Nachrichten

Interview mit Michael Rivero

Sonntag, 22. Juni 2008 , von Freeman um 16:14

Michael Rivero ist die Person welche hinter der bekannten Nachrichtenseite www.whatreallyhappend.com steht.

Für mich ist er einer der wichtigsten Verbreiter der Wahrheit im Internet. Er stellt auf seiner Seite tagtäglich mit viel Fleiss, Nachrichtenlinks über was wirklich in der Welt passiert zusammen, und ich sage es ehrlich, er ist für mich ein grosses Vorbild.

Deshalb fand ich es wichtig mit ihm mal direkt zu sprechen und ein Interview zu führen, damit auch die deutschsprachigen Leser in Europa auf seine Seite aufmerksam werden, die sie noch nicht kennen. Er war einer der ersten Blogger, bevor man diesen Begriff überhaupt erfand, und er macht diese Arbeit schon seit 14 Jahren, verdient deshalb unsere Bewunderung und Unterstützung. Michael Rivero ist 56 Jahre alt, lebt auf Hawaii und mit ihm habe ich am letzten Freitag den 20. Juni ein Telefongespräch geführt.

I. Teil:

Freeman: Sie haben schon in Europa gelebt. Können sie uns etwas darüber erzählen?

Rivero: Ja in den 80ger Jahren, als ich in der Filmanimationsindustrie und im Bereich Computergrafik tätig war, hatte ich Gelegenheit in Europa bei verschiedenen Firmen zu arbeiten. Für eine Weile pendelte ich zwischen München und Mailand hin und her, ein Woche da ein Woche dort. Es war wohl sehr anstrengend, aber ich genoss die Zeit sehr. Zum Beispiel, hat mir die Weihnachtsstimmung in München am Marienplatz sehr gefallen, es war wirklich wunderschön, und ich realisierte, wie viel vom Weihnachtsbrauch den wir in Amerika erleben aus Europa kommt, die ganze Tradition hat sehr viele schöne Erinnerungen bei mir hinterlassen.

Freeman: Wie sind sie dann ein Blogger geworden, ein Betreiber einer Nachrichtenseite im Internet und jetzt auch ein Radiomoderator?

Rivero: Es passierte durch Zufall. Damals im Jahre 1994 war ich selbstständig und hatte eine Firma für Spezialeffekte in Hollywood Kalifornien. Eines Tages sah ich ein Tatortfoto im TV, welches angeblich die Hand des Anwalts des Weissen Hauses während der Clinton-Administration Vincent Foster zeigte, mit der Pistole, mit der er sich angeblich umgebracht hat. Als Grafikexperte sah ich mir das Bild an und kam sofort zum Schluss, die Aufnahme ist inszeniert, es ist eine Fälschung, vielleicht war es gar kein Selbstmord.

Am nächsten Tag ging ich zur Arbeit mit einer Kopie des Fotos und diskutierte beim Mittagessen mit meinen Arbeitskollegen darüber. Diese Diskussion überhörten einige Leute von CNN am Nebentisch und ab diesem Tag bekam ich Drohanrufe und es gab anonyme Telefonate bei meinen Kunden, in dem schlecht über mich geredet wurde. Damit wollte man mir einen Schaden zufügen, mich Mundtot machen, verhindern, dass ich weiterhin arbeiten konnte.

Das passiert leider sehr häufig in Amerika. Wenn man im Internet nach der Schauspielerin Jean Seberg sucht, kann man nachlesen wie die FBI ihre Karriere in Hollywood auch zerstört hat. Das neuste Beispiel ist, was sie mit Rosi O’Donnell gemacht haben, als sie in ihrer Sendung „the View“ über 9/11 gesprochen hat, und sie darin sagte, damit stimmt etwas nicht und es ist ein „inside Job“.

