Nachrichten

Der Informationskrieg gegen den Iran

Donnerstag, 25. Juni 2009 , von Freeman um 00:05

Alle deutschen Qualitätsmedien berichteten am Tag nach der Wahl im Iran die gleiche Meldung; der SMS- und Mobilfunkverkehr wäre von der Regierung blockiert worden, um die Demonstranten daran zu hindern zu kommunizieren. Der Schmiergel, der Lokus, die Finanschial Schleim, die Täusche Schwelle, die Vält, die Warz, die Hatz und wie sie alle heissen unisono die gleiche Schlagzeile:

SMS können nicht mehr verschickt werden, zwischenzeitlich fällt das Mobilfunknetz in Teheran aus.

Da behauptet irgendeiner das und schon plappern sie es alle nach, weil es so schön ins Konzept passt. Copy/Paste-Journalismus. Ich bin der Sache nachgegangen und habe folgendes festgestellt:

Es gibt insgesamt FÜNF Mobilfunknetzbetreiber im Iran, diese sind:

EINE staatliche, die Mobile Communications Company of Iran (MCI) ... und VIER private.

- Irancell Telecommunications Services Company (MTN Irancell)
- Telecommunication Kish Company (TKC)
- Mobile Telecommunications Company of Esfahan (MTCE)
- Rafsanjan Industrial Complex (Coop) (Taliya)

Das grösste Netz hat die staatliche MCI mit 18 Mio. Kunden und die private Irancell hat 16 Mio.

Die Irancell gehört einer der grössten Mobilfunkbetreiber der Welt, der MTN Group mit Sitz in Südafrika. Der Konzern ist in 22 Ländern tätig, hauptsächlich in Afrika und im Nahen Osten. Die Länder sind: AFGHANISTAN, Benin, Botswana, Kamerun, Kongo, Elfenbeinküste, Zypern, Ghana, Guinea Bissau, Republik Guinea, IRAN, Indien, Liberia, Nigeria, Ruanda, Südafrika, SUDAN, Swasiland, SYRIEN, Uganda, JEMEN und Sambia.

Die beiden Hauptaktionäre von MTN sind der staatliche südafrikanische Pensionsfond Public Investment Corporation (PIC) und die Mikati Familie aus dem Libanon.

Auf Anfrage, ob ihr Mobilfunknetz im Iran gestört worden sei, antworte die Sprecherin der MTN Group, Frau Nozipho Januray-Bardill, in Johannesburg am Mittwoch laut Reuters:

Das MTN Netzwerk läuft im Iran und alles ist in Ordnung.

Die Aussage des Betreibers von Irancell widerspricht demnach was die Massenmedien erzählen und MTN wird es ja wohl wissen was mit ihrem Handynetz los ist.

Ausserdem, auch wenn die staatliche MCI ihr Netz abgeschaltet hätte, gebe es ja noch die anderen VIER privaten Netzbetreiber. Eines davon gehört ja sogar dem ehemaligen iranischen Präsidenten, Grossindustriellen und Milliardär, Hashemi Rafsanjani (wird Raff-Zahn-Jani ausgesprochen), der Hauptunterstützer und Finanzie der Opposition von Moussavi, und sein Netz hat ja sicher funktioniert.

Für mich sieht es eher aus wie wenn das Handy-Netz durch die vielen SMS und Telefonate wegen der Ereignisse überlastet war und es deswegen zu Störungen kam, sicher war viel mehr los als an normalen Tagen und es ist kurzzeitig zusammengebrochen.

Überlegen wird doch mal, wie werden tausende Demonstranten auf einen Schlag informiert, und wie wissen sie wo eine Demo stattfindet? Wie bringt man eine Menschenmenge zur gleichen Zeit an einem Ort zusammen? Doch hauptsächlich übers Internet oder per SMS, und nur wenn ein "Organisator" das alles koordiniert. Die "Massen" erheben sich doch nicht von sich aus spontan und wissen telephatisch wo was stattfindet. Da muss schon jemand mit einer Infrastruktur, Geld und Logistik dahinterstehen.

Ein Grund für diese vielen SMS könnte der Cyber-Krieg sein, der gegen den Iran geführt wird. Es gibt Aussagen, das Handy-Netz des Iran wurde von ausländischen Geheimdiensten gehackt und tausende Botschaften sind verschickt worden um das Volk aufzuhetzen. Thierry Meyssan berichtet darüber, die CIA würde eine neue subversive Waffe verwenden, die Kontrolle des Handy-Netz. Die haben über eine Hintertür Zugang. Da wurden massenweise SMS an alle die ein Handy haben gesendet. Nur so kann man den organisierten Tumult erklären.

