wurde von den USA so lange unterstützt bis der kommunismus fiel. 1989 wurde er mit offensichtlicher hilfe von aussen und seinem eigenem Schwiegersohn General Rodriguez dann kurzfristig ins Exil nach Brasilien befördert.

    Das war dann der dank der USA, daß Strössner die politik derselben unterstützt hat. Als er nichts mehr nützte wurde er wie eine heisse kartoffel fallengelassen und schnell eine scheindemokratie in Paraguay eingeführt. Dem betrogenen volk geht es inzwischen miserabel. Strössner hat wenigstens seinen landsleuten eine relative ruhe und sicherheit gegeben. Die heutigen vasallen bluten das Volk nur aus!

    Zur zeit ist ein katholischer Ex-Bischoff Präsident. Ich will ihm keine schlechten absichten unterstellen. Er wird, wie man sich denken kann, genug in die mangel genommen. Auch weil er in seinem privatleben nicht perfekt ist. Aber wer ist das schon?

    In der USA sind Schauspieler am werk und in Südamerika Pfaffen und Revoluzzer. Was für ein panorama!

  1. Zum Thema passt der neue Film "Green Zone". Er zeigt wie die Bevölkerung mit der Lüge der Massenvernichtungswaffen in einen Krieg gegen den Iran gezogen wurden. Guter Film!

  1. Danke Freeman, für diesen Artikel und den Bericht vom Guardian.
    "Wie ich schon lange sage, die Medien sind unser Feind! Ohne ihre Mittäterschaft gebe es gar keine Kriege."

    Danke, dass Du es auch immer wieder sagst und dich denen mit solch guten Artikeln entgegen stellst.
    Diesen schleimigen Feind der freien wahren Berichterstattung kann man sich ganz leicht entledigen:

    -GEZ kündigen
    -Abos kündigen
    -TV verkaufen oder als PC Monitor nutzen
    -keine Zeitungen kaufen

    -gespartes Geld aufwenden für ausgesuchte DVDs, Spenden für Plattformen wie ASR oder Wikileaks,etc.
    -lesen von Blogs und den Kommentaren
    -Youtube,etc. als Videoquelle
    -Foren oder Social Communities besuchen

    Für mich war es ein gigantischer BEFREIUNGSSCHLAG aus diesem Täuschungsgebilde der Fädenzieher.
    Wenn ich mal über so einen blutverschmierten Speichelartikel stolpere im Netz, dann schmerzen mir oft die Augen und ich werde wütend über diesen tödlichen Hirnschiss was die Medien da verzapfen.
    Es ist nicht nur dumm und zensiert was die ShameshitMedien veröffentlichen, sondern auch Kriegstreiberei, gezielte Desinfo und gegen uns Wahrheitsliebenden auch ein Wirtschaftskrieg.Wir nehmen denen ja ständig Umsatz und Kunden "weg" ;-)

    INFO: MORGEN ENTHÜLLUNG BEI WIKILEAKS

  1. tom sagt:

    Hi,

    ich interessiere mich selbst für aktuelle und kritische Nachrichten.

    Wie schnell und umfassend Du die Infos bekommst ist unglaublich.

    Gruss

    Tom

  1. Flo sagt:

    Das ALLES bestätigt nur meinen Entschluss die Scheuklappen anzulegen, aufs Land zu ziehen, mir was nur möglich ist selbst anzubauen...mich selbst versorgen!

    Was sonst?

    Den Rebellenanzug anziehen und gegen die Regierung hierzulande kämpfen? NEIN ! ! !

    Was bleibt zu tun?

    Weggehen! Einfach weggehen...dem ganzen Irrsinn den Rücken kehren und sich um sein Leben kümmern, am Besten mit Freunden...

    Das Leben kann so schön sein!

    :) ... ... es gibt nur das Leben, es wartet gelebt zu werden, ich geb mein Bestes!

    greets Leute!

  1. thees76 sagt:

    Das Problem ist, daß einfach viel zu viele Leute den Mist glauben, den sie aus dem Fernsehen und den Zeitungen eingetrichtert bekommen und ihn nicht hinterfragen.
    Wenn man seine Mitmenschen dann schlagkräftige Argumente oder sogar Beweise an den Kopf wirft, halten einen die meisten für einen Spinner oder sagen warum sollten die uns anlügen und woher willst du das so genau wissen.
    Und von denen, die einem glauben, sind einige schon so abgestumpft, daß es ihnen egal ist. Wenigstens kann man immer mal wieder den ein oder anderen dazu bewegen sich anständig zu informieren, das muntert einen wenigstens wieder auf.
    Freeman ich dank dir jedenfalls, mach weiter so, dann wachen noch mehr Leute auf.