Bevor ich es überhaupt realisiert, war meine Karriere in Hollywood zu Ende und meine Frau und ich mussten dann notgedrungen aus Kalifornien wegziehen. Es war für viele Jahre sehr hart für uns, aber jetzt leben wir hier auf Hawaii, und was als kleine Seite im Internet auf meiner Geschäftswebseite anfing, hat sich zu whatreallyhappend.com entwickelt. Vor 18 Monaten hat dann das Genesis Communications Network mich angerufen und mir eine Radioshow angeboten.

Jetzt hat sich daraus eine Webpräsenz entwickelt, in dem ich hauptsächlich die Vertuschung der Machenschaften der Regierung aufdecke, die ganzen Täuschungen der Öffentlichkeit die ablaufen entblösse, und das ist der Mittelpunkt meines Lebens geworden.

Freeman: Ihre Seite ist zu einer der 10 besten politischen Seiten im Internet gewählt worden und sie werden als „der grösste Held für die Wahrheit“ gehalten.

Rivero: So was bringt mich in Verlegenheit und ich sag nichts dazu.

Freeman: Machen sie eigentlich alles selber oder haben sie Leute die ihnen helfen das Internet zu durchzukämmen und die Nachrichten rauszusuchen?

Rivero: Meine Frau ist eine grosse Hilfe für mich, in dem sie wichtige Geschichten entdeckt, und mein Bruder kümmert sich um die geschäftlichen Belange, denn so wie alles gewachsen ist, sind wir ein Betrieb geworden, mit allem Drum und Dran, wie Steuern, Buchhaltung usw.

Aber am wichtigsten ist, wir haben sehr viele Leser die uns tagtäglich Informationen einsenden, die sie denken wichtig für uns sind, und ohne sie hätte die Webseite nicht die Reichweite die sie hat.

Freeman: Was glauben sie passiert gerade was die Präsidentschaftswahlen betrifft, jetzt wo die beiden letzten Kandidaten John McCain und Barack Obama im Rennen übrig geblieben sind?

Rivero: So wie es aussieht, ausser es passiert etwas, wird Barack Obama unser nächster Präsident sein. Wir haben die Situation hier im Land, wo Wahlfälschung an der Tagesordnung ist und wir müssen dafür sorgen, dass eine ehrliche Wahl abläuft. Aber ich glaube die grösste Sorge die wird hier und auf der ganzen Welt haben, was aus den vielen E-Mails hervorgeht die wir bekommen, fast alle wissen, die Vereinigten Staaten haben gelogen um die Kriege in Afghanistan und Irak zu starten.

In der Tat, gerade in diesem Augenblick wo wir miteinander hier am Telefon sprechen, macht der ehemalige Pressesprecher des Weissen Hauses Scott McClellan seine Aussage vor dem Kongress, dass alles was er den Medien erzählt hat, die es dem amerikanischen Volk wieder weitererzählt haben, gelogen war. Alle machen sich Sorgen, dass trotz dieser Blamage, was jetzt von einem Insider bestätigt wird, der Irakkrieg basierte auf Lügen, versucht das Weisse Haus, mit Bush und seinen ganzen Unterstützern, wieder einen neuen Krieg diesmal gegen den Iran anzuzetteln, und sie lügen wieder um diesen zu starten.

Freeman: Glauben sie es macht überhaupt einen Unterschied wen man wählt, da ja alle Kandidaten von den selben Leuten aus dem Hintergrund gesteuert werden?

Rivero: Normalerweise würde ich dem zustimmen und wenn Hillary Clinton die Kandidatur der Demokraten gewonnen hätte, würde ich sagen ja es ist so. Aber ich glaube Barack Obama hat alle überrascht, in dem er Hillary Clinton besiegt hat. Während er wohl den gleichen Hintermännern etwas schuldet, die ihm diese Position überhaupt ermöglichen, wird er weniger die Politik der Bush-Regierung fortsetzen, im Vergleich zu Hillary oder McCain.

