Nachrichten

Wie die Medien die Berichterstattung über den Iran fälschen

Freitag, 19. Juni 2009 , von Freeman um 22:25

Die westlichen Medien wiederholen penetrant die Behauptung, die Wahlen im Iran sind gefälscht, zeigen Bilder von Demonstrationen der Opposition, dabei fälschen sie selber die Berichterstattung. Hier zeig ich euch ein Beispiel wie die Vorgänge im Iran mit manipulierten Fotos falsch dargestellt werden.

Die LA Times zeigt ein Bild einer Pro-Ahmadinedschad Demonstration und man sieht er winkt von der Bühne seinen Anhängern zu:


Klick drauf um zu vergrössern

Eine andere Aufnahme aus gleichen Blickwinkel, die selbe Menschenmenge, Hintergrund, Gebäude, Bäume ... aber die BBC zeigt Ahmadinedschad nicht und sagt es wäre eine Pro-Moussavi Demonstration, ... eine komplett falsche Darstellung. Das Foto wird untertitelt mit der Beschreibung:

"Anhänger von Mir Hossein Moussavi trotzen dem Demonstrationsverbot".


Klick drauf um zu vergrössern

Ach so, es gibt auch Massendemonstrationen FÜR!!! Ahmadinedschad. Ich hatte den Eindruck aus unseren Medien, das ganze iranische Volk ist gegen ihn. Und es werden sogar Bilder dieser Menschenmenge benutzen um uns glauben zu lassen, es sind seine Gegner. Sagenhaft diese Verarsche!

Nach Protesten aufmerksamer Leser des Blogs von Mike Rivero hat die BBC den "Fehler" zugegeben und entschuldigt sich dafür in diesem Artikel.

Wie seriös und zuverlässig sind die Qualitätsmedien (lach) und welche "Fehler" machen sie noch die nicht auffallen?

Verwandter Artikel: Polizei schlägt auf Opposition ein

insgesamt 29 Kommentare:

  1. Oh mann! Auffälliger geht's kaum noch.

    Aber offenbar ist es ja so, dass die eine Hand nicht weiß, was die Andere tut. So kann man sie leicht entlarven. Mithilfe des Internets!

    Danke das du dir die Mühe machst, Freeman. Du bist ein Held der freien Meinungsbildung!

  1. ArthurDent sagt:

    Tja, da sieht man mal wieder wie seit jeher getrickst wird!
    Scholl-Latour sagte ja bereits im ZDF-Interview, daß er diese Handhabe vermutet, da er ja selbst jahrzehntelang Korrespondent gewesen ist und um die Möglichkeiten der Manipulation bestens bescheid weiß.

    Es gibt sicherlich ettliche Besipiele zum Thema Iran-Wahl, aber sehr gut hier mal ein eindeutiges zu finden.

    Danke!

  1. RvE sagt:

    Du siehst das völlig falsch Freeman.

    Die ganze Berichterstattung dient doch einem guten Zweck!
    Wir, die westlichen unabhängigen (also vom Iran wenigstens) Qualitätsmedien können es einfach nicht zulassen das so ein kleiner popeliger Uni Professor - der sich nicht mal anständig anziehen kann - ein ölhaltiges Land regiert, und der sich weigert vor unser aller HErren seinen demütigen Kotau zu machen.

    Kurz gesagt der muss weg.

  1. freethinker sagt:

    Der in der Wahrheit ist hat so ein abstoßendes verlogenes Verhalten nicht nötig.
    Wer aber einen anderen schädigen, besetzen, ausrauben und töten will der schon!
    Daher sind es stets die verkommenen Natokrieger, die Lügen müssen, um so ihr ruchloses Morden und Rauben verstecken zu können.

  1. dirkorette sagt:

    naja ich halte von dieser "Opposition" garnichts! Auf twitter bin ich auf einige Accounts gestoßen, die offen zu dDoS Atacken aufrufen.
    Genau dieser Faschismus mit den grünen Userbildchen. Erinnert mich immer mehr an "die Welle".

  1. Tara sagt:

    Ich finde es klasse, das der Rivero-Blog bewirkt hat, dass die BBC es zugegeben hat.