  1. Super Freeman, jetzt wird auch klar warum die USA Mohammed ElBaradei los werden wollten. Andrerseits wird dieses in Washington schon von den Herren registriert werden. Etliche darunter Mullen, oberster Stabschef der USA warnten bereits kürzlich davor, dass das Verhalten der Zionisten in Ost-Jerusalem die US-Strategie im gesamten Mittleren Osten gefährdet. Das bedeutet, die Mißklänge zwischen den USA und Israel scheinen tiefer zu gehen als die MSM berichten.
    Das Nahost-Quartett, bestehend aus den USA, Russland, der EU und der UNO hat nach seiner am heutigen Freitag, den 19.März in Moskau stattgefundenen Zusammenkunft folgende Botschaft in einer gemeinsamen Abschlusserklärung an die israelische Regierung verkündet.
    Sofortige Aufnahme der Friedensgespräche zwischen der israelischen und paläsinensischen Regierung, die innerhalb der nächsten zwei Jahre in die Gründung eines unabhängigen, demokratischen und lebensfähigen palästinensischen Staates führen müssen.
    Der Siedlungsbau in den Palästinensergebieten ist vollständig zu stoppen.
    Alle seit dem März 2001 errichtete israelische Aussenposten müssten wieder abgerissen werden.
    Israel muss sofort den Abriss von palästinensischen Häusern im besetzten Ostteils Jerusalem und die Vertreibung der arabischen Bewohner stoppen.
    http://www.radio-utopie.de/2010/03/19/nahost-quartett-ultimatum-fur-israel/
    Der Generalsekretär der Arabischen Liga, Amr Moussa, warnte vor einer “israelischen nuklearen Bedrohung” und verlautbarte:
    “Wir müssen einen Dialog mit dem Iran eröffnen. Ich weiss, es gibt unter Arabern eine Besorgnis hinsichtlich Iran, aber die Situation bestätigt die Notwendigkeit eines Dialogs mit dem Iran.”
    Moussa schlug vor, einen “Block des Mittleren Ostens” zu schaffen, mit der Türkei – aber ohne Israel.
    “Israel hat keinen Platz unter uns, solange es sich als über dem Gesetz stehend ansieht”,
    so Moussa unter starkem Applaus.
    http://www.radio-utopie.de/2010/03/27/arabische-liga-warnt-vor-atomarer-bedrohung-aus-israel/
    Im Nahen und Mittleren Osten scheinen sich die politischen Gewichte ungunsten der USA und Israel zu verschieben. Dieser Hintergrund macht wohl auch das Interview von Mohammed ElBaradei möglich, da der Mann bestimmt kein Selbstmörder ist.

  1. gerina sagt:

    diese Bilder sagen alles:
    http://www.slideshare.net/weblover/iraq-before-and-after-war

  1. @ Flo
    und wohin gehen? Die Nachrichten bleiben die gleichen nur halt in anderer Sprache.

    Die Aufbauhilfe sieht dann so aus, dass Milliardenschwere Darlehen gewährt werden mit denen dann aber nicht geholfen sondern das sozialistische Prinzip etabliert wird und die Gelder fließen in staatliche Projekte. Die Erfolgsquote dieser staatlichen Projekte kennt jeder frühere DDR-Bürger. Bei den Russen hatten auch nur die Projekte gewinnbringend arbeiten können bei denen die Mitarbeiter auch was für sich selber tun konnten.
    Was gefördert wird mit der Aufbauhilfe ist die Korruption und der Rubel in den Taschen gewisser Leute. Genau jene nämlich die ebenso für die Kriegstreiberei verantwortlich sind und es ist egal wie das Land heißt. Es geht darum die Regierungen durch die Zinszahlungen nicht zu bewältigender Darlehen in der Hand zu haben um ungenannt im Hinterzimmer die Strippen zu ziehen bis alle Völker unterjocht sind.
    Wenn ich den Fernseher verkaufe und keine Zeitung mehr lese muss ich mich erst von meinem Gegenüber aufklären lassen was für Halbwahrheiten bzw welcher gequirlter Schwachsinn grad mal wieder Schlagzeile Nr 1 für den unkritischen nicht überlegenden Bürger ist. Das ist für mich Vogel-Strauß-Politik. Mir sind dann gute Argumente schon bedeutend lieber um die Leute zum Überlegen zu bringen.