Freeman: Es gibt Leute die meinen, Obama wird sogar schlimmer als Bush sein, weil er von Zbigniew Brzeziński gesteuert wird, einen Kaltenkrieger der schon immer die Absicht hatte Russland anzugreifen.

Rivero: Ich glaube niemand will Russland wirklich angreifen, sondern es wird eine Gefahrenstimmung geschaffen, um einen Markt für mehr Waffenverkäufe zu haben, damit mehr Steuerausgaben, also mehr Geld dafür begründet werden kann. Das war übrigens der ganze Grund für den Kaltenkrieg. Es war ja nicht so, dass die Sowjetunion und Amerika wirklich Feinde wahren, sondern die Waffenhersteller in beiden Ländern mussten ihr Dasein begründen und diese gegenseitige Gefahr erzeugen, um natürlich Geld damit zu verdienen.

Freeman: Sie meinen, Obama wäre also eine gute Wahl?

Rivero: Er ist das geringere Übel. Wenn ich wählen könnte, dann sollte wohl Ron Paul der nächste Präsident sein, was aber nicht passieren wird.

Freeman: Ron Paul und seine erfrischenden Ideen sind speziell unter den jungen Leuten, auch hier in Europa, sehr populär.

Rivero: Ja, er ist hier bei den jungen Menschen in Amerika sehr populär, aus einem einfachen Grund, er spricht ernsthaft die Gründe an, was mit Amerika falsch gelaufen ist. Er steht für die Wiederherstellung der Verfassung, er ist sehr gegen Kriege, er hinterfragt viele Sachen, einschliesslich 9/11. Er scheint viel ehrlicher zu sein als alle anderen Kandidaten.

Ich glaube, das politische Establishment und die Medien waren so besorgt über den Erfolg von Ron Paul, dass sie nicht so viel Aufmerksamkeit auf Barack Obama richteten. Er konnte deshalb eine erfolgreiche Kampagne durchziehen und damit Hillary schlagen.

Freeman: Das ist eine interessante Betrachtung. Viele Leute meinen, es braut sich ein perfekter Sturm zusammen, jetzt wo die vielen Krisen, wie die Finanzkrise, Bankenpleiten, die Abwertung des Dollars, die starke Erhöhung der Preise für Lebensmittel und Benzin alles gleichzeitig stattfinden. Meinen sie auch, da kommt ein Sturm auf uns zu?

Rivero: Ja, wir stehen vor sehr schwierigen Zeiten. Präsident Bush hat einen unglaublichen Schuldenberg aufgetürmt und sehr viel Geld für seine Kriege ausgegeben. Die Kriege werden auch nicht bald zu Ende gehen und er will sogar einen neuen anfangen. Dies hat unserer Volkswirtschaft unglaublich geschadet. Und das schlimmste ist ja noch, unser Land hat seine ganzen Industrien ins Ausland verlegt, die Vereinigten Staaten produzieren nichts mehr ... ausser Ärger auf der ganzen Welt. Man kann aber kein Land auf so einer Basis sehr lange führen.

Freeman: Die Waffenindustrie habt ihr noch als einziges behalten, oder?

Rivero: Ja, die ist noch vorhanden, obwohl wir sogar da sehr viel aus dem Ausland beziehen, wie zum Beispiel die ganze Munition aus Israel.

Freeman: Es gibt Leute die meinen, der hohe Rohölpreis ist die nächste Blase die platzen wird, weil er völlig auf Spekulation basiert. Meinen sie das auch?

Rivero: Ich stimme dem zu und meine, die hohen Preise für Treibstoff und Lebensmittel werden durch Spekulationen verursacht. Ich glaube aber nicht, dass diese Blase demnächst platzen wird, denn ein neuer Krieg gegen den Iran wird einen wirklichen Engpass verursachen.