    Gerade habe ich mich außerdem gefragt, welche Zusammenhänge es jetzt zwischen der Bilderberg-Groupü und den aktuellen Entwicklungen gibt.
    Grüße an alle "Wachen"...
    Lasst uns feiern und vernetzen...

  1. Uriel sagt:

    Es läuft ja nicht nur bei der Berichterstattung über den IRAN.
    Du hattest ja auch über die Proteste in Georgien berichtet. Da läufts ja genauso. Sakasvili (Sackarschwilli verkneife ich mir jetzt) wollen sie in die EU reinbekommen, also machen sie gute Miene zum bösen Spiel. Daran erkennt man, dass sie alle Fäden in der Hand haben. Beachtlich und gleichzeitig ekelhaft.

    Dadurch dass Roland Emmerich den Film 2012 in die Kinos bringt, was mich heute eigentlich den ganzen Tag beschäftigt hat, denke ich, dass sich Menschen die diesen Film sehen, evtl. weiterhin mit diesem Thema beschäftigen werden und hoffentlich auch hier landen oder sich einfach mal Gedanken machen werden, dass hier ne Riesen Show abgezogen wird. Ich wunder mich echt, warum nicht immer mehr aufwachen. Es ist verdammt traurig. Wenn die Leute Deine Arbeit anerkennen würden, dann glaube mir, würdest Du in Geld gemessen mehr verdienen, als Cristiano Ronaldo´s Transfer gekostet hat.

    Ich bin wirklich gespannt wie es weitergeht im IRAN und den westlichen Massenmanipulationsmedien und ich freue mich auf den Film 2012. Mal sehen, ob da auch nur alles blöd hingestellt wird oder auch mal was durchdringt.

    Meine Gedanken zu dem Thema:

    http://augenaufgermany.blogspot.com/2009/06/2012.html

  1. Es gibt auch andere Kommentare: http://diepresse.com/home/politik/488676/index.do?_vl_backlink=/home/politik/486568/index.do&direct=486568

    www.webinformation.at

  1. Ghostwriter sagt:

    Volksalzheimer!

    Wurde vergessen,das der Iran (!) informierte, das die USA innerhalb des Iran versuchte Wahlen zu beeinflussen und CIA Kontakte beobachtet wurden von der Opposition?
    Oder das großmundig sogar die US Regierung SELBST, in einem internen Strategiepapier davon faselte, dass mehr Geld benötigt würde um den Iran zu destabilisieren?

    Sie gaben zu den Iran destabilisieren zu wollen!

    Jetzt ist der Schuß nach hinten losgegangen und man lässt die Wölfe
    (Medien) heulen und versucht das (iranische) Volk gegeneinander aufzustacheln.
    Das nennt man Vorwärtsverteidigung!

    Vielleicht haben ja beide Seiten manipuliert?

    Wahlen in hierarchischen Systemen
    (also überall) sind Volksverdummung
    und haben nur das Ziel Macht zu konzentrieren.

    Solange es kein Basissystem gibt mit einer Basisdemokratie in der
    die Dinge kommunal geregelt werden,also dort wo es die Menschen betrifft und eine Tolleranz gegenüber Anderstdenkender bei Einhaltung des univeralen Gesetzes der nichtschädigung seiner Mitmenschen und Umwelt vorhanden ist,sind die Gattung Homo Sapiens Sapiens eine degenerierte unterentwickelte Wesenheit die sich die Erde selbst zur Hölle macht.
    Die Masse spielt das Spiel der Strippenzieher die, die
    Regeln aufstellen mit,also muß sie
    auch die Konsequenzen tragen.
    Die Menschheit muß sich erst im Innern ändern,dann wird sich auch das Äußere ändern!

  1. "Nach Protesten aufmerksamer Leser des Blogs von Mike Rivero hat die BBC den "Fehler" zugegeben und entschuldigt sich dafür in diesem Artikel."

    man kann es ja "mal" probieren, ABER NICHT MIT UUUUUUUUUUUUUUUUNS!
    *grrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr*

  1. lola sagt:

    BBC ist spätestens seit WTC7 ein ganz besonderes Qualitäts-Mainstream-Medium. Mit dem etwas anderen Blickwinkel.

  1. Ella sagt:

    Inzwischen geht die Manipulation schon einen Schritt weiter.