  1. Nach meiner langjährigen erfahrung die ich in anderen ländern gemacht habe kann man den tatsachen nicht entfliehen. Man wird immer von dem mist eingeholt. Höchstens als Eremit hat man vielleicht seine ruhe. Da wird man dann aber von anderen dingen geplagt die man nur mit einem gewissen religiösen oder sonstigen panzer ertragen kann.

    Die menschen die selbstversorger sind und sich um keine politik kümmern werden von Monsanto und sonstigen kraken eingeholt die gerade in Entwicklungsländern durch korruption einlass gefunden haben. Und wenn das glück besteht, dass man eine ecke findet wo man seine ruhe hat rumort ein bürgerkrieg weil das volk einfach nicht versteht warum plötzlich nicht mehr genug fürs nackte überleben da ist.

    Natürlich kann man eine gruppe aufbauen. Aber ich wette, dass in den meisten fällen das liebe geld einen strich durch die rechnung macht. Denn bei geld hören alle freundschaften auf. Solange man nicht das ganze system umändert findet man keine ruhe.

    Ich finde, dass gerade Deutschland mit seiner gewachsenen kultur und einer gewissen ordnung immer noch auf dem land erträglicher sein kann als die fremde. Es ist nicht leicht sich in der fremde zurechtzufinden. Vor allen dingen kann die Justiz in so einem land einen beträchtlich in schwierigkeiten bringen. Denn die ist in den meisten entwicklungsländern total verfilzt und korrupt. Da ist Deutschland noch eine friedliche Aue.

    Ich will keine illusionen zerstören. Manchmal funktioniert sogar eine gemeinschschaft. Aber nur wenn alle eine gehobene moral haben.

  1. Ghostwriter sagt:

    Man muss nur ein Volk welches man bekämpfen (vernichten)will lang genug
    und mit aller Propaganda verteufeln
    und erzählen,dass es gefährlich ist.

    Man muss es nur immer wieder
    wiederholen, wie ein Mantra.

    Man muss nur genug ANGST erzeugen
    und das Volk und seine Führer radikalisieren.

    Wenn dieses Volk dann entmenschlicht ist,zählen sie weniger als Tiere und die Aufregung
    über die Toten unter ihnen wird
    die Emozionen und das MitLEID
    mit ihnen auflösen.
    Die Lüge welche dieses Volk verteufelt
    hat will man dann auch nicht mehr
    wissen weil sie ja das (manipulierte) Weltbild verändern
    würde und man zugeben müsste auf der falschen Seite zu stehen.

    Ein Gutmensch aber steht immer auf
    der richtigen Seite,davon kann ihn
    die Wahrheit nicht abbringen, würde
    sie ihn doch als das entlarven was er (sie) ist.

    Ein gehirngewaschener arroganter
    Ignorant!

  1. freethinker sagt:

    "Meiner Meinung nach gehört Angela Merkel auch auf die Liste der Kriegsverbrecher,..."

    Meine volle Unterstützung! Was Recht ist, muss Recht bleiben. Wenn die Wahrheit siegt, wird dies geschehen!

  1. Selbstdenker sagt:

    Paraquay. Zitat:

    "Vor allen dingen kann die Justiz in so einem land einen beträchtlich in schwierigkeiten bringen. Denn die ist in den meisten entwicklungsländern total verfilzt und korrupt. Da ist Deutschland noch eine friedliche Aue....."

    Da mit Verlaub liegst völlig falsch, es gibt in D keine rechststaatliche Justiz, ganz einfach weil diese BRD überhaupt kein Staat (im völkerrechtlichen Sinn) ist .......

  1. Rockwater sagt:

    Danke für deine Worte. Geschichte wiederholt sich.
    Dein Versuch in allen Ehren, aber die Verbrecher sind überall. Hat es Buhs gejuckt, als sich der Kriegsgrund als Fadenscheinig heraus gestellt hat? Diese Dämonen leben von Blutrausch und wenn du dich ihnen entgegenstellst, dann zertreten sie dich. Das ganze Geschwätz von Demokratie ist doch nur für das blöde Volk, so dass sie die Klappe halten. Es hat sich nichts geändert!!!!!!!!!!!!!!!
    Wenn wir es schaffen einige dieser Verbrescher zur Rechenschaft zu ziehen, dann warten schon die nächsten auf ihre Posten um weiter zu machen.
    So sieht es aus!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Geschichte ist voll von Staatskriminalität und Völkermord. Schau dir die Bibel an.
    Die "Gute Nachricht" wurde dazu benutzt ein Kirchenweltreich zu erschaffen und den Leuten noch ihr letztes Hab und Gut zu nehmen für das "Jenseits".
    Du hoffst nun die Geschichte neu zu schreiben?
    Dein Wusch in allen Ehren. Wo sind aber die Menschen, die es besser machen würden? Wer würde den Fängen der Macht nicht verfallen? Wenn wir "keine" haben, kann man viel reden, aber die Prüfungen würden nur sehr wenige bestehen, auch wenn sie gute Vorsätze hätten.
    Das zeigt uns auch die Geschichte.