Tatsächlich ist es so, gerade gestern wurde verkündet, die irakische Ölförderung wird unter der Kontrolle der amerikanischen Ölkonzernen gestellt. Gleichzeitig diskutiert die US-Regierung über einen möglichen Angriff der iranischen Ölinstallationen. Sie behaupten, damit wollen sie den Iran daran hindern, der Atomkraft weiter nachzugehen.

Es sieht aus, wie wenn die US-Regierung darauf gewartet hat, bis das irakische Parlament dem Ölvertrag zustimmt, und jetzt ist die Bahn frei den Iran angreifen zu können. Wenn durch die Zerstörung der Förderanlagen kein iranisches Öl mehr fliesst, wird die Welt das fehlende Öl von den amerikanischen Ölkonzernen aus dem Irak kaufen müssen, die dann jeden Preis dafür verlangen können.

Freeman: In Pakistan tut sich ja auch was, mit diesen versteckten Krieg der dort abläuft. Glauben sie, Bush hat kurz vor dem Amtsende noch genügend Macht einen Krieg gegen den Iran zu befehlen?

Rivero: Ja, Bush ist immer noch an der Macht, jedenfalls die Leute die hinter ihm stehen, diese Bande der Neocons. Sie werden die Macht bis zum Schluss im Januar 09 ausüben, wenn der neue Präsident eingeschworen wird.

Jetzt was Pakistan betrifft, der Aufbau dieses Konflikts läuft schon länger, und ich glaube, der Grund für dieses Manöver in Pakistan einzugreifen, ist nicht nur weil dies zu tun in der amerikanischen Öffentlichkeit gegen weniger Widerstand stösst, aber viel wichtiger, um eine zweite Front gegen den Iran zu eröffnen.

Ich glaube das Endziel ist die totale Kontrolle über den ganzen Nahen Osten, und Pakistan ist ein weiterer Schritt dazu.

Freeman: Nach ihrer Meinung, sind die Chancen gross, dass der Iran noch bis Ende Jahr angegriffen wird?

Rivero: Ja, ich glaube die Chancen sind sehr hoch, dass zwischen jetzt und Jahresende es einen Krieg gegen den Iran geben wird. Ich sehe die Propaganda hier in Amerika ist voll am laufen und es kann sogar noch bis Ende Sommer passieren.

Freeman: Und alle Leute die ein Hindernis dazu darstellen wurden entfernt, wie Admiral Fallon, nicht wahr?

Rivero: Ja, alle die eine Opposition zu einem Krieg gegen den Iran darstellen, sind entfernt worden. Aber wichtiger, alle Leute die gegen eine Operation unter falscher Flagge sind, um den Krieg überhaupt begründen zu können, sind auch entfernt worden.

Wir stehen kurz vor dem wichtigsten amerikanischen Feiertag, den „Independence Day“ am 4. Juli, einen grossen symbolischen Feiertag. Da Bush und seine Leute die amerikanische Bevölkerung nicht von der Notwendigkeit eines Krieges gegen den Iran überzeugen können, werden sie vielleicht entscheiden, dass es Zeit ist für jemanden sich wie Osama bin Laden zu verkleiden und dann eine grosse Bombe irgendwo in den USA zu zünden, um es den Iranern in die Schuhe schieben zu können.

Freeman: Das wäre ja ein Szenario wie wir es in der TV-Serie Jericho gesehen haben.

Rivero: Ja genau, das war eine sehr beliebte Serie hier in den USA, und die Leute haben die Serie angesehen und gesagt, ja das könnte hier bei uns passieren. Auch die TV-Serie 24 zeigte in einer Staffel einen Atomangriff, der dann später, wie sich herausstellte, von Teilen der Regierung durchgeführt wurde. Es ist etwas was die Leute der Regierung durchaus zutrauen.

Freeman: Diese Vorstellung ist ja wirklich schrecklich.

Rivero: Ja, das ist leider so.

Fortsetzung folgt ...

Im II. Teil frage ich Michael Rivero, was wir dagegen tun können.