Ihr meint das geht nicht? Dann möchte ich an meinen Artikel vom 4. Dezember 2008 erinnern, in dem ich über den Cyber-Krieg gegen Syrien und den Libanon berichtet habe, wo genau das passierte. Jeder mit Handy bekam eine SMS und eine Botschaft auf seine Combox von den israelischen Informationskriegern. So eine Aktion könnte auch gegen den Iran jetzt stattfinden.

Wie Reuters berichtet, hat der iranische Innenminister Sadeq Mahsouli am Mittwoch gesagt, dass die Randalierer welche an den gewaltätigten Demonstrationen beteiligt waren, von der CIA und von Oppositionsgruppen im Exil, der Volks-Mudjahedeen, finanziert werden.

"Viele Randalier sind in Kontakt mit den Vereinigten Staaten, der CIA und der Monafeghin (Volks-Mujahedeen) und werden mit ihrem Geld finanziert," sagte Mahsouli. Er meinte auch, die USA, Grossbritannien und Israel würden den Aufstand als Drahtzieher lenken.

Bereits im Januar hat der Iran ein von der CIA unterstützes Netzwerk aufgelöst, welches eine "weiche Revolution" durchführen wollte. Die Gruppe hatte ihre Basis in Dubai, welche unter dem Deckmantel von wissenschaftlichen und kultulären Begegnungen, Kontakte zwischen US-Staatsbürgern und Iranern aufnahm. Die Iraner merkten nicht, wie sie über die wahren Absichten getäuscht wurden.

Der US-Geheimdienst versucht ihre Erfahrung mit Farbrevolutionen zu wiederholen, in dem sie Kontakt mit einflussreichen Persönlichkeiten und Eliten im Iran sucht. Iranische Offizielle sagten, $32 Mio der $75 Mio, die vom US-Kongress für die Destabilisierung des Iran vorgesehen sind, wurden für dieses Projekt ausgegeben.

Dazu passt die neuest Meldung von CNN; US-Verteidigungsminister Robert Gates hat am Dienstag einen Befehl unterschrieben, mit dem ein neues Militärkommando zur Cyber-Kriegsführung eingerichtet werden soll. Damit wird man offensiv gegen Staaten vorgehen können, aber auch den Schutz der eigen militärischen Netzwerke sicherstellen. Das sogenannte Cyber Command oder auch USCYBERCOM wird sein Hauptquartier in Ford Mead Maryland haben und vom Direktor der National Security Agency (NSA) geführt werden.

Spruch des Tages wegen der Plakate: "Vielleicht verstehen die Mitarbeiter der iranischen Wahlbehörde kein Englisch? Versucht es doch mal mit Farsi, liebe 'spontane' Demonstranten!"

insgesamt 18 Kommentare:

  1. Das sind erschreckende Neuigkeiten. Propaganda via Spam sozusagen. Ich warte noch auf den Tag wo mein Emailfach vor sowas überquelt. Wundere mich etwas über so wenig Parteiwerbung über diesen Weg.
    Eins muss man den "FEIND" aber lassen, dumm ist er nicht. Mit einfachen Mitteln viele erreichen.
    Handys zu knacken war schon immer simpel und wird es auch bleiben. Bin gespannt auf den ersten grossen IPhone-Virus auch wenn Apple draufsteht.

  1. simpel sagt:

    imposant, wie du immer wieder sehr zielsicher uns aufgetischte Szenarien auseinandernimmst und nur durch "eigeninitiativierte Recherche" zu potenten alternativen Erklärungen der im mainstream verbreiteten, oberflächlichen Propaganda gelangst.
    Respekt Herr Freeman! ;)

  1. Anonym sagt:

    Wow... Das wusste ich noch garnicht, Freeman. Sicherlich haben Sie über ihre Spionageprogramme die Möglichkeit sämtliche Mobilfunknummern der iranischen Bevölkerung zu ermitteln. Ich würde gerne mal mit einigen Iranern Kontakt aufnehmen, um das zu prüfen. Vielleicht haben Sie die SMS mit einer gefälschten Absenderkennung versehen, damit es aussieht, als würde die Mussavi-Opposition zu den Tumulten aufrufen. Ich denke nicht, dass sämtliche Demonstranten im Iran Guerilla-Kämpfer sind, die sich gerade auf einen "Regime Change" vorbereiten. Aber ein paar Dutzend "Provokationsagenten" gab es sicher!