  1. ring of fire sagt:

    die wahrhaft mächtigen unserer seinsebene ernähren sich von unserer angst!
    also fürchtet euch nicht!
    handelt auch nicht emotional und werdet nicht wütend!
    wichtig ist, dass ihr die wahrheit erkennt und sie euch vor augen haltet.
    nur so wird sie manifestiert und kommt ans tageslicht!
    achtet auf euere gedanken!
    denkt positiv und liebevoll!

    unsere gedanken erschaffen direkt unsere realität!
    gedanken sind die stärkste kraft im universum!

    deshalb wollen die wahrhaft mächtigen auch unsere gedanken beeinflussen, weil sie wissen, dass sie gegen sie keine chance haben.

    wer wind säht, wird sturm ernten!

  1. WK sagt:

    Ja, wer sich nicht für Politik interessiert, wird von Leuten regiert die sich für Politik interessieren und das kommt dann dabei heraus.
    Unkenntnis über Völkerrecht kommt dann auch noch dazu, wird ja nicht an Schulen gelehrt. Sebstinformation interessiert das Volk nicht, denn mit einem (verordneten) täglichen Überlebenskampf wird es beschäftigt.
    "Selbstaufgestellte" Politiker tauchen auf werden von den MSM als Lichtgestalten dargestellt und das Volk akzeptiert alles (denn das sind Experten) und bestätigt das dann mit den (demokratischen) Bundestagswahlen.
    freemanfriend, gute Ansätze, aber alleine macht das keinen Sinn. Wir sollten uns zuammenraufen, es gibt viele Möglichkeiten die wir anwenden können.
    Ich verhalte mich schon ein paar Jahren gegenüber meiner Bank so.
    Bekomme mein Geld auf mein Konto, bezahle alle meine Verpflichtungen und nehme das restliche Geld mit nach Hause. Bei außerplanmäßigen Zahlungen bringe ich Geld und Überweisungsträger wieder auf die Bank. Blicke die töten könnten sind mir gewiß.
    Flo weglaufen ist nicht die richtige Lösung.
    Thees 76 alle glauben den Mist: die Wiederholungen sind daran schuld.
    Costwriter, ja verteufelt sind diese Wiederholungen, ab 9x ist es programmiert und nicht mehr zu löschen.
    Paragayintern, jeder kann Selbstversorger werden, der Wille ist daher wichtig. Heute werden Gartenareale mit Gras eingesät, den Benutzer ist das Sonnenbraten wichtiger als eine vitaminstoffreiche lebendige Nahrung. Diese Leute rauchen sich dann nicht zu wundern, wenn sie in Pflegeheimen enden.

  1. Geova sagt:

    Hallo,

    höre ich das richtig raus wenn der Herr Guttenberg genau sagt ;

    Wir führen eine Politik der Umsetzung einer Strategie die es Gewährleistet daraus eine Abzugsperspektive entwickelt.

    Ich sage mal was ich dazu denke. Und hoffe das nur einer die selben Gedanken hat.

    Und zwar KÜNDIGT der doch an das VIEL MEHR PASSIEREN WIRD.Mit anderen Worten konzentrieren DIE IHRE KRÄFTE UND WOLLEN ES NUN ZWISCHEN IHNEN UND DEN TALIBAN WISSEN.

    Wann werden die den abziehen ???? Wenn ALLES TOT IST !!!!

    Diese 30 000 Mann die Obama dahinschickt sind nur dafür da um einen kurzen Prozess zu machen leute.

    Ich sage euch eins , betet für die WIderstandskämpfer , denn glaubt es mir, wenn es darauf ankommt, wenn die Welt sich umdrehen wird nach fähigen Männern die bereit sind für Ihre Freiheit zu sterben , werden genau diese die wenigen sein die die Wahrheit aufgrund Ihrer Religion, mit Ihrem Leben unterstützen werden.