    Mc Cain stellt sich hin und faselt was von Berliner Mauer und was Reagan heute im Falle Irans getan haette.
    Das ist auch das einzige, an was sich Amerikaner leicht erinnern koennen"Das Reich des Boesen" und the "fall oft the Berlin Wall".

    Also ist es doch absolut stimmig fuer die Volksmanipulierer diese Ereignisse mit den jetztigen Zustaenden im Iran zu vergleichen.

    Da sieht doch jeder Amerikaner ein, dass die befreit und demokratisiert werden muessen.
    Und kann gleichzeitig mit den "armen" Iranern mitfuehlen, die so "wie Du und ich" sind.

    Politik auf eine persoenliche, mitfuehlbare Ebene zu bringen, ist ein raffinierter Schachzug.

    Wie bereits bewaehrt erprobt mit der unsaeglichen Incubator/Baby Story Kuwaits um den Eintritt der USA in den damaligen ersten Gulfwar zu rechtfertigen.

    Auch um die Amerikaner dazuzubringen, mit Steuern einen weiteren Krieg zu unterstuezten und ihre Kinder in einen Solchen zu schicken, bietet sich entweder die Schock, oder die Mitleids/moralische Empoerungstour an.

    In einem anderen Thread habe ich auch heute gepostet und wiederhole noch mal hier, dass ich heute eine Art Werbung von
    "United Americans against Iranian Atomicweapons" gesehen habe.
    Erst kommen Bilder von friedliebenden Iranern"So wie Du und ich", dann Ahmadineschad, dann der Start einer Atomrakete.
    So versteht auch der Duemmste die Zusammenhaenge.

    Die Manipulation wird immer raffinierter.
    Politsches Brainwashing zwischen Waschmittelwerbung , ist ja noch besser als politische Werbung zwischen Celebreties news.

    Die Wahlen scheinen ja auch eine willkommene Gelegenheit zu sein um ueber den Umweg der moralischen Empoerung ueber nicht vorhandene Demokratie und gefaelschte Wahlen einen Grund zu finden den Iran anzugreifen ohne direkt auf WMD's verweisen zu muessen.

  1. Variante 1 (Politik):
    Wir stellen einfach etwas in den Raum und warten ab. Wenn niemand aufmuckt, machen wir weiter...

    Variante 2 (Kriminalität):
    Wir zocken einfach mal 100.000 Leute ab. Denen, die aufmucken, erstatten wir den Betrag zurück. Der Rest ist Gewinn (Beute)...

    Variante 3 (Medien):
    Wir veröffentlichen einfach mal was in der Zeitung (im Netz). Wenn jemand aufmuckt, korrigieren und/oder entschuldigen wir uns. Der Prozentsatz derer, welche die Entschuldigung lesen, ist weitaus geringer als der Prozentsatz jener, welche nur die Originalnachricht gelesen haben...

  1. lola sagt:

    Lieber Freeman,
    ich hab die Bilder auf meinen Blog kopiert, hoffe, das ist ok?
    Danke tausendmal für Deine Arbeit, wenn das nächste Treffen mehr im Süden Deutschlands ist, (Bayern?), komme ich!

  1. Caban sagt:

    Zitat Uriel:
    " Dadurch dass Roland Emmerich den Film 2012 in die Kinos bringt, was mich heute eigentlich den ganzen Tag beschäftigt hat, denke ich, dass sich Menschen die diesen Film sehen, evtl. weiterhin mit diesem Thema beschäftigen werden und hoffentlich auch hier landen oder sich einfach mal Gedanken machen werden, dass hier ne Riesen Show abgezogen wird. Ich wunder mich echt, warum nicht immer mehr aufwachen. Es ist verdammt traurig."

    Der Film 2012 ist nichts mehr, als Katastrophenfilm in dem die Welt kurz vor dem Untergang steht.

    Da gibt es nicht viel richtig oder falsch darzustellen. Oder glaubst du, es wird dort vom Maya-Kalendar oder gar Bewusstsein geredet?
    Im übrigen ein Hollywood-Streifen...

    Angenehmer Gruß

  1. gerina sagt:

    Bitte weiterverbreiten!