    Was denkt ihr?

    NEDA ist die NEUE JUGOSLAWIN AUS WAG THE DOG!

  1. blech sagt:

    ich muß gerade darüber nachdenken wie lange du in einer von dir aufgezählten mediengurus mit deiner art von recherche arbeiten würdest ohne probleme zu bekommen.....und den gedanken kann sich ja jeder hier selber zuende denken..............................

  1. ob unsere revulotionsgeilen medien morgen auch darüber berichten?
    eine breakingnews linkleiste ist bei youtube aber noch nicht aufgetaucht...

    http://www.youtube.com/watch?v=n5K7U-TFDY0

  1. Tara sagt:

    http://www.infowars.com/iranian-interior-minister-western-intelligence-behind-riots-and-unrest/
    Brezinski-Interview: schaut mal den grenzenlosen klugen Zynismus und unzweifelhaften Strippenzieher, der sagt, wo es lang geht, und vermutlich, was er selbst mit beeinflußt hat...
    Die Gegen-Argumente der Regierung werden natürlich nicht oder kaum erwähnt in den Medien, oder?

  1. Charis sagt:

    @ mobilecomputermentors:
    Jaja, das gescheckte Kätzchen... Das sehe ich auch so!

    Erinnert Ihr Euch noch an die Schreckensbilder aus den bosnischen "Todescamps"? Da gab es auch eine Menge Fälschungen, allen voran dieses berühmte Bild:

    http://www.srpska-mreza.com/lm-f97/LM97_Bosnia.html

  1. omega sagt:

    Das BKA rüstet übrigens auch stark auf im IT-Bereich.

  1. Peter.Hacke sagt:

    Luftballon-Demo am Freitag im Iran.

    http://www.n-tv.de/politik/Luftballon-Demo-am-Freitag-article379656.html

    Wo bekommen die so viele schwarze Luftballons her? Ist das nicht ein logistisches Problem? Hat da jemand vorgesorgt?

  1. Kesselhaus sagt:

    Mann müsste in der Tat mal herausfinden, welche SMS die Iraner bekommen haben. Vermutlich ist ja bei tausenden der selbe Text auf ihren Handys erschienen.

  1. Anonym sagt:

    @ Charis
    http://www.srpska-mreza.com/lm-f97/LM97_Bosnia.html

    Mit Bosnien kannst du das wirklich nicht vergleichen, dort wurde die Bevölkerung regelrecht abgeschlachtet und ethnisch gesäubert, dass Bild oben ist denke ich eher eines der harmlosen Bilder.

  1. Off topic (oder auch nicht):

    In den heutigen "Hinweisen des Tages" der NachDenkSeiten gibt es einen direkten LINK zu ASuR, besser gesagt zu dem Artikel von Christoph R. Hörstel "Warum die Bundeswehr in Afghanistan nichts zu suchen hat".

    Ich finde es wirklich toll, dass die Herausgeber der NachDenkSeiten, die Herren Müller und Lieb, endlich Freemans Blog in die "Kartei" aufgenommen haben und wünsche mir natürlich, dass ich dort, als langjähriger Leser dieser NDS, öfter eine Verlinkung auf ASuR entdecken werde.

    Eines ist klar: Das Netzwerk der Wahrheits- und Freiheitsliebenden wird immer größer, homogener und lässt sich nicht mehr aufhalten. Die Marionetten aus der Politik, Wirtschaft, der Finanzwelt, den Propagandamedien UND deren Strippenzieher werden versagen (müssen), vorausgesetzt, wir halten zusammen.

  1. Bademeister sagt:

    Also ich hab ja Familie drüben und habe die ganzen Tage über dort auch angerufen. Manchmal muss man es ein paar mal probieren, aber man kommt locker durch. E-Mail und Internet funktioniert dort auch.

  1. Siddhartha sagt:

    Hi Freeman,
    jetzt muss ich dir doch mal ein riesen Kompliment machen für dein Engagement!!! Es ist manchmal erschreckend mit was für 'Fakten' du uns Leser hier konfrontierst, doch so irrwitzig ist eben die Realität in der wir leben. Nicht immer einfach zu verdauen, wie wir Menschen auf diesem Planeten ticken und welche kranke Geschichten sich abspielen.