  1. @WK, selbstversorgen ist richtig. Ich habe es probiert. Nachts kamen die Blattschneiderameisen und haben meine sprösslnge abgeputzt. Ohne gift kommt man zum vezweifeln. Mit permakultur könnte es klappen. Wenn man vielerlei durcheinander anpflanzt. Dies muss man aber in Paraguay sicher jahrelang studieren bis man da ergebnisse erzielt. Und die geduld habe ich leider nicht. Meines wissens gibt es da keine erfahrungswerte.

    Monokulturen können hier nur mit giftstreuen funktionieren. Die anwohner dieser riesenfarmen können ein lied davon singen. Zuerst wussten sie gar nicht von was ihre kinder krank werden. Inzwischen sind sie aufgeklärter und schleifen ihre Macheten. Diesen "krieg" kann ich verstehen.

    Es gibt nischen, wie z.B. Tartago(rizinus). Diese resistenten früchte kann man nicht essen, aber zu bargeld verwandeln. Denn solange noch geld im gebrauch ist besteht abhängigkeit davon. Jeden tag kokosnuss ist auch nicht das richtige. Bananen schon, denn die greifen schädlinge und blattschneiderameisen überraschenderweise nicht an. Als selbstversorger ist diese frucht natürlich ideal. Es gehört auf jeden fall eine gehörige portion idealismus dazu. In dem fruchtbaren paraguayischen inland bekommt man kaum gemüse, ausser mandioka. Warum wohl.

    Landwirtschaftliche tierzucht ist natürlich ewas einfacher und ertragreicher. Dies betreibt der einfache bauer hier hauptsächlich. Wenn aber einer vegetarier ist...

    Wenn man idealismus und genug geld für den anfang hat kann es klappen. Arbeit ist das ganze. Man bekommt nichts geschenkt. Aber man kann dabei wirklich frei sein. Auf dem land hier gibt es keinerlei bürokratie.

    Wenn jeder diese am anfang schwierige freiheit suchen würde, dann wäre die welt besser bestellt. Sie wäre mit der zeit ein Garten Eden. Denn diese siedlermentalität interessiert sich nicht für politik und sonstigen bürokratenscheiss. Machete und hacke ist ihr werkzeug und nicht das mundwerk.

    In gemässigten zonen ist die landwirtschaft und auch der gemüseanbau sicher einfacher aber dafür der boden teurer. Oder man wird von der bürokratie vergrault.

  1. Stephan sagt:

    Alles soweit richtig. Nur denke ich nicht, dass das Volk Angela Merkel zur Kanzlerin gewählt hat.

    Wir haben keine direkte Demokratie, wo jeder einfach Kanzler werden kann. Wir wählen die Liste/Partei un die schliesslich den Kanzler.

    Ein Problem haben wir, wenn uns das Programm der jeweiligen Partei zusagt aber der Kanzler nicht und umgekehrt.

    Desweiteren werden Parteimitglieder normalerweise ihre eigene Partei wählen.

    Auch hat man am Resultat der MwSt-Erhöhung nach Merkels Wahl gesehen, dass wir KEINE Wahl haben:

    SPD: keine Erhöhung der MwSt
    CDU: max. 2%

    Getroffen hat sich die Koalition CDU/SPD in der Mitte, bei 3%!

    Können die eigentlich rechnen oder war es so oder so von allen Parteien geplant 3% oder mehr zu erhöhen?

    Mfg

  1. lol merkel bekommt dafür noch ne Medaille ...

    http://www.welt.de/die-welt/politik/article7034697/Briten-ehren-Merkel-mit-King-Charles-II-Medaille.html

    zitat
    "Mit schöner Ironie verglich Frau Merkel ihre naturwissenschaftlichen mit ihren politischen Erfahrungen. "In der Wissenschaft sagt man nie zweimal dasselbe", gab sie zum Besten, "während man es in der Politik mindestens zehn Mal sagen muss, ehe eine relative Mehrheit der Menschen es versteht.""

    hört hört !

  1. Föhnix sagt:

    Danke Freeman! Es ist wirklich eine Schande für Deutschland, dass diese Kriegsfalken erneut gewählt wurden. Ebenso ist es eine Schande, dass die deutschen Medien das Interview totschweigen. Zwar wurde ElBaradei gerade still und heimlich mit dem Großen Verdienstordens ausgezeichnet, aber seine Meinung interessiert nicht, weil sie nicht in das Lügengebäude passt.