    Offenes Schreiben an Bundestagspräsident Norbert Lammert

    von Doris Auerbach

    Sehr geehrter Herr Professor Lammert,



    mit geradezu ungläubigem Erstaunen las ich die Nachricht, dass Sie im Parlament um Solidarität mit den Menschen im Iran und ihren eindrucksvollen Demonstrationen geworben haben *. Der Bürger fragt sich schon lange, was Parlamentarier im Endeffekt überhaupt wissen resp. aus welchen Quellen sie sich speisen.



    Noch kann niemand sagen, wer auch im Iran hinter den Kulissen wiederum die Fäden zieht. Vergleichen Sie hierzu doch bitte die US-Einflussnahme bei der Rosenrevolution in Georgien und bei der orangenen in der Ukraine. Von Soros über das Brookings Institution, das Freedom House, bis hin zu USAID, war hier alles vertreten, was u.a. mit Mitteln aus steuerbefreiten Stiftungen agieren konnte.



    Die widerliche erbärmliche Hetze gegen den Iran, die für meine Begriffe von Infantilität nicht weit entfernt ist, erklärt sich lediglich daraus, dass die USA, oder, wenn man so will, das British Empire, sich dieses Land noch nicht unterwerfen konnte. Und hoffentlich gelingt das nie! Wir brauchen nicht noch ein weiteres Inferno wie im Irak und in Afghanistan Unmenschlicher wie dieses neue Jahrhundert konnte gar keines beginnen.



    Mit freundlichen Grüssen

    Doris Auerbach

    Redaktion www.politonline.ch

    cc: http://seniora.org/index.php

    http://www.haidvogls-sperberauge.ch/

    u.a.



    Zur geflissentlichen Einsichtnahme

    http://www.counterpunch.org/roberts06162009.html 16. 6. 09

    Why the US Wants to Delegitimize the Iranian Elections - Are You Ready for War with a Demonized Iran? By Paul Craig Roberts

    http://www.alterinfo.net/De-Mossadegh-a-Ahmadinejad-La-CIA-et-le-laboratoire-iranien-par-Thierry-Meyssan_a33449.html 18 juin 2009

    De Mossadegh à Ahmadinejad: La CIA et le laboratoire iranien. par Thierry Meyssan

    http://www.voltairenet.org/article160639.html

    * Quelle : http://www.zeit.de/online/2009/25/bundestag-proteste-iran 17. 6. 09


    Mit freundlichen Gruessen

    seniora.org

  1. chir0x sagt:

    Könntet ihr bitte mal diese ganzen absurden "Planet streift Erde im Jahre 2012" Kommentare lassen?

    Beschäftigt euch lieber mit Dingen die Hände und Füße haben und versucht damit Leute aufzuwecken. Vergesst dabei nicht wenn ihr ernstgenommen werden wollt müsst ihr mit Dingen kommen wofür ihr Handfeste Beweise oder Indizien habt und nicht irgendwelche Geschichten die an eurem Geisteszustand zweifeln lassen.

    Diskutiert diese Dinge mit Gleichgesonnenen auf irgendwelchen Esoterik Boards aber verschont bitte diesen Blog hier. Schliesslich will man etwas bewegen und dafür ist es wichtig Ernst genommen zuwerden.
    Und selbst wenn es diesen Planeten geben sollte und er die Erde streifen sollte könnt ihr nichts dagegen machen, es gibt also genug sinnvollere Dinge zum diskutieren.

  1. youtheone sagt:

    auch dieses iran-bild manipuliert?
    http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-43615.html#backToArticle=631564

    es macht für mich den eindruck, als ob das auto und seine aufsassen ;-) ereingeschnitten worden sind, schaut euch das mal an, das sind äußerst unnatürlich aus.

    auch der schten auf den personen vom betrachter des bild rechts vom wagen fehlt irgendwie und überhaupt sieht das sehr merkwürdig aus.

    schaut es euch einfach selbst mal an.

    die presse ist hier ja wirklich auf einem gleichen nenner, dafür gibt es ja irgendwie einen begriff...fällt mir gerade nicht ein.

  1. Kim sagt:

    Wo ist denn das bitte das gleiche Foto? Die halten doch ganz andere Schilder??

  1. KPAX sagt:

    2012 Roland Emmerich
    Iran-Proteste....... :-(

    = 0,0 Sinn !
    Ich finde es sowieso nicht allzu förderlich,daß sich Ufo-Eso-NWO immer mehr vermengen in den Foren.