Copyright © 2008 Alles Schall und Rauch – Freeman

insgesamt 26 Kommentare:

  1. Anonym sagt:

    rivero ist zum grossen teil dafür verantwortlich, dass ich vor 5/6 jahren aufgewacht bin. grossartiger typ, intressantes interview freeman und ich bewunder deine eigeninitiative immer wieder. ich glaub rivero war auch der erste der die al quaeda als reine machenschaft der westlichen staaten entlarvte bzw. es an die grosse glocke hängte. Immer wieder mit tollen artikeln, die zum teil in seinen riesigen archiven noch vorhanden sind, teils auch nicht mehr, weil er leider keine backups gemacht hat, sondern die nachrichtenseiten so gepostet hat (mainstreamfundstücke) die meistens den brisanten inhalt nach 1/2 tagen wieder gelöscht haben. in meinen top 5 inet-seiten is whatreallyhappened.com ganz oben. und genial ist auch, dass sich viele deutsche blogger anscheinend an ihm ein beispiel genommen haben, denn nun spriessen auch hier seiten, die vom format her das gleiche sind und zwar auf deutscher sprache ausm boden. er hat echt sehr viel bewegt.

  1. Anonym sagt:

    Auch ich sehe Michael Rivero als einen kleinen "Held", der sich täglich mit viel Geduld durch die Propaganda liest und diese filtert.

    Danke für das Interview.

    Sollte sich jeder mal -Edward Bernays- und seinem Buch "Propaganda" von 1928 beschäftigen.
    Dann weiss man wo wir hier gelandet sind.Menschen wie Michael Rivero und/oder auch Freeman,sowie viele andere die sich nicht der Propaganda unterwerfen sind unsere einzige Waffen gegen diese Lügenseuche der Medien.



    http://de.wikipedia.org/wiki/Edward_Bernays



    http://www.amazon.de/Edward-Bernays-Propaganda-Public-Relations/dp/3936086354/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1214155099&sr=1-1

  1. Anonym sagt:

    Ich verstehe diese gesteuerte Angst-macherei nicht mehr Im chat auf http://nwo-fighter.info/ sagte man mir daß es einen Angriff auf den Iran nicht wirklich geben wird sondern diese Angst-macherei für das Ziel des Polizei - und Überwachungsstaates genutzt wird Wer kennt sich in den wahrheitssuchenden webseiten und blogs denn noch wirklich aus? Kommen solche Wiedersprüche öfter vor oer sind es Meihnungsverschiedenheiten - die ja eigentlich verhindert werden sollten Oder besteht die Wahrheitssuche aus Spekulation?

  1. Anonym sagt:

    DANKE!

    Sissi

  1. Anonym sagt:

    Ein Irankrieg könnte(wird) der USA
    den Todesstoß versetzen und auch
    Europa (schwer) beschädigen.

    Israel, die bestimmt beteiligt wären würde in die Zange genommen
    und die Gefahr einer atomaren
    Katasrophe wäre enorm.

    Weiter würde die Weltwirtschaft
    sehr in Mitleidenschaft gezogen werden woraus viele Bürgerkriege entstehen könnten.

    Wenn die Strippenzieher einen Irankrieg anzetteln, wissen sie
    das alles und es ist wahrscheinlich sogar in ihrem Sinne, Chaos zu erzeugen um Ihre Macht zu erhalten.

    Es gibt aber auch sehr große Gegenkräfte die das verhindern können!

  1. Anonym sagt:

    Bei einem Angriff auf den Iran, ev.auch auf Syrien, werden wahrscheinlich die 2 östlichen Großmächte nicht so passiv bleiben wie gegen den Irak!
    Steht der Weltbühne ein unruhiger Sommer bevor??

  1. Anonym sagt:

    Ron Paul hinterfragt 911, was für ein Blödsinn. er hat öffentlich erklärt daß er nicht glaubt daß es ein inside job war und hat nur seltsame erklärungen wie "they attacked us cause wie where over there" abgegeben

  1. Anonym sagt:

    20:25

    Es bestehen meiner Meinung nach
    verschiedene Pläne je nach Ebene
    der Machtpyramide.