    Umso wichtiger ist, dass es DICH gibt. Umso wichtiger ist, und das ist das Schöne und Wichtige daran, dass die Menschen die deinen Blogg lesen, anfange zu denken, zu hinterfragen und hoffentlich anfangen an die Veränderung zu glauben. Wir müssen uns alle viel mehr engagieren, viel öfter Laut werden und Einsatz zeigen. Nur darüber zu lesen und sich aufzuregen ist zu passiv und nützt niemandem etwas.

    "Wir müssen erkennen, dass es Aberglaube ist, wenn wir annehmen, Gott( …was auch immer) würde handeln, wenn wir müßig/untätig bleiben." Martin Luther King

    Das geheime Feuer das lodert, dasjenige des 'Aufstandes der Gerechten und Unterdrückten', wird von vielen tausend Menschen auf der Welt zum brennen gebracht und wird immer wie größer. Viele beginnen zu realisieren, dass es so nicht weiter gehen kann, dass wir Globalisiert 'Sein' -und noch mehr 'Werden' müssen, aber im Zeichen des Miteinander und nicht des Einseitigen Ausnützens und Bereicherns. Auf diesem Planeten, auf diesem perfekten Mikrokosmos im Makrokosmos haben wir Alles und noch vieles mehr was wir benötigen um ein schönes Leben in Würde und Gerechtigkeit leben zu können.

    Wenn ich mit Menschen zusammen bin, spüre ich immer wie stärker, dass ein Umdenken statt findet und sich das Bewusstsein der Gesellschaft zur Besinnung auf das Gute ausbreitet. Deshalb macht es auch Sinn zu leben, an dem wundervollen Geschenk, des 'leben-zu-dürfen' Freude und Sorge zu haben, weil die Kraft der Hoffnung vieler Menschen auf der Erde, dieses Feuer der wahren Liebe am brennen hält.

    "Ich wünschte mir eine Revolution mit Menschen auf den Strassen, und nicht nur Eine vor den Bildschirmen!!!!" Mirco Stark

    Dir Freeman, danke ich, dass du das machst was du machst. Möge deine Kraft fruchten und zur Veränderung beitragen. Peace

  1. Hallo Leute,

    was ich von der Ankündigung eines neuen CYBERCOM-Kommandos, welches 2010 erst voll operativ sein soll (in der Original-Pressemitteilung so beschrieben) halte: Nebelkerze. Denn das CYBERCOM gibt es schon mindestens 10 Jahre (Quellen dazu habe ich in einem kurzen Beitrag darüber in meinem Bog aufgeführt). Ich denke nicht, dass sie 10 Jahre nichts getan haben. Allerdings kommt immer mal wieder eine Ankündigung, dass so ein Command eingerichtet wird. Zuletzt 2007, davor 2003, davor 2001, davor 1999 und eine Meldung kenne ich aus 1998.

    Die Recherche über die Mobilfunkanbieter ist erste Sahne! Prima Arbeit, Freeman, wie immer, wenn Du recherchierst.

    Liebe Grüße an euch alle

  1. LinuxMichi sagt:

    Ich bin Internet Service Providerin in Baden-Würtemberg und nebenbei betreibe ich 3 Solarkraftwerke in Marokko, Türkei und Iran.

    Meine Firma http://www.tdnet.ir/ ist jetzt seit eine Woche nicht mehr erreichbar, genauso wie die Festnetztelefone meiner Firma und meiner freien Mitarbeiter... Wenn ich dort anrufe, bekomme ich eine englische ansage, die mir sagt, ich solle meine Zielrufnummer eingeben und dann geschieht nichts...

    Das kann nicht sein, Ich verwende zwar asterisk intern, aber diese meldungen kommen definitiv NICHT von meinem System.

    Ebenso habe ich auf meiner Irancell SIM über 30 messages bekommen, die mich unter anderem zu straftaten auffordern...

    Ich habe für zwei meiner Mtarbeiter (Programmierer) die Green-Card für Deutschland besorgt und nun sind die einfach weg...

  1. Freeman sagt:

    @linuxmichi Das interessiert mich ... nimm mir mir Kontakt auf ... blog.me(at)hotmail.de

  1. freethinker sagt:

    Der Iran steht im Feuer britischer Geheimdienste, was schon lange bekannt ist:
    http://de.rian.ru/world/20091018/123561853.html