    Alex Benesch hat dafür in seiner letzten Radio-Show deutliche und abgrenzende Worte gefunden.
    Fand ich gut.

  1. Ella sagt:

    Grade wieder mal bei CNN reingeschaut, die Berichterstattung ist kaum zum aushalten.

    Ein"Hollaender" gibt ein Interview per Telefon,ueber seine Freundin im Iran.
    Er zeigt auch ein paar Bilder mit, in der sie mehr oder weniger Faxen macht,(wie Mund zuhalten) dazwischen wird unterbrochen fuer ein kaum zu erkennendes Nachtvideo , mit lauten sehr beangstigen Geraeuschen und Schreien einer Menge. ( sogar der Ton wird lauter und das ist ja heute technisch moeglich)

    Zwischendurch die erklaerende Stimme Christiane Annampours (geborene Iranerin) und CNN Starjournalistin, was islamische Angelegenheiten betrifft.
    Mit besten Beziehungen zu den Agenturen, die es nicht gibt und verheiratet mit einem Top D.C.Offical.

    Eine junge Frau wird gezeigt, die gerade niedergeschossen wurde. (assoziert wird, dass dies iranische Ordnungskraefte waren)

    Was den CNN Kommentator verwundert, ist der grosse Anteil von Frauen an den Demos, was
    Mrs Annampour mit der grossen "Freiheit und Gleichberechtigung" der Frauen im Iran erklaert.
    Wie den nun?, die sind sich wohl noch nicht klar, ob sie die iranischen Frauen als die Armen unterdrueckten FRauen im Shador darstellen sollen oder nicht.

    Das nur als Ausschnitt wie hier die iranische "gruene" Revoluton
    (das orange ist ihnen wohl ausgegangen) publiziert wird.

  1. gestern habe ich auch in der medien matrix etwas gefunden da schreiben die tatsächlich an einer stelle tausende exil iraner demonstrieren darunter der gleich text nur das tausende iraner demonstierern ! die iraner sind jung vom durchschnits alter her gesehen deswegen dieser info medien krieg !

    http://www.zeit.de/online/2009/26/iran-rafsandschani-tochter

    Tochter von Irans Ex-Präsident verhaftet

    und ich lese kein einziges wort über die atomare bedrohung ? das problem scheint wie von geisterhand verschwunden zu sein!

  1. Oh Gott wie gerne würde ich auf Teherans Straßen stehen und schreien.."Ööööööööl"...dann würden tausende CIA-Agenten von den Bäumen springen... :)

    Ach ja!

    Die USA steht in den Startlöchern, es wird sich doch ein popeliger Grund für einen Krieg finden lassen?
    Vielleicht ein neuer Anschlag in den USA? Man kann ja dann als Schuldige Schergen von Ahmadinedschad ausmachen, ja?
    Ihr wisst bestimmt schon, was der gute Kissinger gesagt hat oder?

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2009/06/kissinger-droht-dem-iran-mit.html

    Der Mann ist echt drollig, er kommt da bisweilen mit Tatsachen über den Tisch, das man nur noch blöde glotzen kann angesichts der Bedeutung :O

    Anderes Thema: Ich bin ein missionierter Wahrheitsfan, seit etwa 5 Wochen, seit ich die Zeitgeist-Filme gesehen habe und ich habe mich dann weiter informiert habe. Ihr seht also, die kritische Masse wächst! Ich versuche alle ins Boot zu holen, aber das ist wirklich schwierig, was soll ich tun Doktor Sommer?
    Bitte helfen Sie mir! :)

  1. shevegen sagt:

    a) Kissinger ist ein Kriegsverbrecher, wie viele andere US Politiker, die niemals zur Verantwortung gezogen worden sind.

    b) BBC ist ein Schundmedium. BBC ist noch schlimmer als FOX News, denn bei Fox News weiss man für wen die Stimmung machen, und sie machen keinen Hehl daraus. Erinnert euch - die BBC hat vom Einsturz des WTC 7 berichtet bevor das Gebäude unten war. Noch Fragen?

    c) Es ist VÖLLIG UNERHEBLICH ob Medien photoshoppen. Hier geht es nicht um korrupte Konzerne wie BBC, hier geht es UM DAS RECHT IN FREIHEIT LEBEN ZU DÜRFEN.