    Der Trick bei dem hierarchischen
    Machtsystem ist daß nur die Spitze der Pyramide den wirklichen Plan
    kennt.
    Die anderen Stufen (der Pyramide) meinen ihn zu kennen, werden aber genauso benutzt.

    Alle aktiven Politiker sind unter der Spitze der Macht angesiedelt
    und auch auf verschiedenen Ebenen.

    Dies erschwert die Wahrheitssuche
    (wirklicherPlan)und führt zu Verwirrungen.

    Die politischen Blöcke werden auch gegeneinader ausgespielt und jeder
    denkt er sei der Auserwählte, der
    die ansolute Macht bekommt.

    Immer mehr wachen aber auf, weil sie merken daß was nicht stimmt
    und sie nur benutzt werden.

    Sie hängen aber fest weil sie
    auch erpressbar sind, denn sie sind ja nicht zufällig in so hoher Position.
    Es formiert sich so ein innerer(heimlicher)
    Wiederstand (Sabotage) der viele
    Pannen verursacht und die Pläne
    der Strippenzieher durchkreuzt.

    Sie versuchen nun ganz hektisch die Schwachstellen auszuwechseln
    was aber ein Faß ohne Boden ist
    weil durch die ans Licht kommende
    Wahrheit immer weniger Ersatzleute
    (loyal)zur verfügung stehen.

    Die Wahrheit ist der Feind der Elite!

    Der Masterplan ist die versklavung der Menschheit incl Politikerkaste!

    Eine durch Mindcontroll überwachte
    und kontrollierte Welt braucht keine Politiker oder (menschliche) Überwacher mehr das können Maschinen und Computer übernehmen.

    Der Schlüssel zur Macht ist das hierarchische Pyramidensystem das
    diesen teuflischen Plan überhaupt erst möglich macht.

    Fällt das System ist die Elite Machtlos!

  1. Anonym sagt:

    Klingt gut was Rivero von sich gibt. Alles recht vernünftig und wenig verschwörungstheoretisch. Seine Seite sieht professionell aus, aber ich bin oft zu faul mich durch engliche Texte zu wühlen ^^

  1. Anonym sagt:

    Ich halte einen Krieg gegen den Iran für ausgeschlossen! Alle Versuche, die bis dato von der US-Administration stattgefunden haben, scheiterten. Für eher möglich halte ich die Amtsenthebung dieses illegalen Schmarotzer-Präsidenten und die Aufdeckung seiner "Heldentaten", wie z.B. 9/11. Die nächsten 2 Monaten werden eine Entscheidung in Amerika bringen und Ron Paul wird der neue Hoffnungsträger der Amerikaner.

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,
    danke für das Interview -- kurze Korrektur, die Frau, die "The View" gemacht hat, heisst Rosie O'Donell!

  1. Anonym sagt:

    Alles Denkbare (gedanklich Erschaffene) ist im Universum vorhanden.
    Ich (UNI) bewege mich (VER) durch dieses mehrdimensionale Gebilde (SUM)
    Die Vergangenheit meiner Erfahrungen (meine Raum-Zeit-Linie) macht mein
    Bewusstsein aus. Was ich mir als zukünftige Erfahrung wünsche (von Herzen)
    und was für meine Entwicklung förderlich ist, ziehe ich aus diesem mehrdimensionalen
    UNI VER SUM auf meine weitere Raum-Zeit-Linie. Sowohl ich, als auch wir alle
    gemeinsam.

    Erschaffen wir gemeinsam die Zukunft die wir uns wünschen, und die
    für uns gemeinsam förderlich ist!

    Kein anderer entscheidet für uns.

    WIR entscheiden für uns !