    Und der letzte Punkt ist extrem wichtig. Ihr solltet mal aufhören ständig die USA hinter jedem Problem auszumachen. Wie wollt ihr erkennen das Menschen nicht in einer Diktatur leben möchten wenn ein Regime die Telekommunikation kontrolliert und einfach so abschaltet wenn es ihnen nicht passt? Und die Basiji Miliz ist auch nicht ohne, meint ihr das alle Fotos verändert worden sind wo sie am hellichten Tag mit Glitzern in den Augen Faustfeuerwaffen an ihre Mitglieder verteilen?

  1. dellbaer sagt:

    ich bin wirklich schockiert, dass intelligente Menschen hier an dieser Stelle noch Zweifel haben. Auch wenn es echte glaubhafte Beweise für Fälschungen vorliegen ist an den Fakten nichts zu zweifeln. Es gibt Menschen-Massen, die auf den Strassen der Großstädten gegen die Diktatur von Ahmad. demonstrieren, die aber brutal zusammengeschlagen und teilweise getötet werden. Vielleicht kann man div. Medien nicht ganz vertrauen, ich vertraue jedoch meine Familie und Augenzeugen, die von Umstände sprechen, die seit dem Shah-Regime nicht mehr registriert wurden.
    Freie Meinungsäußertung: Bin ich absolut bei euch! Aber auch für alle. Es kann nicht sein, dass Journalisten vom Land verbannt werden, Mobil-Netze abgeschaltet werden und Internetfilter für Mailvesand mit Mediendaten etc. eingestellt werden. Das sind harte Fakten! Ich finde die Veröffentlichung unter dem Titel "Alles Schall und Rauch" für absolut ungerecht gegenüber den Menschen im Iran.
    ...

  1. Max Regen sagt:

    Die entscheidende Frage ist: Warum?

    Wie Freeman gerade dieser Tage so schön aufzeigte ist es uns doch sonst recht egal, wer welche Wahlen in Sonstwo weit weg gewinnt.

    Wenn die westlichen Mächte solchen Aufwand betreiben, uns einzutrichtern, dass Iran böse und undemokratisch ist, dann weil sie genau das brauchen werden.

    Nur wenn hinreichend viele im Westen an das Märchen vom bösen Iran glauben, werden gewisse hässliche Aktionen möglich sein.

    Max

    P.S. Einige weitere Informationen und Überlegungen zum Thema Iranwahl in meinem Blog http://klavierdraht.blogspot.com/

  1. rauskucker sagt:

    Ich verfolge ja die Berichte der TV-Nachrichtensender ziemlich genau. Und dabei konnte ich bislang nicht feststellen, daß die BBC irgendwelche Probleme damit hätte, auch die Demos der Ahmadinejad-Anhänger zu zeigen und korrekt zu benennen.
    Ich meine, man kann denen auch ruhig einfach mal glauben, daß sie da nur einen dummen Fehler gemacht haben. Sie sagen ja, das Bild hätten sie von der Fotoagentur bereits zugeschnitten erhalten. Was natürlich keine Entschuldigung dafür ist, daß sie es nicht gecheckt haben.
    Aber die wissen doch genau, daß sowas immer herauskommt und sie haben einen guten Ruf zu verlieren.
    Also finde ich es albern, der BBC hier bösen Willen zu unterstellen.

    Fragen sollte man aber, was diese Getty Agency für eine seltsame Fotoagentur ist, die Bilder so zurechtschneidet und dann an die Sender schickt, und was sie damit bezweckt!

  1. Das sind doch offensichtlich Photos des gl. Platzes zu unterschiedlichen Zeiten.

    Hier ist eine Bühne links noch vor Achmadinejad, und da sieht man an der Absperrung bis zu den Füßen der Leute.

    Hier halten die Leute Photos einer Person hoch - zu pixelig um sie zu erkennen, dort nicht.

  1. Hier noch ein garantiert unverfälschtes Foto für jene bundesdeutschen Fernsehglotzer, die kein Englisch können:
    http://netzwerkrecherche.files.wordpress.com/2009/06/teheran_demo_deutsch.jpg