    Creating our common future

    http://de.youtube.com/watch?v=Vp7gegPMJUc&feature=related

  1. Anonym sagt:

    Mann kann gar nicht so "dumm" denken, wie es dann kommt:
    Mein Beitrag ist teilweise offtopic, da er sich auf das im Interview Jericho-Szenario bezieht. Ein Atombombenanschlag in den USA auch real möglich..., vielleicht...aber warum das eigene Land verseuchen? Auch in Europa nicht unvorstellbar, folgende Nachricht läßt aufhorchen:

    http://www.tagesschau.de/ausland/atomwaffenlager2.html

    Danach wären Atombombenlager in Europa lt. US-Studie nicht sicher. Aha...dann wäre folgendes Szenario auch möglich: Anschlag in Europa durch angeblich Al Qaida angeworbene europäisch aussehende Terroristen, Panik in Europa, Ausrufung des Kriegsrechts in vielen europäischen Ländern und natürlich auch in den USA, als Vorsorgemassnahme angeblich geplanter Anschläge in den USA.
    Mögliche Länder die in Europa für einen Terroranschlag:
    Belgien, England, Niederlande, Italien, Türkei und Deutschland. Hier lagern insg. noch ca. 200 - 350 Atomsprengköpfe. In Deutschland allein ca. 20 in Rammstein und Büchel...
    Die Amerikaner könnten dann sagen: Haben wir doch schon vorher gesagt, die A-Lager in Europa waren nicht sicher!
    Cui bono?
    Den Weg frei machen für einen bedingunglosen Angriff auf den Irak etc. um an das Öl zu kommen und vom wirtschaftlichen Crash abzulenken...
    ...vielleicht nur einfach "dumm" gedacht ;)

  1. Anonym sagt:

    Hallo Freeman,

    Was hältst Du davon, dass die Amerikaner zugeben, dass die Atomwaffen in Deutschland nicht "richtig gesichert" sind. Ist doch woll Mumpitz! Soll da beim Abtransport wieder was verschwinden?

  1. Anonym sagt:

    Steht uns jetzt der "Angriff der Ausserirdischen" bevor?
    Spiegel-Online ist auf einmal so aufgeschlossen?!?!
    http://www.spiegel.de/video/video-32034.html

  1. Anonym sagt:

    Was passiert eigentlich gerade mit dem Goldpreis, immer wenn der Tageskurs festgelegt wird, schmiert der vorher voll ab! Wie jetzt gerade wieder siehe:
    http://www.kitco.com/charts/livegold.html

  1. Anonym sagt:

    Stimmt es tatsächlich, dass RP
    nicht glaubt, dass US an 911 durch Unterlassung und/ oder Förderung beteiligt waren?

    Falls ja, sagt er das aus taktischen Gründen ?

  1. Anonym sagt:

    Als ich 2004 in LA war habe ich zum ersten mal von seinem blog gehoert.Seitdem schaue ich regelmaessig hinein.Vieles,was er und andere blogger in der gleichen Richtung veroeffentlicht haben,stellt sich als richtig heraus.Schall und Rauch bringt es auf Deutsch,in der Hoffnung,dass sich auch hier viel mehr Leute mit dem Mainstream Kritisch auseinandersetzen.

  1. Anonym sagt:

    Ron Paul hat nie an 9/11 gezweifelt.

  1. Anonym sagt:

    Spiegel ist Propaganda pur. Google mal: Fake UFO Attack Plan. Wenn es UFOS gibt, dann gehören sie dem Pentagon. Deswegen gibt es auch keine Aliensichtungen, sondern nur UFOs. Und zum Iran: Richtig, die Pläne der Elite, die dahinter steht sind in der Regel sehr sehr gut. Also erwartet das Unerwartete.

  1. Anonym sagt:

    Hallo allerseits,

    Verzeih bitte mein schlimmes Deutsch. Regelmaessig besuche ich auch wrh.com. Ich muss sagen dass rivero bemerkt immer dass einen Angriff (von den juedischen/ami/englaendern Abschaum der Menschheit terroristen) an Iran kommen wird. Dass (wegen Russland und China) denke ich nicht.

    Habt ihr Meinung dazu?

  1. Anonym sagt:

    nachdem bewiesen wurde: iran hat nie gesagt dass israel von der landkarte getilgt werden müsse. und dass keine gelder abgezogen worden sind (hätten sie gern). sieht es so aus, das man die iraner in was massives reinreiten will. das hat ein poster hier gesagt, die meldung dass in europa die atombomben !! nicht sicher sind nen false flagg geben könnte. also atombomben. sorry das wusste ich nicht. ich frag mich jetzt wirklich warum iran nicht eine haben darf wenn in europa zig von amerikanien gehortet werden, auf was für einem pulverfass sitzen wir eigentlich, und wieso, wer will das pulverfass? ich NICHT
    und noch viel schlimmer, die in europa nicht RICHTIG. das ist doch deren job wie sie ihre bomben bunkern, aber abgesehen davon, dass es schmerzhaft ist zu erfahren wieviel in europa: dass sie dass nicht mal im griff haben, und finden zuwenig gesichert. das ist doch eindeutig ein fehler auf den im voraus hingewiesen wird. und mir wird schlecht.

  1. Anonym sagt:

    http://www.goldseiten-forum.de/index.php?page=Thread&threadID=8857

    .blogspot blog eventuell willkürlich entfernt

  1. Anonym sagt:

    Im Iran gibt es leider jede Menge Kräfte, die sich nur zu gerne provozieren lassen. Natürlich sind die Iraner nicht blöd aber es ist ihr legitimstes Recht sich gegen einen Angriff der Zionisten zu wehren. Möglicherweise wurde dem Iran auch schon versucht Wissen und Technik über Atombomben von Seiten westlicher Spionagekreise zuzuscheiben um einen Angriff zu provozieren. Ich glaube, würden die ganzen Juden auf der Welt sich keine Angst mehr von diesen Wahnsinnigen, die sich ja größtenteils selbst als Juden bezeichnen, einjagen lassen, dann gäbe es keinen Krieg mit dem Iran. Dann wäre die Unterstützung weg. Aber diese alte Nummer läuft seit 60,70 Jahren.
    Außerdem: Die Iraner sind gottesfürchtge Menschen. Sié haben nicht vor, die Juden und Israel auszulöschen. Sie sind nur eine der letzten Nationen deren Regierung die Courage hat diese, ich nenne es mal Synagoge Satans, öffentlich anzuprangern und zu kritisieren.
    (Das tuen übrigens auch Juden und Ex-Juden auf der ganzen Welt genauso und es dürfte schwierig werden diesen jenigen anti-semitische/judaistische Motive zu unterstellen)
    Dafür müssen sie jetzt wohl den Preis zahlen, sich mit dieser Bande angelegt zu haben.
    Zions Botschafter Olmert hatte ja beim AIPAC Kongress zum Iran Boycott aufgerufen und Brown und Bush haben es ihm nachgeplappert.
    Zuletzt hatten diese Kreise zum Boykott einer ganzen Nation vor 70 Jahren aufgerufen und damit die ganze Welt in Brand gesteckt.
    Möge es ihnen diesmal NICHT gelingen.

  1. Anonym sagt:

    Hallo, seit ueber einem Tag ist die wirklich aufschlussreiche Website:
    www.whatreallyhappened.com
    nicht online... Hat sich die Adresse geaendert? Wer weiss etwas?

    Bin hier erst auf diese Seite aufmerksam geworden und lese sie seit dem taeglich, aber heute ist sie seit ca. 24 Stunden nicht auffindbar.... ?

  1. Freeman sagt:

    Ja, Michael berichtet, seine Seite wurde von Hackern bombardiert und deshalb unten. Jetzt ist sie wieder online.